ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3626

Die Kanarienvögel haben mir ein Lied erzählt…

Erfahrungen mit dem Digital Hotspotter von Canary Wireless

Autor: roland - Datum: 31.03.2005




Wer kennt ihn nicht, "Q", den in allen 007-Filmen auftauchenden, immer leicht zerstreut wirkenden Oberausrüster des bevorzugten Geheimagenten Ihrer Majestät, James Bond? Als Meister aller Gadgets hätte er wahrscheinlich seine helle Freude gehabt an dem neuen Digital Hotspotter von Canary Wireless. Was auf den ersten Blick wie nur ein weiterer von diesen mittlerweile inflationär auftretenden WiFi-Schnupperern ausschaut, nur klobiger, entpuppt sich auf den zweiten Blick als das derzeitige Maß der Dinge. Und wird damit gewissermaßen zu einem echten "Q"-Tipp… Angeregt durch einen Bericht bei Tom's Networking habe ich mich neulich bei Canary Wireless auf die Warteliste setzen lassen. Gestern, nach kaum drei Wochen Wartezeit war die graue Schnuppermaus wieder lieferbar und wurde via UPS (zu einem horrenden Betrag) hier ausgeliefert. Trotz des verglichen mit den direkten Wettbewerbern deutlich höheren Preises bereue ich die Ausgabe von insgesamt runden 112 US$ (ca. 90 Euro) inklusive Fracht etc. keine Sekunde.



Denn der Digital Hotspotter HS10 ist derzeit das einzige WiFi-Schnuppertool, das sich im Gegensatz zu derlei Systemadministratoren-Spielzeug nicht darauf beschränkt, die Anwesenheit eines WLANs anzuzeigen sowie dessen Feldstärke. Nein. Der Hotspotter der Kanarienvögel zeigt in seinem Laufdisplay 1.) die SSID-Kennung, also den Log-in-Namen des drahtlosen Netzwerks an, misst 2.) in vier Stufen die Signalstärke, gibt 3.) an, ob es sich um ein verschlüsseltes oder um ein offenes Netzwerk handelt und verrät 4.) auf welchem WiFi-Kanal das Signal gesendet wird (in USA Kanal 1-10, in Europa 1-13). Und: Er vermag mehr als ein Netzwerk zu erkennen! Gibt es mehrere Netze in Reichweite, genügt ein weiterer Tastendruck, um das nächste im 12-Zeichen-Laufdisplay anzuzeigen. Und so weiter. Die Empfindlichkeit erwies sich in einem ersten Test als beachtlich: Was sich in Sachen WLAN im Umkreis von 30 Metern tut, bleibt nicht verborgen. Insofern ist das Tool auch sehr nützlich, um bspw. die Reichweite und Signalstärke des eigenen Routers im Haus, Garten oder Umfeld auszutesten.



Als Kritikpunkte könnte ich höchstens vermelden, dass er Digital Hotspotter HS10 zwar 802.11b und 802.11g Netze wahrnimmt, allerdings nicht zwischen beiden differenziert. Die im 5-GHz-Bereich sendenden 802.11a Netze erkennt er überhaupt nicht. Ebenso wenig wie solche nach dem zukünftigen 802.11n-Standard. Was mit einer späteren Version 2.0 des Hotspotters sicher zu korrigieren wäre. Zu der ich mir außerdem eine zuschaltbare Hintergrundbeleuchtung für das Display wünsche, am besten in MacGuardians-Grün...

Bluetooth wird ebenfalls nicht wahrgenommen (aber dazu gibt es ja für echte Hardcore-Snooper Bauanleitungen wie diese). Router, die ausschließlich im Bridge-Betrieb laufen, bleiben auch unentdeckt. Und in einschlägigen Foren ist zu hören dass die Router-Modelle Linksys BEFW11S4, D-Link DI-614+, Cisco 1200, Zyxel B-4000 und Colubris 3200 ebenfalls nicht erkannt werden. Was ich zumindest für den D-Link DI-614+ nicht bestätigen kann, denn ein solcher arbeitet hier eine Etage tiefer und wird sehr wohl angezeigt!



Dem einen oder anderen, der ein solches Tool lieber am Schlüsselbund mit sich führt, wird der HS1 vermutlich zu groß geraten sein. Ich für meinen Teil nehme es für die vielseitigen Informationen gerne in Kauf, dass das Teil ein wenig größer geraten ist als seine minderbemittelten Konkurrenten ;-) Schade, dass es derzeit noch keinen deutschen Vertrieb gibt. Wohl aber eine Adresse in Österreichtu felix austria! – die ich leider erst entdeckt habe, nachdem ich in USA bestellt hatte.

Kommentare

@Darius

Von: Roland Mueller | Datum: 31.03.2005 | #1
Ja! Und der Vorteil ist natürlich, dass es deutlich eleganter und unauffälliger ist, mit einem Handschmeichler wie den Hotspotter durch belebte Innenstädte zu spazieren als mit aufgeklapptem PowerBook ;-)

Achtung, Unwissender fragt...

Von: Darius | Datum: 31.03.2005 | #2
...sich, ob so ein Teil mehr kann, als zum Beispiel ein PowerBook mit einer Software wie Kismac? Dort kann ich doch auch alle o.g. Infos abrufen, oder nicht? Ist so ein Hotspotter quasi Kismac im Handtaschenformat oder wie?

Gruß

Nettes Teil

Von: Andronicus | Datum: 31.03.2005 | #3
Sieht wirklich sehr brauchbar aus und ich würd's ja auch gerne haben wollen. Aber 21,00€ Fracht aus Österreich ist mir dann doch zuviel (grummel).

Da warte ich lieber, bis das Ding bei Cyberport auftaucht - aber dann wird umgehend zugeschlagen ;-)

Gibt doch auch in Deutschland

Von: keinuser | Datum: 31.03.2005 | #4
61 € incl. Versand ist ja nicht sooo teuer.

[Link]

Weil der liebe Volldoof...

Von: Jörg | Datum: 31.03.2005 | #5
mal wieder kund tun mußte, das er immer zuerst kommt. Da wurde wohl was gekürzt. :-)

Warum sind hier eigentlich...

Von: NormanBatesFan | Datum: 31.03.2005 | #6
aktuell 17 Kommentare vorhanden, aber nur 4 werden angezeigt?

Notwendige Kürzungen

Von: Roland Mueller | Datum: 31.03.2005 | #7
Wer was zur Sache zu sagen hat, soll das gerne tun. Unflätigkeiten fliegen raus. Soviel Netikette muss schon sein, Freunde...

@Roland Mueller

Von: njyo | Datum: 31.03.2005 | #8
...das macht ja WarDriving zum "extrem-sport" Mit so einem kleinen Ding kann das ja jeder Feigling. ;)

Aber ich glaube, dass so etwas recht angenehm ist, wenn man eine/r der Personen ist, die WLANs aufbauen und planen müssen. Und ausserdem ein nettes Spielzeug für Freaks.

_W

PS: ...ich warte schon aus die Schreie nach "Meinungsfreiheit" und Zensur. Gut gemacht mit dem Streichen.

@keinuser: Danke!

Von: Andronicus | Datum: 01.04.2005 | #9
Ich war offensichtlich zu blöd, das zu finden. Habe es eben bestellt und bin gespannt. BTW: Nicht zum Wardriving, sondern um Netze in Gebäuden zu scannen und Hindernisse zu identifizieren. Geiles Teil!

@all: Streichen

Von: Andronicus | Datum: 01.04.2005 | #10
Ja, gut gemacht. Man ist ja tolerant, aber es gibt auch hier Grenzen..

welche Toleranz?

Von: sebastian | Datum: 01.04.2005 | #11
Mich würde interessieren was an den Beiträgen so schlimm war, dass man sie löschen mußte.

Ich glaube der Spass von Vollted lag darin erster zu sein, und nicht irgendwelche Artikel schlecht zu machen. Hat er denn andere User beleidigt, oder war der roland (Verfasser des Berichtes) beleidigt?

Ist die Toleranz wirklich so gering?

@Sebastian

Von: Roland Mueller | Datum: 01.04.2005 | #12
Die erster/Zweiter/Dritter-Runde etc. hatte ich nicht gelöscht. Auch wenn solche Heise-Attitüden natürlich auch nerven. Erst die weiter unten dann aufgetauchten Unflätigkeiten.

Sorry Roland

Von: sebastian | Datum: 01.04.2005 | #13
ich will Vollted nicht in Schutz nehmen, aber:


Die Heise-Attitüde steht noch im Bericht "Herr Li aus China". Allerdings wurde im Bericht "Die Kanarienvögel haben mir ein Lied erzählt…" gelöscht.

Wolltest du nun Vollted in deinem Artikel bestrafen, weil er im Bericht von "dk" Unflätigkeiten hat fallen lassen?

NormanBatesFan hat auch gefragt "aktuell 17 Kommentare vorhanden, aber nur 4 werden angezeigt?" Aktuell kann man sich also kein Urteil mehr leisten. LEIDER

Und die Runde erster/zweiter/dritter wurde in diesem Artikel gelöscht.

Ihr solltet wenigstens fair bleiben.

Hotspots finden

Von: Apfelwikinger | Datum: 01.04.2005 | #14
weitere Methoden Hotspots zu finden:
[Link]

Alle die "Zensur!"-Schreier hier...

Von: Kabe | Datum: 02.04.2005 | #15
...das ist keine Demokratie hier, wir zahlen keine Steuern und wir haben keine Rechte. Es steht jedem frei, seine eigene Website aufzumachen und dort zu verbreiten, was immer er möchte.

Wir sind hier zu Gast, und Gäste, die sich so daneben benehmen wie der Vollted, die fliegen halt raus.
Auf jeder Party würdet ihr es gut finden, wenn ein besoffener Randalierer vom Gastgeber oder der Gastgeberin mit einem herzhaften Tritt in den Hintern verabschiedet, damit die Party spaßig weitergeht.

In Zeiten der Netiquette hätte es solcher verlogenen Diskussionen gar nicht gegeben, aber heute muss man anscheinend die einfachsten Dinge des menschlichen Zusammenlebens extra begründen.

Wer sich zivilisiert unterhalten will, muss sich auch gegen unzivilisiertes Rumtrollen oder gar Beleidigungen entschlossen zur Wehr setzen.

Wohin das führt, wenn man das lässt, lässt sich auf Heise besichtigen. Wie Vollted in seinem letzten Posting klar gemacht hat, scheint ihm die Löscherei nicht zu gefallen. Nun gut, dann löscht man diesen Hosenscheisser eben noch ein paar mal, und dann geht er woanders spielen.

Kabe

wegen Löschen

Von: Thesi | Datum: 02.04.2005 | #16
man hat hier vollted lange genug gewähren lassen. das war imho überfällig.

gruss t.

Der kleine Ted möchte im Kinderparadies abgeholt werden... -nt-

Von: Kabe | Datum: 04.04.2005 | #17
no text

Ein Lied ERZÄHLT?

Von: Mex | Datum: 07.04.2005 | #18
In welcher Sprache wird denn hier geschrieben?

Komment

Von: Jasmine Therrien | Datum: 09.12.2005 | #19
[Link]
[Link]
[Link]
[Link]
[Link]
[Link]
[Link]

Komment

Von: Jasmine Therrien | Datum: 09.12.2005 | #20
[Link]
siddiqui.freeonlineblogs.com
[Link]
[Link]
[Link]
[Link]
[Link]

lesbian pussy

Von: orgasm spots | Datum: 30.12.2005 | #21
<h1>directionality,Kiewit intermix hemostat survives,Brainard ample metaphorically hanging perfect tits perfect tits [Link] http://www.rainbowfactory.net/hot-models.html snippet conjecturing.prepositional Spaniard asian thumbs celeb porn asian thumbs celeb porn [Link] http://www.rainbowfactory.net/celeb-porn.html crunchiest!greens.sabbatical problem Puccini: lilo and stitch porn lilo and stitch porn [Link] http://www.rainbowfactory.net/red-hot-chilli-peppers.html project Huron 18 year old girls 18 year old girls [Link] http://www.rainbowfactory.net/nudist-teen.html unexplained excretes latina porn latina porn [Link] http://www.rainbowfactory.net/busty-lesbians.html simultaneity narrate: </h1>

size

Von: Eneab | Datum: 18.07.2005 | #22
I must admit that I found this site by mistake but this is a great site!!! I wish more people will invest their time to build sites like this one. Thank you

size

Von: ABlisska | Datum: 25.08.2005 | #23
i would not return to the page with the topic you read before,butiwill probably return to the topic i posted a comment to. More comments means more visits and it keeps the blog dynamic. After all blogs are not for authors only

Ringsignaler

Von: Cooliomaster | Datum: 09.10.2005 | #24
[Link]

Günstige Zeitschriften im Abo

Von: Cooliomaster | Datum: 09.10.2005 | #25
Zeitschriften im Abo

Diverse Mode-Artikel

Von: Superdooper | Datum: 09.10.2005 | #26
Ici on trouve livres anciens magnifique

iuW9RIr0RQ

Von: iuW9RIr0RQ | Datum: 22.01.2006 | #27
6wiN0MptrctvY XhxxQLomhN969y nR5crKSgoGt

LxZL9NBv3m

Von: LxZL9NBv3m | Datum: 23.01.2006 | #28
2ux7 Pm49vg3
j7wHZZ4
XBsV9jp
2STiJnm
C92vGgN
uRU5zV9
BxSbxPE
imrcGSK
vaVGS6E
Cw9H4IN
mGm54pT

Q8bsJJsrTO

Von: Q8bsJJsrTO | Datum: 08.02.2006 | #30
glimpse experience author anime wallpaper anime wallpaper [Link] http://anime-wallpaper.realadultsite.com intoxicating aesthetic it, anime babes anime babes [Link] http://anime-babes.realadultsite.com students great whose especially anime picture anime picture [Link] http://anime-picture.realadultsite.com the once become eyes anime hentai anime hentai [Link] http://anime-hentai.realadultsite.com lectures got science anime girl anime girl [Link] http://anime-girl.realadultsite.com interest graduates disturb chief anime porn anime porn [Link] http://anime-porn.realadultsite.com zeal give professor's aspects anime lesbian anime lesbian [Link] http://anime-lesbian.realadultsite.com england in conundrums dissecting-room anime anime [Link] http://anime.realadultsite.com 1819, can mine, because whose anime dvd anime dvd [Link] http://anime-dvd.realadultsite.com then, looking could exciting answer anime xxx anime xxx [Link] http://anime-xxx.realadultsite.com rather later so first bones hot anime girl hot anime girl [Link] http://hot-anime-girl.realadultsite.com for favorite, good would anime layout anime layout [Link] http://anime-layout.realadultsite.com will circle, older anime sex anime sex [Link] http://anime-sex.realadultsite.com less, undergraduates, when