ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3562

Drohung: T-Pod kommt…

Macht so »Wettbewerb« überhaupt noch Spaß?

Autor: dk - Datum: 24.02.2005

Erst wollten sie sich Magenta patentieren lassen, dann wollten sie das T für sich allein, dann kam der »Großangriff« auf iTMS mit musicload. Aber den Telekomikern scheinen die schlechten Ideen nicht auszugehen. Nun sollen, so berichtet kress heute, im März zwei T-Pods auf den Markt kommen, die Maxfield zusammenschrauben wird. Der Peinlichkeiten nicht überdrüssig, haben sich die Magentafreunde Franjo Pooth ins Boot geholt. Wer das ist? Der Ehemann von Blubb-Verona. Das Leben kann manchmal so fies sein…

Kommentare

Peinlich oder nicht

Von: thomm | Datum: 24.02.2005 | #1
auf jeden Fall wird Apple Ihnen eine Chance geben, indem garantiert noch einige Blödheiten wie jetzt die schlechtere Ausstattung des iPod mit Adapterkabeln zeigt kommen werden.

Och menno

Von: dermattin | Datum: 24.02.2005 | #2
"Wieviel Musiktitel Musicload und der Apple-Online-Musikladen iTunes im Dezember verkauft haben, lesen Abonnenten."

Das würde mich auch mal interessieren, also die deutschen Zahlen.

Aber die schönste Meldung ...

Von: EDimNETZ | Datum: 24.02.2005 | #3
... zu diesem Thema kommt doch wieder einmal von SPIEGEL Online:

[Link]

Natürlich inklusive "iPod-Bashing". Eigentlich schon standart bei SPON.

Hach ja, das nenne ich Journalismus ... (der letzte Absatz hat doch schon BILD-Manier, oder?)

Solln se doch

Von: -rw-r--r-- | Datum: 24.02.2005 | #4
Ein iPod ist ein iPod ist ein iPod. Da ändern weder die Telekrampen (DSL? muahahaha!) noch Frau Veronika "die acht" Poooth was dran.
Wat die Journaille sacht is mir völlje Latte.

Gute Nacht...

Veronika ?

Von: -rw-r--r-- | Datum: 24.02.2005 | #5
Ich meinte natürlich Verona...Aber'n toller Werbeträger - Respekt!
Und ein Zeugnis für den Standort Deutschland, wo Doofchen Ikonen werden können.

Ich scheisse übrigens auf Eure Firewire-Kabel

Von: -rw-r--r-- | Datum: 24.02.2005 | #6
Hab nämlich schon eins!

So...

@ rw-r-r

Von: johngo | Datum: 24.02.2005 | #7
Hat Verona nicht einen recht hohen IQ?

@dermattin schön wär´s

Von: thomm | Datum: 24.02.2005 | #8
nix da Firewire-Kabel!!!

nix da preiswerter!!! Wenn Millionen von Mac-Usern so wie ich keinen Mac mit USB2-Schnittstelle haben (auch wenn ich 3 Macs besitze), dann müssen sie dieses
NICHT STANDARD FIREWIREADAPTERKABEL, und darum geht es, EXTRA bezahlen, um es mit nem üblichen heise-DOS-Troll zu sagen proprietäres Scheißkabel!!

Ihr checkt offensichtlich alle nicht, das langjährige Mac-User im Vergleich zum Geiz-ist-geil-Dosenfutzi, welcher noch nie Appleprodukte gekauft hat und noch nie dafür gesorgt hat, dass diese Obstfirma selbst mit damals unterlegenen G4-Prozessoren überlebt, BESSER gestellt ist und für seine langjährige Ignoranz und Doofheit auch noch nachträglich belohnt wird!!!

Wäre es ein stinknormales Firewirekabel, welches Du günstig woanders bekommen kannst, würde niemand so meckern!!

Weshalb nicht konsequent sowohl dieses USB2-Schrottkabel UND Firewirekabel EXTRA mit jeweils 19 Euro abrechnen und damit gleichwertig berechnen!!

Aber da wäre der Aufschrei der Geiz-Ist-Geil-Fraktion sicher noch auf dem Proxima Centauri zu hören!!!!!!

Und bezüglich der Beleidigung mit dem wo gegengestoßen: Offensichtlich wohl gegen DEINE Rübe, Du Logikverweigerer!!!!!!
Darum geht es

Oha...

Von: dermattin | Datum: 24.02.2005 | #9
"dann müssen sie dieses NICHT STANDARD FIREWIREADAPTERKABEL, und darum geht es, EXTRA bezahlen, "

Ja und? Dann wäre er iPod mini immer noch 30 Euro günstiger als vorgestern. Wo ist dein Problem?

Oh man

Von: thomm | Datum: 24.02.2005 | #10
Logik ist wirklich nicht Deine Stärke!

Ich bezahle 19 Teuro MEHR um überhaupt den iPod mini benutzen zu können!

Oder für Dich wegen Deiner MINUS-Logik: Für den Dosi hat sich der iPod mini um 49 Teuro verbilligt, für langjährige Mac-User nur um 30 Teuro.




Hast Du irgendwie in der Schule bei Addition und Subtraktion hinterm Feiler gessen?!

nix verstehn...

Von: SODL | Datum: 24.02.2005 | #11
@thomm. Ich versteh Dich auch nicht.
Also mal angenommen, Du hättest Dir vor ner Woche einen iPod mini kaufen wollen. Dann hättest Du 249€ bezahlt. Das FW-Kabel, welches Du benötigst, wäre gleich mit dabei gewesen.
So... jetzt mal angenommen, Du willst Dir jetzt einen iPod mini kaufen. Du zahlst also 199€ und da Du ein FW-Kabel brauchst, legst Du nochmal 19€ drauf. Insgesamt zahlst Du also 218€. Das sind 31€ weniger als vor drei Tagen.
Imho ist das ne tolle Sache. Wenn jemand schon ein FW-Kabel hat oder keines benötigt, zahlt er 50€ weniger als früher und jemand der eins braucht die o.g. 31€...
Also man kann sich auch über alles aufregen?! Faszinierend...

SODL

thommi

Von: bensch | Datum: 24.02.2005 | #12
cool bleiben, thommi

Du wirklich nix verstehn

Von: thomm | Datum: 24.02.2005 | #13
Ich habe etliche Firewirekabel, sowohl 6-4 als auch 6-6 polig



Du nix verstehn? Du mal müsse kucke anne die Belegunge von Firewireadapterkabelle! Du sehen, Du begreifen? Du merken? Da nix Standardkabel!!

GroschoCento fallo?

NIX billigeritchello!! Massivo teuriko als wie für Dummdosiko!!

Deswegen so vielo Stammmacusero kotzo und petitiono unterschreibo!!!

Gewinnmaximierung

Von: atosch | Datum: 24.02.2005 | #14
Als der mini vorgestellt wurde, lag er mit dem Verkaufspreis in der Apple-üblichen Marge.

Der Erfolg des minis überraschte wohl alle: Apple, HD-Hersteller und Kritiker.

Die enormen Absatzsteigerungen des Minis haben enorme Vergünstigungen bei den Komponenten zur Folge.

Nicht nur bei den Festplatten, sondern auch bei der End-Fertigung.

Es wäre für Apple kein Problem den 4gig mini mit dem gesamten Zubehör für 199€/$ zu verkaufen und damit weitere Märkte zu erschließen.

Apple hat sich aber für Margenmaximierung entschieden. Genau dieses Verhalten kann man Apple ankreiden.

Apple verlässt den Pfad seiner eigenen Tugenden. Tugenden die sie erfolgreich gemacht haben.

Wenn ich jetzt nen Mini kaufe muss ich mir vorher Gedanken machen ob ich ein Netzteil brauche, ob ich nen USB 2.0 Anschluss habe. Wo ist das Rundum-Sorglos Paket hin?
Wo ist die "es funktioniert einfach" Philosophie hin?

Beim Kauf von Apple Produkten also die üblichen Mediamarkt Rituale?

Man kauft Produkt X für x€. Dann sagt der Verkäufer aber noch dass man um Produkt X verwenden kann noch Produkt Y, Z und XYZ braucht. Natürlich für günstige y€ z€ und xyz€

Langsam kann man bei Apple sehen, was passiert wenn ein Unternehmen zu schnell wächst. Die Qualität und Sorgsamkeit geht verloren. Sowohl in Software als auch in Hardware.

@ atosch

Von: thomm | Datum: 24.02.2005 | #15
Danke!!!

wenigstens einige Wenige, die verstehen, was so viele auf die Palme bringt!

@ EDimNETZ

Von: Rotfuxx | Datum: 24.02.2005 | #16
Das einzige was an dem Artikel peinlich ist, ist vielleicht deine Einschätzung und die vom Autor suggerierte "Reaktion" Apples auf den T-Pod.

SPON hat sich in der Vergangenheit schon so manches Ei ins Nest gelegt, aber hier kann man doch nichts aussetzen, außer man nimmt jedes kritische Wort toternst.

Der iPod mini hat weder UKW noch Recording-Funktion. Erstes gar nicht und zweites nur mit einem eher schlechten Addon. Er könnte es von Haus aus, der Chip ist dazu in der Lage, aber Apple will es nicht. Die Wünsche der Musikindustrie werden dazu angeführt, aber die Musikindustrie hat garantiert auch bei T-Online Wünsche.

Wenn du Allein in der Aussage, die noch nicht einmal vom Autor bewertet wird, schon ein iPod-Bashing siehst, dann tust du mir wirklich ein bisschen leid.

Hau bitte nicht in der nächsten U-Bahn direkt deinem Nachbarn eins auf die Fresse, nur weil er dir auf den Fuß getreten ist.

Rundumsorglos?

Von: SODL | Datum: 24.02.2005 | #17
Ich verstehe ja, dass es toll ist ein "Rundumsorglos"-Paket zu haben. Aber es ist ja auch nicht schön, wenn ich etwas mitbezahlen muss, was ich nicht benötige?!
Es ist ja wohl nicht zuviel verlang, vorher mal zu überlegen ob man noch ein Kabel oder Dock braucht, oder?
Wie gesagt... man kann auch echt alles schlecht machen... und *lol*... ich kapier immer noch nicht, wieso man sich über eine Preissenkung über 30€ aufregen kann. Sorry... bin aber glaub auch nicht der Einzige, oder? ;)

jetzt hab' ichs verstanden ;-)

Von: Bernhard Nahrgang | Datum: 24.02.2005 | #18
ich kauf' jetzt auch keine Kornflakes mehr, die funktionieren ja nicht ohne Milch, und Toast ohne Wurst und so weiter... ;-)

mal bitte tief durchatmen und ne große Portion Gelassenheit einwerfen, Danke.

welche generation?

Von: nico | Datum: 24.02.2005 | #19
macs, ipods, kabel? ;-)

da gibt es nur 1 Lösung

Von: angeleus | Datum: 24.02.2005 | #20
nun wenn ich apple wäre und die gleichen überlegungen anstellen müsste, käme ich wohl auf das gleich resultat. um nun jedoch die alteingesessenen macianer nicht sooo vor den kopf zu stossen, wäre es ja ein leichtes, ein apple-paket (mit firewire) und ein pc-paket (mit usb 2.0) anzubieten, zum selben preis versteht sich -- und alle wären zufrieden.
und wer sagt das es nun apple?

@angeleus

Von: Patrick | Datum: 24.02.2005 | #21
Das gab's doch schon bei den 1G/2G iPods und jeder war erleichtert, als diese Unterscheidung bei den 3Gs wegfiel...

angeleus

Von: maclulu | Datum: 24.02.2005 | #22
"da gibt es nur 1 Lösung"
Überhaupt kein Kabel für nochmals 15 EUR Preis-Reduktion!

BTO!

lol?

Von: dermattin | Datum: 24.02.2005 | #23
"Apple verlässt den Pfad seiner eigenen Tugenden. Tugenden die sie erfolgreich gemacht haben."

Weil man nicht alles mitbezahlen muss verlässt Apple den Pfad der Tugend? Hø.


"Man kauft Produkt X für x€. Dann sagt der Verkäufer aber noch dass man um Produkt X verwenden kann noch Produkt Y, Z und XYZ braucht. Natürlich für günstige y€ z€ und xyz€"

Man braucht nichts weiter als das iPod mini Paket. Weder Netzteil noch Firewire Kabel braucht man für seinen Betrieb. Wer hat heute noch Rechner mit USB 1.1? Und diese paar User wissen ganz genau was sie brauchen, USB 2.0 wird nicht erst seit dem iPod verlangt, die haben also Übung. Was sollen nur die armen User machen, die überhaupt kein USB haben.. soll Apple da noch einen Druckeranschlussadapter mit dazu legen?

Früher mussten die Käufer noch ein Firewirekabel mitbezahlen, das 80% gar nicht nutzen konnte.


"Langsam kann man bei Apple sehen, was passiert wenn ein Unternehmen zu schnell wächst. Die Qualität und Sorgsamkeit geht verloren. Sowohl in Software als auch in Hardware."

Ach ja? Welche Qualität und Sorgfalt ist denn bei den iPods verloren gegangen?


Was für ein Quatsch mit der Margenmaximierung. Apple verdient am iPod nicht mehr als vorgestern. Es hat sich exakt NULL geändert.

PC Kabel

Von: Carry | Datum: 24.02.2005 | #24
Ich verstehe die Aufregung echt nicht. Unter dem Strich bleibt ja auch beim Hinzukauf(en-müssen) des Kabels noch eine Preisreduktion.
Übrigens... Habt Ihr schon mal einen PC-user meckern gehört, weil beim PC-Drucker Kauf das Kabel auch immer extra bestellt werden muss??? Das ist einfach so ;-)

das ist hart...

Von: angeleus | Datum: 24.02.2005 | #25
das heisst also: warum soll apple den grossen aufwand betreiben für rund nur 3-5% des ipot-kundenpotentials? das ist hart!

@ dermattin

Von: maclulu | Datum: 24.02.2005 | #26
"Was hat denn das weglassen eines Firewireadapters mit Firewire zu tun?"

Weil eine Schnittstelle nochmals günstiger ist und Apple mit dem Weglassen des Firewirekabels bereits eine Priorität gesetzt hat.
Der Wettbewerb hat auch nur eine Schnittstelle.

@angeleus: No that's business!

Von: 00101010 | Datum: 24.02.2005 | #27
Der iPod ist längst eine eigene Sparte bei Apple und das wird man zukünftig noch stärker merhken, jede Wette.

Und das Weglassen von etwas kann man ja notfalls auch noch als "Freedom of choice" umdeklarieren (ich sage nur mac mini - komisch dass da ne Menge Leute die fehlende Tastatur und Maus eher als positiv bewertet haben).
Und der Zubehörmarkt ist somit um einen "must have" Artikel reicher.

Im Prinzip kehrt Apple damit auch eine "Fehlentwicklung" um. FW war und ist eine Nischenschnittstelle. Sie kam zu früh für den Massenmarkt und wurde dann von USB 2.0 an der Durchsetzung auf dem PC-Markt gehindert. Die beiden Schnittstellen geben sich in Punkto Leistung und Bedienbarkeit eben nicht viel. Irgendwann wird es wohl auch keine Camcorder mit FW/iLink mehr geben. Ich denke, mittelfristig könnte FW 400 zumindest auch bei Apple Geschichte sein.

Vielleicht gibt es dann auch eine hübsche kleine Zeremonie auf einer Keynote wie seiner Zeit für Mac OS 9.2!

In stillem Gedenken...

@ Rotfuxx

Von: EDimNETZ | Datum: 24.02.2005 | #28
Meine Fresse, hier gibt's aber auch wirklich komische Gemüter ... (siehe dazu auch die Diskussion, die hier wegen fehlender Kabel entstanden ist).

ICH und jemandem eins auf die Fresse hauen? Rotfuxx, kennst du mich? Ich bin ein absolut friedfertiges Lebenwesen.

Und möchte mich hiermit nochmal, wegen meiner wirklich schlechten Wortwahl bezüglich des SPON-Artikels, entschuldigen. War wohl etwas zu voreilig ... gebe ich zu.

Dennoch kommt mir dieser Artikel ein wenig wie Aufhetzerei vor (ergo: der BILD-Vergleich). Der Artikel stand ein paar Minuten nachdem Apple die iPod-Linie vorgestellt hat online. Aber ob das wirklich aufgrund der Ankündigung eines T-Players geschah?

Was wollte der Autor erreichen? Dass die Leser denken, Apple würde jetzt nur handeln, weil die ja eigentlich viel bessere Konkurrenz angreift? Diese Masche find ich irgendwie nicht so toll.

Wie auch immer, muss ja keiner meine Meinung teilen. Aber dann auch bitte nicht vorschnell über mich urteilen und sagen, dass ich dem nächsten Kritiker in der U-Bahn eine auf die Fresse haue ...

;-)

Firewire...

Von: dermattin | Datum: 24.02.2005 | #29
...ist weder eine Fehlentwicklung, noch eine Nischenschnittstelle. Als Profi gibt sich kaum jemand mit USB ab. Der iPod als nicht professionelles Gerät ändert daran gar nichts. Die iPod Käufer mussten vorher das Fire Wire Kabel mitbezahlen, benutzt haben sie es trotzdem nich bzw. es war kein Grund Firewire anzuschaffen.


"Die beiden Schnittstellen geben sich in Punkto Leistung und Bedienbarkeit eben nicht viel."

Quatsch. Firewire ist sehr viel schneller und kann in Reihe geschaltet werden.


"Irgendwann wird es wohl auch keine Camcorder mit FW/iLink mehr geben."

Was für Unsinn. Ganz im Gegenteil. Firewire boomt bei den Consumergeräten (Camcorder, Kameras usw.). Immer mehr Hobbyklitschen haben Firewire. Im Profibereich sowieso.

Ja, auch darum ...

Von: bodo | Datum: 24.02.2005 | #30
... liebe ich meinen 2G iPod - das Anschließen und Laden funktioniert mit jedem x-beliebigen FireWire-Kabel.

@dermattin: Richtigstellung

Von: 00101010 | Datum: 24.02.2005 | #31
a. Ich habe nicht gesagt, FW ist eine Fehlentwicklung. Ich habe geschrieben, im Bezug auf den iPod ist es eine Fehlentwicklung (das auch in Anführungszeichen) und bezog sich auf die historische Entwicklung der beiden Schnittstellen.

b. Natürlich hat FW seine Vorteile, die seine Berechtigung im Profibereich garantieren können (Video-, Audio, generell überall dort, wo viel Material hin- und hergeschoben werden muss). Nur in diesem Profi-Bereich wird dass irgendwann alles mal in Richtung FW 800 rutschen.
Fakt ist, dass Du viel mehr Peripherie für USB 2.0 als für FW erwerben kannst (ob mir das gefällt oder nicht, spielt dabei keine Rolle)

c. In Reihe schalten (was wirklich klasse ist, soweit die FW-Greäte zwei Anschlüsse haben - auch nicht immer der Fall) und ähnliche Vorteile FWs gegenüber USB 2.0 spielen für Otto-Normalverbraucher selten eine Rolle - und das sind die Kunden des iPods und deshalb geht Apple diesen Weg.

d. Und das mit dem Boom mit FW in Hobbyklitschen. Sobald es da einen Umschwung seitens der Hobby-Hardware (Camcorder etc.) geben sollte, ist es damit dann auch wieder vorbei. Für den (Normal)-User ist es besser, je weniger verschiedene Schnittstellen er hat/kennen muss (wie gesagt, ob USB 2.0 da die richtige Wahl ist, ist obsolet). Und da hat Apple dem PC sicher einiges voraus, die neben USB und FW ja auch noch Parallel-, Seriell- und PS/2-Schnittstellen mitschleppen. Wir Apple-User mussten uns schon vor Jahren von unseren geliebten ADB-Keyboards verabschieden, haben tschüß zu SCSI gesagt, haben die Diskette in die Wüste geschickt, als es noch keine bezahlbaren USB-Sticks gab usw.

Ich sage nur, die Zukunft wird zeigen, wer recht hat.

PS: Und als Profi sitzt man im Vergleich zum Normaluser sowieso in einer Nische, oder etwa nicht? Und das finde ich auch gar nicht schlimm...

Profigeräte und Firewire

Von: Alexander G. Schilp | Datum: 24.02.2005 | #32
soso Firewire ist im Profibereich sowieso vorhanden?

Nikon D100 - Fehlanzeige
D70- Fehlanzeige
D2X - Fehlanzeige
D1X- Firewire
D2Hs- Fehlanzeige

bei Nikon eine Quote von 20% also wirklich sehr verbreitet.

Sieht bei anderen Herstellern übrigens auch nicht besser aus.

Alexander

@ EDimNETZ

Von: Rotfuxx | Datum: 24.02.2005 | #33
Meine Wortwahl war auch ein bisschen daneben. Ein Tschudigung hierfür. Stieß mir in dem Moment ein bisschen auf, dass dieser Artikel mit iPod-Bashing gleichgesetzt wird.

Bin eigentlich auch ein recht friedlicher, so dass mir meine scharfe Wortwahl im Nachhinein doch ein bisschen peinlich ist.

Huch...

Von: dermattin | Datum: 25.02.2005 | #34
...das ist Satire oder? Bitte sag dass das Satire ist...!?

Oo....

Von: dermattin | Datum: 25.02.2005 | #35
"wieso regt sich eigentlich keiner über die fehlenden kabel beim ipod photo auf?"

Wieso regt sich keiner über den Sack Reis auf, der in... Aber das ist eine andere Geschichte.




"Kinder, liebe Kinder,
das hat mir Spaß gemacht.
Nun schnell ins Bett und schlaft recht schön,
dann kann auch ich zur Ruhe gehn,
ich wünsch euch gute Nacht!"

SKANDAL

Von: grobhart | Datum: 25.02.2005 | #36
ich bin auch irritiert: entweder man unterstreicht den niedrigen anschaffngspreis des ipods und das KOMPLETTE zubehör (für beide lager) gibts nur optional, oder man bleibt bei dem "it just works" gedanken und legt zubehör für ALLE user bei bzw. verkauft FW und USB varianten!

aber die rechnung scheint ja aufzugehen - ich habe zahlreiche meldungen gesehen, wo oberflächlich von der verbilligung der neuen ipods gefaselt wird, ohne das fehlende zubehör auch nur am rande zu erwähnen.
und der neue ipod mini (6GB) ist de facto teurer geworden, wenn ich die gleiche ausstattung haben möchte wie beim vorgänger modell!
"der hat aber 2 GB mehr und ein besseres akku" - sorry, aber das erwarte ich bei produktupdates einfach, dass ich fürs GLEICHE geld bessere features/leistung erhalte
*grummel*

19 Euro für Kabel sind Wucher

Von: macschrauber | Datum: 25.02.2005 | #37
was macht dieses ominöse FW-Kabel eigentlich so teuer? Der Materialwert beträgt doch keine zwei Euro

Habt Ihr noch keine Probleme?

Von: gast Flugel | Datum: 25.02.2005 | #38
Bravo! Das wird wohl hoffentlich das letzte Wort ueber fehlende FW-Kabel sein! Wer es jetzt immer noch nicht verstanden hat, dem ist wirklich nicht zu helfen! So seit nett zueinander bitte!

Was solls?

Von: FritzBlitz | Datum: 25.02.2005 | #39
Wir haben hier nen Kaffee-Pot und nen T(ee)-Pod hat wohl auch jeder. Wie bescheuert das die Teleschwachköpfe glauben, alles neu erfinden zukönnen.
Zu Ilona: das ist doch nichts als Promotion, dass sie schlau sein soll, die Frau muss stroh-dumm sein, allein ihre unfähigkeit einen Menschen wie MB zu durchschauen. Oder ist der auch ein kleiner Einstein der Musik? Man kann den Menschen echt alles erzählen ( und verkaufen).

Danke Fritz, schönes Schlusswort!

Von: apprendi | Datum: 25.02.2005 | #40
Zum Thema Intelligenz triffst Du hier den Nagel auf den Kopf...

Schon wieder SPON

Von: Jörn (der andere) | Datum: 25.02.2005 | #41
Die Damen und Herren um Meister Patalong sind völlig merkbefreit, wie dieser Link mal wieder beweist:
[Link]

Abgesehen von den hanebüchenen Schlußfolgerungen, die aus dem nicht-mehr-beipacken-eines-Kabels gelesen werden, kommt auch hier die Behauptung, dass Apple mit den neuen iPods und deren Preisen auf die "Herausforderung" durch T-Pott reagiert.
Steve hat also praktisch zeitgleich auf eine Ankündigung in Deutschland in den USA darauf reagiert??? wie nun, hat SJ auch eine Zeitmaschine oder eine Telepathie-Direktverbindung zum den T-Pötten???? Oder hat Patalong wieder mal zu viel (T)-Pott geraucht?

ROFL

Von: dermattin | Datum: 25.02.2005 | #42
Wie hohl der Autor ist kann man an diesem Satz sehen:

"Je mehr Apple jedoch den Massenmarkt bedient, desto stärker gerät es auch in den Sog ganz normaler Konkurrenzen: Bisher hatte Apple seine Preise relativ frei gestalten können, mit eher hoch angesetzten Verkaufspreisen zum Image der Exklusivität der Marke beigetragen."

HAHAHAHA. Apple IST der Massenmarkt in dem Bereich, und das ganz ohne Preisdruck.

SP-ON sollte man wohl besser nicht mehr lesen.

Von: apprendi | Datum: 25.02.2005 | #43
Die Qualität der Berichterstattung hinkt ja niveauseitig nicht nur bzgl. Apple.

@ dermattin

Von: johngo | Datum: 25.02.2005 | #44
Schön umschrieben: Massenmarkt "in dem
Bereich"! Damit meinst Du diejenigen, die
als exklusive Klientel quasi alles von Apple
nur so wegkaufen. Die 4 Millionen sind nun
halt bedient.

Der Autor meinte aber mit Massenmarkt
die Käufer (immerhin 93% aller
potentiellen (weil-Musik-)Käufer, die
Apple bisher noch nicht erreicht hat.

Und deshalb gibt es jetzt ja auch einen
Flash-Pod ... somit hat Apple wohl
doch "reagiert"!

Gruss

johngo

Von: dermattin | Datum: 25.02.2005 | #45
"Und deshalb gibt es jetzt ja auch einen Flash-Pod ... somit hat Apple wohl doch "reagiert"!"

Aber nicht mit dem unterstellten Preisfeilschen.

Vielleicht liest Du aber nur die Sätze falsch ....

Von: johngo | Datum: 25.02.2005 | #46
... wenn da steht, das Apple innerhalb
Tagesfrist die Preise zum Wettbewerb
gesenkt hat, dann heist das ja nicht,
das manApple nachsagt, sie hätte in
einer Art Panikattake die Preise ange-
passt.

Es heisst nur das, was da steht. Apple
hat passend reagiert. Die eigentliche
Entscheidung "kann" und wird wohl vor
vielen vielen Tagen gefallen sein. Ein
Hersteller, wie Apple weis lange vorher,
wer wann was für welche Preisrange auf
den Markt bringt. Man richtet seine
Präsentation und Preisgestaltung nach
dem Wettbewerb aus. Ansonsten hätten
wir es hier doch immer wieder mit viel
zu viel Zufällen zu tun.

Wäre die Konkurrenz Heute bei 500.-
Euro, so wären Apple Pods bestimmt
auch teurer.

Wetten!

Gruss

Jaja johngo

Von: dermattin | Datum: 25.02.2005 | #47
..alle wieda Doof ausser dich, hm?

"... wenn da steht, das Apple innerhalb
Tagesfrist die Preise zum Wettbewerb
gesenkt hat, dann heist das ja nicht,
das manApple nachsagt, sie hätte in
einer Art Panikattake die Preise ange-
passt."

Ne is klar.

- Auf die Ankündigung eines üppig ausgestatteten Musicplay-Mediaplayers reagierte Apple in Deutschland _umgehend_ mit einer Preissenkung für iPods. -



"Wäre die Konkurrenz Heute bei 500.-
Euro, so wären Apple Pods bestimmt
auch teurer."

Apples "Konkurrenz" war niemals bei 500 Euro, nicht bei 400, nicht bei 300. Trotzdem wurden sie mit 500 Euro iPods zum Marktführer. Apple braucht keine Preissenkungen um erfolgreich iPods zu verkaufen. Und die Margen sinken bei Apple auch nicht.

"Vielleicht liest Du aber nur die Sätze falsch ...."

Von: dermattin | Datum: 25.02.2005 | #48
"Vielleicht liest Du aber nur die Sätze falsch ...."

Vielleicht hast du auch nur ein unbefriedigtes Bedürfnis zu "diskutieren"?

Tut mir leid "umgehend" heist nichts anderes, als ...

Von: johngo | Datum: 25.02.2005 | #49
... innerhalb einer schnellen Frist. Und
das hat Apple getan: willst Du hier
Tatsachen wegdiskutieren die Millionen
von Menschen nachverfolgen können?

Und ich habe geschrieben:
"wäre die Konkurrenz"!
und ich habe nicht geschrieben:
"die Konkurrenz war"!

Du solltest Dur echt angewöhnen,
Sätze richtig (versuch es einfach mal
mit neutral) zu lesen.


Aber im Ernst: Bist Du wirklich der
Meinung, all das da draussen sind nur
Zufälle? Glaubst du nicht, was wir
einem Markt des Wettbewerbs leben?
Und das Apple nicht bei internen
Gespräcehn über die Konkurrenz
nachdenkt und über sie diskutiert?
Glaubst Du das wirklich?

Gruss

Hier auch nochmal ein schöner Kommentar...

Von: dermattin | Datum: 25.02.2005 | #50
[Link] Patalong recherchiert Apple kaputt