ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3690

Über Telephone und Computer

Autor: thyl - Datum: 03.05.2005

Von den Smartphone-Anbietern werden wir mit Geräten überschüttet. Da gibt es als zugrundeliegende Betriebssysteme Symbian (mit den GUIs UIQ, Serie 60, 80, 90), Windows, Linux und PalmOS. Und Versionen über Versionen, Wahnsinn, die zuletzt angekündigten Geräte von Sonnig-Erikksoon haben Symbian Version 9, während noch Version 6-Geräte im Handel sind.

Diese Telephone haben Rechenleistungen und Speichervolumen, die Desktop-Geräten vor einigen Jahren entsprechen. Die Komplexität der Software ist der Aufgabe angemessen, ihre Stabilität mitunter aber nicht.

Mit einem Wort: Diese Telephone sind richtige Computer. Und da kommt der Knackpunkt: Durch die Bank weg weigern sich die Hersteller, diese Tatsache anzuerkennen und ihr Rechnung zu tragen. Wenn man Glück hat, gibt es mal ein (oder 10) Firmware-Update. Es gibt aber keine sauberen Upgrade-Pfade, keine brauchbare Dokumentation über die innere Funktionsweise, zumindest soweit sie für Anwender interessant wäre; es gibt keine Migrationspfade für Programme, und vor allem, keine hinreichende Abwärtskompatibilität: Ein Programm für eine Version muss noch lange nicht auf der nächsten laufen. Zusammen mit dem Telephon kann der Nutzer dann auch gleich seine Software-Lizenzen wegschmeißen. Und auch die Schnittstellendefinitionen für Kontaktaufnahmen zur Außenwelt sind, sagen wir mal, volatil. Das macht es den Anbietern von Nicht-Windows-Betriebsystemen unheimlich schwer, Telephone sauber anzubinden und schränkt auch die Anbieter von Telephonsoftware ein, die zwingend ein Desktop-Programm erfordert. Da gibt es dann eben auch nur eine Windows-Version. Die Telephonanbieter, und da ganz vorneweg Symbian, müssen sich endlich ihrer Kundenverantwortung bewusst werden und API-Kontinuität, Upgrade-Pfade für vorhandene Mobiltelephone, und einheitliche, leistungsfähige Schnittstellen zum Desktop-Datenaustausch gewährleisten.

Kommentare

jawoll

Von: radneuerfinder | Datum: 03.05.2005 | #1
gut gebrüllt!

MacOS X fürs Phone!

Von: Jakob Stoeck | Datum: 03.05.2005 | #2
Damit wärn doch alle Probleme gelöst.

da braut sich was zusammen

Von: radneuerfinder | Datum: 03.05.2005 | #3
- Die ersten Handys mit 4 GB Festplatte sind angekündigt
- wer mag, kann einen kompletten C 64 auf dem Handy emulieren [Link]

Elektronisches Papier war doch für 2005 angekündigt, wo bleibt das eigentlich?

Alle 5 Jahre kaufe ich mir einen neuen Laptop. -> 2010 hätte ich gerne ein Handy mit Laptop Fähigkeiten (Schreibmaschine, Internet, Lexika, Kommunikation, PDAPIM, etc.) Und zuhause einen Server unsichtbar irgendwo in der Ecke, für Backup & Multimedia, mit HDTV Display o. Beamer. D. h. Einen Computer im herkömmlichen Sinne gäbs nicht mehr.
Das fänd ich fein.

Suche Hersteller !

Von: Xee | Datum: 03.05.2005 | #4
Ja es sollte sich mal ein echter Computerhersteller mit dem Problem beschäftigen. Einer der dafür bekannt ist das ihm solche Fehler nicht so häufig unterlaufen.
Einer der Stiel und viele begeisterte Fans hat und der an der spitze des Unternehmens jemanden hat der eine Nase für Qualität hat.
kennt jemand von euch vielleicht einen solchen Hersteller ??

Hersteller mit „Stiel“ ...

Von: clemotion | Datum: 03.05.2005 | #5
... gibt es wohl wirklich nicht so viele.
Gibt es eigentlich eine Website, die sich konkret mit Apple und Mobiltelefonen befasst? Also mehr als die isync-Seite bei Apple? Die Telefone sind ja fast alle Multimedia-Krücken. Aber ein Telefon, das gut seine Ur-Aufgabe erfüllt und dazu noch prima mit dem Mac zusammenarbeitet wäre mir schon lieber.

wikiapfel.de

Von: AnzeigenSpezialist.de | Datum: 03.05.2005 | #6
clemotion, schau mal hier.
[Link]

eRob

Von: eRob | Datum: 03.05.2005 | #7
Mir ist gestern mein P900 runterfallen, Screen quer durch gesprungen. Nach dem kurzem Schock bin ich jetzt froh, wieder mein Uralt-Nokia zu haben, das kann einfach nur Eins: Telefonieren. :-)))

t39

Von: derschmiegel | Datum: 03.05.2005 | #8
Ausnahmsweise mal ein Link zu Ebay. Ein absolutes "Traumtelefon". Ich habe meins "von Hand" refurbished, das war teurer. Und es synct mit iSync.
<http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=22313&item=6390460818&rd=1>

saurer Apfel

Von: Kurdwubel | Datum: 03.05.2005 | #9
Ich habe das Gefühl, dass da jemand Sauer ist. Erst werden die Schwächen von iSync ausgegraben, dann kurz das Potential des selbigen angerissen und dann gleich auf den Smartphones rumgehackt.
Ok, ich kanns verstehen... ich bin froh, das mein P900 mit dem Mac synct und über mehr will ich mir keine Gedanken machen. Schön auch, dass ich das P900 als Vernbedienung für iTunes, DVD Player, VLC, Keynote und haste nicht gesehen benutzen kann... und als mobiles Wikipedia für unterwegs.
Also Kopf nicht hängen lassen, denn es wird doch alles besser...

irgendwann...

vielleicht...

Mobil Anbieter sind ahnungslos

Von: pm | Datum: 04.05.2005 | #10
War gestern wieder mal im Shop. Suche immer noch einen Ersatz für ein 5 jähriges Nokia.

Anforderungen

Einfach, keine Kamera, Mail, grosse Tasten, Java und grosses Display und ich will das Ding kaufen und nicht einen mehrjährigen Vertrag abschliessen.
Extrem gute Verbindungsqualität. Gewicht und Grösse egal maximal Zigarettenpackgrösse

Ich will nicht einer derjenigen sein, die bei jeder Morgensendung im Radio aus der Leitung fliegen nur weil das Mobil nicht anständig funktioniert.

1000% ACK

Von: Gasp | Datum: 04.05.2005 | #11
Sehe das genauso. habe diverse Symbians. Die Flexibilität ist unübertroffen. So habe ich das iSync-Tool von 10.4 Tiger und SallingClicker auf dem Handy laufen. Das ist toll. Aber die Systemsoftware lässt manchmal zu wünschen übrig. Bei meinem 3230 ist heute beim booten noch vor der PIN-Eingabe 2x die main.exe abgestürzt. Toll, oder?

Nokia-Updates gibt's natürlich keine und wenn nicht zum selber machen sondern über einen Nokia-Händler...

@Kurdwubel

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 04.05.2005 | #12
Nee, bin nicht sauer, habe noch ein ME45, aber bei der Auswahl eines Nachfolgers bin ich in einige Schwierigkeiten gerannt, nachdem der mehr können sollte (mein Versuch mit einem Zaurus PDa war nicht erfolgreich), und habe mir so meine Gedanken gemacht. Z.B. was die Möglichkeiten von Mac-Anwendern anbelangt, ein Navigationssystem fürs Handy mit Kartenmaterial zu versorgen. Oder ob man so ein Programm auch noch mit dem nächsten Handy benutzen kann. Derzeit sind die Navigationssyteme meist auf bestimmte Typen beschränkt. Na, usw.

Palm

Von: radneuerfinder | Datum: 04.05.2005 | #13
Ein Handy mit Anbindung an OS X und "ordentlichem" Betriebssystem: PalmOne Treo650. Z. Zt. ab 200 EUR mit Vertrag bei E+.

Jawohl pm!!

Von: fränk | Datum: 04.05.2005 | #14
Anforderungen

Einfach, keine Kamera, Mail, grosse Tasten, Java und grosses Display und ich will das Ding kaufen und nicht einen mehrjährigen Vertrag abschliessen.
Extrem gute Verbindungsqualität. Gewicht und Grösse egal maximal Zigarettenpackgrösse


Sowas hab´ich auch gesucht.
Keine Chance.
Jetzt kauf ich nur noch "Billigst-Handys" ohne Möglichkeit zu syncen. Und wenn sie im Ar... sind, (dauert höchstens ein Jahr) dann werf´ich sie weg und kauf das nächste....

6021?

Von: trial&error | Datum: 04.05.2005 | #15
irgendwann die Tage soll das Nokia 6021 rauskommen: simpel, ohne Kamera, aber Farbdisplay (könnte ich drauf verzichten), Blauzahn (steht aber – weil noch nicht raus – auf der iSync-Kompatibilitätsliste noch nicht drauf).
Preis noch unbekannt.

Simples Handy...

Von: Yemeth | Datum: 04.05.2005 | #16
Ich lebe ja noch immer ohne... und wenn dann sollte es telefonieren können und adressen verwalten -> fertig.
Bluetooth fpr iSync und Macspielerein wär natürlich fein, aber fast schon zu viel.... bedienbar wie ein ipod wär noch ein Wunsch...

@coolfilu

Von: DC | Datum: 05.05.2005 | #17
Danke ! Du hast mir aus der Seele gesprochen.

@Yemeth

Von: DC | Datum: 05.05.2005 | #18
Die iPod-style Bedienung hat einen gravierenden Haken: Versuch mal, im Auto beim Fahren den iPod ohne auf das Display zu schauen zu bedienen -> geht nicht, man muss hinschauen. Ein Nokia 6310 kann man zu 95% blind bedienen!