ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3480

Do the Shuffle

NYC, die Zweite

Autor: dk - Datum: 20.01.2005

New York ist iPod-Land. Jeder dritte Passant (statistisch nicht verifiziert...), der mir entgegenkommt, hat weisse Stoepsel in den Ohren. Der Neidfaktor ist riesig. Und hier kann Apple etwas auskosten, das ich so nicht gewohnt bin aus 2 bis 3 Prozent Marktanteil-Land. Naemlich der unglaublich sogartige Vorfuehreffekt. Mit jedem iPod, der einem ueber den Weg laeuft, steigt das Verlangen nach einem eigenen.

Nachdem auch waehrend meines Besuchs im neuen und superschicken MoMA mehr als genug iPodler meinen Weg kreuzten, befinde ich mich nun erneut im Soho Apple Store in der Prince Street. In der Greene Street stand vor der Receiving Door ein Lieferwagen, aus dem gerade braune Kartons ausgeladen wurden. Im Inneren begruesst den Besucher ein giftgruenes Schild mit der vielversprechenden Aufschrift Life is random. Introducing iPod Shuffle. Das Schild war bei meinem letzten Besuch noch nicht da... Sollten sie also...?

Um die strapazierten Nerven nicht zu ueberreizen: Nein, sie hatten nicht. Noch nicht. Denn gegen 13 Uhr wird eine neue Lieferung erwartet, von der natuerlich keiner der Mitarbeiter weiss, was drin sein wird. Ich fahre jetzt erstmal mit der Staten Island Ferry und schaue mir danach im Central Park an, wie weit Christo ist. Heute nachmittag bin ich wieder hier. Wie mir ein Mitarbeiter eben erzaehlte, haetten sie in letzter Zeit verstaerkt europaeische Kunden. Der Euro steht ja auch nicht so schlecht da. Vielleicht vershuffle ich den kleinen Rest meiner Reisekasse heute nachmittag...

Kommentare

Neid!

Von: FOX | Datum: 20.01.2005 | #1
da wäre ich jetzt auch gerne...
deshalb werde ich jetzt gleich mal nach günstigen flügen suchen!

haben will... nicht warten kann... ungeduld...

Von: crake | Datum: 20.01.2005 | #2
Ist gerade niemand in den Staaten, der mir eine 1 GB Version des iPod shuffle kaufen würde?

Kommerzschmerz

Von: Kurdwubel | Datum: 20.01.2005 | #3
Am besten dk kauf gleich einen ganzen Sack voll und vertickt die dann alle bei eBay. Da hat Kollege dk wieder das Geld für den Urlaub raus und alle Schnuffel-Freunde haben frühzeitig einen iPod Schnuffel.
(...und ich höre weiterhin Musik von meinem P900 und lasse weiße Stöpsel weiße Stöpsel sein.)

Ländercode bei HP Druckern

Von: Thomas | Datum: 20.01.2005 | #4
Nicht nur DVD´s auch Tintenpatronen haben jetzt sowas Laut Wall Street Journal
[Link]

Derweil ...

Von: reikon | Datum: 20.01.2005 | #5
... in Deutschland.
Gericom klebt ein Notebook an einen Bildschrim und nennt es "Weltneuheit" (mit integriertem Mp3-Player! :)).
iMac lässt grüssen

[Link]

vor 2 Jahren..

Von: booster | Datum: 20.01.2005 | #6
... Apple sieht den Gericom Frontman, und entwirft daraufhin den iMac G5 in einem Design das Steve Jobs persönlich bei der Vorstellung des iMac G4 als "pfui sooo nicht bei Apple" bezeichnet hat!

Tja so schnell vergisst man die Vergangenheit. Den Gericom Frontman gibts schon viel länger als den iMac!

Und Steve hat damals wirklich erklärt dass Apple nicht so phantasielos ist, einfach den Rechner hinten an ein TFT Display zu kleben. Stattdessen ließ man sich ja bekanntermaßen von einer Sonnenblume inspirieren und entwarf daraufhin den G4 iMac in der uns allen bekannten Form (ja, genauso stand es in dem "Time" Interview in dem der G4 iMac "verraten" wurde)

Nur damit mich hier keiner falsch versteht. Ich finde den iMac G5 mehr als großartig, und würde mir nie so ein Gericom Ding zulegen (obwohl es zugegebenermaßen nicht übel für ein Gericom Gerät ist, ich bin schon davor gesessen - VOR dem aktuellen iMac!). Mir geht es nur langsam auf die Nerven dass seit der Vorstellung des iMac G5 alle 2 Wochen einer die haarsträubende Entdeckung macht dass Gericom bei Apple abgekupfert hat. Der iMac war nämlich überhaupt nicht so "industy first" wie Steve Jobs das behauptet hat.

servus
booster

Gericom Preis

Von: Haiko | Datum: 21.01.2005 | #7
Jetzt schau sich mal einer den Preis an, das ist ja verglichen mit dem iMac kein Discount-Hammer, wenn man sich mal überlegt dass der bei Plus zwischen Milch und Katzenfutter vertickt wird.

NEIN

Von: ionas | Datum: 21.01.2005 | #8
Mit jedem iPod über der 10-25% Hürde fällt bei mir die Lust auf das Produkt. Wer nach Lifestyle lebt, lebt ziemlich hohl.

Na ja.....

Von: Michael | Datum: 21.01.2005 | #9
Das ist erste was ich beim iPod gemacht habe waren die furchtbar klingenden Stöpsel gegen einen Koss Porta zu tauschen. Aber wer meint sich durch weisse Kopfhörer profilieren zu müssen....

Na ja.....

Von: Gasp | Datum: 21.01.2005 | #10
Naja, wer sich meint mit einem Koss Portoa profilieren zu müssen. Rennt doch schon jeder Teenager mit sowas rum.

Akku gesucht

Von: crash | Datum: 21.01.2005 | #11
Ich suche jemanden der mir einen Akku aus Amiland mitbringen kann für mein altes gutes geniales iBook [Link]
Ich würde selbstverständlich eine Vorrauszahlung leisten, soweit ich weiß kostet der Akkuin den Staaten 60-70 Dollar und hierzulande 169 Teuros. Diese 169 Teuros sind mirt einfach zuviel, deswegen die Anfrage.
Ob man den Akku dann via Post schickt oder im Gepäck mitbringt müßte man dann bereden.
Gruß

Crash

Ach lieber Gasp

Von: Michael | Datum: 21.01.2005 | #12
Genau so eine Reaktion war zu erwarten. Es ging hier nicht um die Marke sondern das er zu den besten Kopfhörern am Markt gehört, hätte auch ein Sennheiser oder Sony sein können. Die beigelegten iPod hörer sind nun mal schlecht und reizen die klanglichen Qualitäten des Gerätes nicht aus. Aber wem hip sein wichtiger ist als die Musik soll ruhig dabei bleiben. Es leben die Konsum Marionetten.

ich trage auch die weissen

Von: core icke | Datum: 21.01.2005 | #13
und das gerne. das teil hat genug gekostet - da brauche ich nich noch watt extra zahlen.

und dat hat gar nuescht mit profilieren zu tun. die zeiten sind ja wohl vorbei.damals als meiner neu war, da haette man das noch koennen (jan 2001). aber jetzt?

jute kopfhoerer helfen mir in u-, s- und strassenbahn naemlich gar nicht.

fragt sich wer hier ne profilneurose hat ... die die einfach nehmen was da ist oder die pseudo-audiophilen. wer zu hause wert auf guten klang legt hat ne super anlage und unterwegs ist es eher sinnlos auf superklang zu hoffen, da man nebengeraeusche hat.

ehre wem ehre gebürt

Von: Katze007 | Datum: 21.01.2005 | #14
Da ihr Euch gerade über weisse Kopfhörer streitet... bei der Suche nach den iPod Werbungen bin ich auf das iPod Promotionsvideo von Januar 2001(!) gestossen. Hier [Link] , in der Retrospektive der Hammer, ich liebe den Satz:"We wanted to design something that could become an icon... and you know, we'll see wether that's the case or not." von Jonathan Ive.

Da kann ich nur sagen: You did it, Baby. Congratulations.

In diesem Sinne finde ich es eine nette Anerkennung, wenn man auf den Strassen ein paar weisse Kopfhörer sieht...

@core icke

Von: meta | Datum: 21.01.2005 | #15
++++++++++++++
"und dat hat gar nuescht mit profilieren zu tun. die zeiten sind ja wohl vorbei.damals als meiner neu war, da haette man das noch koennen (jan 2001). aber jetzt?"
++++++++++++++

Hm, damals hätte auch kaum jemand den Zusammenhang mit den Kopfhörern erkannt. Da fing ja erst alles an und niemand hat mich danach gefragt. Mir ist der Sound aus einem Porta Pro auch lieber, aber draussen bringt mir das echt wenig, wenn dann die U-Bahn dazwischen richtig derbe quietscht. ;) Da braucht es schon einen einsamen See und ein kleines Ruderboot, sonst sehe ich da wenig Sinn mir einen Porta Pro zuzulegen.

gähnpod

Von: Bertzo | Datum: 22.01.2005 | #16
wenns jeder dritte hat - wieso dann neidfaktor?
angst nicht zur gruppe zu gehören? :-)

wieder ein hype der sich verselbstständigt hat - selber denken macht schlau.

@ booster

Von: Bertzo | Datum: 22.01.2005 | #17
Steve Jobs ist auch ein schönes Beispiel für "Was kümmert mich mein Gesabbel von gestern" ... Eigentlich schlecht fürn CEO, aber dank des Reality Distortion Fields ist das alles kein Problem.

@Bertzo

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 22.01.2005 | #18
Na ja, wenn Du mal ohne Hintergrundmusik durch die lärmenden Straßen von Manhattan gelaufen bist und dann jede Menge Menschen siehst, die diesen Lärm mit angenehmer Musik ausblenden, dann kann man schon neidisch werden. Nicht Neid des Gerätes wegen, sondern der Untermalung wegen…

Und der nicht ganz sauber zitierte Ausspruch stammt in seiner ersten bekannten Form von Adenauer…

Fake

Von: xiturimo | Datum: 13.02.2005 | #19
Die weißen Ohrhöhrer kann man sich für 3 Bucks in Chinatown kaufen. Und IPod ist sowieso Kram!