ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3023

iTunes Music Store Europe

erste Zusammenfassung des Events

Autor: daZ M - Datum: 15.06.2004

Wie bereits vermutet, ist der europäische iTunes Music Store nun auch in Deutschland, Frankreich und UK verfügbar. Weitere EU-Länder sollen ab Herbst Stück für Stück abgedeckt werden. Apple arbeite hart an entsprechenden Verträgen.

Bekannte Funktionen aus dem US-Store wie Celebrity Playlists (berühmte Künstler stellen persönliche iTunes Wiedergabelisten zusammen), das Ausdrucken von CD-Covern, das Austauschen von persönlichen Wiedergabelisten per iMix, ect. sind ebenso enthalten (vrgl. iTunes.com)

Das beste zum Schluss:
0,99 Euro pro Song
9,99 Euro pro Album
zum Start ca. 700.000 Songs

Das große Kaufvergnügen im iTunes Music Store kann sogar schon heute beginnen. Sollte Deutschland gegen Holland gewinnen, werde ich ein Freudeslied aus dem Store kaufen und spielen, und spielen, und spielen ...

Update:
Der europäische iTunes Music Store hat seine Pforten bereits geöffnet!

Kommentare

<<<->Krass gut,das<->>> n/¿

Von: FritzBlitz | Datum: 15.06.2004 | #1

der europäische iTunes-Musicstore is online ...

Von: Jag | Datum: 15.06.2004 | #2
... und anscheinend total überlastet.

Aber die Preise sind super, würd mich mal interessieren, wie die sich zusammen setzten.

Komme nicht rein!

Von: Bastian | Datum: 15.06.2004 | #3
Mein iTunes behauptet noch immer, der Store sei nur in den USA verfügbar! Was tun?

Und Österreich?

Von: Markus | Datum: 15.06.2004 | #4
Wir stehen da, schauen durch die Finger und warten auf OKTOBER. Kommen mir dumm vor.

Aber wenigstens sind die Preise ok. Damit werden die Preise zu einem Argument FÜR Apple, wer hätte das gedacht? ;)

Was ksoten denn die Songs so bei den Konkurrenten in D?

Was...

Von: Joerg | Datum: 15.06.2004 | #5
...hast Du denn gegen ne Kreditkarte?

nicht jeder hat eine.

Von: Markus | Datum: 15.06.2004 | #6

Dann kauf Dir

Von: Terrania | Datum: 15.06.2004 | #7
Gift Certificates ...

ich habe wohl das falsche OS (int.engl.)in:-((

Von: Thomas Ungricht | Datum: 15.06.2004 | #8
ich habe hier das inernational English 10.3.4 laufen und das dazu passende iTunes 4.6 und trotz mehrerer Neustarts zeigt sich nur der US-ITMS mit dem bekannten Hinweis von wegen ich komme aus dem falschen Land ....

Mal sehen, wie ich mein System umschalten kann.

Falsches OS?

Von: Robert | Datum: 15.06.2004 | #9
Kann wohl kaum sein. Immerhin hat iTunes bisher erkannt, dass du im falschen Land wohnst. Etwas Geduld wird's schon richten ...

ärmster

Von: bergi | Datum: 15.06.2004 | #10
am ärmsten ist man zur zeit wenn man österreicher mit intl.engl. MacOS ist. da geht GAR NIX! :-(

Preise noch immer in U.S. Dollar

Von: T.C. | Datum: 15.06.2004 | #11
bei euch auch?

Umstellung von US-Store auf D-Store gelungen!

Von: Thomas Ungricht | Datum: 15.06.2004 | #12
so geht´s:

Im US-Store irgendwas kaufen;

er fragt nach Apple-ID und Passwort;

er meldet, dass unter diesem Namen noch keine Geschäfte gemacht wurden - klick auf Review Account (?);

Im nächsten Fenster kommen die Geschäftsbedingungen - oben kannst Du auf ein Link klicken für Leute, die keine US-Kreditkarte haben;

Im Drop-Down-Menu Deutschland auswählen;

dann weiter durch die Formulare und am Schluss bist Du drin!

Grüsse an alle! Thomas

Habe auch keine KK

Von: RollingFlo | Datum: 15.06.2004 | #13
Zumindest keine, die ich privat nutzen könnte. Wozu auch? Geht alles mit EC oder bar. Einzig Bestellungen in England oder den USA erfordern Paypal oder ähnliches.

Auch bei mir kam zunächst noch die Country-Warnung - kurioserweise muss man das offenbar auch das aktuelle iPod-Update geladen haben, auch wenn man keinen iPod hat...

Schaltet mal das ZDF-Mittagsmagazin ein, da kommt gleich was über den Store.

Danke, danke, danke!

Von: Bastian | Datum: 15.06.2004 | #14
Den Link hatte ich echt übersehen! Danke!

Einkaufswagen leer

Von: Thomas Ungricht | Datum: 15.06.2004 | #15
schade, ich hatte in den letzten Monaten ca 15 Songs und Books vorgemerkt, die ich jetzt zur Ladeneröffnung kaufen wollte - alles leer!

Nice!

Von: Redhorse | Datum: 15.06.2004 | #16
Ich find es super, meine erste Online gekaufte CD brennt gerade. :-)

Das spart ein wenig Geld (die letzte CD hatte 19.99 beim MM gekostet). Und dafür gönne ich mir demnächst einen iPod mini ....

Redhorse

Country Warning

Von: Haiko | Datum: 15.06.2004 | #17
Also ich kriege immer noch 'ne Warnung, daß iTMS nur in den USA geht. Habe gerade iTunes 4.6 gezogen, aber nichts!

WWW-Proxy aktiviert?

Von: Agrajag | Datum: 15.06.2004 | #18
Wer aus Deutschland immer noch die Country Warnung bekommt, der sollte mal überprüfen, ob ein WWW-Proxy in den Systemeinstellungen aktiviert ist. Nachdem ich einmal kurz mit deaktiviertem Proxy in den iTMS gegenan bin, ging es auch wieder mit Proxy.

an haiko

Von: morabi | Datum: 15.06.2004 | #19
ist bei mir auch so. ein klick auf einige rubriken (hiphop etwa, oder rock) bringt mich aber auf deutsche seiten. andere auf den us-store.

sehr seltsam alles...

Musikangebot

Von: Newtonman | Datum: 15.06.2004 | #20
Sorry, aber da steige ich jetzt nicht durch. Ich ging davon aus, dass der Inhalt Musikstore USA jetzt um den deutschen erweitert respektive aufgestockt wurde. Jetzt sehe ich aber, dass Interpreten fehlen, die in USA vorhanden sind, z. B. Kraftwerk.

Gruß Newtonman

Zum Suchen und Reinhören reicht auch

Von: ionas | Datum: 15.06.2004 | #21
[Link]

/me der iTunes Kritiker ;p

NewTonMan

Von: ionas | Datum: 15.06.2004 | #22
natürlich, hier wurden extra verträge abgeschlossen, also gibt es eine andere auswahl.

das siehst du wie scheisse die ganze MI ist.

Gerade den ersten Song gekauft ...

Von: Philipp | Datum: 15.06.2004 | #23
... und das für nur 99 Cent ;-)

Country-Warning

Von: Haiko | Datum: 15.06.2004 | #24
Alles klar - ich war noch in den USA eingestellt, man muß vor den AGB's in einem unscheinbare Link das Land ändern.

Aber leider gibt es nicht die gleichen Songs wie in den USA ... :-(

Egal - die 1 Mio wollen wir doch mal gleich am ersten Tag schaffen, oder? Also los - zeigt dass Apple rulez und nicht irgendwelchen Sch*** DRM-M$-Telekom-Stores!

ganz zuunterst..

Von: alla | Datum: 15.06.2004 | #25
im us store kann man das land auswählen. Popup

Die Neubauten fehlen -- und das im deutschen iTMS

Von: Agrajag | Datum: 15.06.2004 | #26
DIE deutsche Band schlechthin. Naja, vielleicht kommen die ja noch.

der geeeht

Von: Tobias | Datum: 15.06.2004 | #27
Habe grad den ersten Song gekauft.

Nach ein paar mal "Home" drücken kam auch der deutsche Store. Aber die Lokalisierung ist mal wieder schwach, vieles in E, auch die Titellinks sind wohl noch durcheinander.

Naja, es geht.

99 Euro Cent sind genial !

Freude....Freude !


Schreck am Rande:
Beim Durchsuchen des POP Repertoires stolperte ich über Guildo Horn :-O

und was is mit uns

Von: lepole | Datum: 15.06.2004 | #28
Österreichern? Ist der Herr Roscic von Universal Ö nicht nur für Ö3 sonder auch noch zum Verhandeln mit Apple zu blöd?

Heino ist auch da!...

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 15.06.2004 | #29
..und Helge Schneider ist ganz stark vertreten, wohingegen es von Nena und den Hosen nur einen einzigen Song gibt!

Mein persönliches Highlight ist aber "Wir sind Helden - Aurelie (Die Deutschen tröten sehr subtil)" ;-)

Ich sag nur eines

Von: Karl Schimanek | Datum: 15.06.2004 | #30
Die Preise sind der Hammer... hätte ich nicht gedacht :-D

Geilstens....

Von: FOX | Datum: 15.06.2004 | #31
habe die downloadzahl für heute auch schon in die höhe getrieben...

den preis finde ich mittlerweile gut.
richtig super wird es aber erst bei 50 cent per lied.

ntv

Von: FOX | Datum: 15.06.2004 | #32
die medien haben es auch gerafft...

[Link]

es gibt noch einen Gott...

Von: dermattin | Datum: 15.06.2004 | #33
"wohingegen es von Nena [...] nur einen einzigen Song gibt!"

Ein Grund mehr für den iTMS :P

ist doch alles arg mainstreamig

Von: ske | Datum: 15.06.2004 | #34
jetzt hab ich mir das gerade mal angeschaut, und hatte gehofft, der musicstore sei ne tolle möglichkeit, um an titel von hier nur schwer erhältlichen interpreten ranzukommen, wie z.b. den begnadeten ungarischen geiger lajko felix. aber pustekuchen. wäre zwar technisch möglich, scheitert aber an der kapitalistischen grundidee, oder wie?

auch so labels wie ENJA sind überhaupt nicht vertreten. d. h. ein großteil von wirklich guter musik fehlt einfach.

ergo: der iTMS ist auch nix anderes wie der rest der MI, oder wie?

gar nicht so einfach ein album zu kaufen

Von: daZ M (MacGuardians) | Datum: 15.06.2004 | #35
hall allerseits,

ich versuche schon seit ein paar minuten das neue beastie boys album zu kaufen. leider bekomme ich immer dieses error-popup zu sehen, welches mir sagt, dass das album entweder zu alt oder an einen anderen verschoben wurden sei. dabei kann ich es ja vorhören. strange ...

jemand ähnliche probs?

gruss,
daZ M

Geschenkgutscheine in Deutschland nicht im Apple-Store?

Von: Quoth the Raven | Datum: 15.06.2004 | #36
Anscheind bietet der deutsche Apple Store keine Geschenkgutscheine fürs iTMS an (oder sie sind sehr gut versteckt).
Also bräuchte mann dann doch wieder Kreditkarte oder AOL Account...
Weiss jemand dazu näheres?

Kreditkarte kostenlos

Von: Gaspode | Datum: 15.06.2004 | #37
Nicht jammern, Mädels. Eine ksotenlos bei Karstadt bestellen (dauerhaft, nicht nur im ersten Jahr kostenlos).

Sitz in Luxemburg

Von: mst | Datum: 15.06.2004 | #38
Wenn man auf die Geschenkgutscheinseite klickt, steht copyright iTunes S.á.r.L,
also doch Sitz in Luxemburg!?

Luxemburg?

Von: Haiko | Datum: 15.06.2004 | #39
Das riecht nach 'nem Auslandsaufschlag auf die Kreditkartenrechnung - also doch keine 99ct pro Titel?

Großer Fehler!

Von: ionas | Datum: 15.06.2004 | #40
Es wurde nicht mit den Labels ausgehandelt dass Titel die in den USA schon angeboten werden im iTMS Europe sowieso drin sind.

Gerade zum importieren wäre iTMS fein gewesen.

So ist das nix - und nix für mich - und sowieso nix.

/me kauft sich dann mal ein SACD Player.

die Liste der Songs wird wachsen

Von: ArminD | Datum: 15.06.2004 | #41
Dass im Store jetzt noch nicht alle deutschen Interpreten komplett vertreten sind, war doch klar, geschweige denn größtenteils unbekannte ausländische Künstler. Auch in Amiland sind manche Künstler gar nicht oder nur schwach vertreten. Aber der Store ist innerhalb eines Jahres von ca 200000(?) Titeln auf über 700000 gewachsen. Also Geduld, da wird schon noch einiges kommen.
Teilweise sinds ja auch die Labels schuld, nicht Apple. Vielleicht sollte man die Labels anschreiben und denen zeigen, dass die Kunden ein Interesse an einem Listing im iTMS haben.

Kein Auslandsaufschlag für EU

Von: Christian | Datum: 15.06.2004 | #42
Gute Kreditkarten verlangen für Transaktionen in der EU keinen Auslandsaufschlag...

naja...

Von: berto | Datum: 15.06.2004 | #43
leute, geht doch einfach in plattenladen, wenn ihr wirklich nen speziellen titel sucht... itunes... schnarch, musik kaufen um musik zu kaufen, grotte!

Plattenladen

Von: Haiko | Datum: 15.06.2004 | #44
Ich wußte garnicht, daß man da einzelnen Titel kaufen kann.

apple.com down

Von: Haiko | Datum: 15.06.2004 | #45
kommt da noch was ...?

apple.com

Von: Pretender | Datum: 15.06.2004 | #46
Also ich kann zu apple.com connecten!

Scheiß Millionäre

Von: Websoc | Datum: 15.06.2004 | #47
Tut mir leid, aber ich kann mich in den Freudenchor über die Preise beim besten Willen nicht einreihen. Ein DRM-geschütztes Stück in verlustbehafteter Kompression ohne CD, ohne Booklet für 99Ct ist mir deutlich zu teuer. Da gehe lieber weiterhin in den Laden und kaufe mein gutes, altes Album. Allerdings fällt mir da die Wahl auch nicht schwer, da die Musik, die ich höre, eh nicht im iTunes Store angeboten wird, auch nicht in den USA.

ich komm auch nicht rauf

Von: datru | Datum: 15.06.2004 | #48
Bei mir in der Schweiz ist apple.com auch down.

Fu%$§& MI

Von: Terrania | Datum: 15.06.2004 | #49
Ich hatte im US-Store mindestens 5-6 Alben rausgesucht, die ich sofort kaufen wollte. Im Deutschen: NADA!. Diese MI ist dämlicher als ein Sach voll Schei§€.

Der Feuervogel in 15 Teilen?!

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 15.06.2004 | #50
Was soll denn der Scheiss? Wenn ich den Feuervogel runterladen will, dann soll das bitte in einer Datei sein, und nicht in 15. Das heisst nebenher auch, dass das Stück (für mich immerhin ein Titel) 15 Euro kostet, nicht gerade wenig.

wo bekomme ich

Von: nico | Datum: 15.06.2004 | #51
guenstig ne kreditkarte?

Faden

Von: Gulaschpizza | Datum: 15.06.2004 | #52
wtf?

"Also los - zeigt dass Apple rulez und nicht irgendwelchen Sch*** DRM-M$-Telekom-Stores!"

Auch wenns angeblich Fairplay ist, ist es keine frei verfügbare Datei -> auch eine Form von DRM.

Scheiß auf iTMS, lang lebe der CDladen (der langsam aber sicher ausstirbt).
Ich ändere erst meine Meinung, wenns im iTMS gescheite (mehr als 320kbit/s) Dateien gibt und "The Mad Hatter" von CHick Corea ;)

wenn ich eine audio-cd...

Von: nico | Datum: 15.06.2004 | #53
..auf´m flohmarkt verkaufe, geht das in ordnung. wie ist das mit selbstgebrannten itms-cd´s?
haette ich ja auch bezahlt.
bekomme ich ne quittung von itms? kann ich das steuerlich geltend machen fuer bueroausstattung, lehr/anschauungsmaterial etc?

Ich habe schon fleissig eingekauft! ;-)

Von: tonidigital | Datum: 15.06.2004 | #54
Ich finde es ganz toll, dass Apple den iTMS endlich hier in Deutschland aufgemacht hat, und dass die Preise bei 0,99Euro liegen.

Bezahlen ist wieder mal typisch Apple!

Von: jamesp.Sullivan | Datum: 15.06.2004 | #55
Hallo Steve!!

Wenn du in Duetschland was verkaufen willst, dann darfst du sich nicht nur auf Kredikarte beschränken! Warum nicht? Weil kein Schwein eine hat, deshalb!

Amazon hat's doch vor Jahren auch gecheckt, und das Lastschriftverfahren eingeführt! Das ist mindestenns genauso einfach zu handhaben (einmal Kontodaten eingeben und gut is) und grenzt keinen aus!

Denkt da gefälligst nochmal drüber nach in Cupertino!

Begeistert. Ersten Song gekauft!

Von: Sebastian Harnau | Datum: 15.06.2004 | #56
...und zwar Pink: Trouble (Acoustic)
Qualität ist genial und das Handling des Musicstores einmalig einfach und komfortabel. Einzig die Auswahl dürfte gern noch größer werden, aber so wie es aussieht, bekommen wir wohl jeden Dienstag neue Songs, oder?

Alle Audio-Esoteriker...

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 15.06.2004 | #57
.die jammern, dass es keine 700kbit-AACs im iTMS gibt:

Bitte alle schön brav zum nächsten C't-Hörtest anmelden und ab 192 kbit mp3 gnadenlos versagen! ;-) Danke!

[Link]

Zum Trost könnt ihr euch dann ja ein paar "audiophile" oxidfreie Kabel für 200 Euro pro Meter kaufen, hehe... Oder ein paar Enterprise-würdige Plattenspieler für 10 kEuro hier oder hier! ;-)

Sind DAS Probleme?

Von: Carry | Datum: 15.06.2004 | #58
... steuerlich geltend machen...
... kein Schwein hat eine Kreditkarte...

tztztz... DAS sind nun defintiv nicht Steves Probleme... Das liegt eher die Mentalität unserer nördlichen Nachbarn ;-) Seid doch einfach froh, dass Ihr die Möglichkeit zum legalen Kauf habt. Wir "dürfen" noch ein paar Monate Limewire-len...

Cool...

Von: Joerg | Datum: 15.06.2004 | #59
...es funzt schon fast zu gut! Man vergisst dass der Kauf die Kreditkarte belastet - gefährlich! ;-)

Gefällt mir richtig gut! Vor allem das die Songs nicht teurer als 99 Cent sind. 49 Cent währe klasse, aber mit 99 Cent kann man leben.

Go Apple!

;-)

Welche Software?

Von: Jörn | Datum: 15.06.2004 | #60
Weiß eigentlich jemand, auf welcher Software der iTunes Music Store läuft?

Würde mich ziemlich interessieren...

Mentalität eurer nördlichen Nachbarn??

Von: jamesp.Sullivan | Datum: 15.06.2004 | #61
Wie soll ich denn das verstehen?

Wenn ich etwas erfolgreich verkaaufen will, dann muss ich mich an den Markt anpassen, und nicht umgekehrt. Apple (und jeder andere, der so in Deutschland Geld machen will) kann nicht erwarten, dass jetzt jeder potentielle Kunde nur wegen dem iTMS eine Kreditkarte beantragt. Ich halte das für eine Zumutung, die sich in den Verkaufszahlen niederschalgen wird. Nicht der Kunde passt sich dem Verkäufer an, sondern umgekehrt. Und wenn nunmal (fast) keiner eine Kreditkarte hat, dann werde ich auch (fast) nichts verkaufen.

Oder anders gesagt: Denkst du, der Music Store wäre in den USA so erfolgreich gewesen, wenn sie dort nur Lastschrift akzeptiert hätten? Nein, wäre er nicht, weil dort keiner so bezahlt.

Und hier ist es genau andersherum: Bei uns bezahlt fast keiner mit Kreditkarte, die Mehrheit nuzt das Lastschriftverfahren (und die EC-Karte im Laden). Und mit einer Beschränkung auf Visa und co. wird Apple hier in Deutschland wohl auf lange Sicht nichts reißen können.

Ist schon schade, und es kotzt mich auch an, nach 12 Monaten von Apple die Tür vor der Nase zugeknallt zu bekommen, nur weil ich keine Kredtkarte hab. Hier bezahlt man eben anders, da muss man sich als Verkäufer anpassen, oder man wird nix los. Punkt.

Mentalität...

Von: Carry | Datum: 15.06.2004 | #62
Da hast Du nicht ganz unrecht... Der Verkäufer muss (sollte) sich den Kunden anpassen. Aber Kreditkarte ist nun wirklich nichts Exotisches mehr. Oder fragst Du heute jemanden ob er/sie ein Handy hat? Nö... fragst direkt nach der Nummer... Dasselbe mit der email Adresse... Es ist fast schon normal, dass man "es/sie" hat ;-)
Apropos Lastschrift und EC... Du lädst kurzfristig und unverhofft jemanden zu einen gediegenen Nachtessen ein und hast zuwenig Bargeld... Wie bezahlst Du im Restaurant? Lastschrift oder EC ;-)))

Kreditkartengejammer....

Von: Alex | Datum: 15.06.2004 | #63
Mal ehrlich, was soll das? Wenn ein Shopsystem günstig laufen soll, kann man nicht 100 verschiedene Bezahlsysteme integrieren (Micropayment, EC-Scheck, bar ;-), oder in einem Umschlag mit Briefmarken).
Kreditkarten sind in amiland üblich, genauso wie hier die EC-Karte. Nur das bei der Kreditkarte nur 3,4,5 Unternehmen dahinterstehen, was noch überschaubar ist und nicht ca. 1000 deutsche Kreditinstitute.
Ich habe auch eine Kreditkarte, weil ich ab und zu per download Software kaufe die es in Dland nicht gibt.
Ansonsten nutze ich das Ding auch nicht.
Und ich fühle mich deswegen nicht angepißt. Ich kotze ja auch nicht rum, daß wenn ich in die Schweiz fahre ich meine tollen Euros in Franken umtauschen muß - "ihhh eine andere Art von Geld" - weil die blöden Alpenländler meine gewohne Währung nicht wollen. (Achtung Zynismus, ich liebe Victorinox und Toblerone ,-)

Was anderes: aus der LVZ von heute:
"Jobs kündigte eine Lösung an, mit der digitale Musik vom PC auch bequem im Auto abgespielt werden kann. «Wir sprechen zur Zeit mit verschiedenen Partnern, um Ende des Jahres ein entsprechendes Produkt auf den Markt bringen zu können». Mit dem tragbaren Musikplayer iPod und mit AirTunes für die drahtlose Vernetzung von Computer und Stereoanlage biete Apple schon jetzt Möglichkeiten, digitalisierte Musik auf dem Computer unterwegs oder im Wohnzimmer zu hören."
Ich spekuliere auf ein Radio mit integriertem Dock - oder?

iTunes Music Store Technologie

Von: Michael Engel | Datum: 15.06.2004 | #64
Der iTunes Music Store ist eine WebObjects-Anwendung:

[Link]
schreibt dazu:

"Apple based the store on Mac OS X Server and Web Objects 5.2 using Xserves and Xserve
RAIDs".

'El

Radio

Von: Jag | Datum: 15.06.2004 | #65
>Ich spekuliere auf ein Radio mit integriertem Dock - oder?

Na hoffentlich, ich suche immer noch nach einer geeigneten Lösung um die Musik vom iPod im Auto hören zu können.

Ich find's so geil :-D

Von: Karl Schimanek | Datum: 15.06.2004 | #66
Egal was Apple macht, immer wird gemeckert ;-)

<Alex<<<<

Von: FritzBlitz | Datum: 15.06.2004 | #67
Tja Alex, das kommt nicht hin so.
Ich hab nix gegen tolle Währungen, im gegenteil, find ich supi!
Der Beknackte Euro hat uns ja die Vielfalt genommen, aber noch viel schlimmer finde ich EC und deren Verwandschaft!
Und Ami-land is auch schlimm genug, muß man nicht nacheifern, eher Boykottieren.

Keine Stones( die gibt es in den USA) etc. was soll das denn werden?

Von: rex | Datum: 15.06.2004 | #68
Ich vermisse eigentlich alles was gut ist.
Und ich glaube auf keinen Fall an die 700000
Songs zum jetztigen Zeitpunkt, da fehlen unglaublich viele Sachen die in den Staaten zu
haben sind.

Also wenn ich euch so herumstänkern höre...

Von: steve | Datum: 15.06.2004 | #69
... ich mach' den laden wieder zu. So.

Wie Deutschen iTMS laden und nicht den Englischen?

Von: Carlo | Datum: 15.06.2004 | #70
iTunes einfach mal beenden und die .plist trashen. Danach iTunes neu starten und die paar Einstellungen vornehmen. Bei mir hats jedenfalls so auf Anhieb geklappt.

Carlo

da gibts eine einfachere Möglichkeit

Von: datru | Datum: 15.06.2004 | #71
@Carlo

Einfach im MusicStore ganz nach unten scroolen und dort Germany auswählen.

Mentalität?

Von: RollingFlo | Datum: 15.06.2004 | #72
Das die Deutschen nicht gerade auf Plastikkarten abfahren finde ich ausnahmsweise mal einen positiven Zug meiner Landsleute.
Das Apple das nicht rafft, sieht man ja auch am AppleStore.

Wie oben schon gesagt: Man braucht hierzulande äußerst selten mal eine. Warum also soll man sich eine zulegen, wenn das bedeutet, dass:
- Extragebühren anfallen
- Missbrauchsgefahr besteht
- noch eine Firma über meine finanziellen Daten verfügt

Und ja, auch in Restaurants kann man mittlerweile oft mit EC-Karte zahlen und wer zu wenig Geld einsteckt, ist sowieso zu unbedarft in Gelddingen um mit einer KK vernünftig umzugehen und sollte sich daher erst gar keine zulegen bevor er sich hoffnungslos verschuldet.

<Fritzblitz<<<<

Von: Alex | Datum: 15.06.2004 | #73
Es ist rein wirtschaftlich bedingt. Der Preis von 0,99 € kann nur bei einer äußerst effektiven Abrechnungsystematik liegen. Jede zusätzliche andere Art der Abrechnung würde nur die Preise in die Höhe treiben. Gehe einfach mal an den Geldautomaten als Fremdkunde: dei der Sparkasse gibt es da ganz entspannt 5 € Bearbeitungsgebühr. Außerdem kenne ich kein System das mit EC-Karte arbeitet. Lastschrift ist auch utpisch, da Apple aus gutem Grund mit großen Kreditkartenunternehmen arbeitet (via Kreditkarte) und nicht wie bei der Lastschrift mit jedem einzelnen Kunden. Dadurch sparen die sich jede Menge Arbeit.
Im realen Leben sind nationale Währung sicher besser aber nicht für einen international agierenden Laden der knapp kalkuliert.

Auswahl

Von: Yemeth | Datum: 15.06.2004 | #74
Hmmm, die Auswahl ist noch etwas dürftig... nichtmal die Ärzte sind vertreten...

Mentalität eurer nördlichen Nachbarn??

Von: Rumpelstilzchen | Datum: 15.06.2004 | #75
@@ jamesp.Sullivan: Mensch was macht Ihr Euch alle in die Hose weil Ihr keine KK habt. Es gibt Dutzende Anbieter, die werfen Euch so eine KK hinter her. Sogar ohne Grundgebühr etc.pp.

Und wer eben noch keine will(*), der steckt jemand mit einer KK das Geld + Gebühren in die offene Kralle und schaut zu, wie er Euch einen Gutschein ausfüllt und zu kommen läßt.

Das das denn so schwer zu verstehen?

Apple ist nun mal ein amerikanischer Haufen. Und die haben im Mittel auch nur ein 56K-Modem (weil das US-ISDN hat da auch nur 56K) und eben einen Haufen Plastikkärtchen für jeden möglichen Scheiss. Und da selbst höher gestellte US-Heinis in der Hinsicht doof sind wie ein Sack Reis in China, fällt denen im Traum nicht ein, das es wo anders auf der Welt nicht so ist. Daher wird es, meine Prognose, vorerst auch bei den KK verbleiben.

(*) Es liegt definitiv am Willen des Einzelnen, ob er eine KK hat oder nicht. Beispielsweise Karstadt-Quelle oder die Telekom bieten eine Visa / Mastercard ohne zusätzliche Gebühren an. Zudem schreibt Happy-Digits noch mit, was der Einzelne wo gekauft hat, gibt dem die Digits und dafür kann man wiederum im Happy-Digits sich irgendwelchen anderen Plunder "kaufen" für die Digits.

Wo ist da also ein Problem? Doch nur der (Wider-)Willen desjenigen der sich so etwas nicht zulegen will.

Mentalität eurer nördlichen Nachbarn??

Von: Rumpelstilzchen | Datum: 15.06.2004 | #76
@@ jamesp.Sullivan: Mensch was macht Ihr Euch alle in die Hose weil Ihr keine KK habt. Es gibt Dutzende Anbieter, die werfen Euch so eine KK hinter her. Sogar ohne Grundgebühr etc.pp.

Und wer eben noch keine will(*), der steckt jemand mit einer KK das Geld + Gebühren in die offene Kralle und schaut zu, wie er Euch einen Gutschein ausfüllt und zu kommen läßt.

Das das denn so schwer zu verstehen?

Apple ist nun mal ein amerikanischer Haufen. Und die haben im Mittel auch nur ein 56K-Modem (weil das US-ISDN hat da auch nur 56K) und eben einen Haufen Plastikkärtchen für jeden möglichen Scheiss. Und da selbst höher gestellte US-Heinis in der Hinsicht doof sind wie ein Sack Reis in China, fällt denen im Traum nicht ein, das es wo anders auf der Welt nicht so ist. Daher wird es, meine Prognose, vorerst auch bei den KK verbleiben.

(*) Es liegt definitiv am Willen des Einzelnen, ob er eine KK hat oder nicht. Beispielsweise Karstadt-Quelle oder die Telekom bieten eine Visa / Mastercard ohne zusätzliche Gebühren an. Zudem schreibt Happy-Digits noch mit, was der Einzelne wo gekauft hat, gibt dem die Digits und dafür kann man wiederum im Happy-Digits sich irgendwelchen anderen Plunder "kaufen" für die Digits.

Wo ist da also ein Problem? Doch nur der (Wider-)Willen desjenigen der sich so etwas nicht zulegen will.

Mentalität eurer nördlichen Nachbarn??

Von: Rumpelstilzchen | Datum: 15.06.2004 | #77
@@ jamesp.Sullivan: Mensch was macht Ihr Euch alle in die Hose weil Ihr keine KK habt. Es gibt Dutzende Anbieter, die werfen Euch so eine KK hinter her. Sogar ohne Grundgebühr etc.pp.

Und wer eben noch keine will(*), der steckt jemand mit einer KK das Geld + Gebühren in die offene Kralle und schaut zu, wie er Euch einen Gutschein ausfüllt und zu kommen läßt.

Das das denn so schwer zu verstehen?

Apple ist nun mal ein amerikanischer Haufen. Und die haben im Mittel auch nur ein 56K-Modem (weil das US-ISDN hat da auch nur 56K) und eben einen Haufen Plastikkärtchen für jeden möglichen Scheiss. Und da selbst höher gestellte US-Heinis in der Hinsicht doof sind wie ein Sack Reis in China, fällt denen im Traum nicht ein, das es wo anders auf der Welt nicht so ist. Daher wird es, meine Prognose, vorerst auch bei den KK verbleiben.

(*) Es liegt definitiv am Willen des Einzelnen, ob er eine KK hat oder nicht. Beispielsweise Karstadt-Quelle oder die Telekom bieten eine Visa / Mastercard ohne zusätzliche Gebühren an. Zudem schreibt Happy-Digits noch mit, was der Einzelne wo gekauft hat, gibt dem die Digits und dafür kann man wiederum im Happy-Digits sich irgendwelchen anderen Plunder "kaufen" für die Digits.

Wo ist da also ein Problem? Doch nur der (Wider-)Willen desjenigen der sich so etwas nicht zulegen will.

Mentalität eurer nördlichen Nachbarn??

Von: Rumpelstilzchen | Datum: 15.06.2004 | #78
@@ jamesp.Sullivan: Mensch was macht Ihr Euch alle in die Hose weil Ihr keine KK habt. Es gibt Dutzende Anbieter, die werfen Euch so eine KK hinter her. Sogar ohne Grundgebühr etc.pp.

Und wer eben noch keine will(*), der steckt jemand mit einer KK das Geld + Gebühren in die offene Kralle und schaut zu, wie er Euch einen Gutschein ausfüllt und zu kommen läßt.

Das das denn so schwer zu verstehen?

Apple ist nun mal ein amerikanischer Haufen. Und die haben im Mittel auch nur ein 56K-Modem (weil das US-ISDN hat da auch nur 56K) und eben einen Haufen Plastikkärtchen für jeden möglichen Scheiss. Und da selbst höher gestellte US-Heinis in der Hinsicht doof sind wie ein Sack Reis in China, fällt denen im Traum nicht ein, das es wo anders auf der Welt nicht so ist. Daher wird es, meine Prognose, vorerst auch bei den KK verbleiben.

(*) Es liegt definitiv am Willen des Einzelnen, ob er eine KK hat oder nicht. Beispielsweise Karstadt-Quelle oder die Telekom bieten eine Visa / Mastercard ohne zusätzliche Gebühren an. Zudem schreibt Happy-Digits noch mit, was der Einzelne wo gekauft hat, gibt dem die Digits und dafür kann man wiederum im Happy-Digits sich irgendwelchen anderen Plunder "kaufen" für die Digits.

Wo ist da also ein Problem? Doch nur der (Wider-)Willen desjenigen der sich so etwas nicht zulegen will.

Software des iTMS

Von: Soeren Kuklau | Datum: 15.06.2004 | #79
"Weiß eigentlich jemand, auf welcher Software der iTunes Music Store läuft?

Würde mich ziemlich interessieren..."

Die Kommunikation zwischen Datenbank und Frontend laeuft (natuerlich! :-) ) mit WebObjects. Das Frontend ist nicht, wie viele denken, HTML, sondern ein eigens entwickelter XML-Dialekt, aehnlich wie XUL oder XAML: damit wird die komplette GUI beschrieben. Es wird auch nicht etwa WebKit zum Rendern verwandt, sondern etwas Eigenes.

@Triple-Poster Rumpelstilzchen :)

Von: RollingFlo | Datum: 15.06.2004 | #80
Zitat:
"Zudem schreibt Happy-Digits noch mit, was der Einzelne wo gekauft hat, gibt dem die Digits und dafür kann man wiederum im Happy-Digits sich irgendwelchen anderen Plunder "kaufen" für die Digits.

Wo ist da also ein Problem? Doch nur der (Wider-)Willen desjenigen der sich so etwas nicht zulegen will."

Genau das ist ja ein Problem! Schon mal was von informeller Selbstbestimmung gehört? Ich will nicht, dass jemand mitschreibt, was ich kaufe!
Und ja, natürlich ist es eine Frage der persönlichen Entscheidung, sieht man mal von Leuten ab, die wohl hier und da die 99 cents aufbringen könnten, aber die Bonitätsprüfung nicht bestehen.

@Rumpelstilzchen

Von: Quoth the Raven | Datum: 15.06.2004 | #81
Also ohne dreifachen Durchschlag reicht's auch - das ist hier ja keine Behörde... ;-)

@RollingFlo

Von: hobie | Datum: 15.06.2004 | #82
Was heisst hier ich kann mit meinem Geld nicht umgehen? Ich habe fast nie Bares in der Tasche, höchstens ein paar Pfund. Wenn ich essen gehe bezahl ich halt mit KK, da muss ich mir keine Gedanken machen ob's hinterher noch zum tanken reicht oder zwischendurch ob ich mir noch eine Flasche Wein dazubestellen kann...
Entgegen anders läufiger Meinung, gibt es auch mehr als genug Karten die einem nichts extra berechnen für Auslandszahlungen usw. Diese 3% werden immer vom Verkäufer abgezogen!
Auch ziehen nicht die Kreditkartenunternehmen (Visa, AmEx,...) dem Kunden extragebühren ab, sondern die ausstellenden Unternehmen. In diesem Fall also die Sparkassen, oder sonstige. Also erst mal bei denen beschweren.
Vernünftig benutzt ist eine Kreditkarte eine wesentlich flexiblere EC Karte.

Da fällt mir ein: McDonald's akzeptiert *Weltweit* keine Kreditkarten! Die haben mich schon öfters als Kunden verloren deshalb...

@hobie

Von: RollingFlo | Datum: 15.06.2004 | #83
Wollte Dich nicht attackieren. Habe mich da etwas missverständlich ausgedrückt. Ich bin aber schon der Meinung, dass man mit Bargeld bei vernünftiger Planung auskommt. Natürlich ist eine KK bequemer, aber wer sie *nur* in Anspruch nimmt, weil er nicht in der Lage ist, genug Bargeld einzustecken, der sollte, so meine ich, von der Benutzung einer KK Abstand nehmen, denn er wird sich auch in Geldausgeben mit dieser verschätzen und dann ist die leere Börse eben kein Hinweis mehr sondern die Überraschung kommt dann hinterher. Das ist natürlich bei allen bargeldlosen Bezahlmethoden ähnlich.

Habe ich mich exklusiv über die KK-Unternehmen beschwert? Ist mir doch egal, wer die Gebühren kassiert!

Viel wichtiger ist mir persönlich aber der Datenschutz und den führt eine KK (aber wiederum auch viele andere Methoden) leider ad absurdum.

Waaaaahhhh warum keine Amex-karte?

Von: LoCal | Datum: 15.06.2004 | #84
damit kauf ich auch im AppleStore ein.. aber beim iTMS geht sie nit.. WARUM??????

jetzt muss ich doch weiter auf prepaid cards hoffen ...

@jamesp.Sullivan

Von: LoCal | Datum: 15.06.2004 | #85
Schonmal per lastschrift bei Apple gekauft? Das ist die Methode mit ders mit Abstand am längsten dauert (daraus weissen die netten mensch der AppleStore-Hotline auch hin).

@RollingFlo: Du würdest doch eh nie im iTMS kaufen...

Von: Marcus | Datum: 15.06.2004 | #86
...denn wenn Du so große Sorgen hast, dass irgendjemand Daten über Dich sammelt und mißbraucht, solltest Du dort nicht kaufen, bei Amazon nicht, bei ebay nicht, im Laden mit EC-Karte lieber auch nicht.

Die ganze Diskussion ist doch müßig: Du kaufst dort nicht und fertig. Wer keine Kreditkarte hat, der wird sich deswegen keine zulegen. er hat es ja auch vorher nicht gemacht. Und da gibt es sicher 1000 andere Gründe sich eine zuzulegen: Auto mieten, einfacher im Ausland an Geld kommen etc.

Ob das ne Mentalitätssache ist? Vielleicht. Aber so sind wir halt in Deutschland: immer alles irgendwie schlecht finden, irrationale Ängste haben und grübeln und grübeln und grübeln...

Nichts für ungut, aber wenn der Store kein Erfolg wird, dann wird er eben kein Erfolg...

genial!

Von: dirk | Datum: 15.06.2004 | #87
genial ist das, gestern hab ich den iPod mini bekommen und heute macht der iTMS auf... ich bin ja jetzt schon auf morgen gespannt ;-)

@LoCal

Von: jamesp.Sullivan | Datum: 15.06.2004 | #88
Natürlich dauert Lastschrift länger, es wird ja auch alles direkt abgerechnet, und nicht gesammelt, wie bei einer KK.

Ist aber egal, denn im iTMS wird ja sofort mit dem Herunterladen begonnen, ohne dass vorher geprüft wird, ob die Karte gedeckt ist, oder nicht. Das bekommen die Apple-Jungs erst am Ende des Monats mit, wie viele Songs nicht bezahlt werden können, weil die KK überzogen wurde. Mit einem Lastschriftverfahren wäre das ähnlich, es kann also niemand behaupten es bestünde die Gefahr, dass das Konto nicht gedeckt ist. Die Gefahr ist bei KK-Zahlung genauso groß.

Aber dafür muss Apple auch bei gedecktem Konto im Zweifelsfall bis zu 30 Tage warten, bis sie das Geld für einen Song sehen. Bei Lastschrift dauert es maximal 4-5 Tage, weil nicht erst angesammelt wird.

@jamesp.Sullivan

Von: hobie | Datum: 15.06.2004 | #89
Nee, eben nicht! Apple wartet keine 30 Tage bis das Geld ankommt. Bei denen ist das schon nach ein paar Tagen gelandet. Die Zwischenzeit überbrückt das Kartenunternehmen, die ja ganz gerne bis zu 30% Zinsen für Zahlungen nach 30 Tagen berechnen.
Auch hat Apple kein Risiko mit nicht gedeckten Konten. Ist die Karte Überzogen, wird sie einfach nicht mehr angenommen (sie ist gesperrt). Sollte es durch eine Abrechnungsüberschneidung doch noch passieren über dem Limit zu sein, zieht nicht Apple den kürzeren, sondern zuerst der Kunde. Er muss heftige überziehungszinsen Zahlen. Ist das nicht möglich, bleibt letzten Endes Visa darauf sitzen.

@Marcus:

Von: RollingFlo | Datum: 15.06.2004 | #90
Äh, na sicher! Ist mir egal, ob Apple Erfolg hat oder nicht. Auch ist es selbstverständlich deren Entscheidung, ob sie auf lokale Zahlungssitten Rücksicht nehmen oder nicht, nur brauchen sie sich dann nicht zu wundern, wenn es nicht so klappt wie gewünscht. Sollte dann jmd. die "deutsche Technikverweigerung" oder "Raubkopierermentalität" als Gründe anführen, kann er sich aber meines Widerspruchs sicher sein.

Ich frage mich außerdem, was die geringe Verbreitung von KK in Deutschland mit irrationalen Ängsten und "alles erstmal schlecht finden" zu tun hat. Da stelle ich mir doch viel eher die Frage, warum viele hierzulande ihren Mitbürgern andauernd solche Dinge unterstellen, nur weil sie mal etwas anders machen als anderswo anstatt wie bei 95% der Dinge genauso wie beim Kulturmarktführer. Wenn man nämlich andauernd behauptet, die Deutschen seien irgendwie inkompatibel mit dem 21. Jahrhundert, so wie es viele selbsternannte Meinungsführer hierzulande tun (ich meine v.a. die Medien und bestimmte "Experten"), braucht man sich nicht wundern, dass sich die Prophezeiung irgendwann insofern selbst erfüllt, dass die Stimmung immer mieser wird.
Ich weigere mich, dass nachzukauen. Ich sehe überhaupt keine Scheu im Umgang mit Technik, und die meisten Statistiken geben mir da auch recht.

Zu guter Letzt kann ich Dir aber noch zustimmen. Von einigen Spontankäufen mal angesehen, würde und werde ich im iTunes-Store nichts einkaufen. Und zwar v.a. deshalb, da ich nicht bereit bin für ein komprimiertes und unvollständiges Produkt generell und immer diesen Preis zu akzeptieren.
Aber das ist für Dich sicher wieder der "deutsche Geiz".

an die Audio-Esoteriker-Kritiker (@ Kai)

Von: Thomas Maschke | Datum: 15.06.2004 | #91
>Bitte alle schön brav zum nächsten C't-Hörtest
>anmelden und ab 192 kbit mp3 gnadenlos
>versagen! ;-) Danke!

Problem ist nur, dass im Heise-Artikel die Rede davon ist, dass zwischen 256 kbit/s und Audio-CD keine signifikanten Unterschiede feststellbar waren.

ITMS kommt aber nur mit AAC 128 kbit/s daher. Das ist denn doch nicht so toll. Da dann doch lieber die bessere Original-Audio-CD-Qualität.

Thomas

Alle reden über Kreditkarten

Von: rex | Datum: 15.06.2004 | #92
und keine über das super magere Angebot.
Will uns Apple verarschen oder kommt der
Rest dann in zwei Wochen für 1,29 € und das
ganze ist im Moment ein Marketingscherz
damit man die 99 cent halten kann mit
wenigen Künstlern die sich auf das 99cent Angebot eingelassen haben. Es gibt, nur als Beispiel, nichts von den Stones- in den USA aberfast alle Alben. Ich bitte Apple um Aufklärung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

USA Angebot != Europa Angebot

Von: Mendoza | Datum: 15.06.2004 | #93
Wo steht denn, dass der iTMS USA das gleiche Angebot wie der iTMS Europe bietet ?
Beide haben ca. 700.000 Songs, aber das müssen ja nicht beide die gleichen 700.000 Songs anbieten...

Zum Angebot:

Von: Alex | Datum: 15.06.2004 | #94
Selbst von der selben Kapelle sind die Angebote in US und Euro unterschiedlich, z.B. Magnum. Im US Shop ist Peter Gabriel, im Euroshop nicht. Chris de Burgh ist mit mehr Alben im deutschen Shop vertreten.
Und was mich freut: ich habe "Spectral Mornings" von Steve Hackett gefunden ,-))

Jetzt fehlt mir noch Saga und Queen und dannn bin ich schon sehr zufrieden.

Cheerio!

nur F/UK/D

Von: undo | Datum: 15.06.2004 | #95
deutscher store nur für deutsche, französischer store nur für franzosen...
gab es nicht mal soetwas wie ein vereintes europa mit einem freien waren- und dienstleistungsverkehr?
oder: wieso darf die musikindustrie verbieten, dass (freie?) eu- bürger in einem anderen eu-land musik kaufen?

Kreditkarten

Von: 123 | Datum: 15.06.2004 | #96
Dass niemand Kreditkarten in Deutschland besitzt, ist ja wohl Blödsinn. Allerdings sind 12-Jährige ja auch nicht die Zielgruppe. Geh einfach zur Bank und hole dir eine! Die Dinger kosten größtenteils nichtmal was, sondern sind in den Kontogebühren mit drin.
Ich finde auch, man sollte mit Swops bezahlen können. Oder mit alten Coladeckeln. Oder mit kleinen Kieselsteinen. Ich hab sogar ne Kieselsteinkreditkarte.

@123

Von: LoCal | Datum: 15.06.2004 | #97
Jap, Kreditkarte is schon ok.. aber warum bitte nimmt Apple überall AMEX nur im deutschen iTMS nicht (in F und UK hab ich nicht geschaut.. aber im US wird AMEX akzeptiert!)?

@Alex

Von: cmvc2cc | Datum: 15.06.2004 | #98
Hallo,

du hast recht:

George Michael, Kylie Minogue, Morrissey: nur ein Bruchteil der (aktuelleren) Sachen ist im deutschen iTMS verfügbar. Von Kraftwerk ist GAR NICHTS im deutschen Laden, was für eine Ironie!

Das sieht mir sehr nach einer Luftnummer aus. Wahrscheinlich mußte Apple jetzt aus Termin- und Konkurrenzdruck mit dem iTMS Online gehen und viele Streitigkeiten mit den Plattenlabels sind noch gar nicht geklärt. Ich wette die kommerziell erfolgreichen aktuellen Platten werden nicht für 9,99 Euro angeboten werden, warum sind sie denn jetzt nicht da?

radio included

Von: martin | Datum: 15.06.2004 | #99
Ich freu mir gerade ein Loch ins Knie das ich endlich die Radio Listen von iTunes nutzen kann (hab sie bei einem Freund auf seinem iMac vor zig Jahren schon bewundert), jedoch ist soweit ich das sehen kann "Energy98" nicht dabei...

habe ich die Möglichkeit die URL von Energy in iTunes einzufügen?

Das ist einfach/@martin

Von: RollingFlo | Datum: 15.06.2004 | #100
Erweitert/Stream öffnen
oder
Strg+U

So ist's auf dem Mac und wohl auch auf dem PC.

Viele Grüße!

Danke @ RollingFlo

Von: martin | Datum: 15.06.2004 | #101
Danke, war genau richtig!!! *freu*
Jetzt bin ich glücklich (fehlt noch die Kredi Card, is für Studies nicht ganz so einfach die zu beziehen)

Suckt eben

Von: ionas | Datum: 15.06.2004 | #102
macrumors sagt dass es die "selben" 700.000+ songs sind.

[Link]

Using the already released iTunes 4.6 in localized versions for the UK, France and Germany users can download from the same 700,000+ song catalog available in the United States

nein nico

Von: ionas | Datum: 15.06.2004 | #103
du kaufst das recht die sachen zu hören, niemand anders; das ist auch nicht verkäuflich.

ich finde daher itms scheisse, das ist das alte biz mode.

das neue sollte sein dass wieder der datenträger verkauft wird, zusammen mit contribute ware.

(texte, noten, biographien, autogramme, bilder, musikvideos, live konzert audio und video aufnahmen)

Shoutcast.com

Von: ionas | Datum: 15.06.2004 | #104
viele musik,
100% kostenlos!
legal.

ich empfehle magnatude (unter classicals)

@123

Von: jamesp.Sullivan | Datum: 15.06.2004 | #105
1.) "Allerdings sind 12-Jährige ja auch nicht die Zielgruppe."

2.) "Geh einfach zur Bank und hole dir eine! Die Dinger kosten größtenteils nichtmal was, sondern sind in den Kontogebühren mit drin."

zu 1.) Das heißt, auch als 20-jähriger gehört man nicht zur Zielgruppe?

zu 2.) Um dich mal über meine Situation aufzuklären: Ich habe nach dem Abitur meinen zivildienst abgeleistet, danach ein Praktikum gemacht und bin jetzt erstmal Arbeitslos, bis im Herbst mein Studium beginnt. Selbstverständlich versuche ich, für die kurze Zeit einen Job zu bekommen, aber das wird nicht reichen. Kein Unternehmen der Welt würde mir eine Kreditkarte gewähren.

Und komm mir jetzt nicht mit Sprüchen wie "Apple kann nicht auf jeden Arbeitslosen rücksicht nehmen" oder so.

Meinem derzeitigen Kontostand zufolge könnte ich mir ca. 3000 Songs kaufen. Aber das interessiert die Bank nicht, die will für eine Kreditkarte ein hohes monatliches Einkommen, welchen ich in den nächsten 3-4 Jahren nicht haben werde, weil ich studiere.

hin und her

Von: zuqbu | Datum: 15.06.2004 | #106
immerhin haben wir den musik store :) dass apple noch nicht alle verträge unter dach und fach hat, stört mich weniger, dass wird schon!
hauptsache ich habe endlich die itms-exklusive tracks von jet :D auch ohne kreditkarte, gottseidank gibt es geschenkgutscheine =)
übrigens auch als währung eine tolle idee - eine besser als der euro ;) und ich kann es garnicht erwarten bis sich der store so weit durchgesetzt hat, dass man itms-gutscheine an geburtstagen verschenken kann =)

@jamesp

Von: Thilo Ettelt | Datum: 16.06.2004 | #107
Also eigentlich kannst du auch mit wenig Geld eine Kreditkarte haben. Du kannst sie nur nicht überziehen, das wird halt berechnet. Oder irre ich mich da? Also ich glaube nicht, dass die Kreditinstitue da so starr sind. Natürlich hat man ein gewisses Kreditlimit, aber das berechnet sich halt durch Guthaben/Einkommen.


Gruß, Thilo

Das grundsätzliche Problem mit Kreditkarten...

Von: Quoth the Raven | Datum: 16.06.2004 | #108
...sind nicht eventuelle Gebühren, sondern die Möglichkeit, über sein Guthaben hinaus Geld auszugeben.

Faden

Von: Gulaschpizza | Datum: 16.06.2004 | #109
Für Studis gibts die Barclaycard z.B.

Ich werd nen Teufel tun und mir noch ne Plastikkarte in den Geldbeutel stecken... Ich will im iTMS mit der Mensakarte zahlen! ;)

@Gulaschpizza

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 16.06.2004 | #110
das ging mit der Mensakarte bezahlen, kostete aber im Schnitt dreimal soviel.
Du musstest nur Pepsi in der Mensa kaufen. Apropos, wann bekommen wir unsere Pepsi Gutscheine Steve?
Frei nach dem Motto lieber schlechte Zähne als einen schlechten Character, trinken gegen die piraterie. ;-)

Mecker Mecker Mecker

Von: Zerwi | Datum: 16.06.2004 | #111
Hallo? Keine Kreditkarte? Also wer da drüber lamentiert, dem ist echt nicht zu helfen. Eine Kreditkarte ist kein Statussymbol und nichts, was man nicht ganz einfach zumindest von seiner Hausbank bekommen kann. Und wer keine bekommt, der hat wohl ein ernsthaftes finanzielles Problem und sollte sein Geld besser nicht im Music Store ausgeben.

Ich kann das Gejammere über Kreditkarten echt nicht mehr hören. Wo ist das Problem????????

Alles Scheiße.

Von: ElRhodeo | Datum: 16.06.2004 | #112
Eure Elli.

iTunes Music Store Technologie

Von: nick | Datum: 16.06.2004 | #113
Der iTMS Frontend ist Webobjects und im Hintergrund werkelt SAP.

Gruss nick

Ich brauche kein iTMS

Von: ionas | Datum: 16.06.2004 | #114
Ich mache das lieber so:
[Link]

Da habe ich dann Transfer-Raten von bis zu 100MB/Sec bei guten Verbindungen und schnellen Festplatten :)

Und es ist 100% Legal :p

@RollingFlo (Karten)

Von: svenc | Datum: 16.06.2004 | #115
Was soll Apple anbieten?

"Unser Geldbote kommt das Geld bei Ihnen zu Hause abholen"

"Senden Sie uns 99c in Briefmarken zu oder in Bar"

Du beschwerst Dich über potentiellen Mißbrauch. Wenn ich das richtig überblicke wird natürlich mit Kreditkarten Mißbrauch betrieben, aber im Vergleich zu dem Mißbrauch von ec-Karten, ist die Quote deutlich besser.
Außerdem ist ec-Cash auch noch teurer in der Abwicklung als Kreditkarte.

Wer ein vernünftiges Konto hat, bekommt die Kreditkarte teilweise kostenlos dazu.

Ich bevorzuge z. B. jede Form von NICHT-Bargeld.
- Nichts kann man leichter verlieren (und nicht sperren)
- Nichts wird die lieber geklaut (und kann auch nciht gesperrt werden)
-Wovon hat man immer zu wenig in der Tasche, wenn es darauf ankommt?
- Wenn ich mit dem Bargeld in der Tasche rumlaufe, bekomme ich dafür keine Zinsen, bzw. zahle sogar noch Zinsen, wenn ich dadurch mein Konto überziehe.
- Geniesse ich den Vorteil, dass bis zu 30 Tage zwischen Kauf und Bezahlung liegen, ohne dass ich etwas dafür zahlen muss und für diesen Zeitraum bekomme ich für mein Geld Zinsen auf der Bank.

Natürlich erfordert es ein gewisses Mass an Disziplin, dass erfordert ein Girokonto mit Dispo aber genauso.
Bei einer vernünftigen Kreditkarte kann ich täglich prüfen, was an Rechnungen aufgelaufen ist und welcher Betrag am Monatsende meinem Konto belastet wird.

Gruss

Sven C.

@RollingFlo (Mitschreiben)

Von: svenc | Datum: 16.06.2004 | #116
Du glaubst also allen Ernstes, dass beim Kauf mit der ec-Karte niemand "mitschreibt", was Du wann und wo gekauft hast?
Natürlich siehst Du auch kein Problem, Deine PayBack-Karte irgendwo auf den Tisch zu legen, oder mit Paypal oder ähnlichen System zu zahlen.... :-)

Sven C.

@LoCal

Von: svenc | Datum: 16.06.2004 | #117
"Schonmal per lastschrift bei Apple gekauft? Das ist die Methode mit ders mit Abstand am längsten dauert (daraus weissen die netten mensch der AppleStore-Hotline auch hin)."

weil Apple theoretisch erst mal 6 Wochen warten müsste, dass das Geld auch wirklich gutgeschrieben wird.
Ich hatte letztlich die Erfahrung gemacht. Ich ziehe bei vielen meiner Kunden mit Lastschrift ein. Die bekommen dafür nen kleinen Skonto und ich rennen den Rechnungen nicht hinterher.
Zuletzt habe ich da einige größere Sachen abgebucht, mein Konto wahr gut gefüllt, aber man wollte mir trotzdem (zumindest von dem Konto) kein Geld geben......WEIL:
Die eingezogenen Beträge verbleiben 6 Wochen im Obligo, sind somit zwar Deinem Konto gutgeschrieben und Du erhälst auch Zinsen dafür, Du kannst aber nicht frei über das Geld verfügen. Erst nach 6 Wochen.

Desweiteren dauert es halt länger, weil Apple die Zahlung bei der Bank veranlasst und dies halt einige Tage in Anspruch nimmt, bis das Geld dann Apples Konto gutgeschrieben wird. Bei der Kreditkarte ist das ruckzuck da.

Gruss

Sven C.

@jamesp.Sullivan (Dauer)

Von: svenc | Datum: 16.06.2004 | #118
"Natürlich dauert Lastschrift länger, es wird ja auch alles direkt abgerechnet, und nicht gesammelt, wie bei einer KK."

Hier musst Du unterscheiden, auf welcher Seite die Zahlung wann stattfindet.

Bbei der Kreditkarte erhält der Verkäufer sein Geld sofort, nur beim Kunden wird erst am Ende des Monats abgerechnet

"Ist aber egal, denn im iTMS wird ja sofort mit dem Herunterladen begonnen, ohne dass vorher geprüft wird, ob die Karte gedeckt ist, oder nicht. Das bekommen die Apple-Jungs erst am Ende des Monats mit, wie viele Songs nicht bezahlt werden können, weil die KK überzogen wurde."

Falsch.
Firmen wie Apple können die Kreditkarte zu jeder Sekunde abfragen, ob diese noch über ausreichend Deckung verfügt.

"Mit einem Lastschriftverfahren wäre das ähnlich, es kann also niemand behaupten es bestünde die Gefahr, dass das Konto nicht gedeckt ist. Die Gefahr ist bei KK-Zahlung genauso groß."

nein. Die Gefahr ist nicht so groß. Wenn das Kreditkartengeschäft über eine Online-Anbindung zum KK-Unternehmen getätigt wird (nix Ritsch-Ratsch) ist die Zahlung gewährleistet.
Bei den alten "Ritsch-Ratsch-Verfahren" (davon sollte man die Finger lassen) sind die Unternehmen angehalten, vor der Akzeptanz der Karte, diese telefonisch beim KK-Unternehmen prüfen zu lassen.


"Aber dafür muss Apple auch bei gedecktem Konto im Zweifelsfall bis zu 30 Tage warten, bis sie das Geld für einen Song sehen. Bei Lastschrift dauert es maximal 4-5 Tage, weil nicht erst angesammelt wird."

Sie andere Mail von mir.
1. Bei beiden Verfahren erhalten Sie das Geld sofort, bei KK geht es aber schneller
2. bei KK kann Apple über das Geld frei verfügen, bei Lastschrift erst nach 6 Wochen.

Diese ec-Karten-Verfahren sind ja nicht eingeführt worden, um dem Kunden etwas Gutes zu tun, sondern weil die Banken pro Transaktion vom Verkäufer Geld bekommen (das sonst die KK-Unternehmen kassieren). Beim Verfahren mit PIN-Nummer ist die Gebühr meines Wissens nach die Höchste.

Gruss

Sven C.

@undo

Von: svenc | Datum: 16.06.2004 | #119
"wieso darf die musikindustrie verbieten, dass (freie?) eu- bürger in einem anderen eu-land musik kaufen?
"

Was das die Mafia der MI ist.
In Deutschland noch die GEMA zusätzlich, in Frankreich gibt es (AFAIK) sogar 3 GEMAs.
Die MI hat höchstwahrscheinlich auch absichtlich erst mal die "Lagerware" freigegeben, die sich seit Jahren nicht mehr verkauft.
Die haben wohl auch Angst vor einem Monopol von Apple und basteln bestimmt auch schon ganz wild an einer "eigenen" Lösung. Irgendeiner der Online-Geschichten ist doch indirekt von der MI, wenn ich das richtig überblicke.

Gruss

Sven C.

@LoCal (Amex)

Von: svenc | Datum: 16.06.2004 | #120
Ich glaube das liegt daran, weil die Jungs von AMEX in Europa die mit Abstand höchsten Gebühren nehmen (ich glaube Diners Club ist ähnlich teuer).

Gruss

Sven C.

@jamesp.Sullivan (Dauer)

Von: svenc | Datum: 16.06.2004 | #121
....wenn Du als 20jähriger keine KK bekommst, solltest Du Dich vielleicht auch mal mit dem Thema "Arbeiten" beschäftigen, das hatten wir bei der G5-Diskussion ja schon mal.

Man kann auch Kreditkarten mit geringem Limit bekommen (1.000 Euro monatlich z. B.).

Selbst als Student habe ich problemlos eine KK bekommen.

Gruss

Sven C.

@ SvenC.

Von: Heico | Datum: 16.06.2004 | #122
Hi,

---
Ich kann nur jedem Mac-User empfehlen, seinen "Freunden" von der PäCä-Fraktion den Link zu iTunes 4.6 für PäCä zu schicken.
---

aus Neugier habe ich mir das mal angeschaut und mit etwas 'exotischen' Interpreten durchprobiert.
Irgendwie finde ich das alles nicht so überzeugend.
Bsp. Sisters of Mercy : das Angebot eher lau - das erste und bekannteste Album nicht vorhanden ... kostet bei Amazon als gepresste CD incl. Booklet schlappe 7,99. Für 'Vision Thing' würde ich 9,99 zahlen ... kostet bei eBay 17,99 - also 7,- gespart, aber kein Booklet dabei.
Bei 'This Mortal Coil' ist das Apple-Angebot erstaunlich groß - allerdings kostet das Album 'Blood' bei Amazon auch nur 11,99 und beim Album 'Lonely Is an Eyesore' spart man gerade mal 87ct (Rohling für's Brennen nicht mitgerechnet). Von 'xymox' ist das Angebot bei Apple sehr begrenzt - zwei CD's die dort überhaupt nicht angeboten werden kosten bei Amazon z.B. 9,99.
Genau wie bei Joy Division - Amazon bietet gepresste CD's incl. Booklet für den gleichen Preis wie Apple.
Das Album 'Still' mit seinen zwanzig Stücken würde mich bei Apple sogar 19,80 kosten - Amazon lediglich 9,99 !

Ich habe dann nochmal bei BillyIdol geschaut : das Album 'cyberpunk' gibt es nicht (Amazon 9,99)
Anschließend noch 'MidnightOil' - aber davon gibt es erstaunlicherweise bei Apple überhaupt nichts (das recht bekannte Album 'Diesel and Dust' kostet bei Amazon 9,99).

----
Fazit :
Ich denke für irgendwelchen aktuelle Musikstpücke mag iTunes ganz nett sein - oder wenn man auf Zusammenstellungen á la die '25 tollsten Partykracher' steht - oder wenn man das Stück *sofort* haben möchte.
Ansonsten ist man sicher besser beraten, sich anderswo mit Musik einzudecken : billiger/gleich teuer und besser (weil gepresst und mit Booklet)
(wobei ich noch nichtmal berücksichtigt habe, daß man z.B. bei Amazon auch neue CD's *noch* günstiger bekommen kann - z.B. die 'Still' ab 6,95)

Gruß, Heico

P.S.

Von: Heico | Datum: 16.06.2004 | #123
Hi,

gibt man bei iTunes 'Rammstein' ein kommt nur : 'Did you mean Malmsteen' ?
ehrm ... nein, - meinte ich nicht ;-)

Gruß, Heico

An alle, die das Angebot bemängeln

Von: DrWatson | Datum: 16.06.2004 | #124
Die sollen dann doch bitte die Verwertungsgesellschaften/Plattenlabels anmeckern, aber nicht den iTMS. Letzteres hat ein bisschen was von den Tankwart anmaulen, weil das Benzin so teuer ist...
Bis es keine europaweiten Plattenverträge/Verwertungsgesellschaften gibt, wird es auch bei den getrennten Stores bleiben.
Aber man darf ja mal hoffen dass es besser wird -- bislang findet man im iTMS eben nicht alles, je nach Geschmack fast nix, aber ein paar Perlen sind auch schon besser als nix, oder? Ich hab' sagenhafte 8,91 investiert in neun feine Songs. Mit Kreditkarte bezahlt, die ich trotz mageren Einkommens mein Eigen nenne (@sullivan ;), denn da hat die Bank noch nie nachgefragt (nur ein ganz mageres Limit draufgepackt).

Heico

Von: dermattin | Datum: 16.06.2004 | #125
"Ich kann nur jedem Mac-User empfehlen, seinen "Freunden" von der PäCä-Fraktion den Link zu iTunes 4.6 für PäCä zu schicken."

Richtig. Trotz _deiner_ "Probleme" ist der iTMS aber die beste Lösung*. 100% ist das noch nicht.

"Irgendwie finde ich das alles nicht so überzeugend."

Mal was ganz neues.



*Abgesehen davon, dass es ein erfolgreicher Player ist.

i call ron

Von: roncalli | Datum: 16.06.2004 | #126
endlich kann ich mir das meisterwerk von hubbard im englischen original runterladen und anhören

mein senf

Von: FOX | Datum: 16.06.2004 | #127
jetzt freut euch doch einfach, dass der store offen ist! jetzt haben wir 2 jahre gewartet und nun passt alles wieder nicht?

ist doch geil! sogar in den halbzeitnachrichten im spiel D - H wurde ein apple bericht gesendet. wann gab es denn bitte sowas mal? und ihr haut euch hier die köpfe ein, weil es dem "hubersepp" seine platte noch nicht gibt!
ich fasse es nicht.
by the way: ich glaube, die amis denken kraftwerk ist eine us-band ;-)

preisvergleiche sind auch schmarrn. natürlich gibts produkte hier oder da zu unterschiedlichen preisen. so what!!!
ist doch gut so.

die bezahlung der songs ist natürlich "ami-mässig". hat tatsächlich jemand was anderes erwartet?
-> ohne KK keine songs. sorry rollingflo - die pille musst du schlucken. obwohl ich die problematik der KK schon verstehe.
als arrogant würde ich apple hier aber nicht bezeichnen. wahrscheinlich, wie hier schon oft erwähnt, sind dadurch auch die 99c-preise zu halten.

fazit: super, dass der store endlich verfügbar ist. (jetzt seit doch mal ehrlich: ist doch einfach geil, dass die fette nummer mal von apple kommt! - viele meiner bekannten haben sich nie für apple interessiert. jetzt schon! ipod und store ziehen gewaltig leute an.)
funktioniert einfach und sauber. preise sind so, wie es erwartet wurde. selbst wenn die meisten befürchtet haben, die titel würden teuerer werden. (da hätten viele steve jobs wohl erschossen ....)

gruß an alle
FOX

Kreditkarte

Von: Jan | Datum: 16.06.2004 | #128
Mann - Mann - Mann...alll die Kreditkartenjammerei hier. Na klar: in Deutschland ist Lastschriftverfahren die übliche Zahlungsweise, in UK Switch. Beide sind meiner Info nach nicht implementiert. Aber: wer sich schon einmal mit deutschen Billing-Anbieteren rungeschlagen hat, der weiss, was das für ein Aufwand ist. Kreditkarten dagegen lassen sich als Anbieter recht einfach und kostengünstig abrechnen.

Also an alle, die gleichzeitig über die 99€cent meckern und über die Kreditkartenzahlung: Was glaubt ihr denn, wie die Preise für jedes Lied lägen, wenn es per Lastschrift ginge?

@ jamesp.Sullivan

Von: neo | Datum: 16.06.2004 | #129
Ich bin seid einpaar Jahren Student und in meinem Studenten Konto ist eine Kostenlose Kredit Karte mit in begriffen. Außderdem Gibt es die Students Barklay Card. (VISA und Mastercard) für Studenten.

Gruss Neo

OT

Von: namnam | Datum: 16.06.2004 | #130
EAGLE beta fuer Mac OS X!
wer sagt es denn! geht doch! endlich mal software die auch praktischen nutzen hat. und wenn einer in dem bereich anfaengt ziehen vielleicht andere nach ...

@ nur mainstream

Von: dermattin | Datum: 16.06.2004 | #131
Das stimmt so nicht, es gibt z.b. viele Klassik Sachen, die man woanders fast vergebens sucht oder andere, nicht Mainstrean Klamotten, die echte Highlights für Sammler sind.

Dass nicht für jeden was dabei ist, ist klar. Aber das Angebot wächst ja stetig.

mattin

Von: Heico | Datum: 16.06.2004 | #132
Hi,

"100% ist das noch nicht."
... habe ich was anderes geschrieben ?
"Irgendwie finde ich das alles nicht so überzeugend"

... gut ist z.B. die Möglichkeit Stücke in ordentlicher Qualität anspielen zu können.
Nur muß das Musikangebot sicher noch mind. 3x größer werden - und die Preise halbiert werden. Schließlich bekommt man eine große Anzahl des Angebots anderswo als gepresste CD's incl. Booklet zum gleichen Preis (z.T. sogar deutlich günstiger).
Als Alternative um *sofort* die Stücke zu bekommen oder um an das eine oder andere aktuelle Stück zu einem akzeptablen Preis zu erhalten, ist es vielleicht o.k. - aber wie bereits erwähnt : Angebotsumfang und Preis stimmen meiner Ansicht noch nicht (wobei man allerdings auch zugestehen muß, daß möglicherweise nicht Apple daran schuld ist, sondern die starre Musikindustrie)

Gruß, Heico

iTMS ist das letzte

Von: namnam | Datum: 16.06.2004 | #133
"(wobei man allerdings auch zugestehen muß, daß möglicherweise nicht Apple daran schuld ist, sondern die starre Musikindustrie)"

nein das glaube ich nicht! apple spielt knallhart sein monopol aus. und die gelackmeierten sind die von der MI. ich werde nur bei OD2 kaufen die sind besser, billiger und man kann viel freier mit den dort erworbenen stuecken umgehen.

apple verarscht doch alle nur mit ihrem umstaendlichen , properietaeren system. die ziehen mich nicht nochmal ueber den nuckel. ab jetzt nur noch wma-musik und medion-rechner!!!!1!!!11!!1!!!!1111

Kredicard + Giro

Von: Martin | Datum: 16.06.2004 | #134
Hi,

@neo
bei welcher Bank haste denn Dein Konto?

@pseudo Kreditkartenprofis

nur weil Ihr (angeblich) eine besitzt, verschont uns bitte mit Eurem pseudo Bankinsider wissen (das geht den Bankkaufleuten gegen den Strich)

@svenc

Von: RollingFlo | Datum: 16.06.2004 | #135
Lies Dir meine Postings doch mal richtig durch, bevor Du eine ellenlange Antwort schreibst. Die hättest Du Dir sparen können, denn weder habe ich Apple etwas vorgeworfen - ich wies nur auf die Tatsachen am hiesigen Markt hin - noch habe ich behauptet EC-Karten wären sicherer gegen Missbrauch oder im Bezug auf den Datenschutz - im Gegenteil, ich habe sogar explizit darauf hingewiesen!
Dein polemisches zweites Posting geht also noch mehr ins Leere als das erste. Für eine solch sinnlose Diskussion fehlt mir sowohl die Zeit als auch die Muse, aber exklusiv für Dich fasse ich noch mal zusammen, was ich alles in der einen oder anderen Form geschrieben habe:
KK haben Vor- und Nachteile, für mich überwiegen letztere. EC-Karten haben großteils die gleichen Vor- und Nachteile, und auch die finde ich problematisch. Ich habe nur darauf hingewiesen, dass die ECs eben im Vergleich zu KK in Deutschland viel weiter verbreitet sind. Desweiteren habe ich die Bezahlmethode als wahrscheinliches Problem für die Verkaufszahlen in Deutschland genannt.
Und das ist alles nun mal so, da helfen auch die Diskussionen hier nichts.

<<-namnam-->>

Von: FritzBlitz | Datum: 16.06.2004 | #136
Du redest wirr!!

Wenn Apple dich wirklich "verappelt" und der Store mist ist, weil sie Monopolisten sind - wie kann deine konsequentz darin bestehen, zu einem noch schlimmeren Monopolisten und einem noch größeren Menschheitsverarscher zu gehen?
Das sagt mit nur, das du da einiges nicht verstanden hast.

@martin

Von: Alex | Datum: 16.06.2004 | #137
Wir geloben, "Euch" - wer immer das auch sein mag - mit unseren Erfahrungen mit unseren Pseudokreditkarten zu verschonen.

Als Gegenleistung allerdings würden "wir" - also die anderen - gerne von den Bankkaufleuten ob unserer Ahnungslosigkeit erleuchtet. Bitte teile mit uns authentisches Bankinsiderkreditkartenwissen!

;-)

Alex

Liebe Grüße an das Kreditkartenform

Von: rex | Datum: 16.06.2004 | #138
ich dachte immer es ging hier um so kleine
feine Kisten jetzt stelle ich fest das ist ja hier ein Forum der Amex, Visa oder deutschen Bank.
Also ich bin dafür das alles per Nachnahme kommt das ist prima billig und absolut sicher.Es sei den Apple packt eine leere CD rein- oh scheisse das wird schwer sein es vor Gericht zu beweisen.Man kann das sogar vom Briefträger verschleiert entgegennehmen.usw...
vielleicht kann ja mal einer die Geschichte fortführen macht tierisch spass......

Geht mal aufs Klo....

Von: Juggly | Datum: 16.06.2004 | #139
vielleicht besserts dann mit euren dicken Hälsen in deutschen Landen! Wir Apple-Gadgets süchtigen Schweizer kommen, wenn überhaupt erst im Oktober in den Genuss des iTMS. Also hört doch auf über KKs und son Scheiss zu stänkern und freut euch des Angebots (das wird schon noch, in US hat's auch schlussendlich auch geklappt). Ich kaufe schon seit Jahren per KK im Netz ein, so what. Vielleicht lehrt der iTMS die Deutschen noch damit umzugehen.

Nichts desto trotz werde ich versuchen mit meiner CH-Visa-KK bei euch drüben in D Songs zu ergattern, wäre doch gelacht...

Grüsse an die Gummiadlerfraktion

Auch, schlussendlich auch geklappt, warum auch

Von: Juggly | Datum: 16.06.2004 | #140
Das kommt davon, wenn man an Sätzen rumbastelt und einen schnellen Finger riskiert. Also denkt euch das eine oder andere «auch» einfach weg......

@Juggly@

Von: FritzBlitz | Datum: 16.06.2004 | #141
Nah nah, die Schweitzer sollten da eher mal was kritischer werden, egal ob kk oder genfoot.
Grüße an das Rote-Kreuz und die Taschenmesser Ideologen.

Naja..

Von: Michael Kreuzer | Datum: 16.06.2004 | #142
Kreditkarten hin oder her, ich war drauf und dran mir eine zuzulegen ABER

Wo ist
-Monika Kruse
-Chris Liebing
-DJ Rush
und Konsorten? Ok, prog. elktr. Tanzmusik nicht vorhanden gut. Und Kommerz-Electronic?

-Rocco
-Special D
-Groove Coverage

nicht mal der Scheiß ist vorhanden.

Das Angebot was man momentan vorfindet ist eigentlich nur Mainstream. Dazu noch sehr wenig. Da muss noch EINIGES getan werden. Und wenn die nicht in Zukunft Lastschrift anbieten oder sich sonst ne Lösung einfallen lassen werden die den Erfolg des US-Store nicht annähernd nachmachen können. Aber warten wir die ersten Zahlen ab und lassen uns überraschen..

Alles in allem bin ich enttäuscht, mich haben die vorerst nicht als Kunden.

just my 2cts

gruß,
Michael

Das Gejammere hier ist einfach unsäglich!

Von: Philipp | Datum: 16.06.2004 | #143

Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.

Von: nicknix | Datum: 16.06.2004 | #144
Mein Mac hat folgende Konfiguration...
Meine Lieblingsbücher sind...
Meine Lieblingsbands sind...
Mein Audiophil-Equipment sieht so aus...
Mein Lieblingsgericht ist...
Meine Lieblingsfarbe ist...

Toll, so mancher Diskussionsbeitrag.

Grüße
nicknix

Ich falle echt in Ohnmacht ! Wir wollen mehr Musk

Von: rex | Datum: 16.06.2004 | #145
die haben nicht nur die Stones nicht nein keine Eagles, einmal James Last ( der Mann hat 272
Alben gemacht ), Kruder + Dorfmeister auch nicht, Young Goods nicht, International pony kostet das Album 9,99 ist ein stück einfach geil 3,59 minuten lang. Vielleicht sollten wir mal im
Forum den Jungs von Apple bei der Fehlersuche helfen. Wer einen gefuden hat bekommt einen Song umsonst. Also Apple wir wollen euch helfen bitte ab heute einen Buton auf die Homesite für unsere Fehlermitteilungen Wir hängen schliesslich am Tropf nach einem Jahr des Wartens !

sorry, aber was soll das hier !!!

Von: Don Ronaldo Del Aqua | Datum: 16.06.2004 | #146
erst sind alle am jaulen, daß apple nur einen
usa-itms betreibt . . . jetzt hab't ihr ihn endlich
und jault weiter, weil ihr keine CC habt. leute =>

wir reden hier über digitalisierte musik, die in
einen virtuellen laden verkauft wird, in dem
man nunmal nur elektronisch bezahlen kann.

ihr sitzt von den tollsten mac's . . . postet euch
hier die finger wund ( mit lauter quatsch ) und
erzählt euch gegenseitig, wofür ihr die CC alles
nicht braucht . . . mir fällt dazu nur eins ein =>
holt euch eine, oder laßt es sein, aber nörgelt
hier nicht kilometerlang rum, was apple eurer
meinung nach tun sollte. wenn man bei apple
der auffassung ist, das die ganze prozesskette
der abwicklung des online-music-stores so am
besten geht, dann macht man es eben so, basta.

beschwert euch doch noch, daß die dateien mit
paar MB zu groß sind, oder daß apple bescheid
weiß, welche songs ihr kauft / und hört. das ist
absolut lächerliches paranoides rumgegluckse.

geht mal zu plus an die kassen und erklärt dort,
daß ihr nicht bereit seid, die tennis-sockel aus
der grabbelbox vorzuzeigen, weil ihr ein problem
damit habt, wenn die kassiererin weiß, welches
euer lieblings-socken-stickerei-motiv ist . . . und
sie soll beim einscanner der ware gefälligst weg-
gucken, denn die cafe-sorte ist auch eure privat-
sache . . . ehrlich . . . ich wunder mich nicht,
wenn sich bald keiner mehr überlegt, wie man
es den old europeans recht machen könnte und
deshalb lieber nur in den staaten seine produkte
anbietet . . . es ist ist wirklich offensichtlich, daß
hier alles immer nur zu tode gemeckert wird !!!

und welche songs in welchem shop sind und in
welchem nicht, daß liegt ganz klar an den ver-
wertungsgesellschaften / den rechte-inhabern
und nicht an apple . . . wer das noch nicht be-
griffen hat . . . dem ist wirlich nicht zu helfen.

schönes posten noch . . . und wenn
ihr nicht mehr weiter wißt, wie man
sich noch steinzeitlicher anstellen kann,
einfach mal drei tage lang das dsl-modem
abschalten . . . das ist "sicherer" und kann
einen davor bewahren, an der modernen
zeitgeschichte teilzunehmen. am besten
gleich den mac verkaufen und nie mehr
emails schreiben . . . den füllfederhalter
reaktivieren . . . "das ist sowieso viel
persönlicher" . . . und zu allen leuten,
die so fürchterlich angepaßt und so
ignorant sind und sich nicht alles
per postbote hinterherschicken
zu lassen, am besten gleich
den kontakt abbrechen :-)

adios, don ronaldo del aqua,
der manchmal gerne seinen
paß abgeben würden, wenn
er genug solches gejaule
hören mußte . . . :-(

Es allen recht zu machen...

Von: mathias | Datum: 16.06.2004 | #147
...ist eine Kunst, die keiner kann!!

Mathias.

@ don ronaldo

Von: FOX | Datum: 16.06.2004 | #148
da hast du nicht so ganz unrecht ...
etwas scharf formuliert, aber nach der ganzen kritik an dem store beschleichen mich die gleichen gedanken.

Nochmal an die Angebots-Enttäuschten:

Von: DrWatson | Datum: 16.06.2004 | #149
Ihr sucht eine bestimmte Bandim iTMS? Nicht vorhanden? Dann schaut doch einfach, bei welchem Label die Band ist, schreibt das Label (oder auch die BAnd selbst, so möglich) an, und kündet von eurem Willen, deren Musik zu kaufen und dem Bedauern, dass sie nicht im iTMS zu haben ist. Dabei muss man nicht beleidigend oder fordernd werden, sondern man drückt schlicht den Wunsch aus, die Musik zu erwerben -- eben auf einem speziellen Weg.

Ihh, wäää, bah, bringt doch nix... Jajajaja, einer allein nicht. Aber wenn's nie einer tut, dann werden's schließlich auch nie die vielen Mails und Anfragen, die eine Band/ein Label dazu bewegen, die Musik an den iTMS zu lizenzieren.

Also statt hier (und in anderen Foren) Tastaturabrieb zu verschwenden, besser dorthin wenden, wo der Missstand entsteht!

Endlich iTMS - geil

Von: Carlo | Datum: 16.06.2004 | #150
AAAAAAAhhhhhhh endlich!
Hab mal ausführlich drin rumgestöbert. Ist schon ne Menge drin, wenn auch nicht alles. Für den Start ist es aber schon mehr, als die anderen anbieten. Hab auch schon gekauft. Super geklappt. Es wurde seitens Apple ja schon alles gesagt. Store wird zügig ausgebaut, Indies noch nicht vorhanden, kommen auch noch hinzu und weitere Zahlsysteme werden wegen den Gepflogenheiten der Deutschen auch noch integriert werden.

@Negativos, Ihr seid ja nicht mehr alle ganz klar im Hirn! Asterix würde jetzt mal sagen: Die spinnen, die Deutschen! Dieses ewige erzählen, wie was nicht geht, hängt mir zum Hals raus. Mit negativen Menschen will ich nichts mehr zu tun haben, die ziehen einen runter in ihren Sumpf und dort fühle ich mich nicht wohl.
Dann lest ihr zudem wohl keine Meldungen? Wie auch, ihr habt ja nur Zeit zum rummaulen, wobei ihr das meiste Gemeckere schon hättet abhaken können. Ich bin mir auch ziemlich sicher, daß diejenigen, die am lautesten über die KKs jammern, mangels Masse erst gar keine bekommen.

Carlo

:-)

Von: Heico | Datum: 16.06.2004 | #151
Hi,

---
Ihr sucht eine bestimmte Bandim iTMS? Nicht vorhanden? Dann schaut doch einfach, bei welchem Label die Band ist, schreibt das Label (oder auch die BAnd selbst, so möglich) an, und kündet von eurem Willen, deren Musik zu kaufen und dem Bedauern, dass sie nicht im iTMS zu haben ist. Dabei muss man nicht beleidigend oder fordernd werden, sondern man drückt schlicht den Wunsch aus, die Musik zu erwerben -- eben auf einem speziellen Weg.
---

ich überlege gerade, was es für einen Aufstand gegeben hätte, wenn diese Börse von MS käme. Sofort würde jetzt, nach diesem Vorschlag, der Aufstand toben : 'uahh - verrückt ? jetzt auch noch MS beim Aufbauen eines Monopols helfen ?'

Bevor ich eben iTMS entsorgt habe (weil das Teil, trotz Ablehnung bei der Installation, sich selbstständig als Hauptplayer für Musikformate eingeklinkt hat), habe ich nochmal kurz geschaut : z.Zt. stammt das Angebot wohl noch größtenteils für den amerik. Markt : bei 'Barry Manilow' oder den 'Carpenters' ist das Angebot nämlich ungewöhnlich groß.

Gruß, Heico

hehe

Von: dermattin | Datum: 16.06.2004 | #152
"Bevor ich eben iTMS entsorgt habe.."

"ich überlege gerade, was es für einen Aufstand gegeben hätte, wenn diese Börse von MS käme..."

Ich sag nüx...

Pro Song 39cent

Von: fruity | Datum: 16.06.2004 | #153
Jesus Jones Best of, 31 Songs für 11,99€
Ich hab das Album auf mldonkey nicht mal gefunden.
geil!

mattin

Von: Heico | Datum: 16.06.2004 | #154
-------
"Bevor ich eben iTMS entsorgt habe.."

"ich überlege gerade, was es für einen Aufstand gegeben hätte, wenn diese Börse von MS käme..."
-------

na, und was passt Dir jetzt schon wieder nicht ?

iTMS sollte doch für 'iTunes Music Store' stehen - oder ?

Und der Begriff Musik'börse' sagt nichts darüber aus ob nun legal oder nicht.
z.B.
[Link]

-----
Ich sag nüx...
-----

vielleicht auch besser so ... ;-)

Gruß, Heico

Jesus Jones Best of

Von: Heico | Datum: 16.06.2004 | #155
---
Jesus Jones Best of, 31 Songs für 11,99€
Ich hab das Album auf mldonkey nicht mal gefunden.
geil!
---

... Du sollst es ja auch kaufen ;-)
[Link]
das Album kostet bei Amazon 19,99(versandkostenfrei)
[Link]
incl. Booklet und gepresster CD's. Wenn's neu aber nicht in Folie sein darf, sogar nur 7,27 (wobei ich nicht weiß wie es mit den Versandkosten aussieht - aber das wird sich unterm Strich nicht viel mit dem Download-Angebot nehmen, nur das Du dort selber brennen musst und kein Cover/Booklet besitzt)

Gruß, Heico

@macguardians redaktion

Von: cmvc2cc | Datum: 16.06.2004 | #156
Liebe Macguardians,

ich glaube es gibt da doch eine erstaunlich gemischte Reaktion auf den deutschen iTMS. Vielleicht habt ihr ja Lust da noch mal nachzuhaken, mit einem ausführlicheren Kommentar.

Ich persönlich war eher enttäuscht. Mein Eindruck: ein neuer Laden mit Regalen voller 2. Wahl. Ich habe defacto keinen von den aktuellen Titeln gefunden, die ich kaufen wollte und die allem im amerikanischen iTMS verfügbar sind, keinen.

Mir ist klar, dass Apple wahrscheinlich keine andere Wahl hatte, als erstmal vollendete Tatsachen zu schaffen und Online zu gehen. Ich hoffe nur, dass sie sich damit nicht auf Dauer den Ruf des iTMS ruinieren. Das wäre das schlimmste was passieren könnte. Aber vielleicht ist es ja genau das, was die Musikindustrie will.

Vergessen wir nicht: Vor der Europäischen Kommission läuft gerade die Beschwerde von Apple gegen die Fusion von BMG und Sony Music. Nichts im Leben ist Zufall und ich wette, da wurde Apple von Seiten der MI eins ausgewischt.

Hier sein Interessanter Artikel zu diesem Thema:
[Link]

cmvc2cc

Von: Heico | Datum: 16.06.2004 | #157
Hi,

stimmt - ganz guter Artikel.
Gerade das hier wäre eine prima Idee :
------
Man schätzt, dass 80 Prozent des Titelkatalogs der Musikindustrie nicht auf CD lieferbar ist, weil damit keine hohen Auflagen erzielt werden können. Dabei handelt es sich um große Schätze. Wie gerne hätte man die eine oder andere verrauschte Live-Platte aus der staubigen Sammlung der Eltern, die es heute einfach nicht mehr zu kaufen gibt. Dieses Kapital liegt für die Industrie brach, aber der Online-Vertrieb könnte daraus ein Geschäft machen. Was ist schon dabei, diese momentan wertlosen Titel zur Verfügung zu stellen? Was spricht dagegen? Die Zurückhaltung der Industrie ist schwer zu begreifen.
------

Gruß, Heico

Ach kommt schon,

Von: fruity | Datum: 16.06.2004 | #158
seid mal etwas geduldiger. Wie oben irgendwo schon erwähnt, hat der US Store am ersten Tag auch nicht alles gehabt, nicht mal Indies. Und wie ist es jetzt?
Na also.
Ich hab meine KK übrigens seit 1995, da war ich Zivi und hab trotzdem eine bekommen. Boah!
Musik: Never enough, Jesus Jones

Auswahl

Von: Jag | Datum: 16.06.2004 | #159
Wenn man mal im iTMS auf Übersicht klicken. Da kommt schon einiges zusammen, und ich habe auch schon ein paar schöne Jazz-Stücke gefunden, nach denen ich bisher, auf CDs, vergeblich gesuccht habe.

typisch...

Von: martyx | Datum: 16.06.2004 | #160
irgendwie beschreibt das genöle der meisten hier sehr schön die situation in deutschland. hier wird nur rumgejammert. somit passte der song „mir steht die scheisse bis zum hals” als deutsche demonstration für den iTMS wirklich perfekt. danke steve.

@svenc

Von: jamesp.Sullivan | Datum: 17.06.2004 | #161
"....wenn Du als 20jähriger keine KK bekommst, solltest Du Dich vielleicht auch mal mit dem Thema "Arbeiten" beschäftigen..."

Wenn du zynische kommentare vom Stapel lässt, solltest du vorher leiber nochmal lesen.

Wie schon gesagt hab ich Abi gemacht (gibts kein Geld für), war dann Zivi (Akzepziert die Bank aber nicht als Gehalt, das für eine KK ausreicht), habe dann ein Praktikum gemacht (hat jemals ein Prakti für seine Arbeit Geld gesehen?) und bin erst jetzt arbeitslos geworden. Selbst wenn ich bis Herbst (wenn das Studium anfängt) einen Job finde, wird das nciht reichen, meine Bank zu überzeugen.

"das hatten wir bei der G5-Diskussion ja schon mal."

Da habe ich nicht mitdiskutiert. Konfrontiere mich nicht mit Sachen, bei denen ich nicht weiß, worum es geht, und zu denen ich mich nie geäußert habe. Danke.

@jamesp.Sullivan (KK)

Von: svenc | Datum: 19.06.2004 | #162
""....wenn Du als 20jähriger keine KK bekommst, solltest Du Dich vielleicht auch mal mit dem Thema "Arbeiten" beschäftigen..."

Wenn du zynische kommentare vom Stapel lässt, solltest du vorher leiber nochmal lesen."

ich habe das schon verstanden, ich bin zwar blond, aber nicht bl....

"Wie schon gesagt hab ich Abi gemacht (gibts kein Geld für)"

wenn man während der Schulzeit auch nur vor den Ego-Shootern hängt, statt sich mal eine regelmässige Einkunftsquelle in Form von Arbeit zu besorgen, ist das richtig.

", war dann Zivi (Akzepziert die Bank aber nicht als Gehalt, das für eine KK ausreicht)"

da wurde Dir auch hier schon das Gegenteil erläutert. Du erhälst halt nur ein geringes Limit.
Außerdem gibt es auch Kreditkarten für Studenten, somit werden auch Zivis eine bekommen.
Desweiteren gibt es noch "Kredit-"Karten, deren Limit sich über Ihr Guthaben definiert. Du zahlst dort Geld ein, erhälst teilweise sogar noch Zinsen und kannst dieses Geld mit der KK verbraten.
Vielleicht solltest Du auch mal die Bank wechseln.

", habe dann ein Praktikum gemacht (hat jemals ein Prakti für seine Arbeit Geld gesehen?)"

Ja, jeder vernünftige Praktikant erhält zumindest eine kleine Entschädigung, weil er ja nun auch Arbeiten ausführt, für die der Arbeitgeber normalerweise eine Arbeitskraft bezahlen müsste.
Unbezahlte Praktika habe ich bislang nur bei Architekturstudenten erlebt. Diese Studenten haben aber Praktika bei Star-Architekten in NewYork und Toronto gemacht, da war es eine Ehre überhaupt in die Büros der "Stars" hineinzukommen.
Wenn Du Deine Praktika ohne Bezahlung machst, hast Du Dich schön verar...en lassen.

"und bin erst jetzt arbeitslos geworden."

Wie kannst Du denn arbeitslos geworden sein, wenn Du ausser Abi und Praktikum nix gemacht hast?
Und glaube mir, wenn Du Arbeit suchst, findest Du eine. Und wenn es der Job in der "Pinte" nebenan ist, in der man kellnert. So nen Job (auch neben dem Studium) halte ich für ganz sinnvoll, oder subventionieren Dich Deine Eltern oder willst Du das Studium über das BaFög bestreiten?

"Selbst wenn ich bis Herbst (wenn das Studium anfängt) einen Job finde, wird das nciht reichen, meine Bank zu überzeugen."

Wie oben erwähnt, vielleichst solltest Du die Bank wechseln. Es haben Dir hier schon mehrere Leute Alternativen genannt. Dort haben diese Leute KKs, wenn auch mit geringem Limit erhalten.

Gruss

Sven C.

@Heico

Von: svenc | Datum: 19.06.2004 | #163
"... Du sollst es ja auch kaufen ;-)
[Link]
das Album kostet bei Amazon 19,99(versandkostenfrei)
[Link]
incl. Booklet und gepresster CD's. Wenn's neu aber nicht in Folie sein darf, sogar nur 7,27 (wobei ich nicht weiß wie es mit den Versandkosten aussieht - aber das wird sich unterm Strich nicht viel mit dem Download-Angebot nehmen"

Apple will ja auch gar nicht der billigste Anbieter sein. Apple will eine andere Möglichkeit bieten, Musik einzukaufen.
Wie auch hier schon erwähnt wurde, gibt es viele Sachen gar nicht auf CD, weil die Musik-Industrie keinen großen Markt für diese Sachen sieht.
Somit kann man es wohl kaum günstiger machen, als im ITMS.


Natürlich gibt es immer irgendwo jemanden, der günstiger ist (keine Frage), aber vielleicht will ich ja gar keine CDs mehr haben. Vielleicht möchte ich den Komfort geniessen, einen Song online kurz anzuhören, per Klick zu kaufen und herunterzuladen und diesen SOFORT geniessen ohne auf den Postboten zu warten.

Es gibt gewisse Sachen, da bin ich sogar bereit etwas mehr Geld zu zahlen. Natürlich könnte ich meine Wohnung selber putzen, aber ich finde es komfortabler jemanden dafür zu bezahlen.

Genauso finde ich es komfortabler, die Musik im ITMS zu laden und zu hören.


", nur das Du dort selber brennen musst"

schlechtes Argument. Wenn ich die CD gekauft habe, muss ich die selber rippen, wenn ich sie auf meinem iPod hören will. Außerdem muss ich ggfls. sogar die Titel noch per Hand einhacken, wenn die CD nicht in der CDDB ist (was gerade bei seltenen Stücken häufig vorkommt).
Somit behaupte ich mal, dass es sich die Waage hält.

und kein Cover/Booklet besitzt)
"

Das Cover bekomme ich bei Apple schon, wenn ich nur einen Song kaufe.


Diese "Cover/Booklet"-Geschichte geht mir manchmal ziemlich auf den "Senkel".
Wenn ich Musik höre, Auto, Büro etc.. lese ich seltenst im Booklet. Wenn, mache ich das vielleicht einmal und dann auch nur bei höchstens 5-10% der CDs auf dem Markt (höchstens)...
Wenn ich meine CD-Sammlung so durchschaue, sind da bei ca. 1.200CDs etwa 50-80 dabei, die ein Booklet haben, bei dem es sich wirklich lohnt es aus der Hülle zu friemmeln, weil man nicht nach 30sek schon alles gelesen hat ("ich danke Pappa, Mamma, Opa und meinem Hamster Jonny für die Liebe und Unterstützung....")....
Bei meiner Plattensammlung sieht das sogar noch schlechter aus, weil das zum größten Teil Schwarzpresse von Mini-Labels sind, die meist nur aus einer einfarbigen Hülle bestehen.
Natürlich sind da auch ein paar schön gemachte Alben drunter, aber das ist wahrlich nur ein geringer Prozentsatz.
Und es steht Dir ja frei, eine CD, von der Du das Booklet unbedingt haben möchtest, käuflich zu erwerben. Niemand hindert Dich daran.

Einer meiner Kunden ist ein echter Booklet-Liebhaber, weil er solche Sachen auch selber designt und produziert.
Nachdem er sich jetzt mal an einem Wochenende mit iTunes beschäftigt hat, hat er festgestellt, dass die Vorteile von iTunes gegenüber der Möglichkeit das Booklet zu durchblättern, deutlich größer sind.
Alleine die Möglchkeit seine gesamte Musiksammlung mit wenigen Mausklicks sofort im Zugriff zu haben, sich per Zufallsgenerator auch mal durch seine eigene Sammlung führen zu lassen und dabei Titel zu hören, die man schon viele Jahre nicht mehr gehört hat.

Gruss

Sven C.

P. S.: Ich stelle mir immer vor, vor einigen Jahren hätte es eine solche Möglichkeit gegeben, als ich noch als DJ gearbeitet habe. Ich hätte mir an den Pulten ne Modem- oder DSL-Leitung hinlegen lassen und hätte mir die Musik, die ich vielleicht gerade nicht dabei habe, einfach schnell bei iTunes gekauft (okok, lt. Lizenzbestimmungen darf ich die nicht gewerblich verwenden, aber das hätte ich dann mal ignoriert) :-)

der Nächste....

Von: svenc | Datum: 19.06.2004 | #164
...der hier über das Musikangebot meckert und es nicht begriffen hat, dass Apple da nur einen sehr sehr sehr geringen bis gar keinen Einfluss hat und dies einzig und alleine von der MI, der GEMA und den Künstlern selber abhängt, bekommt ne Sperre für den ITMS :-)

Es kann doch nicht so schwer zu verstehen sein, dass Apple nicht die Titel "einkaufen" geht, sondern Apple Verträge mit der MI, ggfls. der GEMA und teilweise den Künstlern machen muss, damit sie deren Songs verkaufen können.
Viele viele viele Künstler haben noch Verträge, bei denen eine Vermarktung auf rein elektronischen Wege überhaupt nicht enthalten ist, bzw. wo den Künstlern die Entscheidungsfreiheit bleibt, einem solchen Vertriebsweg zuzustimmen oder nicht.
Es gibt diverse Künstler die diesem Vertriebsweg skeptisch gegenüber stehen.
Das liegt teilweise daran, dass die Angst haben, dass die Kunden nur den einen brauchbaren Titel von deren Album kaufen, für das sie 2 Jahre im Studio waren. Diesen Titel gibt es dann natürlich nur auf dem Album und nicht als Maxi, damit mehr Kohle reinkommt.
Viele andere Künstler haben aber genau aus dem Grund der Vermarktung via ITMS zugestimmt (mir fällt da z. B. Sherryl Crow ein), da sie auf diesem Wege schön ein-zwei einzelne Titel günstig vermarkten können, ohne erst mal ein ganzes Album zusammenzubauen, bei dem halt auch nur 1-2 gute Stücke drauf sind.

Also, wenn Ihr Euch über die Auswahl beschweren wollt, macht das bei den jeweiligen Künstlern oderen deren Label, NICHT bei Apple.
(Den Vergleich mit dem Tankwart fand ich wirklich sehr sehr passend).

Gruss

Sven C.

Kredikarte abgelehnt

Von: Tommy | Datum: 12.07.2004 | #165
Meine Master KK wird beim Anmeldeversuch im Musik Store ständig abgewiesen ("geben Sie eine gültige Kreditkarten-Nummer ein"). Mit der gleichen Karte kaufe ich unter der selben Apple ID ohne Probleme im Apple Store ein. Auch Anlegen einer neuen ID nützt nichts - immer dasselbe. Ein Anruf im MC Rechenzentrum ergab, dass dort gar keine Online-Anfrage eintrifft. Wer hat ähnliche Probleme, oder wer weiss woran's liegt?