ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3031

Tastatur, mmmmm

Type away

Autor: thyl - Datum: 20.06.2004

Die Haptik geht langsam verloren. HP lässt seine Taschenrechner irgendwo entwickeln, die Gummitasten scheinen wabbelig bis zum Geht-nicht-mehr; Apples iPod hat auch keine mechanischen Elemente (wobei das bei einem Einsatz in Staub und Regen vielleicht auch nicht blöd ist), und auch bei den Tastaturen für Rechner liegt's im argen. Nur wir Alten wissen noch, wie das war damals ;-) Nein, im Ernst, die ersten Generationen von Tastaturen wiesen richtige, kleine Schalter unter den Tastenkappen auf und gaben ein tolles Feedback. Ich hatte noch das Glück, das meine erste Tastatur (für einen intel PC) eine Chicony war, die noch solche Schalter hatte (wie beeindruckt ich im Vergleich zu späteren Tastaturen war, kann man daran erkennen, dass sie so ziemlich das einzige überlebende Stück meines ersten Rechners ist, in einem Kellerregal verstaut eines weiteren Einsatzes harrend, der sicher nie mehr kommen wird).

Die alte Apple-Tastatur muss da der Knaller gewesen sein, da sie zusätzlich zu den Schaltern die Beschriftungen nicht aufgedruckt, sondern eingegossen hatte. Unkaputtbar. Ein bischen des alten Feelings lässt nun die matias corporation in Ontario wieder aufleben. Dort hat man eine Tastatur im aktuellen Apple-Design entworfen, deren Taster mechanische Schalter haben. Die Tastatur hat zwei USB-Eingänge, kommt mit 5 (!) Jahren Garantie und soll mit deutschen Tastatur-Layout in ca. drei Monaten von Dr. Bott für 100 Euronen vertrieben werden.

Mein persönlicher Eindruck war extrem gut; die Tasten fühlen sich einfach toll an. Einziger Nachteil ist, dass die Tastatur, vermutlich aufgrund der Schalter, recht hoch ist. Hier wird für Vielschreiber vermutlich eine handgelenkschonenede Auflage notwendig sein.

Das kleine Unternehmen hat mit dieser Tastatur sicher etwas gewagt, das auch einem gewissen Fanatismus erwachsen ist. Sie mussten nämlich die Schalter extra beim Hersteller besorgen und eine Million Stück auf einen Schlag abnehmen. Unterstützen!!

Kommentare

Sonderzeichen!

Von: cpu | Datum: 20.06.2004 | #1
Die Tastatur sieht wirklich sehr gut aus.
Aber das beste finde ich, dass die Sonderzeichen auf den Tasten aufgedruckt sind! Darauf habe ich gewartet. Kann's kaum erwarten, bis die deutsche Version rauskommt.

Die Klicker Tastaturen haben schon immer nur genervt

Von: tjp | Datum: 20.06.2004 | #2
Es gab schon damals leise Tastaturen, die eine genau so gutes Schreibgefühl vermitteln konnten und ähnlich haltbar waren.

Ich fand die Apple Extended Tastatur schlechter als die später erschiene Apple Extended II, bei letzterer konnte man die Neigung verstellen. Diese als USB Tastatur das wäre es gewesen. Die Apple Pro ist dagegen Fabrik neu nur für den Mülleimer geeignet.

link

Von: ionas | Datum: 20.06.2004 | #3
wo?

Google ist dein Freund ...

Von: blue-skies | Datum: 20.06.2004 | #4
[Link]

Toll

Von: franknail | Datum: 20.06.2004 | #5
Gefällt mir auch sehr gut. Schwarz wäre sie mir aber lieber. Da sieht man den Dreck nicht so schnell ;-)
Und die Sonderzeichen stören mich persönlich doch etwas. Wozu hab ich den alle 3 Sonderzeichenlayers in den letzten 20 Jahren erlernt ;-)

Re:Toll

Von: Murdock | Datum: 20.06.2004 | #6
Ich finde bei der schwarzen Tastatur sieht man den Dreck genauso schnell. Ich glaube silberne Tasten würde den Dreck am besten kaschieren.

Re: Toll

Von: franknail | Datum: 20.06.2004 | #7
Dass mit den silbernen Tasten ist eine interessante Idee. Und dann am besten das Gehäuse wieder im Nikotingelb vom 1984er Mac. Dann wäre das Zigarettenproblem auch gleich gelöst!

Bloss nicht

Von: johnson | Datum: 20.06.2004 | #8
Ich kann mich auch noch genau an diese Keyboards - insbesondere von IBM - erinnern und muss sagen dass ich sehr froh bin dass es die nicht mehr gibt! insbesondere die Laermentwicklung dieser Tasten duerfte bei mehreren Sonen liegen :-) Was brauche ich da einen leisen iMac wenn die Tastatur den Nachbarn weckt.... Nein Danke!

Leider waren die Tastaturen damals aber auch extrem teuer

Von: Frank Giese | Datum: 20.06.2004 | #9
Für meinen ersten MacIIsi habe ich verträumte 12000 DM ohne Tastatur und Maus bezahlt. Die Tastatur kostete nochmals 625 DM extra. Aber sie war jeden Pfennig davon auch wert.


Gruß

Frankg

Ja das gute alte Modell M

Von: dabaer | Datum: 20.06.2004 | #10
ich hab es geliebt auf dieser Tastatur zu schreiben. Die ist wirklich unkaputtbar, ich hab sie allerdings immer in der Geschirrspülmaschine saubergemacht, im Geschirrkob die Tasten reingeschmissen, total geil.

was soll ich sagen, heute wäre sie mir auch zu laut, da gefallen mir die geräuschlosen Tasten schon besser aber die Kobination aus neu (lautlos) und alt (geiler druckpunkt) wär schon cool. gut, muss ja nicht komplett lautlos sein aber leiser als das Modell M.

Bin mal gespannt auf die ersten User-Erfahrungen mit der Tactile Pro!

Aber nicht alle Schreibfehler lassen sich auf die Tastatur schieben :-/ *rotwerd*

Von: Agrajag | Datum: 20.06.2004 | #11
nt

Die Klick-Tastatur ist wieder da! :-)

Von: poenn | Datum: 20.06.2004 | #12
GEIL, eine Klick-Tastatur!
Ich hätte nie gedacht, daß sowas heutzutage nochmal rauskommt. So eine hatte ich damals an meinem alten 386 PC und sie die Beste!

es kommt noch eine silberfarbene TactilePro

Von: Arne | Datum: 20.06.2004 | #13
Der Mitarbeiter von matias hat mir auf der MacExpo erzählt, dass im Laufe des Jahres eine verbesserte Version der TactilePro erhältlich sein wird, die verschiedene Funktionen von OS X direkt per Zusatztasten ansteuert. Was genau wollte er nicht sagen. Diese Tastatur wird es dann angeblich auch in silberfarben geben.

Viele Grüsse

Arne

... was ist mit Bluetooth?

Von: Redhorse | Datum: 20.06.2004 | #14
Das wäre doch was. Und silber? Ich weiß nicht, so überzeugend finde ich das nicht wirklich. Meine PowerBook Keys wirken auch nicht immer so sauber ... aber vom Design würde das natürlich gut zum PB passen :-)

Gruß
Don

yeah! Träume werden wahr

Von: Max | Datum: 20.06.2004 | #15
Endlich bekomme ich meine Traumtastatur. Meine Lieblingstastatur war schon immer die originale IBM-Tastatur (400 Mark oder so hat die damals gekostet), man konnte tippen, jemanden erschlagen und weitertippen, als wäre nichts gewesen!

(Gefolgt übrigens von der NeXT-Tastatur :-))

@Redhorse

Von: svenc | Datum: 20.06.2004 | #16
BlueTooth genau, warum bringen die diese Taste immer noch NUR mit USB raus, warum nicht zumindest AUCH als BlueTooth-Variante.
Über die Farbe kann man trefflich streiten. Die weisse BT-Taste von Apple sieht nach 2 Monaten schon ziemlich eklig aus.

Ich weine auch immer noch der Extended II nach oder der Apple Ergo-Tastatur. Die waren beide extrem gut und besonders die Extend II hat diverse Wäschen in der Spülmaschine schon oft wieder zum Leben erweckt.

Gruss

Sven C.

Was bringt BlueTooth bzw. drahtlos allgemein bei einer Tastatur?!?

Von: Agrajag | Datum: 20.06.2004 | #17
Ausser, dass sie teurer wird und Batterien verschwendet. Wenn ich so weit vom Rechner wegbewege, dass ich gerade noch etwas am Monitor erkennen kann, dann schleift das Tastaturkabel immer noch am Boden (ich hab gute Augen). Bei der Maus sehe ich es ja ein und will mir irgendwann auch mal eine Drahtlose kaufen, aber bei Tastaturen?

leider sind die tasten selbst...

Von: nico | Datum: 20.06.2004 | #18
...nicht gleich in den abmessungen zur apple pro tastatur. ich habe so einen bunten tastensatz von logic_keyboard (fuer finalcutpro), leider kann ich diese sehr solide tastatur nicht gebrauchen - passt nicht...

dabei faellt mir natuerlich ein...

Von: nico | Datum: 20.06.2004 | #19
...genau dass sollte man denen mal stecken. ihre spezialtastaturen haben sicher eh ne kleine kaeuferschicht. vielleicht koennen sie ihre zielgruppe vergroessern, wenn sie auch noch spezial layouts (auch farbige tasten) fuer zb. finalcutpro/avid/logic etc anbieten - ich wuerd´s kaufen...

OT jobs als face of the week bei bbc

Von: kaos | Datum: 20.06.2004 | #20
[Link]

jobs hat ein aussereheliches kind? und er war mit maya lin liiert... lustig :-)

kaos

Lärm

Von: Zaggo | Datum: 20.06.2004 | #21
Irgendwie bin ich ja schon froh über die "Lärmentwicklung" bei Computern, in den letzen 20 Jahren.
Die ganze Diskussion erinnerte mich wieder an den MacPlus, der inzwischen auf meinem Wohnzimmerschrank ein Museumsdasein fristet. Die Klaviatur ist zwar nicht so laut wie diese "Klick-Klack"-IBM-PC Teile von damals, aber ich fand es dann doch wieder erstaunlich, wie laut sie ist:

MacPlus: [Link]
zum Vergleich (gleiche Aufnahmeeinstellungen)
iMac TFT 2002 Pro Keyboard: [Link]

Auf beiden habe ich versuchweise h t t p : / / w w w . m a c g u a r d i a n s . d e getippt. :o)

Z.

Die geteilte Apple-Tastatur…

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 20.06.2004 | #22
ist immer noch eine der besten, die bei mir demnächst wieder zum Einsatz kommen wird, sollte mein Pismo einem neuen Mac Platz machen müssen…

[Link]

Nicht-funktionierende Tastenkombinationen!

Von: gerti | Datum: 20.06.2004 | #23
Alt-Command-M funktioniert nicht auf dieser Tastatur, und ein paar andere Kombinationen auch nicht. Da hat man ein paar Cent an der Elektronik gespaart... Schade.

Das ist ja dann mist ...

Von: Murdock | Datum: 20.06.2004 | #24
Schade ... dann für mich als Programmierer auch nicht mehr interessant.

Pro Keyboard

Von: Borbarad | Datum: 20.06.2004 | #25
Das Pro Keyboad von Apple ist einfach noch das Beste! Einzig die alten sau schweren Tastas von Cherry können da mithalten

B

Tastatur-Layout

Von: Vertipper | Datum: 20.06.2004 | #26
Gibt es diese Tastatur nur mit englischem Tastatur-Layout?

Yeeehaw...

Von: derdomi | Datum: 20.06.2004 | #27
Das ist find' ich mal 'ne gute Sache. Ich bin absoluter Fan des Extended-Keyboards (hab's leider nur auf der Arbeit). Wenn ich mir Ende des Jahres dann 'nen G5 kaufe steht die TactilePro ganz oben auf meiner Zubehörliste. Und der Geräuschpegel stört mich ja wohl mal gar nicht. Hab' eh immer iTunes laufen. Da wird jedes Klickgeräusch locker übertönt. ; )

@gerti:

Von: stoebern | Datum: 20.06.2004 | #28
Danke für den Tip (shortcut). Da hab ich lange nach gesucht...
Gruss
stö

@Agrajag

Von: svenc | Datum: 20.06.2004 | #29
Bei mir hängen schon genügend Kabel am Rechner dran und "versauen" die Optik. Desweiteren stören diese Tastatur und Maus-Kabel auch auf dem Schreibtisch.

Deshalb warte ich auch noch auf eine wirklich brauchbare BT-Maus (mit 2 Tasten und Rollrad), das aktuelle Markt-Angebot ist da ja völlig misserabel. Die Logitech-Maus mit BT ist wohl ziemlich miserabel, was die Präzision angeht. Die neu präsentierte Maus von Higoto ist zu klein und der Apple-Maus fehlt halt das Rollrad und die zweite Taste (habe mich schon zu sehr daran gewöhnt).

Die Funk-Tastaturen/-Mäuse finde ich wenig sinnvoll, da sie trotzdem einen USB-Port belegen und man dann auch noch einen zusätzlichen Sender-/Empfänger rumstehen hat. BT ist da die einzig wahre Lösung.
Ob die Kosten für die BT-Lösung so viel höher wäre, als für USB weiss ich noch nicht mal. BT ist eine ziemlich kostengünstige Sache.

Gruss

Sven

wird gekauft

Von: rumbarumbatätärräää | Datum: 20.06.2004 | #30
ich habe mich immer über Apples Tastaturen geärgert. Auf jeder billigen PC-Tastatur habe ich weniger Zeichenausfälle als mit einer Apple-Tastatur. Woran liegt´s? Sicher daran, daß ich manche Taste beim schnellen Schreiben nicht richtig runterdrücke oder die Shift-Taste zu früh wieder verlasse. Das folgende Zeichen ist dann klein statt groß geschrieben. Aber wie gesagt, auf jeder PC-Tastatur passiert mir das nicht. Ich meine auch, festgestellt zu haben, daß eigentlich fast alle anderen Tastaturen einen höher liegenden Ansprechpunkt haben - soll heißen, man muß die Tatsen nicht so weit runterdrücken bis sie ansprechen. Bei Apples pro-Tastatur muß man ganz runterdrücken.
Die aufgedruckten Zeichen auf Apples teuren Tastaturen nutzen sich auch regelmäßig ab. Jetzt ist bereits die dritte im Einsatz. Eine zwischenzeitlich gekaufte habe ich gleich wieder in den Laden zurückgebracht weil einige Zeichen schon von Anfang an zu dünne aufgedruckt waren.

Wenn Dr. Bott diese neue Tastatur im Sortiment hat, wird sie von mir gekauft und der Witz von Apple kommt in den Keller.

@svenc

Von: Redhorse | Datum: 20.06.2004 | #31
Also mit der BT-Maus von Logitech hast Du recht. Die Präzession ist echt schlecht. Manchmal nervt es schon.

@Agrajag

Von: Redhorse | Datum: 20.06.2004 | #32
BT macht hier bei mir sinn, da im PowerBook sowieso eingebaut. Mich stören die vielen Kabel. Batterien verbrauche ich nicht, da ich NiMH Akkus verwende (habe davon reichlich ...)

Und was ist mit IceKey oder iMate Alternative?

Von: iname | Datum: 20.06.2004 | #33
Kann man nicht auch einfach seine alte Apple Tastatur vom SE/30 etc. via iMate (ADB zu USB Adapter) weiter an seinem USB Mac weiterbenutzen. Das wäre dann nur um die 30 Euro soweit ich gerade mal nachgesehen habe. Brilliante Idee, das werde ich wohl mal machen.

Hat eigentlich jemand die IceKey Tastatur von MacAlly. Wie ist die denn so? Die Tasten sollen ja ähnlich wie die eines Powerbooks sein und wenn ich ehrlich bin finde ich die Tastatur in meinem TiBook bisher am besten. Zu Vergleich hatte ich die originale Apple Tastatur damals am SE/30 und später die am originalen iMac.

Hier mal der Link zur IceKey:
[Link]

Früher war manches schlechter

Von: Camenbärt | Datum: 21.06.2004 | #34
Ihr habt das lange nicht mehr live verglichen, was? Die gute alte "Nimitz" sorgte vor allem für Sehnenscheidenentzündungen und abfallende Ohren (Lärm).

Sorry, aber die aktuellen Apple-Keyboards sind um LÄNGEN besser als das, was damals produziert wurde.

Wer anders fühlt, ist reif für die Manufactum-Gemeinde, die sich in der Vorstellung wähnt, das Dreh-Bakelitschalter für Nassräume heute noch State-of-the-Art sind.

Freu mich drauf!

Von: monoman | Datum: 21.06.2004 | #35
Seit USB bin ich bekümmert ob der Extended im Regal. Die Adapternummer ist zwar interessant, aber der alte Klopper vor dem Cinema? Neee.
Das neue Applezeug fand ich nie voll überzeugend. Auf Arbeit jetzt noch eine Weiße bekommen - und die scheint noch weicherwabbel zu sein als meine Schwarze. Nicht schön.
Und auf die Geräusche freue ich mich ganz besonders! Für mich hat das was beruhigendes - solange es nur meine Tasten sind, logisch ;-)
Unter OS7 (auch 8??) gab es so ein schönes Kontrollfeld mit Schreibmaschinengeräusch. Hab ich geliebt! Also ist wohl bei mir das Thema nicht mehr zu retten.
Langer Rede zurück zur Überschrift: Ich freue mich das Bott die nun hier vertreibt. Hatte schon im Web geleibäugelt gehabt - und hätte das Ding mit US-Layout gekauft .... mann mann ...

Ach, und am schönsten tippen kann ich auf der Pismotastatur - was ich selber immer kaum glauben mag ...

@Camenbärt

Von: Agrajag | Datum: 21.06.2004 | #36
Meinst du auch die IBM? Also, ich scheibe bei Kumpels gelegendlich auf einer und ärgere mich jedes mal über meine ach so tolle Logitech. Und jedes mal wächst der Enschluss mir die TactilePro zu kaufen. Jetzt, wo man sie bald bei Bott bekommt ist es sicher.

@Bluetooth

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 21.06.2004 | #37
Laut Mitarbeiter von matias ist Bluetooth eigentlich zu komplex für eine Tastatur; es wird eine ständige Verbindung aufrechterhalten, was Strom zieht, und insgesamt ist es zu teuer (die Preisgrenze scheint schon erreicht zu sein bei 100 €).

@Bluetooth

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 21.06.2004 | #38
Laut Mitarbeiter von matias ist Bluetooth eigentlich zu komplex für eine Tastatur; es wird eine ständige Verbindung aufrechterhalten, was Strom zieht, und insgesamt ist es zu teuer (die Preisgrenze scheint schon erreicht zu sein bei 100 €).

iceKey

Von: Murdock | Datum: 21.06.2004 | #39
@iname
Ja, mit der liebäugele ich auch. Notebook-Tastaturen finde ich gut, weil der Druckpunkt nicht so tief sitzt. Ich habe auch noch nirgends im Internet Anwender-Feedback gesehen. Also sagen wir mal so: Wenn jemand unzufrieden wäre, hätte er schon längst seine Meinung kund getan. Es liegt in der Natur des Menschen das er eher negative Sachen berichtet als positive.

@ iname, Murdock (iceKey)

Von: Albert | Datum: 21.06.2004 | #40
Die iceKey ist eine gute und relativ preiswerte Tastatur - für alle, die wie ich den Hub und die Präzision einer PowerBook-Tastatur schätzen.

Mit ihrem ultraflachen Design macht sie auf jedem Desktop eine gute Figur und der Anschlag ist deutlich leiser als beim Apple Adjustable Keyboard (der nach wie vor besten konventionellen Tastatur, die ich kenne)

An der iceKey missfällt mit allerdings, dass die Vertiefungen der Tasten, d.h. die Fingermulden, fehlen. Subjektiv fühle ich mich beim Schreiben auf einer PowerBook-Tastatur und einer Adjustable besser... 'geführt' - und damit letztlich auch 'entspannter'.

Wenn eine erweiterte Matias-Tastatur kommen sollte, würde ich mir die sofort holen.

FG - Albert

Die Tastenbeschriftung ist clever

Von: martzell | Datum: 27.06.2004 | #41
Die Tasten sind mit allen drei bzw. vier Zeichen die auf einer Taste liegen beschriftet. Cool das es so eine Tastatur gibt. In der Bildschirmtastatur nachschauen auf welcher Taste sich ein Sonderzeichen versteckt muss nicht sein.

Einschalttaste auf der Tastatur

Von: martzell | Datum: 27.06.2004 | #42
Nachdem ich meiner Familie mühsam beigebracht habe wie sie den Mac ein- und ausschalten (nämlich über die Einschalttaste auf der Tastatur) baut Apple jetzt Tastaturen ohne Einschalttaste. Andere Hersteller sind da nicht so.

Apple-Tastaturen

Von: Anne | Datum: 22.11.2004 | #43
Ich habe von der neuen TactilePro-Tastatur gehört und sie gesehen. ich erwarte den verkauf sehnsüchtig, da meine aktuellen tastaturen mich extrem nerven. man kann das hier am Text sehen. Die Hochstelltaste reagiert eher sporadisch. da die menschliche hand sich nicht so rasant weiter entwickelt wie die technik, halte ich es für ausgesprochen sinnvoll, sich auf die alten Tugenden und haptischen Qualitäten zu besinnen.

Cherry

Von: docdixie | Datum: 25.11.2005 | #44
Ich hatte an einem Apple IIe kompatiblen Computer (weiss noch jemand was das war?) eine Cherry-Tastatur mit selbst nachgerüsteten Apfeltasten. So etwas hat es nie wieder gegeben.
Nur die IBM kam der nahe.

PS:

Von: Stefab | Datum: 26.11.2005 | #45
Die Sache mit den Sonderzeichen neben dem Buchstaben finde ich auch genial! Auf der Apple Tastatur wäre dafür auch noch genug Freiraum auf jeder Taste zur Verfügung...

Und bei mir zeigten sich bisher keine Probleme mit kaputten PRO-Tastaturen, die ältesten noch im Einsatz (im Bekanntenkreis) sind vom Quicksilver 733 und Cube 450. Bei diesen beiden schwarzen Tastaturen merkt man schon leicht das verblassen der Aufdrucke.
Bei den anderen weißen ist nichts davon zu merken, die älteste ist allerdings erst von 2002.