ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2990

Rumors, Rumors?

Ein neuer G5 zur WWDC?

Autor: lars - Datum: 23.05.2004

Wir wollen nicht wieder den Stempel der Rumor-Site aufgedrückt bekommen (warum eigentlich nicht?!) und bevor ich mir - wie ein Kollege neulich - beide Hände verbrenne, äußere ich es auch nur gaaanz vorsichtig. Aber die Welt schreit doch nach neuen Rechnern, oder?
Zur WWDC sollen die Kisten kommen. Specs? Here they come:
Es soll eine single CPU Maschine mit 2,2 GHz geben, die auf dem PPC 975 basiert, 1,1 GHz Frontsidebus und Superdrive und 8xAGP.
Das Mittelfeld (was immer als Preis-/Leistungssieger erkoren wird) soll ein mit 2,6 GHz (Dual) getakteter G5 übernehmen, der einen 1,3 GHz FSB besitzt und (hört, hört) ein SuperDrive Extreme Laufwerk, sprich double layer. Ach ja, 16x PCI-Express statt AGP... (weiß jemand etwas darüber?!).
Das Flaggschiff wird ein 3 GHz G5 (Dual) darstellen, 1,5 GHz FSB, obigem 16-fach PCI-Express (hört sich an, wie ein Verwandter des ICEs von Mehdorn) und double layer SuperDrive.

Noch Wünsche offen? Ich schon, denn IBM hat immer noch Probleme bei der Fertigung des G5 Chips für den Xserve, dessen Auslieferung nur so dahin kriecht.

Für Ende des Jahres wird ein neuer iMac erwartet, der sich aber von dem AIO-Prinzip (All-In-One) verabschieden wird, damit man sich nicht immer auch ein neues Display kaufen muß). So wird die Lücke zwischen eMac/iMac und G5 geschlossen, die der Cube damals besetzt hatte (Woz hab ihn seelig).

So, ich habe reichlich Diskussions-Stoff geliefert, um hier für ein wenig Belustigung am Nachmittag zu sorgen, wir lauschen Euren Wünschen und Euren Nöten, gerne auch in Richtung Software.

Kommentare

Doppelproz????

Von: DOSenFreddy | Datum: 23.05.2004 | #1
och, keine Doppelproz mehr??? :-((((

*lol*

Von: Borbarad | Datum: 23.05.2004 | #2
Zu tief in Glas gestern geschaut oder was?

3,0GHz wirds nicht geben. 2,6Ghz sind realistisch

B

Eier

Von: Gerd | Datum: 23.05.2004 | #3
Ja, Apple braucht Eier!! Champions League ist angesagt!
Der iPod Hype ist recht und schön, aber eine Auffrischung im Rechnerbereich tut Not.
Am besten alle Rechner mit einer G5-CPU :-)

Mein Wunsch

Von: schlesi | Datum: 23.05.2004 | #4
Also, mein Wunsch wäre ein 10.3.4 mit einem reaktionsschnelleren Finder ;-)

Uiuiuiui

Von: dermattin | Datum: 23.05.2004 | #5
"Für Ende des Jahres wird ein neuer iMac erwartet, der sich aber von dem AIO-Prinzip (All-In-One) verabschieden wird, damit man sich nicht immer auch ein neues Display kaufen muß)."

Das wäre eine Sensation! Aber wie ich Apple kenne, bundlen die den mit dem 16fach Superdupadrive und wird deswegen in der 29XX Euro Region landen. Consumer? Wir sind doch nicht Blöd!


"Also, mein Wunsch wäre ein 10.3.4 mit einem reaktionsschnelleren Finder ;-)"

Huch, den hab ich schon längst. War ich etwa artiger als du?;)


"3,0GHz wirds nicht geben. 2,6Ghz sind realistisch"

Meine bescheidene Prognose: 3 Ghz werden mind. angekündigt, bis zur verspäteten Auslieferung fällt Apple bestimmt noch eine Ausrede ein ;)

*Gähn* ;-)

Von: RollingFlo | Datum: 23.05.2004 | #6
Dieses Gerücht geht ja wie immer seine Wege, aber wesentlich gewagter und spannender fände ich es, wenn mal einer behaupten würde:
"Auch auf der WWDC kommen *keine* neuen PowerMacs!"
Denn schließlich ist der Termin eigentlich der allerletzte mögliche vor einer Totalblamage. Ich behaupte sogar, dass es nicht unwahrscheinlich ist, dass neue PowerMacs noch *vor* der WWDC kommen.

Aber ohne Hand ins Feuer, denn mein orakelndes Hauseichhörnchen ist z.Z. im Urlaub. ;D

nettes zeug...

Von: mullzk | Datum: 23.05.2004 | #7
aber irgendwie ist mir der artikel sogar für rumours noch zu schwammig... wie kamst du zu diesen infos???

ach ja: ich will einen g5 cube an der wwdc, da nehme ich auch noch eine 2.x-taktung in kauf....

wieso ohne quellenangabe?

Von: Leo (fscklog) | Datum: 23.05.2004 | #8
ist doch nicht so schwierig:
[Link]
macht es aber auch nicht glaubwürdiger, die specs hätte sich nun wirklich jeder aus den fingern saugen können...

Dein Wort in meinem Bildschirm...

Von: mathias | Datum: 23.05.2004 | #9
Lars, ich wünsch Dir so, dass Du Recht behältst. Dann könnte ich endlich das gute G5 -Stück bestellen, auf das ich schon solange warte.
Ach so: *schäm* wann findet sie denn statt, die WWDC? Damit ich mir ungefähr eine Vorstellung machen kann, wie lange ich noch warten muss....

Mathias.

Power975 - Zu früh!

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 23.05.2004 | #10
IBM kämpft immer noch mit dem Yield - und dann sollen die JETZT schon das Power5-Derivat P975 fertig haben? Wo der Power5 (in 130nm!) erst vor 2 Wochen offiziell in den Handel gelangt ist?

Ich würd's gerne glauben, aber es ist einfach zu unwahrscheinlich. Die einzige Möglichkeit die ich sehe ist, dass Apple das Zeug wie letztes Jahr erst im September ausliefert, aber damit killen sie die G5-Verkäufe für ein gesamtes Quartal, und das können sie sich nicht leisten...

Und PCI-Express ist IMHO auch noch zu früh, das gibt's ja noch nichtmal in der PC-Welt!....

LOL

Von: Karl Schimanek | Datum: 23.05.2004 | #11
Demnächst liest man hier wohl auch Gerüchte von MOSR oder was :)

@RollingFlo:"Denn schließlich ist der Termin eigentlich der allerletzte mögliche vor einer Totalblamage."

Falsch! Zieh dir nochmal die WWDC'03 rein und lausche SJ worten ;)

Interessanter fände ich, ob DDR1 oder DDR2...

Und die Abstufung ist auch Quatsch:
Single 2.2GHz
Dual 2.6GHz
Dual 3GHz

Obwohl, 2.2GHz für 1000€ wäre ok :D

Besser wäre:
Single 3GHz
Dual 2.8GHz
Dual 3.2GHz

Zum jetzigen Preis. Geliefert wird pünktlich im September ;)

Witzig finde ich auch die Aussage von MTN bezüglich PCI-Express:"Hier wiederum gab ATI vor einigen Wochen von sich, dass in Zukunft Macs mit diesen Spezifikationen ausgeliefert werden."

Oder hab ich was verpasst?
Das sowas kommt ist logo :)

@kai

Von: dermattin | Datum: 23.05.2004 | #12
"IBM kämpft immer noch mit dem Yield - und dann sollen die JETZT schon das Power5-Derivat P975 fertig haben? Wo der Power5 (in 130nm!) erst vor 2 Wochen offiziell in den Handel gelangt ist?"

Was ist denn mit dem aktuellen Stand GHz technisch maximal drin?

G5-Imac

Von: Gulaschpizza | Datum: 23.05.2004 | #13
Bin sehr gespannt auf den iMac, falls er wirklich ohne TFT erhältlich sein wird, dann steht er sofort bei mir auf dem Tisch!!!!

1,5 GHz FSB

Von: tomvos | Datum: 23.05.2004 | #14
Also ich bin ja technisch ein kleines bischen bewandert, aber kann mir bitte mal jemand erklären, mit welchem Speicher Apple die Bandbreite eines 1,5 GHz Busses decken will? Müssen die Raumbausteine dann als Triplets eingebaut werden? Ich vermute ganz stark, dass der FSB bei 1GHz bleiben wird...

...lasse mich aber gerne vom Gegenteil überraschen.

Thomas

Hardware- kontra Software-Entwicklung

Von: Marcel_75 | Datum: 23.05.2004 | #15
Klar muss Apple die Hardware alle paar Monate "refreshen" um mit der "IBM-kompatiblen" Konkurrenz mithalten zu können.

Klar auch, dass wir uns einerseits flüsterleise, knuffige G5-Cubes und andererseits 2x3GHz G5s mit 2 Laufwerkseinschüben und 4 Laufwerksschächten wünschen... ;)

Aber vor allem muss Apple noch intensiver die Entwicklung von OS X vorantreiben!!!
Ist zumindest meine bescheidene Meinung...

Und dabei sind Profi-Features von wirklich großer Bedeutung. Das fängt damit an, dass die Quartz-Engine weiterentwickelt werden muss, damit sie in Zukunft auch höhere PDF- und OpenGL-Standarts einhält.

Wie "schlecht" sie bisher ist, könnt ihr u.a. daran sehen, dass Keynote zwar schöne Transparenzen bastelt, das exportierte PDF hat dann aber leider nichts mehr mit WYSIWYG zu tun... :(

Hatte dieses Manko damals auf PowerPoint geschoben (und mich mit der Service-Hotline von Microsoft sogar gestritten, dass das wegen ihnen und nicht wegen Apple so besch...... klappt) - aber nach dem Erscheinen von Keynote musste ich leider erkennen, dass es tatsächlich eine technische Einschränkung seitens Apple ist.

Viele Grafiker schwören auch nach wie vor auf OS 9, da OS X in z.B. Vektorzeichenprogrammen wie Freehand oder Illustrator "so herrlich weichzeichnet", dass man das Endresultat leider schlecht abschätzen kann, da dadurch vor allem in sehr feinen Bereichen die Farben "verwischen" (ihr wisst, was ich meine?). Ob es dafür (besser: dagegen) jemals eine Lösung geben wird wage ich zu bezweifeln - denn soweit ich informiert bin, wird ja alles bei OS X sozusagen nur noch texturiert per OpenGL ausgegeben - da sind solche Unschärfen halt "normal".

Aber auch für Systembetreuer gibt es noch viele verbesserungswürdige Ecken und Kanten in OS X!
So sind z.B. die Konfigurationsmöglichkeiten für Admins nach wie vor zu eingeschränkt!!!
Normalen Benutzern ohne Adminrechten muss man noch feinere Einschränkungen (z.B. in den Systemeinstellungen) auferlegen können, im Moment dürfen solche Benutzer entweder zu wenig oder eben (häufiger) zu viel.

Überhaupt sollte Mac OS X bei der Erst-Installation darauf hinweisen, dass ein Benutzer OHNE ADMIN-RECHTE besser für die tägliche Arbeit wäre (vor allem sicherer!!!) - und deshalb nur sichere Passwörter für den Admin akzeptieren und im zweiten Schritt den normalen Benutzer anlegen, mit dem man dann arbeitet (so mal als Idee).

Desweiteren sollte eine Downgrade-Funktion sowie eine professionelle Backup-Funktion mit dem System ausgeliefert werden - klar werden da einige Fremdhersteller stöhnen, aber ein modernes, zeitgemäßes Betriebssystem braucht so etwas als Bordmittel!!!

Man sollte außerdem über die Systemeinstellungen verschiedene Netzwerkuser einrichten können (auch mit versch. Gruppen und damit verbundenen Zugriffsrechten). Diese Benutzer sollten dann auch NUR Zugriff vom lokalen Netzwerk aus haben und sich NICHT lokal anmelden dürfen. Damit verbunden müsste die Möglichkeit geschaffen werden, beliebige Ordner/Dateien für jene Netzwergruppe freizugeben.

Dinge wie Virtual Desktop, weitere unterstützte Filesysteme (ReiserFS, XFS etc.) bzw. ein eigenes "aufgebohrtes" HFS(X)+? kommen ja hoffentlich sowieso im "Tiger"... ;)

iMac ohne Monitor?

Von: LoMacs | Datum: 23.05.2004 | #16
Sollte der iMac tatsächlich ohne Monitor kommen, werde ich mich am folgenden Samstag doch mal im MediaMarkt umschauen müssen... Alles andere als ein All-in-one-Mac kommt für mich nicht in Frage, wenn ich mich zum Anschalten unter den Schreibtisch beugen will, dann nehm ich lieber gleich einen PC. Nein, ich habe einfach keinen Bock, extra einen Bildschirm mitzukaufen, der gehört zum (und an den) Computer wie ein Mainboard. Der Rechner ist eine Einheit, wie bereits 1984. PCs und PowerMacs will ich nicht.

@LoMacs

Von: derdomi | Datum: 23.05.2004 | #17
nur weil ein Rechner keinen Monitor inklusive hat heißt das doch nicht dass man ihn unter den Schreibtisch stellen muss... würdest du einen Cube unter den Schreibtisch stellen? Seltsame Vorstellung

@Karl

Von: RollingFlo | Datum: 23.05.2004 | #18
Was Jobs damals gesagt hat, weiß ich.
Ein Jahr oder länger ohne Upgrade sind aber blamabel, auch wenn er vorsichtige Prognosen gemacht hätte - was ja gar nicht der Fall war. Er hat sich im Gegenteil recht weit aus dem Fenster gelehnt.
Aber wie gesagt - das ist für mich so oder so irrelevant.
Denn ein Jahr sind in der IT-Branche eine Ewigkeit und wenn nicht gerade der Intel-Motor stottern würde, wäre das auch wesentlich negativer aufgefallen.

LoMacs

Von: Derek | Datum: 23.05.2004 | #19
Du scheinst einer der wenigen fans der imacs zu sein. Dann bitte schnell noch zuschlagen, bevor dieses heißumkämpfte Produkt praktisch nicht mehr zu bemmen sein wird....

Schön, das ihr es mal wagt...

Von: raller | Datum: 23.05.2004 | #20
denn solche Spekulationen sind immer recht unterhaltsam.
Ich schwanke noch, ob ich auf einen G5 Imac warten soll oder doch ein Powerbook ins Haus kommt. Das 12" hat alles, was ich als Surfer und Digitalrumdaddler so brauche und ich kann es mitnehmen und das ist wohl das ultimative Feature.
Oder vielleicht doch nur ein Ibook und dafür etwas mehr Power aufm Tisch? Lieber jetzt oder später ? Och wenn es doch nur schon neue Rechner gäbe, auf das die Konsumlust die Haushaltbeschränkung niederringt. Und dabei sind solche Postings immer hilfreich; somit schliesst sich der Kreis, ich habe fertig!!
Und immer noch keinen neuen Mac :-((

RollingFlo: Stimmt schon,

Von: Karl Schimanek | Datum: 23.05.2004 | #21
aber warum kommt der Intel-Motor ins stottern? Und wenn im September der 3GHz Mac auf deinem Tisch steht is doch alles in Butter.

Und wenn IBM erstmal die Probleme im Griff hat sind die ruck zuck bei 3GHz.

Und wenn IBM endlich Autovektorisierung im Compiler eingebaut hat (sie sind offensichtlich kräftig dabei) und Mac OS X von Kopf bis Fuss vektorisiert ist geht die Post ab und der G4 erlebt seinen zweiten Frühling :)

ich will n G5 Cube!

Von: ionas | Datum: 23.05.2004 | #22
heul.

@ borbard

Von: ionas | Datum: 23.05.2004 | #23
[Link]

daher sind die news

@ Kai

Von: ionas | Datum: 23.05.2004 | #24
was wir sehen werden ist max 2.6 oder 2.8 :p

aber was wir auch sehen werden ist 100% pci express 16x und ich schätze eine x800 (ati 9800 nachfolger)

derek

Von: dermattin | Datum: 23.05.2004 | #25
Ich kann weder bestätigen, dass OSX zäh oder XP ohne luna flott ist (einmal (daten)transfer und plattenaktivität unter XP miterleben und gruseln lernen).


"c) und nun frag ich mich, warum sollte jemand die PRodukte kaufen."

Weil Apple Produkte trotz ihrer vorkommenden Fehler und hohen Preisschwelle trotzdem 1000 mal geiler sind als alles was du aus der DOSen Ecke bekommst.

Du hast ja recht, Apple baut meistens am Kunden vorbei. Aber weisste was? Mir ists völlig egal, ich bin kein 0815 Kunde ;)

@ kai - os x ist niemals "fertig" ;p

Von: ionas | Datum: 23.05.2004 | #26
trotzdem fehlen ein paar gundlegende dinge.

sounds (für mich belanglos aber für andere nicht) als gui teil,
mehr options was die gui betrifft wie z.b. 100% vektor und nur noch caching keine festen bitmaps mehr und themes. eine überarbeitung des docks (meine meinung), virtual desktops, eine überarbeitung von appleWorks. eine option um HFSX einzuschalten (case sensitive HFS+), eine option um HFS journaling anzuschalten)

dann kaufe ich mac os x und glaube dass es eine "volle" und "finale" version ist ;p

aber ich bin auch so mit os x zufrieden.

nur mit der rev. a der powermacs (g5) nicht.

wo bleibt die rev. b - ich kaufe alles zwischen 2 und 3 ghz was dual ist :p

dermattin:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 23.05.2004 | #27
Was GHz-technisch maximal drin ist?

Schwer zu sagen... Mit 90nm können sie schon 2.6-3 GHz schaffen, selbst mit dem 970FX, was ich für wahrscheinlicher halte als den 975!
AMD schafft 2.4 GHz mit 130nm, und der Opteron ist auch kein Stromsparer und dem G5 ähnlicher als ein P4! Und AMDs Fertigungsknowhow ist sicher nicht so gut wie IBMs...

Ich tippe auf 970FX Dual 3GHz (weil das Steve versprochen hat!) aber nur im Topmodell. 2.4-2.6 GHz Dual denke ich mal für das mittlere Modell und 2-2.2GHz single für das kleine. Das kleine und mittlere lieferbar sofort, das Topmodell erst in 2 Monaten. Steve sagte "we will BE at 3GHz in 12 months", nicht "we will SELL 3GHz in 12 months"! ;-)

@ kai

Von: ionas | Datum: 23.05.2004 | #28
zwar gab es kaum rumors über den 975 aber ehrlichgesagt traue ich apple zu dass sie auch mal die klappe halten und leaks schliessen.

ich lasse mich überraschen.

ansonsten stimme ich zu

G5 3GHZ Dual - Mother of GOD

Von: ionas | Datum: 23.05.2004 | #29
[Link]

(Quelle: [Link] )

@Kai: noch mal wegen "AntiAliasing"...

Von: marcel_75 | Datum: 23.05.2004 | #30
Natürlich hat AntiAliasing auch Vorteile, das möchte hier sicher auch niemand bestreiten - fakt ist aber, dass das AntiAliasing von OS X in den verschiedenen Zoom-Stufen oft sehr unpraktisch ist - egal ob in Freehand, Illustrator (in denen arbeite ich) oder anderen Programmen aus dem Print-Bereich!

Dabei passiert nämlich, dass Dinge (Fehler) übersehen werden, die man unter OS 9 mit QuickDraw nicht übersehen konnte - gerade im Bereich von unter einem mm wird das dann ganz schnell übel.

Im Moment ist man gezwungen, bei 6400% Zoomstufe in problematischen Bereichen jeden mm abzuchecken - das musste man früher nicht!!!

Von daher erübrigt sich ein eher überflüssiges Kommentar von Dir wie "noch nicht im Jahr 2004 angekommen"... :(

Da ich noch einen Rechner mit OS 9.1 in Betrieb habe kann ich das auch wirklich 1:1 vergleichen - es ist leider ein wirklich entscheidender NACHTEIL von OS X.

Wer hat, der weiss nicht, was er hat

Von: Tixx | Datum: 23.05.2004 | #31
Apple hat mit OS X ein beeindruckendes System geschaffen - ich denke, das ist allgemein anerkannt.

Wenn die Version 10.5. - Lion - da ist und der Rechner mit 4 mal 6 Ghz Proz. und 64-fach PCI-Taifun - Grafik läuft, werden wir uns kurz nach (verspäteter) Auslieferung schon nach 10.6. Previews sehnen und endlich auch die 12 Ghz im tragbaren, lüfterlosen Carbongehäuse für unterwegs brauchen.

Dabei scheint es mir wichtig zu sein, einfach einmal inne zu halten und den Jungs von unserer Lieblingsfirma einmal kräftig auf die Schultern zu klopfen. Denn ohne deren Arbeit würde uns sicherlich etwas fehlen.

preise?

Von: v-i-c- | Datum: 23.05.2004 | #32
@derek

den kleinen g5 gibt es schon für 1600,- statt den von dir genannten 2000,- mal auf mac-preise.de schauen ;)

@karl schimanek
weil sich intel proz. seit einführung des g5 auch kein einziges mhz nach oben bewegt haben - damals war gerade der p4 3,4 ghz angekündigt und heute ist er noch immer das "spitzenmodell"

versucht doch mal auf alternate einen pc zusammenzuschrauben der dem dual 2ghz g5 entspricht - ich dachte der entsprechende pc wäre wirklich billiger - aber vor 3 monaten (als ich nachschaute) war es einfach unmöglich etwas gleichwertiges zu diesem preis zu erhalten.

ich denke es wird eher auf folgende modelle hinauslaufen: (die überteuerten superdrives lasse ich mal aussen vor - agp 8x bleibt bestimmt) - alle mit pci-x - single sollte eigentlich abgeschafft sein (aber man kennt ja apple) weil die architektur des g5-rechners auf dual ausgelegt ist. der bus wird wohl bei 1ghz stehenbleiben weil die im pc lager nichts schnelleres vorhanden ist (warum also schneller wenn man die alten mainboards weiterverwenden kann?)

var a:

2x1.8 ghz - (900mhz) -geforce fx5200
2x2ghz - (1ghz) - radeon9700
2x2.2ghz - (1ghz) - radeon 9800 optional radeon x800


var b:

2 ghz - (1ghz) - geforce fx5600
2x2ghz - (1ghz) - radeon9700
2x2.2ghz - (1ghz) - radeon9800 optional radeon x800


var c: (das wunder)

2x2 ghz - (1ghz) geforcefx5600
2x2.2ghz - (1,1 ghz) radeon9700
2x2.5ghz - (1,25 ghz) radeon9800 optional radeon x800


3ghz? niemals - den chip gibt es doch gar nicht
selbst den 2.5 bekommen sie nur mit staubsauger-kühler hin weil sie den 2.2 brutal übertakten müssen - oder habe ich was verpasst und sind neue chips über 2.2 bei ibm angekündigt worden??

@ karl hat nichts mit wintel zu tun

Von: ionas | Datum: 23.05.2004 | #33
sondern was mit medion.

und nun geh wieder deine hühner füttern
(sorry, aber echt)

@ v-i-c nopes

Von: ionas | Datum: 23.05.2004 | #34
1. preise für g5 1600
[Link]
1299 dollar - fehlen noch 100eur für das gift certificate.

2. deine preditions - wohl kaum.

2.2, 2,4, 2,8
2,0, 2,4, 2,6
2,2, 2,6, 3,0

vom 2,5er oder 2,8er war nie was zu hören. bei keinem der rumors die immer falsch waren (was imho daran liegt das apple den termin verschoben oder gecancelt hat; ganz offensichtlich)

ausserdem werden sie in das topmodell kein optionale grafikkarte reinsetzen die sie nur 50-100eur mehr kostet. eine fire gl oder so - das wäre als option möglich. die x800 nicht.

wenn es sie gibt ist sie im topmodell drin, sonst nicht.

die gf5600 wird nicht mehr verbaut werden.
die radeon9700 auch nicht, genauso wenig wie die 9500 - keine ahnung auf was deine kreativität fusst, aber die 9500er und 9700er sind teurer als die 9600er und 9800er zu produzieren.

ionas:

Von: Karl Schimanek | Datum: 23.05.2004 | #35
Ach jetzt ist es auf einmal Medion, ich verstehe :D

G5

Von: pm | Datum: 23.05.2004 | #36
Aktuell wird bei Apple alles Richtung "Enterprise" leicht gedreht. Ich gehe von 2 neuen Rechnern mit 2.2 + 2.5 GHz aus sowie einem G5 Laptop.
Aus meiner Sicht wird Apple stark nur noch auf 2 Prozessormodelle tendieren. (SMP fähig). Dies untersützt die ganze Grid/Cluster Abeilung die relativ kostengünstige Lösungen anbieten.
Der Consumer G5 kommt im Herbst auf Weihnachten.

ionas:

Von: Karl Schimanek | Datum: 24.05.2004 | #37
Nimm nicht alles soo ernst ;)

Beste Grüsse
Kalle

@Karl, @ionas

Von: RollingFlo | Datum: 24.05.2004 | #38
@Karl:
Das sehe ich doch genauso. Wenn die 3ghz wirklich noch erreicht werden bis September, wäre alles in Ordnung. Wenn nicht, kommt es halt darauf an, was ansonsten so kommt. :)

@ionas:
Du hast geschrieben:
"
sounds (für mich belanglos aber für andere nicht) als gui teil,
mehr options was die gui betrifft wie z.b. 100% vektor und nur noch caching keine festen bitmaps mehr und themes. eine überarbeitung des docks (meine meinung), virtual desktops, eine überarbeitung von appleWorks. eine option um HFSX einzuschalten (case sensitive HFS+), eine option um HFS journaling anzuschalten)"
---

Journaling kannst Du ganz leicht an und ausschalten via Festplattendienstprogramm.
Themes gibt es leider nur, aber dafür sehr gut, mit ShapeShifter (20$) von Unsanity.
Für virtuelle Desktops gibt es mehrere Tools, auch freeware, wenn ich mich recht erinnere.
Und Appleworks hat doch in letztens, als die MS-Dame auf der Bühne stand, durch die Hintertür eine erstklassige Beerdigung erfahren. Das wird nicht mehr weiterentwickelt und warum auch? Es gibt schließlich zahlreiche Office-Alternativen auch ohne MS. Man kann bzw. muss sich also wohl von AW verabschieden.

@ Heico @ Kai

Von: johngo | Datum: 24.05.2004 | #39
Der Laie in mir sagt: ... waren wohl schlechte Treiber dabei?

Ich kann Heicos Erfahrung bestätigen. Auf einem "nur" 2,53 GHZ P4 (noch ohne Hyperthreading) kann ich vom DVD-LW und vom CD-Brenner gleichzeitig kopieren. Sowie im IE-Explorer (online), und im System-Explorer absolut flüssig arbeiten während iTunes ohne Aussetzer duddelt und After Effects im Hintergrund startet. Einzig das Programm im Hintergrund startet signifikant langsamer. Alle anderen Operationen sind - kaum merklich (vielleicht 10%?) langsamer.

Gruss

Der Laie in mir sagt:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 24.05.2004 | #40
Scheiss auf "schlechte Treiber"
Ich hab die Rechtfertigungen der PC-Fraktion satt. Die Probleme die ich 6 Jahre lang ständig mit dem PC hatte wurden auch immer irgendwie erklärt. Fakt ist einfach, dass ich solche Probleme seit ich nen Mac habe nur noch sehr sehr selten und in stark abgemilderter Form erfahre.
Das Ding wurde von Aldi so ausgeliefert und die gute Frau hat garantiert nix daran gedreht. Kann mich auch nicht erinnern, dass die C't irgendwas von fehlkonfiguriertem Rechner geschrieben hätte in ihrem Test, also verzeiht mir, wenn ich meinen eigenen Augen dann doch eher glaube als Bezeugungen von mir unbekannten Leuten in anonymen Webforen. Die Diskrepanz zwischen selber sehen und dem was man hier und anderswo so über PCs erzählt kriegt ist einfach zu gross, meistens steht sich das sogar diametral gegenüber...

Ich finde das was Architosh schreibt eigentlich viel interessanter!

Von: Karl Schimanek | Datum: 24.05.2004 | #41
[Link]

Denen glaube ich auf jeden Fall mehr als dem französischem MOSR ;)

Bus-Speed

Von: lx | Datum: 24.05.2004 | #42
> der bus wird wohl bei 1ghz stehenbleiben weil
> die im pc lager nichts schnelleres vorhanden ist

Da der Frontside Bus des G5 immer mit halbem Prozessortakt läuft (bzw. 1/4 Takt plus DDR) kann man nicht davon ausgehen, dass Apple nur weil die Konkurrenz nichts schnelleres hat dieses Taktverhältnis aufgibt. Hat nämlich auch was mit der Synchronisation zu tun. bei einem asymetrischen Takt verliert man durch zusätzliche Wait Cycles mehr als man auf den ersten Blick vermuten würde.

Was die Auslastung des Busses ausgeht: haben wir uns schon so sehr daran gewöhnt, dass der FSB immer der Flaschenhals ist, dass wir uns kaum noch etwas anderes vorstellen können? PCI-X nutzen auch nur die wenigsten voll aus.

Keine Yield Probleme

Von: Joe | Datum: 24.05.2004 | #43
"IBM kämpft immer noch mit dem Yield - und dann sollen die JETZT schon das Power5-Derivat P975 fertig haben? Wo der Power5 (in 130nm!) erst vor 2 Wochen offiziell in den Handel gelangt ist?"

IBM kämpft nicht mit dem Yield sondern hat(te) Probleme die Chips richtig in den neuen Gehäusen zu verpacken. Die Prozessoren sind ganz einfach wegen mechanischer Probleme nach kurzer Betriebszeit kaputgegangen... 2.5GHz waren schon im Februar erreicht!

Ausverkauf der alten G5

Von: Joe | Datum: 24.05.2004 | #44
Hi,

das hier ging gerade an die Entwickler:

ADC is pleased to offer special pricing on the Power Mac G5 1.6GHz
to ADC Select and Premier members in the United States and Europe.
Through June 26, ADC Select and Premier members can purchase up to
five Power Mac G5 1.6GHz systems through the ADC Hardware Purchase
Program, without affecting annual hardware discount purchase limits.

Yield:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 24.05.2004 | #45
AFAIK hatte das nicht (nur) mit den Gehäusen zu tun sondern auch damit, dass sich die Silizium-Schicht der SSDOI bei hohen Takten gelöst hat. Also schon ein Fertigungsproblem...

@kai

Von: nico | Datum: 24.05.2004 | #46
"JETZT schon das Power5-Derivat P975 fertig?"

ist es nicht ein power4-derivat? ein power5-abkoemmling waere doch dann ein g6?

"Und PCI-Express ist IMHO auch noch zu früh, das gibt's ja noch nichtmal in der PC-Welt!"

gibt es schon. und apple hatte ja auch mal andere traditionen, denke an damals halbes jahr exclusiv superdrive oder agp-grafik von ati.
ich faend es fein, wenn apple mal wieder technologie-trendsetter spielt...

@ Rollinflo (Office, Themes)

Von: ionas | Datum: 24.05.2004 | #47
Themes müssten wirklich von Apple Seite aus schon dabei sein. Apple sollte eben sehr ähnliche aber trotzdem unterschiedliche Themes mitliefern (ein Style eben).

Apropos Apple Works: OpenOffice ist leider keine wirklich gute alternative. Ragtime kommt noch in Frage. Ansonsten weiss ich nicht was man ausser Office v X nutzen soll?

@ ionas

Von: nico | Datum: 24.05.2004 | #48
"beim stand heutiger ide technik (sata) kann man mit separaten ide raid controllern schon ne menge erreichen."

ist ja mein reden. man muss eben nur wissen, dass man bei master/slave konfiguration sich ne menge kollisionen einhandelt - grundsaetzlich funktioniert es ja. und das ist nicht pc- oder mac-typisch, sondern betrifft die technologie.
ausweg: single-ide/ serial ata/ scsi/ firewire
jede dieser technologien hat vor- und nachteile.

Bzgl.: Office und DVB

Von: RollingFlo | Datum: 24.05.2004 | #49
Zu Offices:
- OpenOffice und sein Aqua-Java-Derivat NeoOffice (kostenlos).
- RagTime (für Privatleute kostenlos)
- kOffice (bald, kostenlos)
- AbiWord (noch Alpha, kostenlos)
- ThinkFree Office (35$)

Und ich habe bestimmt etwas vergessen. Ja, momentan ist es noch nicht so gut - obwohl ich keinen Grund gegen Ragtime oder NeoOffice (mal von dem Ressourcenverbrauch abgesehen) finden kann. Aber die Zeit, die Apple in ein neues Office stecken müsste, können sie ob der Situation auch für etwas anderes nutzen. Meine Meinung.

-

DVB-Lösungen:
Ja, ich weiß, sie sind teuer, aber die ElGato-Produkte überzeugten komischerweise im c't Test gegenüber den PC-Lösungen durchaus.
Wer PCI-Karten will, muss sich allerdings etwas strecken und mit iTele hantieren.
Also: Nicht soviel Auswahl wie am PC, aber es gibt durchaus Möglichkeiten, die überzeugen.

gähn

Von: mr.drinkalot | Datum: 24.05.2004 | #50
an die redaktion:
schöner artikel der die brieftaschen zücken läßt.
an alle die sich streiten:
langsam is genug, genug, genug!!!!
das ständige BLABLABLA, es reicht wirklich.
wenn man sich angiften möchte dann geht man zu heise.
ich will hier fundierte kommentare zu den themen lesen, deshalb komme ich her, weil hier eingige wirklich gutes technisches wissen vorweisen können.

PPC 975

Von: namnam | Datum: 24.05.2004 | #51
also ich sitze hier gerade an einem athlon64 mit 1gb ram 160gb sata festplatte radeon 9200. die "gui" ist grottenlahm (xserver im framebuffermodus :) unter debian)

aber egal.

zu den powermac specs:
warum nicht! so unwahrscheinlich ist das alles nicht. und der 970 war sowieso nur der erste schuss. also testweise. sieht man ja an der verwendeten altivec einheit ...
die fertigungsprobleme haben imho nix aber auch gar nix mit der designroadmap zu tun. das sind zwei unterschiedliche paar schuhe. der PPC 970 wird als billig-cpu weiterverwendet werden (zum beispiel im imac), schliesslich sollte der ja etwa kleiner sein (70% der flaeche des PPC 975) die frage ist nur wofuer der 975 soviel mehr flaeche braucht?
neue altivec einheit? hypertransport? oder gar onchip ram-controller?

wir werden sehen.

@ Rollingflog - NeoOffice / Ragtime

Von: ionas | Datum: 24.05.2004 | #52
also oo unter mac os x ist ein schlechter scherz.

neooffice ist intressant, hatte aber noch keine möglichkeit das zu testen (bin macless bis die rev. b kommt)

ragtime muss ich auch noch testen - sieht aber vielversprechend aus.

kennt jemand ein app mit dem man flowcharts und mindmaps machen kann (kostenlos, am besten open source, ansonsten kann ich auch omni nehmen)?

abiword hatte ich irgendwann mal getestet, das ist aber bestimmt keine office suite mit der möglichkeit ms office (.doc .xls .ppt) zu laden und zu schreiben.

irgendjemand erfahrungen mit neooffice die er teilen will?

PPC Nachtrag

Von: namnam | Datum: 24.05.2004 | #53
habe mir mal den hier verlinkten architosh artikel durchgelesen. klingt spannend und widerspricht nicht unbedingt den kolportierten specs.
hypertransport ist sicher ein schritt in die richtige richtung! erste erfahrungen haben sie schon im ersten G5 gemacht. ist also ein logischer schritt das ganze. und so eine implementierung auf dem chip kostet sicher ein paar tranistoren und man kann dem kind dann auch einen neuen namen geben (z.B. PPC 975 ;) )

ps:
hier wurde vorhin der workflow beim dvd-rippen/-brennen/-klauen beschrieben:
geht bei auf einem nigelnagelneuen 12" powerbook mit internem superdrive genausoschnell!

pps:
funktionieren eigentlich 8x rohlinge im emac zuverlaessig? waere ja ein alleinstellungsmerkmal gegenueber den dosen, den jetzigen powermac und imacs ;-)

johngo...

Von: dermattin | Datum: 24.05.2004 | #54
Verstehe dich nicht. Bei anderen Diskussionen ist OS9 viel besser als das doofe OSX, und jetzt, wo es grad passt, hat Kai die schlimmen Zeiten unter OS9 vergessen? tststs ;)

oder meinst du...

Von: dermattin | Datum: 24.05.2004 | #55
die verschiedenen OSX Versionen? Da war 10.0 ziemlich grausam.

schlimm war die public beta 10.0

Von: nico | Datum: 24.05.2004 | #56
die hab ich (weil ich nicht abwarten konnte) fuer 79dm mal erstanden (das war wirklich frech)...
danach war ich geheilt und bin erst mitte 10.2.x wieder umgestiegen - vorher eisern 9.2.2...

10.3.x ist wirklich toll, selbst auf mein altem powerbook pismo!

schlimm ist alles, ausser vlc

Von: bert | Datum: 24.05.2004 | #57
10.3.x ist immer noch grausam, selbst auf meinem alten ibook .. lol. keine prefs, apple bevormundung wie gehabt. lahmarschig.

Warum habt ihr es denn dann alle? kt

Von: Knut | Datum: 24.05.2004 | #58
kt

Wir warten auf LONGHORN!

Von: Prudens | Datum: 24.05.2004 | #59
...mit Longhorn wird alles besser! Longhorn hat all das, wovon Maccies träumen.

aha

Von: Derek | Datum: 24.05.2004 | #60
^"Apple verliert seine Position in den Zielgruppen (Schule, Video, Rendering, Wissenschaft, DTP etc.) nicht, im Gegenteil."
meinst Du jetzt, grundsätzlich. nur in den USA, oder weltweit, oder in Nicaragua.

Also ich habe außerhalb USA einen anderen Eindruck.......

OT: @macguardians: Feature-Request

Von: nicknix | Datum: 24.05.2004 | #61
Ich möchte Euch gerne für diesen Comments-Bereich ein Bewertungsystem von Lesern für Lesern vorschlagen (War dieser Kommentar hilfreich? o.ä. Kriterien) Ich denke, Ihr wisst selbst, wie so etwas funktioniert.

Es fällt mir sehr, sehr schwer, hier die konstruktiven Kommentare herauszulesen (Nadel/Heuhaufen). Hängt wohl auch mit der flachen (i.G.z. threaded) Darstellung der Kommentare ab.

Wie viele Kombinationen von Mac- und PC-Hardware gibt es eigentlich? Soll ich auch mal schreiben, wovor ich gerade sitze. Ach, das interessiert Euch nicht? ;-)

Derartige Kommentare lassen nur den Comments-Counter rattern. Dieser Trash ruiniert wirklich den Informationsgehalt Eurer an sich sehr guten Website.

@nicknix

Von: namnam | Datum: 24.05.2004 | #62
da haste recht.
man haette sich so schoen ueber die moeglichen features im neuen G5 unterhalten koennen ;-) vor allem ueber die PPC roadmap *ggg*

sowas von lächerlich!!!

Von: Locutus.v.Borg | Datum: 24.05.2004 | #63
hammer, hammer, hammerhart...............!!
die meisten der leutchen, die hier plötzlich einen nervenzusammenbruch erleiden und sich über apple auskotzen, sind fast die gleichen, die mich in früheren threads als troll beschimpften, wenn auch nur der hauch einer kritik an apple um ihre zarten nasen flog. ihre göttlich objektive sicht ist anscheinend untergrossem subjektivem leid zusammen gebrochen. nun kommen all die unzähligen kleinen unersättlichen wünsche nach vollkommenheit zum tragen.
mein tipp:
nehmt euch ein beispiel an den einfälltigen pc-usern. die bekommen seit jahrzehnten müll serviert und halten es für ein geschenk gottes.
da unsere welt relativ ist, sollten wir auch sehen, das es, gemessen am stand der dinge, nichts besseres als Os X gibt ( zur zeit) !!!!

Hey Locutus ---

Von: Terrania | Datum: 24.05.2004 | #64
Was’n mit Dir los? So kenn ich Dich gar nicht!

@terrania

Von: namnam | Datum: 24.05.2004 | #65
vielleicht entbloesst sich gerade "seven of nine" vor ihm *ggg*

Die neuen Rechner werden definitiv...

Von: Bodo | Datum: 24.05.2004 | #66
... mit PCI-X Grafikkarten bestückt sein.

Warum? Weil Apple vor 2 MOnaten ATI schon mal den Schwarzen Peter zuschob, dass sie die neuen Grafikkarten nicht liefern könnten, die unbedingt in den neuen G5 verbaut werden müssen.

Und warum ist das noch wahrscheinlich:

Weil Apple anscheinend unbemerkt von der Öffentlichkeit schon ein Hardware-Konzept verwirklicht, das in der PC-Welt in den nächsten Jahren als BTX-Architekur Standard werden soll (seperate thermische Zonen, PCI-X Grafik etc.).

Apple hat dieses schon vorweg genommen!

PCI-X Grafikkarten?

Von: Charriu | Datum: 24.05.2004 | #67
Nene, PCI-X Grafikkarten wird es nie geben, dass ist ja genauso schnell wie AGP, wo lägen den da die Vorteile? Für PCI-X gibt es nur ein paar schöne verdammt teuere Glasfasernetzwerkkarten (die man braucht um einen Cluster zu bauen *g*), aber Grafikkarten wird es für PCI-X nicht geben.

Vermutlich verwexchselst du das mit PCI-Express, denn das sind zwei verschiedene Dinge.

Charriu

@Charriu...

Von: Bodo | Datum: 24.05.2004 | #68
... Danke, genau das meinte ich (PCI-Express).

terrantula

Von: Locutus.v.Borg | Datum: 24.05.2004 | #69
ich habe dir immer gesagt, das du mich missverstehst.............





ps. gott rendert nicht!!!

@ionas /bzgl. Office(s)

Von: RollingFlo | Datum: 24.05.2004 | #70
Hallo noch mal, vielleicht liest Du es ja noch:
Also, Ragtime ist genial! Gerade wenn man was mit vernünftigen Layout machen will. Kann ich nur empfehlen. Man muss sich nur ein bisschen umgewöhnen, da der Zugang ein anderer ist als in den anderen Offices.

OpenOffice ist sauber installiert schon erträglich. Natürlich ist es halt total unangepasst. Es gibt übrigens, allerdings für 40 Dollar eine "bessere Version". Hier:
[Link]
Weiß aber nicht was man davon halten soll und ob da sich nicht einer schadlos an der OO-Gemeinde hält. Musst Du wohl googeln.

NeoOffice ist ähnlich wie OO, aber man braucht kein X11 und kann die normalen Fonts direkt nutzen (anstatt eine zweite Sammlung anzulegen) usw. Der einzige Wermutstropfen ist dabei, dass es halt in Java ist und daher weder sonderlich performant noch sparsam. Ohne jedes offene Dokument bin ich bei mir schon bei über 300 MB Speicherverbrauch und größere Dokumente scrollen sehr langsam. Neo hat denselben (guten) Office-Import wie OO.

Abiword hat durchaus einen MS-Import, nur ist es noch sehr instabil - zumindest auf meinen System.

Und wenn Du v.a. eine Textverarbeitung brauchst, gibt es noch viel mehr Alternativen. Und für Präsentationen gibt es ja Keynote. Nur bei Excel sieht es nicht so gut aus.

Das PCI-X rausgeschmissen wird

Von: Karl Schimanek | Datum: 24.05.2004 | #71
hat niemand gesagt ;)

PCI-X hat mit PCI-Express nicht viel zu tun

Von: ionas | Datum: 24.05.2004 | #72
PCI-Express ist quasi AGP 16x
PCI-X ist quasi PCI 3.0

@ RollingFlo - Klar lese ich das

Von: ionas | Datum: 24.05.2004 | #73
Also bei OO mag ich gerne den Stylemanager - erinnert mich sehr an CSS.

Prinzipiell wäre Latex+CSS was feines ;p
subethaedit ist ein guter latex editor glaube ich:
[Link]

java muss nicht langsam sein - siehst du wenn du mal eclipse probierst (www.eclipse.org).

mir ist es ausserdem egal solange es nicht "extrem" ist - 1gb ram ist kein problem (kein kostenproblem) also ist das kein problem. und wenns sein muss hol ich mir halt 2gb ram.

hauptsache die sache läuft stabil und sicher und funktioniert. speed ist sekundär bei office anwendungen :-]

fazit: ich werde wohl neooffice und ragtime nutzen anstatt office 2004 zu kaufen (wie geplant war)

..,-

Von: Heico | Datum: 24.05.2004 | #74
Hi,

@Bodo
---------
Weil Apple anscheinend unbemerkt von der Öffentlichkeit schon ein Hardware-Konzept verwirklicht, das in der PC-Welt in den nächsten Jahren als BTX-Architekur Standard werden soll (seperate thermische Zonen, PCI-X Grafik etc.).

Apple hat dieses schon vorweg genommen!
---------

... das hört sich schon wieder irgendwie so an, als ob Apple da was tolles erfunden hat.
1) wurde/wird ein anderes Gehäusedesign nur wegen der steigenden Wärmeentwicklung der verwendeten Komponenten notwendig
2) tut sich Apple logischerweise wesentlich leichter mit Standards, da es z.B. nur einen Hersteller für die Gehäuse gibt - nämlich Apple selbst

Womit ich nicht sagen will, daß der G5-Tower nicht durchdacht wäre. Nur wenn man lediglich sehr begrenzt HW einbauen möchte, sowie größtenteils diese selber herstellt, dann kann man das Gehäuse auch ganz anders gestalten. Es ist also nicht toll 'das' sie es gemacht haben - sondern wäre schlicht dumm gewesen, wenn sie es unter diesen optimalen Voraussetzungen 'nicht' vernünftig umgesetzt hätten.

Gruß, Heico

PCI-Xpress

Von: jokkel | Datum: 24.05.2004 | #75
PCI-Express ist auch der Nachfolger von PCI-X und PCI nicht nur AGP.

schön und gut

Von: s.oliver | Datum: 24.05.2004 | #76
mhh das mit dem PCI-X wird sich in der länge durchsetzen denk eich denn mit einer niedrigeren spannung kann man schneller umschlaten zwischen +3v und -3v als bei 5volt...

Was wiederum zu einer schnelleren ausführung der befehle wird da kürzere v strecke...

Falls wirklich ein 3ghz dual g5 kommt werd ich ihn mir gleich bestellen :) mein neuer firmenserver :) hoffentlich mit 10.3.4 Server

heico

Von: dermattin | Datum: 24.05.2004 | #77
"Womit ich nicht sagen will, daß der G5-Tower nicht durchdacht wäre. Nur wenn man lediglich sehr begrenzt HW einbauen möchte, sowie größtenteils diese selber herstellt, dann kann man das Gehäuse auch ganz anders gestalten."

Die Innereien im G5 sind keine Apple-eigene Hardware Teile.

"sondern wäre schlicht dumm gewesen, wenn sie es unter diesen optimalen Voraussetzungen 'nicht' vernünftig umgesetzt hätten."

Ansichtssache.

PCI-Xpress

Von: jokkel | Datum: 24.05.2004 | #78
PCI-Express ist auch der Nachfolger von PCI-X und PCI nicht nur AGP.
Kein PC-Hersteller verbaut PCI-X, aber einige fangen jetzt an PCI-Express auf Mainboards zu produzieren. Apple wird sich hüten da einen eigenen Weg einzuschreiten.

PCI-Xpress bei Wikipedia

Von: jokkel | Datum: 24.05.2004 | #79
[Link]
The higher speeds on PCI-Express allow it to replace almost all existing internal buses, including AGP and PCI,

Nochmal Wikipedia diesmal PCI-X

Von: jokkel | Datum: 24.05.2004 | #80
[Link]
Basic PCI Variants (...)
PCI-X, 64-bit version of 2.2 that increases the data rate to 133MHz (peak transfer 1066 MB/s)
PCI-X 266 (or PCI-X DDR), "double-pumped" PCI-X for 266MHz rates (peak transfer 2133 MB/s)

@mattin

Von: Heico | Datum: 24.05.2004 | #81
Hi,

----
Nur wenn man lediglich sehr begrenzt HW einbauen möchte, sowie größtenteils diese selber herstellt, dann kann man das Gehäuse auch ganz anders gestalten
----
Die Innereien im G5 sind keine Apple-eigene Hardware Teile.
-------
und von wem stammt das Mainboard ? wieviele Varianten gibt es ? wieviele Festplatten und optische Laufwerke kann man einbauen ? wieviele verschiedene Prozessoren, bzw. Kühler gibt es ? (und von wem stammen diese ?) ... und, und, und, ...
Die relevanten Bauelemente kommen praktisch alle von Apple (außer der Grafikkarte) - andere Bauteile wurden in der Anzahl beschränkt (Brenner, HDD).

Wie bereits erwähnt : es ist ja nicht schlecht - nur unter *solchen* Voraussetzungen fällt es viel leichter etwas 'besseres' auf den Markt zu bringen.

Gruß, Heico

Wünsche und Nöte

Von: Der Kayser | Datum: 24.05.2004 | #82
...wir lauschen Euren Wünschen und Euren Nöten, gerne auch in Richtung Software...

Okay ;-)
Was ich als langjähriger Linux-Nutzer an OS X vermisse ist, dass
- ich keine Fenster fest und immer im Vordergrund am Desktop fixieren kann.
- ich nur im gerade aktiven Fenster scrollen kann, nicht in Fenstern im Hintergrund. Ist schon etwas nervig, wenn man z.B. Stücklisten vergleichen bzw überprüfen will und immer wieder verschiedene Fenster in den Vordergrund holen muss, um ein paar Zeilen tiefer zu scrollen. Die Kohle für einen 2. Monitor habe ich leider momentan nicht :-(
- ich nur einen Desktop habe. Am liebsten wäre mit eine Lösung wie beispielsweise bei Fluxbox: einfach Maus auf eine leere Fläche halten und mir dem Mausrad die Desktops durchscrollen
- ich automatisch root bin. Klar kein voller trotzdem kann ich auf allen Platten (fast) voll schalten und walten. Ein richtiger root mit vollem Zugriff und ein normaler Benutzeraccount mit den nötigsten Rechten wären mir lieber.

Naja,
vieles ist wahrscheinlich einfach Gewöhnungssache, aber einiges wäre wirklich echt praktisch.

Grüße
vom Kayser

@heiko

Von: Bodo | Datum: 24.05.2004 | #83
ich habe mit keinem Wort erwähnt, das Apple "irgendwas Tolles" erfunden hätte.

Es ging nur um die Umsetzung. Ich darf Dich erinnern:
etliche Jahre war USB spezifiziert (ja, von Intel), es gab sogar einige Mainboards mit verkrüppelten USB Anschlüssen drauf - aber keine brauchbare Umsetzung.
Als Apple 1998 den iMac einführte und ausschließlich auf USB setzte, was war dann los?
Aufschrei (auch bei mir) - was mach ich mit meiner Peripherie, alles neu kaufen...

Es dauerte dann noch gut ein Jahr, bis auf PC's Plug'n'Play am USB-Port funktionierte.

In dieser Rolle ist Apple auch laut Bill Gates in der Computerwelt nicht wegzudenken.

Ich habe mich in keiner Weiße in Lobpreisungen ergangen - solltest Du Wert darauf legen, kann ich Dir aus dem Stehgreif ganze Litaneien darüber liefern, was mir an Apple stinkt.

@Der Kayser

Von: Bodo | Datum: 24.05.2004 | #84
... also beim "vollen Root" kann Dir geholfen werden;-)

PCI-X und PCI-Express ...

Von: Bodo | Datum: 24.05.2004 | #85
... werden beide in den neuen PowerMacs implementiert sein (Mittleres- und Topmodell). Als PCI-X werden die Standard-Steckplätze ausgelegt , PCI-Express für die Grafik reserviert sein.

@Bodo

Von: Heico | Datum: 24.05.2004 | #86
Hi,

... ouups - dann habe ich das falsch interpretiert.
Die Umsetzung für sich gesehen ist absolut in Ordnung - nur ist Apple dsbzgl. eben auch in einer glücklicheren Position.
(nur nebenbei : irgendwo meine ich an den Slotblechen des G5 Schrauben gesehen zu haben - sowas löst man bei besseren Gehäusen inzwischen etwas fortschrittlicher werkzeuglos)

Gruß, Heico

heico

Von: dermattin | Datum: 24.05.2004 | #87
"(nur nebenbei : irgendwo meine ich an den Slotblechen des G5 Schrauben gesehen zu haben - sowas löst man bei besseren Gehäusen inzwischen etwas fortschrittlicher werkzeuglos)"

Das sind die Schrauben für die Festplattenschienen. Das hat mit dem Gehäuse wenig zu tun ;)

Stimmt so nicht ganz...

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 24.05.2004 | #88
ZUERST wird PCI Express natürlich in Grafikkarten kommen, stimmt. Aber längerfristig ist das schon als Ersatz von PCI gedacht!
War halt noch nicht fertig spezifiziert als Apple den G5 gebaut hat, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Apple sich der Technik entziehen kann, derzumal folgende Grafikchip-Generationen ausschliesslich als PCI-Express-Version kommen werden. Die Frage ist nur, ob Apple da den Vorreiter spielt oder ob sie PCI-Express erst implementieren wenn sie müssen, um G5-Käufer nicht zu verärgern! Ich schätze, dass es wie auf PCs laufen wird: Erstmal Grafikkarte als PCI-Express und dann nach einer gewissen Zeit die anderen Slots auch..

Das interessanteste an PCI-Express ist sowieso der fette Rück-Kanal! Erst das erlaubt es, die GPU für Berechnungen zu missbrauchen (AGP ist eine "one-way"-Lösung, auslesen des VRAMs geht zwar, aber es ist ultralahm, weil AGP nie wirklich dafür gedacht war. Und da stehen uns mit PCI-Express noch einige SEHR interessante Entwicklungen ins Haus... SETI, Rendern oder Encoden auf der Grafikkarte, darauf warte ich schon lange!...

nico:
"das problem sollte bekannt sein. bei unsachgemaesser verkablung kann so etwas auftreten und aldi-pcs gehoeren nicht gerade zu gepflegten marken artikeln.
problem: an einem ide-port koennen zwar zwei geraete (master/slave) angeschlossen werden - sie koennen jedoch NICHT gleichzeitig laufen im gegensatz zu scsi-geraeten oder ide-geraeten, die nur einen kanal exclusiv benutzen."


Jungs, in welchem Jahrhundert lebt ihr denn? Die Master/Slave-Geschichte ist spätestens seit UDMA 133 gegessen! Es interessiert schon lange nicht mehr was Master und was Slave ist

namnam:
"die frage ist nur wofuer der 975 soviel mehr flaeche braucht?"

Ich hätte da so ne Vermutung.. Can you say Altivec2? ;-)

"IBM has finished defining the specifications for VMX2 (IBM VMX=Motorola Altivec = Apple Velocity engine). This new version will have 65 additional instructions. The final specifications should be ready early 2004. However, VMX 2 complexity, which alone will use 24 millions transistors, has forced IBM to wait till the development of the 65nm process before implementing this new VMX version into future processors.
There is one really interesting info to mention. The first processors containing VMX2 will be the PPC990 and the Power6. So, IBM could have decided to use Altivec in its professional processors, getting that way closer to MacOSX. VMX2 should triple Altivec performance by remaining compatible with the previous version."


Aber nein, das ist jetzt ECHT Spinnerei.. DAFÜR wäre es nun echt definitiv zu früh, obwohl "early 2004" bedeuten würde, dass es jetzt schon fertig ist! Wenn da allerdings irgendwas JETZT schon spezifiziert worden wäre wäre garantiert irgendwo was darüber durchgesickert!

Antialiasing lässt sich doch abstellen ihr Schlaumeier

Von: Nick | Datum: 24.05.2004 | #89
Nachfolgend Tipps für Schlaumeier, die Antialiasing nich abgestellt bekommen und sich ihre Grafiken bei 1600 Prozent angucken: In Freehand MX unter "Einstellungen > Neuaufbau" die Option "Antialiasing Aktivieren" Deaktivieren.
In Illustrator CS unter "Voreinstellungen > Allgemeine" die Option "Geglättetes Bildmaterial" deaktivieren.
Aber Wozu?????????????????????????
*Kopfschüttel*

@kai

Von: namnam | Datum: 24.05.2004 | #90
von dr definition der spezifikation bis zur implementierung ist es noch ein weiter weg.

hypertransport 2.0 (wies bei architosh steht) koennte schon wahrscheinlicher sein ... aber wer weiss.

koennte auch was ganz anderes sein ;-)

mattin

Von: Heico | Datum: 24.05.2004 | #91
Hi,

---
Das sind die Schrauben für die Festplattenschienen. Das hat mit dem Gehäuse wenig zu tun ;)
---
hmm ..., hier : [Link] sieht's aber eher so aus als wenn auch die Slotbleche geschraubt sind ;-)

Gruß, Heico

@ Der Kayser (Mac OS X Wünsche)

Von: ionas | Datum: 24.05.2004 | #92
> ich keine Fenster fest und immer im
> Vordergrund am Desktop fixieren kann.
Schreib ein Tool für, sollte mit Applescript machbar sein.
würde ich auch betatesten :p


> ich nur im gerade aktiven Fenster scrollen
> kann, nicht in Fenstern im Hintergrund.
> Ist schon etwas nervig, wenn man z.B.
> Stücklisten vergleichen bzw überprüfen
> will und immer wieder verschiedene
> Fenster in den Vordergrund holen muss,
> um ein paar Zeilen tiefer zu scrollen. Die
> Kohle für einen 2. Monitor habe ich leider
> momentan nicht :-(
Schreib ein Tool für, sollte mit Applescript machbar sein.
würde ich auch betatesten :p


> ich nur einen Desktop habe. Am liebsten
> wäre mit eine Lösung wie beispielsweise
> bei Fluxbox: einfach Maus auf eine leere
> Fläche halten und mir dem Mausrad die
> Desktops durchscrollen
[Link]

> ich automatisch root bin. Klar kein voller
> trotzdem kann ich auf allen Platten (fast)
> voll schalten und walten. Ein richtiger
> root mit vollem Zugriff und ein normaler
> Benutzeraccount mit den nötigsten
> Rechten wären mir lieber.
ich denke das ist machbar - soweit ich weiss gibt es keine nutzergruppen im gui, aber selbst die kannst du über ein terminal anlegen glaube ich

hat da jemand infos?

heico

Von: dermattin | Datum: 24.05.2004 | #93
gehts vielleicht genauer, wo?

@ dermattin - schau hier

Von: ionas | Datum: 24.05.2004 | #94
[Link]

und hier

Von: ionas | Datum: 24.05.2004 | #95
[Link]

Root...

Von: Bodo | Datum: 24.05.2004 | #96
... schaltet man doch im NetInfo-Manager frei, zumindest unter 10.2.xx noch.

Wo ist denn das Problem damit - kann man das erläutern?

muhaha

Von: ionas | Datum: 24.05.2004 | #97
[Link]

:-]

IBM reveals chip process trinity

Von: Karl Schimanek | Datum: 24.05.2004 | #98
[Link]

Schon etwas älter...

@ Der Kaiser, scrollen...

Von: derschmiegel | Datum: 24.05.2004 | #99
... in nicht aktiven Fenstern geht doch. Zumindest im Finder. Ist wohl eine Frage ob die Programme das können. OS X kann es.

tjo...

Von: dermattin | Datum: 24.05.2004 | #100
wenn man das Ding _komplett_ auseinander nimmt, dann sind da auch ein paar Schrauben. Der User wird aber mit keinen Schrauben behelligt, Ausnahme sind, so vie ich weiss, die Festplattenschienen.

"- sowas löst man bei besseren Gehäusen inzwischen etwas fortschrittlicher werkzeuglos)

Nicht wenn man die DOSe komplett auseinander nimmt. Der G5 ist gehäusegestaltungstechnisch Jahre voraus.

LOL

Von: Karl Schimanek | Datum: 25.05.2004 | #101
tjo... wenn man das Ding _komplett_ auseinander nimmt, dann sind da auch ein paar Schrauben :)

@mattin

Von: Heico | Datum: 25.05.2004 | #102
Hi,

dachte Du besitzt einen G5 ?
Schau mal auf das Bild 'Einbau der Prozessoreinheiten 4' - meiner Meinung sind das ganz klar Schrauben zur Halterung der Slotbleche, bzw. der Steckkarten (und wie mir scheint, nicht mal Rändelschrauben - oder doch ?).

-----
Der G5 ist gehäusegestaltungstechnisch Jahre voraus.
-----
der G4 war ja tatsächlich gut montiert - aber beim G5 das Mainboard wechseln ?
Also wenn ich mir so ansehe was dafür alles zerlegt und demontiert werden muß.
Mir scheint es sind auch keine Staubfilter vorgesehen (das Teil liegt auf den Fotos - obwohl der G5 dort noch sicher recht neu war - bereits recht voll). Ein Nachteil, gerade wenn man ein Gehäuse so massiv mit Luft durchflutet.
HDD's kann man z.B. durch Federklemmen fixieren und auf Gummi ablegen.
Diese Feature gibt es bereits in Gehäusen.
Bei *den* Voraussetzungen (hatte ich ja bereits erwähnt) ist das G5-Gehäuse sicher gut - aber nicht perfekt.

[Link]
'Der Ausbau des Blechs ist etwas tricky, am besten links hochheben, etwas biegen und dann aus dem Gehäuse bewegen' ..... 'Die minderwertigen, billigen Beta-Lüfter!' ..... 'Aber nicht nur die Lüfter sind billig, sondern auch deren Befestigungschrauben. Eine davon habe ich nur mit Mühe losdrehen können, da der Schraubenkopf nach ein paar Umdrehungen murks war.'

ehrm, .... na ja ......... ;-)

Gruß, Heico

G5 im Juni

Von: pixelschubser | Datum: 25.05.2004 | #103
G5s kommen im Juni denke ich mir, da wir in der Firma diese Software kaufen werden, die im Juni auch für den Mac rauskommt.
Clou daran is das Speedgrade nur auf NVidias läuft (Pixelshading) die aktuelle Top Karte im G5, die FX5200 das aber noch nicht kann( laut Hersteller) und es wäre ja blöde eine Software vorzustellen die nicht auf den aktuellen Rechnern läuft...

@ pixelschubser

Von: ionas | Datum: 25.05.2004 | #104
schau mal auf nvidia.com

die 6800 (geforce 6) kann das und ist g5 compatible. es gibt sie blos (noch?) nicht als bto (build to order) option.

@pixelschubser

Von: namnam | Datum: 25.05.2004 | #105
2k? ist doch studio HDTV material - oder?

fuer solche anwendungen macht sich der dual 3GHz sicher gut ;-)

@ namnam

Von: nico | Datum: 25.05.2004 | #106
2k wird ueblicherweise digitales filmmaterial genannt, welches in ueber 2000er (2k) horizontaler aufloesung vorliegt.
zb academy (1:1,85) 2048x1556(1107) usw.
belichtung wie auch abtastung kann sehr wohl hoeher erfolgen, ueblich sind hier 4k - geht aber auch bis 16k.

hdtv hat in der hoechsten aufloesung
1920x1080 zu bieten...

@ pixelschubser: interessante software...

@ ionas

Von: pixelschubser | Datum: 25.05.2004 | #107
die 6800 hab ich gesehen nur kann ich mich nicht daran erinnern das Apple jemals ne neue Grafikkarte nachträglich als BTO angeboten hat daher glaube ich an neue G5s im Juni ;)

@ pixelschubser - BTO

Von: ionas | Datum: 25.05.2004 | #108
muss sie ja auch nicht bto anbieten,
muss nur treiber dafür geben die funzen.

die x800 ist draussen (nachfolger der 9800) und taugt genauso wie die 6800 nur dass sie kleiner ist (die größe des chips) und daher billiger und daher verbaut werden wird.

[Link]
[Link]
[Link]

Achja - habe ja gesagt dass die 6800er größer und teurer ist

Von: ionas | Datum: 25.05.2004 | #109
ATI 9700er => ~107 Mio.
ATI x800 => 160 Mio.

NV 5950 Ultra => 130 Mio.
NV 6800 ULTRA => 222 Mio.

(Transistoren) Quellen:
[Link]
[Link]

ich wünsche mir...

Von: MKT | Datum: 25.05.2004 | #110
nicht nur einen G5 2 x 3 GHz, sondern endlich auch ein passendes Display im G5-Look sowie natürlich eine adäquate Tastatur und eine entsprechende Maus – nichts gegen die iMac-Varianten die leider vom G5 bisher übernommen wurden, aber passend sind sie nicht (zumal weiß). Bin ich zu unverschämt? Ich denke nicht, kostet alles zusammen ja auch ein paar Euro.

WANN ENDLICH.....

Von: raydex | Datum: 25.05.2004 | #111
Ich kann es schon garnicht mehr erwarten, dass die endlich die G5´s updaten... Habe vor einer Weile meinen aufgebrtzelten G4 dual verkloppt und mir übergangsweise einen 3Ghz Pentium geholt... Das ist "G R R R A U S A M" zwar auch ziemlich schnell beim rendern und gamen aber seitdem ich den PC hab ist mein Leben nicht mehr dasselbe. Ich fühl mich wie ein Erstklässler mit der Möhre... Wenn die endlich die Produktlinie auf Vordermann bringen bestell ich entweder das neue Topmodell oder denn dann langsam wohl etwas billiger werdenden dual 2Ghz... Mal sehen. Kommt ein bischen auf die Spezifikationen an. Wenn´s richtig was hermacht nehm ich den neuen. Wenn es "nur" ein dual 2,6 ist, denk ich eher dran dann den billiger werdenden dual 2 zu holen. Ich denke so könnte es vielen gehen... Bitte lieber Steve... MACH 3 x 2 G5 bitte...

mir gehts so raydex :-] :-[[ - nt

Von: ionas | Datum: 25.05.2004 | #112
nt=notext

mir ebenfalls...

Von: dermattin | Datum: 25.05.2004 | #113
egal was kommt, hauptsache mit möglichst grossen Abstand zu meinem alten Dual1000, sonst komm ich noch in Versuchung, mir einen iPod zu kaufen, eine iSight und sämtliche C4D Updates ;)

@ dermattin

Von: ionas | Datum: 25.05.2004 | #114
naja eigentlich ist es uns beiden (denke ich mal) egal was zwischen 2.6 und 3.0 dual ist ist alles okay :p

Warum denn so begrenzt?

Von: Karl Schimanek | Datum: 26.05.2004 | #115
Dual 2.6 bis open end ;)

@ Karl

Von: ionas | Datum: 26.05.2004 | #116
hauptsache rev.b mit "nicht kaputtenem" netzteil und "unbrummiger" grafikkarte und "no-freeze" feature und 90nm :-]

2.4, 2.6, 2.8 nehm ich alles - egal was davon kommt.

3.0 nehm ich nicht weil der mir zu heiss is :p.

ich auch!!!

Von: namnam | Datum: 26.05.2004 | #117
also dual muss er schon sein! unbedingt! wollte ich schon immer mal haben!
und dann ab 2.5 GHz aufwaerts!
und die anderen kolportierten features(duallayerbrenner,pci-express graphik,ppc 975 etc.) waeren auch nett!
ob ich das topmodell oder das mittlere nehme weiss ich noch nicht, da das stark von den unterscheidungsmerkmalen abhaengt!

an den vielen ausrufezeichen seht ihr wie ernst mir das ganze ist!!!

@ionas

Von: dermattin | Datum: 26.05.2004 | #118
"naja eigentlich ist es uns beiden (denke ich mal) egal was zwischen 2.6 und 3.0 dual ist ist alles okay :p"

genau so ist es :)

@ johngo - du kennst meine konsumintention nicht

Von: ionas | Datum: 26.05.2004 | #119
ich will ein system für 5 jahre kaufen.
ich werde auch apple care protection plan dazu kaufen.

ich möchte eine no problem workstation für die ich einmal bezahle und an der ich nicht mehr viel rumbastel.

datenspeicherung passiert extern in einem kleinen ide raid server und ich kann hier nach 2 jahren z.b. auf 400gb platten gehen. anstatt 120gb.

ram wird auch später nachgekauft werden. ansonsten wird einfach nicht dran gebastelt. das ist keine bastel spiel kiste sondern ein arbeitsimstrument.

jetzt machen 1.8 ghz oder 2.6 ghz nicht viel - in 5 jahren schon. ist immerhin eine hohe prozentuale leistungssteigerung.

--

meine 2. intention ist rev. a vs rev. b.
ich werde einfach kein rev. a gerät mit brummendem netzteil, brummender graka und freezing screens kaufen. punkt aus.

daher warte ich - speed ist da sekundär im vergleich. ich sage ja - alles zwischen 2.4 und 2.8 nehme ich. der 3.0er wird mir zu teuer (und zu heiss) sein.

Ich habe trotzdem das Gefühl ...

Von: johngo | Datum: 26.05.2004 | #120
... das Ihr den nächsten G5 gar nicht "braucht", sondern ihn nur haben wollt! ;)

@ mattin

Ja, ich bin Realist. Wenn ich den aktuellen 2x2GHZ gebrauchen könnte, so stände der bei mir schon seit vielen Monaten unter dem Tisch. Deshalb empfinde ich ja diese "ich-warte-auf-weil-ich-brauche"-Aussagen als völlig unrealitisch. Denn ein neuerer G5 (Rev B) kann nie so viel schneller sein*, das er verloren gegangene Power über ein ganzes Jahr aufholen kann.

Vielleicht kann man es sich irgendwie "gut rechnen". Realitisch aber generiert Heute ein G5 gegen die letzten G4 seine Speedvorteil innerhalb weniger Wochen. Und dann gibt man ihn halt gegen das "alte" Modell in Zahlung bzw. geht von Anfang an auf Leasing. Ein neuer G5 ist bei mir jedenfalls innerhalb eines halben Jahres voll armotisiert**! Aber eben nur dann, wenn ich die zusätzliche Speed auch brauche.

@ mattin @ ionas

Warum gehe ich eigentlich auf Widerspruch?

Weil Ihr euch eben den nächsten G5 "gutrechnet" und weil so manches Argument nicht mit dem nächsten G5 zu tun hat!
Beispielsweise die "angepasste Software" wird ja für den jetzigen G5 ebenso wie für die nächste Rechnergeneration geben. Und Software wird immer schneller und komplexer entwickelt. Wer da auf ein entgültige Anpassung (im Sinne von Software A passt zu Rechner B) wartet, der wird einen langen Bart bekommen.

Beispiel: Schlechte Revision A gegen gute Revision B! Wer sagt denn das Revison B wirklich besser wird? Erstens werden die 3GHZ-Modelle (wie beim P4 ;) ) mehr Strom brauchen, mehr Hitze entwickeln, lauter sein etc. Vielleicht wird das System auch instabiler? Ich weis, das man diese mit einem 90NM-Prozess verhindern will und auch eventuell kann. Aber ein System besteht aus so vielen dann schnelleren Komponenten, das man nicht unebdingt ein leiseres sytsem bekommt. Ich wäre danicht zu optimistisch. Denn auch die G4s waren am Anfang recht leise.

Zusätzlich kommt vielleicht PCI-EX... . Neue Technologie mit "neuen Problemen"?
Beispiel Warten! Ihr wartet auf den 2x3!? Wann braucht Ihr ihn? Wenn er vorgestellt wird oder wenn er dann wirklich irgendwann rauskommt? ;) Oder braucht ihr ihn nicht vielleicht schon Heute? Dann hättet ihr schon längst einen 2x2GHZ kaufen sollen!

Ich schreibe hier einmal die Laufzeit meiner ersten 5 Macs runter! Jeder wurde angeschafft, um den nächsten zu finanzieren. Und das dauerte so lange (Angaben ca. da hier nur aus der groben Erinnerung):
1991 MAC II FX ca. 8 Monate
ca. 1992 Quadra 900 ca. 10 Monate
ca. 1993 Quadra 8100 ca. 8 Monate
ca. 1994 Quadra 8500 ca. 10 Monate
ca. 1995 Quadra 9500 ca. 12 Monate

Ich habe diese Rechner immer dringend gebraucht und jeder hat seinen Nachfolger voll bezahlt.

Deshalb meine Meinung: wer eine G5 wirklich braucht, der hat schon längst einen!
Zum Support oder Protection-Plan wäre zu sagen, das man mit Leasing-Modellen eine ebenso hohe Sicherheit mit einkauft.

Gruss


johngo



* Natürlich vorrausgesetzt, am kauft in der gleichen Liga (Spitzenmodell gegen Spitzenmodell).

** Bei Vollauslastung sogar viel eher! Wir wissen ja, das im Jahre 2004 die lukrativen Aufträge etwas seltener anzutreffen sind.

@johngo

Von: Rüdiger Goetz | Datum: 26.05.2004 | #121
Hallo,

Tja, auch ich warte auf eine 2x2.5 - 2x3GHz G5 um meinen alten Yosimite (B&W G3/350MHz) zu ersetzen, zbw. zu entlasten. Brauchen tu ich ihn eigentlich nicht.
Aber wenn ich mir jetzt einen neuen anschaffe, dann soll er auch wieder eine zeitlang halten. Und ein Dual 2.5 GHz wird wohl länger halten (insbesondere, wenn er PCI-Express ausgestattet ist, bin da mit PCI/66MHZ im Yosi ein gebrantes Kind).

Gerade weil ich ihn nicht (sofert) brauche, kann ich warten bis der neue kommt. Denn wenn man ein (fast) ganz neue Modell kauft, ärgert man sich nicht so schnell über den dann wieder besseren Nachfolger
;-).

Bis dann

R"udiger

johngo

Von: dermattin | Datum: 26.05.2004 | #122
"Deshalb meine Meinung: wer eine G5 wirklich braucht, der hat schon längst einen!"

Vollkommen richtig!

Aber, wer braucht schon schnellere Rechner? Jeder neue Rechner ist irgendwo auch Luxus. Ich brauche in diesem Sinne keinen neuen Rechner, ich kann auch mit dem alten arbeiten, nur dauert es eben länger. Soll ich mir deswegen nie einen neuen Rechner kaufen? Wo ist die Grenze? Ich weiss es nicht.

Und ich rechne mir die neuen G5 auch nicht schön, die werden definitiv schneller, wahrscheinlich sogar einen Hauch günstiger und moderner sein.

Ansonsten kann ich nur persönlich werden: Ich sehe den G5 auch als Belohnung für mich, ich habe viel dafür gearbeitet und gespart. Das hat nichts mit Ideologie zu tun, es würde das Zeug nicht kaufen, damit ich den "schnellsten" habe. Ich habe also das Geld "über" und, nach deiner Rechnung, schon längst erarbeitet.


"Warum gehe ich eigentlich auf Widerspruch?"

Generell? Vielleicht weil du eine Abneigung gegen freudige Fans hast, die sich und eine Firma feiern, einfach weils Spass macht? ;)

Ne, mal ernsthaft, was glaubst du eigentlich? Dass wir alle doof sind und nicht wissen, was Sache ist? Sicher ist eine emotionslose(re) Betrachtung auch sinnvoll, aber verdammt nochmal, johngo, fang an Spass zu haben :D

Die Wirtschaft liegt am Boden? Egal! Mach' dir die Welt, widdewidde wie sie dir gefällt!

P.S. Ich hatte im letzten Monat einen Job, der wirklich Rechenpower benötigt hat, da war auch mit Optimierung nicht mehr viel zu reissen. Da hätte ich mir einen G5 gewünscht, aber keinen gekauft. Das war mir doch zu kurz vor einer evtl. Vorstellung neuer Geräte (inkl. Lieferzeit). Denn 99,9% der Jobs schafft mein G4 allemal.

Johngo:

Von: Karl Schimanek | Datum: 26.05.2004 | #123
"Oder wollt Ihr nur zu einem bestimmten Zeitpunkt den "Schnellsten, den Grössten ... den Besten besitzen? ;)"

Jep, so ist es. Hab kein Auto, deswegen muss der Computer herhalten :)

Ionas & Martin: Was ich mir noch wünsche: Platz für zwei 5.25" Laufwerke und für drei HDs.

Das Top-Modell kauf ich mir nur, wenn ne drei vor dem Komma steht, ansonsten das Mittlere ;)

karl

Von: dermattin | Datum: 26.05.2004 | #124
"Ionas & Martin: Was ich mir noch wünsche: Platz für zwei 5.25" Laufwerke und für drei HDs."

Wäre für mich unnötig aber dagegen sträuben würd ich mich nicht ;)

Zustimmung

Von: johngo | Datum: 26.05.2004 | #125
@ Rüdiger Goetz

Das hört sich doch vernünftig und schlüssig an! :)



@ dermattin

Und das hört sich "doch jetzt auch "vernünftig und schlüssig an! ;)
Ich finde, das Deine jetziges persönliches Statement viel stimmiger rüber kommt.

"Der Spass an der Sache - kombiniert mit der Vorfreude auf zukünftige Leistung!"


Dagegen spricht ja mal überhaupt gar nix! :D

Gruss

johngo

@ Karl

Von: johngo | Datum: 26.05.2004 | #126
Yep ... "...Platz für zwei 5.25" Laufwerke und für drei HDs ..."

Das ist einer der Gründe, warum ich keinen G5 habe. Bei dem Preis und der anvisierten Klientel wäre das sehr sinnvoll. Aber besser 4 HDs wegen "Mirroring". Wie im G4!

Gruss

@johngo

Von: namnam | Datum: 26.05.2004 | #127
also fuer mich waere ein PPC 975 Paearchen und PCI-Express GraKa viel wichtiger als 4 platten ... so unterschiedlich sind halt die beduerfnisse.

obwohl ich wahrscheinlich selbst die nicht gebrauchen (auslasten) koennte ....

@ johngo

Von: ionas | Datum: 26.05.2004 | #128
das problem umgehe ich indem ich extern mirrore.

ich überlege gerade eine via cpu zu nehmen... die braucht 1watt oder so.

ICH BRAUCH G5. UND ZWAR SCHNELLER (PUNKT)

Von: raydex | Datum: 26.05.2004 | #129
Ich habe ja gesagt, dass ich schon ne Weile auf die neuen G5´s warte und mir die Zeit mit einem PC vertröste. JA, ich hätte schon längst einen dual 2Ghz, wenn ich nicht auf der Arbeit (Video Postproduction) schon seit Monaten einige zur Verfügung hätte. Video ist sicher immer eines der Gebiete wo ich POWER definitiv brauche. Wenn ich jetzt DTP & WEB machen würde (Von wo ich komme), würde ich auch auf Wiederspruch gehen. Aber für 3D und Video muss ich halt nach immer "schneller, weiter, höher" mehr schreien. Die dual G5 sind sehr gute, schnelle Rechner. Aber ich bin nach einigen Wochen an den Kisten oft schon wieder ans Limit angeschlagen. Daher hab ich meinen (damals sofort bestellten) REV A MEGALAUTEN VERAX GESILENCTEN DUAL 1 GHZ AUFGEBRETZELTEN G4 so schnell verkauft wie es ging... Denn nach dem nächsten G5 Update is der ungesilenced gar nix mehr Wert weil er von den Lüftern her eine 1A Fehlkonstkuktion war und immer bleiben wird. Ich habe für meinen mit 1.7GB Ram, ATTO DUAL CHANNEL UL2D SCSI und 2x 75GB ULTRA 160 SCSI bestücken Rechner (Anschaffung: ateas über 5000€) so mit ach und Krach noch den fast Neupreis für einen G5 dual 2Ghz bekommen. Das ist allerdings jetzt schon 4 Monate her und ich tippe mal, dass ich für den kurz nach einem neuen G5 update gerade nochmal so 1800-2000€ kriegen würde... Dann lieber G4 schnell vertickern, warten, PC verkloppen und bei Cancom schoppen gehen. Und zwar "ohne" Kompromisse. Servus....

Bitte mal was genauer zu den G5 Krankheiten...

Von: dermattin | Datum: 26.05.2004 | #130
So weit ich das überschauen kann, sind die angesprochenen Lüfter-, Netzteilkrankheiten immer noch Ausnahmen. Oder habe ich was verpasst?

G5 Krankheiten...
G5 Krankheiten...

Von: raydex | Datum: 26.05.2004 | #131
Die Lüfter sind soweit ich das hier beurteilen kann alle ziemlich leise. Es stehen noch 2 x G4 duals hier rum und wenn ich die ausschalte ist der Raum schön leise (Deswegen liebe ich die Nachtschicht) mit 3 x G5 angeschaltet... ;) Ich mein nicht wirklich leise aber wenn ich die 2 G4´s runterfahre steigt meine Stimmung und mein kreativer Motor springt sofort an...

Ab und an bläst der G5 auch mal "aus" aber das dauert immer nur sehr kurz und danach ist wieder Ruhe. Im Gegensatz zu meinem alten dual MDD der da klang wie ein Luftkissenboot alles im grünen Bereich...

Mein Fazit zu den Lüftern im G5 ist eigentlich sehr positiv. Aber das mag auch daran liege das ich vorher den dual MDD hatte... ;)

Nee, aber davor hatte ich schon 15 andere macs und demzufolge betrachte ich den G5 als "Back to normal"... Und für das was er leistet ist er sehr leise IMO...

Fehlkonstruktion

Von: Heico | Datum: 26.05.2004 | #132
Hi,

[Link]

[Link]

... na ja, - anstatt das Netzteil von unten anzuflanschen und somit im Schadensfall locker und leicht an selbiges zu kommen, haben die Gehäusedesigner das von innen eingebaut. Beim Dual muß sogar eine CPU heraus - tztz ...
Dann ist das NT-Gehäuse sooo lang, daß man da statt zwei (bauartbedingten) lauten 60er Lüftern, locker horizontal einen langsam laufenden und sehr leisen 120er hätte verwenden können.
.... dieser Teil des Gehäusekonzepts ist ganz sicher kein Teil mit dem man angeben kann ;-)

Gruß, Heico

raydax

Von: dermattin | Datum: 26.05.2004 | #133
"Mein Fazit zu den Lüftern im G5 ist eigentlich sehr positiv. Aber das mag auch daran liege das ich vorher den dual MDD hatte... ;)"

Auch ohne diesen Vergleich sind die G5 leiser als alles was man sonst so kennt, besonders bei der Leistung, ist schon Wahnsinn :)

Ich hab ungefähr 10 verschiedene G5 live miterlebt und alle waren kaum hörbar und machten keine Probleme. Deswegen wundere ich mich ein wenig, dass ionas das ganze so katastrophal sieht :) Klar, bei einigen Rechnern gabs Probleme, aber schaut mal, wie viele G5 verkauft wurden :)

nochmal PPC975

Von: namnam | Datum: 27.05.2004 | #134
also sollten 3GHz rechner vorgestellt werden, bin ich mir sicher, dass diese nicht auf dem PPC 970FX basieren. der machts sicher nur bis 2.5GHz ...

ansonsten koennte mich von nem neukauf bei 3GHz sicher nur ein G5 headless imac abhalten. dann wuerde ich mich naemlich gleich zwei kaufen. einen fuer die arbeit und einen fuer zu hause ;-)
oder einen headless imac fuer die arbeit und einen 3GHz fuer zu hause ;-))) ich bin so unschluessig *ggg*

aber das headless teil kommt eh nicht, soviel patente wie apple fuer den schwanenhals des imac angemeldet hat .... :-(
dabei koennte die welt so schoen luefterlos laufen ...

so weit ich mich erinnern kann..

Von: dermattin | Datum: 27.05.2004 | #135
...kann der 970 bis 2.6 GHz und der 970FX bis 3.2 GHz gehen. Das wurde in irgendeiner Roadmap o.Ä. mal gesagt (Sorry, ist ne ganze Weile her und im Mac-TV Forum verschütt gegangen).

@dermattin

Von: namnam | Datum: 27.05.2004 | #136
also wissen tue ichs nicht.
aber was sollen die denn bitteschoen verbraten?
PPC 970 @ 2.6 GHz = 100W?
und selbst der FX sollte @3.2 GHz nicht unbedingt ein verbrauchswunder sein ...
ich denke wie gesagt eher, dass der FX bis 2.6 GHz geht und der "neue" die 3 GHz grenze knackt.
sollte also der "neue" nicht kommen, werden wir wohl nur 2.5 GHz rechner sehen :(


aber ich weiss es nicht. ist rein intuitiv. ;-)

namnam

Von: dermattin | Datum: 27.05.2004 | #137
"also wissen tue ichs nicht."

Ich doch auch nicht :)

"PPC 970 @ 2.6 GHz = 100W? und selbst der FX sollte @3.2 GHz nicht unbedingt ein verbrauchswunder sein ..."

[Link] "Während IBM beim Übergang von 130 auf 90 Nanometer die Chipfläche von 118 auf 62 Quadratmillimeter fast halbiert, soll der typische Stromverbrauch von 66 Watt bei 2 GHz auf etwa 50 Watt bei 2,5 GHz sinken."

@mattin

Von: namnam | Datum: 27.05.2004 | #138
wurden diese verbrauchswerte inzwischen nicht schon stark angezweifelt?
irgendwo wurde doch beim xserve G5 nachgemessen, was die G5s(PPC 970FX wohlgemerkt) wirklich verbrauchen. Link habe ich leider gerade nicht zur hand.
ansonsten widerspreche ich deinem zitat ja nicht wirklich. wenn der FX bei 2.5 GHz 50 W verbraet, dann koennte der bei 3 GHz locker auf 80 W kommen - oder liege ich da so falsch?
abgeshen davon, ist das design ja das gleiche geblieben, wie beim 130nm PPC 970. und ob das schon fuer 3 GHz ausgelegt war ist so eine frage , die wir beide mal wieder nicht beantworten koennen.
wenn doch erst wwdc waere :-)

namnam

Von: dermattin | Datum: 27.05.2004 | #139
"wurden diese verbrauchswerte inzwischen nicht schon stark angezweifelt?"

Ja, wobei das auch auf die anderen Hersteller zutrifft und man es so oder so sehen kann, ähnlich wie bei den Benchmarks :) Auf jeden Fall hat IBM weniger Probleme mit der Wärmeentwicklung.

"ansonsten widerspreche ich deinem zitat ja nicht wirklich. wenn der FX bei 2.5 GHz 50 W verbraet, dann koennte der bei 3 GHz locker auf 80 W kommen - oder liege ich da so falsch?"

ich komm da rechnerisch auf 60 Watt :)

"und ob das schon fuer 3 GHz ausgelegt war ist so eine frage , die wir beide mal wieder nicht beantworten koennen."

Dafür ist doch der Thread da, zum heissmachen ;)

@mattin

Von: namnam | Datum: 27.05.2004 | #140
ich freu mich doch auch schon so doll *ggg*

der verbrauch steigt - glaube ich - nicht linear zur frequenz an, ist aber auch wurscht. ich hoffe einfach auf nen neuen prozessor!

also bei nem "einfachen" 970 wie wir ihn alle kennen, werde ich wohl warten. bei nem headless imac mit dem alten G5 wuerde ich trotzdem zuschlagen. so als zwischenloesung!

ich habs satt auf arbeit an dieser buechse zu sitzen!
es kommt einfach keine wohlfuehlatmosphaere auf ohne mac os x ;-)

sooo und hier auch nochmal ;)

Von: dermattin | Datum: 27.05.2004 | #141
[Link] "Händler melden: G5 fast ausverkauft"

Also ich würde sagen der:

Von: Karl Schimanek | Datum: 27.05.2004 | #142
PPC970 geht bis max. 2.5GHz
PPC970FX geht bis max. 3GHz

@mattin & karl

Von: namnam | Datum: 28.05.2004 | #143
wir werden sehen was kommt. hoffen wir das es schnell kommt und schnell sein wird...
wir haben ja leider keinen einfluss darauf.

Schrauben im PC

Von: michael | Datum: 30.05.2004 | #144
Geschnitten , gefaltet und geklebt hat man
früher in der DDR -- den Trabbi.
Ich halte ein paar Schrauben im PC für
stabiler als klemmen oder kleben oder.....
Wer baut denn auch täglich seinen PC
auseinander?

klemmen und schnapper im pc finde ich besser

Von: nico | Datum: 31.05.2004 | #145
"Geschnitten , gefaltet und geklebt hat man
früher in der DDR -- den Trabbi."

kleben mit verbundfaserstoffe wie zb karbonfaser und epoxy-harze ist super stabil und wird auch heute im hightech-bereich wie zb. formel1 angewandt...

im uebrigen wurde der trabant nur teilweise aussen mit plaste-aehnlichen material beplankt (sehr wohl geschraubt und mit karosseriekitt verfugt). material bestand hierbei aus baumwollresten mit kunstharz verpresst - eigentlich hoechst innovativ. der rest der technik bestand allerdings eher auf basis eines dkw der 50er jahre...

@ nico und michael

Von: ionas | Datum: 31.05.2004 | #146
nunja was festzuhalten bleibt ist dass gute pc gehäuse gesteckt werden und nicht geschraubt (chieftek afaik z.b.)

auf der anderen seite ist es nunmal so dass man pc gehäuse eher mal auseinandernimmt oder was drin/dran verändert.