ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3263

Je niedriger die Latte, desto höher der Sprung?

Barefeats gibt nicht auf

Autor: flo - Datum: 11.10.2004

Bereits vor einigen Wochen veröffentlichte barefeats.com Testergebnisse, nach denen zu urteilen das von Apple angegebene "dreimal so schnell" bei UT2004 ... naja, sagen wir einmal, nicht nachvollzogen werden kann. Die Rede ist natürlich vom iMac G5 und dessen Grafikleistung bei aktuellen 3D-Spielen im Vergleich zum G4 iMac. Nun hat Rob-ART Morgan von Barefeats den Test wiederholt, nach Absprach mit Apple nun mit denselben Ausstattungen und Einstellungen, um eine Vergleichbarkeit zu gewährleisten. Doch noch immer ist von "dreimal so schnell" nichts zu sehen. Kurioserweise scheint Apple nach barfüßiger Ansicht nicht etwa die Ergebnisse des iMac G5 zu hoch angesetzt zu haben, sondern schlicht die des Vorgängers viel zu niedrig. Tiefstapeln, um dann hochzustapeln? Weitere Details und Tests (auch von Nicht-Spielen, soll's ja geben) sowie das nach wie vor positive Fazit zum iMac gibt's bei Barefeats zu lesen.

Kommentare

LOL

Von: ionas | Datum: 11.10.2004 | #1
Also die Graka im iMac G5 ist ja auch mieser als eine ATI 8500er :-)

jo

Von: ionas | Datum: 11.10.2004 | #2
und man sieht hier ganz deutlich
wie schwach der g5 imac auf der brust ist was 3d performance betrifft!

[Link]

SC4

Von: Major | Datum: 11.10.2004 | #3
Die sollten mal Sim City 4 testen. Unglaublich was eine große Stadt da Leistung zieht.

SimCity

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 11.10.2004 | #4
Schrecklich, ja, ich hatte mit dem Gedanken gespielt, mir das Spiel zuzulegen, aber ich hier mit meinem G4 800 PowerBook schaue da ja ganz schön alt aus :(

Ich will wieder meine Lemmings-Grafik :)

simcity

Von: FOX | Datum: 11.10.2004 | #5
läuft auf meinem cube (800mhz sonnet + ati 32 mb) grad so.
sagen wir mal: man kann es spielen, aber man braucht schon etwas gedult bei großen städten.

da das teil mein lieblingsspiel ist und ich mir den G5 imac 20" bestellt habe (3 wochen - lt. cancom), hoffe ich doch sehr, dass mich die performance dabei vom stuhl semmelt!
spielt das jemand auf einem G5?

Krücken iMac G5

Von: tacooo | Datum: 11.10.2004 | #6
ja 3D ist ja auch nicht die Stärkre des G5 iMAC,es ist ja eindeutig das Aussehen hahaha..apple geht halt back to the roots was 3D GRA angeht na für PACK MAN hat man mit der Leistung keine Schwierichkeiten und der gute s...j
stand unter drogen was die GPU und den RAM angeht und mal ehrlich apple und os x
sind ja stabiel usw. Was die Leistung angeht und vor allem die Games sollten sie sich jedoch ne Tüte über den Kopf ziehen und mit dem kiffffeeennn aufhören!!!
und das schönreden von appleschrott hab ich satttttt!!!

@tacooo und ionas

Von: tonidigital | Datum: 11.10.2004 | #7
Enstpannt euch mal. Wenn 35 Frames euch nicht ausreichen, kauft Euch einfach halt keinen iMac.. So einfach ist das!

Spielen? Ganz einfach:

Von: Stevo 7 | Datum: 11.10.2004 | #8
1. Den kleineren iMac kaufen.

2. Vom gesparten Kaufpreis einen PC kaufen, der doppelt so schnelle Grafik leistet!

3. Zum spielen PC, zum surfen, mp3 und Fottos imac verwenden.

i-ONAS:

Von: Karl Schimanek | Datum: 11.10.2004 | #9
Schau dir mal die Benchmarks an und sag mir doch bitte mal welche Grafikkarte im PB 1.5GHz is'?

You get the idea ;-)

ionas:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 12.10.2004 | #10
"Also die Graka im iMac G5 ist ja auch mieser als eine ATI 8500er :-)"

Das stimmt nur bedingt. Die 8500 ist eine Shader-Karte der ersten Generation, die 5200 ist eine der zweiten Generation.

Obwohl die 8500 die höhere Leistung hat kann sie einige Shader-Features nicht, die die 5200 kann. die 5200 wird von Core Image und Motion unterstützt, die 8500 nicht! Auch Doom3 läuft auf der 5200 mit "Heat Haze", auf der 8500 nicht!

tacooo

Von: Jörn (der andere) | Datum: 12.10.2004 | #11
du auch kenen spreken deutsh?

Merke: Drei Nullen im Nick erhöhen NICHT die Intelligenz

"Apple-Schrott schönreden"

Von: macwatch | Datum: 12.10.2004 | #12
Ich bin wohl auch einer von den "Schönrednern" ;-), denn ich kann die Aufregung immer nicht verstehen, die entsteht wenn Geräte von Apple für eine Sache (z. B. High-End Spiele) benutzt werden, für die sie hauptsächlich gar nicht hergestellt wurden. Nirgendwo steht doch, dass man mit dem iMac die neusten Spiele besser als mit allen anderen Rechnern spielen können soll.
Wenn ich mir einen Golf kaufe, erwarte ich doch auch nicht, dass ich damit auf der Autobahn einen A8 abhängen kann, oder?
Der iMac ist von Apple DER Rechner für einen guten, schnellen und einfachen Start ins Coputerleben, der zudem noch stylisch und extrem platzsparend ausgefallen ist.
Wer High-Performance Rechner braucht, soll sich einen G5 kaufen. Und wem der zu teuer ist der ist vielleicht mit einem PC gut bedient, der dann natürlich wieder andere Nachteile (Trojaner, Viren) hat.
Also ich verstehe das Geschrei wegen der Grafikkarte nicht!!

Ich versteh das Geschrei schon... irgendwie!...

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 12.10.2004 | #13
Die Grafikkarte ist nicht top-notch und wird bald veraltet sein, insofern haben die Leute eben einfach Angst dass der Rechner nicht so lange hält.

Der Vergleich mit dem Golf und dem A8 hat auch nur begrenzt Gültigkeit, denn bei nem Auto hat man nicht die Angst, dass es auf den Strassen des nächsten Jahres nicht mehr fährt, Autos werden schon lange nicht mehr ständig schneller!

Der iMac hatte aber in keiner Version ne topaktuelle Grafikkarte sondern immer eine Billig-Version der Vorgängergeneration: Rage im iMac1 (selbst zu Radeon-Zeiten!), Geforce2/4mx im iMac2 (zu Geforce3/4-Zeiten), insofern ist es nun mal einfach nix neues!.. Warum sollte Apple den iMac mit ner besseren Grafikkarte verkaufen als den Powermac G5? ;-)

Die Leute glauben wohl einfach, dass der G5 ne bessere Grafikkarte verdient hätte!.. Aber bezahlen würde die $100 mehr für ne 9600 mit 128 MB dann halt auch wieder keiner! ;-)

Und sprechen wir lieber nicht über Wärmeentwicklung 9600 vs 5200!.. Die 9200 wie im eMac wäre für Apple die einzig mögliche ATI-Alternative gewesen!

In der nächsten Generation gibt's dann Billigversionen der Vorgängergeneration die weit weniger Strom verbrauchen (siehe lüfterlose 9200 vs 8500!), dann wird Apple auch den Grafikchip upgraden!... Bis dahin muss man halt damit leben, und sooo schlecht ist der 5200 nun auch wieder nicht, im iMac 1.25 GHz hatte doch auch nie jemand ein Problem damit, oder? ;-)

ahja

Von: ionas | Datum: 12.10.2004 | #14
die 9600xt ist bei mir auch passiv gekühlt, ich weiss also nicht was du genau meinst.

stevo 7

Von: ionas | Datum: 12.10.2004 | #15
YOU get the idea ;-)
gibt es irgendeine möglichkeit ein PC VGA signal einfach in einen iMac G5 zu kriegen? :)

Die Grafikkarte ist einfach von Gestern

Von: Norbert | Datum: 12.10.2004 | #16
Als ich den neuen iMac G5 gesehen habe wollte ich den sofort haben. Er soll einen iMac G4 17" ersetzten, der jetzt 2 Jahre alt ist. Auf diesem Gerät läuft Motion nicht, was ich verkrafte, da ich das Programm eh nicht nutze. Aber die Sims sollen darauf laufen (für die Töchter). Sims 2 gibt es zwar noch nicht für den Mac, aber ich fürchte die Anforderungen an die Grafikkarte werden immens sein.

Warum also sollte ich jetzt einen iMac mit dieser eher schwachbrüstigen Grafikkarte kaufen? Kann mir das jemand mal erklären?

Ich würde mir sogar das 20" Modell kaufen. Der ist heute genauso teuer wie vor 2 Jahren der 17". Aber ich möchte das Teil auch 3 Jahre nutzen können ohne das schlechte Gefühl zu haben, Besitzer drittklassiker Hardware zu sein.

Wenn es eine Möglichkeit gäbe eine Leistungsstärkere Karte gegen Aufpreis zu bekommen, würde ich das sogar machen.

Mir bleibt halt nichts weiter übrig, als bis zur nächsten Revision zu warten.

Warten bis zur nächsten 'Revision?

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 12.10.2004 | #17
Na, und was wird die dann haben? Einen Grafikchip "von gestern", wie immer, wie Kai das ja angemerkt hat. Da wird das Geschrei genau dasselbe sein.

@flo - Da wird das Geschrei genau dasselbe sein.

Von: Norbert | Datum: 12.10.2004 | #18
Du kannst gerne schreiben, dass meine Meinung 'Geschrei' sei. Das sei dir unbenommen.

Es bleibt aber nun einmal so, dass ich z. Zt. keinen G5 kaufen werde! Gerade wegen der meiner Meinung nach nicht ausreichenden GraKa. Aber Apple verkauft ja genug von den iMacs G5, also ist meine Meinung auch nicht so entscheidend.

Neuer, schneller, besser...

Von: macwatch | Datum: 12.10.2004 | #19
@ Kai (MacGuardians)

Selbst auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, bin ich der Meinung,
dass der iMac alle Anforderungen eines modernen AllinOne-Homecomputers erfüllt.
Auch in zwei bis drei Jahren noch. Denn für die Hardcore-Gamer ist dieser Rechner
einfach nicht gemacht.
Das die Grafikkarte unter diesen Umständen nicht "top-notch" ist, macht auch nichts,
denn welche Anwendung (Spiele ausgenommen) läßt eine Grafikkarte schon "veralten"?

Sicher ist mit dieser Grafikkarte Apple der große Wurf nicht gelungen (die Gamer bleiben
fast aussen vor) jedoch lobt den einen großen Kritikpunkt, den Apple ausgeräumt hat
kaum jemand: den gesenkten Preis für den "Einstiegsrechner". Und ich denke, um den zu
erreichen, mussten halt Kompromisse gemacht werden - ob die nun jedem schmecken oder
nicht. (Wir haben ja alle durch Nichtkauf der aktuellen iMac-Linie Gelegenheit unseren evtl.
vorhandenen Unmut über solch "schlecht ausgestattete Rechner" bei Apple kund zu tun.)

Mein Vergleich des Golfs mit dem A8 greift insofern, als dass niemand auf die Idee käme
diese beiden Fahrzeuge in einem seriösen Test einander gegenüber zu stellen. Sie sind
einfach für unterschiedliche Zielgruppen gemacht. Und die definiert nun einmal Volkswagen/Audi
oder in unserem Fall Apple. Ob diese Definition (noch) Sinn macht, steht auf einem anderen Blatt.

macwatch:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 12.10.2004 | #20
"denn welche Anwendung (Spiele ausgenommen) läßt eine Grafikkarte schon "veralten"?"

Ach du, da gibt's viele... Cinema 4D, Maya, Lightwave, Vue d'Esprit, Cheetah und zig andere 3D-Programme, ja sogar Apples eigenes Shake, Motion (beides SEHR GPU-lastig!) und sogar das kommende Core Image in Tiger!... Und selbst AfterFX nutzt jetzt auch OpenGL!

"Sicher ist mit dieser Grafikkarte Apple der große Wurf nicht gelungen (die Gamer bleiben
fast aussen vor) jedoch lobt den einen großen Kritikpunkt, den Apple ausgeräumt hat
kaum jemand: den gesenkten Preis für den "Einstiegsrechner".

ionas: passiv gekühlte 9600XT? Wo gibt's denn sowas? Das kann sich wohl nur Apple für ne G5-BTO-Karte leisten im Wissen, dass der G5 eh nen extra Luftstrom für die Karten hat! Für nen iMac reicht das allerdings niemals...

"die grafikkarte ist top alt!" - Ich weiss zwar nicht, was "top alt" genau bedeuten soll, aber das "alt" nicht gleich "langsam" heisst wird dir ATI sicher gerne bestätigen.. Denn die verkaufen den DREI JAHRE alten 8500-Chip heute auch noch gut und häufig in Form der 9200, vorher als 9000, und als Mobility 9000 und jetzt mobility 9200! Ja, das ist ALLES im Endeffekt derselbe Kern mit derselben Architektur und denselben Features, nur mit AGPx8, mehr Speicher und *ganz leicht* variierendem GPU/Speichertakt!

Der 5200 hingegen ist vom März 2003, der 9600 ist übrigens exakt genausoalt!

Nachtrag: gesenkter Preis:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 12.10.2004 | #21
"Sicher ist mit dieser Grafikkarte Apple der große Wurf nicht gelungen (die Gamer bleiben fast aussen vor) jedoch lobt den einen großen Kritikpunkt, den Apple ausgeräumt hat kaum jemand: den gesenkten Preis für den "Einstiegsrechner".

Naja, viele deutsche Printmagazine (C't, Maclife) haben das sträflicherweise nicht erwähnt, stimmt, aber in den meisten online-tests und bei der Macwelt wurde das schon explizit angesprochen!

oder...

Von: ionas | Datum: 12.10.2004 | #22
oder ein pm g5 1.8 dual zu kaufen und dazu ein tft ausm aldi oder so ;p

@ flo

Von: ionas | Datum: 12.10.2004 | #23
eine grafikkarte von gestern haben macs immer, die 9600er und 9800er sind solche. die graka im g5 imac ist von vorgestern. einfach antik, langsam, müll.

@ kai

Von: ionas | Datum: 12.10.2004 | #24
mein rechner ist gerade weg aber afaik ja, passiv gekühlt, als ich das letze mal reingeschaut habe.

habe nicht explizit drauf geachtet... ich sage bescheid wenn es mir wieder auffällt ;p

ahja

Von: ionas | Datum: 12.10.2004 | #25
die 9600er basiert auf der 9500er und diese auf der 9700er - also genaugenommen ist die 9600er noch älter.

die 9600er xt müsste allerdings viel neuer sein als die 5200er.

all das ist jedoch irrelevant. die gf reihe unter der 6 (6xxx) ist einfach schrott seit der ati 8500 spätestens seit der 9700er (also geforce 3 ging noch, danach war bis zur 6er sendepause von nvidia aus)

apple verbaut die graka nur weil es sie zu einem spottpreis gibt und spaart hier an jedem cent. die 9600er ist auch günstig und kostet trotzdem 50eur mehr. ich wette hier spaar apple nochmal 25eur oder so. würg.

hmmmm

Von: kelrin | Datum: 12.10.2004 | #26
möchte mal was aus der sicht von jemandem beisteuern, der von der technik nicht so viel ahnung hat, aber gern spielt:

ich hab eeinen g4 800 qs, den ich im büro für normale office-anwendungen benutze. da reicht er ziemlich gut aus. was spiele angeht, so ist bereits ut 2004 mehr oder weniger nicht spielbar, obwohl ich die radeon 7000 schon gegen eine 9000er ausgetauscht habe.
jetzt könnte mein rechner einen g3 imac mit 450 mhz ersetzen, mit dem sich eine mitarbeiterin quält. der imac ist aber für mich als auch-spieler einfach nicht besonders interessant. ich benötige keine höllenmaschine, die doom3 in irrwitzigen auflösungen und 150fps bewältigt, aber eine deutliche weiterentwicklung, was diesen bereich angeht, hätte ich schon gern. da ich die graphikkarte auch nicht gegen zuzahlung aufrüsten kann, bleibt der imac leider für mich uninteressant.

im ergebnis bleibt also leider festzuhalten, dass ein potentieller kunde - trotz ansprechendem design und nach meiner meinung gutem preis/kleistungsverhältnis des neuen imacs - nicht kauft. und da ich nicht der einzige bin, der aus diesen gründen keinen imac kauft, denke ich, dass apple nicht nur hardcore-gamer verprellt.

ob eine andere, mehr hitze entwickelnde karte möglich gewesen wäre, weiß ich nicht, meine entscheidung wäre jedoch zugunsten eines imacs ausgefallen, wenn ich hätte aufrüsten können...

@ kerlin

Von: ionas | Datum: 12.10.2004 | #27
jo genau so ist es,
ich war auch mit einer 9600xt zufrieden, das ist wahrlich keine PRO GAMER karte, ich habe weder die 9800er gewollt/gebraucht noch gar die geforce 6 die es im apple store gibt.

iMac und iBook

Von: Kraftbuch | Datum: 12.10.2004 | #28
Das iBook war schon immer als "portabler iMac" konzipiert. Beim iBook beschwert sich aber komischerweise fast niemand über die mangelnde Spielperformance.
Der iMac wird erfolgreich sein und zwar zu einem grossen Teil bei Leuten die keine Ahnung haben von CPU und Grafikkarten.
Apples Konzept geht auf, da bin ich Überzeugt.

Nun ja ...

Von: bodo | Datum: 12.10.2004 | #29
... die RADEON Pro (64 MB RAM) sieh tin der Praxis nicht soviel besser aus als eine NVIDIA 5200 Ultra (auch 64 MB RAM) - dies hat zumindest die c't in ihrem letzten Mac-Grafikkartentest festgestellt.

Der Hauptgrund dafür liegt in den wesentlich effizienteren OpenGL-Treibern der NVIDIA-Karte - obwohl sie nur halb soviele Pipelines hat wie die RADEON 9600.

Aber: ATI-Nutzer können hoffen, das mit jedem Update noch etwas Performance nachgelegt wird (mittels Optimierungen).

Der G5-iMac wäre mein Rechner gewesen - aber die Grafikkarte - sie ist jetzt schon OK, aber schon nächstes Jahr wirklich überholt. Dann hätte ich einen Rechner, der mir wirklich in allem zusagt (und mir von den Leistungsdaten bestimmt 2-3 Jahre ausreicht), aber die Grafikkarte ist das KO-Kriterium.

Ich habe mir deshalb einen gebrauchten Single G5 1,8 geholt.
Tipp für alle künftigen G5 (ob im iMac oder nicht):
Gebt der Maschine 2 GB RAM - erst dann läuft der Prozessor schön rund:)

Naja

Von: macwatch | Datum: 13.10.2004 | #30
@ Kai (MacGuardians)
Zu den Anwendungen: Vielleicht hätte ich den Satz anders formulieren sollen: Welche Anwendung (außer Spiele) läßt eine "iMac-Grafikkarte" schon veralten?

Sämtliche von Dir aufgezählten Anwendungen (die CoreImage Implementierung sei noch zu testen) sind doch aber Anwendungen für Pro-User und nicht für die iMac-Zielgruppe gemacht! Und wir reden hier doch gerade über den iMac.
Auf meine (neu formulierte) Frage gibt es nämlich folgende Antwort: so gut wie keine.
Dies ist auch einer der Gründe, warum sich Macs oft viel länger im Einsatz befinden als PCs - weil sie eben nicht so schnell veraltern.
Ich behaupte ja auch nicht, dass die Grafikkarte im neuen iMac gut ist, aber trotzdem wird der neue ein Erfolg werden - da bin ich mir sicher. Und die Hardcore-Gamer werden sich nach einem anderen Rechner umsehen müssen...