ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3084

Umpartitionieren ohne Datenschieberei

iPartition löst ein kleines, aber nerviges Problem

Autor: roland - Datum: 11.07.2004

Gerade gefunden: iPartition von Coriolis-Software ist ein Tool, wie ich es schon lange gesucht habe. Zumindest seit ich festgestellt habe, dass ich mich bei den drei Partitionen meiner 40GB-Festplatte im TiBook ein bisserl vertan habe. Eigentlich müsste die Startpartition ein paar Gigabyte größer und die beiden Folgepartitionen entsprechend kleiner sein. Nur scheue ich das manuelle Daten-Herumgeschiebe, das dies zur Folge hätte. Umgerechnet 30 Euro sind nicht wenig für ein vergleichsweise kleines, intelligentes Programm, das mir das abnimmt, aber allemal angemessen, wenn es darum geht, mein beschriebenes Problem zu lösen. Download der Demo-Version via Versiontracker. Oder direkt von der Coriolis-Seite.

Kommentare

Korrekter Link

Von: Thomas Ungricht | Datum: 11.07.2004 | #1
der Link im Text hat Fehler.

Hier der richtige:

[Link]

Alternative

Von: frederix | Datum: 11.07.2004 | #2
Es gibt da noch ein weiteres Programm:

Volume Works 1.1 von Subrosasoft
[Link]

Danke, Thomas...

Von: Roland Mueller | Datum: 11.07.2004 | #3
...für den Hinweis. ich habe es gerade selbst bemerkt un den Link repariert.

partitionen...

Von: nico | Datum: 11.07.2004 | #4
...sind doch unwichtig, besonders bei ner 40er platte. kann genau so gut in verzeichnisse geordnet werden, dann bleibt´s auch dynamisch...

partitionen...
partitionen...
partitionen...

Von: namnam | Datum: 11.07.2004 | #5
haben noch einen weiteren nachteil:
die platte wir langsamer! (also nicht die platte an sich, aber der zugriff auf die daten)

sorry

Von: namnam | Datum: 11.07.2004 | #6
da ist wohl eben etwas schief gegangen ...

Zugriffsverlangsamung

Von: Roland Mueller | Datum: 11.07.2004 | #7
Durch die Partitionierung wird meiner (Linux-) Erfahrung nach allenfalls der Zugriff auf weiter "außen" liegende Daten marginal verlangsamt. Und bei meinem TiBook hatte ich gute Gründe, die Platte in drei Partitionen aufzuteilen.

Bitte keine Diskussion...

Von: Maxefaxe | Datum: 11.07.2004 | #8
..über Partitionen. Manche machen das halt. Es hat Vor- und Nachteile. Nettes Tool, nur ein bißchen hochpreisig.

Partitionen

Von: mbs | Datum: 11.07.2004 | #9
Das ist in der Tat ein endloses Streitthema... :-) Nach meiner Erfahrung sind Partitionen in der Regel völlig überflüssig, es sei denn, man möchte verschiedene Betriebssysteme auf einem Rechner installieren.

Hochpreisig finde ich das Programm auf keinen Fall. Vergleichbare Software im PC-Bereich kostet 60,- Euro und für den Entwicklungsaufwand, den ich für so ein Programm schätze, müsste der Preis eigentlich eher bei 200,- oder mehr Euro liegen.

Ohne Datensicherung geht es nicht ....

Von: Hulot | Datum: 11.07.2004 | #10
Wenn man die Partitionen verändert, muss man eine Datensicherung (extern) durchführen, Für den Fall der Fälle. Dann ist doch der Weg nur noch kurz, die Platte zu löschen und neu einzuteilen.
Oder?

@Hulot

Von: Marcel_75@home | Datum: 11.07.2004 | #11
Sehe ich auch so! Ein Backup aller Daten ist vor solch einem "Eingriff" sowieso notwendig, und dann kann man es auch gleich korrekt umpartitionieren und zurück clonen...

wer braucht aufm ,ac partitionen?

Von: ionas | Datum: 11.07.2004 | #12
hmm?

@ionas

Von: Marcel_75@home | Datum: 11.07.2004 | #13
Interessant wird es u.a.:

- wenn man jedem Benutzer eine eigene Partition zuweisen möchte
- wenn man eine Partition als Swap-Partition nutzen möchte (natürlich die Schnellste)
- wenn man 1:1 Backups direkt auf dem Rechner braucht
- wenn man OS 9 (oder auch andere OS) mit gedrückter alt-Taste beim Rechnerstart anwählen können möchte
- wenn man mit großen Media-Daten (Audio oder Video z.B.) arbeitet und diese Arbeitspartition regelmäßig formatieren möchte für optimale Performance

Das wären ein paar Einsatzzwecke, die mir so ganz spontan in den Sinn kommen und ganz sicher gibt es noch ein paar mehr...

Nur weil DU es so nicht brauchst heißt das noch lange nicht, dass es sinnlos wäre!

Wobei auch ich nicht alle von mir aufgezählten Beispiele sinnvoll finde, aber darüber kann man halt philosophieren...

Kaum begeistert...

Von: stö | Datum: 12.07.2004 | #14
...sind die VT user dieses tools. Auszug aus einer review:
"The only thing that resurrected my hard drive after using this was DiskWarior. Apple's DiskUtility could make no sense of my hard drive after I resized a partition using this product. I just got a flashing question mark when I restarted"
Also Vorsicht - und genug Zeit einplanen für die Rettung danach.
Gruss
stö

Photoshop is’n Grund

Von: trial&error | Datum: 12.07.2004 | #15
Photoshop fängt auch bei der besten RAM-Ausstattung irgendwann an, virtuellen Speicher zu beanspruchen (es sei denn, man arbeitet nur mit 72dpi-Bildern fürs Web, benutzt maximal fünf Ebenen und setzt die Protokoll-Palette auf drei Einträge). Und das wird schon schneller (subjektiver Eindruck), wenn PS dabei auf eine eigene (leere) Platte/Partition zugreifen kann.

VolumeWorks ist Schrott

Von: Stefab | Datum: 13.07.2004 | #16
Habe es mit der 1.1er Version versucht, nun sind die Hälfte der Daten hinne... DiskWarrior rennt jetzt schon die ganze Nacht und Tag, um die Daten zu retten....
Das beste daran: Laut VolumeWorks hat alles gepasst und es gab keine Fehler! Auch auf den ersten Blick schien die Platte die neue Größe zu haben, und die Ordnerstruktur war im groben auch noch erhalten...
Doch die Wahrheit sieht anders aus: Der Finder stürzt ab, wenn ich in manche Ordner rein will. Papierkorb entleeren bringt eine Kernel Panic (mein Umweg, ein Ordner "Müll", wo alles unnötige reinkommt, der wird dann immer wieder mit einem leeren Ordner "Müll" ersetzt -> gleiche Wirkung wie Papierkorb)
Die Dateien sind nur mehr ca. zur Hälfte in Ordnung, die andere Hälfte ist ganz hin, oder hat falsche Inhalte!
Akuteller Status von DiskWarrior, nach ca. 16 Stunden: Rebuildung Directory, Step 6: overlapping files detected: 9710, Tendenz steigend!
Ich habe sogar vor dem resizen die Platte mit Disk Utility geprüft und einen Fehler repariert. Nochmal überprüft und war fehlerfrei. Das miese: MacUP UND Macwelt haben das Programm positiv getestet und angeblich keine Fehler feststellen können! Vielleicht haben sie sich das ganze auch nur oberflächlich angesehen?
Ich hoffe iPartition ist besser!
Ich habe von 76 auf 67 GB reduziert, mit 50 GB Daten drauf. Die 9 übrigen GB habe ich für YellowDog Linux verwendet! Finde es ganz nett, vor allem das Scrolling ist superflüssig! Vielleicht gibts hier noch andere LinuxPPC User, die sich austauschen wollen? AIM: stuepfnick, email: stuepfnick@gmx.at

@Stefab (oder Stefann? ;-) ): LinuxPPC -> ppcnux.de

Von: Rüdiger Goetz | Datum: 14.07.2004 | #17
Hallo,

Wirf doch mal nen Blick auf [Link]

Bis dann

R"udiger

Bitte helfen sie mir!!!

Von: Benny | Datum: 25.05.2005 | #18
Ich habe heute aus versehen das "iPhoto Library" gelöscht!!! Hab sehr wichtige Daten drauf gehabt! Gibt es irgendein programm mit dem ich meine Daten wiederherstellen könnte?! Ich bedanke mich schon im Voruas.

Bitte helfen sie mir!!!

Von: Benny | Datum: 25.05.2005 | #19
Ich habe heute aus versehen das "iPhoto Library" gelöscht!!! Hab sehr wichtige Daten drauf gehabt! Gibt es irgendein programm mit dem ich meine Daten wiederherstellen könnte?! Ich bedanke mich schon im Voruas.

Bitte helfen sie mir!!!

Von: Benny | Datum: 25.05.2005 | #20
Ich habe heute aus versehen das "iPhoto Library" gelöscht!!! Hab sehr wichtige Daten drauf gehabt! Gibt es irgendein programm mit dem ich meine Daten wiederherstellen könnte?! Ich bedanke mich schon im Voruas.

Bitte helfen sie mir!!!

Von: Benny | Datum: 25.05.2005 | #21
Ich habe heute aus versehen das "iPhoto Library" gelöscht!!! Hab sehr wichtige Daten drauf gehabt! Gibt es irgendein programm mit dem ich meine Daten wiederherstellen könnte?! Ich bedanke mich schon im Voruas.

Bitte helfen sie mir!!!

Von: Benny | Datum: 25.05.2005 | #22
Ich habe heute aus versehen das "iPhoto Library" gelöscht!!! Hab sehr wichtige Daten drauf gehabt! Gibt es irgendein programm mit dem ich meine Daten wiederherstellen könnte?! Ich bedanke mich schon im Voruas.

Bitte helfen sie mir!!!

Von: Benny | Datum: 25.05.2005 | #23
Ich habe heute aus versehen das "iPhoto Library" gelöscht!!! Hab sehr wichtige Daten drauf gehabt! Gibt es irgendein programm mit dem ich meine Daten wiederherstellen könnte?! Ich bedanke mich schon im Voruas.

review

Von: review | Datum: 04.10.2005 | #24
<h1>Take your time to take a look at some information on bonus - Tons of interesdting stuff!!! </h1>

old

Von: sex | Datum: 26.11.2005 | #25
<h1>monstrosity clouded lovelies!bookers basins sidecar Kinney young young [Link] http://www.realestateseller.net/las-vegas-home-mortgage.html ... </h1>