ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3536

Bevor wieder alles zusammenbricht: The lost 1984-Video, zum zweiten

Besser als Faschingkarnevalfassenacht

Autor: flo - Datum: 08.02.2005

Während der Bäcker hier gleich nebenan sowie gemeinerweise die Post um die Ecke und die meisten Arbeitskollegen den heutigen Tag mittags schon als beendet betrachteten um sich pappnasenbewaffnet aus dem Staub zu machen, liefert wenigstens IT&W noch ganze Arbeit ab. Denn ab sofort stehen drei weitere Teile des wiedergefundenen und digitalisierten 1984-Videomaterials bereit: der Dylan-zitierende Steve Jobs (Times are a-changin'), die erste öffentliche Vorführung des 1984-Spots sowie weitere, unbekanntere Spots.

Und damit sich die Kollegen morgen den Karnevalskater von der Seele schreiben können statt vor einem krächzenden Server zu sitzen, läuft diesmal alles über BitTorrent. Passende Clients gibt es hier, für alle, die das noch nicht auf dem Rechner installiert haben.

Kommentare

zip.torent??

Von: FOX | Datum: 08.02.2005 | #1
wollte mal die ganzen filme am stück runterladen. wie geht denn das mit dem "torent-netzwerk"? gibt es da überhaupt eine möglichkeit für den mac?
danke

torrents mit dem Mac

Von: solaris | Datum: 08.02.2005 | #2
Eine Möglichkeit ist die Installation von Azureus (kein Link hier, google sei Dein Freund).
Danach öffnest Du das .torrent File in Azureus und läuft die Sache.

solaris

Azureus

Von: DC | Datum: 08.02.2005 | #3
Azureus gibt es hier:

[Link]

Ist schon eine ziemlich blöder Sache mit den Torents. Gut vielleicht für Leute mit einer dicken Pipeline. Bei meinem Std-DSL komme ich mir vor wie früher an einem Analog-Modem mit 2.400 Baud - 1,6 KB/sek. Wenn das die Zukunft vom Internet ist, dann gute Nacht.

nicht auf meinem rechner

Von: blacktea | Datum: 08.02.2005 | #4
schade, dass wir die movies nicht einfach so runterziehen können. ich habe nämlich keine lust, mir diesen peer-to-peer kram reinzuziehen...

Bittorrent

Von: ascii | Datum: 08.02.2005 | #5
Hallo Leute

@DC Der Datenaustausch per Bittorrent war notwendig sonst hätte es dem majo von IT&W wieder seinen Server lahm gelegt. Je mehr Leute die Dateien ziehen umso schneller wird das ganze weil die Dateien nämlcih von allen teilnehmenden gleichzeitig verteilt werden. Jetzt gerade (20:15) sind es knapp 700 Teilnehmer.

@blacktea Ich kann dir Azureus auch sehr empfehlen. Das Programm ist Java based und greift in keiner Weise in dein System ein. Sehr einfach zu handhaben und derzeit auch noch sicher da noch nicht so populär.

Leider ist der dadurch entstehende immense Traffic nicht anders zu bewältigen.

@DC

Von: tr | Datum: 08.02.2005 | #6
hast du auch deinen upload sinnvoll (also ca. 2/3 der verfügbaren bandbreite für bt) begrenzt?

BitT

Von: Donjon | Datum: 08.02.2005 | #7
Bei mir keine Probleme, ich konnte die Filme mit 200-300kByte/sek runterladen. Nach meiner Erfahrung sind die beiden häufigsten Fehler bei Bit Torrent (eigene Erfahrung):
1. Den upload nicht begrenzen. Allerdings reicht bei normalem DSL, mit 15,6 kByte upload, eine Begrenzung auf 13kByte.
2. Hinter einem Router sitzen und nicht port 6881 (-6890?) forwarden.

Dreckzureus

Von: Makko (Dual G5) | Datum: 09.02.2005 | #8
Azureus ist ja wohl der un-macmäßigste Client den die Welt je gesehen hat. Java-Resourcenhog und unintuitiv hoch drei. Wenn den einer als erstes vorgesetzt bekommt kann ich seeehr gut verstehen warum BitTorrent für den gestorben ist. Bitte benutzt Bram Cohens original BitTorrent Client oder - ganz neu - Bits on Wheels. Allein die Screenshots von Bits on Wheels lassen dem echten Mac User schon das Wasser im Munde zusammenlaufen, live ist die 3D Darstellung des Schwarms mit den durch die Grafik schwirrenden Datenpaketen und dem proportionalen Füllstand der die Seeder und Leecher symbolisierenden transluzenten Würfel der absolute Hammer! Um mit Kantel zu sprechen: ausprobieren!

LimeWire is bessa! =)

Von: Der Hagestolz. | Datum: 09.02.2005 | #9
LimeWire
is bessa!

File-Mirrors

Von: meta | Datum: 10.02.2005 | #10
Es gibt auf der IT&W-Seite seit dem 09.02. auch mehrere Spiegel-Server, wo man die Filme direkt per http in Einzelteilen oder als ZIP-Archiv laden kann. Mein Server hatte zwar 60GB in 9 Stunden, aber das ist zu verschmerzen (selbst, wenn es jetzt so weitergeht). :-)