ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3029

MacExpo 2004 - Köln

kleine CeBIT, feine Expo

Autor: lars - Datum: 19.06.2004

Vom 17.06. bis 19.06.2004 fand in Köln die diesjährige Mac-Expo statt. Nach dem unerwarteten Ansturm an Besuchern im letzten Jahr (11.464 Besucher laut Abschlußbericht MacExpo 2003. Achtung: Word-File!), haben sich noch mehr Hersteller entschlossen, an der Expo aktiv teilzunehmen. Dieses Jahr kamen fast 11.000 Mac-Interessierte zu Deutschlands einziger Mac-Messe.
Update: Leider widersprechen sie die Pressemitteilungen hier. In der heute verschickten Mitteilung ist von einer 63%igen Steigerung der Besucherzahlen von 2004 gegenüber 2003 zu lesen, was aber bedeuten würde, dass im letzten Jahr "nur" 7.000 Besucher auf der Messe zu Gast waren.
Die Mac-Expo hat sich im Gegensatz zum letzten Jahr gemausert. Was im vergangenen Jahr nicht Fisch, nicht Fleisch war, ist nun zu einer liebevoll gestalteten und gut betreuten Messe geworden. Der Veranstalter hat sich auch für User-Groups Zeit genommen und wir werden wahrscheinlich im nächsten Jahr einiges zu erwarten haben.

Hiermit wollen wir einen kleinen Rundgang starten und den Daheimgebliebenen einen Einblick in den Trubel geben. Wenn man über eine Messe läuft, mit dem Hintergedanken auch noch etwas darüber schreiben zu müssen, dann weiß man nach dem Besuch (naja... den Besuchen) erst recht nicht, wo man anfangen und wo man aufhören soll. Hiermit machen wir also einen Rundumschlag und können nur hoffen nichts ausgelassen zu haben, was von Interesse gewesen sein könnte.
Der erste Eindruck war sehr positiv, die Messe präsentierte sich sehr hell und aufgeräumt. Das soll nicht heißen, dass es langweilig war, Gott bewahre, aber durch die Architektur der Halle und der Messeständen, wollte erst gar kein gequetschtes, dumpfes Bild entstehen, wie es bei mir nach der CeBIT regelmäßig der Fall ist.

Die Messe wurde von Pascal Cagni (Apple Chef EU) eröffnet und man hatte das Gefühl einem zweiten Steve Jobs zu begegnen.

Im Mittelpunkt stand die Eröffnung des iTMS D, F und UK und die neue Hardware (AirPort Express, iPod mini oder die neuen G5).
Apple-Mitarbeiter waren daher ständig damit beschäftigt Fragen zu iTunes, dem Music-Store, Kompatibilität zu Windows oder dem iPod zu beantworten. Schön war, dass Apple eine handvoll iPod minis auf der Expo ausgestellt hat.



Gravis, deren Stand ganz im Zeichen des iPods stand, hat hier mehr gewagt und all ihren Hostessen einen iPod mini umgehängt. Dass diese von den Besuchern bedrängt wurden, steht somit außer Frage. Da der iPod mini hierzulande noch nicht verfügbar ist, musste Gravis den kleinen mp3-Player aus den USA herüberbringen. Aber im Juli werden auch wir in den Genuss der Zwergenjukebox kommen. Eine Weile wird es noch dauern und soweit mir bekannt ist, steht auch der aktuelle Preis noch nicht fest.
Apple D hat die Absicht den iPod mini erst zu verkaufen, wenn die Stückzahlen ausreichen, um die Nachfrage auf Dauer zu befriedigen.
Nachdem der silberne iPod mini ja sehr schick, aber langweilig ist, habe ich ein Auge schon auf den grünen (auf welchen denn sonst?) geworfen.



Sofort ins Auge fallen natürlich die großen Aussteller, wie Adobe, HP, Epson, T-online oder dergleichen. Hier besteht unsererseits aber gar kein großes Interesse, denn deren Produkte kennt man ja aus den aktuellem News-feed, wie es täglich aktuell z.B. bei macnews.de über die Seite tickert. Das macnews.de-Team war natürlich auch mit einem Stand vertreten und hat eine gute Berichterstattung rund um die Messe und die dortigen Geschehnisse und Neuigkeiten geliefert.



Die Kollegen von macinplay.de waren nicht mit einem eigenen Stand vertreten, haben aber die Spieleecke von ASH betreut, die aktuelle Spiele und Ihre Software vorstellten.

Ingmar Wenz und Boman von macinplay.de war ständig bemüht die große Anzahl an Fragen rund um das Thema Spiele zu beantworten.






Bei cyberport.de ging es hingegen sehr bunt zu, die Hostessen und Hoster ;-) kamen in den pastellfarbenen Shirts daher und waren immer gut gelaunt, informierten die Besucher über Neues und Interessantes.



Bei Epson und HP ging es hingegen etwas gesetzter zu. Hier wurde Business gemacht oder Fragen von Usern kompetent beantwortet, Photos geplottet und Tips gegeben.



Rund um die Sicherheit im Netz ging es bei Intego, die auch gleich neue Produkte vorstellten. Demnächst wird es mit Chat Barrier X3 ein Tool geben, mit dem man iChat-Konferenzen verschlüsseln kann. Eine sichere Übertragung von Daten ist somit ohne große Probleme möglich. Ein genauerer Test des Produkts wird es bei uns zu lesen geben.



Wirklich omnipräsent waren die Print-Magazine. Bei Macwelt und Konsorten konnte man Give-aways schnorren (hallo Beutelratten!), Kopf- und Schultermassagen genießen (falke media/MacLife), sich beim Kaffeetrinken ein Quartettmatch liefern (Macwelt) oder über den PlusAccount informieren lassen (macnews.de).



Wer zu Quark wollte, weil ihn der bescheidene Support immer schon genervt hatte, sollte nicht enttäuscht werden, denn man hat sich mit einem eigenen Stand auf die Messe getraut.



Gemütlich und familiärer ging es bei RAGTIME zu. Hier wurde gefachsimpelt, Ideen ausgetauscht oder aber über die Entwicklerarbeit gesprochen.
Seit über 18 Jahren basteln die Jungs und Mädels aus Hilden an einer Office-Alternative, die mit jedem Versionssprung immer mehr Nutzerwünsche in sich zu vereint und die Möglichkeiten beider Betriebssysteme auszunutzen versucht (Win & Mac-tauglich).
Auf der Expo wurde mir von einem Bonbon an die Entwickler berichtet, dessen Existenz ich Euch nicht vorenthalten möchte (Nachahmung ausdrücklich erwünscht!):
Um kleine Goodies in das Programm zu integrieren, ohne dabei Zeit für die wichtigen Dinge zu verlieren, werden Jobs, die die RAGTIME-Programmierer in ihrer Freizeit aus reinem Spaß an der Freud erledigen nach dem Erdbeerkuchen-Prinzip honoriert. Was das ist? Das habe ich auch gefragt und bekam zur Antwort: „Wenn uns etwas einfällt, das wir in das Programm integrieren möchten, es aber unwichtig erscheint, dann bekommt der Programmierer, der uns das Feature als erster liefert einen selbstgebackenen Erdbeerkuchen mit Sahne oder wahlweise einen Eimer Speiseeis.“ Das nenne ich Mitarbeitermotivierung!



Nicht extra aus den USA eingeflogen, aber mit ihren Produkten auf der Messe unterwegs waren auch Spymac Helfer/innen. Wie man uns mitteilte, werde es in naher Zukunft noch einige neue Produkte geben, die wir hier dann gerne vorstellen werden.



Wer jetzt schon mal einen Blick auf die aktuellen Produkte werfen möchte, kann dies natürlich bei arktis.de tun. Da die Mac-Expo eine Verkaufsmesse war, kamen die Eisbären und Pinguine während all der Zeit gar nicht zur Ruhe. Der Andrang auf all die netten Gimmicks war enorm.



Wirklich nur im Vorbeigehen haben wir gesehen, dass Microsoft eine neue Version ihrer Office-Suite herausgebracht hat ;-)
Mehr dazu sicherlich auch irgendwann auf dieser Seite.

Damit endet die Berichterstattung des rasenden Reporter-Teams: daZ M & Lars

Kommentare

Das letzte Bild ist das beste ;-)

Von: marvin | Datum: 19.06.2004 | #1
Klasse, Danke! Mit dem Bericht konnte ich mir einen guten Eindruck verschaffen -- leider konnte ich nicht zur Messe fahren. Ich wär ja gerne auch da gewesen und hätte zu gerne mal ElGato ordentlich in den Allerwertesten getreten.

der spiegel war auch da

Von: namnam | Datum: 19.06.2004 | #2
und hat sich amuesiert ...
link habe ich grade nicht sollte aber nicht schwer zu finden sein.

Der Artikel ist gut!

Von: tonidigital | Datum: 19.06.2004 | #3
Apfelschmusen

Apple ist endgültig aus der Nische getreten, in die die Firma viele IT-Experten in den letzten Jahren immer wieder gestellt haben. Wohl kaum eine Firma der IT-Branche konnte in den letzten, für die Branche äußerst schwierigen Monaten, so viele interessante und durchdachte Produkte auf den Markt bringen wie Apple. Kein Wunder also, dass inzwischen auch wieder große Unternehmen wie Canon, Hewlett Packard, Microsoft oder Telekom gerne mit dem einstigen Außenseiter auf Schmusekurs gehen und daher allesamt auch in Köln mit eigenen Ständen vertreten sind.

Und selbst die eingefleischten Apple-Anhänger scheinen sich allmählich zu entspannen, nachdem man zum Beispiel als Journalist lange mit übelsten Beschimpfungen rechnen musste, wenn man schlecht über Apple, die Produkte oder gar den Guru Steve Jobs schrieb. Die Stimmung auf der Mac Expo in Köln ist jedenfalls ausgezeichnet, selten war ein Messebesuch so wenig anstrengend wie dieser. Wer sich davon überzeugen will: Noch bis einschließlich Samstag ist die Veranstaltung geöffnet.


Mehr hier der [Link]

Merkwürdig ? Welche Zahlen stimmen denn ?

Von: Jochen | Datum: 19.06.2004 | #4
Bei macnews steht:

...Mit 10.916 Besuchern bis Samstag Mittag hat die Messe bereits in den Vorabzahlen des Veranstalters die Besucherzahlen des Vorjahres deutlich überbieten können. Damals besuchten knapp 7.000 Menschen die Messe in Köln...

Jochen

Interviews/Fakten/Daten?

Von: Mauti | Datum: 19.06.2004 | #5
Hi,

danke für den netten Rundherumbericht, konntet ihr vielleicht auch ein paar Fragen, wie welche Prozessoren sind jetzt in den neuen 1.8 und 2.0 G5 Modellen, klären? Da gibt es nämlich ein neues IBM Service Manual in dem steht alle neuen G5 sind 970fx Chips.

Ciao,

Mauti

Glaub ich nicht!

Von: Karl Schimanek | Datum: 19.06.2004 | #6
Link bitte.

Und was hat denn IBM mit Apples Produktpalette zutun? Nicht direkt wenigstens...

Wer nimmt den heute 3Sat 18:30 auf?

Von: Karl Schimanek | Datum: 19.06.2004 | #7
Und stellt es online??

3Sat

Von: rafi | Datum: 19.06.2004 | #8
sorry, habs zuspät gesehen, hat bereits angefangen... das was der da erzählt hat jeder hier schon 100'000 mal gelesen und gehört ;) zumindest bzg iTunes... aber über die macexpo bin ich jetzt am aufnehmen ;)

wieviel hat ...

Von: aschy | Datum: 19.06.2004 | #9
apple dafür gezahlt - bei Neues von 3sat sind ja nur apple computer - is ja eh wahnsinn!!! FIND ICH GEIL!!!

Download: 3sat.neues Beitrag über MacExpo

Von: rafi | Datum: 19.06.2004 | #10
Hier kann man den Teil über die MacExpo herunterladen: [Link] (9.7MB)
ich hoffe ihr verzeiht mir das knattern im ton, ist etwas übersteuert.

Evt. kommt heute um 21h auf GIGA noch Holger Niederländer... mal sehen obs stimmt ;)

Grüsse
rafi

wärhend

Von: Christian Schmitz | Datum: 19.06.2004 | #11
Bitte korrigiert das "wärhend" im Bericht am Ende.

@Christian

Von: lars MacGuardians | Datum: 19.06.2004 | #12
schon passiert - danke =)

3sat

Von: robi26 | Datum: 19.06.2004 | #13
Es gibt übrigens ein Archiv von 3sat_neues:
[Link]

Bitte korrigieren

Von: bob | Datum: 19.06.2004 | #14
Ragtime gibt es seit 18 Jahren, nicht erst seit 8 Jahren.

Erdbeerkuchen-Prinzip

Von: Wodka | Datum: 19.06.2004 | #15
Wahnsinn!

Ich muß das Projekt-Management davon überzeugen, dass wir das bei uns auch einführen. ;-)

War heute da:

Von: cyc2222 | Datum: 19.06.2004 | #16
War heute dort und war begeistert. Echt nett geworden, die Messe. Vor allem das Publikum fand ich viel sympatischer als zum Beispiel auf der Cebit...

Interessant fand ich die Vorstellungen der neuen Produkte von Apple (Motion..), oder die Audio Komplett Lösungen. Der neue G5 rockt und die minis sind spitze (und kommen hoffentlich bald).

Alles in allem eine gelungene Messe.
Hab mich bloss wieder darüber aufgeregt dass ich mir für mein 12" Powerbook noch keine Airportkarte geholt hab... ;-)

Klasse

Von: ERNIE | Datum: 19.06.2004 | #17
Konnte leider auch nicht da sein.
Aber wie immer hebt sich euer Bericht wieder leicht von der Masse ab ! Danke !

Das letzte Bild ist wieder mal das i-Tipfelchen... hehehe

@bob

Von: lars (MacGuardians) | Datum: 19.06.2004 | #18
Hallo Bob, danke für den Einwand... ich wollte eigentlich auch schreiben, dass es das Erdbeerkuchenprinzip erst seit 8 Jahren gibt... hab mich da wohl verzettelt... wird aber gleich korrigiert =)

Danke, Lars

@rafi

Von: dabaer | Datum: 19.06.2004 | #19
cool, vielen Dank für den Mitschnitt

Ich hab heute zwei Apple Mitarbeiter wegen der Prozessoren gefragt

Von: cyrus mobasheri | Datum: 19.06.2004 | #20
Interesant war, das beide Unterschiedlich geantwortet haben. Ich hätte noch einen dritten fragen sollen. Aber das war mir dann zu viel.
der eine meint alle sind 90 nm der andere nur das Topmodell.
Ich hab mir dort das Topmodell jetzt bestellt.
Messerabat plus Studentenrabat plus Speicheraktion kein modem und dafür Bluetooth und macht bei 1 GB Hautspeicher einen Preiss für unter 3000 € dazu gibt es noch kostenlos den kleinsten HP Drucker. Das war echt ok. Und wenn was neues zur WWDC kommt, dann kann ich meine Bestellung umändern ohne den Messerabat zu verlieren. Also nur falls der 3Ghz angekündigt werden sollte. Ich werde meine Rechner jetzt immer auf dem Messestand von Apple kaufen.

cyrus

Von: ionas | Datum: 20.06.2004 | #21
jo hast n guten deal gemacht :)

Das war sie also

Von: Thyrfing | Datum: 20.06.2004 | #22
die Expo in Kölle. Zu allem Überfluss konnte ich endlich den Lars mal persönlich von Aug zu Aug sehen. Ein sehr sympathischer und netter Mensch.
Wollte ich mal gesagt haben ;-)

Gute Nacht.

officestand

Von: wolfgang | Datum: 20.06.2004 | #23
nicht unerwähnt sollte allerdings bleiben, dass die apfelprodukt-mitarbeiter vom officehersteller ( und in eigeniniziative und ohne kohle vom stammhaus ! ) diesen stand aufgestellt haben und als einziger! auf der messe am donnerstag ab 17h ein eine kleine standparty ( mit viel prosecco, lachsbrötchen,muffins, usw ) abgehalten haben.

dafür gehört ihnen applaus

( aber der konzern selbst bleibt trotzdem oder gerade deswegen untendurch )

jo

Von: zuqbu | Datum: 20.06.2004 | #24
war echt eine gute messe :) ne lars? *blasendruck.imitiier*

@cyrus

Von: lars | Datum: 20.06.2004 | #25
Hallo Cyrus,

90 nm, 130 nm, ... Wasserkühlung.
Wie schon richtig erwähnt werden beide kleinen Dualrechner (1,8 GHz und 2,0 GHz) im 130 nm Prozess gefertigt. Lediglich der große Dual (2,5 GHz) soll dann im 90 nm Prozess gefertigt werden und hat als einziger von den drei Modellen eine wartungsfreie Wasserkühlung.
Ob und wann ein 3 GHz Rechner kommt, bleibt abzuwarten, aber selbst Ende diesen Jahres halten einige Leute für unwahrscheinlich.

Lars

@Thyrfing/zuqbu

Von: lars | Datum: 20.06.2004 | #26
Moin, es war echt nett Euch mal kennengelernt zu haben. Wie gesagt, im Juli wissen wir alle mehr, ob und wie man sich nächstes Jahr triff =)

Grüße,
Lars