ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3664

DVD-Player mit Mac-Streaming

Tester vor ;-)!

Autor: thyl - Datum: 18.04.2005

Der Momitsu V880N DVD-Player ist ja schon für sich ein überraschendes Produkt, denn er gestattet eine auf 1080i hochskaliertes Ausgabe des DVD-Bilds über einen Komponentenausgang. Eigentlich sollen solche hochskalierten Bilder nur über DVI oder besser noch HDMI-Schnittstellen ausgegeben werden und die meisten anderen Hersteller scheinen sich auch an diese Vorgabe zu halten (im Gegensatz anscheinend zur normalen DVD-Ausgabe, wo DVI nicht gestattet ist, vgl. hier.

Na ja...

Für diesen Momitsu, der über einen Ethernet-Ausgang verfügt, gibt es jetzt auch eine MacOSX-Software, die ein Streaming von Dateien vom Mac zum DVD-Player gestattet, von wo aus sie nach Decodierung an den Fernseher geschickt werden. Ein ähnliches Produkt gibt es auch schon von Elgato, dies kann jedoch keine Skalierung nach 1080i.

Was leider, leider nicht zu gehen scheint, ist die Übertragung von HDTV-Dateien, z.B. WMV HD oder H.264 Material, an den Momitsu; vermutlich reicht die Decodierleistung dazu nicht aus. Dennoch, wenn die Software funktioniert, ein interessantes Produkt für Mac-Anwender, vor allem für die vielen Leute, die nur HDTV-taugliche Geräte mit Komponenteneingang, aber nicht mit HDMI haben.

Kommentare

Streaming am Mac? Eh...

Von: Mr.Mike | Datum: 18.04.2005 | #1
Bitte Videolan erwähnen ;-)

[Link] [I LOVE CAPS]

Und gleich ihren Software Patentebanner beachten ;-)

(Ansonsten ne DBox2 ebayen, nen Mac Mini kaufen, oder blutenden Auges eine XBox mit Linux nehmen.. die PS2 ist leider nicht so nett geeignet und die Dreamcast hat zuwenig Saft)

1080i ohne Krachmaschine?

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 18.04.2005 | #2
wo?

Matroska (MKV)?

Von: Agrajag | Datum: 18.04.2005 | #3
Gibt es denn schon DVD Player, die Matroska (www.matroska.org) unterstützen?

naja...

Von: Mr.Mike | Datum: 18.04.2005 | #4
Nun ja... selbst eine Dreamcast hat einen Krachmacher drin *seufz*

Nein Thyl, ich wollte nur sagen, das ging schon - aber halt weniger elegant, als seinen "normalen" DVD Standalone zu verkabeln.

Ich selber hab kein Problem, ein iTFT (mein name für iMac G4 TFT) im Wohnzimmer zu haben, defakto haben wir 2 stehen *schäm*

Xboxen hab ich nur aus neid erwähnt, weil ich mir nie sowas kaufen würde, aber aufgehackt ist sie wohl der beste mediaplayer den man sich reinstellen kann...

Aber das wäre ja luciferisch wenn man... nein.. *weiche von mir*

????????

Von: Mr.Mike | Datum: 18.04.2005 | #5
Konnte keine Infos über einen Standalone Player mit Unterstützung für mkv Container finden..

Basieren ja meist auf single-Chip Lösungen von zwei drei Taiwanesen - die Hersteller sind die Verarbeiter,die den Media-Chip des Herstellers gemäss dessen Applikationsvorschlag in ein Endkundengehäuse pflastern, Ihre Firmware anpassen und dafür Geld kriegen *g*

Immer noch kein MKV? Schade.

Von: Agrajag | Datum: 18.04.2005 | #6
Ich werde mir erst einen DVD Player kaufen, wenn auch MKV unterstützt wird. Alles, was ich selbst rippe, kommt in ein MKV-Container (MPEG4 via 3ivx und AC3-Audio zweisprachig).

Das Blöde ist, daß VLC sich bei MKV noch etwas doof anstellt. Man kann damit nicht in 10sec-Schritten in MKV-Dateien vorspulen. Das klappt nur in 1min-Schritten oder per Klick in der Zeitleiste. Aber das Spulen ist sauschnell und man hat keine Probleme mit mehreren Audiospuren. Bei gerippten Musik-DVDs machen sich auch die Kapitel sehr gut - jedes Lied ein Kapitel und somit direkt anspringbar.

@Thyl

Von: RollingFlo | Datum: 18.04.2005 | #7
Wo? Na, bei Apple. Die Cinema Displays sind quasi alle HDTV geeignet und 30" dürften wohl auch für die meisten Wohnzimmer reichen. :)

pseudo HD

Von: Tobias | Datum: 18.04.2005 | #8
schade das der Player nur bis 9MBit annimmt. Dafür aber offenbar alle Formate.

Zum HD Spieler taugt er also nichts, meine mpeg2 HD Filme liegen über 9MBit/sek.

Das pseudo HD (also z.B. PAL hochskaliert) das das Ding ausgibt ist relativ unnütz. Ich kann mir nicht vorstellen das die Kiste vernünftig skalieren kann.

Der MacMini hat leider eine zu langsame GraKa, bei schon 1280x720 habe ich starke Tearing Effekte die den Filmgenuß leider trüben und den Mini als Player unbrauchbar machen.

@ Tobias

Von: stevo7 | Datum: 18.04.2005 | #9
Mac Mini bis 1280. aha. Also kein Mac Mini + 20 Cinemadisplay?

Werde ich bei nächster Gelegenheit mal testen! Also MPEG2 Pro7 HDTV auf dem Mini abspielen funktioniert nicht. Das habe ich getestet mit vlc.

konvertieren in apple hd dauert ewig leider...

@ stevo7

Von: Tobias | Datum: 18.04.2005 | #10
Also am normalem Monitor macht der Mini eine gute Figur, auch bei >1000.
Nur eben als TV Ersatz und Videospieler bei Auflösungen über 1000 bei Filmen gibts Probleme.

HD am Mini. Jein ! Mit dem elGato kann man HD flüssig sehen und aufgezeichnete HD Sendungen flüssig abspielen (abgesehen vom Tearing)
Mache ich selber so und sehe HD1, Euro1080, Pro7 HD und habe 4 Pro7 HD Filme aufgezeichnet (Spiderman, Panic Room, Der Anschlag, MIB2 und bald Supervulkan. Pro7 sendet zZ grad ein paar HD Filme)

HD Filme aus anderen Quellen kann man damit nicht flüssig abspielen. Das liegt nicht am Mini, sondern an den schlechten Playern für den Mac.

El Gato trickst...

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 18.04.2005 | #11
Auf langsamen G4s wird HDTV runterskaliert und dann wieder auf volle Auflösung aufgeblasen. Zwar immer noch besser als SD, aber eben kein echtes HDTV!
Wer echtes HDTV auch auf G4s will kommt an iTele nicht vorbei. Das Ding kann im Gegensatz zu El Gato und VLC MPEG auf der Grafikkarte dekodieren, entweder per Shader-Programm oder jetzt (ganz neu!) mit der Hardware-MPEG2-Decodierung, die bislang nur Apples DVD-Player nutzt. Ja, das bedeutet selbst stinkend alte Karten wie GF2mx und Rage können das! Aber vorsicht, ist noch Beta...
Hier gibt's erste Erfahrungsberichte...

"Ok, now for the basics: I have, of course SD content (no HD DVB-T in my region) I haven't played with compiler options.
Will try a DVD now....(again, no HDTV)

VLC: 73%
DVDPlayer 33%
Accelent: 20% "

...soviel zu VLC! ;-) Ist deutlich besser als Quicktime und der MPlayer was CPU-Last angeht, aber an iTele kommt er nicht ran!

1080i ?

Von: pönn | Datum: 19.04.2005 | #12
Worum bitte geht's hier? Was ist 1080i denn?