ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3780

Apple-Store auf dem Kurfürstendamm?

Es wäre logisch, und es wäre der richtige Zeitpunkt...

Autor: roland - Datum: 28.06.2005

Glaubt man den Beobachtungen dieser eigentlich recht zuverlässigen AppleStore-Infoseite vom 24. Juni, dann soll es möglicherweise bereits Ende 2005 oder Anfang 2006 so weit sein! Offenbar wurden leitende Apple-Mitarbeiter bei der Locationsuche in der Bundeshauptstadt "ertappt". In der Tat würde es in Apples Store-Strategie passen, den ersten Store hierzulande in der (aus US-Sicht) Kult-Metropole Berlin zu installieren. Und dort natürlich nirgendwo sonst als auf dem Kudamm. Ein aussichtsreicher Kandidat könnte möglicherweise der Standort des gerade geschlossenen Berliner Flaggschiffs der ProMarkt-MakroMarkt-Kette sein. Allerdings sind die dort vorhandenen und glänzend am oberen, besonders publikumsträchtigen KuDamm Karree (Kurfürstendamm Nr. 206) platzierten 7500 Quadratmeter Fläche recht üppig bemessen. Wir drücken jedenfalls die grünen Daumen, dass hinter diesen Informationen handfeste Tatsachen stecken…

Kommentare

Ehem ProMarkt

Von: Grabis is Scheive | Datum: 28.06.2005 | #1
Aus meiner Sicht ist der ehem. ProMarkt im Kuh-Damm Karree als Apple Store nicht geeignet. Die Räume würden die Design-Ansprüche von Apple nicht erfüllen. Auch die Lage in der Mall ist unattraktiv. Es gibt keinen direkten Kontakt zum Kurfürstendamm.

Die ehemaligen ESPRIT-Räume in der Nähe des Kranzler Ecks stehen leer und wären optimal für Apple geeignet.

Örks

Von: Schlumpf | Datum: 28.06.2005 | #2
Wie uncool. Die Westcity ist doch nur noch Touristenfalle und Drogenumschlagplatz. Wenn, dann bitte Friedrichstrasse oder Postsdamer Platz Arkaden. Ich halte die Story aber eh für eine Ente, die nennen nicht mal eine Quelle für die Beobachtungen.

Ne lass mal...

Von: der.gallo | Datum: 28.06.2005 | #3
den Apple Store in die Friedrichstraße? Das geht
ja überhaupt nicht. In dieser toten, baumlosen Betonwüste ohne jeden Charme ein Apple-Store?

Touristenfalle: Hier gehts auch um internationale Kontakte.

Drogenumschlagplatz: Du solltest Dir einen neuen Stadtführer kaufen und weniger RTL gucken.

Stadtführer mit Insidertipps?

Von: .mac | Datum: 28.06.2005 | #4
Nicht dass ich es besser wüsste, aber was heist hier "neuer Stadtführer"? Stehen neben Sehenswürdigkeiten, Restaurants/ Bars nun auch schon Drogenumschlagplätze drin? Das ist mal ein Stadtführer: Nix Marco Polo - Der neue Stadtführer von Kokain Wecker mit Insidertipps! ;-)

Kudamm ist nicht mehr 1A lage

Von: mcj | Datum: 28.06.2005 | #5
soweit ich weiss, ist in Immobilienkreisen der Kudamm in Berlin nicht mehr die 1A Lage - auch nicht am Tauentziehn.

Kann ja sein, dass die sich da etwas angeschaut haben und Kranzler Eck ("ehemaliger Esprit Laden") noch ganz nett ist. Auch das ehemaliger Jürgen Schneider/DreBa Gebäude (ecke Rankestrasse) wäre noch ein Kandidat, IMHO (ha, ha, direkt gegenüber vom Gravis-Hugendubel-Ding).

Aber die Luzi für Ausländer geht am Potsdaimler Platz bzw. an der Friedrichstrasse ab. Man muss auch sagen, dass die Objekte dort von der Ami-Architektur-Sicht mehr hermachen als die Häuser am Ku-Damm.

Und Apple will ja nicht nur die Berliner bedienen, sondern auch den Touri-Effekt mit abgreifen: Guck mal, Apple ist auch hier.

Gruss, m.

PS. aber wer weiss, vielleicht wird es ja auch irgendwas am Pariser Platz - unten im Hotel Adlon gleich um die Ecke von der neuen Ami-Botschaft ...

ehem Esprit

Von: Grabis is ScheiSSe | Datum: 28.06.2005 | #6
das ehem Esprit-Haus neben dem Kranzler ist so ähnlich wie Apple London und würde auch von daher gut passen.
Ich denke Herr Steinhoff wird sich dafür entscheiden. Klarer Fall.

Apple zu mir

Von: Berliner | Datum: 28.06.2005 | #7
Bei mir gegenüber ist noch was frei, und im Haus nebenan, ist die Türken-Kneipe auch schon lange dicht. Apple gehört ins schöne Wedding!

Warum nicht München?

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 28.06.2005 | #8
Da ist DV-mäßig bestimmt mehr los als in B und Touristen gibt's auch mehr.

@Thyl

Von: apprendi | Datum: 28.06.2005 | #9
Weil Berlin schoener ist!
:-)

@thyl

Von: mcj | Datum: 28.06.2005 | #10
das war mal so (vielleicht im vorherigen jahrtausend)! Berlin ist was die Anzahl der Übernachtungen angeht unangefochten an der Spitze des Jahres 2004. Siehe Seite 15:

[Link]

München hat ja auch nur so viele Besucher wegen des Oktoberfestes.

Gravis / Lokale Händler

Von: svenc | Datum: 28.06.2005 | #11
Wenn Apple in Berlin nen Apple-Store mit allen Extras aufmacht, dann kann man jetzt schon folgendes prognostizieren:
- Gravis wird Filialen schließen (müssen), wer geht denn noch zum MediaMarkt für Mac-User (Gravis), wenn der Apple-Store so nah ist?
- lokale Händler können direkt dicht machen.
Die Stores haben eigentlich jeden Apple-Artikel ab Lager lieferbar, unterbieten Angebote anderer Händler, können Reparaturen abwickeln und bieten mit der Genius-Bar auch ne Menge technisches Know-How (das den meisten Gravis-Stores abgeht).

Tja, dann wird das Händlersterben auch in Deutschland (zumindest in Berlin und Umfeld) beginnen.

Gruss

svenc

-> Grabis is ScheiSSe

Von: svenc | Datum: 28.06.2005 | #12
> Ich denke Herr Steinhoff wird sich dafür
> entscheiden. Klarer Fall.

Du glaubst wirklich, dass irgendwer aus der Apple-Niederlassung Deutschland auch nur über die Farbe der Toilettensitze bestimmen darf?
So etwas fällt auch dem Kompetenzrahmen für die Apple-Niederlassung Deutschland raus. Die dürften vielleicht noch nen Stand auf der Mac Expo/Köln bauen, aber selbst über die Werbung in Deutschland dürfen die nicht entscheiden.

Gruss

svenc

welcher steinhoff ? welcher kudamm ?

Von: no quarter | Datum: 28.06.2005 | #13
steinhoff gibts schon laenger nicht mehr bei apple.
und DEN kudamm gibts auch schoen
laenger nicht mehr in berlin.

das seh ich genauso wie einige andere hier.
apple waere wirklich blind,
wenn sie sich auf diese "kuh" einlassen.
und ich denke, das werden sie nicht.
sie haben ja schon regentstreet.
vergleicht das mal bitte. das kann man gar nicht!

und zuallererst ist amsterdam dran.
die haben eh mehr kuehe
und die daemme brechen da auch schneller,
beim "publikum".

n-q

lokale haendler sterben

Von: mcj | Datum: 28.06.2005 | #14
... also ich hätte ja wetten können, dass die deutschen Apple Stores in Zusammenarbeit mit Grabis aufgemacht würden (nachdem der Grabis Store in der Franklinstrasse so einen Award für "best apple retail location in sowieso" bekommen hat). Das würde auch der hier schonmal angedeuteten Vorzugsbehandlung von Grabis durch apple.de entsprechen. Dann würden die ganzen Grabis Mitarbeiter in die neue Filiale wechseln und man hätte auch kein Personal-Problem.

Dass die lokalen Haendler sterben, glaube ich nicht. Zum einen halten sich Apple Stores auch an die empfohlenen Preise, was spielraum lässt - wobei man anführen muss, dass neue Produkte natürlich zuerst im Apple Store vertfügbar sind, was schon ungerecht ist.

aber zum anderen wird es beim Apple Store notorisch keine Parkplätze geben was für Leute aus den nicht-city-bezirken schon ein Argument sein dürfte. Weswegen der Grabis Store in der Franklinstrasse schon sehr günstig ist.

Gruss, m.

Auf die Kö in Düsseldorf muss ein Store!

Von: Dirk Küpper | Datum: 28.06.2005 | #15
Da ist Kaufkraft auf der Kö!
Da ist Platz genug. Adresse Königsallee Nummer 1 ist noch frei!
Ich manage Euch den Laden! Apple Deutschland ruft mich einfach an!
Kein Problem: Telefon 0211-1520370 oder 0177-2385902

Store im Store wird´s wohl...

Von: Witten | Datum: 28.06.2005 | #16
vielleicht wird es ja nur ein store im store und das gerücht hat sich hochgeschaukelt zu enem eigenen apple store im separaten ladengeschäft. denn im kadewe soll wohl, hab ich gehört (räusper), anfang nächsten jahres etwa 50 quadratmeter apple fläche kommen, wenn die multimedia abteilung von der 4. in die 5. etage zieht.....nur mal so am rande!
vielleicht ist das der store in den apple sich für deutschland leistet und keine eingenes geschäft....

Diverse Antworten

Von: Schlumpf | Datum: 29.06.2005 | #17
@Grabis is ScheiSSe:

"Herr Steinhoff wird sich dafür entscheiden"

HAHAHAHA. Du glaubst Apple D hätte irgendwelche Entscheidungsbefugnisse oder würde vorher gefragt?

@der.gallo

"Du solltest Dir einen neuen Stadtführer kaufen und weniger RTL gucken."

Oder mal wieder Freunde in der Stadt besuchen in der ich 5 Jahre gelebt habe. Komme ja in Zoo an und werde die Örtlichkeiten gleich als erstes in Augenschein nehmen.

@Berliner:

" Bei mir gegenüber ist noch was frei [...]"

:-D

@svenc

"Tja, dann wird das Händlersterben auch in Deutschland (zumindest in Berlin und Umfeld) beginnen."

Um die meisten ist es nicht schade. In den USA überleben die guten auch. Wenn Gravis dicht macht, tanze ich auf ihrem Grab.

Wahnsinn

Von: Geier | Datum: 29.06.2005 | #18
Wirtschaftlich gesehen wäre Berlin Blödsinn.

Apple Mitarbeiter werden schon seit längerem in Hamburg, München und Berlin gesichtet. Welcher zuerst kommt bleibt spannend.

Viel spannender ist aber die Frage welcher zuerst geschlossen wird! (weltweit meine ich natürlich), weil dies wird auch kommen.

Berlin weil günstig

Von: StarPeak | Datum: 06.07.2005 | #19
Also IMHO ist Berlin der sinnigste Ort für nen Store in Deutschland - viele internationale Gäste und günstige Mieten/Grundstückspreise.

Ausserdem ist hier nächstes Jahr das Endspiel der Fußball-WM - auch wenn ich da sicher nicht in Berlin sein werde, werden da auch viele nach B kommen.