ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3554

Photo-News

von der PMA - nicht von mir

Autor: thyl - Datum: 22.02.2005

In Orlando findet gerade die "PMA", die wichtigste (?) Photomesse der USA statt. Einen kurzen Livebericht findet man hier auf der auch sonst besuchenswerte Website "luminous-landscape". Mich hat überrascht, dass verschiedene Produkte, die ich bereits auf der Photokina als "praktisch im Markt" gesehen hatte, beispielsweise das Digitalrückteil der Leica R8/R9, oder die Nikon D2x, immer noch im Ankündigungszustand sind. Außerdem geht es Hasselblad anscheinend gar nicht gut.

Kommentare

Argh.

Von: sm | Datum: 22.02.2005 | #1
Hasselblad geht es nicht gut? Macht mir keine
Angst, was solln da aus IMACON werden, die die
ja erst kürzlich gekauft haben.
Einen neuen Spport-Wechsel verkrafte ich net!

Leica auch nicht!

Von: Roland Mueller | Datum: 22.02.2005 | #2
Wie ich gerade höre, sieht es fuur Leica auch nicht rosig aus:

"In Folge der Ad-hoc-Meldung der Leica Camera AG, Solms, vom 17.02.2005 darueber, dass sich voraussichtlich im Maerz 2005 ein Verlust der Haelfte des Grundkapitals ergeben wird, haben die Banken ihre Kreditlinien gegenueber der Leica Camera AG teilweise gekuendigt. Die verbleibenden Linien decken den
derzeitigen Liquiditaetsbedarf noch ab. Der Vorstand verhandelt mit den Banken ueber eine Loesung, die das Unternehmen bis zu einer ausserordentlichen Hauptversammlung am 31.05.2005 traegt, in der den Aktionaeren Kapitalmassnahmen vorgeschlagen werden sollen."


Quelle: Leica Newsletter vom 21.02.2005

Leica Digitalrückteil

Von: whatever | Datum: 22.02.2005 | #3
also das Digitalmodul-R ist definitiv noch nicht im Markt, denn die Kataloge werden noch Layoutet, bzw. sind wohl gerade fertig. Und ich nehm mal an, dass dieses wichtige Produkt von Leica nicht ohne Werbung in den Markt geworfen wird.

Wenn Hasselblad Probleme bekommt, dann hat auch Leica noch ein Problem mehr, denn der Chip im DMR wird von Imacon produziert.

ciao

analog hat immer noch Vorteile

Von: macschrauber | Datum: 22.02.2005 | #4
manches geht analog immer noch besser:

[Link]
[Link]

Es geht nichts über eine Hasselblad oder Sinar...

Von: Jochen | Datum: 22.02.2005 | #5
und Schwarz Weiss.
Die Negative auf Baryt geprintet.

Das hat was !!!

Jochen

@Jochen: sw dann aber richtig

Von: macschrauber | Datum: 22.02.2005 | #6
aber Bitte nach der reinen Leere also Planfilm und Zonensystem nach Anselm Adams ;-)

macschrauber

@macschrauber Genau so mache ich es ...

Von: Jochen | Datum: 22.02.2005 | #7
und die prints auf Museumskarton augezogen.

Der gesamte Prozess und das Endprodukt hat für mich was dann Erotisches ;-)

Jochen

@macstauber

Von: gast | Datum: 22.02.2005 | #8
Tolles Gerät, aber für unterwegs ist dann aber doch wohl eine DigiCam vorzuziehen, oder nicht macstauber?

@jochen

Von: macschrauber | Datum: 22.02.2005 | #9
bin zwar kein Jünger von Adams weil sichs auf KB und MF nur begrenzt anwenden läßt aber das werkeln bei Rotlicht hat was für sich.

macschrauber

Also, ich fotographiere ja ausschliesslich auf Glasplatte ...

Von: Nico | Datum: 22.02.2005 | #10
... :-) grins.

contax

Von: struffsky | Datum: 23.02.2005 | #11
Ist Contax defacto nicht auch schon weg vom Fenster? Geht es eigentlich nur Canon gut?