ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2919

Gute Preise, sehr gute sogar…

…die da gerade von Apple Deutschland eintrudeln

Autor: roland - Datum: 19.04.2004

Nur Geduld werden wir noch ein wenig haben müssen :-/ Motion ist irgendwann im Sommer im Apple Store und bei den Fachhändlern verfügbar für 288,84 Euro (inkl. MwSt.). DVD Studio Pro 3 wird voraussichtlich im Mai im Apple Store und im Fachhandel für 521,- Euro (inkl. MwSt.) erhältlich sein. Registrierte Anwender von DVD Studio Pro 1 und 2 kommen mit 208,- Euro (inkl. MwSt.) für das Update billiger weg. Bildungseinrichtungen werden darüber hinaus preisgünstige Mehrfachlizenzen angeboten. Bei Shake 3.5 weiß man noch nichts Genaues: es soll aber "in Kürz" für Mac OS X, Linux und IRIX über den Apple autorisierten Fachhandel als ausschließlich englische Version vertrieben werden. Preis für Mac OS X mit unlimitierter Renderlizenz: 3.130,84 Euro (inkl. MwSt.) (Preise für die Linux- und IRIX-Version auf Anfrage). Registrierte Anwender von Shake 3 für Mac OS X können für 810,84 Euro (inkl MwSt.) upgraden. Dito FCP HD: das allerdings bereits jetzt im Apple-Store (und im Handel) vorbestellt werden kann. Für äußerst kommode 1.043,- Euro (inkl. MwSt.). Registrierte User von Final Cut Pro 1, 2 und 3 können für 405,- Euro (inkl. MwSt.) upgraden. Für Final Cut Express Anwender wird's mit 754,- Euro (inkl. MwSt.) etwas teurer. Bildungseinrichtungen erhalten preisgünstige Mehrfachlizenzen. Deutsche Preise zur Panasonic/Apple-HD-Lösung liegen noch keine vor. Dafür klingt die Preisstellung für Apples Xsan extrem guunstig: Eine Beta-Version von Xsan steht allen qualifizierten Kunden sofort unter www.apple.com/xsan zur Verfügung, während das Programm selbst im Herbst 2004 für 1042,84 Euro (inkl. MwSt.) pro System über den Apple Store und im Fachhandel erhältlich sein wird. Da wackelt die SAN-Welt, wetten? Xsan unterstützt Xserve G4, Xserve G5, Power Mac G4, Power Mac G5, Xserve RAID und Apple Fibre Channel PCI Cards. Es setzt Mac OS X oder Mac OS X Server 10.3 voraus und unterstützt natürlich die gängigen Fibre Channel Switches von Brocade, QLogic oder Emulex. Zu den technischen Details der Software-Neuankömmlinge später mehr. CU!

Kommentare