ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3247

DRM-Debatte: Neues Öl für's Feuer

Ein Konsortium will alles gut machen

Autor: flo - Datum: 04.10.2004

Coral nennt sich ein Konsortium, das sich des Themas "Blödes DRM ist nicht kompatibel" annehmen möchte -- erste Infos hier oder beim Onkel. Welch hehres Ziel, den Benutzer von der Geißel zig unterschiedlicher und sich nie vertragender Schutzmaßnahmen zu befreien. Nur wie das so recht funktionieren soll und was das Vorhaben alles umfasst (vielleicht auch endlich einmal einen CD-Kopierschutz, der nicht die Hälfte aller DVD-Player ausschließt?? Wenn denn so ein Mist überhaupt sein muss?), das ist noch nirgends zu lesen. Doch wer sitzt in diesem neuen Konsortium? Sony (unglücklicher Anbieter von DRM-Content und Hardware-Hersteller), Samsung, Philips, Matsushita (Hardwarehersteller), HP (ich will auch Erfolg im Consumer-Bereich, rabääh) und Intertrust (DRM-Patent-Inhaber, wie Microsoft sicher weiß).

Interessanter ist aber, wer fehlt: Apple (ach...) und Microsoft (aaaaach...). Und: ausgerechnet der unaufhaltsame Kämpfer für die Wahlfreiheit, Robin Hood Real. Viel Erfolg, Coral, ehrlich.

Kommentare