ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3464

Huygens

gluck gluck, da ist sie.

Autor: thyl - Datum: 14.01.2005

Total off topic, scheint die Huygens-Sonde in die Titan-Athmosphäre eingedrungen zu sein und den Decent begonnen zu haben. So weit so gut. Auf der Website der ESA gibt es dazu ein kleines Spiel, bei dem man durch Mausanklicken bei ganz vielen kleine Huygens-Sonden den Fallschirm öffnen kann. Niedlich.

Kommentare

Und? Wo bleibt die Bildübertragung?

Von: Aldous Huxley | Datum: 14.01.2005 | #1
Holla hossa — dolle Sache das;
aba was bringts, wenn nix zu sehn is?
Wo bleibt die Bildübertragung?
Nennet URL, bitte . . .

Miterleben

Von: Aldous Huxley | Datum: 14.01.2005 | #2
Kann nur dies finden:

[Link]

[Link]

Decent Descent...

Von: Maxl | Datum: 14.01.2005 | #3
Sozusagen ein anständiger Abstieg...

Huygens ist übrigens mittlerweile gelandet und (15:17h) die Datenübertragung dürfte auch schon beendet sein. Cassini wird noch 'ne halbe Stunde lauschen und dreht sich dann zur Erde, um das Empfangene zurückzufunken. Gegen fünf bekommen wir dann vielleicht zu sehen, was die orangenen Männchen auf Titan für 'nen Farbausdruck vor die Kamera von Huygens halten...

So long,
Maxl

Wehe dort sind keine intelligenten Aliens, ...

Von: Aldous Huxley | Datum: 14.01.2005 | #4
... denn dann kamma die Mission
komplett wegschmeißn. Klaro?

Die intelligenten Aliens...

Von: Maxl | Datum: 14.01.2005 | #5
...muß man erstmal erkennen!
Lies' mal "Fiasko" von Stanislaw Lem, dann weißt du, was ich meine

Allerlei Getier

Von: Aldous Huxley | Datum: 14.01.2005 | #6
Nö, man kann nich »alles« lesn — auch nich von Lem. ;-) Meint Lem intelligente Mikroorganismen? Dürften kein Problem sein. Das Dingen nimmt nämlich bestimmt Bodenproben und untersucht sie mikrobiologisch, ne?

Nix is'

Von: Maxl | Datum: 14.01.2005 | #7
Der Huygens hat bestenfalls 'n paar Minuten auf der Titan-Oberfläche, keine Zeit für Proben. Der sendet gerade mal Bilder und Meßdaten über die chemische Zusammensetzung der Atmosphäre.

In dem Buch von Lem sehen die Außerirdischen halt wie Matschklumpen und Gebäude aus, deshalb sind sie so schwer zu erkennen...

Update: Huygens hat sechs Minutel lang Daten gefunkt. Das Dingen hat übrigens sogar 'ne Lampe dabei, um für seine Fotos Licht zu machen!

Sechs Minuten...

Von: Maxl | Datum: 14.01.2005 | #8
Vom Boden noch. Vorher im Flug hat se natürlich länger gefunkt.

Selbst Herr Lem dachte dran

Von: Aldous Huxley | Datum: 14.01.2005 | #9
Naja, ne Fotolampe is doch eh selbstverständlich. Und so deppert sind die Menschen auch wieder nicht, dass sie »Matschklumpen und Gebäude« nicht analysieren würden, Maxl Graf.

Wie auch immer:
Wo gibts denn nun die Landefotos?
Was ist denn das wieder für eine undemokratische Informations-Vorenthaltung?

Matschklumpenfotos

Von: Joerg | Datum: 14.01.2005 | #10
gibt es erst ab ca. 20.15 Uhr wenn alle Daten auf der Erde in good old Germany angekommen sind.

Bildtransfer nach .de

Von: Aldous Huxley | Datum: 14.01.2005 | #11
Ah so; danke, Junker Joerg. Na sind wa ma gespannt, ne? Schließlich gehört der Titan ja jetzt uns Deutschen, nich wahr? Wir waren Erster.

Matschklumpenjägerlink

Von: Joerg | Datum: 14.01.2005 | #12
[Link]

Und Onkel Heise tickert auch fröhlich Infos

Von: Joerg | Datum: 14.01.2005 | #13
[Link]

Ja wo sind sie denn nun ...

Von: Aldous Huxley | Datum: 15.01.2005 | #14
... die Bilderleinchen?

Kein Ort, nirgends . . .

Ja soo... Ja, jaa...

Von: Aldous Huxley | Datum: 15.01.2005 | #15
Aah...!
Da:

[Link]

Hmm... Nich sonderlich doll, ne? Recht klein, unscharf und nichtssagend. Genau genommen: Gschissn. Und die Farbfotografie scheint auch noch nich erfunden, oda wie? Für sowas also pumpt man unsere Steuergelder in die Forschung? Ja hängt denen vielleicht des Futter raus?

[Link]