ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3102

Schwarze und neue iPods: News und Gerüchte!

So heiß kann ein verregneter Sommer sein…

Autor: dk - Datum: 16.07.2004

Um nach den guten Geschäftszahlen von Apple das Feuer heiß zu halten, hier das "neueste" Gerücht: Wie eine vertrauenswürdige Quelle Think Secret versichert haben soll, wird Apple Anfang bis Mitte August neue iPods vorstellen. Die Präsentation soll deutlich vor der Ende August startenden Paris Expo über die Bühne gehen. Die neuen Dinger sollen sich designmäßig an den minis orientieren, aber wie gehabt über mehr Features verfügen, damit der iPod eben der große Bruder bleibt. Während wir uns nun fieberhaft überlegen dürfen, was diese neuen iPods am Besten alles können sollten, hier zwei Nachrichten, die verifiziert und zudem nicht minder sexy sind:

1.) Vom supereleganten Tivoli PAL-Radio gibt's dank einer Zusammenarbeit mit Apple nun auch ein iPAL-Modell. Dieses kultige Radio verfügt über einen hervorragenden Klang und hält mit geladenem Akku geschmeidige 15 Stunden durch. Das neue Modell hat eine weiße Front, während die Seiten mit einem Chromfinish daherkommen. Die perfekte Ergänzung zum iPod!

2.) Damit ich mein Pismo und mein schwarzes PAL nicht gleicht einmotten muß, gibt's für Liebhaber des Dunkeln die Chance, einen schwarzen iPod zu gewinnen! Jaguar bewirbt kräftig den neuen X-Type. In einem solchen Hobel macht sich ein schwarzer iPod bestimmt richtig gut… Aber das ist nur einer der 75 bei MacCentral gemeldeten schwarzen iPods. In welchen dunklen Kanälen sind denn die anderen verschwunden, wenn es sie denn geben sollte?! Das bietet Raum für neue Gerüchte. Wie gesagt, so heiß kann ein regenreicher Sommer sein…

Kommentare

Die haben vergessen, die Knöpfe auch einzufärben ...

Von: Dr. Waters | Datum: 16.07.2004 | #1
... so sieht das doch merkwürdig aus? Die das machen [Link] haben ja auch sehr schlimme Farben im Angebot.

Tivoliaudio

Von: pm | Datum: 16.07.2004 | #2
Das habe ich schon seit einiger Zeit mit einem Modell One. (Mono) Modell two wäre Stereo.
Das funktioniert problemlos, kann aber auch mit jedem anderen Radio durchgeführt werden. Es braucht nur ein Kabel.

Der nächste iPod...

Von: RollingFlo | Datum: 16.07.2004 | #3
...hat WLAN, ist doch sonnenklar. Dann kann man nämlich über Airport Express überall im Haus seine Musikbibliothek in iTunes fernsteuern.
Für das Tivoli braucht man ja auch den iTrip. Hierzulande verboten und laut Erfahrungsberichten nicht das Gelbe vom Ei.

@Dr. Waters

Von: Klaus Major | Datum: 16.07.2004 | #4
## ...haben ja auch sehr schlimme Farben im Angebot.
DAS kannst Du wohl laut sagen!!!

Besonders "Hybrid" sieht aus wie Baby-Kacke :-D


Schönes Wochenende

Gruß

Klaus

@Dr. Waters

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 16.07.2004 | #5
Stimmt schon, viele bekloppte Farben. Aber eben kein schwarz… Klar, schwarze durchscheinende Tasten wären der Hammer… Sonst auch gern eine Tastenfarbe wie bei meinem Pismo… *lechz*

Was hat's den mit dem iPal auf sich?

Von: marvin | Datum: 16.07.2004 | #6
Ich hatte den ja schon beim Versender meines Vertrauens (Mistrauens?) entdeckt, aber auch dort nicht begriffen, was das Ding mit dem iPod zu tun haben soll -- abgesehen vielleicht von der Optik. Weiß das jemand?

WLan wäre echt der Hammer...

Von: Kabe | Datum: 16.07.2004 | #7
Meiner Meinung gibt es zwei Richtungen, in die der iPod gehen kann:

1. WLan-Integration, um meine Musik dann wirklich nur noch auf dem iPod zu haben, und überall abzuspielen.

2. Noch elegantere Integration von so Dingen wie Herunterladen von Digitalfotos. Warum kann ich die nicht auch wenigstens s/w angucken oder gar über WLan zum Computer streamen?

Da die WLan-Chips mittlerweile nicht mehr sie Welt kosten, ist das durchaus realistisch.

Auch würde ein wiliPod der Ankündigung von Airport Express einen viel weiteren Sinn geben.
Wenn das Ding nicht nur schon wieder überverkauft wäre :-(
Oder heißt das unterliefert?;-)

Kabe

Und was ist mit dem akku?

Von: atosch | Datum: 16.07.2004 | #8
Ich möchte hier ja nicht die Euphorie bremsen; eine WLAN Integration macht sicher Sinn in Bezug auf Airtunes.

Aber habt ihr euch schonmal Gedanken zur Akkulaufzeit gemacht? WLAN ist zwar schön und gut, es zieht aber ganz schön viel Strom. Da ist nichts mehr mit 8h Laufzeit.

Aber das Dock könnte man schön aufwerten. Wlan rein, Audio Schnittstelle rein. Den iPod kann man dann per Wlan betanken. Außerdem hat man eine weitere Airtunes Basisstation.

Faden

Von: Gulaschpizza | Datum: 16.07.2004 | #9
Alles Ferz, wer braucht WLAN?! *provozier*
Ich brauch n iPod mit Aufnahmefunktion! Mindestens eine analoge Schnittstelle, damit man mitschneiden kann. Wenn iPod Gen IV das nicht hat, werde ich mir einen anderen Mp3-Bläher kaufen, der das draufhat, so gern ich auch nen iPod hätte, aber ohne Aufnahmefunktion hats einfach keinen SInn.

Der Stromverbrauch sollte gehen...

Von: Kabe | Datum: 16.07.2004 | #10
WLan ist weit akkuschonender, als man glaubt. Ein Mobiltelefon schafft auch mehrere Stunden Telefonat zu einem weit entfernten Mast, und bei den Modellen, wo das angegeben wird, ist der Stromverbrauch im WLan-Betrieb geringer als beim GSM-Betrieb.

Vor allem aber: Je nach Pufferkapazität von Airport Express muss der iPod ja gar nicht dauern senden, sondern kann entsprechen pulsen.

Interessanterweise finden sich in Apples technischen Daten zu dem Teil keinerlei Daten zum internen Speicher. Vielleicht wollte man nicht zu offensichtliche Hinweise geben...

Kabe

Ja Gulaschpizza...

Von: Kabe | Datum: 16.07.2004 | #11
...dann schau Dich nach nem anderen Player um.

Ja, ich hätte es auch gerne, und zwar möglichst mit symmetrischem Mikroeingang und 96 kHz... aber ernsthaft:

Das ist eine Nischenanwendung. Apple wird kein Produkt bauen mit einem Feature, dass vielleicht 5% aller Leute spannend finden und 1% dann auch benutzen.

WLan kann da gerade in Hinblick auf Vernetzung so viel mehr bringen, dass das Geld da besser investiert *wäre*. Konjunktiv, denn evt. werden die Dinger einfach nur orange und bekommen eine größere Platte ;-)

Kabe

@Kabe

Von: Gulaschpizza | Datum: 16.07.2004 | #12
N simpler Microeingang zur Aufzeichnung von 128kbit Mp3s würde mir reichen, ich kann mir nicht vorstellen, dass das so ne Nische ist, das hat jeder MD-Player! Gerade für Musiker nicht uninteressant. Ich finde WLAN wirklich utopisch, mal abgsehen davon, dass jeder, der einen iPod hat, einen Computer hat.. und jeder der Airtunes nutzen will, auch Airport am COmputer hat -> wozu braucht man dann WLAn im iPod? Klärt mich auf :) Wahrscheinlich übersehe ich etwas wichtiges.

@Gulaschpizza

Von: nicknix | Datum: 16.07.2004 | #13
Nun, er wäre bspw. gleichzeitig die Fernbedienung.

@-mit-128kbit-mp3-aufnehm-Fraktion

Von: Jakob | Datum: 16.07.2004 | #14
Also wofür genau brauch ich doch nochmal die Möglichkeit, mit dem iPod was aufzunehmen? In suboptimaler Qualität? Als Musiker? Also selbst für Probenraum-Tapes hab ich da was anderes. Es ist nunmal "nur" der schönste mp3/aac-Player wo gibt.
Allgemein bin ich gegen diesen "alles-in-einem-schei**". Ich will nicht alles in meinem Telefon, oder in einer Zahnplombe oder weis ich wo reingefuzzelt haben. Einfach nur eine Maschine die Kaffee macht. Und ein Telefon. Und einen mp3-Player. Mein Klo muss auch keinen Kommentar zu irgendwas abgeben können oder vorlesen. Fertig.

@marvin

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 16.07.2004 | #15
Das PAL ist ein Radio mit Audio-In und -Out. PAL steht für Portable Audio Laboratory. Hier mehr Infos zum Designer Henry Kloss, der das Model One entwickelt hat: [Link]

@Gulaschpizza

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 17.07.2004 | #16
Halte ich auch nicht für ein Nischenprodukt. Wir bewegen uns hier in voll digitalisierten Kreisen, aber das ist mE noch lange nicht die Regel in der Bevölkerung. Auch bei mir ist Musikhören immer noch zu 95 % analog und völlig von der DV getrennt. Ich sehe auch keine Anwendung für den iPod, solange ich ihn nicht an meinen Linn-Verstärker anschließen und dann meine LPs rüberspielen kann. Und zwar ohne Zuhilfenahme eines Computers, den ich erst aus der Kanzlei anschleppen müsste. Und bitte nicht nur so ein bischen, sondern in sauberer Qualität, mind. so, wie ein teurer Walkman mit einer MA-X Metallbandkassette (nein, werden nicht mehr hergestellt) abliefern kann. Es geht hier nicht um Coolness oder Bequemlichkeit oder Technophilie, sondern um Musikwahrnehmung.

N simpler Microeingang...

Von: Kabe | Datum: 17.07.2004 | #17
"zur Aufzeichnung von 128kbit Mp3s würde mir reichen,"

...um was damit zu tun?


"ich kann mir nicht vorstellen, dass das so ne Nische ist, das hat jeder MD-Player!"

Und was sind MD Player? Nischenprodukte. Und wieviele Leute benutzen den Microeingang? Die 2 Leute, die ich mit einem solchen Teil kenne, jedenfalls nicht.


"Gerade für Musiker nicht uninteressant." Gerade für die aber eben erst ausreichend, wenn wir über anständige Aufnahmen reden. Wie Jakob schon sagte: Dafür hat man als Interessierter halt schon was anderes...

Und selbst wenn es sie interessieren würde: Auch Musiker sind eine kleine Zielgruppe, wenn es um Consumerprodukte geht.

Kabe

wegen MD Player...

Von: jamesp.Sullivan | Datum: 17.07.2004 | #18
Um jetzt mal klugzuscheißen: Nein, ein MD Player hat bestimmt keinen Mikro-Eingang! Warum? Weils eben nur ein MD Player ist. Und der macht nur das, was er soll: abspielen. Denn ichselbst besitze soein Teil, und das kann auch nur MDs abspielen, vom Hersteller als Player beworben. Um Daten vom Mikro aufzuzeichnen braucht es eben schon einen Recorder. Und ich will nicht, dass aus dem Digital-Audio-Player iPod auf einmal ein Digital-Audio-Recorder wird. Warum nicht? Out-Of-The-Box ist es sicher nicht notwendig, hier gelten die selben Regeln wie für Walkmen, CD-Portables und Speichersticks. Was nicht unmittelbar gebraucht wird, wird auch nicht eingebaut. Aber dank des Dock-Connectors bietet der iPod ja sehr gute Fähigkeiten zum Nachrüsten. Wer mehr Features braucht, kauft sich eben noch einen Extra-Anschluss dazu. Clever gelöst, Apple. Wo liegt das Problem? (Geld als Grund bitte mal weglassen!)

@jamesp

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 17.07.2004 | #19
Gibt es denn so einen Extra-Anschluss? Ich weiß nur von Mono-Mikroeingängen für Sprachaufzeichnung. Also, ich will nicht unbescheiden sein, sagen wir mal, Stereo, entweder unkomprimiert mit 20 Bit bei 48 kHz (besser natürlich 96 kHz), oder MP3 komprimiert max 1:12, dann entsprechend 320 kbps, als Aufzeichnung, ohne Computer. Gibt es da was?

mh

Von: Gulaschpizza | Datum: 17.07.2004 | #20
"Aber dank des Dock-Connectors bietet der iPod ja sehr gute Fähigkeiten zum Nachrüsten. Wer mehr Features braucht, kauft sich eben noch einen Extra-Anschluss dazu. Clever gelöst, Apple. Wo liegt das Problem? (Geld als Grund bitte mal weglassen!)"

Der letzet Satz ist bitte zynisch gemeint... Nenn mir mal ein Addon für den iPod, das ihm Aufnahmefähigkeiten verleiht. Bitte nicht dieses Belkin-Diktiergerät, sondern richtiger EIngang! Line-In oder Mic in. Geld spielt natürlich eine Rolle, wenn ich 500€ für einen iPod ausgebe, dann nur, wenn er auch Aufnahmefunktion hat.

"Um jetzt mal klugzuscheißen: Nein, ein MD Player hat bestimmt keinen Mikro-Eingang!"
Ich meinte ja auch Recorder. Jeder bessere Sony-MDler hat einen EIngang? Klar, die EInsteigermodelle meist nicht - aber ich würde den iPod auch nicht als Einsteigergerät bezeichen.

@Kabe: "Und was sind MD Player? Nischenprodukte. Und wieviele Leute benutzen den Microeingang? Die 2 Leute, die ich mit einem solchen Teil kenne, jedenfalls nicht."

Ich kenn deutlich mehr als zwei Leute mit einem MDler, die alle den Microeingang nutzen! In meiner Bekanntschaft gibts sogar einige Instrumentallehrer, die damit ihr Schüler / sich aufzeichnen, da dies einfach vonstatten geht, platzsparend ist und nicht viel Geld kostet.

---> Fazit: iPod für mich erst mit Aufnahmefunktion... Das Out-Of-The-Box-Argument zieht nicht, opder würdet ihr euch einen MD-Player und einen MD-Recorder holen, wenn es beides in einem kleinen Kasten gibt, nur weil ihr es partout getrennt haben wollt? Wenn alles in einem gibt, warum nicht?

Apple könnte Alternativ zum iPod auch noch ein hochwertiges Mikro mit eingebautem Speicher anbieten

Von: Cyrus mobasheri | Datum: 17.07.2004 | #21
wenn das dann in guter Qualität aufnimmt wäre das Super. Man sollte die wahl zwichen lossless und 128 bit ACC kompression haben. Es müsste natürlich möglich sein die beiden abzugleichen. Ich würde mir so ein Mic mit integriertem Speicher von sagen wir mal 4 GB sofort kaufen. es sollte natürlich nicht viel größer als ein normales mic sein. Sowas wäre echt mal eine Inovation. Sowas suche ich schon seit langem. Muss auch nicht unbedingt von Apple kommen. 3rd Party Add On wäre auch recht. Aber bitte eine einfache Möglichkeit um Samples und Gesang ohne Tonstudio aufnehmen zu können wäre echt Fett. Und wenn ich dann noch ein Audioausgang und einen Firewire Analog Ausgang( und vielleicht Eingang?) dazu haben könnte wäre ich echt glücklich.

@Dirk: Danke!

Von: marvin | Datum: 17.07.2004 | #22
nt

@Thyl (MGs)

Von: jamesp.Sullivan | Datum: 17.07.2004 | #23
Nein, ich kenne kein solches Add-On. Sei es, weil ich mich nicht damit beschäftigt habe, oder wil es (bis jetzt) keiner anbietet. Im Gegensatz zu einigen anderen Kommentar-Postern besteht bei mir nämlich keine Nachfrage für ein solches Produkt. Kann auch sein, dass ich da etwas mit dem angesprochenen Belkin-Produkt verwechselt habe, weil ich in diesem Bereich nicht so informiert bin.

Aber wie schon gesagt, der iPod war von Anfang an nur als Player gedacht, und sollte IMHO ein solcher bleiben. Aufgrund der Konzeption der 3G-Modelle bietet er aber exzellente Voraussetzungen für entsprechendes Zubehör, auch zur HiFi-Aufnahme, sei es komprimiert oder lossless. Es liegt an Apple und den 3rd-Party-Entwicklern, diese Produkte auf den Markt zu bringen, falls Naachfrage da ist (Und die ist den Kommentaren nach zu urteilen auf jeden Fall vorhanden).

Pal (Tivoliaudio)

Von: pm | Datum: 17.07.2004 | #24
Ich denke der PAL wird nur genommen weil er portable ist und einen Accu eingebaut hat. Sonst kann man jedes Gerät nehmen.

Recording

Von: puckmaus | Datum: 18.07.2004 | #25
Ein iPod professional mit hochwertigen Wandlern, XLR-Eingängen und digital i/o wäre absolut wünschenswert für alle, die digital aufzeichnen wollen. Der iPod könnte dann den DAT-Recorder oder das Tobandgerät ersetzen und wäre sogar mobil einsetzbar. Derzeitige Recording-Lösungen haben halt den Nachteil, daß das Material für die Nachbearbeitung oder Archivierung auf CD/DVD in Echtzeit in den Mac gespielt werden muß. Beim iPod pro könnte man ja direkt per Firewire auf das Audiomaterial zurückgreifen, es schneiden und auf CD oder DVD brennen. Das wäre ideal für Homerecording-Fans, Hobbymusiker (die den iPod mit in den Proberaum oder zu Auftritten nehmen könnten) oder professionelle Videofilmer (die den Ton derzeit noch mit DAT aufzeichnen). Wegen mir könnte so ein iPod pro vier mal größer als ein akueller iPod und genauso schwer wie ein Tascam P1 sein. Ich würde ihn mir sofort kaufen. Mit einem reinen Abspielgerät kann ich wenig anfangen.

Es grüßt die puckmaus

Der neue iPod

Von: Mark | Datum: 18.07.2004 | #26
Das ist übrigens der neue iPod:

[Link]

Hm....

Von: Michael | Datum: 18.07.2004 | #27
Rein äusserlich sieht der Mini noch immer deutlich besser aus, sollte das neue Model aber Wireless Lan haben dann ist es gekauft.