ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3043

Ein paar böhmische Knödel gefällig?

Oder doch lieber einen herzhaften Gouda?

Autor: flo - Datum: 24.06.2004

Bei Apple scheint einmal mehr der Fehlerteufel umzugehen, zumindest wurde ein Combo-Updater für den eMac anscheinend wieder zurückgezogen, die Seite (samt zugehörigem Knowledgebase-Artikel) verweist momentan ins Niemandsland. Was das Update dann auch für Verbesserungen verspricht, bleibt somit geheim.

Phil Schiller hat gestern gegenüber MacCentral angekündigt, dass das iPod-Kit für den BMW nur die erste von mehreren Partnerschaften sein werde. McDowell von BMW meinte, es sei ein Gräuel (das ist neue Rechtschreibung, haut mich nicht) zu sehen, wie iPods in Getränkehaltern steckten und irgendwie mit der Stereoanlage verbunden wurden. Schiller betonte zudem die bessere Tonqualität, da der iPod direkt digital mit der Anlage verbunden werde. Hartgesotteneren Gesellen, die den Anblick von Kabeln zu ertragen in der Lage sind, ist es vielleicht aber viel eher ein Gräuel, dass das iPod-Kit nur in bestimmten Modellen zu haben ist, man anscheinend nur Zugriff auf fünf Playlisten hat und zwar an die Bibliothek herankommt, die Liednamen aber nicht angezeigt werden (so könnte man aus dem Werbespot schließen).

Giga Designs hat letzte Woche bereits zwei neue CPU-Upgrades für den Cube mit 1,4 GHz und 1,5 GHz vorgestellt. Bei beiden Produkten handelt es sich um einen MPC7457 mit 2MB Level3-Cache, beide Varianten setzen aber auf einen übertakteten 1,3 GHz-Chip. Nachdem Giga Designs aber den Betrieb bei den höheren Takten garantiert, kann einem das ja egal sein. Beide Upgrade-Karten werden mit einem Kühlerset geliefert, wer empfindlich gegen Lüftergeräusche ist dürfte sich wahrscheinlich eher für die 1,4 GHz-Variante mit dem "Low Speed Cooling Kit" erwärmen -- das "High Speed Fan" beim 1,5 GHz-Chip klingt da weniger gut. Hier gibt es eine Liste deutscher Händler, die Giga Designs Produkte verkaufen, Cancom hat zumindest schon das 1,4 GHz-Modell im Angebot.

Wer sich schon immer einmal seinen Kopf mit technischen Akronymen und Zahlen zupflastern wollte, findet geeignetes Futter beim HyperTransport Consortium. In einigen neuen Whitepapers wird zum einen HyperTransport sehr detailliert beschrieben und zum anderen mit anderen Technologien (PCI Express etc.) verglichen. Interessante, wenn auch zeitaufwändige (das "ä" da stimmt auch) Lektüre. Apple ist Mitglied des HyperTransport Consortiums und setzt HT in seinen PowerMacs und XServes ein. Zwar steht HT 2.0 schon in den Startlöchern (um dem von Intel propagierten PCI Express entgegenzutreten), momentan reizt Apple aber auch die 1.0x-Spezifikation nicht bis zum letzten aus -- es ist auch noch nicht notwendig, da im Moment der Flaschenhals eher der Arbeitsspeicher ist.

Irgendwie auch technisch, aber wesentlich unterhaltsamer (zumindest wenn man sie nicht selbst erlebt) können bekanntlich Fehlermeldungen unserer lieben Schreibtischbewohner sein -- und da tun sich Windows und MacOS ausnahmsweise nicht viel. Seiten mit kuriosen Fehlermeldungen gibt's haufenweise im Netz (da sind zum Beispiel ein paar echte Knaller dabei), an dieser Stelle möchten wir heute aber auf Fehler10.com verweisen, die Kollege Leo vom fscklog ins Leben gerufen hat. Einsendungen (an Leo) sind erwünscht! In diesem Sinne: Diese böhmischen Knödel werden beendet, weil... "OK", "JA", "AKZEPTIEREN".

Kommentare

prozessorupgrades

Von: namnam | Datum: 24.06.2004 | #1
neulich war doch bei macgadget jemand von sonnet im interview.
die erzaehlte etwas vom MPC 7448 der (bald) kommt.
weiss hier jemand etwas genaueres zu diesem prozessor?

Ncihts genaues, aber...

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 24.06.2004 | #2
Siehe das hier:
[Link]

Es gibt laut Roadmap noch einen Kern vor dem e600, auf den im Interview ja auch angedspeilt wurde. Ich nehme an, der 7448 ist genau dieser in der Roadmap nicht näher betitelte Chip. Dem kleinen Versionssprung nach zu urteilen dürfte sich da aber nicht viel tun, für eine Integration eines DDR-FSB oder einen Die-Shrink scheint mir die Versionsnummer zu unbedeutend. Insofern könnte es sich um einen 7447 mit veränderter Versorgungsspannung handeln, möglicherweise auch einen leicht geänderten Fertigungsprozess, der dann Taktraten >1,5 GHz erlaubt. Diese ergeben aber nur noch bedingt Sinn, da es weniger an der CPU als an der Subsystemanbindung krankt. Für e- und iMac oder iBooks könnte diese Zusatzgeneration aber dennoch interessant sein, sofern sie aufgrund höherer Versorgungspannung nicht drastisch mehr Strom verbraucht. Dass Moto aber auf solche plumpen "Tricks" zurückgreift glaube ich nicht, denn es gäbe keinen Markt für solche CPUs.

iPod & BMW

Von: ERNIE | Datum: 24.06.2004 | #3
Die gross angeworbene BMW-&-iPod-Geschichte finde ich auch eher klaeglich. Sicherlich ist es um laengen Besser, als eine Adapterkassette,
aber Das Display mit "Titel 1..2..3..." finde ich eher schwach !
Am erbaermlichsten finde ich aber das (in der Webung gezeigte) lose Kabel im Handschuhfach !

Als guenstige "Nachruest"-Option waere die lose Handschuhfach nur dann halbwegs zu verkraften, wenn das Display des Autoradios die Titelinformationen anzeigen wuerde... somit beisst sich die Katze in den Schwanz :-)

Fuer mich sieht es jedenfalls so aus, als haetten die BMW-Ingenieure (bzw. vermutlich eher ein Subunternehmen) einfach ein Adapterkabel fuer die CD-Wechslersteuerung des Radios gebastelt.
Dies wiedrum weckt den eindruck, dass die BMW-Radios nichtmal so etwas wie CD-Text unterstuetzt.
Faehrt hier jemand BMW und kann dazu ne Aussage machen ?

Zum Schluss meines Meckerns trotzdem NOCHMAL: Diese (Bastel-)Loesung ist sicherlich besser, als garnichts und es waere schoen, wenn weitere Autohersteller sich ein Beispiel daran nehmen wuerden, um es besser zu machen ;-)

auch fuer euch dieser link

Von: namnam | Datum: 24.06.2004 | #4
kann fuer xgrid ja nur gut sein:

[Link]

Die BMW Lösung ist wahrscheinlich

Von: Terrania | Datum: 24.06.2004 | #5
nur eine Übergangslösung. Ich denke, wenn eine kritische Masse an iPods da ist (und sich die iPod-Interfaces nicht von Generation zu Generation ändern), dann wird es auch bessere Lösungen geben. Ein Freund von mir arbeitet bei ALPINE. Da ist auch was in der Mache (Meldung macnews von heute), die Lösung wird komplett die Titel anzeigen etc. Ist halt dan ALPINE. Das heißt, man müßte dann auch einen ALPINE-Radio haben. Das Problem ist heute: Die meisten Autohersteller wie Daimler, AUDI und BMW haben "proprietäre" Lösungen. Der gute alte DIN-Einschub stirbt aus. Das machts für die Anbindung einfach nicht leichter ...

iPod im Auto

Von: rob | Datum: 24.06.2004 | #6
also bisher sind doch alle iPod Lösungen im Auto eher peinlich:

- iTrip: grauenhafte Qualität
- alle adapter die den iPod als CD-Wechsler vorgaugeln: ganz nette Idee, aber keine Titelanzeige, und grauenhafte Navigation. Und das wichtigste....meinen CD-Wechsler darf ich dann wegschmeissen?
- Kassettenadapter, wenigstens kann man hier mit dem ipod navigieren, aber während des fahrens auch nichtt so der Hit, und so nebenbei...wer hat denn noch Kassette in Auto?

Ne ich warte immer noch auf eine gescheite Lösung. Wie wärs mit Bluetooth? iPod mit Bluetooth unterstützung mit ner Ladeschale im Auto?

rob

*handheb*

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 24.06.2004 | #7
und so nebenbei...wer hat denn noch Kassette in Auto?

Na, ich zum Beispiel. Und obwohl ich ne alte Civic-Karre fahre hab' ich glatt noch die 5W-Brüllwürfel (gleich ganze zwei Stück) im Auto und keinen Kofferraum voller Subwooverendstufenkillerstereosurroundsound-Equipment. Also jetzt mal so wegen der höllischen Qualität ;)
Aber der Stein der Weisen ist das nicht und ich hätte nix gegen ne Lösung. Dieses BMW-Teil tät ich mir auch nicht zulegen, alleine wegen "Track 1.." *brrrr* Und die Alpine-Lösung - naja, auch nicht billig, insbesondere weil man ja ne bestimmte (ganz und gar nicht billige) Alpine-Komponente schon haben muss.

Mir deucht nur irgendwie, dass es hier um Probleme geht, die so wirklich eigentlich keine sind...?!

Cassette im Auto...

Von: jamesp.Sullivan | Datum: 24.06.2004 | #8
Ja, das gibt es noch!

Ich zum Beispiel fahre Lada, und während ich gerade merke, dass ihr euch ein bestimmtes Schmunzeln nicht verkneifen könnt, verkünde ich euch hiermit ganz stolz, dass allein durch die Kombi aus iPod 3G 20GB und Adaptercassette mein Auto schlagartig um knappe 10% aufgewertet wird. Und außerdem kann ich mir bei Bedarf auf jeder Fahrt meine komplette Library anhören. Na wenn das mal nix is...

@ rob | BMW autoradios

Von: abe | Datum: 25.06.2004 | #9
die bmw autoradios unterstützen keinen cd-text (wie auch auf einem 8stelligen display ;-) ). eigentlich ein armmutszeugnis für geräte dieser preisklasse. weiss denn einer wie das mit den originalen blaupunktradios aussieht? die bmw-radios sind ja schliesslich nur umgelabelt...