ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3434

Bestätigung für iWork und headless Mac?

Apple verklagt ThinkSecret

Autor: flo - Datum: 05.01.2005

Dass Apple immer wieder seine Anwälte ausschickt, um in der einschlägigen Küche die Köche ein wenig in ihrem Enthusiasmus zu bremsen, ist nichts Neues. Mal müssen dann Bildchen entfernt werden, mal ganze Artikel. Wenn Apple aber den Betreiber anklagt, Mitarbeiter von Apple "bedrängt" zu haben, Geschäftsgeheimnisse auszuplaudern um diese dann zu veröffentlichen, dann ist die Angelegenheit zum einen nicht mehr so harmlos, wie sie uns Macfans oft scheinen mag, zum anderen darf man sich vielleicht auch ein bisschen freuen -- denn zumindest in Teilen muss ThinkSecret dann schon ziemlich ins Schwarze getroffen haben.

Dieser c|net-Artikel enthält alle Einzelheiten. Konkret geht es diesmal (nach der Klage wegen "Asteroid" und geleakten Tigerversionen) um die Details in den Artikeln zu iWork, iLife 05 und dem potentiellen Billig-Mac. "For example, when mentioning the report that Apple plans a 'G4-based iMac without display,' Apple says the article 'disclosed numerous confidential details regarding the technical capabilities of Apple's unreleased computer product as well as Apple's confidential marketing plans.'" Apples letztes bekanntes Vorgehen in einem solchen Umfang war im Jahr 2000 gegen worker bee. Wie ernst zu nehmen die Klage ("civil complaint", was auch immer ein deutsches Pendant hierfür sein mag) gegen den ThinkSecret-Betreiber zu nehmen ist, bleibt abzuwarten, ein Statement von Nick dePlume steht noch aus. Im Forum von ThinkSecret findet sich ein Thread zum Thema.

Kommentare

Meine These:

Von: dermattin | Datum: 05.01.2005 | #1
Apple bringt einen Monitorlosen Mac - billig wird er aber nicht. Wird so ähnlich ernüchternd sein, was den Preis angeht, wie beim iPod mini...

P.S. Noch 6 Tage, KREISCH!

Möglichkeiten?

Von: cochrane | Datum: 05.01.2005 | #2
Im Think Secret Forum kam der Gedanke, dass Apple mit solchen Aktionen von größeren Sachen ablenken will oder Furcht verbreiten, so dass keiner davon berichtet. Klingt nicht schlecht, aber auch weit hergeholt.

Schon mal auf die Idee gekommen,

Von: nicknix | Datum: 06.01.2005 | #3
dass ThinkSecret ziemlich raffiniert von der Apple PR Abteilung gemacht wird? Think different :-D

ThinkSecret

Von: atosch | Datum: 06.01.2005 | #4
klar,

ich hab mir mal gedanken gemacht warum ts immer so ins schwarze trifft.

1. ts beschäftigt 2347235 hautpberufliche medien die jede sekunde des tages in die zukunft blicken und die entscheidungen apples kennen bevor selbst die entscheidungsträger bei apple sie wissen.

2. ts verbessert das karge gehalt der apple mitarbeiter auf und erhält im gegenzug jedes dokument der apple führungszentrale

3. ts beschäftigt 123 italian gigolo die die chefsekretärinen bezirzen um an die infos zu kommen.

4. und die wahrscheinlichste ist, dass apple die gerüchteseite als marktforschungsinstitute missbraucht um so ein wenig die lage zu testen.

gibt es einen gott?

Von: FOX | Datum: 06.01.2005 | #5
ja, aber erst am elften....

... auch kreisch!!!

5.

Von: Karl Schimanek | Datum: 06.01.2005 | #6
und ihr liegt alle falsch :-p

Mein Gott, was könnt ihr euch Gedanjen machen!

Von: iNyx | Datum: 06.01.2005 | #7
Habt ihr nix besseres zu tun.
Aber die Idee eine eigene Gerüchteseite zu machen wäre schon nicht schlecht.

iNyx

Eigentor

Von: Bernhard Nahrgang | Datum: 06.01.2005 | #8
Da haut Apple Think Secret nen fetten Lawsuit um die Ohren und was macht Think Secret?
Der veröffentlicht mal eben was hinter den Flash-iPods steckt. Hätter er vielleicht sowiso gemacht, aber jetzt sieht's wie nen verlorener Schlagabtausch für Apple aus.
Auf jeden Fall nicht gut für Apple's Ansehen.

Printausgabe vom WeserKurier

Von: lohla | Datum: 06.01.2005 | #9
[Link]

Heute im Wirtschaftsteil gefunden - wenn schon die Provinzpresse darüber schreibt, muss es ja stimmen oder werden die jetzt auch verklagt ;-)

@atosch

Von: Patrick | Datum: 06.01.2005 | #10
Nick hat sehr gute Quellen bei Apple und deren Umfeld. Er wusste zB Wochen vorher, daß Apple entweder Emagic oder Steinberg kaufen wollte, konnte aber die Sache nicht verlässlich gegenchecken und hat somit die Sache nicht veröffentlicht. Von Apple wird TS sicherlich nicht gesteuert.

Ich frage mich auch, warum Apple TS verklagt, schliesslich werden die kaum irgendwelche NDAs mit Apple haben, die sie hätten brechen können. Und wie soll eine bannerfinanzierte Seite einen Mitarbeiter bestechen, Firmengeheimnisse zu verraten? Die Informationen wurden TS zugespielt, daher kann Apple nur über "Cease and Desist" verlangen, daß das Material vom Netz genommen wird. Erst bei Nichtbefolgung könnte eine Anklage erfolgen.

Also alles etwas seltsam (wobei IANAL)...

Billigmac? Ne - LowEndMac

Von: ionas | Datum: 06.01.2005 | #11
glaube kaum dass der soviel billiger ist als der eMac, iMac usw.

(billig)

Von: ionas | Datum: 06.01.2005 | #12
Low-Budget+Low-End Mac :-)
(billig, klingt wie MediaMarkt, irgendwie mies)

Apple ist weniger an TS interessiert...

Von: Kabe | Datum: 06.01.2005 | #13
...als an den Hintermännern, und die hoffen sie wohl durch ein Verfahren gegen TS herauszukriegen. Es gibt bei Apple offensichtlich Leute, die ihren Mund nicht halten können, und das ist natürlich ein Problem für Apple.

Ein "Cease and Desist" gegenüber TS ist ja nett & niedlich, aber nutzlos. Apple hat kein Vertragsverhältnis mit TS, somit sind ihre Möglichkeiten *sehr* bescheiden. Es gibt halt kein Recht auf den Schutz von Firmengeheimnissen.

Auch die gewählte Hilfskonstruktion (TS verführe Mitarbeiter blabla) dürfte vor Gericht wenig Aussicht auf Erfolg haben.

Warum also das Ganze, wenn die Aussichten auf juristischen Erfolg gegen Null gehen?

Nun, die Kollision mit einem Supertanker tut auch dann weh, wenn man die Vorfahrt hat... sie kostet den Betroffenen Zeit und Nerven und auch (zumindestens vorläufig) Geld.

Zumindestens letzteres dürfte sich aber finden, wenn das Netz hier aktiv wird. Und weichklopfen lassen kann sich TS nicht, denn dann kann er den Site gleich zusperren.

Kabe

Auch die "WELT" versucht sich als Gerüchte-Koch !-)

Von: RoB*-) | Datum: 06.01.2005 | #14
Das hört sich dann so an: "Das Gerät soll [...] die bonbonbunte I-Mac-Familie preislich nach unten abschließen."

>>Baut Apple bald Billig-Computer?<<

[Link]

:D

ROFL... die "Welt" ist ja wirklich süß...

Von: Kabe | Datum: 06.01.2005 | #15
...die "bonbonbunte" I-Mac-Familie?

Autsch... und das fast 3 Jahre nach Vorstellung der Lampe :-)


Kabe