ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3237

Richard Avedon ist tot…

Fotograf stirbt im Alter von 81 Jahren

Autor: dk - Datum: 02.10.2004



Richard Avedon verstarb am gestrigen Freitag in einem Krankenhaus in Texas. Er arbeitete gerade an einer Reportage für den »New Yorker« über Demokratie. Todesursache war eine Hirnblutung, so eine Sprecherin des Magazins.

Wo soll man bei diesem Mann nur anfangen? Viele seiner Fotografien sind längst ins kollektive Gedächtnis übergegangen. Das Bild der Monroe, die Serie über Amerikaner, die Portraits der Beatles, Persönlichkeiten der 60er Jahre, seine Modefotos…

Leute, bin ein wenig platt. Erst HCB und nun auch Avedon… Werde mal wieder ein paar Bücher aus dem Regal nehmen und mich in Bilder vertiefen. Wer ihn bisher nicht kannte, einfach mal googlen… An einem solchen Tag treten alle Diskussionen um Auflösung und Brennweitenverlängerung in den Hintergrund. Erinnern wir uns daran, daß der Fotograf das Bild macht – nicht die Kamera…

Kommentare

Was soll das?

Von: Silencer | Datum: 02.10.2004 | #1
Okay, Dirk. Du bist Fotograf. Insofern verstehe ich ja, dass du hier dem Ableben dieses Menschen ein wenig Platz einräumst. Aber servt das der Community? Jedenfalls nicht der Mac-Community.

Solche Kommentare

Von: daveinitiv | Datum: 02.10.2004 | #2
dienen Keinem. Nicht mal die menschliche Größe zu haben solch einen Artikel mal negativ unkommentiert stehen zu lassen.

Man sollte den Jungs und Mädels einfach dankbar sein für jeden Artikel, den sie schreiben.

Und nicht ewig alles auf die Goldwaage legen.

Ein bisschen Langmut tut jedem gut!

Danke für den Artikel Dirk.

Genau, Mac-Benutzer denken immer nur "Mac, Steve, Apple"

Von: Bonobo | Datum: 02.10.2004 | #3
Ach Silencer, hast Du nur einen Frontside-Bus und RAM im Kopf? Wuerde ich dann mal checken lassen. Und den Silencer (den Schnuller naemlich, ein Schalldaempfer ist es naemlich leider nicht) dort lassen, wo er hingehoert...

Mein Lieblingskommentar zu solchen Beschwerden:

Wie ist denn das, wenn Leute sich freiwillig auf mein Sofa setzen, meinen leckeren Kuchen essen und meinen leckeren Kaffee trinken, die ich beide gerne und bereitwillig anbiete, dann aber anfangen, ueber den roehrenden Hirsch an der Wand zu meckern ... das ist einfach nur peinlich, gedankenlos, frech, dumm.

Aaargh!


Und an Dirk und die MacGuardians: Danke fuer diesen Beitrag, es ist schoen zu sehen, dass Ihr auch noch ein Herz habt, eine Seele, dass Ihr fuehlt, dass Ihr Sinne habt und nicht nur FireWire, USB, Airport und Bluetooth. Danke.

Herzlichst, Tom

about bonobo

Von: luge | Datum: 02.10.2004 | #4
Yep, so isses .

Spielverdörbing.

Von: ionas | Datum: 02.10.2004 | #5
In China fällt ein Mensch um, erschossen.
Im Irak ein Sack Reis.

Leute ich bin ein wenig platt,
...dauerplatt.

@ Silencer

Von: ionas | Datum: 02.10.2004 | #6
Eher die Mac Community als die PeCeh Community, sogesehen ist deine Kritik ein wenig oberflächlich ;-)

nach ruf

Von: Gerd | Datum: 02.10.2004 | #7
schon okay so ein nachruf, aber immer von dk? dk der totenvogel der redaktion? kenne den knipser nicht, aber brando war schon okay.

Bei den Kommentaren hier

Von: Marty | Datum: 02.10.2004 | #8
Erkennt man von vielen ihre Reife.

Mac und Kreative ist immer ein Thema

Von: tonidigital | Datum: 02.10.2004 | #9
Averdon hat auch Macs benutzt, das sollte reichen um Silencer Mundtot zu machen.

Tja, und wieder wird jedem von uns klar, irgendwann glauben wir alle dran, das Leben ist nicht undendlich (nichts mit infinite loop..) Was aber sehr schön zu sehen ist auf dem Foto, unsere Nase wächst mit dem Alter.. Der Blick bleibt aber der gleiche!

OT:

Von: Karl Schimanek | Datum: 02.10.2004 | #10
Hannibal hat das POWER5 Team interviewt: [Link]

Und wird nächste Woche einen Artikel schreiben.

P.S. Man sollte Menschen ein wenig mit Respekt behandeln, auch oder erst recht, wenn sie tot sind!

Der Club der toten Fotografen

Von: Elroy | Datum: 02.10.2004 | #11
ausgeknipst.

Danke , Elroy...

Von: luge | Datum: 02.10.2004 | #12
...wenigstens einer hat hier noch ne humorvolle Kurve gekriegt, auch wenn's n trauriger Anlass ist.

drei

Von: cosimo | Datum: 04.10.2004 | #13
arg, jetzt sind heuer schon drei große fotografen gestorben, neben avedon auch hcb und helmut newton...ein wahnsinn an sich :-(