ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3581

Der erste "Dual-Browser" nimmt Gestalt an

Netscape 8 als Beta -- für Windows

Autor: flo - Datum: 04.03.2005

Letzten Herbst machten Berichte die Runde, AOL würde an einem neuen Browser basteln, basierend auf MSIE-Technologie. Das klang für sich genommen erst einmal gar nicht gut für Netscape. Später wurde aber bekannt, dass es eine weitere Netscape-Version geben würde, die jedoch auf Firefox aufbaue (also ohne Mailclient etc.). Ncoh ein bisschen später hieß es, AOL würde dem eigenen Browser sowohl die IE- als auch die Mozilla-Engine spendieren -- und genau davon gibt es jetzt als Netscape 8 eine erste öffentliche Betaversion.

Logischerweise läuft diese aber nur unter Windows -- weder für Linux noch für MacOS liegt (eine aktuelle) IE-Engine vor. Und für MacOS die olle 5er Engine beizulegen, die ja nun wirklich gar nichts taugt, wäre der Idee des "Dual-Browsers" nicht sehr zuträglich. Denn der Vorteil liegt auf der Hand: Surft man eine Seite an, die IE-spezifische "Optimierungen" (*groar*) enthält, schaltet der Browser einfach auf die passende Engine um. Während sich Netscape also einerseits vom Suite-Konzept als Einheit von Browser, Mail und Chat verabschiedet, wird Netscape nun zur Browser-Suite, die die beiden wichtigsten Engines enthält. Das könnte dem Dinosaurier der Branche durchaus zu neuer Popularität verhelfen. Versionen für Linux und Mac sind denn aber nicht mehr zu erwarten, denn abzüglich der IE-Engine bleibt ja nicht viel mehr übrig als ein Firefox mit anderer Oberfläche -- und MS wird einen Teufel tun und neue Versionen wieder für mehrere Plattformen entwickeln (echte Weiterentwicklung ist ja eh ans OS gekoppelt, wie wir gelernt haben, auch wenn das seltsamerweise vielleicht doch auch ohne neues OS geht). Interessant auch, dass für einen Browser heutzutage schon ein 1GHz-Rechner empfohlen wird...

Kommentare

Mit der GUI ...

Von: Reikon | Datum: 04.03.2005 | #1
.. wird das sicher nichts. Total unübersichtlich, überladen und hässlich.
Die Beta sieht von den Screenshots her aus wie ein Usability-technisches Disaster. (natürlich alles IMHO).

Schlimmes GUI

Von: Bob Zilla | Datum: 04.03.2005 | #2
stört einen OS-X User auch nicht... har har. Und ein langsames GUI stört OS-Xer noch weniger.

Hast Du 10.1?

Von: doze | Datum: 04.03.2005 | #3
Von einer langsamen GUI merke ich nämlich nichts.

1GHz

Von: Aronnax | Datum: 05.03.2005 | #4
Das mit dem 1GHz-Rechner hat wohl wenig mit den Browser an sich, als mit weiteren PlugIns und aufwendigen Webseiten zu tun.
Inbesondere Flashseiten kann man ja problemlos so bauen, dass nur sehr schnelle Rechner sie "richtig" anzeigen.
Die minimale Anforderung ist ja ansonsten der gleiche Wert den auch Firefox benötigt.
Flash 8 soll ja sehr, sehr viel schneller werden. Dann könnte man die Empfehlung an sich auch wieder etwas niedriger ansetzen - aber auch nur dann.

Als Mozilla Fan bzw. Firefox Nutzer kann ich zu den neuen Netscape übrigens nur eines sagen.
Gott sei Dank!!! haben sie nichts mehr mit Mozilla zu tun.

und
@ Sven Janssen
Netscape ist auch zu Grunde gegangen, weil AOL einfach keine Ahnung hat, wie ein guter Browser auszusehen hat. Sie schaffen es ja so gar, aus eine erfolgreichen und guten Konzept (Firefox) eine GUI Katastrophe abzuleiten - denen ist echt nicht mehr zu helfen.

@sub_newbie ...

Von: bodo | Datum: 05.03.2005 | #5
... also ich finde die G5 optimierte Version von Firefox (hier getestet V 1.01) in der Performance sehr entäuschend!

Zumal mir die GUI noch viel zu Buggy ist und zu weit weg von einer nativen OS X Applikation.

Da bleib ich doch lieber Camino treu (ich verstehe das Gewese um Firefox auf Seiten uns OS X User sowieso nicht).

Und überhaupt ...

Von: bodo | Datum: 05.03.2005 | #6
... finde ich die Politik hinter diesem Dual-Browser fragwürdig - denn bis jetzt sa h es ja ganz gut dafür aus, das standard-konforme Browser Boden gut machen.

Und jetzt sowas ... tz tz tz

der erste?

Von: alter schwede | Datum: 05.03.2005 | #7
ich benutze schon jahre lang MyIE2 bzw. heißt er seit einiger Zeit Maxthon. Dort kann ich schon ewig die Gecko Engine oder die IE Engine benutzen. Und ich habe zusätzlich so viele Features, dass so etwas scheinbar nur für den Power User was ist. Alles was jetzt als Neuigkeit verkauft wird, benutze ich schon seit Jahren.

Maxthon

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 05.03.2005 | #8
Dort finde ich aber keine Erwähnung der Gecko Engine als Alternative. Wo steht das?

Eine wirkliche Alternative

Von: Sven | Datum: 07.03.2005 | #9
...schlummert seit langem recht unbemerkt: OPERA.

Vieles was ich bei Firefox, nach meinen Tests die einzig wirklich in Frage kommende Alternative, per AddOns hinzufügen kann ist bei Opera schon von Haus aus drin. Schon bevor es den Firefox überhaupt gab.

Ich hab mit Opera schon mein Kreuz getragen, aber bei näherer Betrachtung entpuppte er sich als Spitzenreiter in vielen Klassen.

Klingt wie Werbung.....ja ist es auch irgendwie. Firefox macht einen guten Job. Und jeder andere Browser als der MSIE IST eine Alternative. Aber es gibt eben auch andere als der Feuerfuchs die den Job sogar etwas "besser" machen.
AOL wird das nicht interessieren da Opera es nicht interessieren wird ob es AOL interessiert. Aber das geht zu weit...