ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3783

Fundstück des Tages

Shuffle-Anschluss im Auto?

Autor: flo - Datum: 29.06.2005

Manchmal, aber nur manchmal, trudelt im (egal ob elektronischen oder konventionellen) Briefkasten Werbung ein, die der Junk-Filter ausnamsweise zurecht durchgelassen hat. So kürzlich eine Anzeige des Internethändlers Net-on-net für das Autoradio Avant CD-200. Mit den technischen Details kann ich in etwa so viel anfangen wie mit denen meines Mobiltelefons (man muss nicht immer alles wissen und verstehen), aber wenn ich da etwas von "USB-Anschluss" und "MP3-Player" lese, dann kommt mir doch gleich ein dritter Begriff in den Sinn: iPod shuffle! Wäre das nicht mal die ultimative Minimallösung, einfach einen iPod shuffle in den USB-Anschluss an der Vorderseite stecken, und gut? Ganz ohne Radioaus- und einbau?

Eine Nachfrage beim Händler, ob es denn eine Kompatibilitätsliste gäbe, erbrachte immerhin ein "eigentlich [können Sie] alle gängigen MP3-Player anschließen. Zu beachten ist, dass die Kapazität des Players zwischen 128 MB - 1 GB liegen muss." Die Kapazität würde passen, fraglich jedoch, ob der iPod shuffle seine Dateien so ablegt, dass das Radio sie erkennt. Falls ja, wäre ein solches 99-Euro-Radio mit eine der günstigeren Lösungen für unkomplizierten iPod-Hörgenuss im Auto. Zumindest, wenn man bislang ein trashiges Radio in seinem Auto hat, welches noch aus der Erbauungszeit des selbigen stammt.

Kommentare

wma und mp3

Von: nico | Datum: 29.06.2005 | #1
habs aber als aac auf dem shuffle liegen. und selbst wenn mp3, dateisystem koennte sogar meisst stimmen (fat32), liegen doch die songs nicht einfach so im root, sondern merkwuerdig verschachtelt in den tiefen des dateisystems.

waere ne echte herausforderung fuer das autoradio, die titel wieder heraus zu klauben...

fat 32

Von: nam | Datum: 29.06.2005 | #2
sollte nicht das problem sein. ich denke die meisten mp3player nehmen dieses format - deswegen wird sich der radiohersteller wohl darauf einschiessen.

hatte ich mich undeutlich

Von: nico | Datum: 29.06.2005 | #3
ausgedrueckt. meinte auch das fat32 ok ist. mit hfs+ ginge wohl garnix.
das problem sehe ich in der "unordnung" der datenablage vom itunes/ipod.
bzw, ist es beim shuffle nicht sogar so, dass die tracks garnicht sichtbar sind? beim pc oder mac iwrd nur der freie datenteil als volume gemountet. auf die tracks kann dann nur itunes exclusive schauen, oder?

es geht vermutlich

Von: nopeecee | Datum: 29.06.2005 | #4
wenn man die mp3 files direkt auf den shuffle zieht - also als daten.
Leider kann der shuffe diese dan nicht wiedergeben.
tja mit einem 0815 player währe das nicht passiert :-/

Das geht auch anders…

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 29.06.2005 | #5
Man nehme einfach einen Kassetten-Adapter, schließe den Shuffle an und drehe voll auf… ;-)

neulich hab ich was ganz, ganz illegales gesehn ...

Von: Bert Camem | Datum: 29.06.2005 | #6
... nämlich einen kleinen FM-sender, etwa zwei streichholzschachteln gross ... und rund wie ein ufo. der hat die ipodmusik einfach ins autoradio gesendet ... uiuiui. macht spass.
besonders an der ampel...

der iTrip ist schon ganz nett

Von: getno | Datum: 29.06.2005 | #7
tut aber lustigerweise im bus meiner freundin (mit abgebrochener Antenne) besser als in meinem Auto (das dauernd andere Sender reinkriegt) ... ;-)
Doch die Qualität ist nicht sooo super - wenn ich das hier lese vermutlich trotzdem noch besser als die adapter-geschichte.
Achja - und an der Ampel gibts auch äußers selten Probleme. Erstens hat das Teilchen kaum Reichweite, 2. wärs schon ein Riesenzufall wenn ausgerechnet dann gerade jemand nebendran nen neuen Sender sucht.

Kaum Reichweite?

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 29.06.2005 | #8
Ein Bekannter hat mal einen solchen FM-Sender ausprobiert (ich weiß nicht welches Fabrikat) und kam auf beinahe 100 Meter Reichweite. Das ist für so ein kleines Ding enorm (gefährlich?).

Geht nicht

Von: Stefan Kremer | Datum: 29.06.2005 | #9
Moin,

ich habe mir jüngst genau so ein Autoradio mit USB-Stick-Anschluß und der Hoffnung meinen Shuffle dranhängen zu können gekauft. Gab's letztens bei OBI: [Link]

Leider ohne Erfolg.

Der iPod selbst ist nicht in einem kompatiblen Dateisystem formartiert und auch der Versuch einen Datenteil abzutrennen und diesen mit Dateien vollzustopfen schlug fehl.

Einfach ist's sicher einen Line-In von Radio/Verstärker herzunehmen und mit einem Klinke-auf-Cinch-Adapter den iPod Shuffle abzugreifen.

Gruß Stefan

mal davon abgesehen, dass dieses Radio ...

Von: bademeister | Datum: 29.06.2005 | #10
wohl nur in einem voll krassen 3er Bä-Em-Wähh oder total tiefergelegten Honda Civic voll zur Geltung kommt - ich hab diverse Bastellösungen zum Anschluss meines iPods in den letzten Jahren durchgemacht: überzeugt hat NICHT EINE!
Ausser... ja ausser dem ICE Link - zwar unverschämt überteuert, aber es geht eben auch!
iPod steuerbar bei Autoradio, wunderbar.

Komisch, dass manche, die sonst gutes Geld für gute Computer ausgeben, beim Anschluss desselben ans Autoradio knausrig sind wie die sonstwas...

Kenne iTrip, Cassettenadapter und FM-Modulator - alles Provisorien: fremde Sender, Quietschgeräusche oder komischer Klang - alles Bastellösungen.

Jetzt ICE Link und Ruhe! (bzw. endlich richtig Krach - aber ausm iPod) :-)

Bademeister.

Line-in

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 29.06.2005 | #11
Wobei Radios mit Lne-in ja leider auch mehr als rar gesät sind.

PS: Hey, nix gegen einen Civic. Die gibts auch ohne Tieferlegung, und meiner kutschiert mich zuverlässig seit 14 Jahren durch die Gegend (nuja, mich nicht die vollen 14 Jahre, aber so viele hat er insgesamt auf dem Buckel).

Aber warum utoradios immer so extrem hässlich und quietschebunt (in der Anzeige) sein müssen, das weiß ich auch nicht. Wer kauft denn das?

Die da eben!

Von: pönn | Datum: 30.06.2005 | #12
Das kaufen genau die, die ihre Autos tierferlegen und korrekt Bass und soo... :-)

Ich habe seit Längerem ein billiges Blaupunkt-Radio mit Line-IN auf der Rückseite. Das Kabel habe ich schön in der Mittelkonsole verlegt. Es kommt genau dort zum Vorschein, wo der iPod angeschlossen wird. Der ganze "Act" hat ein paar Minuten nur gedauert und ist wesentlich praktischer als der Kassette-mit-Kabel-Mist.
Habe allerdings auch nur einen alten, normalen 10GB 2G iPod... :-)

so habe ich's gemacht

Von: wonko_the_today_especially_sane | Datum: 30.06.2005 | #13
..um meinen iPod ans Autoradio anzuklemmen: Es gibt ein kleines Modul, das in den Antenneneingang eingeschleift wird. Macht also im Prinzip so etwas wie der iTrip mit dem Unterschied, dass es völlig legal ist, da es niemanden stören kann. Ich hatte es im Handschuhfach eingebaut, von dort ein Kabel zur Antenne gelegt, und der iPod war mit im Handschuhfach. Und die Klangqualität ist eben Radio-like, nicht zu vegleichen mit Kassettenadaptern. Wenn jemanden interessiert, kann ich mal die genaue Bezeichnung heraussuchen.

USB-Autoradio bei Plus

Von: exi | Datum: 13.07.2005 | #14
Am 14.07. hat der deutsche Discounter "Plus" auch so'n Radio im Angebot. [Link]