ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3724

ATI mit Doppelgraphikkartentechnik

Und Apple hinkt hinterher

Autor: thyl - Datum: 31.05.2005

War ja nur eine Frage der Zeit, bis jemand mit einer wirklich nützlichen Technologie rauskommt, die PCI express Slots erfordert, so dass Apple mit seinen PCI/AGP-Steckplätzen mal wieder peinlich aussieht. Ursprünglich dachte ich an so etwas wie Infiniband-Karten für die Verclusterung, oder vielleicht einen MPEG-4 Hardware Decoder für 1080p. Aber dann kam Nvidia mit seinen SLI-Graphikkarten; 2 Stück in einen PCI-Express-Rechner, verkoppelt, das richtige BIOS und ab geht die Post für Spieler und CAD-Konstrukteure. Wie hier berichtet, kommt jetzt ATI mit einem Gegenstück, dass sich "Crossfire" nennt, äh. Und das natürlich, da einige Monate später, viel besser ist als SLi. Jetzt haben also beide Apple-Hoflieferanten für Graphikchips so etwas im Angebot, und Apple kann es nicht verwenden. Wieder einmal zeigt sich, dass Apple auch bei Chipsätzen mehr auf Standard-Bauteile setzen sollte, statt selbst zu entwickeln. Dafür ist ja Hypertransport auch entworfen worden. Apple sollte eigentlich ohne besondere Problem ihre G5-Mainboards mit einer zusätzlichen Hypertransport-ePCI-Bridge nachrüsten können. Also, Zack zack!

Kommentare

zzZZzz

Von: dermattin | Datum: 31.05.2005 | #1
"War ja nur eine Frage der Zeit, bis jemand mit einer wirklich nützlichen Technologie rauskommt, die PCI express Slots erfordert, so dass Apple mit seinen PCI/AGP-Steckplätzen mal wieder peinlich aussieht."

zzZZzz Wenns dann endlich Sinn macht, wird es Apple einsetzen...

Für Dich macht denn auch erst Sinn ...

Von: johngo | Datum: 31.05.2005 | #2
... wenn Apple es macht! :D

????????????

Von: thomm | Datum: 31.05.2005 | #3
Wie jetzt?!

Seit wann verwendet Apple denn im G5 Hypertransport?
Verbessert mich wenn ich mich irre aber der G5 verwendet doch einen linear skalierenden Bus zum/vom Prozessor, welcher aktuell sogar schneller (21,6GB/s) als HT ist.

Es ist schon richtig, dass Apple mit PCIe hinterherhinkt aber was hat das jetzt mit Hypertransport zu tun?!

Ach und...

Von: dermattin | Datum: 31.05.2005 | #4
..peinlich ist wohl eher das hier: [Link]

Die PC Industrie in einem Bild zusammengefasst...

@thomm

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 31.05.2005 | #5
[Link]

ah ja

Von: thomm | Datum: 31.05.2005 | #6
stimmt,

ich hatte nur mal einen Vergleich von Frontside-BUS G5 versus AMD/HT im Hinterjopf (glaube bei der ct), bei dem vom Konzept her der IBM(G5) - Ansatz als der leistungsfähigere bei späterer Takterhöhung beurteilt wurde....

Die anderen "sinnlosen" Komponenten hatte ich ganz vergessen ;-)

PCI express

Von: Zettelmann | Datum: 31.05.2005 | #7
Sind denn in den G5ern keine PCI express-Slots drin? Ich denke schon, oder? Wenn nicht, was dann? Normale PCI-Slots sind es nämlich auch nicht mehr...

@zettelmann

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 31.05.2005 | #8
PCI express: serielle Übertragung über mehrere Kanäle gleichzeitig, völlig andere Technologie als:

G5=PCI-X = weiterentwickeltes PCI, paralleles Übertragungsprotokoll.

Hoffe ja insgeheim...

Von: Marcel_75@home | Datum: 31.05.2005 | #9
...dass Apple zur Entwicklerkonferenz "so ganz nebenbei" einen 2x3GHz G5 inkl. PCI express bringt... ;-)

FireGL-Grafikkarten-Treiber inklusive!!!

noch was feines

Von: nico | Datum: 31.05.2005 | #10
fuer pcie:

[Link]

gibt von denen auch ein umsetzer auf pci-x. kostet natuerlich extra...

SLI, wers braucht...

Von: ERNIE | Datum: 31.05.2005 | #11
es ist garnicht so lange her, da gabs in der ct nen test zum thema SLI....
dabei stellte sich heraus, dass SLI wohl eher nicht der versprochene bringer ist:

nur bei ganz wenigen funktionen verschafft sli ETWAS mehr leistung...
meinetwegen kann apple damit auch gerne noch ein wenig warten...

wie war das sprichwort nochmal: es ist nicht alles gold, was glaenzt (und so viel kostet, wie gold) :-D

@Marcel_75@home

Von: MKT | Datum: 01.06.2005 | #12
...dann sind wir schon zwei!

Interessant, wusste ich gar nicht:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 02.06.2005 | #13
[Link]

"Eine FireGL-Variante für Workstations mit zwei Grafikprozessoren plant ATI derzeit nicht, weil professionelle OpenGL-Anwendungen von der Crossfire-Kopplung kaum oder gar nicht profitieren würden."

Schade! Gilt dasselbe für Nvidia frag ich mich?