ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 3800

Das lange Warten hat ein Ende

10.4.2 ist da

Autor: andy - Datum: 12.07.2005

Die Newsseiten haben heute wohl aufgeatmet. Nach dem ewigen "morgen-kommt-es-aber-wirklich"-Marathon, hat Apple heute die Erlösung zum Download bereit gestellt. Mac OS X 10.4.2 ist also per Software-Aktualisierung verfügbar.

In diesem Knowledge-Base-Artikel gibt es reichlich Informationen zu diesem Update. Sieht so aus, als hätte Apple wirklich reichlich verbessert und ergänzt.

User-Feedack nehmen wir wie immer via Kommentar-System entgegen :-)

Kommentare

Das Warten auf 10.4.3 beginnt ...

Von: Dieter | Datum: 12.07.2005 | #1
Das Warten auf 10.4.3 beginnt ...

Mail ?!?

Von: Rene | Datum: 12.07.2005 | #2
ja....

Apples Mail startet noch immer nicht ausgeblendet obwohl es bei den Startobjekten so eingestellt ist.... 8-((

iCal zeigt die Kalender doppelt an und wenn ich die doppelten lösche, löscht es auch die "originalen"....

mal schauen, was noch alles passiert, aber ansonsten gehts.... ;-)

Was soll eigentlich dieses ewige ...

Von: Philipp | Datum: 13.07.2005 | #3
... Gerede über das nächste Update. Ich sehe es so: IMMER einfach abwarten und arbeiten mit dem was man hat ...

ichat agent

Von: Apple II Eigenbausatz | Datum: 13.07.2005 | #4
hmm, ichat agent hängt sich immer noch weg. Nur bei mir?

so ein schrott

Von: lupodw | Datum: 13.07.2005 | #5
safari ist immer noch richtig instabil... tabbed browsing geht gar nicht gut uns schmiert alle 2 minuten ab - ansonsten gefällt mir tiger mit den kleinen verbesserungen echt gut - vorallem dashboard manager ist praktisch

Große Entäuschung: Safari

Von: 00101010 | Datum: 13.07.2005 | #6
Offensichtlich haben sie bei Safari ausser das es jetzt schneller scrollt, so gut wie gar nichts gemacht. Die ganzen Acid2-Testergebnisse, von denen Hyatt auf seinem Blog so stolz berichtet hat, sind nicht die Bohne hineingeflossen, Safari kackt da nach wie vor, wie jeder andere Browser ab. Und die Fehler, die meine Kollegen und ich bisher festgestellt haben, sind wirklich ärgerlich. Und ich rede hier nicht von Abstürzen (so was kann evtl. auch durch indiviuelle Gegebenheiten an den jeweiligen Rechnern und deren Umgebung liegen, z.B. defekte Prefs und ähnlich "Kleinigkeiten" - wäre schön, wenn hier die Poster ein wenig mehr über ihre Konfiguration mit reinschreiben würden, da ich diese Aussagen, wie "das geht immer noch nicht" etc. lieber ignoriere als mich in Panik versetzen zu lassen).
Zurück zum Thema: Die Dinge, die mich stören, sind Darstellungsfehler ala

[Link]

Schaut Euch die Seite mal mit Safari und dann mit jedem x-beliebigen anderen Browser an. Wir haben Hyatt schon vor Monaten das Problem gemailt (betrifft natürlich auch Safari 1.3!) und er hatte auch den Fehler gefunden und (lt. seiner Aussage) in seinem Build korrigiert. Und zudem hatte er das Problem als "wichtig" markiert, so dass es so bald als möglich per Update gelöst wird. Seitdem sind 10.4.1 und 10.4.2 ins Land gegangen und leider nichts passiert.

Ich hoffe, dass es bald ein wirkliches Update für Safari gibt. Zur Zeit bin ich nur "froh", dass die meisten unserer Kunden (und deren Kunden) 'nen Pütz benutzen, da eine Menge unserer Seiten nach diesem Schema gestrickt sind. Und es ist eben kein Fehler in den Seiten, sondern ein Bug in Safari!

So das musste noch mal schnell raus, jetzt kann ich ins Bett... :)

Huck... ich habe gesprochen

00101010

@lupodw

Von: Rosilein | Datum: 13.07.2005 | #7
Hallo!

Bei mir konnte ich die Stabilität von Safari erhöhen, indem ich die Erweiterung "SpeedDownload Enhancer" aus dem "InputManagers"-Ordner in Benutzer/Library gelöscht hatte.

Vielleicht hilfts ja auch bei dir?

Grüße aus Berlin

rosilein

unglaublich

Von: jens | Datum: 13.07.2005 | #8
Auch 10.4.2 stuerzt IMMER ab, sobald man ein SE K750i abzieht (USB-Kabel). Da frage ich mich, was die die letzten 4 Wochen getrieben haben. Widget-Verwaltung, ja?! Super.
Ich meine, DAS ist doch mal ein Bug.
Und es ist nicht so, das Apple davon nicht schon seit mindestens 5 Wochen wuesste.
Allein ich habe schon 5 x den gleichen Bericht geschickt. Und jetzt werden es nochmal 50 werden, verlass' dich drauf, Apple.
Affen, echt.

Mac OS X 10.3.9 läuft prima

Von: Mac since 1994 | Datum: 13.07.2005 | #9
Vor 10.4.3 wollte ich ja bisher auf gar keinen Fall updaten. Wird wohl eher 10.4.4 oder noch später...

onlinebanking citibank - fehl(er)anzeige

Von: aquacos | Datum: 13.07.2005 | #10
safari und citibank onlinebanking- das ging mal kurz zu seeligen 10.3. zeiten. seitdem fehlanzeige. hoffte jetzt auf eine lösung des probs durch das monsterupdate. schade.

"Bugs"

Von: Patrick | Datum: 13.07.2005 | #11
Ich weiß jetzt nicht, was ihr alle habt, aber mein Safari ist vor über einem Monat des letzte Mal abgeschmiert. Bis auf Sogudi und das Debug-Menu laufen bei mir aber auch keine Plug-Ins, etc. Und ich benutze das Ding wirklich massiv, tabbed-browsing teilweise mit >20 Tabs und natürlich zusätzlich weitere Fenster. Der Bug von 00101010 ist aber wirklich ärgerlich.

iCal: tut bei mir ganz normal und auch bei anderen Bugs würde ich den Fehler erst einmal lokal suchen.

Wg K750i: bist Du vielleicht auf die Idee gekommen, daß die den Fehler gar nicht reproduzieren können und Deine Reports die einzigen sind?

Lauter Egomanen hier...

@Mac since 1994

Von: MacFriend42 | Datum: 13.07.2005 | #12
Da Du Dich anscheinend mit den Fehlern in 10.3.9 arrangiert hast (und diese deswegen nicht mehr bemerkst), wirst Du, da jedes neue Update immer mindestens einen Fehler hat, auch noch in 30 Jahren einen Beitrag schreiben, dass Du auf 10.3.9 bleibst ;-)

Nach dem Update ist immer vor dem Update

Von: Killich van Muzteren | Datum: 13.07.2005 | #13
Perpetuum Mobile.

@Apple II Eigenbausatz

Von: daze | Datum: 13.07.2005 | #14
Das selbe Problem mit dem iChat Agent Aufhänger habe ich auch von Anfang an; hat sich Nichts geändert mit 10.4.2

Safari Fehler

Von: Johnson | Datum: 13.07.2005 | #15
Hallo 0101010111001 oder so: Abstuerze habe ich mit Safari keine, also wirklich gar keine. Das einzig ärgerliche ist immer noch das Safari so viel RAM frisst und den auch nicht mehr frei gibt wenn man Fenster schliesst. Ich habe einen G4 iMac. Keine Plugins oder ähnliches installiert. Ist das vielleicht Seiten abhängig?

So Long,

johnson

20 Tabs sind viel?

Von: CyBear | Datum: 13.07.2005 | #16
Patrick wrote:
>...benutze das Ding wirklich massiv, tabbed-browsing teilweise mit >20 Tabs...
20 Tabs sind schon viel???? Die hab ich ja schon offen, wenn ich meine Favorites mit "Open in Tabs" öffne, und nach wenigen Minuten in bloglines.com sind schnell über 100 Tabs offen...
Drum wünsch ich mir ja eine Funktion, um in der History mehrere URLs gleichzeitig zu öffnen, nachdem sich Safari wieder mal verabschiedet.

@ MacFriend42

Von: Mac since 1994 | Datum: 13.07.2005 | #17
...wenn Du meinen Beitrag gelesen hättest und nicht nur zum Frotzeln mißbraucht hättest, wäre Dir die Antwort auf Deine dümmliche Frage schon klar gewesen. Mac OS X der Versionen vor 10.x.3 sind bisher immer allenfalls Beta-Tests gewesen (man denke nur an die FireWire-Katastrophe von 10.3.0 und 10.3.1 mit dem Risiko von Datenverlusten). Ab 10.3.3 konnte man sich aber mit den Fehlern des Systems Panther arrangieren. Etwas besseres hat es von Apple leider niemals gegeben, und das wird es auch nie geben. Was ich aber bisher von Tiger gesehen und erlebt habe, läßt einen Umstieg vor 10.4.4 keinesfalls als sinnvoll erscheinen. Da sollen halt Typen wie Du den Betatester machen (auch wenn das wohl kaum zu geistreichen Bugreports führen würfte).

safari

Von: supercollider | Datum: 13.07.2005 | #18
safari ist bei mir unter 10.4 deutlich stabiler als vorher. vorallem habe ich den beaachball wesentlich seltener bei massivem tab einsatz als unter 10.3.

diese fehlerreports "bei mir stürzt er immer ab" sind nutzlos. wie immer ist die frage ob ein clean install von 10.4 gemacht wurde, ram, plug-ins und wechselwirkungen mit anderen programmen.

das einzig ärgerliche sind die renderfehler. aber da ist leider auch firefox nicht frei davon. vom explorer sprechen wir lieber gar nicht. da ist es einfacher die dinge aufzuzählen die er richtig rendert... ;-)

Behoben im CVS

Von: Stefan | Datum: 13.07.2005 | #19
00101010: Dein Porblem scheint in der aktuellen CVS-Version vom WebKit behoben zu sein, also keine Panik.

iCal Stunden ausblenden

Von: Rotweinfreund | Datum: 13.07.2005 | #20
Wie die vorige Version, behebt dieses Update leider wohl auch nicht den ärgerlichen Bug, nicht benötigte Stunden in der Tages/ Wochenansicht auszublenden.

Was für Fehler?

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 13.07.2005 | #21
Die FZH-Seite von 0101011110101011101 schaut zumindest mit Safari 1.2.4 exakt genauso aus wie in jedem anderen Browser!

Wo wäre da ein Bug zu sehen in anderen Safari-Versionen?

Mac since 2000 BC: Kannst du eigentlich auch normale Postings schreiben? So ohne persönliche Beleidigungen ("Typen wie du", "dümmliche Frage" usw)?
Versuch's einfach mal, das wäre echt super und würde das Kommunikationsklima deutlich verbessern! ;-) Danke!

@Mac since 1994

Von: MacFriend42 | Datum: 13.07.2005 | #22
"wäre Dir die Antwort auf Deine dümmliche Frage schon klar gewesen."

Nur zur Info: Ich habe keine Frage gestellt. Soviel zum Thema "richtig lesen".

"Etwas besseres hat es von Apple leider niemals gegeben,"
Zumindest bezogen auf den größten Teil der User ist diese Aussage falsch.

"und das wird es auch nie geben"
So so, der große Wahrsager. Aus Deiner Formulierung meine ich zu erkennen, dass Du einfach nur frustriert bist und versuchst, Deine Komplexe durch Diffamierungen (geistreichen Bugreports) zu kompensieren.

Da ich bei Fehlern erst eine Ursachenanalyse vornehme, kann ich übrigens sehr differenzierte Bugreports schreiben. Und zwar an den Softwarehersteller, den es betrifft. Apple ist im Ggs. zu den meinsten Schreiern in den Foren nicht immer die Wurzel des Übels

@ Kai (MacGuardians)

Von: Mac since 1994 | Datum: 13.07.2005 | #23
Werter Kai, ich hatte ein "normales" Posting geschrieben: [Link]

Beschwere Dich doch bitte bei "MacFriend42", daß er darauf nur dummes Gepöbel abgelassen hat: [Link]

...und das habe ich lediglich zurückgewiesen - übrigens auch wieder mit Ausführungen zum Thema - ganz im Gegensatz zu "MacFriend42". Wenn Du also tatsächlich das "Kommunikationsklima deutlich verbessern" und nicht nur primitiv mitmobben wolltest, dann hättest Du nicht das Opfer zum Täter erklärt, gelle?

@ MacFriend42

Von: Mac since 1994 | Datum: 13.07.2005 | #24
Achja, Du hast tatsächlich nicht gefagt, ob ich mich in 30 Jahren mit den Fehlern von Mac OS X 10.3 arrangieren werde, sondern mir das einfach unterstellt, um hier den Mob aufzupeitschen. Daß es Idioten wie Dich gibt, die sich nur auf Kosten anderer hochziehen können, könnte schon frustrierend sein, in der Tat - bist halt nur eine Dreckschleuder, denn im übrigen muß man kein Wahrsager sein, um zu wissen, daß es niemals fehlerfreie Software geben wird. Das ist unter Programmierern eine Binsenweisheit, die Deppen wie Du dann auch eben nochmal verleugnen, nur um ihre Primitivität an mir hochzuziehen. Weiterhin Dir wenigstens möglichst trostloses Beta-Testen...

@Kai: Von Safari 1.2.4 habe ich auch nichts gesagt!

Von: 00101010 | Datum: 13.07.2005 | #25
Also vorweg: Abstürze habe ich mit Safari auch so gut wie keine (inige meiner Kunden allerdings schon, bei denen ist es dann aber meist auf die Netzwerkstruktur zurückzuführen).

Zu Kai: Der Fehler taucht erst seit der Aktualisierung des Webkits auf, also ab Safari 1.3 (!) oder Tiger Safari. Und er ist wirklich ärgerlich!

Ansonsten liebe ich Safari als schlanken und schnellen Browser.

Gruß

00101010

10.4.2 alles picobello

Von: Krischan | Datum: 13.07.2005 | #26
aber auch 10.4.0 / 10.4.1 haben bei mir keinerlei Schwierigkeiten gemacht. Archivieren & Installieren über 10.3.9 drüber.

@00101010
Es gibt ein kleines Freeware-Progrämmchen, das nennt sich Nightshift. Das lädt sich die aktuellen Nightly Builds von Safari. Da kannst Du dann Deinen Acid-Test bewundern.

Ich für meinen Teil warte lieber auf ein ordentliches Release.

@@Mac since 1994

Von: jonez | Datum: 13.07.2005 | #27
Ich würde Dir ja sachlich Recht geben wollen, aber Deine aggressive Ausdrucksweise ist nicht angemessen und entwertet Deine Argumente.

Komm mal wieder runter... :-)

Tourette-Syndrom...

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 13.07.2005 | #28
Diese völlig übertriebenen Reaktionen auf ein komplett harmloses Posting ist echt nicht mehr normal.
Ehrlich gesagt klingt es für mich, als würde Mac-since-whatever am Tourette-Syndrom leiden.

Therapiebedürftig sind hier in der Tat einige

Von: Mac since 1994 | Datum: 13.07.2005 | #29
@ Kai (MacGuardians)
...übrigens gibt es das Tourrette-Syndrom bei Wikipedia auch auf deutsch [Link] , und danach könnte man es nichtmal als "Tic" bezeichnen, sich mit Anglizismen oder halt englischsprachigen Links pseudointellektuell zu geben, anstatt einfach verstanden werden zu wollen. Es geht dabei nur um motorische Störungen, werter Laienpsychologe, der seine "Diagnose" halt auch nur wieder zwecks Mobbings ausposaunt, um sich an anderen abzuarbeiten, wo er das für opportun hält, was wohl schon eine schwere charakterliche Störung sein dürfte.

@ jonez
Ich wüßte gar nicht, wovon ich runterkommen sollte - oder sollte ich mich etwa in die Niederungen des hier von manchen gepflegten "Kommunikationsstils" hinabbegeben, hier alle Diskussionen auf die persönliche Ebene zu ziehen? Keinesfalls.

Nachdem ich mit den ersten 68K-Emulatoren ab System 7.1.2 meine Erfahrungen gemacht habe und mir die ersten Versionen von OpenTransport daher gleich geschenkt habe, hatte ich hier lediglich auf die eher banale Gepflogenheit professioneller User hingewiesen, frühe Versionen gar nicht zu installieren, weswegen ich das keinesfalls vor 10.4.3, wahrscheinlich nichtmal 10.4.4 tun werde. Kein Grund für persönliche Attacken, wie sie dann hier wieder von asozialen Demagogen gekommen sind.

"Persönliche Attacke"

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 13.07.2005 | #30
Ich kann ja nur für mich sprechen, aber ich würde sagen, dass der absolut korrekte Hinweis, dass ein OS (bzw. Software allgemein) _niemals_ wirklich fertig ist eher nicht drunter fällt.
Was eher drunter fällt sind Worte wie "dümmlich", "kaum geistreich", "dummes Gepöbel", "Idiot", "Drecksschleuder", "Depp", "primitiv" und mein persönliches Highlight "asoziale Demagogen"

Deine Reaktion ist dermaßen lächerlich übertrieben, dass mir leider gar nichts anderes übrigbleibt als anzunehmen, dass du an einem psychologischen Krankheitszustand oder sonstigem Persönlichkeitsproblem leidest.

Habt ihr...

Von: dermattin | Datum: 13.07.2005 | #31
...alles nix zu arbeiten? ;)

@Krischan: Ich warte auch lieber auf den Release...

Von: 00101010 | Datum: 13.07.2005 | #32
...nur dachte ich (wahrscheinlich andere auch), wenn man denn doch relativ lange auf dieses Update wartet (10.4.1 war ja mehr ein verfrühtes Update, um die ärgsten Schnitzer und Sicherheitslecks zu stopfen), dann wäre der Safari-Release schon dabei...
Mit seinem Acidtest ist er ja schon eine Weile durch...

Na mal sehen, was da wann noch kommt...

Gruß :)

00101010

dermattin: sommerloch halt.

Von: nico | Datum: 13.07.2005 | #33
ich will mehr... ;-)

Zurück zum Thema!

Von: jonez | Datum: 13.07.2005 | #34
Husch, husch!

@ Kai (MacGuardians)

Von: Mac since 1994 | Datum: 13.07.2005 | #35
Ich "erschieße" sowieso niemanden. Bin Kriegsdienstverweigerer, fasse keine Waffen an und würde sogar für Dich bremsen, der ich Dein Gepöbel einfach asozial finde - oder sollte ich mir etwa einbilden, Du bist offline ganz anders?

Habe am Sonntag "Alphaville" von Godard gesehen. Da haben sich nach dem Ende der diktatorischen Beschränkung alle völlig desorientiert an den Wänden festklammern wollen. So würde es hier wohl manchen, für die die Firma Apple eher eine Persönlichkeitskrücke ist als ein Arbeitsgerät, ohne ihren Markenfetisch gehen, weswegen der produktive User halt, wie angemerkt vor 10.4.3 nix installiert.

Um ehrlich zu sein, habe ich über diese an den Wänden klebenden Mitläufer gelacht, wie auch über die hier pöbelnden Geiferer, während der Schriftsteller, der sich noch erinnern konnte und wollte (und dann doch mit sich selbst und nicht auf Kosten anderer abgedreht ist) eher mein Wohlwollen gefunden hat.

Versteht keiner hier? Egal. Frohes Betatesten...

@Mac since 1994

Von: mac | Datum: 13.07.2005 | #36
Wenn Du dich weiter so sinnlos aufregst, platzt dir womöglich noch ein Blutgefäß.
Geh' doch einfach mal auf's Klo und entspann' dich mal so richtig. ;-)

10.4.2 läuft super

Von: pm | Datum: 13.07.2005 | #37
Tiger läuft super. Habe gerade Spotlight deaktiviert s. [Link]
Selbst der Finder läuft auf meinem Dual 867 gut.
OK Mail und iCal sowie iSync werden nicht benutzt aber schon seit Ewigkeiten nicht.
Wenn Mail mal 2 Jahre lang so effizient wie Eudora läuft werde ich mal darüber nachdenken.

@Mac Since 1994

Von: Kultobjekt | Datum: 13.07.2005 | #38
Jaja. Sehr schlau. Aber wonach willst du letztendlich beim Updaten gehen?

Nach Versionsnummern? Da würde ich mich nicht auf Erfahrungswerte verlassen.

Warten bis alle Beschwerden verstummen?
Sind die jemals verstummt?

Ich finde (Beta-?)Testen da realistischer, mit einem Backup der Vorgängerversion als Rückversicherung finde ich selber heraus, was ich sonst nur vermuten würde.

Selbst wenn ich mich auf das Feedback anderer verlasse, wäre es doch inkonsequent, ihnen das Sammeln von Erfahrung vorhalten zu wollen, solange man davon profitiert.

interessanter film

Von: nico | Datum: 13.07.2005 | #39
"alphaville, une étrange aventure de lemmy caution" sollte urspruenglich "tarzan versus ibm" heissen. sehr schoen auch orwells "neusprech".
gutes franzoesischens kino, nouvelle vague der 50er...

@Kultobjekt

Von: mac | Datum: 13.07.2005 | #40
Sehr gut auf den Punkt gebracht. ;-)

@00101010 wegen dem Bug

Von: Jakob | Datum: 13.07.2005 | #41
Hallo,
versuch doch einfach mal den Background per CSS so zu definieren:
body {
background: url(img/kachel.gif) top left no-repeat;
}

Natürlich nur für das obere Dokument. Dann sollte's überall funktionieren.

@00101010 wegen dem Bug

Von: Jakob | Datum: 13.07.2005 | #42
Ich seh grad, die Lösung ist ja viel einfacher, Du musst ja nur den jeweiligen Unterordner angeben, also im header-Teil /navi/img/kachel.gif und im Hauptteil /scroll/img/kachel.gif

Natürlich ist es ein Bug von Safari, aber wenn man ihn so einfach umgehen kann, meine Güte.

Entweder:
1. Bildern unterschiedliche Namen geben, oder
2. Unterordner angeben, oder
3. CSS benutzen.

sehr merkwürdig

Von: nikuya | Datum: 13.07.2005 | #43
hallo zusammen

hab gerade das update installiert und öffne "Über diesen Mac" im Apfelmenü und stelle fest, das ich nur noch 1GB Ram habe. Ich habe in mein Powerbook beim kauf zu den vorhandenen 256MB Speicher noch 1GB zusätzlich einbauen lassen. Bisher wurden 1,25GB angezeigt. Ist das bei jemand anderem auch so oder is einfach ein Speicherriegel bei mir verreckt?

@ mac since 1994 et al.

Von: veltins4u | Datum: 13.07.2005 | #44
Meine Güte, was haben manche Leute eine Zeit! Um die Sache abzukürzen, habe ich mal die Fortsetzung der diversen "Beiträge" auf das Wesentliche reduziert:

Hab ich nicht!
Hast du doch!
Hab ich nicht!
Hast du doch!
Hab ich nicht!
Hast du doch!
Hab ich nicht!
Hast du doch!
Hab ich nicht!
Hast du doch!
(fading away...)

So. damit ist dann wohl alles gesagt, oder? Können wir jetzt also bitte wieder zum Thema kommen? Mich interessieren die User-Erfahrungen mit 10.4.2 nämlich mehr als diese Kinderspielplatz-Dialoge – und ich bin das ständige Scrollen leid.

veltins4u

PS: Im wirklichen Leben geht man vor die Tür, um die Sache zu klären. Vielleicht könnten die MacGuardianer ja ein Board mit dem Titel "Komm mit vor die Tür" einrichten? Ich mein' ja nur...

PowerBook Trackpad

Von: Chris | Datum: 13.07.2005 | #45
ich hatte ja zwei sehr nervige Probleme mit meinem (neuen) PowerBook 15":

- DasTrackpad hatte den bekannten Fehler manchmal nicht richtig reagieren zu wollen (vor allem extrem nervig beim Slider-Scrollen)

- Mein Austausch Mobile P900 wollte nicht mit iSync zusammen arbeiten.

Beides ist mit 10.4.2 behoben. Danke.

Quartz 2D Extreme

Von: cmvc2cc | Datum: 13.07.2005 | #46
Hallo,

gibt es im Zusammenhang mit 10.4.2 was neues im Bereich Quartz 2D Extreme?

Seit der Diskussion im April bezüglich des ArsTechnica Artikels von John S. ist es um dieses Thema still geworden.

Grüße,

nightshift funktioniert bei MIR nicht...(safari)

Von: kux | Datum: 13.07.2005 | #47
er startet, aber zeigt kein fenster...nicht mal das EINSTELLUNGEN fenster zeigt sich. habe auch die prefs gelöscht, aber hat nicht geholfen.

(immer noch mit 10.4.1 unterwegs), in 15 min mit 10.4.2

@nico

Von: André | Datum: 13.07.2005 | #48
Gutes französiches Kino aus den 60ern, bitte schön ;-) Alphaville ist von 1965.

Gruß, André

andré: richtig,

Von: nico | Datum: 13.07.2005 | #49
das weiss ich doch. 50er bezog sich auf die tradition der nouvelle vague (neue welle), die eben in den spaeten fuenfzigern entstand.
neben godard noch auf jeden fall zu nennen: françois truffaut, claude chabrol und eric rohmer.
malle auf jeden fall auch...

@ Rosilein

Von: lupodw | Datum: 13.07.2005 | #50
danke für die hilfe - habs mal gemacht und jetzt schmiert safari nicht mehr ab wenn der blockupkiller ein neues fenster blockiert - also schon um einiges stabieler...

leider läufts noch nicht ganz rund aber immerhin DANKE!!!

Weiter geht's...

Von: Mac since 1994 | Datum: 13.07.2005 | #51
@ mac
Weiß nicht, was Du hast, bin super entspannt und gelassen und könnte mich totlachen über diese Deppen vereinsamt vor ihren Tastaturen, wie sie ihre ganze Jämmerlichkeit in ihre Tastatur hämmern, um sich per Mobbing gegen ein Feindbild ein bißchen Gemeinschaft und sozialen Halt zu verschaffen.

@ Kultobjekt
Beim Updaten geht man natürlich nach der Produktreife, und da kann man in den USA davon ausgehen, daß die übelsten Bugs jedenfalls eiligst aus Angst vor Schadenerstatzklagen oder imagebeeinträchtigenden Kundenprotesten ausgebügelt werden. Ein paar Updates abzuwarten, ist da eine Faustregel. Sich das Gejammer anderer User anzuschauen, bestärkt darin, und irgendwann sind das dann alles nur noch Einzelprobleme, zu denen irgendwer dann meist schon einen Trick kennt. Das ist bei Mac OS 10.4 noch lange nicht der Fall.

@ nico
Daß Du keine Ahnung vom französischen Kino hast, hat Dir ja bereits André geschrieben. Daß Du dann auch noch bei Wikipedia nachschlägst, um mit vermeintlichem Fachwissen aufzutrumpfen, ist besonders erbärmlich, da die “Nouvelle Vague” nicht in den späten fünfzigern “entstand”, sondern als Label einigen avantgardistischen Filmemachern aufgedrückt worden ist, die sich keineswegs hingesetzt haben mit der Absicht, wir basteln jetzt eine neue Welle, da sie keineswegs nur eine Stilrichtung sein wollten, sondern mit ausdrucksstarken Filmen auch wirklich relevantes sagen wollten anstatt nur zu schwatzen.

@ veltins4u
Mag ja sein, daß Du’s geil findest, wenn der Mob vor Deiner Tür wütet. Mir ist es lieber, er rottet sich letztlich doch vereinsamt vor seinen Tastaturen zusammen. Das ist eine der wirklich schönen Fortschritte der digitalen Kommunikation.

@Jakob: Die Workarounds kennen wir auch...

Von: 00101010 | Datum: 13.07.2005 | #52
Hatte u.a. auch Hyatt als Notlösung vorgeschlagen. Es betrifft nur eine Menge ähnlich gestrickter Seiten, da sehe ich nicht wirklich ein, wegen eines Browsers mit ca 2% Verbreitung so einen Aufwand zu treiben (und das auch noch für lau). Meine Meinung ist, da muss Apple ran, das liegt in deren Verantwortung. Punkt.

Na mal sehen, wann ein Update des Webkits verfügbar wird...


Gruß

00101010

MacFixIt: Combo-Update erneut installieren

Von: Thomas_U | Datum: 13.07.2005 | #53
In einem Beitrag zum 10.4.2-Update weist MacFixIt.com darauf hin, dass auch bei früheren OS-Versionen schon oft die erneute Installation des Combo-Updates Leuten aus der Patsche geholfen hat, die nach der Installation über Software-Update Probleme hatten.

Thomas_U

@ veltins4u

Von: 00101010 | Datum: 13.07.2005 | #54
...und was soll das jezt bringen, wenn jetzt hier jeder vor seine Tür geht? ;)

Just kidding.

neue welle

Von: nico | Datum: 13.07.2005 | #55
und godard, da kannste was lesen: [Link]

aber immer drauf, ich kanns vertragen ;-)

Hallo nico

Von: André | Datum: 13.07.2005 | #56
"das weiss ich doch."

Dann habe ich nix gesagt ;-)

Gruß, André

@ nico

Von: Mac since 1994 | Datum: 13.07.2005 | #57
...netter [Link] - nur was will nico damit sagen? Nachdem er auf eine inhaltlich begründete Assoziation zu Godard schon mit oberflächlichen Allgemeinkenntnissen von Wikipedia rumgespammt hat, um vorzutäuschen, er könne mitreden, kommt nun ein französischsprachiger [Link] , von dem er schon gar nichts verstanden hat. Um aber französischsprachige Links zu ergoogeln, hätte er nichtmal auf 10.4.2 updaten müssen, das hätte er sogar noch mit einer DOSe schaffen können.

@ Mac since 1994

Von: Hannes Gnad | Datum: 13.07.2005 | #58
Ganz egal, worum es inhaltlich geht: Wer anderen Leuten wiederholt und trotz Aufforderung zur Mäßigung Bezeichnungen wie "asozial", "Deppen", "Mob", "Idiot", "Dreckschleuder" usw. an den Kopf wirft, der ist einfach raus.

/ot

Von: Cord | Datum: 13.07.2005 | #59
Gibt es die Möglichkeit einzelne User in den Kommentaren auszublenden? Hätte da ein paar Kandidaten auf meiner persönlichen Blacklist.

@ Mac since 1994

Von: Philipp | Datum: 13.07.2005 | #60
Kann es sein, daß Du einfach nur ein veritables Arschloch bist? Immer das letzte Wort haben müssen, immer die Stimmung noch ein bißchen anheizen, das ist Deine durchschaubare und jämmerliche Taktik ... mußt wirklich arge Probleme haben.

@MacGuardians: Schade, daß so jemand hier ständig die Stimmung vermiesen darf.

mit der dose nicht ins netz

Von: nico | Datum: 13.07.2005 | #61
"...sondern als Label einigen avantgardistischen Filmemachern aufgedrückt worden ist, die sich keineswegs hingesetzt haben mit der Absicht, wir basteln jetzt eine neue Welle, da sie keineswegs nur eine Stilrichtung sein wollten..."

schon klar. dennoch bekommt so etwas eben einen namen. und mit nouvelle vague verbindet man eben schaffensperioden und bestimmte regisseure. moeglicherweise ebenso falsch wie zum beispiel "bauhausstil", den es nun noch nie gegeben hat. trotzdem reden alle davon.
in filmenzyklopaedieen findest du nouvelle vague ebenso wie film noir oder bsw blaxploitation, um nur einige zu nennen.

"...sondern mit ausdrucksstarken Filmen auch wirklich relevantes sagen wollten..."

nun, dass gab es auch schon vorher. ob fruehe werke von fritz lang, oder gerade auch von der schnittfolge brillianten "panzerkreuzer potemkin" von sergei eisenstein.

"wirklich relevantes sagen wollten anstatt nur zu schwatzen."

fass dir an die eigene nase ;-)

uebrigens ist wiki ganz in ordnung

Das projektierte Feindbild strikes back

Von: Mac since 1994 | Datum: 13.07.2005 | #62
@ Hannes Gnad
Bei denen, die sich um entsprechende Titulierungen verdient gemacht haben, möchte ich auch gar nicht “drin” sein.

@ Philipp
Wenn DU mich für "ein veritables Arschloch” hältst, dann ist das DEINE höchstpersönliche “Meinung”, die ich nicht teile, sondern für eine Projektion Deiner selbst auf mich halte.

Das Problem ist halt einfach, daß es hier einige nicht schaffen, eine Meinung zum Thema als Meinung zu akzeptieren, sondern sich am Poster persönlich abarbeiten wollen. Sowas artet dann immer etwas aus, und das Deutsche das dann unterbinden wollen, indem sie denjenigen, der sich wehrt zum Täter erklären, liegt halt in einer besonders unseligen Tradition begründet. Engländer würden da anders reagieren und zum Beispiel Philipp fragen, warum er es nötig hat, eine Diskussion darüber zu führen, daß ich ein "ein veritables Arschloch” sei.

@00101010

Von: Sven Janssen | Datum: 13.07.2005 | #63
Sorry aber Deine Einstellung im Bezug auf Webdesign ist ein Witz. Wenn Du Professionell währst, dann würdest den Workaround einbauen und Dich nicht wie ein kleines beleidigtes Kind aufführen. Wenn ich schon lese "wegen 2%". Wenn es Dir eh am S... vorbei geht, dann lass Gemeckere. Wenn ich so programmieren würde und meinen Kunden das auch noch aufs Auge drücken würde, dann wäre das entweder die längste Zeit unser Kunde gewesen, oder ich wäre meinen Job los.

Sven

@ Mac since 1994

Von: Philipp | Datum: 13.07.2005 | #64
Mit Deinem Beitrag belegst Du, daß Du nicht lesen und verstehen kannst oder willst. Ich hatte Dich lediglich gefragt: "Kann es sein, daß Du einfach nur ein veritables Arschloch bist?"

Und dies deswegen, weil "Immer das letzte Wort haben müssen, immer die Stimmung noch ein bißchen anheizen, das ist Deine durchschaubare und jämmerliche Taktik ... mußt wirklich arge Probleme haben." Wie gesagt ...

Hey Mob, Ihr schwächelt:-D

Von: Mac since 1994 | Datum: 13.07.2005 | #65
@ nico
Das “man” ist immer ein schlechtes Kriterium in der Kunst, weswegen Du mit Deinem allgemeinen Geschwafel auch nichts mitteilst, außer halt Namedropping zu betreiben, um Kultur und Bildung vorzutäuschen, wobei sich Dein Bedürfnis auffällig darauf beschränkt, meinen Postings nachzueilen, und Dich darüber als Klugscheißer zu inszenieren. Was Du aus Filmenykopädien rezitierst, ist ja nicht wirklich falsch, nur es sagt halt nichts, insbesondere dann nicht, wenn Du den Anspruch der zu “Novuelle Vague” etikettierten Regisseure darauf reduzierst, das hätten Lang und Eisenstein auch schon gemacht - genauso könntest Du sagen, Mac OS X 10.4.2 braucht niemand, weil Atari auch schon ein Betriebssytem hatte.

@ Philipp
Selbstverständlich war Deine rhethorische Frage, ob ich ein "ein veritables Arschloch” sei, eine Meinungskundgabe, da Dir an einer Beantwortung derselben ohnehin jedes sachliche Interesse fehlte - es ging Dir nur um’s Holzen, um das Abreagieren Deiner erbärmlichen Primitivität - oder wie Du das wieder auf mich projiziert hast: “ immer die Stimmung noch ein bißchen anheizen, das ist Deine durchschaubare und jämmerliche Taktik ... mußt wirklich arge Probleme haben”. Du verrätst viel über Dich.

mag sein,

Von: nico | Datum: 13.07.2005 | #66
aber mein erster kommentar dazu war nicht umsonst mit der headline "interessanter film". warum staenkerst du denn so? schon mal aufgefallen, dass ich dich nicht als "was auch immer" bezeichne? du hattest einen amuesanten vergleich gezogen und ich sagte toller film.
habe vor jahren einen filmclub mitbetrieben und viele gute filme gesehen und auseinandergenommen. moeglicherweise nicht so begabt, aber doch fasziniert von den werken.
dir kann ich rethorisch nicht das wasser reichen, dass ist mir schon vorher klar gewesen - allerdings wollte ich mich auch nie mit dir anlegen. ich schaue gern gute filme, kenne ne menge. und mit sicherheit nicht unbedingt jede meta-ebene oder das gesamtkonstrukt durchschaut, dennoch immer wieder schoen.
gutes beispiel dafuer david lynchs "mulholland drive" - den musste ich mehrfach anschauen. und selbst mit einfachem gemuet kann ich sagen, "traumhafter" film.

"...genauso könntest Du sagen, Mac OS X 10.4.2 braucht niemand, weil Atari auch schon ein Betriebssytem hatte."

ist ja mal ne these... ;-)

Hmmm

Von: dermattin | Datum: 13.07.2005 | #67
Horst ist gut drauf heute oder?

@ Mac since 1994

Von: Philipp | Datum: 13.07.2005 | #68
"Du verrätst viel über Dich."? Denk mal selber darüber nach ...

@ alle: Schlage vor, daß wir ein Spendenkonto einrichten, um "Mac since 1994" eine anständige Therapie bezahlen zu können ;-)

Therapie?

Von: Mac since 1994 | Datum: 13.07.2005 | #69
@ nico
Ach, "tarzan versus ibm" sollte keine Verarschung sein und nicht von der Aussage Thema ablenken, die jetzt im Nachhinein ein “amüsanter Vergleich” gewesen soll? Nein, da hilft jetzt auch kein rhetorisches Kleinmachen mehr.

@ Philipp
Ich verrate sowieso über mich, was ich verraten will, während Du viel schlechtes von Dir preisgibst, indem Du’s anderen anhängst und davon jetzt auch noch ablenkst, indem Du den Worführer des Mobs gibst, um für eine Therapie für mich sammeln. Was hammwa alle jelacht. Gähn.

Ich habe übrigens darüber gelacht: [Link] . Und ich frage mich langsam, ob Mac OS X 10.4 nicht auch schon so eine “Therapie” von Steve ist, den ModeMacUsern ihren Markenfetischismus auszutreiben, wenn ich diese große Verunsicherung hier wahrnehme, ob der vielen Bugs. Da waren MacUser zu Zeiten von Classic, Jaguar oder Panther aber deutlich souveräner. Die wußten, daß die schlimmsten Bugs früher oder später behoben wurden und wurden auch selten enttäuscht.

Werde wohl mit 10.3.9 noch einige Zeit auskommen (müssen) bis der Tiger wirklich stabil läuft...

iPhoto-Bug noch nicht erledigt...

Von: Joachim | Datum: 13.07.2005 | #70
Ändert immer noch die Farben nach dem Beschneiden der Fotos.
:-(
Joachim

PS: Friede sei mit Euch. Netter geht es auch.

iPhoto-Update 5.0.3!!

Von: isch | Datum: 13.07.2005 | #71
gerade in Softwareaktualisierung. Mals sehn, ob´s hilft...

was...

Von: Thesi | Datum: 14.07.2005 | #72
ist denn hier schon wieder los?

Thesi

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 14.07.2005 | #73
Nur der ganz normale Wahnsinn! 8)

...Und jemand hat wieder seine Medikamente nicht genommen....

bahnhof

Von: nico | Datum: 14.07.2005 | #74
"Ach, "tarzan versus ibm" sollte keine Verarschung sein und nicht von der Aussage Thema ablenken, die jetzt im Nachhinein ein “amüsanter Vergleich” gewesen soll? Nein, da hilft jetzt auch kein rhetorisches Kleinmachen mehr."

ich versteh nix mehr...
du brachtest ein filmzitat, ich sagte cooler film.
google mal bitte nach "tarzan versus ibm"...

@Mac since 1894

Von: mac | Datum: 14.07.2005 | #75
Na, immer noch Verstopfung?
Mann, musst Du ein armes Würstchen sein... LOL

Hmm...

Von: ronny | Datum: 14.07.2005 | #76
Habe ich etwas nicht mitbekommen? Also bei mir läuft 10.4.2 hervorragend (die Abhandlung darüber, dass ich sehr wohl Power-User bin und produktiv mit dem Mac arbeiten muss, spare ich mir mal). Was soll nochmal genau der Grund sein bei 10.3.9 zu bleiben? Empfehlung: einfach mal auf ´nem zweiten Rechner installieren, selber ausprobieren und nicht von komischen Fehlerberichten aus noch komischeren Foren abschrecken lassen. Bingo.

10.4.2 mit speziellen Zugriffsrechten

Von: Marcel_75@home | Datum: 14.07.2005 | #77
Ist Euch auch aufgefallen, dass seit dem 10.4.2-Update der Ordner bzw. die Datei in

"./usr/lib/php/build/acinclude.m4"

spezielle Zugriffsrechte nutzt?

Weiß jemand warum? Bzw. was dieses acinclude.m4 genau ist?

Screenshots sind hier zu sehen:
[Link]

Sagt doch schon der Pfad...

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 14.07.2005 | #78
Irgend ne PHP-Komponente halt! Wenn du kein Webentwickler bist und keinen Server betreibst wird dich das kaum interessieren! ;-)

Ok

Von: Marcel_75 | Datum: 14.07.2005 | #79
Aber vielleicht weiß ja jemand, warum das Festplattendienstprogramm so etwas dann immer noch extra melden muss?

Mit Library/Widgets (siehe Screenshots bei mactechnews) ist es ja z.B. auch so, und das verwendet ja fast jeder.

Ist ja alles nicht weiter tragisch, aber ich fänd es halt schöner, wenn das Festplattendienstprogramm dann einfach sagen würde: "alles in Ordnung".

@Sven Janssen

Von: Jakob | Datum: 15.07.2005 | #80
Es ist noch mehr als das finde ich. Es ist die Frage, ob man seinen Kram gut erledigen möchte oder nicht. Qualität zahlt sich aus. Leute die homepages machen, die „meistens ganz gut laufen“ gibt's wie Sand am Meer.

zu k750i unter 10.4.2

Von: Gast | Datum: 15.07.2005 | #81
...stürzt es auch ab, wenn Du vorher den Memorystick abmeldest? Der wird ja sofort als "Laufwerk" angemeldet, wenn Du das Telefon via USB anschließt...

unter Panther gibts da nur Fehlermeldungen...

T-Gast

@alle

Von: xKillah | Datum: 19.07.2005 | #82
hey leute, was ist denn mit euch los. man kann sich doch auch die meinung sagen, OHNE den adressaten als idiot hinzustellen. das ist so, wie wenn ich im strassenverkehr mal einen kleinen fehler mache, der eigentlich nicht weiter interessant ist und sofort wird man mit vogelzeigen und "du arschloch"-schreien überzogen. es scheint, als würden alle nur darauf lauern, um dann endlich übereinander herzufallen und sich gegenseitig auszuweiden.
also ich bitte alle beteiligten wieder zurück zur sachdiskussion.