ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3159

Was wäre wenn ...

Kaffeesatz in der Kristallkugel

Autor: flo - Datum: 26.08.2004

Montag, 30. August 2004, Cupertino/Paris/Feldkirchen: Apple stellte heute den iMac G5 vor, den günstigsten G5 und den leistungsfähigsten All-in-one-Computer aller Zeiten. Die revolutionäre G5-CPU von IBM macht 64-Bit-Computing erstmals im Consumerbereich salonfähig und eröffnet zusammen mit der innovativen und benutzerfreundlichen iLife-Suite neue Potentiale. Gleichzeitig stellt das neue Design alles Dagewesene in den Schatten. Der neue iMac (siehe naturgetreue Skizze)sieht den zuletzt vorgestellten Displays täuschend ähnlich, sämtliche Hardware verbirgt sich direkt hinter dem Panel, wodurch dieses geringfügig (an der dicksten Stelle) auf eine Tiefe von 5 cm anwächst. Der Standfuß ist gegenüber den Displays deutlich breiter und dicker, lässt aber dieselbe Verstellbarkeit zu. Das optische slot-in-Laufwerk ist vertikal an der rechten unteren Seite angebracht, alle Anschlüsse (2x FW400, 3x USB2, Audio in/out, Modem, 100 MBit-Ethernet, VGA/S-Video) treten an der Rückseite des Standfußes nach außen.

Der iMac erscheint in drei Modellvarianten: Die kleinste Version mit 1,6 GHz G5 erscheint mit einem 15"-Bildschirm (1024x768), einem CD/DVD-Laufwerk, 80 GB Festplatte, ATI 128 Rage 8MB Grafikkarte und aufgelöteten 4MB DDR-2-RAM, der auf bis zu 516 MB aufgerüstet werden kann durch einen zusätzlichen, freien Slot. Das mittlere Modell kommt mit 17"-Display (1440x900), erhält ein Combo-Drive, eine GeForce 2MX mit 16 MB (!) Speicher und zusätzlich einen 32MB RAM-Riegel. Das größte Modell (20" 1680x1050) glänzt mit einer GeForce 4MX mit 64 MB (!!) und einem Superdrive sowie einer 160GB Festplatte.

Die Preise: $1299 (€1799), $1499 (€2099) und $1799 (€2599). Aufgrund der schlechten Verfügbarkeit der G5-Chips verschiebt sich die Auslieferung auf Januar 2005, ATI rechnet bis dahin auch damit, genügend Rage-Karten nachproduzieren zu können. Ob allerdings Infineon bis zum knapp kalkulierten Erscheinungsdatum die enorm kniffelig herzustellenden 4- und 16MB-RAM-Riegel liefern kann, ist ungewiss.

In einer ersten Reaktion fiel die Apple-Aktie geringfügig auf $4,99 (€0,78), Rob Enderle und Paul Thurrott heirateten und schlossen mit Spiegel Online einen Zwei-Jahres-Vertrag ab, der ihnen bis zum Lebensende respektive dem Ende von Apple wöchentlich eine ADKC-würdige Kolumne garantiert (woraufhin Thomas Hillenbrand enttäuscht zum Stern wechselt). Das Heise-Forum kam vorübergehend zum Erliegen.

+++NEwS-FLASH+++NEWS-FLASH+++NEWS-FLASH+++

Zeitgleich mit den neuen iMacs kündigte Apple den iMac Geek5 an. Völlig überraschend trennt sich Apple hier vom All-in-one-Konzept: Die Rechnereinheit kommt in einer pizzaschachtelartigen Form daher, vollständig aus Aluminium, etwa in der Größe der bisherigen Halbkugeln des iMac G4. An der Front befinden sich zwei FireWire800-Anschlüsse, zwei USB-2-Anschlüsse sowie ein Kopfhörer Ausgang und der Ein-/Ausschalter. An der Rückseite liegen die sonstigen Ausgänge, die denen der G5 PowerMacs gleichen, außer dass zusätzlich ein Video-in existiert. Der Clou im Gehäuse ist der ausfahrbare Monitorarm. Dieser ist vollständig in die Oberfläche eingelassen und lässt sich bei Bedraf ausklappen (Exclusive Skizze links oben zeigt Blick von oben mit versenktem Monitorarm). An der VESA-Halterung lässt sich jedes kompatible DVI-D-Display montieren (bis zu einem bestimmten Gewicht). Im Haltearm ist Monitorkabel integriert. Es ist aber auch möglich, über den rückseitigen Video/VGA-Ausgang jedes beliebige Display oder jeden Monitor anzuschließen. Der Monitorarm bleibt dann einfach im Gehäuse versenkt.

Angetrieben wird der Geek5 von einer Low-Power-Version des PPC970fx mit 1,8 und 2 GHz. Als Grafikkarte kommt eine ATI X800 mit 256MB VRAM zum Einsatz, die via PCI Express angeschlossen ist. Standardmäßig stattet Apple die Rechner mit 1GB (1,8GHz-Modell, 1 Riegel, single channel) bzw. 2GB RAM aus (2 GHz-Modell, zwei Riegel), insgesamt stehen 4 RAM-Plätze zur Verfügung. Eine 200GB- bzw. 250GB-Festplatte ist Standard, ebenso ein 8x Superdrive. Sowohl RAM, als auch Grafik und Festplatte sind durch Klappen an der Unterseite des Gehäuses austauschbar.

Wegen der geringen Verfügbarkeit von Low-Power-G5s und PCI-Ekzem-Grafikkarten verschiebt sich die Auslieferung aber noch mindestens bis nächsten Sommer. Während die Low-Power-G5s ein winziges Netzteil und nur zwei Lüfter im Gehäuse ermöglichten, erfordert die X800 leider zusätzlich 13 schnelldrehende 40mm-Lüfter und ein mittelgroßes Atomkraftwerk. Die Preise stehen noch nicht fest, Apple rechnet aber mit einem schnell unter 3000 Euro sinkenden Preis. "Wir bauen doch keinen zweiten Cube", so ein Kommentar aus Cupertino.

Kommentare

tolle recherche! hut ab!

Von: nico | Datum: 26.08.2004 | #1
und was tut sich in apples softwaresparte demnaechst?

>hähähähähäh< n/t

Von: FritzBlitz | Datum: 26.08.2004 | #2

Software:

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 26.08.2004 | #3
Ich habe leider nur einer Hardware-Kristallkugel.

schmerzen!

Von: chris | Datum: 26.08.2004 | #4
ich hab' vom lachen noch immer bestialische bauchschmerzen. das wird bestimmt ein muskelkater.

das war doch der us-preis.

Von: chris | Datum: 26.08.2004 | #5
ich meine der preis des geek5 beträgt 2999,- usd und in hiesigen gefilden 3999 eur.

Netter Versuch...

Von: Luzz | Datum: 26.08.2004 | #6
...und Ihr kommt der Wahrheit sehr nahe...
;-)

prima beitrag

Von: Gerd | Datum: 26.08.2004 | #7
Flo, Deine Kollegen lieben Dich dafür. Aus Ehrfurcht vor diesem Deinem Glanzstück darfst Du die nächsten Wochen die Seite wieder allein bestücken. Vielleicht mit einer ekeligen Schlachtplatte dazwischen. Habe sehr gelacht,
Gerd

Schöner Artikel ! hihihi....

Von: macbiber | Datum: 26.08.2004 | #8
Bei einer ATI Range 128 würde mir allerdings das Lachen im Halse stecken bleiben :-)

imac-os-x

Von: berto | Datum: 26.08.2004 | #9
Eigentlich fehlt nur noch ein angepasstes OS-X für Imacs, das noch depperter ist und man gar nix mehr einstellen braucht. haha.. lol..

imac g5

Von: gabi | Datum: 26.08.2004 | #10
schaut doch mal hier:

[Link]

und sehtr nach was ein gewisser jonathan aus USA dazu zu sagen hat....

Ohja, prima (applele)

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 26.08.2004 | #11
...ein iMac ganz ohne externe Anschlüsse.

;)

Das ist ja noch perfider als eine Rage Pro ;)

applele

Von: Sylvia | Datum: 26.08.2004 | #12
die Plastikphase is bei apple ja schon vorbei.

Plastik

Von: Roswitha | Datum: 26.08.2004 | #13
Schade eigentlich

kunststoff für i, alu für power

Von: Markus | Datum: 26.08.2004 | #14
ich hab die unterscheidung immer schon toll gefunden:

edler kunststoff für i-produkte wie:
i-mac, ibook emac, ipod

edles alu für powerprodukte wie:
powermac u. powerbook

hoffe das da weiterhin ein unterschied gemacht wird,
überall nur mehr alu, find ich nicht so creativ!

lg markus

Wehe....

Von: LoCal | Datum: 26.08.2004 | #15
... wenn der iMac schon am Montag rauskommt. Etz kommt schon nicht der Steve (ja, wir sind perdu) zur Keynote und dann auch die iMacs schon einen Tag vorher für alle benkannt? Wenn das so is bin ich echt beleidigt und stell mich inne ecke.
Naja.. auf Paris freu ich mich trotzdem :)

Montag

Von: Dr. Waters | Datum: 26.08.2004 | #16
Wenn die Gerüchte sagen, der kommt schon Montag abend, kann ich mir vorstelllen, dass es wieder eine Titelgeschichte im Time Magazin (oder sowas ähnliches) gibt. Das erscheint dann eben am Montag, alle wissen Bescheid und man kann es abends auf der Apple-Website nachlesen ...

Die Hoffnung stirbt zuletzt,

Von: RoB*-) | Datum: 26.08.2004 | #17
daß Apple (Steve) endlich das All-in-one Konzept aufgibt.

Den iMac G5 und 'n preiswertes 17" Cinema Display rausbringt, die man auch voneinander getrennt verwenden/kaufen kann.

Also einen iMac G5 an den man {per VESA} auch ein 20" oder 23" Cinema Display anbringen kann !

Das fänd' ich richtig cool & sexy !

ps: Ist auch bestimmt wirtschaftlicher in der Herstellung für Apple, als die ganze Technik hinter verschieden große Displays zu "kleistern".

@RoB*-)

Von: namnam | Datum: 26.08.2004 | #18
ich verstehe auch nicht warum die sich so zickig haben mit dem all in one plunder.
sollen sie den emac doch als solchen beibehalten(vielleicht verbessern[lautstaerke]).
das reicht doch als all in one!
der rest muss modularer sein.

Und genau so wird es nicht werden.

Von: Derek | Datum: 26.08.2004 | #19
Das hat Apple doch schon bei vielen Vorstellungen bewiesen.
HArdware durchschnittlich aber ordentlich Geld wurde verlangt: iMac G4, PowerMac G5 1,6 Ghz, ibook 14, emac Superdrive,...

Also es wird wie immer, es gibt einen imac mit G5 mit 17" und 1,6 ghz für 1699 EUR und einen imac G5 mit 1,8 Ghz 19" für 2299 EUR. Beide mit Superdrive (ja die sind richtig teuer im Einkauf, die Dinger) und natürlich Geforce 5200 fx low-edition.

Oder doch nicht? Apple ist ja immer für eine Überraschung gut, naja manchmal. zu selten, eher....

*rofl*

Von: Charriu | Datum: 26.08.2004 | #20
So nicht, Jungs. Ich kann mich ja kaum noch auf dem Stuhl halten vor lachen :) Das könnte in der Tat tatsächlich von Apple kommen, besonders die Rage 128 ("ohm, wir haben noch Restbestände gefunden...").

Charriu

Aufgelötetes RAM ...

Von: blue-skies | Datum: 26.08.2004 | #21
... da hätte ich mich beinahe auf den Boden geworfen <lach>

$4,99 (€0,78) <= HAHA

Von: ionas, der Alteuropäer | Datum: 26.08.2004 | #22
sehr stylish ;p

Aua Bauch!

Von: daveinitiv | Datum: 27.08.2004 | #23
Ganz großes Kino, flo!

Echt super, aber leider dann doch nicht so unrealistisch! ;)

Ja!

Von: Karl Schimanek | Datum: 27.08.2004 | #24
Rage 128 fand ich auch am Besten *lautlach*

Und Apple wird einen Single G5 ohne Monitor rausbringen *bet* ;-)

Natürlich für unter 1000$ :-)

GAU

Von: Haiko | Datum: 27.08.2004 | #25
Das wäre ja mal wieder das Eintreffen der schlimmsten Befürchtung: schon wieder kein iMac ohne Display. Ich will den Pizza-Box iMac!

MacBidouille :-)

Von: Terrania | Datum: 27.08.2004 | #26
Hat die ersten (nicht verifizierten - stark angezweifelten) Fotos vom iMac G5 und schreibt, daß zum ersten Mal ein iMac in der größten Ausbaustufe schneller als ein PowerMac sein wird (der Dual 1.8er vermutlich ...)

@ gabi

Von: nico | Datum: 27.08.2004 | #27
da holt sich jonathan also seine inspiration...

Macbidouille/Hardmac

Von: Sascha77 | Datum: 27.08.2004 | #28
Wenn das bei Macbidouille wirklich der neue iMac sein sollte, sieht er echt unspektakulär aus. Einfach ein sauber designtes, dickes TFT-Display. Kann natürlich leicht ein Fake sein: [Link]

Wie sollte der iMac denn schneller als ein PowerMac Dual 1,8 sein? Da müsste er schon nen 2,5er G5 drin haben. Könnte mit dem PowerXXX nicht auch das PowerBook gemein sein? Jedenfalls wenn man die Anzahl der X nicht zu genau nimmt...

... schneller als ein PowerMac ...

Von: daveinitiv | Datum: 27.08.2004 | #29
heißt, dass er iMac schneller als der schwächste PowerMac sein wird. Nicht schneller als alle PowerMacs. ;)

iMac > PowerMac

Von: Sascha77 | Datum: 27.08.2004 | #30
Der PowerMac Dual 1,8 GHz ist aber der schwächste! ;-)

Warum kommt überhaupt ein neuer iMac?

Von: macwatch | Datum: 27.08.2004 | #31
Ist diese Frage eindeutig geklärt? Ich denke ja. Der Grund für den Neuen sind doch die schlechten Verkaufszahlen der "Schreibtischlampe". Was macht man aber, um die Verkäufe wieder anzukurbeln? Die Preise senken? Jeder andere Hersteller würde vermutlich so vorgehen. Apple aber nur, um Lagerbestände abzuverkaufen. Was wird Apple also vorstellen? Ich besitze zwar nicht flo's Kristallkugel aber ein 3 Grad schräg gehaltener Rasierspiegel sollte es auch tun.

Apple wird sich vom "All in one"-Konzept verabschieden und das völlig innovative "All in two"-Konzept vorstellen! Die Basis - der eigentliche iMac (Formfaktor im Rasierspiegel leider zu diffus) und der über ein einzelnes Kabel verbundene Monitor (Varianten in 17 und 20 Zoll) mit - und jetzt kommts - integriertem Laufwerk! Das kabel besitzt einen neu etwickelten Anschluss (AIC = Apple iMac Connector) welches lediglich den Anschluss der zwei Display-Varianten zulässt! Die übrigen Tech-Specs sind so, wie flo sie beschrieben hat... ;-)

Ach wie lustig

Von: Peter Troll-auf-Tour | Datum: 27.08.2004 | #32
...lachen über ihre eigene Dummheit. Ihr seid doch diejenigen, die jeden Schrott kaufen, den Apple euch anbietet!

Ich lache jetzt: Ha, ha, ha, ha, ha....

der späte Troll...

Von: -rw-r--r-- | Datum: 27.08.2004 | #33
...fängt den Hering :-)

Der EINE Ring

Von: macwatch | Datum: 27.08.2004 | #34
Wenn der EINE Ring endlich zerstört ist, werden die Trolle endlich aufhören zu existieren!!




Muuuuuuuttiiiiii ich glaube ich bin im falschen Fim! ;-))

kann schon sein, ...

Von: bodo | Datum: 27.08.2004 | #35
... das der G5 iMac schon am Montag vorgestellt wird. Ich könnte mir vorstellen, das sich Steve Jobs sein "oh, an one last thing ..." vorbehält/behalten will.

Schiller darf dann sozusagen noch flankierende Wort zur Neuheit loswerden.

Ich bin eh gespannt, was der Senior Vice President of Worldwide Product Marketing auf der Keynote machen wird.

jaja....

Von: uldox | Datum: 27.08.2004 | #36
...lästert Ihr nur über die ATI Rage.....:(

Habe hier noch ein Pismo am laufen und ich ärgere mich jedesmal, das Quartz Extrem unter OS 10.3 nicht funktioniert - mit den wundervollen 8 MB Ram...;)

Gruß :)