ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3712

Ein Switcher zum Frühstück

"Der Tiger schnurrt leise im Hintergrund..."

Autor: matz - Datum: 19.05.2005

Echte Switcher-Storys sind das Salz in der Suppe eines jeden Mac-Groupies und pinseln die Seele einer Minderheit im rauhen Sturm der von Bill Gates dominierten IT-Welt. MacEssentials berichtet jetzt über Konstantin, der auch schon als Korrespondent in London (Eröffnung Apple-Store) für IT&W berichtete und in seinem Weblog London Leben eine erste Zwischenbilanz seines Wechsels von Windows zu Apple zieht. Einfaches Fazit nach 10 Monaten: "OS X ist das zur Zeit beste Betriebssystem, dass man mit Geld erwerben kann."

Weitere 'wohltuende' Switcher-Storys in den Kommentaren erbeten.

Kommentare

Keine Kommentare?

Von: Bill G. | Datum: 19.05.2005 | #1
Komisch, aber das wundert mich nicht, wer swicht auch schon so kurz vor dem Erscheinen von LONGHORN.
Wenn switchen, dann in die andere Richtung zu LONGHORN nämlich. ;-)

Nebenbei, ...

Von: bodo | Datum: 19.05.2005 | #2
... habe ich mich in den Jahren auch oft genug über Apple geärgert.
Und mich hin und wieder nach Alternativen umgesehen - und seit längerem finde ich Zeta (einen BeOS-Erben) recht interessant (gerade für den Heimbereich).

Allerdings fehlen mir da doch essentielle Anwendungen - und so kommt es wohl auch die nächsten Jahre nicht wirklich in Betracht.

Also, ...

Von: bodo | Datum: 19.05.2005 | #3
... die Reaktion finde ich jetzt schon etwas überspannt - wer sich von so einer simplen Provokation auf die Palme bringen läßt, dem ist doch auch mit einem "Troll-Label" nicht mehr zu helfen (genauer, der sollte vor solchen Beiträgen auch nicht geschützt werden:)

»Das zur Zeit beste System...

Von: querulant | Datum: 19.05.2005 | #4
...das man mit Geld erwerben kann?« Das heißt also, dass es bessere Systeme gibt, die allerdings kein Geld kosten? Oder wodurch erwirbt man die besseren?

@bodo

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 19.05.2005 | #5
Ein Troll-Button ist kein Zeichen dafür, dass irgendwer auf einer Palme sitzt, sondern schlicht eine Kennzeichnung eines Beitrages, der wohl... hmmm... nicht aus dem Vorsatz eines zum Thema beitragenden Kommentars heraus geschrieben wurde ;) Damit wollten wir eigentlich trollignorierwilligen Lesern das Leben in den Kommentaren etwas erleichtern.

Aber wie man's macht...

iPod Switcher...

Von: Yemeth | Datum: 19.05.2005 | #6
Naja... man muss sich an solchen Switcher-Stories nicht immer so hochziehen. Man muss nicht alle User dieser Welt bekehren.
Ach ja: Ich bin vom Schein des iPods umgeben... Haloeffekt ahoi!

ich find das gut!

Von: querulant | Datum: 19.05.2005 | #7
Kannst den Quatsch auch gleich ganz löschen. Wem würde der schon fehlen?

Fehlerteufel

Von: Jonas | Datum: 19.05.2005 | #8
"OS X ist das zur Zeit beste Betriebssystem, dass man mit Geld erwerben kann."

Wenn man "das" mit "jenes" oder "welches" ersetzen kann, wird es mit nur einem s geschrieben.

@bodo

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 19.05.2005 | #9
Ich sitze höchstens unter Palmen, auch wenn hier im benachbarten Park die Palmen eher schnöde... Birken und Kastanien (sage ich jetzt mal mit meinem geballten botanischen Fachwissen)... sind ;) Ich bin übrigens unschuldig, die Trollbuttons habe ich nicht verteilt.

Ich glaube, ich trolle mich wieder unter die Palme ;)

Den Satz muss ich mir merken....

Von: Dirk Verheyen | Datum: 19.05.2005 | #10
Zitat aus dem Blog;

und er schafft Produkte, die nicht preiswert sind, sondern den Preis wert sind.

Den kannte ich noch nicht.

Switcher

Von: Remy | Datum: 19.05.2005 | #11
Also Switcher ist neben Widget das Wort aus der Mac-Welt, das mich am meisten nervt. Klingen beide voll beknackt, speziell in die deutsche Sprache eingebettet.

Ich bekehre auch niemand mehr. In meinem Umfeld waren eh immer viele Macianer. Ist daher eigentlich auch kein häufiges Gesprächsthema. Aber es gibt immer mal wieder Leute aus dem Bekannten-/Freundeskreis oder der Familie, die mich fragen, wie das so ist, wenn sie wechseln wollen. Dann erzähle ich das, was es zu erzählen ist. Manche hadern noch oder warten bis die aktuellen DOSen den Geist aufgeben. Andere entscheiden sich.

Klasse Software - aber teilweise Miese Hardware ;p

Von: ionas | Datum: 20.05.2005 | #12
iBook: schlecht verarbeitetes Gehäuse
PowerMac G5: fiependes Netzteil
iMac G5: fiependes Netzteil

Mac OS X > ALL.

Switcher seit 3 Jahren

Von: Klaus-Dieter Krenzel | Datum: 20.05.2005 | #13
Ja, also, mmmh, räusper, tja, klar ich bin geswitcht so vor 3 Jahren. Was gefällt mir an Apple: einfach alles. Das Leben ist nicht langweilig, es geht, support stimmt, und es gibt regelmäßig updates und software satt. Keine Viren und man kann macs frauen hinstellen. Kein Staub, kein gebastele, kein was isn das schon wieder? screen-fehlermeldungen und lesbare Bildschirme und macmini und g5 und xbox (kicher) und und und und und tiger und keine fragen mehr: du, wie komme ich mit t-online übers netz, die software tut es nicht (kotz), warum habe ich keine wlan verbindung, die karte steckt doch, wie gebe ich den 128 bit hex schlüssel ein? man leute, macs sind für leute, die maximal erweitern wollen aber ohne zu schrauben (wozu gibt es gr**is?) tja, ich könnte hier noch seitenlang schreiben aber jeder kann ja die apple seiten selbst lesen.

Klaus-Maus

"Ein" Switcher ...

Von: johngo | Datum: 20.05.2005 | #14
... sollten das nicht mal viel viel
mehr sein?

Wenn ich mir die neueste Mac-Gadget-
Umfrage anschaue, dann wundere ich
mich über "Einzelberichte" gar nicht
mehr!

Auch wenn eine einzige Umfrage nicht
richtig repräsentativ sein kann, so ist
es doch bemerkenswert, das dort nur etwas
mehr als 10% der Maccies die letzten
10 Jahre hinzukamen (wieviel davon
wegen OSX?). Der Rest der Anwender
ist Altbestand.

Das "beste Betriebssystem" der Welt
setzt sich einfach nicht durch!

Gruss

johngo

MacGadget...

Von: m | Datum: 20.05.2005 | #15
ist wirklich nicht representativ. Das alte Fanzine mit faschistischer Vergangenheit des Machers wird null verlinkt und ist auch sonst so gut wie ausgeschlossen aus der Szene. Das was da rumläuft sind die alten Restleser dieses Magazins. Wie immer kein gutes Zahlenmaterial johngo...

cu m

@m Du bist ein feiges Schwein

Von: Kritiker | Datum: 20.05.2005 | #16
…versteckst dich hinter deinem "m", um andere zu diffamieren und schlecht zu reden.

MacGadget ist nach kurzem Durchhänger wieder das führende Newsmagazin der deutschsprachigen Macszene.

Grundsätzlich sollte einmal gesagt werden, dass Angehörige oder ehemalige Angehörige oder Sympathisanten von rechten Parteien, die verfassungskonform sind, keine Faschisten sind bzw. sein müssen. Deswegen wäre ich ein bisschen vorsichtig mit solch dummen Äußerungen.

Super

Von: m | Datum: 20.05.2005 | #17
Kritiker,
ich wusste das ich Dich irgendwann am Arsch kriege. Alles klar: "Grundsätzlich sollte einmal gesagt werden, dass Angehörige oder ehemalige Angehörige oder Sympathisanten von rechten Parteien, die verfassungskonform sind, keine Faschisten sind bzw. sein müssen."

Also für mich ist jeder NPD-Typ ein Faschist, der eigentlich vor dem ersten Pissen eins auf die Fresse kriegen sollte. Da gibt es auch gar keine Diskussion. Das ist echt super das Du auf diese Eiernummer der Pseudo-geläuterten-Braunen reinfällst. Bist Du Wunner? Irgendwie spüre ich da eine leichte Verunsicherung der Macht.

With a big Smile...

cu m

Wer suchet, der findet ;-)

Von: Kritiker | Datum: 20.05.2005 | #18

@ m

Von: johngo | Datum: 20.05.2005 | #19
Wer hat (ausser Apple) hier noch
solch eine Umfrage gemacht?

Würde mich interessieren.

Gruss

johngo