ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3667

Orakel haben es nicht leicht

40 Jahre Moore und weißer Rauch

Autor: dk - Datum: 19.04.2005

Menschen lieben Prophezeiungen. Sie wollen wissen, wie die Zukunft aussieht, bevor sie passiert. Zwar tritt nicht immer ein, was uns da so vororakelt wird. Aber spannend sind die Deutungsverbiegungen doch. Und manchmal haben Menschen eine Eingebung, die sich, zuerst nicht viel beachtet, dann als äußerst präzise herausstellt.

Zwei Orakel beschäftigen dieser Tage wieder einmal die Welt, wenn auch aus völlig unterschiedlichen Gründen. In Rom und aller Welt warten derzeit rund eine Milliarde Menschen auf weißen Rauch. Dabei hat der heilige Malachias doch schon vor rund tausend Jahren aufgeschrieben, wer der neue Papst wird: Einer, der im Ruhm des Olivenbaums stehen wird.

Erheblich deutlicher, aber eben auch zuerst völlig unbeachtet, formulierte Gordon Moore genau heute vor 40 Jahren das mittlerweile unter seinem Namen bekannte Gesetz, das er selbst lieber Faustformel nennt: alle zwölf Monate läßt sich die Anzahl der Transistoren auf einem Halbleiterchip durch Verkleinerung der Schaltelemente verdoppeln. Damit hatte Moore im Vorübergehen die Konsequenz dieser Entwicklung, das derzeit nämlich sehr aktuelle Thema der problematischen Hitzeentwicklung bei diesen Kleinstteilen, treffend beschrieben.

Bis die Entwickler eine Lösung gefunden haben, mache ich mir ein Olivenbrot, streichele mein altes Pismo, das erst einem G5-PowerBook weichen wird – Versprochen! – und schaue auf den Schornstein.

Kommentare

Moore und die Monate

Von: frederix | Datum: 19.04.2005 | #1
Sollte nach Moore die Verdoppelung der Rechenleistung nicht alle 18 Monate erfolgen?

Es sind 18 bis 24 Monate...

Von: meta | Datum: 19.04.2005 | #2
nach Wikipedia: [Link]

Intel macht nun auch Werbung damit und zitiert den Mitbegründer. [Link]

Moore und die Monate

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 19.04.2005 | #3
Stimmt, Moore hat nachträglich seine Prognose zeitlich später geändert:
[Link]

@meta: Wikipedia richtig lesen

Von: atosch | Datum: 19.04.2005 | #4
In den von dir zitierten Wikipediaeintrag steht doch dass die ursprüngliche Aussage 12 Monate war.

Und diese ursprüngliche Aussage ist 40 Jahre alt geworden. Die Korrektur ist jünger.

@atosch

Von: meta | Datum: 19.04.2005 | #5
Ja, und? Was zählt wohl? - Für mich gilt die letzte Aussage. Was andere gelten lassen, ist nicht mein Problem. ;-)

Wikipedia:
"Ursprünglich wurde von Moore eine Verdopplung alle 12 Monate vorausgesagt. Diese Vorhersage korrigierte Moore 1975 in einem weiteren Artikel auf alle 18 bis 24 Monate."

quatsch

Von: Fredo | Datum: 20.04.2005 | #6
Na, da habt ihr euren "im Ruhm des Olivenbaums/Ölbaums stehenden" - es ist ein Bayer, wo ja bekanntlich die Oliven wachsen. So ein Müll, fällt euch nichts bessres ein?

@Fredo

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 20.04.2005 | #7
Einatmen, ausatmen, entspannen, selber machen…