ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3478

Bröselige Reste, mürb und lecker

Nicht auf den Perserteppich krümeln!

Autor: bh - Datum: 20.01.2005

Was bei der täglichen Newsbäckerei an Krümeln liegenblieb, hier auf einem kleinen Tellerchen erneut serviert. Ähnlich wie die Verkaufszahlen von Amazon ist auch eBay ein guter Spiegel für alles, was sich im Netz tut. Neue Trends und Geschmacksverirrungen findet man sehr bald dort, wo die Powerseller einen übers Ohr hauen regieren. Ein sehr rührender Text, der kein Auge trocken lässt, ist dieses Angebot eines kürzlich verstorbenen iPods. Falls sich unter den Lesern ein Techniker befindet, der dem Kleinen aufhelfen will? Dank an Anette für den Hinweis!

Microsoft hat sich nach einigen Rückschlägen in der EU nun in den Schmollwinkenlzurückgezogen. Weil die Auflagen unter anderen die Trennung in Betriebssystem und Multimedia-Software verlangen, liefert Microsoft hier eine Version aus, die nicht einmal eine CD abspielen kann. Vielen herzlichen Dank nach Redmond, durch solche Schikanen wird iTunes noch häufiger installiert werden.

Wir sind kein Wunschkonzert. Aber: auch die Redaktion der MacGuardians ist gespalten, was die Frage "fairer Wechselkurs Dollar/Euro" anbelangt. Manche meinen, man sollte der Petition Gehör verschaffen, andere halten tagesaktuelle Wechselkurse für nicht machbar. Fakt ist: Apple könnte beispielsweise fixe Daten bekanntgeben, zu denen die Wechselkurse angepasst werden - jedes halbe Jahr reicht wohl, derzeit wird aber ziemlich willkürlich umgerechnet.

Liebes iTMS-Team, auch Monate nach dem Start in Österreich bin ich unzufrieden. Es kann wohl nicht euer Ernst sein, dass ihr den Soundtrack zu "Ray", dem Film über die Musikerlegende Ray Charles, nicht im iTunes Music Store habt, obwohl der längst in den Kinos läuft? Es kann weiters nicht euer Ernst sein, dass bei einer Suche nach "hit the road jack" alle möglichen absurden Versionen, aber nicht die bekannteste von Ray Charles gelistet wird - weil ihr die nämlich nicht mal anbietet?

Am 27. Jänner werden in Wien Mac mini und iPod Shuffle vorgestellt, falls jemand Angst hat, dass ich wichtige Fragen vergesse, schickt mir ein Mail. Holger Niederländer ist ja glücklicherweise noch bei Apple (die Personalfluktuation ist ja doch etwas höher) und wird uns spannende Details zu den Geräten verraten.

Wer hätte das gedacht? Der Nörgler vom Dienst, John Dvorak, MAG den Mac mini. Falls seine Meinung hier jemanden interessiert..... Dank an Ingmar für den Link!

Kommentare

Wo HIER klicken?

Von: zany® | Datum: 20.01.2005 | #1
n/t

sorry link vergessen

Von: Bert | Datum: 20.01.2005 | #2
jetzt sollte es klappen
sorry und gruß
bert

Niedermeyer

Von: pal05 | Datum: 20.01.2005 | #3
Die Niedermeyer Initative von Apple ist schon vorbei oder einfach nur Tod?
Milleniumcity habe ich nicht mal mehr einen eMac oder iBook gesehen...

zu Dvorak:

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 20.01.2005 | #4
Das erinnert mich daran, dass es außer dem von Dvorak angeführten Mini-Rechner auch noch "The Brick" gab, erschienen 1990, leider konnte ich im Web auf die Schnelle kein Photo auftreiben, war aber dassselbe Konzept und auch mit schickem Design. War wohl vor seiner Zeit bzw. zu teuer.

Also das mit der abgespeckten Win Version...

Von: dermattin | Datum: 20.01.2005 | #5
..ist doch wohl ein Witz. Erfüllt das überhaupt die Forderung der EU?

Warum sollte _das_ iTunes fördern?

Die Wechselkurse:

Von: Marcus | Datum: 20.01.2005 | #6
warum nicht einfach immer bei Erscheinen einer Revision für das jeweilige Produkt aktualisieren? Erspart auch böses Blut wie bei der Aktion nach Weihnachten, da bei immanenten Neuvorstellungen eh kaum noch wer kauft.

The Brick

Von: Tom | Datum: 22.01.2005 | #7
> Das erinnert mich daran, dass es außer dem
> von Dvorak angeführten Mini-Rechner auch
> noch "The Brick" gab

The Company formerly known as "NeXT" hatte in den frühen 90igern laut "NeXTtoYou" einen NeXTbrick in Planung; SMP-Maschine mit 2x Motorola 88k, nachher 2x PPC 601 - beide mit angepaßten NeXTstep 3.3. Dieser Brick dürfte allerdings bißchen größer als der heutige Mac Mini gewesen sein, einen Bildbeweis des NeXTbrick muß ich allerdings auch schuldig bleiben.