ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3726

Codename "Pandora"

Der Mac mini der dunklen Seite der Macht

Autor: roland - Datum: 31.05.2005




Da surft man mehr oder weniger ziellos durch die aktuellen Neuheiten der gerade stattfindenden Computex 2005, immerhin Taiwans größte Computermesse und denkt sich nichts Böses dabei und dann das! Laut diesem Messebericht der Silent PC Review hat Joseph Hsu, ohne Zweifel neben seinem Beruf als Technical Manager von AOpen ein der dunklen Seite der Macht verfallener Ex-Jedi, einen Mac mini auf Pentium-M Basis in nur einem Monat Entwicklungszeit aus dem Boden gestampft. Kunststück, er hatte ja sehr offensichtlich ein Vorbild! Ob sich daraus eine Art Todesstern für den Mac mini – um im Bild zu bleiben den Rebellen unter den Miniaturrechnern – entwickelt?
Eines ist jedenfalls klar: Auch mit seinem Mini hat Apple wohl wieder eine Lawine von Nachahmungen losgetreten. Nur der Codenamen des AOpen-Projekts gibt heftig zu denken: "Pandora". Ausgerechnet! Nun wissen wir ja alle, humanistisch gebildet, wie wir sind, was geschah, als die Büchse der besagten wunderschönen Dame geöffnet wurde...
Übrigens, kleiner Tipp an den taiwanesischen Entwickler: Die passende musikalische Untermalung zum Launch der bösen Variante der Keksdose kann nur einer der Songs dieser Band hier sein – wir empfehlen Track Nummer 9 der Debüt-CD. Das ist der mit dem folgenden stimmigen Text…
(©Foto: SPCR)
Wenn ich morgens die Tür aufschließ
und auf die Strasse geh,
dann seh ich die Putzfrau am Blumenladen stehen.
Vorbei an der Kneipe, oh die macht mich an.
Dann geh ich zu Sam Jones
und der dreht mir ´ne Flasche an.

Und nach ein paar Stunden
sind bei mir die Lichter aus
und auf allen Vieren auf die Strasse hinaus.
Oh Mann, meine Alte, die wartet doch schon.
Es gibt wieder Ärger
heut morgen wusst ich das schon.

Und ich sing den Idiotensong
vom alten Bill, der Flasche ohne Boden
wo dann doch nichts reingeht.
Idiotensong vom alten Bill,
dem Säuferexperten
bei dem dann gar nichts mehr geht.

Ich hab Dich doch lieb mein Schatz.
Oh, das wusstest Du schon.
Ich kann nicht mehr ohne ihn.
Ach, komm lass mich los!
Und auf meiner Arbeit
läuft es auch nicht mehr so.
Soll nur noch malochen.
Ach, komm lass mich in Ruh.

Und ich sing den Idiotensong...

Kommentare

Bravo....

Von: jochen | Datum: 31.05.2005 | #1
Damit wird die technologische Marktführerschaft von Apple bestätigt. Dafür können wir uns zwar nichts kaufen, auch Apple nicht, leider ;-(

Es gibt doch da so ein Zitat hinsichtlich kopieren.

Fällt mir aber grad leider nicht ein.

Jochen

oh man

Von: MacTonne | Datum: 31.05.2005 | #2
die Rechtsabteilung von Apple hat bestimmt was dagegen...

.... hoffe ich mal

Mal schauen...

Von: jochen | Datum: 31.05.2005 | #3
kann auch eine zweischneidige Sache werden.

Der Preis würde mich mal interssieren...

Von: jochen | Datum: 31.05.2005 | #4
Über kurz oder lang wird es von anderen Firmen was ähnliches geben.

Jochen

@JOchen

Von: Waldorf | Datum: 31.05.2005 | #5
Gabs Schon vor dem MacMini. Hab ich hier in ÖSterreich ca 1,5 Jahre vorher als PC mit einem Laufwerk das wie die alten CD-Walkmans nach oben aufging, gesehen. Grundfläche einer CD-Hülle. Ca. 5cm HOch.

Aber halt sehr frickelig und auc sonst nicht sehr Hübsch.

...

Von: dodgeR_dose | Datum: 31.05.2005 | #6
abgesehen davon, daß der pentium-m etwas viel mehr bums hat als die kleine schmink-dose von apple

???

Von: ronny | Datum: 31.05.2005 | #7
>abgesehen davon, daß der pentium-m etwas >viel mehr bums hat als die kleine schmink->dose von apple

ja, genau - pentium-m ist ja soo toll und soo schnell - das mit dem bums musst du mal meinem notebook erzählen - vielleicht hilft das...

@dodgeR_dose

Von: Joey | Datum: 31.05.2005 | #8
wie recht Du doch hast...

Im freien Fall aus 5 Metern Höhe hat so ein Pentium-M mächtig bums!

Die wenigsten "Normaluser" brauchen mehr Power als in der "Schminkdose" wie Du sie nennst steckt. Der mac mini rennt nämlich schon ganz ordentlich.

Ist ja echt ein schamloser clon

Von: smiler | Datum: 31.05.2005 | #9
Aber trotzdem: ;-)
Ohne sich jetzt streiten zu wollen, und ohne die Gruende zu suchen, warum (obwohl das auch eine interessante Frage waere) die vereinigte X86er Produzenten Riege immer erst nach Apple versucht irgendwelche (angeblich) neuen und supertollen, noch nie dagewesenen Konzepte zu verfolgen, ist der Mac mini mitnichten der Erste seiner Klasse (Wenn ich jetz mal die Menge der wenig mehr als CD-Rom Laufwerkgrossen Rechner als eine Klasse definiere). Folgendes [Link] gab es schon vor indestens drei 3 Jahren bei thinkgeek.com zu kaufen.
Und nein, damit moechte ich keinesfalls den Mac mini schlechtmachen (muss man ja sicherheitshalber immer dazu sagen)

Froehliches Bauchpinseln weiterhin ;-)

Smiler

@smiler

Von: Thesi | Datum: 31.05.2005 | #10
aus dem link:

"Cappuccino EZ3 - Barebone system¹   Silver   

¹ The barebone system does not include CPU, memory, hard disk and CD drive, It includes the casing, motherboard, CPU heatsink and blower, AC/DC Power supply, driver disk and manual."

ja mei, dieser "nackte knochen" soll 325$ kosten...

dagegen ist der mac mini ein absolutes schnäppchen!

Mac mini war nicht der erste. Nur der erste bezahlbare

Von: adler24 | Datum: 31.05.2005 | #11
Das speziele am Mac Mini ist ja vorallem der Preis. Bis jetzt gab es in dieser Grösse nichts bezahlbares. Erst der Mac mini war bezahlbar. Z.B. den Nano ITX gibt es schon lange: [Link] (Ist nur wenig höher als ein Mac mini. Aber nicht bezahlbar :-D)

immerhin...

Von: bertzobert | Datum: 31.05.2005 | #12
das muss man apple lassen: sie geben dem rest der IT oft denkanstoesse, die dann zuweilen richtig nett weitergetrieben werden während apple sich leider oft auf den lorbeeren ausruht, mangels konkurrenz.

mac oder X86 "mini" mit power (grafik+cpu) ... gute sache!

der cappucino-pc sieht grottig aus. :-)

Wer sagt, dass der Mac mini der erste Shuttle war?

Von: dermattin | Datum: 31.05.2005 | #13
"der Mac mini mitnichten der Erste seiner Klasse"

Wer sagt denn das? Es besteht aber schon ein Unterschied, einen kleinen Rechner zu bauen oder einen Rechner nahezu 1:1 nachzubauen...

Es ist schlicht ein Armutszeugnis für die Hersteller.

jaja Ihr habt ja alle recht

Von: smiler | Datum: 31.05.2005 | #14
Hm, da hab ich nicht so genau gelesen, aber ich koennte schwoeren, als das Teil damals bei Thinkgeek angeboten wurde, war es ein Komplettpaket (also mit Prozessor, Ram und Platte in einer für dier Geraetegroesse durchaus anehmbaren Bestueckung) und zu e9nem ganz annehmbaren Preis.

@bertzobert: bedenke, das Teil ist bestimmt schon drei Jahre alt. Wobei es schon wieder arm ist, dass es sich nicht weiterentwickelt hat. Ich wuerde auch eher sagen, Apple greift geschickt weniger bekannte Entwicklungen auf und macht sie mittels geschickten Marketing einem groesserem Publikum bekannt. Der Ruf von Apple als Innovator in der IT-Branche und die in Ihrer Gesamtheit wirklich guten Produkte tun ein Uebriges. Z.B MP3-Player gab es auch schon vor dem ipod, aber erst durch Apples Ipod (der zugegebenermassen ein rundes Produkt ist) verloren sie halt Ihr geek-Image.

@dermattin:
es kommt halt implizit so rueber, dass der Mac mini der erste PC in dieser Groessenklasse ist. Und ein Shuttle ist ja doch noch etwas groesser (eher wie ein aufgeblasener Toaster). Deshalb der Verweis auf aeltere Modelle.
Bezueglich des Armutszeugnisses gebe ich Dir aber recht. Es ist schon erstaunlich, das bei der schieren Menge an PC Herstellern da letzte Endes doch alle immer nur auf Apple starren und warten was die den so an Designideen rausbringen.
Wobei es auch im Bereich des x86 auch viele innovative Produkte gibt (luefterlose, leistungsfaehige PCs, eben jene shuttles, PC im Monitor-> der aktuelle IMac hat schon vorbilder in intelkompatiblen Bereich etc.) Sind aber meistens kleinere Hersteller ohne grossen Bekanntheitsgrad. Warum der Markt die Vielfalt nicht honoriert und letztendlich der vorherrschende IntelPC immer noch die gleiche graue Kiste wie vor 10 Jahren ist weiss ich auch nicht.
Mein PC ist auch eine graue Kiste ;-)

Beste Gruesse

Smiler

MacTonne?!

Von: ionas | Datum: 01.06.2005 | #15
Wieso?
Immitate if you do not innovate.

Das Ding sieht ja mal nicht wie ein MacMini aus!

MiniATX Gehäuse gab es schon vorher. Es gibt im PC Segment auch viele Gehäuse die fast gleich aussehen, von aber ganz verschiedenen Herstellern.

Ich verstehe deinen Wunsch nicht. Vielleicht hast du ne IP Pille geschluckt?! Ja ich weiss, das zerstört Gehirnzellen.

...

Von: ronny | Datum: 01.06.2005 | #16
>Warum der Markt die Vielfalt nicht honoriert
>und letztendlich der vorherrschende IntelPC >immer noch die gleiche graue Kiste wie vor 10
>Jahren ist weiss ich auch nicht.

Weil leider Geiz geil sein soll und Design und hochwertigere Materialien eben Geld kosten.

@ ronny + smiler

Von: johngo | Datum: 01.06.2005 | #17
ronny

Geiz soll nicht geil sein - Geiz ist geil!
So einfach ist es. Lasst den Menschen,
was sie wollen und schreibt ihnen nicht
vor, was sie zu tun haben. Der Markt
ist nichts anderes als die tägliche
freie Abstimmung mit den Füssen in den
Einkaufsläden dieser Welt.



smiler

Die Masse der PCs ist - schlicht und
einfach - deswegen Grau, weil es der
Masse der Anwender zu blöd ist für
Edelgehäuse "unnötig" Geld zu bezahlen.
Wird der Rechner dadurch schneller,
wird er dadurch stabiler?

Gruss

johngo

lol ionas

Von: dermattin | Datum: 01.06.2005 | #18
"Das Ding sieht ja mal nicht wie ein MacMini aus!"

[Link]

Wird das wieder so ein Lacher wie bei dem iBook Designklau? [Link]

Kauft euch doch mal Brillen ;)

@ johngo

Von: ronny | Datum: 01.06.2005 | #19
Ich schreibe niemanden vor was er zu tun hat.

Aber ich finde diese Einstellung nunmal peinlich, unangemessen und meistens rational nicht nachvollziehbar (vor allem wenn jemand wirklich meint bei Media Markt / Saturn / usw. billig einkaufen zu können).

Und ich stimme jeden Tag frei ab, wenn ich mich für Qualität und Design entscheide und das darf natürlich auch einen kleinen Aufschlag kosten. Diese Freiheit lasse ich mir auch von niemanden nehmen der Kindergarten-Weisheiten wie "dadurch wir der Rechner ja nicht schneller" aufbietet.

Nicht von anderen Offenheit und Toleranz erwarten, die man selbst nicht bietet.

Das Ding...

Von: Konqui | Datum: 01.06.2005 | #20
... hat ja Lüftungslöcher oben! Das ist ja richtig genial um viel Staub zu fressen. Vorallem wenn das Ding so schwer aufgeht wie der Macmini und man es nicht mal schnell aussaugen kann ;)

Wäre mal interessant zu wissen, wie lange die Dinger durchhalten bis sie zu viel Staub gefressen haben.


Konqui

naja

Von: Mr.Mike (MacGuardians) | Datum: 01.06.2005 | #21
seien wir ehrlich, Rechner in diesem Formfaktor UND mit angenehmer CPU Leistung ist ein Novum. Natürlich (ver~)_brauchte_ man früher weniger CPU Leistung. Also die CPUs noch normal waren, nahm der Rest der ganzen Technik viel zu viel Platz ein, dann wurde das integriert, dafür brauchten die CPUs Lüfter. Also die CPUs wieder (einige) ohne auskommen, droht die GPU zu schmelzen :-D

Ich selber finde es nur absolut erstaunlich, dass man sich so ein Plagiat zu vertreiben traut, es nicht einmal ein bisschen mit eigenen ideen versieht (gabs da echt nichts zu verbessern, ihr Freaks??), und in den Mitteilungen sogar offen mit iPod-weiss und solchen Attributen wirbt.

Aaaaber ob sie auch 40'000 Stück pro Monat davon absetzen können werden, wie Apple, ja DAS bezweifle ich *hrhr*

"einen Mac mini auf Pentium-M Basis in nur einem Monat Entwicklungszeit aus dem Boden gestampft."

Na geh, durch was zeichnet sich nochmal ein sogenannt "IBM Kompatibler" aus ? Durch verwendung von Industriekomponenten zusammengebauter Rechner. Will heissen man muss Chip einkaufen gehen und CAD anfeuern. Wird innen so "innovativ" sein wie aussen

have fun sag ich da nur :-)

Staubfresser

Von: Clairon | Datum: 01.06.2005 | #22
von: Konqui
... hat ja Lüftungslöcher oben! Das ist ja richtig genial um viel Staub zu fressen. Vorallem wenn das Ding so schwer aufgeht wie der Macmini und man es nicht mal schnell aussaugen kann ;)

Wäre mal interessant zu wissen, wie lange die Dinger durchhalten bis sie zu viel Staub gefressen haben.


Wie sieht es denn mit den aktuellen G5´s aus,
also wenn die den Staub nicht geradezu einladen,
dann weiß ich auch nicht mehr.
Ist im Moment einer der Hauptgründe von mir keinen neuen G5 anzuschaffen.
Ich seh´echt nicht ein, mir einen Rechner zu kaufen, der so ein aufwendiges Kühlsystem nötig hat. Das erweckt nicht unbedingt mein Vertrauen in die CPU´s, mal abgesehen davon, daß diese Rechner wahrscheinlich nie irgendwelche Upgrade-CPU´s erblicken werden.

Da warte ich doch lieber noch eine Weile und hoffe auf neue Designs, die wieder mit geschlossenen Gehäusen daherkommen können.
Mit einem dezenteren Kühlsystem bleibt dann vielleicht auch wieder mehr Platz für weitere Erweiterungen wie Laufwerke und PCI Steckplätze.

Nur surfen?

Von: Konrad | Datum: 01.06.2005 | #23
Also bei "uns" werkelt ein mm ganz gut im harten Grafiker-Alltag. Sorry P$Y, deine Meinung kann ich nicht nachvollziehen (und deine Rechnung auch nicht - braucht ein PC keinen Monitor?)

schick

Von: grobhart | Datum: 01.06.2005 | #24
sieht toll aus das teil, könnt von apple sein!

@ ronny

Von: johngo | Datum: 01.06.2005 | #25
Keine Angst .. ich bin da schon offen
und auch tolerant ... auch wenn ich mein
letztes Posting etwas spitz formuliert
habe. Bei mir stehen Macs neben
Rechnern aus dem Mediamarkt. Die
immer wieder angesprochene Trennung
in Punkto Qualität kann ich beim
besten Willen nicht erkennen.

Ich sehe nur einen Unterschied (beim
Thema Hardware) im Design
und beim Mut zu neuem Design.

Aber die meisten Maccies müssen ja nun
einmal auf ihrem angeblich besonderen
Status bestehen.

Du wirst von mir noch nie gelesen haben,
das ich die Meinung "Design ist Geil"
kritisiert hätte! ;)

Gruss

Clairon

Von: dermattin | Datum: 02.06.2005 | #26
"Wie sieht es denn mit den aktuellen G5´s aus,
also wenn die den Staub nicht geradezu einladen,
dann weiß ich auch nicht mehr."

Also mein G5 und alle, die ich kenne haben keinen Staub im Rechner. Nach gut einem halben Jahr. War auch echt überrascht.

Lüftung

Von: dermattin | Datum: 02.06.2005 | #27
"Ich seh´echt nicht ein, mir einen Rechner zu kaufen, der so ein aufwendiges Kühlsystem nötig hat."

Es ist so aufwendig damit es leise ist.


"Das erweckt nicht unbedingt mein Vertrauen in die CPU´s,"

Dann kauf dir einen Intel oder AMD, deren CPU sind ja bekanntermassen viel Storm- und Wärmesparender... ;-)

Aopen...

Von: dermattin | Datum: 02.06.2005 | #28
...ist auch noch stolz drauf [Link]

"So bezeuge der Pandora PC, der technisch und optisch dem Mac mini ähnelt, die hervorragende Forschungs- und Entwicklungsleistung von AOpen, weswegen Intel auch zusammen mit AOpen den Pandora PC entwickelt hat."

LOL.

Glaubt ihr immer noch...

Von: Schauvorbei | Datum: 03.06.2005 | #29
das sich Qualität durchsetzt?
Billige immitate werden nunmal mehr verkauft und die Leutchen sagen: Äh, man, sieht doch geil aus, genau wie´n Apple, nur billiger!!!