ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3472

Endlich: Filmkritik bei den MacGuardians

Kleiner Scherz. Natürlich geht es um Apple.

Autor: bh - Datum: 19.01.2005

Gestern Abend sah ich im Kino in einer Sneak Preview "Blade - Trinity". (Hey, sneak preview war nicht MEINE Idee.) Über den Film will ich hier nicht viel Worte verlieren, abgesehen von einem einzigen guten Scherz sterben viele Kerle und es geht auch anständig was kaputt fürs Eintrittsgeld. Worüber ich aber nur mit offenem Mund staunen konnte: die Product Placement Abteilung von Apple hat ganze Arbeit geleistet. Damit meine ich nicht die diversen Produkte wie ein Cinema Displays im Hintergrund, das PowerBook 12", das 15" Display und noch ein paar Dinge mehr. Das kennen wir, es gehört zu den üblichen Versatzstücken mit denen manche Filme überladen werden. (James Bond beispielsweise ist ja NUR mehr Vermarktungsvehikel und todlangweilig.) Jede US-Sitcom hat irgendwo ein PowerBook, und es wird ohnehin zu viel darüber geschrieben.
Die Auftritte von Apple Produkten in Blade - Trinity schienen mir jedoch nicht nachträglich hineinverhandelt, sondern bereits im Drehbuch vorhanden. Eine Beispielszene: die scharfe Vampirjägerin sitzt auf der Rückbank, hängt ihren iPod an ihr PowerBook und startet iTunes. Der Fahrer sagt zum Beifahrer irgendwas darüber, dass sie "gerne mal ein paar Playlists für die Arbeit zusammenstellt" - große Aufnahme von iTunes, wie der iPod mit Musik betankt wird. Bevor sie dann daran geht, den Blutsaugern endgültig in einem großen Feuerwerk das Licht auszublasen, hängt sie sich den iPod um, schützt ihre Ohren mit den vertrauten schneeweißen Kopfhörern und drückt PLAY. Es kann losgehen. Kann man viel zielgruppengerechter für eine singende Festplatte werben als in einem Film, der ohnehin nur ein langes Musikvideo ist? Wesley Snipes kommt übrigens auch vor, und obwohl er zu seinem outfit passen würde, hat er keinen iPod U2 edition am Ledergurt hängen. Man soll ja nicht übertreiben.

Kommentare

Äh...

Von: Imo | Datum: 19.01.2005 | #1
Will auch sehen!

Wo gibt's den Sneak Preview im Netz?

Manchmal...

Von: hobie | Datum: 19.01.2005 | #2
vermute ich dass das gar kein Product-placement ist, sondern einfach nur die Hardware benutzt die sowieso nur am Set rumliegt (Hm, wir brauchen einen Laptop,... (Blick zum Produzenten) "Gib dein PB mal kurz her..."

@Imo

Von: Joerg | Datum: 19.01.2005 | #3
Sneak Peciew's gibt es im Kino und nicht im Netz!

ich fand Teil I schon blöd…

Von: roland (der andere) | Datum: 19.01.2005 | #4
Aber Jessica Biel macht eine gute Figur, oder?
- Sneak

Videos bei warnerbros.de

Von: maclulu | Datum: 19.01.2005 | #5
[Link]
Dann auf Überwachung!

2 Videos bei warnerbros.de

Von: maclulu | Datum: 19.01.2005 | #6
Hier die direkten Links:
Film 1: [Link]
Film 2: [Link]

hattes schon vor ner weile mal den gueardians gemailt...

Von: rob | Datum: 19.01.2005 | #7
[Link]

unter soundtrack
läuft oben die ganze iTunes-PB-iPod Szene als loop (läuft nicht im firefox - blocker?) sondern
- verzeiht -
im IE6.

cooler soundtrack anyway!

in einem sequel gibt es keine zufälle…

Von: gast | Datum: 19.01.2005 | #8
klar ist das product placement! hr bogner hat sowas auch mal gemacht, seitdem liegt der film im keller von prosieben, weil die blm sagt, das sei eine dauerwerbesendung ;-)

tja, ob ich das gut finden soll? finde, apple macht sich besser en passant, nicht sooo im vordergrund.

hey, wenn sie sagen würde "ich steig jetzt in meinen vw sharan ein, ich fahr gern mit der clima control um's haus, um 'n kühlen kpf zu bewahren!" - da würd von uns hier auch jeder aufstöhnen.

egal. blade find ich witzig, mac unübertroffen, what shalls…-

fand den film nicht schlecht...

Von: derdomi | Datum: 19.01.2005 | #9
... genau das was man von Blade erwartet. Wer zu viel erwartet ist selbst schuld.
Und die iTunes/iPod-Szene passte irgendwie gut rein in das "Vampijägernachwuchs-Thema". Ist halt ne neue Generation und die steht eben auf digital lifestyle selbst beim Vampire killen.