ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 358

Unix loswerden - präsentiert von Unix!

Neueste Microsoft-Peinlichkeit

Autor: kai - Datum: 03.04.2002

Die IT-Geier haben amüsantes zu berichten von der neuesten Peinlichkeit von Microsoft:
Zusammen mit Unisys (die uns wegen dem Hickhack mit dem LZW-Patent in GIF noch in guter Erinnerung sind!) hat Microsoft nämlich die Seite www.wehavethewayout.com ins Leben gerufen, die tolle pro-Windows Propaganda sein sollte, interessierten CIOs die Vorteile von Windows nahebringen und ihnen Wege aufzeigen sollte, das umständliche, teure, "geschlossene" und schwierige Unix (Zielgruppe ist hier offensichtlich nicht OS X sondern die big-iron Liga wie Solaris, HP-UX, IRIX, Digital Unix etc!) "loszuwerden"! Als ob das ganze nicht in sich Ironie genug wäre (Windows, das problemlose stressfreie und offene System? Nicht wirklich!) wurde das ganze auch noch illustriert von einem Bild, das Menschen Zeigt, die angewidert vor einem Mauve(=Sun)-farbenen Boden durch ein Fenster (=Windows) springen. Wie ungemein passend! Windows-Suizid als "the way out"!
Alles in allem schon lustig genug, aber der Knaller kommt erst noch: Geliefert wurde diese Seite (Admin-C: Unisys) nämlich durch Apache auf einem FreeBSD-System, also exakt von einem der Systeme, von denen Microsoft uns "entwöhnen" will! Dagegen verblasst sogar die Hotmail-Peinlichkeit!
Als findige Surfer das spitzgekriegt haben ging das wirkliche Chaos los: Peinlich erwischt hat Microsoft/Unisys die Seite sofort offline genommen, und was seitdem folgte war nur noch lustig: Gestern abend gab's lustige Systemfehler bei ansurfen der URL, dann kam "Directory Listing Denied" und mittlerweile sind wir bei "No web site is configured at this address.". Gestern Abend hat Netcraft noch FreeBSD angezeigt und mittlerweile wurde die Seite wohl mangels Zeit komplett auf einen anderen Server (natürlich Windows/IIS!) migriert, geht aber immer noch nicht!
Wie schön, dass Windows so eine problemlose Sache und dass Unix so umständlich ist! Wir Mac-User lehnen uns amüsiert zurück, freuen uns an unserem benutzerfreundlichen und stressfreien Unix und grinsen mal wieder schadenfroh in uns hinein weil der Kaiser wieder mal nackt in der ÷ffentlichkeit rumstolziert und glaubt, die tollsten Gewänder anzuhaben!

Kommentare