ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3675

.mac

Apples innovativer Online Service?

Autor: andy - Datum: 21.04.2005

Was ist eigentlich los mit den iTools .mac? Dieser von Apple als innovativer und bester Online Service gepriesener Dienst für $ 99 im Jahr! Sprachunterstützung. Anfänglich nur in Englisch verfügbar, hat es Apple später irgendwie geschaft eine japanische Version der .mac-Seiten zu präsentieren. Deutsch? Nee, 'tschuldigung! Français? Excusez-nous! Schwyzerdütsch? Kleiner Scherz. Für einen Dienst welcher über hundert Franken im Jahr kostet, dürfte man ja schon erwarten, dass die gängingsten Sprachen verfügbar sind. Fazit: Schlechte Leistung, Apple, sehr schlecht!

Mail. POP-, IMAP-, Webmail-Zugriff. Das ist gut und schön. Heute allerdings auch üblich. Super zuverlässig sind allerdings die .mac-Mailserver auch nicht. Gerade gestern wieder hatten einige Konten keinen Zugriff auf die Server. 125 MB Speicherplatz - naja. Ist nicht schlecht, aber von Apple und vor allem mit Blick auf den Preis dürfte man mehr erwarten. Wieviel Gigabytes stellt Gmail zur Verfügung? Warum schliesst Apple keinen Deal mit Google und integriert deren Mailservice in .mac - Gmail Special Edition. Fazit: Mangelhaft.

Homepage. Dieser Service ist wohl total überholt. In Zeiten von Wordpress, Blogger und Co. gäbe es innovativere Möglichkeiten eines Homepage-Admin-Tools. Auch die Foto-Upload-Möglichkeit ist mit Blick auf flickr eher schwach. Fazit: Ungenügend.

iCards. Ich bin ein grosser Fan der iCards. Für mich die geschmackvollsten eCards die kostenlos erhätlich sind. Da dieser Service aber sowieso allen offen steht, kann man ihn nicht unbedingt in die Bewertung aufnehmen. Dennoch. Fazit: Sehr schön!

iDisk. Gemischte Erlebnisse dürfte man wohl bei Online-Festplattten-Dienst von Apple haben. Vom Ansatz her clever. Die ganze .mac-Synchronisation basiert schliesslich darauf. Wenn der Service läuft ist gut. Dennoch plagen den Benutzer oftmals das schleppende Tempo. Mal sehen wie sich diese ganze Sache mit Tiger entwickelt. Ich habe jedenfalls meine Erfahrungen mit iDisk gemacht (lokaler Ordner der automatisch gesynct wird). Totaler Datenverlust! Support bei diesem Problem? Siehe nächster Punkt! Fazi: Zwiespältige Meinung.

Support. .mac kostet 'ne Stange Geld. Deshalb darf man auch einen sauberen Support erwarten. Hier bin ich gespannt auf eure Erlebnisse. Bei meinem erwähnten iDisk Problem habte ich auf jeden Fall nur ungenügenden Support erhalten. Fazit: Mangelhaft.

Software. Tja, was soll ich sagen. Die Backup-Software sollte ja sowieso zu Mac OS X dazugehören. Die Anti-Viren-Software ist nett, hat aber auch schon für reichlich Trubel gesorgt. Sonstige "Geschenke" sind zwar auch immer wieder eine Freude, kommen mir aber öfters als Alibi-Übung im Zeichen der $ 99 vor. Fazit: Mangelhaft.

Kommen wir zum Schluss. Dies war eine ziemlich kurz gehaltene und einfach erläuterte Analyse. Trotzdem kommt man zum Schluss dass Apple hier nachbessern muss. Sofort!

Kommentare

Dem ist leider so

Von: MacThomas | Datum: 21.04.2005 | #1
$99 damit man seine coole eMail-Adresse behalten kann, ist tatsächlich happig. Ich geb's zu: Ich bin verrückt... aber, sind wir das nicht Alle?

Vergleich mit gratis GMX

Von: jokkel | Datum: 21.04.2005 | #2
Email
Bei gmx bekomme ich zwei Emailadressen mit pop und Web Zugang. Kein IMAP, aber braucht man das wirklich bei der schwachen IMAP-Unterstützung von Mail?

iDisk
1 GB Speicherplatz den man sich auch ganz einfach per WebDingsda (Finder -> Gehe zu -> Gehe zu Server -> [Link]
Meine Library muss ich manuell oder per Applescript dorthin sichern. Ist das schwierig? Nein.

Backup und Virenprogramme
Es gibt kostenlose Backupprogramme wie RSyncX oder Phew.
Virenscanner auf dem Mac sind Unfug!

Homepage
Bei fast jedem Internetprovider bekommt man doch den Webspace gratis dazu.

iDisk ist zu teuer für das bisschen, was es bietet. Für 20 € mit 1 GB Speicherplatz wäre das Ok, aber so…

Der einzige gute Grund für .mac ist die einfache Synchronisation von mehreren Macs.

korrektur

Von: jokkel | Datum: 21.04.2005 | #3
Anstatt [Link] sollte da natürlich h**p://mediacenter.gmx.net stehen. Und [b] ist für fett.

Und wie sieht es mit isync aus?

Von: mkummer | Datum: 21.04.2005 | #4
Naja - einiges stimmt schon, aber was ich am meisten schätze, ist die Synchronisation meiner Rechner via iDisc und iSync. Ausserdem ist die Anbindung an iPhoto sehr schön - Phto-Webseiten zu machen ist das einfachste der Welt. Allein für die 2 Features und die mac.com Mail Adresse ist mir das schon mal 99 EUR wert. Nebenbei - unter dem Strich fand ich .mac Mail mindestens ebenso zuverlässig wie meine Strato oder T-Online Adresse, hatte eigentlich nie Ärger damit (im Gegensatz zu den anderen)

mk

*hüstel*

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 21.04.2005 | #5
Hö, Jokkel, wir sind hier nicht im Forum ;) Hier gilt die normale HTML-Auszeichnung in spitzen Klammern ;) Und das "Link" wird automatisch gesetzt.

So isses!

Von: .mac | Datum: 21.04.2005 | #6
Ich hoffe immer auf Besserung, aber nix passiert. Der Tiger wird daran nix ändern, fürchte ich, zumindest liest man nix darüber (von Widgets mal abgesehen, aber so toll kann ein Widget gar nicht sein, dass es das Wert wäre). .mac bekommt von mir 1 von 5 Sternen. Wenn sich da nichts ändert, steig ich aus.

Backup? Grrrr!

Von: DOSenFreddy | Datum: 21.04.2005 | #7
Das Backup auf die iDisk ist eine Frechheit. Unglaublich langsam - falls das überhaupt jemals durchläuft. Ausser der E-Mailadresse ist wirklich nichts sie wirklich brauchbar. Da muss Apple schon nachlegen. Das gesynce meiner Bookmarks und iCal-Daten funktioniert hingegen perfekt

... noch was

Von: Florian | Datum: 21.04.2005 | #8
Und das alles (Synchronisierung) dann noch mit dem Handy zusammen, setzt .Mac dann noch die Krone auf!

isync

Von: Gerd | Datum: 21.04.2005 | #9
Da hast du noch etwas vergessen:
isync fin ich toll. si hab ich meinen mac im büro und zuhause aktuell (in einigen punkten).
auch die funktion mit den Bookmarks auf jedem computer zum gebrauch bereit find ich doll.
Zu den bereits erwähnten Themen habe aber auch ich nichts zu beschönigen!

Wir hoffen aber alle auf Widgets…

@ mkummer

Von: exi | Datum: 21.04.2005 | #10
Foto-Website mache ich mit Galerie [Link] und das Syncen meiner Rechner übers Netzwerk ohne Zeitverlust. Webspace incl. iCal-Veröffentlichung bei Spymac [Link] genau so "flink" wie bei .mac, aber kostenlos. Ich habe nie einen Sinn darin gesehen Apple dafür 99€ im Jahr zu schenken. Hat M$ ihr Pendant zu .mac nicht bereits eingestellt, weil sie's eingesehen haben?

sonderangebot!

Von: FOX | Datum: 21.04.2005 | #11
ich habe es es kürzlich bestellt.
derzeit (12. april bis 23. mai) gibt es die .mac-mitgliedschaft für 69 euro.

immerhin 30 euro gespart.

der deal zielt wohl auf die "tiger-besteller" ab.
so hat es auch bei mir geklappt ;-)

@ exi

Von: mkummer | Datum: 21.04.2005 | #12
Musst ja nicht :)

mk

flexibilität!

Von: Nauplius | Datum: 21.04.2005 | #13
ich wollte neulich einen mail-alias meines voll-accounts zu einem email-only-account machen (kostet nur irgendwas um die acht euros pro jahr, und man hat trotzdem eine coole mac.com adresse). ging leider nicht, dann hab' ich den alias gelöscht und wollte mir den namen einfach neu vergeben. geht auch nicht. jetzt isser ganz weg (gesperrt) und apple ist extrem unflexibel und lässt nach vielem flehen und betteln einfach nicht mit sich handeln.
mein zweites jahr .mac wird mein letztes sein...

flexibilität!

Von: Nauplius | Datum: 21.04.2005 | #14
ich wollte neulich einen mail-alias meines voll-accounts zu einem email-only-account machen (kostet nur irgendwas um die acht euros pro jahr, und man hat trotzdem eine coole mac.com adresse). ging leider nicht, dann hab' ich den alias gelöscht und wollte mir den namen einfach neu vergeben. geht auch nicht. jetzt isser ganz weg (gesperrt) und apple ist extrem unflexibel und lässt nach vielem flehen und betteln einfach nicht mit sich handeln.
mein zweites jahr .mac wird mein letztes sein...

iSync

Von: amerigo | Datum: 21.04.2005 | #15
Ich hab's nur wegen iSync. Mac daheim, Mac am Arbeitsplatz, iPod, Sony Mobiltelefon...

Nicht gut und sicher genug

Von: pm | Datum: 21.04.2005 | #16
Leider macht Apple einen grossen Fehler mit dem .Mail account. Viele Europäer verzichten darauf schon aus Gründen der Datensicherheit. Hier ist die USA ein vollkommenes Entwicklungsland. Wenn Apple wenigstens Kontinentalserver aufsetzen würde. Die icards sind tatsächlich gut.
Bei Backup Funktionen sollten vor allem in produktiven Umgebungen keinesfalls genutzt werden. Wer hat dann noch die Kontrolle über seine eigenen Daten direkt in den Staaten.
Das gilt alles auch ffür Gmail oder MSN accounts.
Der Preis ist zudem hoch, ein Preis für 49 USD wäre eher angebracht evtl. mit Mengenein-schränktung bei der Homepage.
Mittlerweile will ich nur noch Premium Service und allenfalls ein Free Account für elementare Mailbedürfnisse welche mich gegen Spam schützen.

Hmm... ich dachte schon...

Von: LoCal | Datum: 21.04.2005 | #17
... dass die MacGuardians etz auch sowas anbieten wollen... macnews machts ja auch und da nervts... ich mag mein .mac

Das ist doch eine Milchmädchenrechnung

Von: Jörg Gudehus | Datum: 21.04.2005 | #18
Kein einziger Service bietet das was .mac bietet. Ja ich kann mir das wieder aus 5 verschiedenen Services zusammenklauben und dann auch 5 mal zahlen. Was dann wiederum teurer ist. Und keiner der 5 Lösungen hat auch nur annähernd die Eleganz die .mac vorweisst. Über iSync brauch ich wohl kein Wort zu verlieren. Da gibt es nichts vergleichbares.
Meckern kann man immer. Aber bevor es nicht einen Anbieter gibt der wirklich vergleichbar und auch besser ist, gibt es für .mac keine Alternative.

Kontrolle

Von: donfritzl | Datum: 21.04.2005 | #19
... hab ich mehr Kontrolle wenn mein Zeuch auf 'nem Server in Europa liegt?
Wie sicher sind denn die Daten hier? Welcher Provider ist vertrauenswürdig? Klar man kann nen eigenen Server in ein Rechenzentrum stellen - aber das is nicht jedermanns Sache.
Apple machts wie viele Andere auch und macht sowas wie die prima iSync-Funktionalität von .mac abhängig weil's sonst keiner will - der Dienst sollte eher .sync heissen ...
Bis auf die Langsamkeit und die Sicherheitsproblematik sind die .mac Dienste prinzipiell gut durchdacht und umgesetzt.

mein dotmäc
was mich an dot mac stört
mein dotmäc

Von: Thesi | Datum: 21.04.2005 | #20
grundsätzlich find ich dotmäc echt ganz nett.

allerdings ist es nicht ganz billig und die idisk immer noch zu langsam (mit analog-telefon-modem ging das quasi gar nicht, jetzt mit dsl ist es immer noch sehr zäh).

sorry.

Von: Thesi | Datum: 21.04.2005 | #21
wegen der blöden überschrift.

Habe es daher nicht !

Von: ERNIE | Datum: 21.04.2005 | #22
Habe kein .mac, weil dieser "Service" unverschaemt teuer ist und nichts wirklich tolles bietet.
fuer diesen preis kann ich mir bei den meisten providern schon nen nettes paket anmieten - inkl. hunderten von email-adressen mit gigantisch grossen postfaechern
dann waeren da noch "echte" domains und allem, was das herz sonst noch begehrt. nen nettes softwarepaket bekommt man bei abschluss solcher vertraege auch meist von den providern.... und alles ist auf deutsch.

das, was apple da als ".mac" abliefert ist in meinen augen bestenfalls (!!!!!!!!!!!) ein viertel des geldes wert !

das Killerfeature heißt iSync

Von: rob | Datum: 21.04.2005 | #23
was ich an .Mac am meisten schätze ist die Möglichkeit ganz einfach meine drei Macs (Büro-Mac, PowerBook und iMac) bei Adressen, Termine und Bookmarks einfach syncen zu können. Ich freue mich schon sehr auf das Autosync Feature von Tiger, und wenn dann M$ endlich mal Wort hält und Entourage iSync-fähig macht, wär cool! :-)

rob

P.S.: apropo Support: nachdem ich bei iCal mal probleme hatte Kalender zu veröffentlichen, hab ich dem Support gemailt....hab eigentlich nicht schnelle Antwort erwartet...schon gar nicht nach den ganzen Infos die man darüber gelesen hat....und ob die mir dann auch wirklich helfen....hmmm...wahrscheinlich nur ne Standart Antwort.
Aber nix, am gleichen Tag hatte ich ne Antwort und tatsächlich die haben das Problem analysiert und mir den richtigen Tipp gegeben :-) Cool! Soweit meine Erfahrungen!

Bin schon längst ausgestiegen!

Von: Stefab | Datum: 21.04.2005 | #24
Also ich bin schon längst ausgestiegen! Die Funktionen mit iCal, iSync, und die Geschenke ab und zu sind zwar nett, aber längst nicht mehr zeitgemäß!
Ich bin nun bei macnews Plus, da hat man auch fast alle Features (leider nicht so bequem, aber es funzt immerhin - also öffentliches iCal ist mir sehr wichtig, die Photogalerie (hier ist .mac deutlich besser, da bequemer und Themes!! - zumindest die Hintergrund Farbe sollte man wählen können!!)) und auch ordentlich Speicherplatz (> 1 GB für web und mail)

Bei GMX kann man doch auch IMAP einstellen, warum geht das nicht mehr (wie da wer behauptet)??

Also ich kann allen nur empfehlen zu Macnews (macbay.de) oder zur MacDisk (mactechnews.de) zu wechseln! Dort bekommt man ordentlich Speicher fürs Geld, PHP Unterstützung und mehr!
Ich hoffe, dass eine von beiden Seiten bald den Zahn der Zeit erkennt und für die Photo-Alben endlich Themes (oder zumindest eine freie Wahl der Hintergrundfarbe!!) anbieten.

Wenn Apple mal wieder vernünftig Platz und neue, nette Features anbietet, könnt ihr ja wieder zurück wechseln! (Die Sache mit .mac only Widgets zu machen, halte ich für totalen Schwachsinn... damit lockt man doch keine Kunden, sondern vertreibt sie eher!)
Am meisten fehlt mir beim Apple Web-Space PHP, obwohl ich damit nocht nichts gemacht habe *g*, das möchte ich aber demnächst!

Na, da scheint Apple ja einiges an Geld liegen zu lassen...

Von: Kabe | Datum: 21.04.2005 | #25
Wenn man sich hier so die Kommentare anschaut. lieben alle iSync, während der Rest niemanden vom Hocker haut.

Na, dann sollte man doch am besten iSync & iCal only für 29$ im Jahr anbieten und die Leute wollen es haben.

Geht mir jedenfalls auch so. Webspace und Email habe ich zum Saufüttern, Virenschutz schaffe ich mir an, nachdem ich einen OS-X-Virus gesehen oder aus zuverlässiger Quelle davon gehört habe. Und nur für die Vernetzungsfeatures ist es mit mit 99 ücken dann eben ein wenig zu teuer.

Kabe

Am besten sollte Apple es ermöglichen ...

Von: eribula | Datum: 21.04.2005 | #26
... iSync mit einem eigenen Server betreiben zu können. Um ehrlich zu sein halte ich es für eine Frechheit solche Basics auf .mac zu beschränken. IMHO sollte Apple diesen Dienst abstoßen und das System öffnen, davon hätten sie letztendlich mehr.

meinung

Von: Bertzo | Datum: 21.04.2005 | #27
itools, .mac: alles komplett überflüssig, apple soll das OS machen und gut ist. jeder weitere klimbim ist sinnlos...

ok, bissn hardware dürfen sie auch entwickeln, der alten zeiten zuliebe, aber das OS hat priorität.

iSync Feature ist kritisch

Von: pm | Datum: 22.04.2005 | #28
Ich denke, dass iSync ist eine Art "Killerfeature" im positiven wie negativen Sinne für diesen Service.
Wer mit relativ wenig Daten auskommt die Daten aber doch zentral halten will kommt mit iSync durch.
Je grösser die Daten/Firma allenfalls desto kritischer wird es. Was passiert wenn der Server down ist war er gerade am Anfang des Services öfters. (Der Autor war selbst .mac User)

Diese Fragen kommen auch auf in Deutschland oder England nur mit dem Unterschied, dass es innerhalb der gleichen Zeitzone liegt. Diejenigen welche den Datenschutz in Europa mit Amerika gleichstellen haben schlicht und einfach keine Ahnung von der Materie. Homeland Security kriegt jederzeit von Apple alle Daten ohne, dass auch nur die kleinste Rückmeldung erfolgt.

Mir ist nicht ganz klar...

Von: bernd | Datum: 22.04.2005 | #29
... warum es überhaupt jemanden gibt, der diesen Preis bezahlt.
Als zumindest äußerst fragwürdig finde ich in Hinsicht auf Datenschutz die Sicherung meiner persönlicher Daten auf einem Server in den U.S.A.
Ebenfalls eigentlich nur als frech zu bezeichnen ist die Möglichkeit der Synchronisation ausschliesslich per Internet und .mac. Ich fordere einen Datenabgleich per lokalem Netz.

Bookmarks synchronisieren

Von: Tom Tyler | Datum: 22.04.2005 | #30
Wer seine Bookmarks auf mehreren Rechnern und Browser-übergreifend verfügbar haben möchte, dem empfehle ich [Link] - Da werden die Bookmarks nicht nur online verwaltet, sondern man kann auch noch sehen, was andere so bookmarken man kann jedem bookmark schlüsselworte verpassen, über die man es schneller auffinden kann (toll für Bookmarksammlungen mit mehr als 100 Einträgen).

Wer's gerne etwas privater mag und noch mehr Features will, kann es mit Simpy (http://www.simpy.com/) versuchen.

.Mac Preis / .Mac umleiten / Backup

Von: DC | Datum: 22.04.2005 | #31
Preis:

Als .Mac gestartet wurde, waren Preis und Leistung absolut OK. Vor 2 Jahren hat ein entsprechender Account bei einem anderen Provider zwischen 80 und 120 EUR gekostet. Die Preise sind inzwischen deutlich gesunken (der Service aber auch). Apple hat deshalb irgendwan angefangen, kleine "Geschenke" zu verteilen, was ich nett finde. Heute sind Preis und Leistung nicht mehr im richtigen Verhältnis, deswegen muss Apple in diesem Bereich mittelfristig was machen (Preis senken oder Leistung erhöhen).

.Mac umleiten:

Irgendwo bei O'Reiley steht, wie man das macht. Man braucht nur irgendwo einen WebDAV Server, das geht auch auf einem alten G3 oder einer Linus Schüssel. Dann werden irgendwo ein paar Einträge geändert, anschließend synct das Teil auf dem neuen Server. Es werden nur die Standard-WebDAV Protokolle verwendet, nichts geheimes oder so.

Backup:

Hast Du keinen .Mac Account mehr, hast Du auch Deine Backup-Daten verloren (weil die Daten ja auf dem .Mac Server liegen). In sofern mach Backup ohne .Mac keinen Sinn. Mit dem ".Mac umleiten" Trick sollte Backup auch funktionieren.
-----------
Ausprobiert habe ich das ganze mal unter 10.1, da hat es gefunzt. Aber bisher hab ich .Mac immer verlängert, weil Apple rechtzeitig so "Geschenke" verteilt hat, das der Preis doch noch irgendwie für mich gestimmt hat...

Schönes Wochenende
DC

Bei mir ist jetzt Schluss nach drei Jahren

Von: Holger | Datum: 22.04.2005 | #32
Mein .mac lasse ich zum Juni hin auslaufen. Klar, ich werde so manches vermissen. Andererseits lassen sich die Kosten damit nicht rechtfertigen. Deshalb muss es nun weg. Ist ja auch nicht so, dass sich Apple da besonders engagieren würde.

Völlig lächerlich finde ich übrigens die Software-Geschenke. Benutze noch nicht mal Backup.

Habe damals den VTW dazu gemacht und

Von: Dirk Küpper | Datum: 22.04.2005 | #33
Hallo, ich habe damals den VTW zu dot mac gemacht der auf der Deutschen Startseite unten links verlinkt ist (http://www.apple.com/de/mac)
Da habe ich das Paket richtig bis ins Detail mit allem drum und dran kennengelernt. Die Unterstützung seitens Apple D war fantastisch. (Nicht so blöde wie Amerikaner drüben!)
Dot mac ist mehr als nur Webspace wie andere Anbieter dies im Web erledigen. Es ist einfach "Apple like" und eine Visitenkarte für jeden Macuser, der wie ich finde, sich damit nach aussen identifiziert, Freak und/oder Fan der Marke Apple ist, Stolz darauf ist Apple User zu sein usw. Ihr wisst was ich meine. Dot mac hat sich jetzt unter 10.4 nochmal verbessert und die Sache werde ich auch bald veröffentlichen.
:-)
Ich kann dot mac uneingeschränkt empfehlen.
Ach ja kleine Anmerkung noch: Die dot mac Website wird erst ins Deutsche übersetzt wenn genügend User hier einen Account gekauft haben! (So wollen es mal wieder die Bescheuerten Amis! Da können die Jungs und Mädels in Feldkirchen nix für!)
Herzliche Grüße aus Düsseldorf
Der Dirk

Interessantes Forenverhalten

Von: Jörg Gudehus | Datum: 22.04.2005 | #34
scheinbar gibt es Themen wo jeder nur seinen Kram loswerden will und niemand die Postings der anderen liest. Keine Bezugnahme auf eine vorhergehendes Posting, zig Widerholungen ohne neue Aspekte. Auch vermisse ich jemanden der mal was qualifiziertes sagt ausser ist scheisse und zu teuer.
Was ist an diesem Thema so besonderes?

Ins Deutsche übersetzen

Von: Norbert Ott | Datum: 22.04.2005 | #35
Da beißt sich die Katze....

Erst wenn genügend Nutzer aus D den Dienst nutzen, wird übersetzt. Toll!

Was aber, wenn es User gibt, die erst dann den Dienst nutzen wollen/werden, wenn dieser auch in deutsch verfügbar ist?

@Jörg Gudehus

Von: fränk | Datum: 22.04.2005 | #36
super Beitrag :(

Wo sind die Songs hin?

Von: Terrania | Datum: 22.04.2005 | #37
Früher waren da mal Themes drinne für News etc. Massig Sounds fürs vertonen von iMovie-Cuts. Nix mehr da. Weiss jemand wo das hin ist???

rundumschlag

Von: Thesi | Datum: 22.04.2005 | #38
@Dirk
"Dot mac ist mehr als nur Webspace wie andere Anbieter dies im Web erledigen. Es ist einfach "Apple like" und eine Visitenkarte für jeden Macuser, der wie ich finde, sich damit nach aussen identifiziert, Freak und/oder Fan der Marke Apple ist, Stolz darauf ist Apple User zu sein usw. Ihr wisst was ich meine."

richtig. deshalb habe (zumindest) ich es. es geht mir nicht um webspace. den hab ich auch bei meinem dsl provider - nutzen tu ich den aber nicht... 1GB webspace oder mehr find ich absolut schwachsinnig (ein paar mbs hochladen dauert ja schon ne kleine ewigkeit): backups mach ich per cd/dvd.

@Jörg
tja, hitzige diskussion, da wohl viele dotmac an sich gut finden, aber nicht dafür bezahlen wollen. so ist das nun mal im geiz-ist-geil land...

@Terrania
die goodies werden afaik nach ner zeit nicht mehr zum download zur verfügung, also hin-und-wieder die goodies runterladen und sichern.

dot.mäc

Von: Thyrfing | Datum: 22.04.2005 | #39
ich mag mein dot.mäc. Ich mag meinen Kalender im Netz nachsehen, ich mag meine E-Mails im Netz nachsehen, ich mache Backups auf den Server, ich speichere dort meine Bookmarks, auch mit OmniWeb, ich habe mir StickyBrain günstiger kaufen können, ich kann iCards versenden, ich könnte, wenn ich denn wollte, ein Bilderalbum erstellen, oder nach schlimmer, eine Homepage basteln, all das auf Knopfdruck und für nur ca. 8,25 Euro im Monat.
Wo geht das noch?

@Thyrfing

Von: Michael Kreuzer | Datum: 22.04.2005 | #40
Gehst du auch zum Bäcker, zahlst für 10 Brötchen und dann nimmst du nur sechs, weil du es schön findest vier Brötchen mehr haben zu können?

Und drum hab ich auch dotmäc. Weil ich iSync hernehm und alles nutzen könnte aber es nicht tue, es aber schön finde es zu können - und deshalb zahl ich deshalb auch gerne dafür!

Ja, genau!

Gruß,
Michael

Fassen wir mal zusammen

Von: ERNIE | Datum: 22.04.2005 | #41
Die breite Masse der PRO-.mac-Leute zahlt also 99EUR, nur um ihre adressbuecher und ihre kalender syncen zu koennen...

ihr scheint echt zu viel geld oder eine firma, die euch das sponsort zu haben !

.mac war von anfang an zu teuer, nicht erst nur seit kurzem !

beim kauf eines HP-Drucker bekomme ich das "tolle" online foto-album von .mac GRATIS dazu (heisst halt nur anders)!

am lustigsten fand ich diesen vergleich mit der bahn. was bitte ist an .mac "1. Klasse" ?
in wirklichkeit bezahle ich die erste Klasse, sitze aber nur im drittklassigen Massenwagon eines Bummelzuges, was mir damit versuesst werden soll, dass ich nen kleines praesent bekomme und eine nette englisch sprechende Bedienung getraenke reicht. Auf der getraenkekarte stehen leider nur zwei limonadensorten.
die leute, die mindestens eine diese angebotenen Limo-Sorten moegen scheinen sich dabei so einlullen zu lassen, dass sie den preis vergessen.

mit dem kauf von MacOS oder iLife zahle ich u.a. fuer die entwicklung dieser eigendlich recht netten technologien, da sollte ich eigendlich erwarten koennen, dass diese funktionen nicht nur fuer .mac zur verfuegung stehen.
wenn apple die kaeufer aber in diese richtung draengt, dann moechte ich wenigstens ein HALBWEGS gutes preis-/leistungsverhaeltnis!
Ein positives Beispiel waere hier die kombination iTMS & iPod.

Ich habe aber noch hoffnung! :-)

.mac Mail

Von: s705081 | Datum: 22.04.2005 | #42
Mangelhaft ist auch der Support für verschlüsslte Mail abfrage. Zum Beispiel beim Anmelden wird das Password im Klartext übertragen, ist in der Uni sehr Praktisch.

Gruss Sven

@thesi

Von: eribula | Datum: 22.04.2005 | #43
Gut, wenn Du Geiz so definierst dann von mir aus. Und natürlich steht es jedem frei sein Geld so aus dem Fenster zu werfen wie er möchte. Niemand behauptet hier, alle die sich .mac leisten würden dafür in der Hülle schmoren. Kritik am Dienst ist aber angebracht.

Was die Funktionen von .mac angeht bin ich anderer Meinung als Du. Apple verknüpft .mac immer mehr mit dem Mac OS. Letztlich werden dadurch andere Anbieter durchaus ausgeschlossen. Schon jetzt lässt sich die Online-Festplatte von mactechnews oder gmx nicht ähnlich komfortabel wie die iDisk benutzen. In Zukunft wird iSync .mac-Sync heißen. Du weisst hoffentlich was das mittelfristig bedeutet.

ups ... war noch nicht fertig

Von: eribula | Datum: 22.04.2005 | #44
.mac-Sync bietet zudem zahlreiche Funktionen die man sehr wohl auch über fremde Server laufen lassen könnte. Das blockt Apple aber. Nun wirst Du sagen, man könne doch auch Fremdprogramme benutzen. Kann man. Nur ist .mac-Sync direkt ins Betriebssystem integriert. Man bekommt den Dienst damit ähnlich aufgezwungen wie Microsoft das mit MSN (Online-Dienst, Suche) oder dem Internet-Explorer tut. Erheblich problematischer wird die Sache noch, wenn einige Programmierer den künftigen .mac-Entwicklungskit für Ihre Programme verwenden. Dann werden auch andere Programme .mac zumindest bevorzugen (was derzeit ja eigentlich bei vielen Applikationen ohnehin der Fall ist). Kurzum: Apple steuert hier ganz klar auf eine Art Monopol zu, das alles andere als gut ist.

ähh .. in der Hölle sollen sie natürlich schmoren

Von: eribula | Datum: 22.04.2005 | #45
nicht in der Hülle ;-)

@Michael Kreuzer

Von: Thyrfing | Datum: 22.04.2005 | #46
Hast du irgendetwas nicht verstanden? Nutzt jemand bei anderen Anbietern alle Möglichkeiten? Ich habe den Account aus bestimmten Gründen gewählt. Ja, ich weiß, das ist schwer zu verstehen, aber manche Menschen haben einen eigenen Kopf und machen Dinge, die andere wiederum nicht verstehen können, aber im nächsten Jahr frage ich erst meinen Bäcker. Und natürlich auch dich. PS: Du hast dir ein OS mit vielen 100 Funktionen gekauft, nutzt die eigentlich alle? Ein Taschenrechner ist viel billiger und kann nicht soviel... So viel zu deinem sehr seltsamen Argument.

iSync nicht mit "fremden" Servern?

Von: Patrick | Datum: 22.04.2005 | #47
Naja, zumindest kann man das Adressbuch mit einem Exchange-Server synchronisieren.

@ERNIE: das mit der Bahn war ich :) Wie immer hinken Vergleiche, aber lassen wir das. Natürlich kann ich (fast) alle Dienste des .mac woanders auch haben und meist billiger, aber alles zusammen aus einer Hand dürfte schon schwieriger sein. Daher ist es Quatsch, einzelen Leistungsmerkmale gegen andere Dienste zu stellen. Es zählt das Gesamtpaket und genau das zahlt man auch.

Abgesehen davon finde ich die Diskussion ziemlich idiotisch: die einen mögens und werden es auch behalten, die anderen mögens nicht (oder wollen nicht soviel dafür zahlen, kommt im Endeffekt aufs gleiche raus) und werden es sich nie zulegen. Wozu also sich die Köpfe deswegen heissreden?

@Jaggo

Von: DC | Datum: 22.04.2005 | #48
Einerseits hast Du recht, Backup kann auch auf andere Medien sichern. Wir haben uns über die Interation mit .Mac unterhalten, daher hab ich die Alternativen nicht erwähnt.

Ich meine, in einer älteren Backup Version etwas gelesen zu haben, dass die Restore-Funktion auch ohne .Mac läuft, kann aber nichts mehr darüber finden. Hab gerade bei Apple eine entsprechende Support-Anfrage gestellt....

Wenn ich die Antwort habe werde ich sie hier posten.

Bei Maczealots [Link] hab ich einen netten Artikel über die Low-End Backup Lösungen für Mac OS X gefunden. Lesenswert. Wenn ich

@DC

Von: Jagga | Datum: 23.04.2005 | #49
Deswegen habe ich die Alternativen ja erwähnt, damit kein einseitiger Eindruck entsteht.

Zum Restore: Die Supportanfrage hättest Du Dir sparen können. Paketinhalte anzeigen (der Backup-"Datei") reicht.

Webseite

Von: lime | Datum: 23.04.2005 | #50
Weil ich nicht immer pausenlos im Netz verfügbar sein muss, mache ich mir meinen eigenen Webserver auf meinem Mac, den dann auch nur ausgewählte Leute nach wechselnder IP mitbekommen. Werbefrei und Stressfrei. Hat doch was. :-D

@Jagga

Von: DC | Datum: 23.04.2005 | #51
Scheinbar hast Du das Problem schon gehabt... :-)

Ich finde, dass man trotzdem ohne Tricks an seine Backups kommen sollte. Und vor allem ist das nicht gerade bequem, händisch die Sachen zurück zu spielen. Ich bin mal gespannt, was der Apple Support dazu sagt.

@Patrick

Von: ERNIE | Datum: 23.04.2005 | #52
Hehe... klar hinkt der Vergleich etwas... ungefaehr genauso, wie der vergleich mit der 1.Klasse im Allgemeinen.

Ich denke, dass ich hier fuer viele "Gegner" spreche, wenn ich sage, dass ich prinzipiell schon an .mac interessiert bin (dass der server in den USA steht ist fuer mich persoenlich zweitrangig)... seit der vorstellung von .mac beobachte ich die sache und warte immer darauf, dass noch mindestens eine "boah, genial"-sache dazu kommt.
das mit dem syncen ist ne tolle sache und ob das email-postfach nun 250MB oder 1000MB speichern kann ist fuer mich nicht relevant.
Sogar einen Premium-Preis bin ich bereit zu zahlen, aber halt nur, wenn ich dafuer auch eine Premium-Gegenleistung bekomme. die ansaetze hierzu liefert .mac - aber eben leider nur die ansaetze. sogar eine noch bessere integration in Tiger kann leider nicht darueber hinweg taeuschen, dass das angebot auf dem .mac-server zu schwach ist... und genau den bezahle ich ja in form von 99EUR (oder auch nicht *g) - die integration ins betriebssystem zahle ich ja schon beim kauf des selbigen !

.Mac User seit der ersten Stunde....

Von: PublicDelta | Datum: 23.04.2005 | #53
Hallo zusammen,

ich bin .mac User seit der ersten Stunde, als sich dieser Service noch iTools nannte.
Ich habe den Account in der Nacht, nach Steves Ankündigung registriert und somit einen Vornamen@mac.com bekommen, also bin ich richtig Fan.

Ich habe den Diest vor allem für die Homepage genutzt, einfach und schnell die Bilder hochzuladen fand ich echt klasse. Also absoluter Applefan muss natürlich auch so eine Emailadresse her, ganz klar.

Heute bekomme ich als APP´ler den .mac Dienst gratis. Ich musste einmal dafür löhnen, das war zur Einführung des "Bezahldienstes".
Eine Frechheit finde ich von Apple, da Stevie ja gesagt hat: .mac Email ein leben lang KOSTENLOS, dass die jetzt dafür Geld verlangen und nicht mal eine gratis Email meinetwegen mit 15 MB anbieten.

Heute finde ich die iPhoto Themes nicht wirklich toll, sie sind zwar weiter entwickelt worden, jedoch könnte hier viel mehr kommen. Zumindest wenn man dafür bezahlt. iDisk benutze ich, um mal schnell Dinge im Netz bereit zu stellen. iSync hat mir schon mal die Adressbucheinträge auf dem Server verdoppelt und einmal auch gelöscht.

Der Supoport ist unter aller Sau, ich habe z.B. angefragt, wie man den Seitencounter löschen oder resetten kann, es kam nie eine gescheite Antwort und man sagte mir, des geht nicht und wenn ich des wissen will, sollte ich doch eine Supportanfrage stellen, die natürlich wieder nicht beantwortet wurde:

Thank you for contacting Apple.

Engineering has stated that, while the sites folder can be cleared, it will not restart the page counter back to zero. HomePage remembers all times the sites have been visited and continues the numbering sequence. This is necessary to avoid possible caching problems.

If you would like to see the ability to restart the counter you are encouraged to send feedback here:

<http://www.apple.com/feedback/mac/tm.html>

Sincerely,

The .Mac Support Team



schon komisch. Und dafür bezahlen manche Geld.
ich bin der Meinung, da muss einfach nachgebessert werden und zwar dringend. Was bitte kostet so eine Übersetzung des des Dienstes? Das kann doch der Praktikant bei Apple in Feldkirchen erledigen und gut ist.

HMMM Lasst es uns für Steve übersetzen

Von: TLionheart | Datum: 23.04.2005 | #54
<--- Ach ja kleine Anmerkung noch: Die dot mac Website wird erst ins Deutsche übersetzt wenn genügend User hier einen Account gekauft haben! (So wollen es mal wieder die Bescheuerten Amis! Da können die Jungs und Mädels in Feldkirchen nix für!) --->

Ist das mit dem übersetzen eigentlich so ein Problem? Können wir denen nicht die Übersetzung liefern? Denn wenn es deutsch ist, wolle es deutsch sprechende vielleicht sogar benutzen... Ansonsten benutze ich das Zeug jetzt seit Tag null,und fand es ganz angenehm war aber gleichzeitig zu faul das jemals zu nutzen...

Was Themes für fotoalben etc. angeht... warum sind die nicht bei allen rein css basiert.. dann sind neue themen und themenauswahlen eine fliegendreck... aber welchen Einfluss habe ich... werde wohl doch meinen eigenen Server zum eignen .lionheart service ausbauen müssen... dann aber leider nur für mich und meine Kollegen...

warum nicht open source

Von: PublicDelta | Datum: 23.04.2005 | #55
Fotoalben werden von den Usern, die krativ arbeiten können, selbst gestaltet und hochgeladen.
.mac bietet das Grundgerüst, das Design kommt von den Usern und schon haben wir 1000 neue Themes in 20 Untergruppen, von Party bis Schule und von Urlaub bis Geburtstag, von Betriebsausflug bis Akt.

@DC

Von: Jagga | Datum: 23.04.2005 | #56
Nein ich hatte das Problem noch nicht, ich bin einfach nur neugierig :-)

Ich wollte wissen, was es mit dem .backup-"Format" auf sich hat, weil es mich störte, dass keine inkrementelle Sicherung möglich ist.

Klar, ohne Software macht ein Restore keinen Spaß, aber letztlich schiebt Backup auch nur die Dateien und Ordner zurück. Zur Not gehts halt auch manuell.

@Thyrfing

Von: Michael Kreuzer | Datum: 23.04.2005 | #57
Mach doch was du willst mit deinem Geld!

Ich lass mir .mac keine 100 Mücken kosten.

@DC

Von: Jagga | Datum: 23.04.2005 | #58
Sorry für den Dopple-Post. Mir ist noch eingefallen, das mir beim Anschauen der Backup-Daten etwas fehlte. Nämlich ein Backup-Katalog. Und der befindet sich unter ~/Library/Preferences/Backup/.

Das könnte ein Problem werden, weil man im Lauf der Zeit doch immer mal wieder Benutzer löscht oder eine komplette Neuinstallation macht. Also ist es wichtig, die vordefinierten "Einstellungsdateien für Programme" ebenfalls mitzusichern, um im Backup gleichzeitig auch einen halbwegs aktuellen Katalog zu haben oder diese Teile eben doch auf dotMac oder nochmal auf einem anderen externen Medium zu sichern. Sauber ist das alles nicht.

Dasselbe Problem hat man auch bei Retrospect, nur ist da ein Wiederherstellen ddes Backup-Katalogs aus den gesicherten Daten möglich. Sowas sollte in Backup auch implementiert werden.

@Michael Kreuzer

Von: Thyrfing | Datum: 23.04.2005 | #59
Natürlich mache ich das. Und Neid, das ist ein ganz hässliches Gefühl ;-)

@donfritzi

Von: Jagga | Datum: 23.04.2005 | #60
Höh? Ich dachte, das wäre schon längst klar, wozu die Weiderholung?

Du solltest auch lesen, was andere bereits vor 12 Posts hier geschrieben haben :-)

war nichts

Von: Ralf | Datum: 23.04.2005 | #61
Ich hatte iTools und bei .mac dann gekündigt. Ich wäre bereit die 99 Euro/Jahr zu bezahlen, wenn zumindest das MacOS X Update dabei wäre. Aber so? Da belaufen sich die Wartungskosten für den Mac (.mac und MacOS X Update) auf 225,00 Euro / Jahr. Oder anders ausgedrückt, alle zwei Jahre nen miniMac?

Dann lieber den miniMac.

Und Richtig, mit einem webDAV auf einem Apache Server geht iCal auch mit Mozilla Sunbird wunderbar. Der Finder meldet den webDAV Server sowieso an, womit BackUps und der Rest nicht der Rede wert sind. Also bitte, wozu 99 Euro/Jahr?

Die Antwort vom Apple Support

Von: DC | Datum: 24.04.2005 | #62
Also, das war das erste mal, das ich den Apple Support überhaupt benutzt habe...
Am Freitag (22.4.) kurz vor Mitternacht gefragt, am Samstag (23.4.) um Halb Drei Nachts, also rund 3 Stunden später, gab es die Antwort:

Dear DC,

Thank you for contacting Apple.

To restore your files from a Backup, first open the Backup application then:

1. Choose a restore mode from the pop-up menu (iDisk, CD/DVD, or Drive).

2. If you chose "Restore from CD/DVD," insert the master disc. If you chose "Restore from Drive," choose the location you want to restore from.

3. Click the Restore checkbox next to the items that you want to restore. Items with a checkmark will be restored.

4. Click Restore Now.

If the files you are restoring exist on your hard disk, Backup asks if you want to replace them with the backed-up copies. You can click "Yes to All" if you don't want to approve each file individually.

Sincerely,

Sam
The .Mac Support Team


Ich habs gleich ausprobiert. Es funzt. Man bekommt ein paar komische Dialoge, so mit "Testzeitraum ist abgelaufen" oder so. Man muss nur auf Weiter und Wiederherstellen klicken. Und man erhält eine nette Übersicht über alle archivierten Daten und kann bequem alles auswählen, was man zurückspielen möchte.

Fazit
- Wenn man .Mac abmeldet, kommt man trotzdem bequem an seine Archive.
- In meinem Falle war der Apple Support mit 3 Stunden bis zur Lösung schneller als ich es erwartet hätte.

Ach ja, ich sollte vielleicht sagen, dass mein Account auch aus der ersten Stunde von .Mac ist, Backup die Version 2.0.2 hat und ich den USA-Support benutzt habe...

@Thyrfing

Von: Michael Kreuzer | Datum: 24.04.2005 | #63
Eine ernsthafte Antwort auf deine kindische Unterstellung wäre mehr als Zeitverschwendung, also kauf dir'n Lutscher und geh spielen. =D

@Michael Kreuzer

Von: Thyrfing | Datum: 24.04.2005 | #64
Hihi, mit der Antwort habe ich gerechnet. Es gab hier mal einen Troll, der nannte sich Horst und hatte die gleiche Masche drauf wie du.
Und die Worte "Lutscher und spielen" riechen förmlich nach seinem eingeschränkten Wortschatz.

Viel Spaß noch bei den MacGuardians

@Thyrfing

Von: Gast | Datum: 24.04.2005 | #65
Immer das gleiche Spielchen, wenn du hier in Diskussionen geplättet wirst, holst du den Troll raus. Aber lass bitte meinen Namen aus dem Spiel, habe mit eurer Diskussion nichts zu tun. Sonst läufst du noch irgendwann auf den Eiern und das wollen wir doch nicht, gell Einbein?

GMX MediaCenter als iDisk gemappt...

Von: Rob | Datum: 25.04.2005 | #66
Also ich benutz (mit nem kleinen einmaligen workaround) die 'freien' 1GB
aus dem GMX MediaCenter als iDisk!
mit shift+Apfel+I wird jene DIsk ganz 'normal' im Finder als iDisk gemappt!

Und da könnte ich dann auch backups hinkopieren und Ordner für andere freigeben etc.
gut auf iSync muss ich verzichten, aber das ist es mir 'wert' ;-)

.mac ist mir einfach auch (noch?!) zu teuer...

@Gast

Von: Thyrfing | Datum: 25.04.2005 | #67
Womit es doch bewiesen wäre ;-)

@Thyrfing

Von: Gast | Datum: 25.04.2005 | #68
"Womit es doch bewiesen wäre ;-)"

…dass du ein bisschen hohl in der Birne bist. ;-)

Bin nach wie vor Leser dieser grünen Seite, auch wenn ich mich mit Kommentaren zurückhalte.

Aufgepickt...

Von: iwo | Datum: 26.04.2005 | #69
[Link]
Abgesehen davon: Die Kommentare zu .mac gleichen sich bei Befragungen immer wieder. Einige Kommentatoren (Nutzer als auch solche denen .mac zuwenig Möglichkeiten bietet) sind da sehr in Unwissenheit und vorschnellen Meinungen gefangen. Einen sehr guten Vergleich lieferte die Macup in einer der letzten Ausgaben.

Aufgepickt...

Von: iwo | Datum: 26.04.2005 | #70
[Link]
Abgesehen davon: Die Kommentare zu .mac gleichen sich bei Befragungen immer wieder. Einige Kommentatoren (Nutzer als auch solche denen .mac zuwenig Möglichkeiten bietet) sind da sehr in Unwissenheit und vorschnellen Meinungen gefangen. Einen sehr guten Vergleich lieferte die Macup in einer der letzten Ausgaben.