ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3680

Offiziell: Neue PowerMacs

…und die Displays werden günstiger

Autor: dk - Datum: 27.04.2005

So, eben flatterte die offizielle Bestätigung von Apple rein. Hier nur die wichtigsten Infos:

1.) Zwei 2,0 GHz 64-Bit PowerPC G5
2.) Zwei 2,3 GHz 64-Bit PowerPC G5
3.) Zwei 2,7 GHz 64-Bit PowerPC G5 (hier eine ATI Radeon 9650 mit 256 MB RAM)

Alle Modelle haben ein Superdrive. Optional gibt's folgende Grafikkarten: ATI Radeon 9600, ATI Radeon 9650 und NVIDIA GeForce 6800 Ultra DDL. Preise im AppleStore.

In der gleichen Mitteilung läßt Apple verlauten, daß die Cinema Displays günstiger werden: das20er kostet 789 Euro und das 23er 1499 Euro. Das 30er schlägt mit 3019 Euro zu Buche.

Kommentare

jetzt neu: kein modem mehr…

Von: struffsky | Datum: 27.04.2005 | #1
Kann Tiger noch faxen?

Puh...

Von: Axel | Datum: 27.04.2005 | #2
Als ich vor drei Monaten meinen Powermac bestellt habe, hatte ich ja schon ein wenig bange, dass mich der Technische Fortschritt in wenigen Tagen wieder überrollen würde...

Jetzt bin ich zufrieden. Drei Monate produktive Arbeit liegen hinter mir und die "Neuen" sind nicht so gigantisch, dass es mir Tränen in die Augen treiben würde.

Nebenbei gesagt, halte ich diese Produktpolitik auch für professionell, denn teure Hardwareinvestitionen sollten imho einen gewissen "Beständigkeitsfaktor" haben.

@struffsky

Von: Markus | Datum: 27.04.2005 | #3
Tiger kann faxen. Sogar noch besser als Panther ;)

Grüße Markus

Bluetoth und Airport extra

Von: Patrick2 | Datum: 27.04.2005 | #4
Das das fehlt ist aber doch wieder etwas geizig. Dafür muss ich wieder 100€ mehr ausgeben und der Kommentar das es nicht jeder braucht ist auch nur halbseiden. Ich will es haben wenn ich es brauche, und nicht erst wieder nachrüsten was Zeit Geld und Nerven kostet!
Schade
PC Hersteller scheinen das bei High End Maschienen als Standart anzushen?!
Ich meine nicht jeder braucht ein Gigabit Netzwerk!

Patrick 2

@Patrick2

Von: MacDilbert | Datum: 27.04.2005 | #5
Wenn Du's haben willst, wenn Du's brauchst, dann kauf's Dir doch, bevor Du's brauchst...

Aber dann müsste man schon vorher wissen, was man nachher braucht -- z.B. Gigabit als Standart [sic!] in einer High-End-Maschiene [nochmal sic!] -- natürlich nur wenn man High End arbeitet ...

@Patrick 2

Von: Wicki | Datum: 27.04.2005 | #6
So gross ist die Welt ...

In unserer Firma brauchen wir kein Airport und auch kein Bluetooth. Airport nicht, weil man über 54MBit keine Homedirectories auf dem Server betreiben kann. Und Bluetooth nicht, weil die Kollegen programmieren sollen, anstatt ihr Handy zu synchronisieren oder mit Headsets zu chatten.

Ohne Giga-Bit-NIC wäre unser Netzwerk hingegen nur ein zehntel so schnell. Daher kaufen wir sogar die Single-G5 PMs für die Administrator-Arbeitsplätze, anstelle von iMacs. Die haben nämlich nur 100MBit, ein großes Manko.

C.U.

Hardware

Von: Christian | Datum: 27.04.2005 | #7
Naja, ich finde, Patrick2 hat schon recht: Natürlich braucht nicht jeder WLAN und Bluetooth. Aber bei einem "PowerMac" erwarte ich eigentlich schon, dass ich nicht jede Kleinigkeit nachkaufen muss.

Mittlerweile sind WLAN/Bluetooth im PC-Bereich nicht nur mehr bei Highend-Geräten, sondern auch schon bei ALDI-PCs und Laptops Standard. Und sind damit eine Kleinigkeit.

PS.

Von: Christian | Datum: 27.04.2005 | #8
Mit dem Modem ist es natürlich das Gleiche... reiner Spartrieb. Trotz ISDN und DSL ist es manchmal sehr geschickt, schnell ein Fax per Modem rausschicken zu können.

Muss ja nicht jeder Rechner so aussehen wie diverse Billigkisten, die mittlerweile Anschlüsse für 43 verschiedene Speicherkartenformate haben. Aber übertreiben kann man's schon. Und die Motivation scheint mir weniger zu sein, Einfachheit, Bedienbarkeit und Ästhetik in den Vordergrund zustellen als vielmehr versteckt kleine Preiserhöhungen einzubauen, die dann bei den BTO-Modellen beim Abkassieren helfen.

Argh

Von: Chris | Datum: 27.04.2005 | #9
Könnt Ihr (in diesem Fall "Patrik2") bitte mal einsehen, dass es NICHT "Standart", sondern "Standard" heisst?

Funkkram...

Von: maxefaxe | Datum: 27.04.2005 | #10
..gehört einfach nicht in einen Powermac ab Serie. Die Mehrheit der Powermacuser benötigt das nicht, wozu sollen dann alle so einen Mist bezahlen. Wer will kann doch BTO nehmen was er will.

Wer Gigabit Ethernet als Nichtigkeit hinstellt aber WLAN und BT fordert, der hat keine Ahnung was Rechner in Firmen leisten sollen.

Junge kauf dir lieber nen iMac. Das entspricht wohl eher deinen Anforderungen. Da muss man nämlich auch kein Firewire 800, DVI oder optische Audioports mit bezahlen. zzzz

@maxefaxe

Von: kaos | Datum: 27.04.2005 | #11
erst lesen, dann labern

er hat gesagt, es bräuchten zwar nicht alle leute wlan, aber genauso nicht alle gigabit ethernet. und das ist richtig. er findet man solle beides standardmässig verbauen und nicht nur das eine. seine argumentation ist schlüssig. du gehts aber nicht auf sie ein. das gilt für die 10 anderen antworten aber genauso.

gruss,
kaos

bin ich jetzt ein Troll?

Von: Patrick2 | Datum: 27.04.2005 | #12
Hallo Leute,

vielen Dank für die unterschiedlichen Ansichten. Meine Meinung ist, der Power Mac wird nicht nur von Großunternehmen oder kleinen Unternehmen mit Rechenfarmen eingesetzt sondern auch, denke ich, von vielen Leuten, die selbständig und alleine arbeiten, die können das wohl gebrauchen. Im Apple Store kann man die Sachen auch abwählen so das man es selbst entschieden kann.
Kernaussage war, das es im Grundpreis inclusive sein sollte, dann kann man es immer noch abwählen.
Ja, zur Zeit brauchen ich keinen Dual 2.7,
tschuldigung wegen dem Standard, Standardfehler bei mir.

Patrick2

@Patrick2

Von: Klaus Major | Datum: 27.04.2005 | #13
Wo Du im Moment in so "einsichtiger" Laune bist:
Es heisst "Maschine". :-)


Liebe Grüße

Klaus

WLAN nicht in Profi-PCs!

Von: RollingFlo | Datum: 27.04.2005 | #14
Ich kenne keinen "Profi-PC", und darunter schon gar keinen Dual-Rechner, der standardmäßig WLAN und Bluetooth hätte!
Ihr vergleicht immer die PowerMacs mit Normalo-PCs und nicht mit denen für Hochleistung suchende Firmen. Im produktiven Einsatz (in diesem Sektor) ist Funktechnik meistens unerwünscht, weil/wegen:
a) zu langsam (WLAN)
b) unsicher
c) anfällig für Fehler
d) laufenden Kosten (Batterien bei BT)

In meiner Firma müsste der BT- und der WLAN-Chip zerstört werden (viel Spaß dabei, sitzt nicht der BT auf dem LogicBoard?), so etwas ist generell verboten, Deaktivierung reicht ausdrücklich nicht! Auch an solche Firmen muss Apple denken, und auch an Behörden usw.!

Nun ist mir schon klar, daß viele sich einen PowerMac für andere Zwecke kaufen, was natürlich auch an Apples Marketing liegt, sie eiern da ein bißchen herum. Aber 100 Euro sind ja noch okay, oder? Früher war das noch schlimmer, was erwartet ihr? Von einem PowerMac, meine ich.


Bzgl. der Leistung:
Wichtiger als schnellere Protzessoren, äh, Prozessoren, wäre eine vernünftige Software-Optimierung. Da hofft man natürlich zunächst mal auf Tiger, aber auch auf die wichtigen Software-Firmen. Schon bei Dual-Unterstützung hapert es, und entgegen der landläufigen Meinung kann in einem solchen Falle das OS auch nichts mehr machen (deßhalb sind Duals auch sinnlos für praktisch alle Spiele außer Quake!).
An Apple richte ich die Aufforderung, die Open-GL-Implementierung weiterhin und schneller zu verbessern, sowie die Graka-Treiber, zusammen mit den Herstellern. Aber daran scheint man ja zu sitzen, glaubt man den Indizien.

@Patrick2

Von: RollingFlo | Datum: 27.04.2005 | #15
Deine Anregung liefe dann aber darauf hinaus:

Entweder ist der Grundpreis höher und für die, die abwählen, wird er niedriger. Dann ist es das Selbe in Grün, denn der Funker zahlt mehr.
Oder man gibt keinen Rabatt, dann regen sich die auf, die das Zeug nicht wollen, denn für weniger mehr zu zahlen?

Im Endeffekt geht es also bei den jetzigen Beschwerden nicht darum, ob WLAN&BT standardmäßig drin sein sollten, sondern das der Aufpreis den meisten nicht schmeckt. "Zu diesem Preis" etc. Als würde man den dann nicht über einen höheren Grundpreis zahlen!

Das man an Macs mehr konfigurieren kann ist doch klasse, und wer mehr will, zahlt mehr. Alles andere wäre doch absurd.
Das regt mich übrigens an den Powerbooks auf, was soll der Mist?

Das Beste: Die neuen Preise für die Displays!!!

Von: Hannes | Datum: 27.04.2005 | #16
Das Beste sind die neuen Preise für die LCD Displays!!!!

Hannes

Die neuen Display Preise....

Von: Meridian | Datum: 27.04.2005 | #17
sind aber nur toll für die Leute die sich erst noch eins kaufen möchen und nicht, so wie ich, für die die vor zwei Wochen eins bestellt und erhalten haben. :-(! ARRRGGGGG

@Klaus

Von: Schauvorbei | Datum: 27.04.2005 | #18
Irgendwie werd ich den Eindruck nicht los, dass du von einer recht zwielichten Geiermentalität beseelt bist.
Du kleiner Aasfresser, du!

Geh' vorbei

Von: Klaus Major | Datum: 27.04.2005 | #19
Meinst Du vielleicht "zwielichtig"?


Gruß

Klaus

Wo ist das Problem?

Von: salco | Datum: 27.04.2005 | #20
Ihr geht im Apple-Store auf BTO und wählt WLAN und Bluetooth an, und eiderdaus schon habt ihr standardmäßig WLAN und Bluetooth dabei, und das ohne nachrüsten zu müssen. Ist doch klasse, oder?

@Major

Von: Kritiker | Datum: 27.04.2005 | #21
Kann es sein, dass du ein kleines aufgeblasenes Arschloch bist?

Kritiker? Schauvorbei? Oder wie?

Von: Klaus Major | Datum: 27.04.2005 | #22
Nein, völlig unmöglich! :-)


Liebe Grüße

klaus

@Klaus

Von: Schauvorbei | Datum: 27.04.2005 | #23
Aber bissel dumm biste schon. Sonst wäre sogar ein Geier wie du auf die Idee mit einem Vergleich der User-ID gekommen.

neue Displays

Von: gast | Datum: 27.04.2005 | #24
wie ist das zu verstehen, wenn gesagt wird, das 30" Display kann ab sofort von dem heute neu vorgestellten Power Mac G5 2,7 GHz sowie dem PowerBook 1,67 GHz direkt angesprochen werden. Bedeutet das, ich kann jetzt eines an mein 1,67 GHz PB ohne 128MB Grafikspeicher mit Dual-Link-DVI-Funktionalität anschliessen?

@Kritiker

Von: Schauvorbei | Datum: 27.04.2005 | #25
Diese frage kann er nicht beantworten. Ar......er haben kein reflektierendes Bewußtsein. Was wäre das auch für ein Leben !

...können wir uns jetzt bitte wieder aufs wesentliche konzentrieren ?

Von: gast | Datum: 27.04.2005 | #26
???

@gast

Von: Schauvorbei | Datum: 27.04.2005 | #27
Bei 15" PowerBook Systemen mit 1,67GHz Prozessoren kann der Grafikspeicher optional entsprechend erweitert und die Dual-Link-Funktionalität hinzugefügt werden. Mit einem Mini-DVI-auf-DVI-Adapter ist die Anbindung des 12" PowerBook mit 64MB Grafikspeicher an ein 20" oder 23" Cinema Display möglich.

@Gast: Nein

Von: RollingFlo | Datum: 27.04.2005 | #28
Nein, Du benötigst nach wie vor einen DVI-Dual-Link, und der kommt in den Powerbooks ausschließlich mit den 128MB-Chips, die im 17" Standard und im 15" als BTO erhältlich sind.

Sorry

Von: RollingFlo | Datum: 27.04.2005 | #29
Kommt davon, wenn man zig Fenster gleichzeitig offen hat. Schauvorbei hat schneller geschaut. :)

Reflektöre oder -tösen?

Von: Ralle | Datum: 27.04.2005 | #30
Den Begriff "Reflektierendes Bewusstsein" hätte ich jetzt aber doch gern aus erkenntnisstheoretischer Perspektive erläutert bekommen.

@Ralle

Von: Schauvorbei | Datum: 27.04.2005 | #31
Ist die Frage ernst gemeint?

@RollingFlo

Von: Schauvorbei | Datum: 27.04.2005 | #32
Naja, dafür war deine Aussage mehr auf den Punkt gebracht....

Kennt ihr die neue schon?

Von: Schauvorbei | Datum: 27.04.2005 | #33
[Link]

???

Von: Klaus Major | Datum: 27.04.2005 | #34
Darf ich mal fragen, womit ich diese wirklich üblen und gemeinen Beleidigungen von "Schauvorbei" und "Kritiker" verdient haben soll?


Gruß

klaus

Kann es sein, dass ein Mac Midi fehlt?

Von: b.chic | Datum: 27.04.2005 | #35
Apple richtet den PowerMac auf den professionellen Einsatz aus. Aber als einziger G5 ohne Display ist er natürlich auch für den privaten Einsatz interessant. Beide Bereiche haben aber sehr unterschiedliche Ansprüche an den Rechner. Egal an welchen Anwender sich Apple orientiert, beim anderen stößt es auf Kritik. Was Apple braucht ist ein Consumer-G5 ohne Monitor, einen Mac mini G5 mit minimaler Erweiterungsmöglichkeit, wie z.B. austauschbare Grafikkarte. Ich denke, das wäre nicht nur für Apple ein kommerzieller Erfolg, sondern würde manche Diskussion vereinfachen.

@Klaus

Von: Schauvorbei | Datum: 27.04.2005 | #36
Das Frage ich mich jetzt auch! :-)




Liebe Grüsse


Schauvorbei

Selbsterkenntnis

Von: Klaus Major | Datum: 27.04.2005 | #37
Soso, dann wäre aber ein Entschuldigung nicht unbedingt fehl am Platze, denke ich!

Und Heiterkeit (Smiley) ist im Moment wirklich nicht angebracht.

Und dito für Mr. "Kritiker"...

Wie kommt ihr eigentlich dazu, so aus heiterem Himmel (jawohl, es war NICHTS vorgefallen, lest selber in diesem Fred nach!) dermaßen ausfallend zu werden?


Klaus

@ Axel

Von: ElRhodeo | Datum: 27.04.2005 | #38
Das mit dem "Beständigkeitsfaktor" halte ich für kein so gutes Argument. Kein Computer-Hersteller hat seine Rechner je so schnell weiterentwickelt, daß einem professionellen Kunden darüber bange geworden wäre. Im Gegenteil, wenn ich als solcher Kunde verschiedene Plattformen beobachte, dann entscheide ich mich doch eher für die, die zügige und beständige Weiterentwicklung verspricht.
Meine Einschätzung jedenfalls.

Aber gut zu wissen...

Von: dermattin | Datum: 27.04.2005 | #39
"Wichtiger Hinweis für die NVIDIA GeForce 6800 Ultra DDL Grafikkarte: vanwege het formaat van deze geavanceerde videokaart wordt de aangrenzende PCI- of PCI-X-sleuf geblokkeerd. Hierdoor zijn in totaal niet drie maar twee PCI- of PCI-X-sleuven vrij"

Apple D rulez...

@Klaus

Von: Schauvorbei | Datum: 27.04.2005 | #40
Kritiker hat dich nur etwas gefragt und meine Bemerkung war schon fast Liebkosend - eindeutig! :-)



Liebe Grüße


Schauvorbei

@Major

Von: Kritiker | Datum: 27.04.2005 | #41
Entschuldige bitte, hab dich im ersten Moment für einen widerwärtigen Klugscheisser gehalten.

Scheinst aber doch ganz lieb zu sein. ;-)

@dermattin

Von: Schauvorbei | Datum: 27.04.2005 | #42
Ich bitte um Übersetzung.

War das alles?

Von: Klaus Major | Datum: 27.04.2005 | #43
Ich denke, eure Entschuldigung kommt irgendwie nicht so herzlich rüber, im Gegenteil, ich habe eher das Gefühl, daß ihr mich auch noch ein wenig verspotten wollt.

Ausserdem steht noch die Antwort auf meine berechtigte Frage aus:
Wie kommt ihr dazu, wildfremde Leute, die euch nichts getan haben, auf ganz üble Art einfach anzupöbeln???


Und da ihr noch nicht einmal holländisch sprechen könnt, hier die Übersetzung, obgleich unverdient:

Wegen der übergroßen Bauweise der 6800 DL wird der angrenzende PCI oder PCI-X Slot blockiert. Daurch sind dann nur noch 2 statt 3 Slots frei.


Klaus

@ElRhodeo

Von: Axel | Datum: 27.04.2005 | #44
Natürlich, da hast Du recht, die Entwicklung darf nicht ins stocken kommen. Aber als Profi braucht man doch in erster Linie mal Rechner die solide, zuverlässig und qualitativ hochwertig sind. Produktzyklen wie bei Apple finde ich da sehr wohltuend. Was hätten sie denn großartig ändern sollen? Die Kisten laufen doch sehr gut.

@Klaus

Von: Schauvorbei | Datum: 27.04.2005 | #45
Eine gegenfrage:
Mit welchem Recht erlaubst du dir die Leute zu "Lehrmeistern"? Eben diese Untertöne deinerseits - Da ihr NICHTMAL Holländisch etc. -
enttarnt dich immer wieder.
Dieses wird auch Kritiker noch feststellen.:-)


Liebe Grüße


Schauvorbei

Merci mes amies!

Von: Klaus Major | Datum: 27.04.2005 | #46
Also, da kommt ein Chris (nichts persönliches, ich kenne Dich ja garnicht, mein lieber Chris :-) und korrigiert in nicht allzu freundlichem Ton seinen Vorredner:

Zitat/
"Könnt Ihr (in diesem Fall "Patrik2") bitte mal einsehen, dass es NICHT "Standart", sondern "Standard" heisst?"
/Zitat Ende

Dann nutze ich die Einsicht von "Patrick2" :-) um meine Korrektur von "Maschine" in netter Weise (sic!) nachzuschieben...

Und plötzlich werde ich einer "Geiermentalität" bezichtigt, "Aasfresser" und "aufgeblasenes Arschloch" tituliert!?

Und da sollen mir nicht ein paar ungehaltene Untertöne gegönnt sein? (Aber da seht ihr mal, wie sich das anfühlt...)

"...enttarnt Dich immer wieder..."?
Als ob ich den ganzen Tag nicht anderes täte...

Mal im Ernst, IHR habt euch entschieden daneben benommen und nun traut ihr euch nicht, dazu zu stehen!


Und vielen Dank auch an die anderen Forumsteilnehemer, die mir hier so prima den Rücken freigehalten haben!


Ciao ragazzi...

Klaus

also doch billig

Von: Patick2 | Datum: 27.04.2005 | #47
@ Klaus. ich bitte Rechtschreibfehler zu entschuldigen, ist nicht mein Schwerpunkt und auch wenn's sauer aufstößt machen ich mir nicht die Mühe alles zu korrigieren was die Rechtschreibkorrektur übersieht.

Täusch ich mich oder war in der letzten Revision nach Bluetooth und Airport mit drin oder habe ich nicht genau hingeguckt.

Warum schimpfen in Foren alle immer so?

100 € für Bluetooth und Airport sind Apple preise die ich gerne aus einem Grundpreis raus nehmen möchte wenn ich sie nicht brauche aber nicht extra zahlen (psychologisch) und alle von ner Preissenkung sprechen nach der Revision sprechen (s.o.)

Danke
Guten Abend

Patrick2

@Klaus

Von: RollingFlo | Datum: 27.04.2005 | #48
Hätte schon was dazu geschrieben, bin mir nur nie sicher, wer da eigentlich wen beleidigt. Die User-IDs bringen da leider (mir) auch nichts. Oft steigern sich ja zwei, die einer sind, in was hinein. Darum blende ich das eher aus.
So ist das halt leider.

@ Klaus

Von: ElRhodeo | Datum: 27.04.2005 | #49
Ich weiß nicht, ob Du oft hier auf der Seite bist - es gab hier schon so oft Stress mit pöbelnden Vollidioten, daß meiner Beobachtung nach die meisten Teilnehmer dazu übergegangen sind, sowas komplett zu ignorieren und damit auszutrocknen. Zum Glück! Fühl Dich also nicht im Stich gelassen, sondern versuch lieber nicht weiter zu argumentieren; es bringt eh nichts. Ich koche auch immer innerlich bei solchen Leuten, aber man hat kein Mittel außer eben konsequenter Nichtbeachtung.

Replik

Von: Klaus Major | Datum: 27.04.2005 | #50
Ich bin hier täglich anzutreffen, wenn ich auch nicht immer etwas beizusteuern habe...

Aber das Getrolle nimmt hier ja im Moment ganz andere Dimensionen an, als selbst bei "Onkel Heise" normal wäre...

Ich wurde hier auf übelste beleidigt und habe wirklich schwer mit mir gekämpft, um NICHT zu antworten, aber ich bin auch nur ein Mensch und habe den Kampf eben verloren...

@Patrick2
Ich nehme Dir Deine Fehler natürlich NICHT übel, wofür hälst Du mich? ;-)

Ich finde es auch nicht schlimm, wenn Fehler korrigiert werden, kommt eben darauf an, WIE!

ich persönlich würde es sehr begrüßen, wenn mir meine Fehler gezeigt würden, damit ich es besser machen kann...

Wenn ich hier mal falsche Angaben bezüglich irgendeines Macs machen würde (z. B. der neue iMac mit 3 GHZ o.ä.), würden mit Sicherheit fast alle versuchen, mich zu korrigieren, was ja auch richtig wäre, denn es geht hier nur darum, etwas richtig zu machen.

Aber bei Rechtschreibfehlern fühlen sich die meisten immer gleich auf den Schlips getreten, was ich nicht verstehen kann...
(Das meine ich ganz allgemein und nicht jetzt hier in diesem speziellen Fred!)

Wir können doch alle nur etwas daraus lernen, was DEFINITIV nichts schlechtes ist.


Liebe Grüße und gute Nacht wünscht

Klaus

GEIZ ist GEIL - auch bei Apple!

Von: ionas | Datum: 27.04.2005 | #51
Radeon 9650 - ROFLMAO!

Wie süss, Grakas in aktuellen PCs sind dann ca 1 1/2 Jahre vorne. Grats @ Apple.

Bei so ner lahmen GPU bringt der Speicher mal rein gar nix.

Einfach traurig, traurig, traurig.

Hm ich glaub ich verkauf mal mein PowerMac G5 wieder... ^^

Ohne Witz Guys aber:

Von: Liedl Schniedl | Datum: 28.04.2005 | #52
You made my day!

Dieses ständige angedisse im Internet - der Nerdy Touch, einfach herrlich...

und das schlimmste daran:

Say it out loud, I´m a Legastheniker and I´m proud....

Her mit der Kiste!

Von: Jörn (der andere) | Datum: 28.04.2005 | #53
ionas, alder, haurüber das Schrott-Teil. Ich entsorge Dir Deine lahme G5-Mühle, kostet dich nur´n Hunni, dafür nehm ich sie. :-)

Verkauf

Von: Geier | Datum: 28.04.2005 | #54
Es ist ja alles richtig. Kontinuität bei den Profis usw. Aber das Problem ist doch die Nachfrage für einen Hersteller. Auch Apple will, dass seine Kisten verkauft werden. Derzeit fehlen für die PowerMacs wesentliche Kaufanreize. Hier muss Apple nachlegen sonst sind die 141.000 verkauften PowerMacs noch nicht die niedrigste Zahl in der PowerMac Geschichte. Aber das Problem umgeht man ja im nächsten Quartal, da wird diese Zahl nicht mehr getrennt ausgewiesen. Also liebe Apple bringt die Kiste auf den Stand der Technik, sonst können wir nichts mehr verkaufen.

@Klaus

Von: Schauvorbei | Datum: 28.04.2005 | #55
Es freut mich zuhören, das du die Kritik angenommen hast (ich persönlich würde es sehr begrüßen, wenn mir meine Fehler gezeigt würden, damit ich es besser machen kann...
)! :-)

Liebe Grüße



Schauvorbei

nah endlich geht die diskussion um den g5 als solches...

Von: xKillah | Datum: 28.04.2005 | #56
...und da ist das neue modell wohl eine der größten enttäuschungen des letzten mac-jahrzehnts. eigentlich wollte ich nach dem update zuschlagen und mir einen g5 zulegen. aber dieses update kann ich nur als arrogant und peinlich bezeichnen. es ist wie am anfang der 90er jahre, als apple definitiv hinter dem pc zurückviel. also entweder warte ich weiter und hoffe auf den g6, oder ich bau mir nen pc und spare 2000,- euro.

Seufz ;)

Von: Mr.Mike (MacGuardians) | Datum: 28.04.2005 | #57
Euch muss langweilig sein und dann dieser aufflammende Drang zur Selbstgeiselung allenthalben *kicher*

Zur allgemeinen Lage der User befindlichkeit: Vor 10 jahren war DAU froh, wenn einem Gadget _überhaupt_ ein lokal passendes Stromkabel beigelegt wurde - heutzutage motzen sie schon rum, wenn der Importeur dabei das originale Kabel noch drin lässt ("Waa! zwei kabel! Wozu brauch ich.. ?? und was das kostet! waa!")

A Propos Kaufreize : Das neue OS auf einem alten G4 läuft auch viel zu gut *g*

ach so das Niveau hier ist auch zu den schlimmsten Zeiten Magnituden besser als bei OGame.de *rofl*

@ Klaus

Von: Jojo | Datum: 28.04.2005 | #58
>übel, wofür hälst Du mich? ;-)

hältst....

>ich persönlich würde es sehr begrüßen, wenn

Ich...

> was DEFINITIV nichts schlechtes ist.

nichts Schlechtes...

die GraKa

Von: kelrin | Datum: 28.04.2005 | #59
ja ja, ich weiß nach der GraKa zu fragen ist unfein und spielen sowieso, aber ist das richtig, dass die radeon 9650 so alt ist? und kann man nicht mehr per BTO auf auf eine radeon 9800 oder x800 aufrüsten? das gibt's doch gar nicht.

Jojo

Von: Klaus Major | Datum: 28.04.2005 | #60
Merci! :-)


Gruß

Klaus

P.S.
Wieso haben eigentlich so viele User hier die SELBE E-mail Adresse: @
??? ;-)

@xKillah und Meckerer

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 28.04.2005 | #61
Als ich eben bei Alternate geguckt habe, kostete ein Mainboard (Tyan) mit zwei AMD Opteron 2.6 GHz mal alleine 2270,- Euro, ohne Speicher, Graka, Gehäuse usw. Wie Du da 2000,- Euro sparen willst, weiß ich nicht.

Und Leute: Müsst Ihr mehr Rechner kaufen, dann gibt's auch schneller was Neues; denn auch Apple muss gucken, dass sie erst mal die Kosten für die Chipsatzentwicklung reinkriegen. Da gehen die natürlich bis an die Schmerzgrenze.

Davon abgesehen, auch bei den intel-kompatiblen Geräten sind die Fortschritte gerade nicht so groß, der technische Vorsprung beschränkt sich auf max., sagen wir 10 % CPU Leistung und PCI express. Da kriege ich noch keine Panik, dass ich den kürzeren habe, äh, ziehe.

@ geier

Von: johngo | Datum: 28.04.2005 | #62
Dein Hinweis war vollkommen richtig.

Die G5s verkaufen sich schlecht.
Zu G4 PowerMacs liefen da auch nicht
schlechter und damals (ist ja nicht
lange her ;) ) fand man viele Gründe,
warum ein G4 hinterherhinken musste.
Soll dies nun bei einem G5 nicht gelten?
Und nur, weil der Prozessor eigentlich
recht flott ist? Der Rest passt nicht zu
den Maschinen und deren Preisen.
Nicht die Grafik, nicht die Laufwerke,
nicht der Speicher und nicht die
allgemeine Ausstattung.

Wenn Apple nicht hier reagieren soll, wo
dann?

Gruss


johngo

@Major

Von: MacDilbert | Datum: 28.04.2005 | #63
damit ihr Postfach nicht zugemüllt wird.

Stand der Technik..

Von: dermattin | Datum: 28.04.2005 | #64
"Also liebe Apple bringt die Kiste auf den Stand der Technik, sonst können wir nichts mehr verkaufen."

Stand der Technik, Stand der Technik... Wo ist denn das Problem? Einen PC mit dem heutigen Stand der Technik auszurüsten kostet mehr als ein Standard G5. Der G5 ist in der aktuellen Version vollkommen ausreichend, wer mehr haben will, muss drauf zahlen, aber eben auch in der PC Industrie. Und Speicher oder Festplatte als Hinderungsgrund anzuführen ist ziemlich albern und realitätsfremd.


"es ist wie am anfang der 90er jahre, als apple definitiv hinter dem pc zurückviel"

In was fällt Apple denn zurück? In der Leistung sicher nicht.

@geier @all

Von: Axel | Datum: 28.04.2005 | #65
Apple verdient doch offensichtlich sein Geld mit iPods, Musicstore und Co. Außerdem mit Mac Mini und eventuell noch dem iMac.
Die Powermacs stellen doch eher das Renomierprojekt dar.

In letzterem Bereich verzichtet Apple halt auf das was alle anderen Hersteller so gerne machen... höher, schneller, weiter... um jeden Preis... und oft zu Lasten der Stabilität.

Was würde es z.B. nutzen Systeme mit 3 Ghz zu bauen die nicht vernünftig laufen oder Powerbooks mit G5 auf denen man Spiegeleier braten kann?!

Ich vergleiche das immer ein wenig mit den großen Kameraherstellern. Die jeweiligen Spitzenmodelle haben dort, selbst im digitalen Bereich, (sehr) lange Laufzeiten. Aller Schnickschnack und die Extras zum "spielen" werden wärenddessen in die Consumer-Kameras verbaut.

Alles Gute
Axel

@ dermattin

Von: johngo | Datum: 28.04.2005 | #66
Albern und realitätsfremd?

Wieso gehen denn die Verkäufe der
G5 zurück? Lahm sind sie nicht ...
und nach deiner Meinung wären die
Preise für diese niedrige Ausstattung
nicht zu hoch!?!?

Was ist es denn dann?
Bist Du der Meinung G5s sind zu schlecht
verarbeitet oder verwenden das falsche
Betriebssystem? ;)

Seltsam ... Deine Meinung ist! :D

Gruss

johngo

@ Axel

Von: johngo | Datum: 28.04.2005 | #67
Schnickschnack ist ein schöner Begriff.

Ich empfinde es als Schnickschnack,
wenn in einem Profirechner für 1.400.-
Euro (G5 1,8GHz) eine 5200 Grafikkarte
eingebaut wird, während der andere
Profirechner für 1.400.- Euro (Dell
Dimension 8400) eine X850 XT bekommt.

Wenn man bei Versendern rumklickt,
dann kommt man für die erste (5200er)
auf einen Wert von ca. 50.- Euro und
bei der zweiten auf ca. 500.- Euro.

Die erstere liegt am unteren Ende des
Marktes , die zweitere ganz oben.

Gruss

johngo

Probleme der PowerMacs

Von: tjp | Datum: 28.04.2005 | #68
Es gibt keinen vernünftigen PowerMac!

Was mich an der Produktpalette ärgert, der kleine PowerMac hat einen absichtlich kastrierten IO Kontroller verbaut. Es gibt nur PCI Steckplätze und er hat nur 4 DIMM Sockel.

Was soll der Quatsch?

Ähnlich sieht es beim kleinsten Dual Modell aus, wieder nur PCI und 4 DIMM Sockel.

Bei den Profigeräten fehlt mir die Möglichkeit ECC RAM zu verbauen. Gerade in letzter Zeit gab es viel zu viel Ärger mit kaputten RAM Modulen, als das man noch auf ECC verzichten könnte.

Die Profigeräte sollten 3 PCI-X Slots haben, die alle einen seperaten PCI Contoller haben. Siehe IBM, die zeigen wie es geht. Hier gäbe es auch Sparpotential, da die gleichen Chipsätze genutzt werden könnten.

Es ist ein Witz, daß man in dieses riesen Gehäuse so gut wie nichts einbauen kann. IBM stopft in vergleichbare Gehäuse 4 POWER5 Cores, 5 PCI-X Slots, redumdante Netzteile, RAID Controller, 8 HotSwap SCSI Platten Slots und bis zum 64GB RAM.

Ok, das ist ein Server und hat entsprechend laute Lüfter, aber etwas mehr Platz für Platten und CD/DVD Drives sollte schon möglich sein.

PCIe bringt gegenüber PCI-X nur den Vorteil billige Graphikkarten verbauen zu können. Für HighPerformance Anwendungen setzen auch die PC Anbieter vorerst auf PCI-X.

@johngo

Von: Axel | Datum: 28.04.2005 | #69
Es ging mir ja auch um die "Upgrade"- und nicht die Preispolitik seitens Apple.

Letzteres scheint mir bei fast allen Produkten ähnlich. Gerade in der "Oberklasse" sind die Preissprünge eben erheblich größer als die Qualitätssprünge.

Darüber ärgere ich mich auch, vor allem weil ich meinen Apple nicht "mal eben" aus der Portkasse finanzieren konnte.

Auf der anderen Seite führt der jüngste Speedbumb auch nicht dazu, dass mein Dual 1,8 seit dieser Woche plötzlich nichts mehr Wert ist.

Alles Gute
Axel

OT Frage

Von: Jojo | Datum: 28.04.2005 | #70
>Es ist ein Witz, daß man in dieses riesen
>Gehäuse so gut wie nichts einbauen kann.

das stimmt allerdings...

hat jemand eine ahnung was für ein superdrive in den neuen rechner verbaut wird? bzw. hat jemand einen tipp mit welchem drive man seinen G5 upgraden kann (einbaubar, iApps-komptibilität, ...)

Relativitätstheorie

Von: Cavallo | Datum: 28.04.2005 | #71
Ich finde die neuen Rechner völlig O.K.. Es werden auch manchmal wieder Äpfel mit Birnen verglichen. Einen Dell Dimension 8400 mit nem aktuellen G5 zu vergleichen heißt nichts anderes, als andere für blöd zu verkaufen. Man bekommt zwar einen Dell Dimension sehr ordentlich ausgerüstet für ca. € 1800 mit besagter neuester Graka, die lt. ATI für 3-D Entwickler, 3-D Anwendungen aber in erster Linie für 3-D Gamer gebaut hat, sie ist aber auch kein Standard bei der Dimension 8400. Ferner gibts das Teil auch für die Macs. [Link]
Dort sind alle aktuellen Grakas für den Mac zu finden. Ansonsten kann man machen was man will, einen Dell Dimension kann man beim besten Willen auch nicht mal annähernd so konfigurieren, wie die G5er standardmäßig ausgestattet sind. Wer von rückläufigen G5 Verkäufen spricht, hat wohl die letzten Zahlen von Apple nicht richtig gelesen. Sollte ich allerdings an Alzheimer erkrankt sein, bitte ich dies zu entschuldigen. Habe eben so viele Konfigurationen bei Dell und Apple und ATI verglichen, daß ich mir die Mühe, das Zahlenwerk nochmal durchzulesen, nicht mehr mache.

Cavallo

Das stimmt sogesehen alles, aber....

Von: Schauvorbei | Datum: 28.04.2005 | #72
letztlich bezahlt man für das Benutzen von Mac Os X eine schöne stange Geld. Allerdings ist dieses System sein Geld auch wert - ich finde zu diesem Punkt muß jeder kommen der einen solchen Workflow und eine solche Sicherheit braucht. Bei all den Diskusionen fehlt mir manchmal die klare Position: Professional oder Gamer? Als Gamer ziehe ich einen PC vor weil billiger und eh spielerei. Als Professional gibts, finde ich, eigentlich keine echte alternative zu Apple.

OT: iTMS Switzerland

Von: Dr. Jock | Datum: 28.04.2005 | #73
Halloooo Apple!!

Wo bleibt der verdammte iTMS für uns?? Es ist Donnerstag und ich werde langsam aber sicher echt wollig…

Los jetzt!!

PS: Neue Macs – Vor 3 Ghz gibts bei mir kein neuer G5. Da lob ich mir doch meinen alten.

Kann mir jemand vernünftig erklären...

Von: grillbox | Datum: 28.04.2005 | #74
... wieso ich vor gar nicht mal so langer Zeit 1400 Euro für das 20er Display bezahlt habe?! Bei so einem Preisverfall muss ich mir doch die Frage stellen, ob mich Apple da nicht ordentlich verarscht hat.

gefrustet,
grillbox

Was mich stört…

Von: Donjon | Datum: 28.04.2005 | #75
… (oder besser "ankotzt") ist, daß ich keine mittelklassen GraKa für meinen MAC (G4, 1,25) kaufen kann. Ich kann mich nur zwischen einer überteuerten Radeon 9000/9200 (keine Core-Video Unterstützung) oder der Radeon 9800 bzw. *noch* teureren Alternativen entscheiden.
Warum gibt's keine Radeon 9600 zu kaufen? AGP versionen dieser Karte mit 256 MB RAM werden PC Benutzer für 99€ hinterhergeschmissen.
An den Treibern kann es ja wohl nicht liegen.

@grillbox

Von: Terrania | Datum: 28.04.2005 | #76
Klar hat Apple dich verarscht, wie ALLE ANDEREN Hersteller von LDCs auch, weil sie die Preise durch das Überangebot gesenkt haben oder senken mußten. Denkt hier einer eigentlich nach? Sorry.

HighEnd Maschine

Von: macray | Datum: 28.04.2005 | #77
Ich finde schon traurig, daß in der Professional-Line von Apple nicht die HighEnd–Maschinen angeboten werden, die man gerne hätte. Von Technologievorsprung sehe ich, von der puren Prozessorarchitektur mal abgesehen, recht wenig.

Ich hab' mir die 3Ghz nicht ausgedacht, aber jetzt will ich sie auch haben. Nicht weil ich sie dringend bräuchte, sondern, weil ich sie in der Zukunft brauchen werde. Da sich die G5 Prozessoren wohl nicht austauschen lassen, möchte ich natürlich möglichst eine Maschine, die auch noch in ein paar Jahren zeitgemäß ist. Und dazu gehört auch eine zukunftträchtige Graka–Schnittstelle.

Und was die Komponenten angeht, ärgere ich mich jedes Mal wieder darüber, daß ich im BTO die Standard-Komponenten nicht komplett weglassen kann (gegen entsprechende Preisvorteile, versteht sich), denn wer will schon eine veraltete GraKa in seinem niegelnagelneuen Rechner. Oder 2x256MB RAM?

Dann kann Apple, die durch ihre merkwürdige "Pro"-Politik Mrd. Dollar machen, nämlich schön auf ihren veralteten Komponenten sitzen bleiben.

Abgesehen davon, daß mir noch niemand erklären konnte, warum in dem 2000€-Rechner nur ein Einbauschacht für Laufwerke und nur zwei Festplattenplätze drin sind *nerv*.

Gruß macray

Mist

Von: Charriu | Datum: 28.04.2005 | #78
So ein Mist, schöne neue Preise für die Display. Total doof nur, dass ich nach der Preissenkung im Januar gekauft habe.

Dass sind jetzt über 200 Euro weniger, menno. Hab solange gespart (zwei Monatsgehalte) und dann so etwas...

@ macray

Von: Jakob | Datum: 28.04.2005 | #79
...weil der Rest in einen Maschienenraum und Daten im Pro-Bereich gefälligst nach Beendigung von Projekten extern gesichert werden?

Würd ich jetzt mal so vorschlagen als Toningenier/Cutter/Kameramann.

a propos Gurke...

Von: Jakob | Datum: 28.04.2005 | #80
Mein G4 2x1GHz ist KEINE Gurke (es gibt immer noch genug Leute die in mir gerne "abnehmen" würden). Und da die Leistung der im Moment angebotenen Produkte meiner Lieblings-Obstfirma eh ausreichend ist, muss der nächste Rechner wohl nur ein leises Powerbook sein, den Rest stell ich auch gern per Firwire daneben.

Ich hab wohl auch einfach kein Problem damit, dass rendern, bouncen oder sonstwas mal 'ne Weile dauert (auch über Nacht). Geht doch schnell genug und bei Hektik muss ich nicht mitmachen. Da geh ich lieber einen Cappucino trinken oder mit meiner Frau spazieren (jung verheiratet sein ist toll).

Also, beste Grüße an alle und seid halt auch mal wieder glücklich mit dem wie`s nun mal ist,

Jakob.

@ Jakob

Von: johngo | Datum: 28.04.2005 | #81
Warum gibt es denn dann überhaupt
Rechnergehäuse (die sind ja bekannter-
weise in der Überzahl), die mehr Einbau-
schächte bieten???

... fragt johngo, der alle 4 Plattenplätze
belegt hat.

Gruss

hmmm...

Von: Jakob | Datum: 28.04.2005 | #82
...weil es verschiedene Menschen, daher also verschiedene Definitionen von "Pro" gibt? Jedem halt seine Arbeitsweise, aber dann auch jedem Hersteller bitte seinen ideologischen Freiraum. Kann sich ja jeder kaufen was er will, nur eben nicht alles bei Apple.

auch hmmm ...

Von: johngo | Datum: 28.04.2005 | #83
"... Kann sich ja jeder kaufen was er will ..."


Muss bei Apple eher "konnte" heissen!
Es ging ja letztes Jahr noch! ;)

@ Terrania

Von: Dr. Jock | Datum: 28.04.2005 | #84
Also ich sitze nicht an einem G4, den habe ich verkauft (Dual 1Ghz). Ne ich hab hier einen Dual 2er G5 stehen mit viel Kram drin, daher gibts jetzt vorerst nix neues. Und mein 1 Ghz 17" PB ist für mich immer noch die ideale Maschine für am Abend zu Hause. Da wird vorläufig auch nicht investiert. Und nur um gratis an Tiger zu kommen lohnt das auch nicht.

Prost

Sandkasten?

Von: Rolf | Datum: 28.04.2005 | #85
Irgendwie ist es ja doch lustig. Da hat Apple halt gerade ein 2,7GHz-Schippchen in den Sandkasten geworfen und schon laufen alle weinend zur Mammi und wollen aber eines mit 3GHz.
Gut so, weiter so, so muss es sein! Seid Männer!
Dumm nur, dass man den Unterschied zwischen 2,5 2,7 oder 3,0GHz bei der täglichen Arbeit nicht wirklich merkt.
Es gibt da so eine alte Faustformel:
Es braucht etwa die doppelte Performance, damit der Anwender merkt, dass der Rechner schneller ist. Alles darunter bleibt weitgehend unerkannt und wird diffus als schneller oder (hihi) langsamer empfunden.
Na toll. Von was reden wir hier?
Von fehlenden 11%!
Was bräuchten wir?
100% = 5,4GHz bei linearer Skalierung.
Alles drunter wäre Kinderkac - äh - Stuhl.
Aber wo sollen die herkommen? Hat AMD oder Intel so was?
Also!
Die 3,0 GHz sehen besser aus als 2,7 GHz - genauso, wie 9999,99 Öre besser aussehen als 10.000,- und was macht Ihr mit dem einen Cent?
Leute werdet einfach wieder geschmeidig. Gestern ging es doch auch noch mit dem 2,5er und heute geht die Welt mit dem 2,7er unter.
Das Problem der Hersteller ist allgemein, dass die Kisten mit schnelleren Prozessoren nicht mehr wirklich fühlbar schneller werden und dass man durch gutes oder schlechtes Konfigurieren mehr Spielraum in der Performance eines Systems hat, als durch den Einsatz neuerer Teile.
Wenn sich die 2,7er Käsereiben tatsächlich schneller anfühlen werden als vorher, dann wird das wohl am Tiger liegen und nicht an den Käsereiben. Maxon könnte das Rendern mit Macs bestimmt wesentlich mehr beschleunigen als es IBM mit einem 970MP könnte.
Durch dieses Nicht-Update wird sich die Welt für keinen verändern, nicht zum Guten und nicht zum Schlechten.
Es ist einfach nichts passiert.

Lebt lang und erfolgreich.

ja!

Von: FOX | Datum: 28.04.2005 | #86
@rolf:

nach dem ganzen gezeter ist das doch ein schöner abschluss des themas.
ich sehe das nämlich genauso.

p.s.
vor 8 bis 10 jahren wären die leutchen bei einem upgrade um 200 mhz voll aus den latschen gekippt ;-)

@ Rolf

Von: ElRhodeo | Datum: 28.04.2005 | #87
> Durch dieses Nicht-Update wird sich die
>Welt für keinen verändern, nicht zum Guten
> und nicht zum Schlechten.
> Es ist einfach nichts passiert.

Ja. Genau. Damit gibst Du die Antwort doch selber: Vielleicht haben einige gehofft, daß nach einem Jahr was passiert?

@Jojo (wegen DVD-Brenner) ...

Von: bodo | Datum: 28.04.2005 | #88
... das einzig reale ist ein 8x DVD-Brenner (-R oder +R). Wer auch nach einem Jahr noch auf seine Daten zugreifen möchte, tut gut daran, um alles andere (schneller oder gar Double-Layer) einen Bogen zu machen.

Wer die Brenner und Medientests in der c't verfolgt hat weiß, dass es in den meisetn Fällen sogar ratsam ist, auch die 8x - Medien nur mit 4x zu beschreiben (auch Qualitätsrohlinge).

Nebenbei produzieren die -R Brenner und Medien prozentuall gesehen noch am wenigsten Fehler bzw. Ausschuß.

Ich habe in meinem G5 ein Pioneer D 107 nachgerüstet, mit aktueller Firmware versehen (V1.21).

Alles andere ist wirklich Schnickschnack.

Besser ist das

Von: H+N | Datum: 28.04.2005 | #89
> Vielleicht haben einige gehofft, daß nach
> einem Jahr was passiert?

Jo. Drei Doppel-Gigahertzen. Und sie lebten glücklich bis zum nächsten Morgen. Ich weiss nicht wie ich ohne bisher klar kam :-)

@EIRhodeo

Von: Schauvorbei | Datum: 28.04.2005 | #90
Aber du kannst doch nicht sagen: es ist nichts passiert! Also immerhin bekomme ich für unter 2000,- einen Dual 2x2 Ghz.....das finde ich fett und durchaus Konkurenzfähig mit der PC-Welt. Und wenn ich mir nun die X800 reinstecke,2Gb-ram liege ich unter dem Preis eines adäquaten Dell.....

@ H + N

Von: ElRhodeo | Datum: 28.04.2005 | #91
Ach ja, mir ist es auch egal. Man muß aber auch sehen, daß das hier ein Forum für Fans und Technikfreaks ist; das ist halt deren Hobby (und meins irgendwie auch). Da macht man sich halt lustige Hoffnungen und Vorstellungen. Wer das alles stocknüchtern und bierernst sieht, geht eh nicht auf so eine Seite, oder?

Hier ist die erklärung

Von: Schauvorbei | Datum: 28.04.2005 | #92
warum Apple seine Display-Preise senkt!
[Link]

.....

Von: Heico | Datum: 28.04.2005 | #93
Hi,

----
Aber wo sollen die herkommen? Hat AMD oder Intel so was?
Also!
----
.... aber in Kürze (~Juni) : durch die DualCore-Versionen
Natürlich zu fetten Preisen ... und es bringt nur Vorteile, wenn die SW sowas unterstützt.
Zwei solcher, mit 2,2Ghz getakteten Opterons erreichen z.B. im Cinebench über 1000CB - liegen also auf Quad-Niveau (~ 92% plus durch den zweiten Kern).

Gruß, Heico

@schauvorbei

Von: kux | Datum: 28.04.2005 | #94
danke für den link. ich habe den test gelesen und bin überrascht. das gleiche panel einfach ohne digital eingang - fast doppelt so günstig. nicht ganz so elegant wie apple aber egal. zum arbeiten brauche ich das bild, nicht das design und den firewire anschlüss am monitor.

@ grillbox

Von: dermattin | Datum: 28.04.2005 | #95
HAHA! :D



"warum Apple seine Display-Preise senkt!"

Ich glaube, Dell interessiert Apple nicht die Bohne. Billig kann jeder...

Dell = 826Euro

Von: Mauti | Datum: 28.04.2005 | #96
Irgendwie hat es da etwas der getestete Dell kostet im Österreichischen Dellstore 826 Euro und keine 500US Dollar wie bei Anandtech beworben. Im Österreichischen wird er ebenfalls mit 16ms angeworben und nicht wie beim Test mit 12... Merkwürdig!

[Link]

Ciao,

Mauti

@dermattin

Von: Schauvorbei | Datum: 28.04.2005 | #97
Ich glaube nicht das Apple auf diese art COOL ist. Nein, Apple hat das aus reiner nächsten liebe getan und nicht, weil sie verkaufen wollen!
Wie du an Apple merkst, kann nicht jeder billig....

Ja und?

Von: dermattin | Datum: 28.04.2005 | #98
"Nein, Apple hat das aus reiner nächsten liebe getan und nicht, weil sie verkaufen wollen!"

Was hat das mit dem zu tun, was ich geschrieben habe?



"Wie du an Apple merkst, kann nicht jeder billig...."

Apple will eher nicht billig.

ICh glaube nicht..

Von: Schauvorbei | Datum: 28.04.2005 | #99
das Apple ignorant ist und ander " Mitbewerber " nicht genau beobachtet. Doch, Apple will billig, wenns auch nur die Bauweise eines iMac betrifft. Mit anderen Worten: Apple baut zwar billiger mitlerweile, aber gibt es nicht an Kunden weiter.Und ich glaube zudem, das sie nicht billiger können weil sonst ihre Umsätze bei der geringen Stückzahl zu niedrig werden.

@ Klaus

Von: Der Bär am Rande | Datum: 28.04.2005 | #100
Du meinst wohl eher: "Dadurch"

Der Bär am Rande

@tjp

Von: Patrick | Datum: 28.04.2005 | #101
Du meckerst wegen den 4 RAM-Steckplätzen und "nur" PCI rum. Das ist der Rechner für die Leute, die ihren alten G4 rauschmeissen mussten, aber noch passende Karten haben.

Um mal auf den Mythos "Erweiterbarkeit" einzugehen: ich wage mal zu behaupten, daß 80% der G5-User dessen Steckplätze gar nicht benötigen. Was soll da auch rein?

1. SCSI? Im Arbeitsplatzbereich eigentlich ausgestorben.
2. Grafikkarte? Wozu? 2 Schirme kann ich auch an die Hauptkarte anschliessen, das reicht den meisten.
3. Audio-Karten? Das lasse ich mir noch eingehen, wobei die meisten mit "alten" Karten ja am G5 ziemlich gekniffen sind (wegen 5V und so), würden aber unter die anderen 20% fallen...
4. IDE-Controller? Angesichts der fehlenden Unterbringungsmöglichkeit wohl eher nicht.
5. Leo-Karte? Wenn ich ne alte hab, dann passt die eh nicht mehr, und wer nach dem Erscheinen der USB-Leos noch Steckkarten gekauft hat, ist selber schuld.
6. Ja was noch? USB/Firewire-Karten? Auch wohl eher weniger und sonst fällt mir nix mehr ein. Warum also der Stress mit den "Erweiterungsmöglichkeiten"?

4GB RAM reicht den meisten eigentlich auch aus, also was soll das Genörgel.

Ich erlebe immer mehr, daß in Agenturen lieber portable Rechner angeschafft werden als in einen G5 zu investieren. Muß man halt auch sehen: die 'books sind in den letzten Jahren zu einer ernsthaften Desktop-Alternative geworden und die dramatisch gewachsenen Verkaufszahlen der portablen Obstkisten heisst noch lange nicht, daß da Heerscharen von Switchern gekommen sind. Da sind genügend G5s auf der Strecke geblieben, von daher eigentlich kein Wunder, daß deren Verkaufszahlen gesunken sind.

@ patrick

Von: johngo | Datum: 28.04.2005 | #102
... es geht hier aber nicht darum, was
den 80% an Usern völlig ausreicht,
sondern - im Umkehrschluss - was den
20% an Usern fehlt! ;)

Wenn es im Allgemeinen keinen Bedarf
mehr an so vielen Steckplätzen (und
Anderem) gibt, wieso sind dann die
Ausstattungsmöglichkeiten im gesamten
Rechnermarkt nicht zurückgegangen?

Warum hat Apple keine 2 Pro-Gehäuse?
In den gesamten 90ern war das bei
den Pro-Macs (in vielen Generationen)
Usus!

Gruss

johngo

@ Rhino

Von: Der Bär am Rande | Datum: 28.04.2005 | #103
Da glaube ich kaum, dass du noch was schnelleres bekommst... ausser du schließt mehrere Rechner zu einer Renderfarm zusammen...

Mit dem Dual G5 konnte schon kaum ein Dual PC mithalten, wie ist dann wohl erst mit Dual 2.7? Das gute daran: 1350 Mhz FSB, für jeden Prozessor. Welcher andere Rechner hat das schon??

Also so ein Dual G5 IST Stand der Technick. Was soll da bitte am RAM oder HD schlecht sein? RAM ist Dual Channel DDR400, der schnellste RAM, welcher wirklich Standard ist. (neben dem RIMM)
Die Festplatte S-ATA, der FSB (2x1,35 Ghz) schneller als jeder andere, beide CPUs sind 64bit, optisch/digitaler Audio in/out, PCI-X, FW800, Gigabit Ethernet, etc. etc.

Also was wollt ihr denn bitte mehr?? Wenn das nicht mal Stand der Technik ist, was dann?

Obwohl in einer Sache ist der G5 wirklich ne Frechheit: Die Grafikkarte. Erstens: AGP statt PCIe, welches schon überall Standard ist und Apple wohl darin hindert, günstig aktuelle Grafikkarten zu bekommen (AGP bräucht spezial-versionen von X/6-Karten)
Ok, die 9600 mit 128 MB als Standard ist mal ganz ok, aber die 9650 was ist das?? Nur ne 9600 mit 256 MB nehm ich an...
Naja, da gibts eben kräftig nen Rückschritt, vorher gabs immerhin eine 9600XT (in den G5 der ersten Gen. zumindest eine 9600Pro), jetzt auf 9600 ohne etwas zurückzustufen ist schon hart! Einen Vergleich findet ihr hier:

[Link]

Die 9600 normal ist auch nicht weit über der GeForceFX5200Ultra....
Ich finde ja die Grundausstattung nicht so schlimm, aber dass es NICHTS mittelmäßiges mehr als BTO gibt?? Wo ist die 9600XT für €50,-? War ne ganz brauchbare Mittelklasse, oder die Radeon 9800XT gibt es auch nicht mehr! Nur mehr die extrem teure GeForce 6800 Ultra DDL.

Also dieser Rückschritt hier ist mir nicht ganz geheuer, aber zumindest kann sich auch für den iMac endlich mal eine Radeon 9600 erhoffen, obwohl natürlich eine 9600XT angebracht wäre, bzw. gleich X600 oder GeForce 6600.

Es wäre auch ok, wenn es eben eine X600 für ca. €150,- Aufpreis oder so geben würde... aber so ist das schon strange... da muss man wohl wirklich viel Geld hinlegen, wenn man nicht am unteren Ende sein will, und ist dann gleich am oderen Ende (6800U oder extra als Retail die X800XT)

hmmm... :-/ Schade, schade

Core image

Von: dermattin | Datum: 29.04.2005 | #104
[Link] "Erstaunlich: Die in den neuen Power Macs verbauten ATI-Karten (9600, 9650) sind demnach offenbar nicht Core Image-kompatibel."

@dermattin

Von: Patrick | Datum: 29.04.2005 | #105
Metamac sind Schwachköpfe, die sollten mal das Datum des Knowledgebase-Artikels anschauen: Date Modified: April 18 2005! Und wann kamen die neuen G5? Eben.

Und schon sehe ich wieder etliche Seiten dieses Thema aufgreifen und am Schluß bei SPON die Überschrift "Apple am Abgrund? Neue G5 mit MacOS X 10.4 inkompatibel!"....

Patrick

Von: dermattin | Datum: 29.04.2005 | #106
Auf der aktuellen Tiger Unterseite stehts ebenfalls so [Link]

Naja, vllt. hat man das XT schlicht weggelassen n/t

Von: dermattin | Datum: 29.04.2005 | #107

@dermattin

Von: Patrick | Datum: 29.04.2005 | #108
Und? Die Seiten sind bestimmt vor dem 27. erstellt worden. Du wirst auf den Apple-Seiten immer wieder Angaben finden, die nicht aktuell sind. Die lokalisierten G5-Seiten fehlen immer noch und die Unterseiten von 10.4 Server sind immernoch die von 10.3.

Nur weil's nicht draufsteht, heisst es noch lange nicht, daß die GPU nicht kompatibel ist.

Patrick

Von: dermattin | Datum: 29.04.2005 | #109
Halt ich für weniger wahrscheinlich als dass du dich einfach vergaloppiert hast ;)

@patrick Es sind Profi Rechner und keine Consumer Geräte!

Von: tjp | Datum: 29.04.2005 | #110
Viele Leute wollen professionell mit den Dinger arbeiten, d.h. für Videoschnitt muß man eine FibreChannel oder SCSI PCI-X Karte verbauen. Anderfalls hat man nicht ausreichend Durchsatz.

Die in den kleinen G5s verbauten PCI Slots sind reine 3,3V Slots, so daß man alte Karten auch im kleinen Modell nicht weiterbenutzen kann.

RAM kann man nie ausreichend haben, zur Zeit werden nur maximal 3,5GB pro Programm unter MacOS X unterstützt, dabei ist der größte Block 2GB. Mit 10.4 können erstmal 64Bit UNIX API Programme geschrieben werden. Damit wird auch der Bedarf ein mehr Arbeitsspeicher zu nehmen.

Zur Zeit sind 2GB Module viel zu teuer, d.h. die kleinen G5 kann man auf sinnvolle 4GB und die großen auf sinnvolle 8GB hochrüsten.

Wenn es die erste Videoschnittsoftware gibt, die 64Bit unterstützt, wird das jammern über zuwenig Arbeitsspeicher erst so richtig anfangen.

Die CPUs des G5s sind mittlerweile langsam im Relation zu Xeon MPs und Opterons. Die einzige CPU, die IBM produziert und vergleichbar schnell ist, ist der POWER5.

Was hier in der Diskussion untergeht..

Von: Raller | Datum: 29.04.2005 | #111
ist die Tatsache, das die reine Rechenpower nicht mal die Hälfte der Miete ist. Naklar sind 4 GHz griffig als Leistungsbeweis, aber insgesamt entscheidend ist, wieviel ich davon umgesetzt bekomme. Gerüchteweise ist der IMAC G5 in der Festplattenperformance schlechter als er müßte, weil die Platte nicht optimalen Zugriff auf den Bus hat ( genaueres siehe diverse MAC-Seiten...). Das ist aber in den Schlagzahlen wie GHz,Ram,Hd etc NICHT zu ersehen. Wartet erstmal, ob nicht ein gewisses Feintuning den Wirkungsgrad der neuen PMs verbessert hat; sollte ja nicht lange dauern, bis es das nachzulesen gibt. Und welche Ausstattung der Rechner hat, ist eigentlich komplett uninteressant, weil reines Marketing. Wichtig ist: Was ist das maximale an Power, die der Rechner bietet, und zwar zu welchen Kosten? Das ist der einzige Punkt für Profis, der wichtig ist: Kann der Neue so viel mehr ( bei entsprechenden Kosten ), das es sich wirtschaftlich lohnt, umzusatteln? Klappt auch wunderbar beim Mac Mini: sieht supergünstig aus, kostet aber auch richtig Geld, wenn man das volle Programm will.
Soviel zu den Kosten, der Austattung, der Leistung etc.
Raller,
der sich leider keinen G5 kaufen kann, weil der alte G4 500MHz dual viel zu gut läuft, als das er dem Haushaltsausschuß einen Neuen abringen könnte...

@tjp

Von: Schauvorbei | Datum: 29.04.2005 | #112
Aber wir reden doch nicht von Rechnern, die es noch nicht gibt ( Dual Core ) oder? Und wenn wir das nicht tun ist die Aussage - Die CPUs des G5s sind mittlerweile langsam im Relation zu Xeon MPs und Opterons. - ein ziemliche übertreibung.
Die PC-Welt hat zeit gehabt aufzuholen, korrekt, aber " davon" gelaufen ist sie nicht, denn so würde ich eine solche aussage Interpretieren.....

Kuckt mal was der DUAL 2.0 (alt) bei Gravis kostet ...

Von: Terrania | Datum: 29.04.2005 | #113
Wenn das mal kein Angebot ist ...

Genau

Von: thomm | Datum: 29.04.2005 | #114
Der DUAL 2.0 alt hat ja das bessere Board gegenüber dem DUAL 2.0(neu), also ist das (bis auf die GraKa) das deutlich bessere Angebot ;-)

@Der Bär am Rande

Von: Rhino | Datum: 29.04.2005 | #115
leider können meine PCs (Dual Xeon 3,06 und Dual3,4) meinem 2,5er (klingt angeberproletig ist aber nunmal kein Hobby, sondern Beruf) locker übertrumpfen (in Maya,MentalRay) und wenn es ans Texturieren geht is die Performance am G5 wegen der Grafikkarte leider sofort am Ende

@Heico

Von: Rolf | Datum: 29.04.2005 | #116
.... aber in Kürze (~Juni) : durch die DualCore-Versionen
Natürlich zu fetten Preisen ... und es bringt nur Vorteile, wenn die SW sowas unterstützt.
Zwei solcher, mit 2,2Ghz getakteten Opterons erreichen z.B. im Cinebench über 1000CB - liegen also auf Quad-Niveau (~ 92% plus durch den zweiten Kern).

Du sagst es: zu fetten Preisen und wenn's die SW mitmacht.

Und wo liegt der Mac? Ich denke bei ~650 für den 2,5er und Cinebench2003? Habe schon lange nicht mehr nachgesehen. Gibt es eigentlich einen neueren Cinebench?
So, und wenn Maxon dann mal in die Gänge kommen würde und nicht auf Godot - äh - neue Compiler warten, dann wäre wahrscheinlich der aktuelle 2-Protz-1-Core von Apple ähnlich schnell wie ein 2-Protz-2-Core von IntelAMD.
Was sagt uns das für das wahre Leben?
Der Job rendert irgendwann im Juli vielleicht auf einer superteueren IntelAMD-Kiste 100 Stunden und auf einem 2,7er Mac im Mai 150 Stunden (wer von beiden schafft die Abgabe am 20 Mai?).
Und wenn ich noch einen Mac dazustelle, dann braucht der Job 80 Stunden.
Und wenn ich ein klein wenig an den Einstellungen für die Radiosity verstelle, sodass ich keinen Unterschied sehe, wenn ich mir im Film nicht die Einzelbilder mit der Nasenspitze am Monitor ansehe, braucht der Job heute auf einem 2,5er Mac vielleicht nur 50 Stunden.
Und wäre Maxon etwas Apple-freundlicher, dann bräuchte der Job nur vielleicht 30 Stunden auf dem Mac.
Wo liegen noch gleich die Potenziale?

Wer hindert im übringen Apple daran, im Sommer einen Quad-Mac herauszubringen, der die Steckdosen leerieht, wenn die 3D-Welt lieb bitte-bitte sagt?
Aber was würde das ändern?

Gerade im Bereich 3D-Visualisierung bräuchten wird Speedbumps mit Faktor 100 oder 1000, damit sich wirklich was ändert und aus der Renderfarm ein Einzelrechner werden kann. Aber das kann die Hardware eben nicht leisten. Deswegen wird sich auch hier nicht wirklich was ändern, selbst wenn demnächst am Core-Rädchen gedreht wird.

Ps:
Wenn Du einen schnellen Mac mit Cinema willst, dann ist es wahrscheinlich effektiver eine Demo mit Hungerstreik enervierter 3D-Designer vor der Villa in Friedrichsdorf zu organisieren als auf Speedbumps von IBM/Apple zu warten.

Grüße

Kleines Update - Grosse Debatte?!?

Von: Spalatin | Datum: 29.04.2005 | #117
Mit den einleitenden Worten: "Nichts (wirklich) Neues..." beginnt eine Kette von derzeit 120 Beiträgen. Da MUSS Apple ja die Updates moderat halten, sonst platzt das Forum ("neue Gehäuseschrauben in matt statt glänzend?"...). Think different!

@Rolfs Sandkasten (Es geht nicht nur um MHz)

Von: MKT | Datum: 29.04.2005 | #118
Ja, wir warten auf den 2 x 3 GHz G5, aber nicht nur, weil er eben 3 GHz hat, sondern, weil er erstens nicht übertacktet ist und damit weniger Wärme produziert und somit leiser ist, zweitens, weil er dies nur leisten kann, weil eben nicht mehr ein FX verwendet wird, sondern ein GX oder MP, die aufgrund ihrer Archtitektur unabhängig von den MHz schon mal schneller sind, einen doppelten Level-2-Cache haben und drittens, weil dieser G5 sicherlich auch den PCI-Express bieten wird. Das warten lohnt sich also, meinetwegen auch bis Januar 2006! P.S. Vielleicht gibt es dann auch endlich eine Material/farblich passende Tastatur/Maus.

Also ich glaube

Von: Schauvorbei | Datum: 29.04.2005 | #119
wenn Apple sein wirklich geiles OS auf x86 portieren würde, wäre der verkauf der Hardware nach einem Jahr annähernd Null!!
Weil alle wollen mehr Power aber eben nicht zu dem Preis.
Ich glaube zudem, das Apple dann, und erst dann, ein echter Konkurrent von M§ würde. Ich glaube die zahl der Switcher wäre unüberschaubar.......dann.
Alle wären sie geil auf das System und die wirklich sonst nicht erreichte Kompatib. der apps. untereinander.
Apple könnte dann iPoden soviel sie wollten, für die dicken Geldbeutel noch ein paar Tausend unbezahlbare Maschinchen bauen und würde wahrscheinlich richtig Kohle damit machen, alles ohne Image verlust.

@rolf

Von: thomm | Datum: 29.04.2005 | #120
korrekt und vor allen Dingen: Der Mac hätte sich durch den Auftrag garantiert schon bezahlt gemacht, so dass man schon wieder Geld für eine neuen Mac hätte :-).

Es ist doch wie immer mit dieser Benchmarkeierei: Opteritium oder so ist ja (angeblich) viehhhl schneller (ohne Virenscanner versteht sich) aber mit dem Mac bin ich trotzdem schneller fertig mit der Arbeit ;-)

@tjp

Von: Patrick | Datum: 29.04.2005 | #121
Deine Schnittplätze fallen aber unter die 20%, und die werden sich zum Rendern eh' eine größere Kiste zulegen, die brauchen den kleinen eh nicht. Und selbst wenn einer sich den kleinen PowerMac als Rechenknecht zum verteilten Rendern zulegen sollte (dafür ist er auf jeden Fall überteuert), braucht er da drin auch kein PCI-X oder Fiberchannel...

Ich sehe in diesem Bereich ja durchaus entsprechenden Bedarf, nur macht das mit Sicherheit nicht die Mehrheit aus, sondern fällt in meine angesprochenen 20% (so zumindest meine Beobachtung).

Frage:

Von: Schauvorbei | Datum: 29.04.2005 | #122
passen die DDR 533 auch in den G5?

@Rolf

Von: Heico | Datum: 29.04.2005 | #123
Hi,

... bedenke das bereits ein DualCore knapp bei der Leistung zweier gleichstark getakteter G5's liegt (diese Athlon-X2 soll es im Juni geben, 2xx-Opterons im Mai und 8xx werden bereits ausgeliefert).

Der 2.7er wird bei ~650 CB liegen, aber zu so einem DualCore-Opteron ist das schon ein heftiger Unterschied : in etwa G5 2,7Ghz + G5 Dual 1,8Ghz
Und wenn Du die Preise dafür zusammenrechnest, relativiert sich die Sache mit dem Opteron schnell (Opteron-275 soll pro Stück Anfangs ca. $1300 kosten) ..... zudem man weniger Hardware umherstehen hat - und div. SW zwar für mehrere Prozessoren ausgelegt ist, aber diese beschleunigenden Funktionen nicht (oder nur mit extremen Performance-Einbußen) auf mehrere Rechner verteilen kann.

Das Argument mit dem angepasste C4D-Version ist auch relativ : einerseits ist die SW inzwischen G5-optimiert, andererseits wären auch beim Opteron sicher noch ein paar CB mehr drin (denn die SW ist auch nicht Opteron-optimiert)

----
Monitor ansehe, braucht der Job heute auf einem 2,5er Mac vielleicht nur 50 Stunden.
.
.
Wo liegen noch gleich die Potenziale?
----

ja natürlich liegen die größeren Potentiale beim Optimieren der Szene, aber diese Art von Optimierungen kämen ja immer auf beiden Systemen zum Tragen.

----
.... und wenn's die SW mitmacht
----
... das ist natürlich Voraussetzung - aber auch Intel treibt diese Entwicklung ja voran ... d.h. in absehbarer Zeit werden alle neuen Dualrechner auch DualCore besitzen. Ob die SW-Hersteller das Potential tatsächlich ignorieren werden ? Ich denke nicht.

Gruß, Heico

@schauvorbei

Von: tjp | Datum: 29.04.2005 | #124
Schau Dir mal die Leistungsunterschiede zwischen G5 PowerMacs, IBMs POWER5 Servern, z.B. SUNs Opteron Workstations an, dann siehst Du, daß die G5s lahm sind. Es gibt diverse Vergleiche der Systeme.

Preislich sind die POWER5 Klein-Server nicht so weit von Apples Geräten weg. IBM könnte auch diese CPUs liefern. Von Energievorbrauch liegen sie auch in ähnlichen Größenordnungen wie die in den G5 PowerMacs.

@Patrick

Von: tjp | Datum: 29.04.2005 | #125
Apple ist der einzige Anbieter für Macs, daher muß Apple auch die komplette Produkpalette andecken.

Da Apple sich dafür entschieden hat nun einmal keinen brauchbaren kostengünstigen G5 PowerMac anzubieten, muß man die teuren kaufen.

Der Single G5 PowerMac wäre erheblich attraktiver, wenn er einen brauchbaren IO Controller hätte und 8 RAM Slots. Da man Paarweise aufrüsten muß und Apple immernoch viel zu kleine RAM Konfigurationen abietet, ist das notwendig, damit man die Module nicht wegwerfen muß.

Wer kauft denn die Module im Apple Store?

@tjp

Von: Schauvorbei | Datum: 29.04.2005 | #126
Meinst du den Compilierungs-Test, in dem der G5 2x2.5 deutlich schneller war als der Opteron?:-)

Ist den bekannt

Von: Schauvorbei | Datum: 30.04.2005 | #127
obs probleme mit bestimmten Ram-Herstellern gibt, im G5?

Bla:

Von: kai | Datum: 30.04.2005 | #128
"PS: Neue Macs – Vor 3 Ghz gibts bei mir kein neuer G5. Da lob ich mir doch meinen alten."

Na dann viel Spass den Rest deines Lebens mit demselben Rechner! ;-)
Intel hat die 4 GHz offiziell abgeblasen und wird diese niemals erreichen. Ähnlich könnte es mit dem G5 und 3GHz passieren: Nur 2.3 GHz, aber dann halt Dual Dualcore! Nur ist aufm Mac gottseidank deutlich mehr Software (prozentual gesehen!) Dual-optimiert als aufm PC, weil Apple schon seit Jahren Dual-Geräte verkauft! ;-)

Heico:
"Der 2.7er wird bei ~650 CB liegen"

Da lag schon der 2.5er drüber..

"Zwei solcher, mit 2,2Ghz getakteten Opterons erreichen z.B. im Cinebench über 1000CB - liegen also auf Quad-Niveau (~ 92% plus durch den zweiten Kern)."

...und ein Dual 2.7 GHz G5 schafft heute 710. Gerade da dieser wahrscheinlich ein gutes Stück billiger ist als so'n Dual Dualcore-Opteron hauen mich die 1000 im Cinebench jetzt nicht wirklich vom Hocker!

"d.h. in absehbarer Zeit werden alle neuen Dualrechner auch DualCore besitzen. Ob die SW-Hersteller das Potential tatsächlich ignorieren werden ? Ich denke nicht."

Naja, ich sag mal so: Aufm Mac gibt's schon seit 6 Jahren Altivec, und trotzdem ist heute immer noch der EINZIGE Hersteller, der wirklich richtig massiv drauf optimiert Apple selbst! Ja, selbst unter klassischen "Mac-Softwareherstellern"!

Johngo:
"Warum hat Apple keine 2 Pro-Gehäuse?"

Äh - Weil's sinnlos massive Kosten verursacht zwei statt ein Design zu fahren? Was denkst du, warum sie ihren headless iMAc G5 auch in ein Powermac-Gehäuse gesteckt haben? ;-)


mattin:
"Erstaunlich: Die in den neuen Power Macs verbauten ATI-Karten (9600, 9650) sind demnach offenbar nicht Core Image-kompatibel."

So'n Schwachsinn... Siehe hier!

tjp:
"Die CPUs des G5s sind mittlerweile langsam im Relation zu Xeon MPs und Opterons."

Xeon/P4 3,8 GHz: 7,2 GFLOPS
Opteron 2,6 GHz: 5,2 GFLOPS
G5 2,7 GHz: 10,8 GFLOPS

Und der Xeon MP ist ein schlechter Witz. Um zu kaschieren dass die CPU für mehr als zwei CPUs komplett scheisse ist wegen dem gemeinsamen FSB klatscht Intel Cache drauf bis zum Abkotzen. Naja, kriegen ja gerade vom Opteron den Arsch aufgerissen, und das zu recht! ;-) Selbst das Interesse an Xserves ist erstaunlich groß!

Was glaubst du, warum die plötzlich alle lauter Cluster mit G5s bauen, obwohl zu G4-Zeiten keine Sau ausser Marathon in mit Macs was geclustert hat? ;-)

"Schau Dir mal die Leistungsunterschiede zwischen G5 PowerMacs, IBMs POWER5 Servern, z.B. SUNs Opteron Workstations an, dann siehst Du, daß die G5s lahm sind. Es gibt diverse Vergleiche der Systeme."

Du redest von SPEC. Offizielle SPEC-Resultate von Apple gibt's aber immer noch nicht, insofern ist das sinnlos. Apple hat keine Erfahrung beim allgemeinen SPEC-Benchmarkschiss, dafür haben sie inzwischen einiges an Erfahrung beim allgemeinen Linpack-Benchmarkschiss und hui, guck mal, die G5 hängen alle Xeons und Opterons locker ab, selbst wenn die mehr Nodes haben! ;-)

Rhino:
"leider können meine PCs (Dual Xeon 3,06 und Dual3,4) meinem 2,5er (klingt angeberproletig ist aber nunmal kein Hobby, sondern Beruf) locker übertrumpfen (in Maya,MentalRay) und wenn es ans Texturieren geht is die Performance am G5 wegen der Grafikkarte leider sofort am Ende"

Das liegt aber garantiert weder am G5 noch an der Systemarchitektur, sondern ausschließlich an Apples OpenGL-Implementierung. Die ist einfach nicht so performant, warum genau das so ist, ist immer noch nicht bekannt, aber eventuell hat das Vektorformat was damit zu tun...
Vergleiche mal in nicht-3D-Grafik-intensiven Dingen, da sieht's schon anders aus! Cinema-Performance ist mit 710 in derselben Liga, beim AfterFX-Rendern rennt er den schnellsten PCs sogar davon, und das obwohl AfterFX noch NULL an G5 angepasst ist! Video-Encoding läuft auch pfeilschnell auf dem Ding (gleichschnell oder sogar schneller als topaktuelle PCs, je nach Encoder), ganz besonders wenn Altivec genutzt wird...
Wenn du auch noch Apples Pro-Suite einsetzt ist alles aus! 8) Was die in Echtzeit machen gibt's am PC nur mit sauteuren Beschleunigerboards!...

MKT:
"Ja, wir warten auf den 2 x 3 GHz G5, aber nicht nur, weil er eben 3 GHz hat, sondern, weil er erstens nicht übertacktet ist und damit weniger Wärme produziert und somit leiser ist"

Schon wieder dieser Scheiss mit dem "übertaktet". Werden wir das jemals los? Los, erklär mal, was "übertaktet" (sorry: "übertacktet"!) heisst!...

Da fällt mir nur ein ...

Von: johngo | Datum: 30.04.2005 | #129
... wenn es generell keine
Übertacktung gibt, dann sind die
Pentiums schon lange bei der
5GHz-Schallmauer angekommen*! ;)


* Zu sehen gewesen auf der Cebit
2004!

@ kai

Von: johngo | Datum: 30.04.2005 | #130
Zu den "Gehäusen":

Also in den gesamten 90er Jahren
war es "sinnvoll", das Apple von seinen
Gehäusen 2 Höhen anbot. Massive
Kosten für den Hersteller kann ich da
auch nicht erkennen.

So gibt es dieses zweigleisige fahren ja
ebenso schon bei ziemlich unbekannten
Billigstherstellern im PC-Sektor und
ab 60.- Euro je Gehäuse.

Warum bitte sollten diese "Produktions-
Sinn-Grenze" ausgerechnet bei Apple
oder dem aktuellen G5 ganz anders sein?


Gruss

Kann man hier auch etwas...

Von: Schauvorbei | Datum: 30.04.2005 | #131
zum Verkauf anbieten? So Mac-spezi-fische sachen wie Graka´s etc, oder wird dann üble reagiert?

@kai

Von: Heico | Datum: 30.04.2005 | #132
Hi,

Du hast recht - ich hatte die Liste hier :
[Link]
nicht korrekt geordnet.
Wie Du dort aber auch sehen kannst, liegen mehrere dieser Rechner auch deutlich unter diesem Maximalwert.
Ich würde daher beim 2,7er nicht zu optimistisch sein ... 700 halte ich für sehr gewagt.

----
...und ein Dual 2.7 GHz G5 schafft heute 710. Gerade da dieser wahrscheinlich ein gutes Stück billiger ist als so'n Dual Dualcore-Opteron hauen mich die 1000 im Cinebench jetzt nicht wirklich vom Hocker!
----
wie bereits erwähnt - dort liest man (trotz R9) eher unter 635, als 650 beim 2,5er - und von 'heute' kann ja beim 2,7er auch keine Rede sein ... bei 'der' Liefermentalität von Apple ;-)
Im Übrigen ist der DualCore 2,2 immerhin noch 1/3tel schneller als Deine angenommenen 710 - das ist ein Leistungsunterschied, der sehrwohl spürbar ist.

----
d.h. in absehbarer Zeit werden alle neuen Dualrechner auch DualCore besitzen. Ob die SW-Hersteller das Potential tatsächlich ignorieren werden ? Ich denke nicht
-
Naja, ich sag mal so: Aufm Mac gibt's schon seit 6 Jahren Altivec, und trotzdem ist heute immer noch der EINZIGE Hersteller, der wirklich richtig massiv drauf optimiert Apple selbst!
----

wart' es ab :-)

Gruß, Heico

Zweiter Teil an Heico!

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 30.04.2005 | #133
Ab: "Ich würde...."

@Kai (MG)

Von: Schauvorbei | Datum: 30.04.2005 | #134
Finde ich überzeugend.
Zudem bei Intel dieser Fall von vorankündigung ( welches der johngo hier ja Apple unterjubelt) eingetretten ist: Dual Core ankündigen aber nicht vor frühestens Juni liefern.
Ich finde es seltsam, das derlei Dinge den Leuten immer nur bei Apple auffällt!!!! Und wenn ich bei PC anbietern einen (irrtümlich genannten) "Designtower" bestelle sind diese ziemlich happig im preis und ist in der Regel dennoch billiges material.............

Heico:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 01.05.2005 | #135
[Opteron-Beömmelung]

"... hmm, Kai - mehr als 1,8 niemals, niemals, niemals ... schon klar ;-)"

Völlig falscher Dampfer. Es ging nirgendwo um nen maximal erreichbaren SMP-Faktor sondern darum, wie gut die Compiler aus Single-Thread-Code auto-parallelisieren können!
Du wirfst zwar gerne mit Zahlen um dich, aber mit dem technischen Verständnis scheint's nicht arg weit her zu sein...

"na ja, so ein Ergebnis ist natürlich schlecht zu vergleichen - denn die meisten werden den Test immer komplett durchlaufen lassen."

"Die meisten" sind natürlich selbstverständlich nur die PCs, gell Heico? ;-)

"Es stellt sich dann die Frage, wie unterschiedlich die Ergebnisse bei anderen Systemen ausfallen."

Da gibt's ne ganz einfache Lösung: Es nennt sich "selber ausprobieren"! ;-)

"(und grafikleistungsmäßig dürfte die Opteron-Plattform deutlich mehr bieten)."

Das kommt drauf an. Echtzeit-3D-Grafikmäßig sicherlich, Videografik-mäßig hat er keine Chance gegen nen G5 mit Apples Pro Suite... Nicht solange AMD nicht selbst auch die Software entwickelt! ;-)
In 2D und Audio dürfte der G5 auch weiter vorne liegen, das Zeug nutzt ja nur in Ausnahmefällen Multithreading (Logic allerdings massiv! ;-)...
Im Numbercrunching hat der G5 wohl auch weiter nen Vorteil, weil der Opteron halt a) wie jeder x86 kein FMAC kann und somit nur 2 FP-Ops pro Takt, b) nicht so nen hohen Takt hat wie der P4/Xeon... In Clustern kann er einiges davon wettmachen durch deutlich geringere Speicherlatenzen (wegen IMC), aber eben auch nicht alles. Rechne nur mal die pro-CPU-Leistung der entsprechenden Cluster in der Top500 aus, G5 vs Xeon vs Opteron... Da sieht's ganz schlecht aus für den Opteron, da bleibt ausser Dualcore fast nix anderes übrig zur Leistungssteigerung (dumm nur, dass für die Top500 Dualcores als zwei einzelne CPUs gerechnet werden! ;-)

Ach ja:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 01.05.2005 | #136
Noch bzgl. SMP-Faktor:
Es gibt sogar Firmen, die behaupten 100% Zuwachs mit ner zweiten CPU zu haben! ;-) Sogar ohne Dualcore!

...

Von: Heico | Datum: 01.05.2005 | #137
Hi,

---
Es ging nirgendwo um nen maximal erreichbaren SMP-Faktor sondern darum, wie gut die Compiler aus Single-Thread-Code auto-parallelisieren können!
Du wirfst zwar gerne mit Zahlen um dich, aber mit dem technischen Verständnis scheint's nicht arg weit her zu sein...
---

tja - und Du drehst Deine Worte gerne so um Recht zu behalten.
Du hast geschrieben das die SW-Entwickler eh' ja nur die Vorteile nutzen werden, wenn der Compiler die Arbeit für sie autom. erledigt - und damit würde man nur 1,8 erreichen.

Na was denn nun - entweder die Entwickler machen es nicht wie Du schreibst - oder aber die verwendeten Compiler erledigen ihren Job besser als Du vermutest.

----
Die meisten" sind natürlich selbstverständlich nur die PCs, gell Heico? ;-)
----
nein Kai, aber wenn ich so Postings lese, wo Leute die Ergebnisse posten, dann sind das i.d.R. aus der Zwischenablage kopierte Ergebnisse aus dem Benchmark.
Da bestelt sich niemand aus Einzeltests die Werte zusammen (o.k. Du vielleicht schon ;-) )
Aber ist auch egal - wenn Du 710CB gemessen hast, dann ist das auch o.k. - bei Barefeats steht ein Opteron/2,6Ghz-Gespann mit 687 gelistet - somit mag Dein Ergebnis korrekt sein.

Mit optimierter Software zu versuchen Vergleiche zu ziehen, ist unsinnig. Wenn es auf der Mac-Plattform hochoptimierte SW für diesen oder jenen Zweck gibt, dann ist ein G5 dafür auch die richtige Wahl.
Andererseits gibt es aber auch SW die stark x86 optimiert ist und bei der ein G5 mehr als alt aussieht.

LW und C4D scheinen hingegen sehr gut mit den DualCore zu harmonieren - und auch wenn einige Mac-User dauernd jammern : die G5's laufen damit ja auch sehr gut.
Also kann man diese SW zum Vergleichen schon recht gut heranziehen.

Gruß, Heico

Falsche Vergleiche

Von: RollingFlo | Datum: 01.05.2005 | #138
Leute, Eure Diskussion kann ich leider aus Zeitmangel nicht vollständig verfolgen, aber weiter oben wird öfters von den ach-so-tollen 1000 Cine-Punkten der Dual-Dualcore Opteron-Systeme geschwärmt, die 30% über dem G5 Dual 2,7 liegen sollen.

Tja, HALLO?!

In c't 10/05 werden einem Dual-Opteron 875 (2,2 Ghz Dualcore) tatsächlich 1017 Punkte attestiert. Aber da steht auch der zweite Teil der Geschichte. *Einer* dieser Prozessoren kostet schon 2649 US$ im Großhandel! Sind wir also bei 5298 US$ Großhandelspreis, nur für die Protz-essoren. Ein vollständiges System dürfte also locker bei wenigstens 7500 Dollar Endpreis liegen, hierzulande sind's dann 8500 Euro, kennt man ja. Dafür bekommt man auch drei (!) PowerMacs Dual 2,7 Ghz.

Da braucht man eigentlich nicht weiterdiskutieren, oder?

.....

Von: Heico | Datum: 01.05.2005 | #139
Hi,

---
Leute, Eure Diskussion kann ich leider aus Zeitmangel nicht vollständig verfolgen, aber weiter oben wird öfters von den ach-so-tollen 1000 Cine-Punkten der Dual-Dualcore Opteron-Systeme geschwärmt, die 30% über dem G5 Dual 2,7 liegen sollen.
.
.
*Einer* dieser Prozessoren kostet schon 2649 US$ im Großhandel
---

Du hättest alles lesen sollen ;-)
AMD hat als erstes 8xx-Prozessoren auf den Markt gebracht - und *diese* Prozessoren wurden jetzt überall für Test's verwendet. Sie unterscheiden sich leistungsmäßig nicht von der 2xx-Serie, bieten aber die Möglichkeit Quadsysteme (bzw. 8fach-Systeme) damit aufzubauen.
Natürlich sind solche 2,2Ghz-Prozessoren deutlich teurer. Die Dualprozessoren sollen beim Erscheinen bei $1300/Stk. liegen.

Gruß, Heico

Ne, Du...

Von: RollingFlo | Datum: 02.05.2005 | #140
... der PowerMac ist zu haben, die 2xx nicht. Da kann man gleich die Cell in den Vergleich mit einbeziehen. Außerdem ist der G5 an sich in der Lage, vierfach oder achtfach verbaut zu werden. Macht Apple nicht, aber der verbaute Chip ist keine Sparversion oder kreuzsubventioniert, wie AMD das zu probieren scheint.

Davon mal abgesehen kosten zwei 275er auch schon 2600 Dollar und damit, ohne alles, im Großhandel schon fast soviel wie der gesamte PowerMac 2,7 im Laden. Also immer noch kein fairer Vergleich.

Ich will nicht abstreiten, daß AMD da ein heißes Eisen im Feuer hat, aber den Preis einfach zu ignorieren ist doch nicht sinnvoll. Und IBM legt ja sicher auch bald nach, was soll also das große Geschrei?

Aber gut, ich laß es sein, daß wurde ja alles schon diskutiert, wie ich sehe.

ne du ....

Von: Heico | Datum: 02.05.2005 | #141
Hi,

---
... der PowerMac ist zu haben, die 2xx nicht. Da kann man gleich die Cell in den Vergleich mit einbeziehen. Außerdem ist der G5 an sich in der Lage, vierfach oder achtfach verbaut zu werden. Macht Apple nicht, aber der verbaute Chip ist keine Sparversion oder kreuzsubventioniert, wie AMD das zu probieren scheint.
---

ist natürlich ziemlich relativ, was Du schreibst.
... Sparversion (?) - und was Du mit 'kreuzsubventioniert' meinst .... ??

----
Verfügbarkeit
Die Dual-Core AMD Opteron Serie 800 ist ab sofort lieferbar. Die Dual-Core AMD Opteron Prozessorserie 200 ist ab Ende Mai lieferbar. AMD geht davon aus, dass OEM-Partner Systeme mit Dual-Core AMD Opteron Prozessoren der Serie 800 in den nächsten 30 Tagen anbieten werden. Systeme mit Dual-Core AMD Opteron Prozessoren der Serie 200 sollen im Juni auf den Markt kommen
----

der Kai scheint einen Dual2,7 bekommen zu haben - aber soo gut ist die Verfügbarkeit bei Apple ja auch immer nicht gewesen (ist sie noch ?).
Zudem sind es bis zum Erscheinen der 2xx nur ein 'paar' Tage - bestellen kann man ja solche Rechner bereits [Link]
(... oder woanders)

Gruß, Heico

Rhino:

Von: Kai | Datum: 03.05.2005 | #142
Also auf der Seite lese ich folgendes:
Dual 2.5 GHz G5: 7,11 min
Dual 2,8 GHz Xeon: 7,19 min
Dual Opteron 250: 7,72 min

das einzige was leicht schneller ist ist ein Dual 3 GHz Xeon mit 6,76 min. Von "übel abhängen" kann also keine Rede sein!
Ausserdem steht Shake 4 eh schon in den Startlächern, zusammen mit dem besseren Unterbau von Tiger wird das aufm G5 noch deutlich mehr abrocken als jetzt schon! :-)

@kai

Von: Rhino | Datum: 04.05.2005 | #143
das hat doch keinen Zweck hier, es geht doch gar nicht darum den G5 schlechtzumachen, mir geht nur diese blinde "Mac über alles" Proleterei auf die Nerven...