ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3576

Paul Newman dreht für Pixar

Oscars zum Drüberstreuen - same procedure as every year

Autor: bh - Datum: 28.02.2005

Weil wir doch auch ein Auge auf das Animationsstudio Pixar haben (weil Steve Jobs auch dort CEO und obendrein Mehrheitseigentümer ist), sollte man vielleicht noch kurz erwähnen, dass die Oscar-Nacht immerhin zwei goldene Statuetten eingebracht hat. Mangels ernstzunehmender Konkurrenz gewann Pixar in der Kategorie "Best Animated Feature Film of the Year", Regisseur Brad Bird nahm den Oscar entgegen. Für ihre Leistungen beim "Sound editing" wurden die Pixar-Mitarbeiter Michael Silvers und Randy Thom ausgezeichnet. Für Pixar selbst sind solche Ehren nichts Besonderes mehr - auf der Website findet man kein Wort darüber, sind ja schließlich nicht die ersten Oscars, die man seit Toy Story im Jahr 1995 (!) eingeheimst hat. Ein gewisser Coolness-Faktor bleibt übrigens auch in der letzten Kooperation mit Disney, dem für Sommer 2006 erwarteten Film "Cars", erhalten: Legende Paul Newman - immerhin frische 80 Jahre alt - leiht seine Stimme einer Hudson Hornet von 1951. (So nebenbei fuhr Newman auch gestern in Daytona wieder mal ein Rennen....)

Kommentare

Daytona war schon

Von: LoCal | Datum: 28.02.2005 | #1
... und gestern nacht auf Eurosport die Zusammenfassung..

Cars?

Von: .Mac | Datum: 01.03.2005 | #2
Eine Vorschau von "Cars" lief vor "Incredibles", hoffe mein erster Eindruck trügt, denn ich fand das einfach nur schlecht.