ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3201

MS Bundle 2/2

Microsoft Optical Mouse by S+ARCK

Autor: daZ M - Datum: 16.09.2004

„Entworfen von Avantgarde Designer Philippe S+ARCK für alle, die ihren Schreibtisch täglich in eine Spielwiese der Kreativität verwandeln möchten.“ Liest sich doch nicht schlecht. Avantgarde Designer, Spielwiese, Kreativität – mal ehrlich, darauf stehen wir Mac-Benutzer doch, oder? Ob die Maus wirklich das hält, was Ihre schick gestaltete Verpackung verspricht, wird sie in unserem Test unter Beweis stellen müssen. „Entworfen von Avantgarde Designer Philippe S+ARCK für alle, die ihren Schreibtisch täglich in eine Spielwiese der Kreativität verwandeln möchten.“ Liest sich doch nicht schlecht. Avantgarde Designer, Spielwiese, Kreativität – mal ehrlich, darauf stehen wir Mac-Benutzer doch, oder? Ob die Maus wirklich das hält, was Ihre schick gestaltete Verpackung verspricht, wird sie in unserem Test unter Beweis stellen müssen.

Zuerst die Fakten: 2 Tasten, klickbares Scrollrad, optischer Sensor, angeschlossen per USB. Der erste Eindruck zählt. Mit dieser alufarbenen, orange oder blau leuchtenden Maus zeigt Microsoft, dass nicht nur Firmen wie Apple schöne Dinge auf den Schreibtisch zaubern können. Das Design ist schlicht, geradezu auf das Nötigste beschränkt. Einfach „maclike“. Die großflächigen Maustasten sind, wie bei Apples ProMouse im Gehäuse integriert, leicht zu betätigen und machen sich durch ein dezentes Klickgeräusch bemerkbar. Rechts- und Linkshänder werden gleichermaßen gut mit der Maus zurechtkommen, wodurch allerdings die Ergonomie ein wenig leidet. Meine rechte Hand wird zwar von der Maus komplett ausgefüllt, fühlt sich aber dennoch nicht so wohlig an, wie von anderen Mäusen gewohnt.

Der optische Sensor verrichtet sehr gute Arbeit. Kleinste Bewegungen werden präzise auf dem Monitor umgesetzt. Durch das geringe Gewicht entsteht kaum Reibung auf dem Schreibtisch. Mit dem hier verwendeten weißen Mousepad mochte die Maus gar nicht gern zusammenarbeiten. Der Zeiger verschwand hin und wieder ins Nirvana und lies sich nur durch den grauen Schreibtisch wieder zum Arbeiten bewegen.

Kurz: Wer einen Ersatz für die Eintastenmaus von Apple, bzw. eine schlanke, für den mobilen Einsatz geeignete Maus sucht, ist mit diesem Modell bestens beraten.

Kommentare

Eine Maus von M$

Von: Gast | Datum: 16.09.2004 | #1
Eine Maus, dir mir zu Orange ist, dennoch ein ansprechenedes Design hat.

Ich denke aber, dass meine nächste Maus keine mehr mit Kugel oder optischem Sensor wird, sondern eher eine Gyro-Maus, wie z.B. diese hier:
[Link]
Leideer fehlt teilweise die komplette Mac-Unterstützung und die Maus als BT-Maus.

gefällt mir garnich

Von: Dave | Datum: 16.09.2004 | #2
hab die maus im saturn näher betrachtet, weil ich grad auf der suche nach ner neuen maus war.

m$ bastelte ja schon ziemlich gute mäuse mit hervorragenden treibern, gerade die intelli mouse explorer 1.0 war ein geniales teil.

aber bei diesem bunny kam bei mir keine herzenswärme zum vorschein, für mich sah die maus billig aus und da diese unergonomischen mäuse gerade zu die leute zum chiropraktiker treiben, ließ ich lieber mal die hände weg.
also ich würde diese maus nicht empfehlen, genauso gift für die hand wie die applemäuse, puck, pro, sperm, was auch immer.

let the sunshine in your heart

Ergonomie......

Von: luge | Datum: 16.09.2004 | #3
...ob das Teil nun wirklich ergonomisch ist, muss jeder für sich selber beurteilen. Leider kann man das erst wenn man eine Weile damit gearbeitet hat. Z.B. haben alle auf die blauweisse Apple-Linse geschimpft. Beobachtet man jemanden beim Arbeiten damit, stellt man fest, das automatisch eine andere Handhaltung eingenommen wird und viel mehr Luft an die Hand kommt. Also eigentlich besser als die Riesenschweisser von Logitech und Konsorten, die jeden zu Usern mit global-degenerierten Feuchtnormhänden mutieren lässt. Das wird wohl auch bei der MS-Maus so sein. Und Design ist wirklch Sahne. Aber eben von S+arck und nicht von M$

@Gast

Von: Agrajag | Datum: 16.09.2004 | #4
Kann es sein, dass es mal Joysticks in dieser Bauweise gab? Ich hab da ganz schlimme erinnerungen dran. Die haben immer zu spät und dann auch noch falsch reagiert.

sehr gut, nur zu leicht

Von: Triton | Datum: 16.09.2004 | #5
Ich habe mir die Maus direkt bestellt und ich muß sagen, daß es fast genau die Maus ist, die ich mir eigentlich von Apple gewünscht hätte. Ein paar Gramm mehr Gewicht hätten es schon sein können, ansonsten kann ich sie auch nur empfehlen, besonders wenn man auf eine 2- bzw. 3-Tastenmaus angewiesen ist, für Maya oder so.

Nicht mein Ding...

Von: Roland Mueller | Datum: 16.09.2004 | #6
...Ich bin nach wie vor Fan von Logitecs Cordless Optical Trackman. Perfekt zum schnellen, intuitiven Arbeiten. Es sei denn, man kann sich nicht für Trackballs erwärmen ;-)

Trackman

Von: VollPfosten | Datum: 16.09.2004 | #7
das Top-Modell gibts gar nicht mit Kabel oder?

Klick zu leicht

Von: Uwe Carstens | Datum: 16.09.2004 | #8
Habe mir die Maus zugelegt und auch wieder zurückgegeben. Passte zwar farblich gut zu meinem Cube, aber ich fand den Klickwiderstand zu leicht. Ständig habe ich versehentlich geklickt und Aktionen dadurch ausgelöst, die ich nicht wollte.

Doofe Maus

Von: lime | Datum: 16.09.2004 | #9
Also Design für sich selbst ist eben auch nichts, ich finde, die wurde nicht für den Mausschubser gemacht, sondern um mit "Design" anzugeben. Liegt nicht gut in der Hand, fühlt sich billig an und wirkt optisch nicht gerade hochwertig, da wirkt jede IntelliMouse Explorer vom Gefühl her hochwertiger in der Hand.

apropo unergonomisch und schlechte Mäuse

Von: Sven Janssen | Datum: 16.09.2004 | #10
Apple baut die schlechteste von allen.
Sogar meine Amiga Maus hatte mehr Kompfort und lag besser in der Hand.

Das war DER Fehlkauf in meinem Computer Leben. 80 Euro für ne Maus ohne Scrollrad und zweiter Taste.

Sven - nun nur noch auf MS Mäuse setzt

Ich mag meine weisse Apple-Maus

Von: Maxefaxe | Datum: 17.09.2004 | #11
Gewicht Laufeigenschaften und Form sind genau mein Ding. Die Pseudo-Ergonomischen Geräte von Logi und M$ sind mir meist zu groß und schwer. Da bekomme ich wirklich eine verkrampfte Arbeitshaltung. Bei Apples Maus hatte ich noch nie Beschwerden. Schade das es das Teil nicht mit 2-Tasten und Scrollrad gibt.

Von allen Mäusen die ich bisher hatte bin ich nach spätestens 2 Wochen wieder zurück zur Apple-Maus geswitcht. So pauschale Aussagen die oder das ist Scheisse hilft keinem. Mäuse sind Ansichtssache und nicht kategorisch toll oder schlecht.

Bleibt mal locker.

Die Puckmaus ist viel schöner und hochwertiger

Von: puckmaus | Datum: 17.09.2004 | #12
Hmm, ich finde die Puckmaus unerreicht gut in allen Belangen.

scheiss form...

Von: ionas | Datum: 17.09.2004 | #13
die apple maus ist nur mist weil sie NICHT MAL 2 tasten hat. ansonsten ein meisterwerk aus künstlerisch wie funktionalen aspekten.

ich hatte sie jedoch nur einmal in der hand, sie liegt verpackt im keller in der g5 verpackung :p

Mehrtastenmemmen… ;-P

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 20.09.2004 | #14
Ich habe es gesagt und sage es wieder…

[Link]