ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3444

Headless in San Francisco

Eine Keynote der ganz besonderen Art…

Autor: roland - Datum: 10.01.2005




Puh, was für ein blödes Wetter! Warum musste auch auf Steve Jobs besonderen Wunsch wie schon 2003 die Keynote-Speech um einen Tag vorgezogen werden auf den 10. Januar? Das wird manchem Besucher das Timing verdorben haben. Und das Wetter? Konnten wir uns vergangenen Januar noch über freundlichen morgendlichen Sonnenschein, eine frische Pazifikbrise und halbwegs kommode 14 Grad Celsius freuen, müssen wir uns diesmal seit etwa 7 Uhr früh bei Nieselregen und deutlich unter 10 Grad die Beine in den Bauch stehen. Jedenfalls so lange, bis das Türwachpersonal eine Einsicht hat und die Glastüren zum Esplanade Ballroom öffnet, wo wie alle Jahre wieder die diesjährige Keynote-Speech von "His Steveness" zelebriert werden wird. Auch hier wieder das übliche Schlangestehen der Pressebataillone. Ganz links vorne die Fotografen, rechts daneben die kleinere Schlange der Video- und Filmteams, dahinter dann die schreibende und kameralose Zunft. Die Spannung wächst... Kurz vor 9 Uhr morgens ist es nun und endlich, endlich geht's los: der bekannte Run die Treppen hinauf in den gerade geöffneten Veranstaltungssaal. Rennen, was das Zeug hält. Denn die vorderen Plätze sind nun mal die besten ;-) Mit hängender Zunge schaffen wir's, uns in einer der vorderen Reihen zu platzieren. Ein Blick zurück… volle Besetzung, man kann die Aufregung fast mit Händen greifen...



Und man merkt schon jetzt, dass mehr Spannung als sonst in der Luft liegt. All die zahl- und vielleicht auch haltlosen Spekulationen im Vorfeld dieser MWSF. Kommt der "headless Mac" oder kommt er nicht? Deutet Apples scharfe juristische Reaktion auf angebliche Undichtigkeiten im Vorfeld der Messe darauf hin, dass Cupertino nun doch, endlich, zum ersten Mal und auf der Welle des iPod-Booms reitend den Einstieg ins preiswerte Massengeschäft sucht? Wir rutschen ein wenig nervös auf unseren Stühlen herum und versuchen die Gedanken zu ordnen…



Eben geht's los! Steve Jobs betritt die dramatisch heruntergedimmte Bühne, wo ein Tisch mit Mac und Apple 30"-Cinema-Display steht sowie die obligatorische Wasserflasche. Die Türen schließen sich, Applaus brandet auf, dazu ein Blitzlichtgewitter. Steve, man sieht es, ist wieder in seinem Element! Er dämpft den Applaus grinsend und mit dem Hinweis, dass nur 90 Minuten Zeit bleiben, um eine riesige Palette von Neuheiten zu präsentieren, die das Jahr 2005 zum erfolgreichsten in der bisherigen Geschichte von Apple machen werden. Nun gut, der Mann ist eben ein Enthusiast ;-) Er beginnt seine Präsentation mit dem obligatorischen Rückblick auf 2004.
Ein phantastisches Jahr, das Jahr von iPod und iTMS, aber auch das Jahr des neuen iMac G5. Wir ersparen uns, alle Verkaufszahlen und Umsatzsprünge zu notieren, die in schneller Folge projiziert werden. 2004 war ein Spitzenjahr für Apple, keine Frage. Aber das wissen wir alle. Während wir noch einmal iPod und iPod Mini Revue passieren lassen und erneut dem Start zahlreicher neuer iTMS-Dependancen applaudieren, die nun immer mehr Cash in Apples Kassen spülen, warten wir auf die "echten" News.
Steve beisst sich immer noch am iPod fest, zieht soeben einen iPod Mini aus der Tasche und weist gutgelaunt darauf hin, dass dieser ab sofort mit 5GB Speichervolumen ausgeliefert wird. Dezenter Beifall. Dann holt Steve etwas weiter aus: während hinter ihm ein Torten-Chart aufleuchtet, weist er darauf hin, dass es die konkurrenzlos elegante Bedienung des iPod ist, der ihn zum Megaseller gemacht hat. Und dass man bei eingehender Betrachtung des Marktes zu dem Schluss gekommen sei, dass genau diese Bedienbarkeit auch das ist, was unter den vielen flashbasierten Playern noch fehlt. Immerhin, wir reden da über 31% des Marktes!



Und plötzlich, praktisch ohne Vorwarnung, hält Steve Jobs neben dem schon bekannten iPod Mini einen zweiten Player empor: der iPod Micro. Flashbasiert soll er sein, 1 GB Speicher, was für 240 Songs genügt und meine Güte, ist das Teilchen winzig. Und: KEIN DISPLAY! Nur zwei Tasten für Forward/Back und Laut/Leise. Dieser Zwerg passt ja in jede Hemdtasche.Hemdtasche. Womit sich auch der Hintergedanke der gerade eingeblendeten iPod micro Headline Life is Random. sofort erschließt: Was man nicht vorher sieht, überrascht umsomehr. Phhh... eigentlich ist das ein genial einfaches Bedienkonzept, wenn eh nur 240 Songs draufpassen...



99 US$ soll der Winzling kosten! Unglaublich... Headset geht extra... hm, nun ja, das muss man tatsävhlich als Kampfpreis bezeichnen. Und inwieweit er sich mit dem Mini ins Gehege kommt, ist nun auch klar: keinerlei gefahr. Allerdings wird die iPod-Familie mit iPod Photo, dem normalen iPod, dem iPod Mini und nun dem neuen iPod Micro doch ein wenig ausufernd? Aber niedlich ist er schon, der neue Kleine…
Derweil zählt Steve auf: iPod Photo, iPod, iPod Mini, iPod Micro… und weltweit iTunes Music Stores, der jüngste hat soeben gerade in Irland eröffnet und ein weiterer mach am Mittwoch in Australien auf, die legal downloadbare Musik für jeden bezahlbar machen – fast 6 Millionen Songs pro Woche werden mittlerweile heruntergeladen, Tendenz weiter steigend – darunter zahlreiche iTMS-exklusiv – wie zum Beispiel dieser… im gleichen Moment wird ein Soundtrack eingespielt, der in manchen der Anwesenden, auch uns, Gefühle auslöst: Whole Life mit Paul McCartney und David A. Stuart, einer der Key-Songs des mittlerweile schon legendären 46664-Concerts vom 29. November vergangenen Jahres in Südafrika... und hey! Da kommen die beiden Popgrößen ja schon auf die Bühne! Nicht zu fassen. Dabei hat Ex-Beatle Paul McCartney doch eigentlich noch ein Gerichtsverfahren gegen Apple laufen oder täusche ich mich da? Die nächsten Minuten gehören nun wieder dem iTMS, der diesen neben etlichen anderen Songs exklusiv anbieten wird. Ab 18. Januar, um genau zu sein...



Nach dem Abgang der beiden Musiker unter tosendem Applaus und Hochrufen bewegt sich Steve wieder in Richtung seines Tisches, greift nach der Wasserflasche und nimmt einen langen Zug. Dann setzt er sie ab und zieht ein Handy aus der Tasche. Er wählt eine Nummer…
Von rechts schreitet ein Mann im kupferfarbenen Pulli auf die Bühne. er hat ebenfalls ein Handy in der Rechten, das gerade klingelt. Er nimmt das Gespräch an. Und Steve begrüßt ihn mit einem freundlichen "Hi Ed, nice to meet You here at the Macworld Expo!" – Dann stellt er den Besucher als Ed Zander vor, den neuen Motorola-CEO.
Chief Executive Officer Ed Zander, nachdem er bei der CES vor ein paar Tagen aufgrund eines Todesfalls in der Familie verhindert war, hat er es sich offenbar nicht nehmen lassen, hier bei der MacWorld Expo ein paar Worte an die Mac-User-Community zu richten. Der Grund dafür ist uns allen sofort klar: Nachdem Apples und Motorolas iPhone bei der CES nicht gezeigt wurde bzw. werden durfte, hat es jetzt und hier seinen großen Auftritt! Und mit ihm ein freudestrahlender Ed Zander, Ex-Direktor von Suns Software-Division und seit Januar 2004 Motorola-CEO. Weht da ein neuer Wind? Zumindest machen Steve Jobs und Ed Zander den Eindruck, als könnten sie ganz gut miteinander.



Wir notieren uns die anschließend kolportierten Eckdaten des Apple/Motorola "iPhones":
Global Roaming mit WCDMA und Tri-Band GSM/GPRS, 3G-Technology für Breitband-vergleichbare Geschwindigkeit, integrierte VGA-Digicam mit 4x Zoom, Video-Conferencing, Streaming Audio and Video-Capture, Download und Playback, MMS, E-Mail, 2 MB RAM und bis zu 1 GB externe Flash-Memory, Support für MPEG4, WMV, WMA, MP3, AAC, MIDI und XMF Multimedia-Files, iSync, WAP 2.0, Java MIDP 2.0.
Das in in Weiß und Silbermetallic gehaltene iPhone unterstützt alle iTMS-Features und verwendet die vom iPod bekannte Navigationsoberfläche zum herunterladen, archivieren und abspielen der iTMS-Songs. Na gut, das Design ist nicht auf Apple-Niveau, aber immerhin! Schließlich hatte Steve ja neulich erst getönt, dass Apple niemals ein Handy bauen würde. Stimmt offensichtlich, Motorola hat es für Apple gebaut!
Und gemessen an den Reaktionen des Publikums scheint Steves Rechnung aufzugehen ;-)
Der Applaus verebbt. Und Steve wird dramatisch: 2005 wird nicht nur den Erfolg der iPod-Familie, des iTMS und des neuen iMac weiterführen, 2005 wird auch das Jahr des Tigers! "Grooaaarrrr!" Während sich im Hintergrund in Großprojektion ein Tiger Fellmuster sprichwörtlich breit macht, nimmt Steve an seinem Tisch Platz und beginnt neue Features des anstehenden neuen Mac OS X 10.4 "Tiger" vorzuführen. Die Aufzählung erspare ich mir hier. Das wird in den nächsten Tagen und in der Nachlese dieser Keynote sicher alles noch gebührend breitgetreten werden. Wichtiger ist der offizielle Auslieferungstermin des "Tigers": am 1. April 2005 ist es endlich soweit!
Nachdem es nun auf der Bühne offenbar mit Software weitergeht, kann man unseren Sitznachbarn links und rechts ansehen, dass sie das zwar alles interessant finden – Steve kündigt gerade das von vielen erwartete iLife 05 an, mit neuen Features für iMovie, iDVD, and iPhoto – aber irgendwie hängt eine gespannte Erwartung im Raume, ob und wann das berühmte one more thing noch kommt oder nicht. Die Stimmung könnte schnell in Enttäuschung umschlagen, sollte da tatsächlich nichts mehr kommen. Schwachsinn eigentlich, bedenkt man, was diese Keynote schon alles an Neuem gebracht hat.
Ah ja, soeben kündigt sich ein weiteres "i" an: Steve präsentiert iWork 05, den Nachfolger des guten alten AppleWorks 6.0. Integriert sein wird – sieh an, sieh an – das ebenfalls neue Keynote 2 sowie eine veritable und unter Mac OS X 10.4, unter dem Steve gerade iWork vorführt, unglaublich schnelle Textverarbeitung! Inklusive einem rudimentären, aber für viele Anwendungen ausreichenden Tabellenkalkulation. Hm, Gottseidank nicht so überladen wir MS Word, unter dem wir alle hier mehr oder weniger leiden... Das ganze Paket soll es zum Kampfpreis von 49 US$ geben. Und zwar ab sofort!
Ab sofort? Sollte das etwa besondere Gründe haben? Im Moment scheint es, dass Steve am Ende seiner Ausführungen angelangt ist. Wenn jetzt das gedimmte Hallenlicht wieder hochgefahren würde, wäre es das gewesen... Aber das wird wohl... nein! Hier kommt endlich der erwartete, schon legendäre Satz. Gerade, als die ersten Besucher sich erheben wollen...:

"There is just one more thing…!

Und Steve Jobs spricht sehr langsam, sichtlich sein Timing genießend weiter:

"…and this thing will start at a base price of a mere 499 dollars…!"



Da steht er, der neue xMac:
Also doch kein iMedia oder iHome, wie spekuliert wurde. Hm, alles andere stimmt: 1,25 GHz G4, 256 MB RAM, 60 GB Harddrive, CD-Laufwerk, USB 2.0, also ziemlich barebone, dafür aber superkompakt und ausschauend wie ein mehrfach vergrößerter, liegender iPod mit Aluschalen und glänzendweißer Front. Teurer wird's dann schon, wenn man Maus und Tastatur (seit der aktuellen Preissenkung je 29 $!), Bluetooth (25 $), Airport (50 $), eine größere Festplatte (45 bis 105 $) oder einen Superdrive (75 $) haben will. Aber egal. Der xMac hat das Zeug, einer Menge Mac-User als Zweit- oder Drittrechner zu dienen, genauso wie er gestandene PC- und iPod-User dazu verführen könnte, für relativ wenig Geld mal in die Welt von Mac OS X reinzuschnuppern. Zumal das Teil im Bundle mit dem neuen iWork 05 ausgeliefert werden soll. Ab sofort! Sollte Apple da tatsächlich mal über den eigenen Schatten gesprungen sein?



Das Gejohle rundum – die Zuschauer sind längst alle aufgesprungen, um stehend zu applaudieren und Steve Jobs hochleben zu lassen – lässt darauf schließen, dass wir heute vielleicht den Beginn einer neuen Apple-Ära miterlebt haben. Die plötzlich Apple-pushenden Analysten wird's freuen. Und uns auch…

Nachtrag: Ja, wir geben es zu, diese Reportage ist und war ein Tagtraum. Geträumt 24 Stunden vor offiziellem Beginn der Keynote-Speech 2005. Und auch zugegeben, wir haben alles reingepackt, was in diesen bewegten Tage im Schwange war. Naja, vielleicht nicht alles (kein "Asteroid", kein neues QuickTime, kein GarageBand 2), aber doch das Wichtigste. Mögen uns die geneigten Leser verzeihen, wenn wir sie damit für einen Moment auf eine falsche Fährte gesetzt haben sollten. War nicht böse gemeint ;-) Wir drücken uns allen die Daumen, dass am Dienstag, ab 18 Uhr deutscher Zeit, große Dinge zu berichten sind. Oder kurz danach, wenn die Apple Securityfanatiker den Schleier wieder heben. Und wenn nicht, macht's auch nix. Denn Apple rules... CU then!

Kommentare

fGSG7bf5sc

Von: fGSG7bf5sc | Datum: 05.01.2006 | #1
HTlv nTADGiK
PEIKSqC
JFzGi4Y
MWCfVrb
Evzs9qm
PsE92yY
JkahcOl
PVvvqEJ
GRe3tXI
Vw8XjMC
vIG3mFu

ufffff! hab mich ganz schön erschrocken...

Von: pey | Datum: 10.01.2005 | #2
...tststs...wem ist denn das wohl eingefallen?

aber . . .

Von: Don Ronaldo Del Aqua | Datum: 10.01.2005 | #3
. . . schön geträumt, roland,
ich war auch kurz irritiert :-)

Immer wieder ergreifend...

Von: LoCal | Datum: 10.01.2005 | #4
.... Steve Jobs trinkt.

also, echt...

Von: FOX | Datum: 10.01.2005 | #5
ich hab schon auf drei kalender gekuckt...
ist es denn wirklich erst montag ;-)

danke, für die nette story...

wie seht ihr den zukünftigen aktienkurs?
wenn es morgen keine neue hardware gibt, wird der kurs bestimmt fallen.
aktuell stehen wir bei ca. 52 euro. das ist schon ziemlich "fett". kommt morgen noch was nach, wird es vielleicht nochmals nach oben gehen. oder aber:
sell on good news?

ja, das sind probleme!

Schön!

Von: Yemeth | Datum: 10.01.2005 | #6
Für nen Moment habe ich mich gewundert... ist aber mal eine intelligente Art mit den ganzen pre-Keynote Gerüchten umzugehen!

THX!

nicht so bescheiden!!!

Von: killekille | Datum: 10.01.2005 | #7
Hut ab. Ausführlicher und überzeugender kann man einen Traum wohl kaum zelebrieren. Aber: Träumt hier keiner von einem neuen Powerbook? Ich schon eine ganze Weile.

sauerstoff brauch

Von: reef | Datum: 10.01.2005 | #8
dammich macht das bitte nie wieder *schnauf*. fast nen infarkt bekommen.

ich Bete...

Von: ERNIE | Datum: 10.01.2005 | #9
... das der iPod-micro (WENN er denn kommen sollte) NICHT ohne Display kommt :-)

Paul McCartney hat mich irritiert...

Von: Sascha | Datum: 10.01.2005 | #10
...ohne ihn hätte ich es komplett geglaubt. Super geschrieben!

Gruß, Sascha

Life ist Random

Von: Prudens | Datum: 10.01.2005 | #11
...ist der Werbeslogan für den neuen iPod micro. Das dürfte doch wohl eine klare Aussage gegen ein Display sein, oder?

Genial :D

Von: rafi | Datum: 10.01.2005 | #12
also ich kam doch etwas ins schwitzen, als ich das hier gelesen hab :D
super idee ;)

wünsche morgen allen einen aufregenden Tag.

Das Bild mit dem Motorolafred...

Von: maxefaxe | Datum: 10.01.2005 | #13
...solltet Ihr nochmal überarbeiten. Man sieht zu deutlich, dass das Handy montiert wurde und auch beide CEOs zusammengeklatscht wurden. Ansonsten Respekt.

240 songs???

Von: kux | Datum: 10.01.2005 | #14
konnten es keine 250 sein? oder vielleicht nur 200? wieso sollte steve ausgerechnet diese zahl wählen? die anderen waren ja auch immer schön gerundet. fragen über fragen.

Sauber geschrieben und...

Von: Koki | Datum: 10.01.2005 | #15
...ich würde mich nicht wundern, wenn ihr mit dem ganzen Zeug ziemlich richtig liegen würdet. ;-)

Lustig

Von: cochrane | Datum: 10.01.2005 | #16
Ehrlich gesagt, ich bin nicht drauf reingefallen. Aber das ganze war lustig zu lesen.

Hab mich auch erschrocken ;-)

Von: Karl Schimanek | Datum: 10.01.2005 | #17
Gut geschrieben!

Gute Arbeit Jungs ! :-D

Von: RoB*-) | Datum: 10.01.2005 | #18
Das is' ja Blog-Futter der Extraklasse !

Mal schauen wo das überall auftaucht ...

;D

Süß :)

Von: Septdeneuf | Datum: 10.01.2005 | #19
Ich hab zuersat gedacht, ich wär im falschen Film und hätte alles verpasst. Da hab ich meinen Bruder gefragt und der verriet mir dann schon vorher, dass es nciht stimmte, aber ich find die Story total niedlich.
Den echten Bericht solltet irh auch so schreiben, der hier ist toll

Ich glaubs nicht!

Von: Maxen | Datum: 10.01.2005 | #20
Schön zu lesen und falls es morgen nix gscheites wird lese ich ihn gleich nochmal.

cool

Von: leu | Datum: 10.01.2005 | #21
Da gehen mir ja die augen über wenn ich das lese. :-)

und war dieser John Lennon nicht auch Beatle?

Von: leu | Datum: 10.01.2005 | #22
Jetzt hab ich auf der Apple Website grad noch diesen Buttone gesehen. Da ist McCartney schon fast gesetzt jetzt!

na toll...

Von: Dirk | Datum: 10.01.2005 | #23
"Ja, wir geben es zu, diese Reportage ist und war ein Tagtraum."

und ich hab mich schon so gefreut. tststs

Schön gemacht!

Von: Christian R | Datum: 10.01.2005 | #24
Das ist echt eine clevere Art, mit der ganzen Hysterie umzugehen... für diejenigen von uns, die morgen enttäuscht sind, gilt der folgende (weise) Satz:

"Schwachsinn eigentlich, bedenkt man, was diese Keynote schon alles an Neuem gebracht hat. "

Roland

Von: Roland Mueller | Datum: 10.01.2005 | #25
Danke für die Blumen! Wir haben da schon so ziemlich alles verwurstet, was derzeit im Schwange ist. Und Bildmaterial haben wir von den letzten paar MWSFs mehr als genug (Danke nochmal, Gila, für die schönen Fakes!). Ansonsten ist wohl gerade offiziell mitgeteilt worden, dass die Keynote erst morgen Abend (US-Westküstenzeit), ab 18 Uhr (hier als gegen 3 Uhr morgens am Folgetag) heruntergeladen werden kann. Wir hoffen natürlich, schon deutlich vorher von den Bothe-Brothers die heißen News zu erfahren. Und vielleicht auch noch aus anderer Quelle ;-) Stay tuned, es wird spannend, so oder so!


w/kind regs (Roland)

SEID IHR WAHNSINNIG?

Von: lime | Datum: 10.01.2005 | #26
Was glaubt ihr, wieviele jetzt mit Herzbeschwerden auf Reanimation warten???

20 Minuten in der Zukunft?

Von: Max Headroom | Datum: 10.01.2005 | #27
Hät ich mir fast die Birne gestossen ;-)

Klasse, ...

Von: blue-skies | Datum: 10.01.2005 | #28
... wäre ein sehr überzeugendes Drehbuch für His Steveness :-)

...und ich suche mir einen wolf... :-D

Von: chris | Datum: 10.01.2005 | #29
ich hab mir auf der apple-hp einen wolf nach iwork 05 gesucht. - bin voll drauf reingefallen. :-D

schöner traum, klasse geschrieben!

Beatles und iTunes

Von: pm | Datum: 10.01.2005 | #30
Das mit den Beatles ist für mich eindeutig. Ihre 4 ersten US Alben werden neu aufgelegt.

Auch von mir...

Von: Marcel_75 | Datum: 10.01.2005 | #31
... herzlichen Glückwunsch – im ersten Moment dachte ich auch, eine Verschiebung im Raum-Zeit-Kontinuum wäre an allem Schuld... ;)

Gut gemacht! :)

Bin gespannt auf morgen (wie alle hier)...

Klasse Story ...

Von: martin | Datum: 10.01.2005 | #32
Hätte es euch fast abgenommen :-) ...

Was macht Silvio Berlusconi neben Steve?

Von: Rofu | Datum: 10.01.2005 | #33
Was macht Silvio Berlusconi neben Steve?

Geniale Story

Von: Donald Townsend | Datum: 10.01.2005 | #34
Wirklich toll, man konnte es durchaus glauben, so gut habt ihr das gemacht. Danke für die tolle Story.

Donald

Saubere Arbeit...

Von: Volker H. | Datum: 10.01.2005 | #35
So kriegt man mich auch dazu mal wieder meinen Bildschirm zu putzen, nachdem ich grad nen schluck sprudel draufgespuckt hab...

Ich hoff echt der headless kommt... und vorallem in diesem Formfactor... XServe fuer Anfaenger :)

*HerzTablettensuch*

Von: SchaSche | Datum: 10.01.2005 | #36
Wow, cool geschrieben. Vielleicht kommt es ja wirklich so :D

Die Preise ...

Von: Tom Tyler | Datum: 10.01.2005 | #37
Bei den Preisen im Artikel, der ein echt überzeugender Fake war, dachte ich mir immer wieder "Mensch, Apple macht eine gute Preispolitik!"

Es wird sich zeigen, welche Gerüchte nun wirklich eintreffen werden, aber zu den genannten Preisen, da würde ich glatt mit einem größeren Geldbetrag dagegen wetten. Die sind zu utopisch, viel zu niedrig. Multipliziert mit dem Faktor 1,5 kommen "normale" Apple-Preise raus (Plus 0,16% MwSt versteht sich).

Bevor mich jemand haut: Ich finde die Preise bei dem, was Apple bietet einigermaßen gerechtfertigt.

nochmal ...

Von: cws | Datum: 10.01.2005 | #38
die intelligenteste Art mit den Gerüchten umzugehen!
Wirklich eine witzige Idee, phantasievoll umgesetzt. Genau der Stil für den wir die Guardians lieben.

das könnt ihr nicht machen...

Von: meon | Datum: 10.01.2005 | #39
mir ist das Herz stehen geblieben,... ich wäre beinahe verreckt.... aber es hät sich gelohnt ;-)

think different

das könnt ihr nicht machen...

Von: meon | Datum: 10.01.2005 | #40
mir ist das Herz stehen geblieben,... ich wäre beinahe verreckt.... aber es hät sich gelohnt ;-)

think different

Herzkammerflimmern....

Von: ametzelchen | Datum: 10.01.2005 | #41
hat mir dieser Artikel beschert ;) aber wie cws schon treffend formulierte: that's, why we love you!

Was sollen....

Von: luge | Datum: 11.01.2005 | #42
Was sollen wir euch denn morgen glauben ?

@luge

Von: Bert | Datum: 11.01.2005 | #43
natürlich ALLES: hier wird es wieder einen newsstream der gewohnten qualität geben, LARS und dazM scharren schon in den startlöchern.... stay tuned.... herzliche grüße, bert

WAAAH was war das geil ...

Von: TiloProbst | Datum: 11.01.2005 | #44
WAAH ich hab das voll geglaubt !

der einzige moment wo ich stutzig wurde, war der moment als mccartney die bühne betreten sollte, und dann der rechtsstreit erwähnt wurde ... dacht ich mir, hä ??

und die zu niedrigen preise ... die vokabel "kampfpreis" ... ist mir nicht mehr untergekommen seit dem original imac anno 1998

sehr schön geschrieben !

Einfach super...

Von: Sockendieb | Datum: 11.01.2005 | #45
Ich habe leider erst von dem Fake-Bericht gehört und dann ihn selbst gelesen...ich hätte es zu gerne geglaubt! :) Ihr ward spitze!

Expo Traeume

Von: gast Flugel | Datum: 11.01.2005 | #46
Ich bin noch ganz benommen---!
Solch einen wunderschoenen Traum koennen ja wohl nur die MacGuardians traeumen. Superb!!
Und vielen Dank!

Köstlich

Von: flip | Datum: 11.01.2005 | #47
Danke Roland!!

:-)))))

Reingelegt

Von: mkerschi | Datum: 11.01.2005 | #48
[Link]

M.

schlecher Stil

Von: The Betterknower | Datum: 11.01.2005 | #49
Das

>Steve beisst sich immer noch am iPod fest,

ist erstmal falsch. Es muß/muss heißen "beißt". Mit Eszett.

Das ist auch übel:

>Großprojektion ein Tiger Fellmuster sprichwörtlich breit macht

Das Deppenleerzeichen macht sich breit. Das Tiger oder das Fellmuster? Vermutlich das Tigerfellmuster oder wenigstens das Tigerfell-Muster wäre korrekt gewesen.

Das ist auch nicht schön:
>Nachdem es nun auf der Bühne offenbar mit Software weitergeht, kann man unseren Sitznachbarn

Hier wäre "während" angemessen. "Nachdem" hätte hier ein Plusquamperfekt verlangt ("nachdem es weitergegangen war ...").

Alles in allem schleches Deutsch.

LOL

Von: hugin | Datum: 11.01.2005 | #50
LOL

iPod shuffle

Von: Moritz | Datum: 11.01.2005 | #51
Nicht schlecht: Der iPod "micro" soll ja eher "iPod shuffle" heißen. "Life is random" passt also ganz gut...

-Mo.

g0CeeUpOjc

Von: g0CeeUpOjc | Datum: 27.12.2005 | #52
aXAE6bIoO4O qfv0U9qZHn EMoXCxbFKBxabR