ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3668

Im iTMS auf der Suche nach Samplern

"Various Artists" wohin man blickt

Autor: flo - Datum: 19.04.2005


Nun mag ich den iTMS ja wirklich sehr, ich finde einiges, was mir gefällt, einiges fehlt auch noch und wird wohl auch ewig fehlen. Ich kann mich mit den DRM-Beschränkungen arrangieren und ein Problem mit der Kompression habe ich auch nicht, dafür bin ich vielleicht schon zu oft neben lauten Boxen gestanden. An das wöchentliche Herumwühlen ("gruschtln" heißt das hier) im Store habe ich mich schon gewöhnt -- weil es Spaß macht, was wiederum zu großen Teilen an der Bedienung liegt. Die ist rundum klasse.

Rundum? Nicht ganz. Vielleicht habe ich es ja bis heute übersehen, aber kann mir jemand verraten, wie man im iTMS denn vernünftig nach Samplern sucht? Also blindlings, nicht nach einem bestimmten. Sagen wir, ich möchte einen Alternative-Sampler. Die Übersicht präsentiert einem "Various Artists" soweit das Auge reicht, aber nach Musikrichtung ist da nichts geordnet, denn die "48 Ultimative Oldie Hits" mit Mighty Quinn (vom Künstler "Various", *groOOAAR*!) sind ja ganz nett, aber nicht Alternative.

Die iMixe sind da leider kein vollwertiger Ersatz, auch wenn man hier ab und an echte Perlen findet. Nur lässt sich aus "antje IV" oder "Für einen guten Freund" nicht so recht auf das Genre schließen. Auch die Interpreten-Playlists sind ganz nett, aber meist ebenso konfus. Im US-Store sind diese Teil der iTunes Essentials, und dort gibt es auch nach Genre geordnete Sammlungen. Das wäre schon ein Schritt vorwärts, aber bitte, Apple, implementiert doch demnächst schlicht und einfach

eine gescheite Rubrik "Sampler"!

Kommentare

Sampler im iTMS kaufen? welchen Sinn macht das?

Von: may | Datum: 19.04.2005 | #1
Idee eines Samplers ist es doch mehrere Interpreten einer Stilrichtung auf einer CD zu vereinigen (weil man ja nicht immer das Album, sondern nur einzelne Songs haben will). Meiner Meinung nach haben also fertige Sampler ihre Darseinsberechtigung im iTMS verloren. In dem Moment wo diese in das Sortiment aufgenommen werden, sollten die einzelnen Songs korrekt nach Interpret und Titel benannt werden (die Musikrichtungen im iTMS sind eh etwas grobschlächtig) und jeder sollte fündig werden. Als Interpret allerdings "Various Artist" einzutragen zeigt mir nur, wie unintelligent hier Titel dem Sortiment hinzugefügt wurden.

Sinn?

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 19.04.2005 | #2
Natürlich ergibt das Sinn. Denn ich will ja, wie ich schrieb, blindlings nach Musik suchen. Und da sind Sampler sehr sinnvoll. Natürlich kaufe ich mir dann nicht den ganzen Sampler, hoch lebe der Vorteil des Online-Musikstores, wo man der Geisel von Samplern, auf denen drei gute und 27 Kack-Songs sind, endlich entfliehen kann.

Aber ich will eben eine relaxte Möglichkeit, einfach einmal nach Genre sortiert durch Musik zu browsen, ohne dabei mich durch Myriaden von Interpreten klicken zu müssen. Bei eiem Sampler erkennt man eher an zwei drei bekannten Liedern, in welche Richtung ein Sampler geht und da hört man dann eben auch mal in andere, unbekannte Lieder rein.

Natürlich gehört dann auch dazu, dass da nicht "Various" als Interpret eingetragen wird, denn dann wird einem die Chance verbaut, gezielt weiterzusuchen, hat man endlich einen guten Titel gefunden.

Ich sag ja: Ne gescheite Sampler-Rubrik. Meinetwegen wenigstens die Essentials aus dem US-Store.

Stöbern???

Von: K. Vallerie (galopp) | Datum: 19.04.2005 | #3
Für mich ist das Stöbern eher stressig als unterhaltsam im ITMS. Komm da leider nicht ganz so gut mit klar. Oder es liegt vielleicht daran, dass ich keine Lust hab ewig hin und her suchen zu müssen (vorallem nervt mich auch die Aktualität).
Von daher wär so eine "Sampler-Rubrik" doch auch was für mich.
Ist von may zwar ein berechtigter Einwand, allerdings leuchtet mir flo's Erklärung durchaus auch ein - ich stimm dafür ;-)

EWeitere Ergänzung fände ich sinnvoll: Tonträgerversand

Von: analog-forum.de | Datum: 19.04.2005 | #4
Wo wir doch gerade bei Erweiterungen des Stores sind: Ich finde es schade, daß man bei Apple nicht die LP zusätzlich zum Donwnload bestellen kann. Ich habe gerne alles im analogen Original für zu Hause und als File für unterwegs vorliegen.

Unterkategorien wären toll..

Von: ice | Datum: 20.04.2005 | #5
Wiese gibt es keine Unterkategorien? Oder hab ich sie nur noch nicht gefunden? Wenn ich z.B. die Kategorie "Weltmusik" wähle.. wieso kann ich als nächstes nicht ein Land auswählen, sondern bekomme einfach alle Interpreten angezeigt. Das nützt mir nix, wenn ich z.B. J-Pop suche aber gar nicht weiss wie ein Interpret heisst.
Schade.

Mich stört,

Von: Cassius | Datum: 20.04.2005 | #6
daß die 30 Sekunden Hörprobe immer abgebrochen werden, sobald man sich weiter durch den Store klickt. Ok, ich nutze den Store sowieso nur, um Sachen probezuhören, die ich nachher auf CD kaufe, aber dennoch stört mich das ;-) Und wenn ich da Kunde wäre, würde es mich erst recht stören. Daß man nicht Hunderte von Hörproben am Stück (sozusagen als Radioersatz) hören kann, verstehe ich ja noch, aber daß die aktell laufende Hörprobe abgebrochen wird, wenn ich nur von der Album-Seite zurück zur Interpreten-Seite gehe ist höchst unkomfortabel und verleidet einem den Spaß.

Wenn wir schon bei Wünschen sind...

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 20.04.2005 | #7
Ich würde auch gerne nach Labels suchen können. Denn findet man einen Song, einen Interpreten, dann lohnt oft auch ein Blick auf weitere Interpreten des selben Labels (wenn es nciht gerade eines der Majors ist, die zu breit gefächert sind).

Also, ihr Apple-Mitarbeiter, die ihr mitlest, schön notieren: Sampler ordnen, nach Labels suchen, die Hörproben nicht abdrehen wenn man irgendwo hinklickt und die Kategorien verfeinern ;)

I'll pass it on to the german folks!

Von: S. Jobs | Datum: 20.04.2005 | #8
N/T