ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3011

Ein Heim für PowerBooks

Timbuk2: Drei Jahre alt und kein bisschen müde

Autor: flo - Datum: 09.06.2004

Fast die Hälfte aller von Apple verkaufter Rechner sind mittlerweile Power- oder iBooks, kein Wunder daher, dass die Anzahl verfügbarer Tragetaschen in den letzten Jahren enorm gestiegen ist. Vorbei die Zeit, in der eine Computertasche allzu bieder daher kam und eben immer aussah ... wie eine Computertasche eben. In ihrer aktuellen Sommerausgabe porträtiert die MacLife 30 aktuelle Notebooktaschen, von der simplen Neoprenhülle bis zu ausgewachsenen Taschen, wobei nicht nur die Crumpler-Fraktion sondern auch die etwas klassischere Klientel etwas finden dürfte. Dazu gibt es noch ein paar Links auf Hersteller individueller Taschen, wie etwa Kultbag, doch ein wichtiger Link fehlt ganz eindeutig: Timbuk2! Die Timbuk2-Messenger-Bags sind eigentlich keine klassischen Computertaschen -- sie haben ihre Wurzeln eher bei den Fahrrad-Kurieren. Trotzdem haben sie sich ihren Platz unter den Mac-Usern gesichert, was daran liegen mag, dass man sie sehr individuell gestalten kann. Ihnen fehlt, im Gegensatz etwa zu den Crumplers oder auch zu den "Commute-Bags" von timbuk2 selbst, auch jede Innenpolsterung, so dass man sein i- oder PowerBook besser noch zusätzlich in eine der mittlerweile zahlreich erhältlichen Neoprenhüllen verpackt.

Der Clou an den Messenger-Bags ist, wie schon kurz erwähnt, deren reichlich freie Gestaltungsmöglichkeit vor dem Kauf. Es gibt sie in vier verschiedenen Größen, die hier abgebildete ist "El Ocho", Größe "M". Dieses Modell ist absolut ausreichend für PowerBooks bis 15 Zoll, für das 17er wäre sie vielleicht etwas eng. Außer dem PowerBook passt noch jede Menge Zubehör hinein, in einigen kleinen Seitentaschen findet das Schreibzeugs oder das Kabelzubehör Platz. Und wer nicht gerade immer fünf Bücher, drei Mäuse und zwei Kilo Kabel dabei hat bringt auf dem Nachhauseweg auch leicht noch den Einkauf unter.

Empfehlenswert ist auf alle Fälle das Trennelement, das die Tasche asymmetrisch aufteilt, so dass das Notebook nicht völlig lose in der Tasche herumfliegt. Dieses Trennelement ist obendrein noch eine weitere praktische Aufbewahrungsmöglichkeit, denn man kann darin A4-Unterlagen einigermaßen "knitter-gesichert" unterbringen.

Das Innere der Tasche ist mit einem planenartigen Material ausgebettet, das wirklich völlig unverwüstlich und weitgehend wasserdicht sowie abwaschbar ist. Auch das Außenmaterial ("Cordura" oder "Ballistic") ist äußerst widerstandsfähig, so dass die Tasche auch nach Jahren noch unversehrt bleibt. Verschlossen wird die Tasche mit vier großen Klettverschlüssen, die überraschend gut halten und auch so dimensioniert sind, dass auch bei gut gefüllter Tasche noch Halt gegeben ist. Allerdings gibt es darüber hinaus auch noch (Plastik)schnallen, mit der man dem Verschluss nachhelfen kann -- füllt man die Tasche bis zum letzten, ist das auch dringend nötig.

Wie so viele moderne Taschen weist auch das Timbuk2-Modell nur einen großen Träger auf. Auf kurzen Strecken ist das auch ganz ok, doch wer länger unterwegs ist sehnt sich nach einem guten alten Rucksack mit zwei Trägern. Zudem sollte man unbedingt das "Strap Pad" mitordern, denn ohne diese Schulterpolsterung ist der Träger mit der Zeit mörderisch. So bietet die Tasche zwar prinzipiell genug Platz um nicht nur als Computertasche, sondern ganz generell als Rucksackersatz zu dienen, aber richtig bequem und ergonomisch sinnvoll ist das wohl eher nicht.

Die Tasche ist nun gerade drei Jahre alt geworden, und hat in dieser Zeit nahezu täglich ihren Dienst verrichtet, bei jedem Wetter und keiner außergewöhnlich sorgsamen Behandlung (das ist 'ne Tasche, kein rohes Ei). Vor allem das Radeln im Regen ist natürlich nicht spurlos an ihr vorübergegangen, sie ist recht dreckig und die Farben waren auch schon mal prächtiger. Je nach Termin muss man sich schon überlegen, ob die Tasche wirklich repräsentativ ist -- doch ob ihres Designs muss man das auch im optisch tadellosen Zustand tun, zum Anzug passt sie halt eher nicht. Doch das wichtigste ist, dass sie keinerlei Macken hat, kein Klettverschluss versagt, keine Auflösungserscheinungen am Material, selbst die Plastikschnallen sind alle intakt (ok, bis auf eine, die ist in die Autotüre geraten). Alles in allem absolut empfehlenswert.

Dafür war und ist eine Timbuk2-Tasche auch nicht wirklich günstig, was allerdings ebenfalls weder auf die Konkurrenz von Kultbag oder auch Crumpler zutrifft. Wer eine reine Notebooktasche sucht, ist statt mit der Messengerbag eher mit der Commute- oder Detourbag besser bedient, da diese bereits ein entsprechendes (gepolstertes) Fach bieten. Oder man wählt eine der zahlreichen Alternativen, die man in der MacLife begutachten kann. Wer aber eher einen individuellen Allrounder sucht, der sollte unbedingt auch Timbuk2 in Betracht ziehen. Aber Vorsicht: Wenn man erst einmal herumzukonfigurieren beginnt, macht das schnell süchtig ;) Deutsche Händler gibt es übrigens hier.

Kommentare

Also ich bevorzuge..

Von: Michael Kreuzer | Datum: 09.06.2004 | #1
..den Dicota BacPac Jump in scharz/silber für mein 17er. Absolut empfehlenswerter Rucksack!

gruß,
Michael

Auch das ist keine Werbung!

Von: Appelbrei | Datum: 09.06.2004 | #2
...auch wenn es den Anschein hat, die MG's sind Idealisten, die sich nicht kaufen lassen ;)

scheissegal alles

Von: namnam | Datum: 09.06.2004 | #3
die stores sind down

Strap Pad und Ergonomie allgeneib

Von: Udo | Datum: 09.06.2004 | #4
Da ich insgesamt 3 Timbuk2 in verschiedenen Größen besitze wollte ich folgendes sagen:
Ich laufe schon mehr als 5 Jahre täglich mit den Teilen rum und habe mir nicht einmal einen Rucksack gewünscht, weil der sich besser tragen würde. Wenn man sich erst mal daran gewöhnt hat, dass man das ganze auf einer Schulter trägt (und ein wenig auf der Hüfte) und das ganze kein Thema mehr.
Das Schulterpolster (Strap pad) habe ich nie benutzt.. was soll es auch bewirken? Der Gurt selber ist so breit, dass die Last ausreichend verteilt wird.. ein Schulterpolster ist eher lästig weil es immer an die richtige Stelle geschoben werden muss.
Den Bagbuilder gibt es übrigens auch bei [Link] was wohl die günstigste Möglichkei ist in Deutschland an eine Tasche zu kommen.
Leider haben sich die Modelle und Konfigurationen in den letzten Monaten verändert.. ich vermisse z.B. das Laptop-Sleeve.
Ansonsten.. Crumpler-Taschen sind zwar vom Prinzip ähnlich, können es in Sachen Wasserdichtigkeit nicht mit den Timbuk2 aufnehmen.

@Udo

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 09.06.2004 | #5
Ist anscheinend Ansichtssache, ich finde, dass sich der Träger mit der Zeit (und schwerer Tasche) schon unangenehm in die Schulter drückt, aber vielleicht laufe ich auch einfach krumm ;) Umtauschen gegen einen Rucksack würde ich die Timbuk2 deswegen noch lange nicht, das ist wahr.

@flo @alle

Von: Udo | Datum: 09.06.2004 | #6
@flo
Ab einem bestimmten Gewicht wird es immer unangenehm ;-)
Aber es stimmt schon, ist auf jeden Fall Geschmackssache und ein bisschen (psychologische?) Wirkung ist bei so einem Polster auch immer da...
Die ganzen Anbauteile bei der Timbuk2 sind zwar nicht überteuert.. aber zumindest nicht billig und da kann man schon mal zur Diskussion stellen, was man denn wirklich braucht.
@alle
Aufruf: wer hat eine Timbuk2 mit was für einem Design?
Meine Taschen:
PeeWee: rot/grün/gelb
El Ocho: schwarz/grau/schwarz
Bolo: orange/orange/orange Logo: silber

Apple-Store down 13 Uhr

Von: Apple-Store | Datum: 09.06.2004 | #7
n/t

G5 2x2,5 GHz, Flüssigkühlung

Von: Michael | Datum: 09.06.2004 | #8
Konnte eben auf den Store zugreifen und es scheint neue G5 mit 2,5 Ghz und Flüssigkühlung zu geben. Ab 2199 EUR. Geil!

@michael

Von: namnam | Datum: 09.06.2004 | #9
machst du mittagschlaf? du traeumst wohl? wakue braucht kein mensch ....

Meine Timbuk2…

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 09.06.2004 | #10
…ist komplett schwarz, hat keine Gimmicks, ganz einfach deswegen, weil es damals, als ich das Ding gekauft habe, die Dinger noch nicht gab… El Ocho, Rechtshänder-Version, da damals keine Linkshänder-Version… Ist aber auch gut so, denn als linkshändiger Fotograf, der oft seine Tasche auf der rechten Schulter schleppt und links die Knipse hält, reine Gewohnheit, daß auch bei der Timnuk2 so zu machen…

Die Tasche hat schon eine Menge mitgemacht und sieht außen immer noch wie neu aus. Nie etwas naß geworden. Ich habe schon oft auf die Ortlieb X-Press geschielt, aber da die nicht wasserdicht ist, wird meine Timbuk2 weiterhin mein Favorit bleiben…

Nö, bin immer hellwach....

Von: Michael | Datum: 09.06.2004 | #11
.. wenn ich etwas kaufen möchte. :)

Rucksack

Von: marc | Datum: 09.06.2004 | #12
[Link]

In das Notebook-Fach passt sogar das 17"-AlBook in Neopren-Hülle rein

meine

Von: abu | Datum: 09.06.2004 | #13
Hab ne El Ocho aus Ballistic in Schwarz / Tiger Orange / Schwarz; Logo Gold.

In Ballistic leuchten die Farben auch genial. Bis jetzt 100% zufrieden. Inneneinteilung hätte ich aber wohl nehmen sollen.

@Michael

Von: Apple-Store | Datum: 09.06.2004 | #14
Hast du dir die Mühe gemacht, das Bild für den schweizer und den deutschen Apple-Store zu fälschen? Also ich will dir ja nichts unterstellen, aber du warst der erste der dies hier gepostet hat. Erst danach war die News auf MacNews.de

Nichts für ungut, wir werden es ja bald sehen ob du recht hast.

Martin

Habe besseres zu tun

Von: Michael | Datum: 09.06.2004 | #15
Ganz sicher nicht, war eben Zufall das der Store für einen Moment offen war.

Ich finde die Flüssigkühlung sehr gut, allerdings ist der Einstiegspreis recht hoch, eventuell kommen ja bald G5 iQuader Macs. :)

Zurück zu Taschen:

Von: stö | Datum: 09.06.2004 | #16
Der Favorit ist n.w.v. Tom Bihn, der mit dem notorious french/english label
[Link]
Gruss
stö

den 2.5ghz für 2199 - wo?

Von: ionas | Datum: 09.08.2004 | #17
was erzählst du da?

timbuk2 kaput - was nun ?

Von: hozpoz | Datum: 08.01.2005 | #18
hallo an alle timbukker,
ich habe meine tasche im oktober 04 im apple store N.Y. gekauft. nun ist nach drei monaten nutzung die naht der rechten seite vorn aufgeplatzt :-( gibt es so eine art deutschlandvertretung von timbuk2 zur reparatur oder eine andere idee ??????????????ß
hilfe,
hozpoz