ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3651

Contax. Contax?

Sprengsel aus einer Welt im Wandel

Autor: thyl - Datum: 14.04.2005

Da aller guten Dinge drei sind, hier der dritte Artikel meiner "off topic"-Reihe. Gestern habe ich durch reinen Zufall eine Nachricht von Anfang März gefunden, dass Kyocera die Kameraproduktion der Marken Contax und Yashica - nun was eigentlich? Vielleicht einstellen will. Aber vielleicht auch verkaufen. Oder nur den Namen? Aber der gehört ja Zeiss. Oder nur den Bereich digitale Kameras? Oder alle Kameras außer der 645-AF Mittelformatkamera? Tja, alles recht unklar, aber offensichtlich gibt es da ein neues Opfer der Digitalisierung der Photographie. Dies könnte auch nachhaltige Auswirkungen auf Carl Zeiss, den Hoflieferanten von Contax haben

Und noch so eine Information: mit dem letzten Katalog hat der Brenner Fotoversand die Fa. Rollei aus dem Programm genommen, sowohl die Mittelformatkameras als auch die Projektoren. Was mit Rollei los ist, weiß ich nicht, die Website sieht normal und gesund aus. Kann natürlich eine Einzelentscheidung von Brenner gewesen sein. Ach, und die Tauchbadentwickler der Fa. Nova werden bei Brenner ausverkauft. Es gibt halt praktisch niemanden mehr, der noch ein Photolabor einrichtet.

Und vorige Woche habe ich das Erstexemplar der neuen Zeitschrift "fine art printer" gekauft, die sich mit der Technik des künstlerischen Drucks mittels Tintenstrahldrucker beschäftigen will. Leider war ich ziemlich enttäuscht. Es waren ein paar brauchbare Artikel drin, z.B. über Papiersorten, Unterschiede bei der Messung der Haltbarkeit von Drucken, oder über einen neuen Drucker. Aber der größere Teil sind umgestrickte Werbenachrichten ("von Hahnemühle, dem Weltmarktführer..." blabla) oder Portfolios von Photographen, konkret hier mit nackten Frauen, von denen man für ein Schweinegeld Prints kaufen kann.

das Problem mit fine art printer scheint zu sein, dass die Macher selbst nicht wissen, wen sie eigentlich ansprechen wollen. Den Sammler, der nur kaufen will und sich Gedanke um die Haltbarkeit seiner Sammlerstücke macht? Oder den Drucker, der Equipment für seine Kunden sucht? Oder den Photographen, der einen Dienstleister zum Ausdrucken sucht (Übersichtsseiten zu Anbietern sind im Heft)? Oder schließlich den Photographen, der selbst ausdrucken möchte? Solange die Redaktion sich da nicht sicher ist, bin ich mir nicht sicher, ob ich nochmal ein Heft kaufe.

Kommentare

Bitte um Beihilfe ...

Von: derschmiegel | Datum: 15.04.2005 | #1
Vielleicht kann ein Redakteur meinen obigen Beitrag der Links wegen mal überarbeiten; ich kenne mich da einfach nicht mit aus. Würde es ja gerne selbst machen ...

Contax Adapter

Von: struffsky | Datum: 15.04.2005 | #2
@donfritzel
Meinen Adapter habe ich bei Foto Huppert gekauft [Link]
Ist leider 170 Euronen teuer. Ich benutze ein 2/135 und ein PC-Distagon 2,8/35 sowie das Macro an einer Vollformat Canon. Das geht recht gut. Halt nur mit Arbeitsblende, aber bei hellen Objektiven und relativ offener Blende ist gut arbeiten, bei Macro hat man ja Zeit zum Abblenden...

Contax Tod kommt zu spät...

Von: struffsky | Datum: 15.04.2005 | #3
Contax Tod kommt zu spät. Hätten Sie sich ein halbes Jahr früher dazu durchgerungen hätte Zeiss ja die neue Zeiss-Ikon als Contax auf den Markt bringen können …
Wäre doch auch nett gewesen.

Rollei-Vertrieb

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 14.04.2005 | #4
Wie in der aktuellen digit steht, hat Rollei den Vertrieb von Mittelformatkameras, -Objektiven und entsprechenden Zubehörs in Deutschland abgegeben. Und zwar an die Firma Foto-Partner Strasser ( [Link] ). Die wiederum sind damit auch für die Belieferung/Betreuung des deutschen Fachhandels verantwortlich. Vielleicht liegt da der Hund begraben?

Nur meine bescheidene Meinung zu...

Von: jochen | Datum: 14.04.2005 | #5
Es ist ein erschreckender Qualitätsverfall zu verzeichnen. Auch das Qualitätsbewusstsein nimmt stark ab. Wenn man z.B. auf der Photokina rumläuft, hat man den Eindruck, dass das Endprodukt PHOTO lästige Nebensache ist.
Am liebsten dikutieren die Werbefuzzis über tolle Features im fotografischen Prozess.

Das Endprodukt BILD ist da längst zur Nebensache geworden.

Ich beschäftige mich mit S/W Fotografie und habe mit diversen Entwicklern von Fotodruckern und Fotopapieren gesprochen und diese waren überwiegend der Meinung, dass man mit der heutigen Technik an die Qualität eines guten S/W Abzuges auf Baryt nicht herankommt.
Dies wird auch in Zukunft so sein, da der Markt dafür auch immer kleiner wird und das SEHEN der Qualität immer schlechter.

Ursache des abnehmenden Qualitätsbewusstsein ist meiner Meinung auch die Computerindustrie, da WIR uns alle mit den bugs usw. abgefunden haben und bei schlecht laufenden Programmen damit vetröstet werden, dass es in der nächsten Version besser wird.

Monopolistische Strukturen gewisser Firmen sind daran nicht unschuldig oder kann sich jemand vorstellen, dass man sich eine Schirm nochmal von der gleichen Firma kauft, um beim Regen dann festzustellen, dass er Löcher hat wo es durchregnet.

Jochen

Contax ist wohl am Ende

Von: Rüdiger Goetz | Datum: 14.04.2005 | #6
Hallo,

Laut Meldungen bei Digitalkamera.de und bei dpreview.com will Kyocera die Marke Contax einstellen samt aller Produkt inkl. der Mittelformatkameras.

Bis dann

R"udiger

Das nächste Unternehmen…

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 14.04.2005 | #7
scheint auch schon festzustehen…

[Link]

Btw: taugen die Pentax Digital-Fotoapparate was? ...

Von: espio | Datum: 14.04.2005 | #8
hab seit einiger zeit wieder eine pentax espio kompaktknipse (analog): zwar "etwas teuer", aber ein feines kleines gerät.

kann man diesen eindruck auch auf pentax' digital-fotoapparate übertragen?

mir gefällt bei der analogen die wirklich gute und edle verarbeitung, die lichtstarke optik und das lange rohr, was da vorne rausfährt (heisst wohl zoom :-) )
schnickschnack wie beleuchtetes display bei dunkelheit und infrarot-fernbedienung brauch man nicht, macht das gerät aber "wertig"...

also, wie siehts bei den digitalen pentax aus?
oder sind die pentax auch nur besser verpackte konica?

danke für tipps!
heiko

Die Fotos waren schon vor DIGITAL schlecht

Von: stevo7 | Datum: 14.04.2005 | #9
(Dies gilt für Privatfotos):

Habe neulich fotos von 1920-1940 gesehen: Gestochen scharf und perfekte Abstufungen (dank riesennegativen etc).

Dann Fotos von 1980-1990: Total unscharf und extrem vergilbt!

Und die Digifotos von Heute: Recht scharf und bunt. 3 Megapixel-Fujiprint.

Also: Es wird doch wieder besser! :-)

@stevo...

Von: jochen | Datum: 14.04.2005 | #10
Due hast da nur einen kleinen Ausschnitt gesehen.
Fotos von 1920 bis 1940 wurden überwiegend von Fotografen (Handwerkern) gemacht oder von Privatpersonen, die sich gut auskannten.

Fotos von 1980 bis 1990, Naja da war die SLR in Mode und vergilbt sind die Papiere, die Negative vermutlich nicht.

Heutige Digifotos > Schärfe ist nicht alles und BUNT ist wohl kein Kriterium. Mal sehen wie dieses bunte Bild in zwei Jahren aussieht.

Jochen

meine Kievs und Zenits funktionieren immer noch

Von: macschrauber | Datum: 14.04.2005 | #11
und dies obwohl sie tw. weit über 30 Jahre auf dem Buckel haben.
Bei anderen Besitzern von analogen Kameras sieht es wohl ähnlich aus.

Zudem gibts auch noch neues:
[Link]

Nova Schlitzprozessoren: Hab ich schon gesehen und ich habe mich gefragt Was den hohen Preis rechtfertigt - die Qualität bestimmt nicht. Trommeln sind bei größeren Formaten praktischer und bei kleineren find ich die althergebrachten Schalen praktischer.
Ich habe mir übrigens erst letztes Jahr eine DK-Ausrüstung angeschafft.

macschrauber

Echt schade

Von: Frickel von Bastel | Datum: 14.04.2005 | #12
Hallo,

um Contax tut es mir echt leid. Die RTS III ist eine tolle Kamera und die Zeiss-Objektive sind richtig gut. Warum Contax nicht wie Leica dahergeht und ein digitales Rückteil für die RTS gerausbringt ist mir ein Rätsel. Leider baut Kyocera die Kameras und der Bereich Contax spielt im Konzern wohl keine große Rolle. Echt schade.

Zeiss Objektive retten

Von: struffsky | Datum: 14.04.2005 | #13
Auch ich habe Contax Kleinbild Kameras.
Einen Teil der Objektive benutze ich jetzt mit Adapter und nur mit Arbeitsblende an der Canon EOS 1DS markII. Immer noch schöne Optiken...

Digital Hype

Von: tjp | Datum: 15.04.2005 | #14
Hat sich von Euch jemand mal die Mühe gemacht nachzurechnen wie groß ein Pixel auf den Chips der neusten Digital Knipsen ist?

Das Stichwort ist: Wellenlänge von rotem Licht.

sic transit gloria mundi

Von: trial&error | Datum: 15.04.2005 | #15
Kacke. Erst wechselt Contax das Objektiv und nimmt mir damit die Hoffnung, noch mal ein Digirückteil für die RTS II zu erleben, dann wird’s um Leica düster, und jetzt landet Contax komplett in der Mottenkiste?

Den nächsten, der heute "Geiz ist geil" sagt, erwürge ich!

Definitiv...

Von: bungee1 | Datum: 15.04.2005 | #16
Contax ist leider definitiv Historie.

Kyocera nimmt von Händlern keinerlei Bestellungen mehr an,und das seit knapp 4 Wochen....

Schade.