ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3256

Parkhaus statt Garage?

Tauschbörse für GarageBand-Künstler eröffnet

Autor: roland - Datum: 07.10.2004

ShareGarageBand nennt sich eine neu etablierte Tauschbörse für GEMA-freie Musikstücke auf Basis in GarageBand selbst komponierter Musikstücke. Registrierung vorausgesetzt, eröffnen sich den Benutzern recht spannende Möglichkeiten bis hin zu dezentralen Kompositionsprojekten rund um den Globus. Naja, wenn man das mal ein wenig in die Zukunft weiterdenkt, jedenfalls. Die Plattform steht allerdings nicht kostenlos im Netz, sondern muss sich irgendwie finanzieren. Und das kostet dann monatlich immerhin 7,50 Euro, vierteljährlich 20,00 Euro, halbjährlich 36,50 Euro oder jährlich 60,00 Euro. Mal sehen, wer darauf einsteigt, Fan, Amateurmusiker oder Profi und ob die Preisstruktur so angenommen wird. Wir haben jedenfalls mal ein grünes Auge auf das von Jörn Lütgen initiierte Projekt...

Kommentare

Ähm, ja

Von: Yemeth | Datum: 07.10.2004 | #1
Naja... bei den Preisen wird das ganze ganz schnell untergehen...

Als freie, werbefinanzierte Plattform wäre das doch ebenso möglich, oder?

Warum die Leute immer abzocken wollen...

... nur damit man damit eben mehr Profit macht?

Von: Gast | Datum: 07.10.2004 | #2
Ganz einfach: Viele Leute denken, dass sie eine super-geniale Idee haben und das Leute dafür eben sehr gerne bezahlen. Das problem ist bloss, dass die meissten vergessen, das viele Leute (wie auch z.B. ich) nicht auf irgendwelche On-Demand etz. Angebote einsteigen. Dies aus verschiedenen Gründen.
Das gleiche wird mit ShareGarageBand passieren. Es wird ein paar geben, die die Börse aktiv nutzen, andere sagen, dass sie nicht auch noch Geld bezahlen wollen, wenn sie die Musik schon machen. Ausserdem gibt es dort eh schon Werbung. Sprich wiso soll man sich 2 mal abzocken lassen? Zu erst bezahlt man und dann muss man sich auch noch Werbung ansehen. Das finde ich nicht gut. Deswegen kann ich mir vorstellen, dass es auch noch ein anderes, kostenloses Projekt geben wird, die sich eben komplett durch Werbung finanziert. (al'a Klicke auf unseren Sponsor und du kannst dann downoaden oder so).

Dito

Von: Yemeth | Datum: 07.10.2004 | #3
Zumal es durchaus möglich wäre, sich die Serverkosten zu sparen indem man p2p Netzwerke zum Dateienaustausch bemüht...

Irgendwer wird in ein paar Monaten garantiert soetwas machen ;-)

Gibts schon

Von: nobody | Datum: 07.10.2004 | #4
Nahezu kostenloser Pendant :

[Link]

Stimmt! icompositions ist grandios!

Von: Terrania | Datum: 07.10.2004 | #5
Ich hab mir auch schon ne Latte Stücke runtergeladen!

tscha...

Von: berto | Datum: 07.10.2004 | #6
Musikmacher-"Portale" auf irgendein App zu beschränken ist schon konzeptionell dem Untergang geweiht. So bleibt es nicht mehr als ein Witzchen.

icompositions rockt!

Von: BamBoo | Datum: 07.10.2004 | #7
@Terrania: ich hoffe, dass mein Neuestes "4Stroke Jungle" auch dabei ist ;-)

SHAREGARAGEBAND KOSTENLOS

Von: Jörn Lütgen | Datum: 12.10.2004 | #8
Liebe Gemeinde, SHAREGARAGEBAND.com bleibt vorerst kostenlos. Interessante Verhandlungen mit Händlern von Apple Hard- und Software-Anbietern werden zukünftig durch Zusatz- sowie Sonderangebote diesen Dienst finanzieren.

Jede 100ste gepostete Komposition, oder Loop, der mit mindestens 3 bewertet wird, wird mit der Jam-Pack-Serie prämiert.

SHAREGARAGEBAND.com
Jörn Lütgen