ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2918

Alles neu macht der… April

Apple stellt neue Software vor!

Autor: roland - Datum: 18.04.2004

Neu sind: Xsan, eine High Performance SAN-Lösung zur netzwerkweiten Datensicherung für Unternehmen. Ebenfalls neu das bereits erwartete Final Cut Pro HD. In direktem Zusammenhang damit kommt ebenfalls neu Motion als Echtzeit-basiertes System für Motion-Graphics Design, also Text-, Grafik- und Videoanimation mit Filtern, Partikeleffekten etc., komplett mit jeder Menge hochwertiger Templates bspw. zur Titelanimation. Preis 300.- US$. Das ebenfalls neue DVD Studio Pro 3 bietet neue Transitions, MPEG-2 Codierung von HD-Material und natürlich ebenfalls nahtlose Integration mit FCP und Motion. Gut ins Professional-Video-orientierte Bild passt das ebenfalls neu vorgestellte Shake 3.5 als eines der besten wenn nicht das Compositing-Programm unter Mac OS X. Tja, und dann haben heute noch Panasonic und Apple gemeinsam als Weltneuheit eine Hard- und Software-Lösung präsentiert, mit der erstmals via Firewire 100 Mbps DV-HD (also natives High Definition Digitalvideo) auf dem Desktop verarbeitet und nachbearbeitet ("postproduziert") werden kann. Kurz gesagt: Apple hat heute zu einem Software-Rundumschlag in Sachen professionellem Digitalvideo ausgeholt! Wir dürfen gespannt sein auf die deutschen Preise, auf erste Tests und auf das, was nun an der Hardware-Front noch folgen wird…

Kommentare

Apple rockt ja tierisch ab :)

Von: Karl Schimanek | Datum: 18.04.2004 | #1
Fehlt nur noch die Hardware... aber die kommt auch noch.

Panasonic: nur 100 Mbps???????

Von: oscar | Datum: 19.04.2004 | #2
Was soll das denn, wo doch Firewire 400 bzw. 800 Mbps übertragen kann? Und demnächst auch noch per Glasfaser: [Link]

Oder ist das'n Dreckfuhler? ;-)

Verstehe...

Von: RollingFlo | Datum: 19.04.2004 | #3
...kaum etwas, aber das sind bestimmt tolle Sachen für den der's braucht! ;D
Ach so, wie war das? Apple vernachlässigt die Profiuser und setzt voll auf iTunes und iPod? Wo seid ihr nun, Propheten des desaströsen Kurswechsels?

Gute Nacht!

FW und 100MBit

Von: Tobias | Datum: 19.04.2004 | #4
@oscar

wenn Du eine Videokamera per FW an den Rechner hängst, kommen für Video bislang generell IMMER fix 3.6MB/sec Datenrate durch. HD Material mit diesen 28MBit sieht grottig aus. Bislang war es nicht möglich höhere Video Transferraten am Mac per FW zu nutzen.

Das hat nichts mit den 400MBit die FW kann zu tun ! Lediglich mit der Limitation des Protokolls für Video das über FW läuft.

DV-Datenrate != FW-Durchsatz..

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 19.04.2004 | #5
Ich denke das "Problem" war bisher einfach nur, dass DV nicht für hohe Datenraten und Auflösungen spezifiziert war bzw. dass es dafür keine Hardware gab! Das ist nun anders...

xSAN ist ja der knaller

Von: mullzk | Datum: 19.04.2004 | #6
eine san-lösung für einen pauschalpreis von 999$ ist ja das gemeinste, was man der san-technologie antun kann - da fliegen alle anderen innert einem monat raus.....
fragt sich höchstens noch, ob man die begrenzung auf 16 tera irgendwie umgehen kann, oder ob grossfirmen dann mit mehreren sans arbeiten müssen, was ja eigentlich auch nicht die lösung sein kann.

aber der markt unter 16 tera (und das dürfte ein respektabler teil des san-marktes sein) wird ja wohl völlig aufgemischt werden, insbesondere wenn man es noch mit den konkurrenzlos billigen xserve raid kombiniert....

@Tobias

Von: wolfgang | Datum: 19.04.2004 | #7
auch FCP 4 konnte über AJA hardware SD,HD und DV-50 in voller auflösung verarbeiten.

neu an 4.5 ist nur, dass DVCPRO HD also quasi DV-100 unterstützt wird ( DV/DVDCAM=25, DVCPRO=50 ).

ok ?

ps: alle die dies nicht verstanden haben, sollen sich keinen kopf darüber zerbrechen +g*

Na klar ...

Von: Terrania | Datum: 19.04.2004 | #8
warten die Profiuser im Filmediting-Bereich auf Longhorn. Die haben logischerweise die Zeit bis 2006 oder 2008 auf die erste Beta zu warten um dann festzustellen, daß OSX 10.4 oder 5 oder 6 leider schon lange da war, wo Longhorn erst mit dem SP 2 oder 3 oder 4 sein wird. Macht aber nichts, bis dahin gibts einen 4,5 GHz Pentium V, der so laut sein wird wegen der Kühlung, daß fast alle Musikproduktion wieder ein echtes analoges Rauschen aufweisen werden, und somit der kalte Sound von Digitalproduktionen verschwunden sein wird. Zwar wird ein 3.5 bis 4 Ghz Quad-IBM Prozessor rasend schnell sein, und die Postproduktion allein durch die Rechenschnelligkeit verbilligen, aber die USER werden trotzdem auf Longhorn umsatteln, weil ein neues Supertolles Softwaretool von Adobe rausgekommen sein wird, das NUR auf PC läuft. Apple wird pleite gehen, und nur ein paar schwule Werber, die unverbesserlich sind, und vor allem Frauen werden noch die letzten iMacs benutzen, aber auch die werden dann auf Longhorn umsteigen, um am Stammtisch mitreden zu können. Die Konvergenz zur Unterhaltungelektronik wird einen Riesensprung gemacht haben, und neue Dienstleistungsindustrien werden entstehen, die beispielsweise dafür sorgen werden, daß der Fernseher durch neuformatieren der Fesplatte nach Totalabsturz endlich wieder Deutschland sucht den Superstar (jetzt gesponsert von Microsoft) zeigen kann. Ich freu mich auch Longhorn!

suche link

Von: namename | Datum: 19.04.2004 | #9
zu den ganzen dv-standards. kann mir da einer helfen?

das gleiche Engagement für die Grafik

Von: struffsky | Datum: 19.04.2004 | #10
Das gleiche Engagement von Apples Seite für die Grafikbranche wäre natürlich schon eine schöne Sache. Es geht ja auch um die Show um die User bei der Stange zu halten oder auf die eigene Seite zu ziehen... Fakt ist: viele print-Designer tun sich extrem schwer mit dem Umstieg. Ob nun Quark oder Apple Schuld ist, ist da eigentlich egal.

Zweischneidige Entwicklung

Von: johngo | Datum: 19.04.2004 | #11
Die Einen werden über das Engagement
Apples jubeln (z. B. neues Programm Motion) - die Anderen sehen dadurch After Effects auf dem Mac auf dem absteigenden Ast.

Ich habe die Befürchtung, das ein schon kleiner Markt noch einmal aufgeteilt wird.

Gruss

Das gleiche Engagement für die Grafik

Von: salco | Datum: 19.04.2004 | #12
ist doch vollkommen für die Katz, wenn die DTPler bis in alle Ewigkeit mit Quark auf ihrem OS 9 rumgurken wollen und nicht den geringsten Willen zum Umstieg zeigen. Daher setzt Apple jetzt (wo sie die entsprechende Hardware anbieten können) wohl auf Gebiete, wo immer die aktuellste Rechnergeneration nachgefragt wird.

Daran liegts wohl salco!

Von: Terrania | Datum: 19.04.2004 | #13
Zumindest auf Agentur- und Grafikerebene gibts keinen Grund NICHT auf OSX umzusteigen. Indesign CS ist inzwischen so ausgereift, daß ich mich frage, warum immer noch Leute bei ihrem Xpress 4.11 bleiben. Allein die Beschleunigung des workflow ist bares Geld. Klar, man muß sich schon ein bißchen auseinandersetzen damit, aber das wäre das Gleiche mit der Migration von 4.11 auf 6. Denn das Einlesen von alten Files ist mindestens genauso mit Fehlern behaftet, Nacharbeit also notwendig. Das einzige was wirklich noch fehlt ist ein gescheites Schriftverwaltungsprogramm. Das wars aber dann schon. Im Zuge der normalen Upgrades sind die Kosten also zu vernachlässigen. Denn auch ein Upgrade von 4.11 auf 6 kostet soviel wie die ganze AdobeCSSuite als Upgrade von Photoshop 5.x Und im Zuge des Austauschs der alten 400er G4s oder gar der Beigen G3s sind nicht mal Kosten fürs Betriebssystem nötig. Ich hab mich vor 2 jahren auf OSX gequält. Anfangs habe ich am tag wenigstens 1x umgebootet. Seit 1 jahr nicht mehr. Und ich vermisse OS9 so wie einen Pickel am Allerwertesten. Aber wie gesagt: Es hat mit Konjunktur zu tun. 1800 Oiros für einen g5 oder 1800 Oiros für einen iMac 17" ist schon ein bißchen mehr als 999 Oiros für einen Aldi. Da zucken eine ganze Menge. Grad wenn die Kohle knapp ist ...

Ha, ha, ha!!!

Von: Mister D. | Datum: 19.04.2004 | #14
>...Geld verdienen - mit ihren Macs. Und zwar im operativen Geschäft<

Entschuldige ich muss lachen, aber die Typen die so was schreiben sind meistens arbeitslos, sitzen den ganzen Tag vor ihrem iMac und quälen sich mit den iApps herum. Wundere mich, wie du es geschafft hast hier deine Kommentare abzulassen.
Mal ganz abgesehen von den Kosten, btw. Armut ist keine Schande, welches der oben vorgestellten Programme würdest du dir denn kaufen wollen? Zur Bearbeitung deiner Movies, die du mit deiner gebrauchten Ixus gemacht hast, wirst du die doch nicht brauchen, oder?

Also, es ehrt dich, dass du Apple verteidigen möchtest, aber irgendwie hast du doch den Schuss nicht gehört mein Junge.
Wie alt bist du eigentlich?

Hey dummes wort, ich dachte das hatten wir schon mal?

Von: Terrania | Datum: 19.04.2004 | #15
Jungchen: Was bist DU denn für einer? Neidisch, weil Du Dir keinen richtigen Computer leisten kannst? Weil Du bislang noch kein eigenes Geld verdient hast? Oooch, mir kommen die Tränen. Ich bin seit 85 dabei. Da haben die PC-Schnuckies noch mit Bernsteinbildschirmen und WordPerfect rumgetrollt. Und mit Armut hat das Ganze nichts zu tun. Denn das Billigste ist oft am Ende das Teuerste. Aber das lernt GeizistGeil-Generation auch noch – spätestens wenn ihr Arbeitsplatz nach Osteuropa, China oder Indien verschwunden ist. Mit GeizistGeil sägt ihr genau auf dem Ast, auf dem ihr hockt, Leute. Aber macht nix. Du bist ja noch jung, und (vielleicht) lernfähig.

der codec machts...

Von: mathias | Datum: 19.04.2004 | #16
die unterstützte videoqualität ist wohl von der schnittsoftware abhänig:
- imovie und final cut express: minidv und dvcam
- final cut pro: bis dvcpro50
- final cut pro hd: bis dvcpro100

(nur bezogen auf die dv -familie, andere unterstützte formate siehe dazu die jeweiligen spez.)

“The implementation of Panasonic’s VariCam-native DV-HD codec in Final Cut Pro HD will revolutionize high definition production as users know it,”
das heißt, dass es jetzt gelungen ist, den dvcpro100hd codec in final cut pro hd zu implementieren, ohne den natürlich kein dvcpro100hd material im hd format bearbeitet werden kann.

für den homeuser alledrdings uninteressant:

-panasonic AJ-HDC27F kamera für hd-format: uvp: $65900,- <href=http://catalog2.panasonic.com/webapp/wcs/stores/servlet/ModelDetail?displayTab=O&storeId=11201&catalogId=13051&itemId=68646&catGroupId=14569&modelNo=AJ-HDC27F&surfModel=AJ-HDC27F>link</href>

-panasonic AJ-HD1700 videorekorder im hd format (den neuen AJ-HD1200A mit firewire hab ich nicht gefunden); uvp: $62.500,- ; der neue rekorder dürfte wohl nicht viel billiger sein ;-) <href=http://catalog2.panasonic.com/webapp/wcs/stores/servlet/ModelDetail?displayTab=O&storeId=11201&catalogId=13051&itemId=68619&catGroupId=14595&modelNo=AJ-HD1700&surfModel=AJ-HD1700>link</href>
das komplette panasonic professional programm mit technischen spezifikationen gibt's <href=http://www.panasonic.com/business/provideo/app_broadcast.asp>hier</href>

dennoch nur logisch, dass hd in final cut pro implemeniert wird, da sich dieses format auch zunehmend in europa etablieren wird. einen sender, der im hd1080i format sendet, gibt's ja schon: <href=http://www.euro1080.tv/>euro1080</href>

soweit ersma'

mathias.

der codec machts...

Von: mathias | Datum: 19.04.2004 | #17
die unterstützte videoqualität ist wohl von der schnittsoftware abhänig:
- imovie und final cut express: minidv und dvcam
- final cut pro: bis dvcpro50
- final cut pro hd: bis dvcpro100

(nur bezogen auf die dv -familie, andere unterstützte formate siehe dazu die jeweiligen spez.)

“The implementation of Panasonic’s VariCam-native DV-HD codec in Final Cut Pro HD will revolutionize high definition production as users know it,”
das heißt, dass es jetzt gelungen ist, den dvcpro100hd codec in final cut pro hd zu implementieren, ohne den natürlich kein dvcpro100hd material im hd format bearbeitet werden kann.

für den homeuser alledrdings uninteressant:

-panasonic AJ-HDC27F kamera für hd-format: uvp: $65900,- <href=http://catalog2.panasonic.com/webapp/wcs/stores/servlet/ModelDetail?displayTab=O&storeId=11201&catalogId=13051&itemId=68646&catGroupId=14569&modelNo=AJ-HDC27F&surfModel=AJ-HDC27F>link</href>

-panasonic AJ-HD1700 videorekorder im hd format (den neuen AJ-HD1200A mit firewire hab ich nicht gefunden); uvp: $62.500,- ; der neue rekorder dürfte wohl nicht viel billiger sein ;-) <href=http://catalog2.panasonic.com/webapp/wcs/stores/servlet/ModelDetail?displayTab=O&storeId=11201&catalogId=13051&itemId=68619&catGroupId=14595&modelNo=AJ-HD1700&surfModel=AJ-HD1700>link</href>
das komplette panasonic professional programm mit technischen spezifikationen gibt's <href=http://www.panasonic.com/business/provideo/app_broadcast.asp>hier</href>

dennoch nur logisch, dass hd in final cut pro implemeniert wird, da sich dieses format auch zunehmend in europa etablieren wird. einen sender, der im hd1080i format sendet, gibt's ja schon: <href=http://www.euro1080.tv/>euro1080</href>

soweit ersma'

mathias.

ps.: hoffe, die links funzen so...

der codec machts...

Von: mathias | Datum: 19.04.2004 | #18
die unterstützte videoqualität ist wohl von der schnittsoftware abhänig:
- imovie und final cut express: minidv und dvcam
- final cut pro: bis dvcpro50
- final cut pro hd: bis dvcpro100

(nur bezogen auf die dv -familie, andere unterstützte formate siehe dazu die jeweiligen spez.)

“The implementation of Panasonic’s VariCam-native DV-HD codec in Final Cut Pro HD will revolutionize high definition production as users know it,”
das heißt, dass es jetzt gelungen ist, den dvcpro100hd codec in final cut pro hd zu implementieren, ohne den natürlich kein dvcpro100hd material im hd format bearbeitet werden kann.

für den homeuser alledrdings uninteressant:

-panasonic AJ-HDC27F kamera für hd-format: uvp: $65900,- <href=http://catalog2.panasonic.com/webapp/wcs/stores/servlet/ModelDetail?displayTab=O&storeId=11201&catalogId=13051&itemId=68646&catGroupId=14569&modelNo=AJ-HDC27F&surfModel=AJ-HDC27F>link</href>

-panasonic AJ-HD1700 videorekorder im hd format (den neuen AJ-HD1200A mit firewire hab ich nicht gefunden); uvp: $62.500,- ; der neue rekorder dürfte wohl nicht viel billiger sein ;-) <href=http://catalog2.panasonic.com/webapp/wcs/stores/servlet/ModelDetail?displayTab=O&storeId=11201&catalogId=13051&itemId=68619&catGroupId=14595&modelNo=AJ-HD1700&surfModel=AJ-HD1700>link</href>
das komplette panasonic professional programm mit technischen spezifikationen gibt's <href=http://www.panasonic.com/business/provideo/app_broadcast.asp>hier</href>

dennoch nur logisch, dass hd in final cut pro implemeniert wird, da sich dieses format auch zunehmend in europa etablieren wird. einen sender, der im hd1080i format sendet, gibt's ja schon: <href=http://www.euro1080.tv/>euro1080</href>

soweit ersma'

mathias.

ps.: hoffe, die links funzen so...

sorry...

Von: mathias | Datum: 19.04.2004 | #19
für den 3-fach eintrag; bei mir kam immer die fehlermeldung "fehler: tragen sie bitte name und überschrift ein" . und der link hat auch nicht gefunzt ;-((
vielleicht kann es ja ein admin korrigieren? wäre sehr nett....

mathias

GELD VERDIENEN LEICHT GEMACHT ! DIE TRAUM KARRIERE 2005 !

Von: cashoney24.de | Datum: 29.03.2005 | #20
Die einfache Art im Internet Geld zu verdienen - DIE TRAUM KARRIERE 2005 - Die einfachsten IDEEN sind immer noch die besten ! So verdienen Sie Geld im Internet - Sichern Sie sich Ihre Zukunft bei [Link] ! HIER ALLE INFOS !