ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4069

Nach der Show ist vor der Show

We want moooorrrrrrre.

Autor: flo - Datum: 12.01.2006

Vielleicht liegt es in der Natur von uns MacUsern, dass wir nach einer Keynote mit einer beliebigen Anzahl an Neuigkeiten nur kurz die Luft anhalten, uns dann die Köpfe einschlagen, ob das Vorgestellte nun gut, blöd, überflüssig oder revolutionär sei, um es dann insgeheim zu bestellen und fortzufahren mit der legendären Spock-Frage: "Ist da sonst gar nichts mehr?"

"I asked if there would be MacBook replacements for the 17-inch and 12-inch PowerBooks, but he said, 'Oh, it's much cooler than that. Much cooler.'" (von Cult of Mac via MacEssentials)

Kommentare

@flo Wordpress

Von: pm | Datum: 13.01.2006 | #1
Versuch mal mit Worpress ein kleines Image in einem 15 Grad Winkel zu plazieren innerhalb von weniger als 10 Minuten und ohne Handbuch !!

Es stimmt schon, dass Wordpress theoretisch eine viel grössere Funktionalität hat.

Die Akzeptanz bei den Bloggern haben aber Systeme die einfach sind.

In Europa Twoday.net, Blog.de, Antville
In den Staaten LiveJournal, etc.

Die Top Blogs im Mac Bereich kommen weitestgehend ohne Wordpress aus. Soviel Zeit will anscheinend niemand investieren.

Ein CMS ist iWeb noch nicht, aber das darunter liegende "Framework" ist mächtig genug um auch komplizierteres zu produzieren, falls nötig. Wer den Code optimieren möchte, nimmt den Textmate Editor und optimiert manuell den entsprechenden Code.

macromates.com

15 Grad

Von: Markus | Datum: 13.01.2006 | #2
Ein Bild um 15 Grad zu drehen, wirst du unter Wordpress auch mit Handbuch nicht schaffen weil weder (X)HTML noch CSS das drehen von Images unterstützen. Es handelt sich in der Praxis einfach um ein (z.B. in Photoshop) gedrehtes Element innerhalb eines normal ausgerichteten Images. Wordpress hat übrigens so gut wie nichts mit iWeb zu tun. Sieht aber trotzdem spannend aus und ich bin schon sehr gespannt darauf!

@pm

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 13.01.2006 | #3
iWeb lässt Wordpress und Co. schon betagt aussehen.

Huch, das ist aber ein bisschen hoch gegriffen. iWeb sah auf den ersten Blick ganz nett aus, aber es ist eine waschechte iApp, das zu vergleichen mit völlig konfigurierbaren Angeboten wie WordPress und überhaupt der gesamten Riege an CMS ist hinkebeinverdächtig. ;)

Mit ...

Von: Dr.Evil | Datum: 13.01.2006 | #4
... den alten Produkten ;)

@ Bullwarth

Von: Philipp | Datum: 13.01.2006 | #5
"Für das ganze gejaule im Jahr 2005 war das nix besonderes! Apple ist die Zeit davon gelaufen, sie mussten irgendwas herzeigen. Weil die Stimmung einfach schon so mies war."

Hallo?! Apple hat gerade den höchsten Quartalsumsatz seiner Firmengeschichte eingefahren.

Ritulljöh

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 13.01.2006 | #6
sowas hier:
"ich verkaufe gerade mein "junges" powerbook und bin gespannt was da kommt. hoffentlich gibt es noch genug skeptiker ( wie kai), damit ich es auch noch schnell los werde."

Hat das 2 GHz, Dual 1.7 GHz oder 1.3 GHz ohne Lüfter? Wenn nicht: Kannst behalten, denn das hab ich an G4s hier! ;-)
Für mobil tut's mein iBook G4 800 locker...


Boskop:
"Nach den heftigen Kommentaren von Kai nähme mich eigentlich wunder, was er sich denkt zu IBM."

Mir ist das egal, ich bin nicht mit IBM verheiratet. Solang die sich im Markt fair benehmen und durch gute innovative Produkte überzeugen, bin ich denen wohlgesonnen. Und was IBM vor 20 Jahren mal war ist mir ehrlich gesagt herzlich egal, die Firma gibt's seit 1880, also wen interessiert's, was früher war?
Aktuell benimmt sich IBM im Markt sehr löblich (Patente in Opensource freigeben, Linux-Unterstützung, SCO-Kontra usw) und kann durch gute innovative Produkte überzeugen (Cell, das innovativste vielversprechendste CPU-Konzept der letzten 15 Jahre)

"Vor Jahren war diese Firma noch der Gegner:"

Mei, heute sind sie nur noch einer unter Vielen und nicht mehr der Monopolist, der sie in den 70ern waren! Es gab da bis zu den frühen 80ern nen Kartellprozess gegen IBM und Auflagen, an die sie sich heute halten müssen.. Z.B. darf IBM keine Vaporware machen, wusstet ihr das? ;-)

"Vielleicht ist die ganze Geschichte viel profaner als man denkt. Die Filmindustrie diktiert die Vorgaben - Intel-Proz - und Apple, um sich die entstehende Multimedia-Umgebung zu sichern, muss mitmachen."

Jo, Wired-Theorie halt ("Hollywood: Apple to wed Intel"), hielt ich damals schon für mehr als plausibel...

"Was soll man dazu sagen ... grummel"

Ja wie, was soll man dazu sagen? NEIN natürlich! Soll ich DAS etwa toll finden? Dass mich mein eigener Computer aussperrt? Soweit kommt's noch!
Mit integrierter iSight-Kamera kann MPAA und RIAA ja nun auch gleich Bilder von euch machen wenn ihr euch "ungebührlich" betragt! ;-)

Georch:
"und was soll es bitte besseres geben, was man in nen macbook pro reinklöppeln könnt?"

Ach, z.B. nen Geforce go 7800, der versägt den X1600 komplett. Oder ein Duallayer-Superdrive, das normal 8x brennt! ;-) Eventuell sogar ein Modem oder Firewire 800, hehe...

Und zum Thema "much cooler": Sowas sagt Apple immer über kommende Produkte, wenn man sie fragt und sie mal ausnahmsweise nicht "keine Stellungnahme" sagen. Immer ist alles kommende "much cooler", ist ja wohl auch klar...
Das sagten sie z.B. auch über den iPod Schnuffel, aber den fand ich (obwohl er sich jetzt gut verkauft - die teuersten iPod-Kopfhörer der Welt mit weissem Musik-Dongle! ;-) eher unprickelnd...

Mein Fazit: iMac und Powerbook NICHT BILLIGER geworden mit Intel, und wie's aussieht ist die Akkulaufzeit der PBs gleich geblieben (schlucken MEHR STROM als zuvor (!), haben aber auch nen größeren Akku!). Damit sind zwei der größten Hoffnungen (eine davon sogar ne Versprechung von Steve persönlich, wir erinnern uns an "Performance per Watt"!) bezüglich Intel baden gegangen. Aber hey, ansonsten war alles super! Ausser, dass Apple gerade kastriert wurde und ab jetzt ein feines Halsband trägt....

flo:
"we want moore"? Gordon Moore? Der von Moore's Law? Warum, ist dir die Moores-Law-brechende Cell zu schnell? ;-)

"Ich darf mich nur nicht allzu lang mit kai unterhalten, sonst bricht der Pragmatismus auseinander ;)"

Haha. Die Erfahrung musste mein Vater heute auch machen, als ich zu Besuch war! ;-) Als ich ankam fand er die Keynote supertoll und Intel hurra usw, als ich ging war er zunehmend deprimiert, schaute aber immerhin wieder ganz verliebt sein G4 Powerbook an! >:-)

Stephan aus B. an der S.:

"Aber im Nachhinein macht ja auch wieder alles Sinn, ich wette im Book und iMac sind exakt die gleichen Mainboards drin, klar können sie dann einfacher zusammen vorgestellt werden."

Ja leck mich, du könntest echt recht haben!!!
Beide zwei RAM-Slots, beide DDR667, beide SATA, beide X1600, beide Core Duo, beide DVI-out!
Das bedeutet, dass im iMac ein ungenutzter Expresscard-Slot stecken sollte?

Was erwarter Ihr von einer Messeshow ?

Von: pm | Datum: 12.01.2006 | #7
Richtig ein paar Produkte und Technolgien die der Chef mal vorstellt und das waren einige, wenn das bisher auch noch nicht alle bemerkt haben.

Intel iMac = Basisplatine für die wichtigste Konsumerlinie. Die Geräteform bleibt gleich. Warum soll da was geändert werden. Super kein Intel Kleber auf dem Gerät)
(Mind. 30% Anteil der verkauften Macs)

MacBook Pro = Neuer Notebook mit Speed und neuem Prozessor, sehr energiesparend.

(Mind. 50% Anteil der verkauften Macs)

.Mac = Das wurde deutlich diskreter kommuniziert, aber die Profis dürften bemerkt haben, dass AJAX die Technolgie von Apple ist. Für den eigenen Store gilt das seit Ende Sept. 05. iWeb lässt Wordpress und Co. schon betagt aussehen.

Noch nicht kommunziert aber im Anmarsch
.Mac Phone Services

Der Mix aus Garagebandstudio und ichat inklusive der isightkameras (In und Extern) reicht aus für Voice/Videoübertragungen. Hier hat Steve ein besonders "Audioframework" vorgestellt.

Damit sind Skype und wie die alle heissen inklusive ein paar grosse Blogs in Frage gestellt, die werden jetzt richtig Konkurrenz bekommen.

Pages und Tabellenkalkulation. Ohne die Funktion nachgetestet zu haben ist offensichtlich, dass Apple keinen Excel Krieg will. Motto wir können auch rechnen, aber wir kalkulieren das in Objektzellen innerhalb des Dokumentes - dafür braucht es keine Applikation mehr. Das ist positiv und bringt Steve 5 Jahre Office Support was sonst nie so günstig gekommen wäre.

Das rundum sorglos Paket von iDVD wird langsam kostenpflichtig von 49 auf 79 USD, ja da ist auch noch iWeb drin klar. Optimiert die Gewinne keine Frage und ist eine beliebte Umgebung.

Pages - Keynote, war eine Vereinbarung mit
M$, dass das nicht gratis gegen Office konkurriert, seit ca 2 Jahren, daran wird festgehalten.

Super finde ich das Math Paket von Intel welches ich eigentlich schon im Nov. erwartet habe.

ob wir von der Fussball WM noch ipod Zusammenfassungen kriegen ?

@ kai

Von: Stephan aus B. an der S. | Datum: 13.01.2006 | #8
Und dann überleg mal weiter, faällt mir gerade ein. Der Mac mini könnte sich ja dann schön ein Board mit.....

*Tusch*

...dem iBook teilen! (Das wird dann ja wohl auch so heißen.)

Ich bin ernsthaft auf das neue Namen-Schema gespannt!

Ansonsten gehe ich auf dein Angebot lieber nicht ein...

Und zum Schluss muss ich sagen, dass ein zusätzlicher Slot (wie auch immer der vernünftig angebracht wäre, so halb schräg aus dem Rücken raus oder so) am iMac schon einen gewissen Charme hätte und auch gewisse Erinnerungen wecken würde, nicht war?

@flo

Von: Stephan aus B. an der S. | Datum: 12.01.2006 | #9
Tja diese Gerüchte... Aber was soll das sein? Was bitte? Wir wollen es alle wissen!! So wie du schon meintest wollen wir immer mehr! Jawohl!!!

Aber im Nachhinein macht ja auch wieder alles Sinn, ich wette im Book und iMac sind exakt die gleichen Mainboards drin, klar können sie dann einfacher zusammen vorgestellt werden.

Aber was kommt noch? Es kann ja nicht nur ein anderer Rechner sein, der halt "nur" nen neuen Prozessor hat. Was kommt da bitte??????

Haarrgghhh! Ja, die Borg sind da!

much much cooler ...

Von: axl | Datum: 12.01.2006 | #10
sind natürlich die MacTab pro 17" und 19": 3/4 Zoll dick. Als Monitor, Zeichentablett und Rechenknecht zu gebrauchen. Nicht teurer als ein Wacom Cintiq 17" und das MacTab 13.3" als kleines Notiz und Skizzenbuch, mit dem man auch im Netz surfen und seine Officearbeiit erledigen kann.

@Stephan in der Spree

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 12.01.2006 | #11
Naja, das mit dem "gestrichen" ist freilich ne Vermutung (außer der zitierte KErl weiß tatsächlich mehr), aber ich könnte es mir schon vorstellen. Sagen wir mal so: Apple stellt ja schon lange nicht mehr alles explizit bei Messen vor. Der iMac ist jetzt beispielsweise nicht so sehr revolutionär, der hat mit dem letzten Update schon einiges an Mehrwert erhalten, und ob der Intel da drin nun irgendwas schneller macht oder nicht, da warten wir mal ab.

Das PowerBook ist schon eher ein größerer Hopser, wobei der getuschte Prozessor eigentlich noch das geringste daran ist. Das PowerBook (oder Mac Book Pro, hört sich an wie Gegacker) ist also durchaus "Keynote-tauglich". Zur Not, wenn man was richtig geiles gehabt hätte, also etwas, das es vorher noch gar nicht gegeben hätte (much much cooler...), dann hätte man selbst das PB noch rauswerfen können und zusammen mit dem iMac mal eben so unter der Woche ankündigen können.

Da aber eben dieses coole Zeug nicht fertig geworden ist oder bei der Probe in die Luft geflogen ist, hat man halt mit Plan B iMac und PBook reingenommen.

Oder so.

@sowas hier

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 12.01.2006 | #12
Thyl hat es auf den Punkt gebracht. Und das "We want mooorrre" möchte ich nicht so verstanden wissen, dass ich noch mehr tolle Intelprodukte haben will, es sollte verdeutlichen, dass Mac-User generell immer mehr haben wollen. Als ob sie am liebsten über all die Geräte sprechen, die sie garantiert nicht kaufen können ;)

Ich selbst möchte mich mal nicht ins Intel-freudige Lager rechnen, aber im Gegensatz zu manch anderen Themen habe ich hier für mich selbst die Kurve in einen weitgehenden Pragmatismus genommen, und in dieser Position lässt es sich den Switch ganz gut und gelassen beobachten. Ich darf mich nur nicht allzu lang mit kai unterhalten, sonst bricht der Pragmatismus auseinander ;)

Wieso enttäuscht?

Von: ElRhodeo | Datum: 12.01.2006 | #13
Bin eigentlich gar nicht enttäuscht - endlich gibt's ein drastisch schnelleres Powerbook. Schade bloß, daß es in D so teuer ist und nur in einer Größe verfügbar. Und daß es quasi genauso aussieht, wundert mich auch... ich erwarte auch eine Analogie zum Powerbook G3. Z.B. komplettes Redesign in einem halben Jahr, und dann auch mehrere Gehäusevarianten.

wer wo was?

Von: Georch | Datum: 12.01.2006 | #14
leute, ich weiss man au nid. irgendwie nervts langsam. :) seit ewigkeiten wart ich auf nen schnelleres powerbook, warte wie son irrer während der keynote, und hatte schon befürchtungen es käme nix mehr nach i und i und i. aber gott sei dank dann ja doch. und grad die one-more-thing-vorstellung hat wohl allem den rang abgelaufen. und kerr, was war ich heut verdutzt zu lesen, es käme noch was viel cooleres (man solle warten mit der book-bestellung). ich dacht fast mein herz bleibt stehen. grad kommt was neues, schon soll man wieder warten auf was noch besseres. wenns danach ginge, wissen wir, wartet man ewig. aber es soll ja angeblich "demnächst" schon passieren. nicht erst in nem halben jahr oder so. also hab auch ich unwissender mich mit dem thema mal beschäftigt. das gerade die beiden produkte mit intelprozessor vorgestellt wurden scheint mir ja logisch. beides die zugpferde in der einen und der anderen sparte. was natürlich schon an der sache stört, warum ist bitte nicht gleichzeitig nen 17" macbook pro möglich. irgendwas is da faul. was auch immer. und was soll es bitte besseres geben, was man in nen macbook pro reinklöppeln könnt? gibt es noch bessere intelprozessoren und technologien die schon verbaubar sind? oder andere und bessere mainboards? apple scheint ja bei den beiden neuvorstellungen auch die selbstentwickelt zu haben. vom aussehn und vom material her wüsst ich persönlich auch nich was es zu verändern (-bessern) gäbe. und mal ganz zu schweigen von den preisen ja. also für nen notebook find ich ist die obere grenze da echt erreicht (um BTO kommt man noch immer nicht umhin). was soll nun also besseres kommen? imacbook oder mac mini stünden ja wohl außer konkurrenz zu nem macbook pro. und gibt es sonst irgendwo industriell, revolutionäre neuentwicklungen? und die vor allem auch serienmäßig verbaut werden könnten in macs (preislich natürlich au)? klar weiss keiner was da "demnächst" noch kommen wird, aber langsam verliert man da echt die lust dran.

hmmm...

Von: polynaut | Datum: 12.01.2006 | #15
Vielleicht kommt ein NanoBook Pro mit eingebautem DVB Sender um Podcasts direkt auf alle Handys in einem Umkreis von 500 Kilometern zu senden. Das Ding kommt dann pünktlich zur WM und hat unter anderem auch einen Slot für einen iPod nano und eine HD-fähige iSight integriert. Statt einmal kann man es mehrfach klappen und hat so trotz 19" Monitor gerade die grösse einer PSP in der Jackentasche. Natürlich hat es im eingeklappten Zustand auch noch einen zweiten Monitor aussen der das Book in ein vollwertiges UMTS Handy, einen mobilen DVB Empfänger und ein PDA verwandelt. Durch Airport Nextpress kann man direkt über ein beliebiges W-LAN mit Skype weltweite gespräche führen. Der eingebaute TCPA Chip seinerseits sorgt natürlich vorsorglich dafür das diese Funktionen nicht von bösen Terroristen jeglicher Art missbraucht wird, und informiert ständig alle wichtigen Geheimdienste sowie die Musik- und Film-Industrie über jegliche Postion und Aktivität des Users. Bei verwerflichen zuwiderhandlungen wie zum Beispiel das rippen einer Blueray Disk (Laufwerk ist natürlich integriert) wird der User mit Stromstössen über die Tastatur lahmgelegt, bis die Sicherheitskräfte vor Ort eingreifen können.

So - oder so ähnlich :P

@sowas hier

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 12.01.2006 | #16
Na, wir sind alle Individualisten. Außer mir.

jetzt habe ich aber neh fast intime frage an flo..

Von: sowas hier | Datum: 12.01.2006 | #17
nachdem ja gestern ziemlich klar geworden ist, das kai die ganze geschichte unglaublich skeptisch und eher desillusionierend sieht, ich gerade bewußt deinen untertitle lese: we want mooooooooore, nahja, wie solls ich´s sagen, wie gehts das ab bei euch macguardians?
gibts da jetzt sowas wie ne lager bildung? bekennt sich einer von euch zum intelbook und sagt: ich finde den switch gut...etc?!
in der situation fände ich es wirklich interessant mal was zu erfahren, wie das bei euch aussieht.

@ bullwarth

Von: MichaelK | Datum: 12.01.2006 | #18
die Pro-Intel-Leute haben doch mehr bekommen, als sie hätten erwarten können. Warum sollten sie also enttäuscht sein? Und das Jahr hat gerade erst angefangen. Insofern sagt dieses Zitat doch nur, was sowieso auf der Hand liegt.

Und was soll cooler sein als ein 17" er PB, vermutlich ein 18" oder 19" Book (mit Faltdisplay).

jetzt frage ich mich ernsthaft

Von: sowas hier | Datum: 12.01.2006 | #19
wo vollted beleibt!

ich verkaufe gerade

Von: sowas hier | Datum: 12.01.2006 | #20
mein "junges" powerbook und bin gespannt was da kommt. hoffentlich gibt es noch genug skeptiker ( wie kai), damit ich es auch noch schnell los werde.
noch 1-2 monate warten lohnt sich vielleicht wirklich in diesem fall.

andererseits

Von: sowas hier | Datum: 12.01.2006 | #21
find ich solche aussagen wie much cooler...eher uninteressant, ich bin kein freund dieser hyperei.

Schon auf der Keynote

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 12.01.2006 | #22
war ja einigen aufgefallen (wie auch jetzt in den Kommentaren zu den verknüpften Artikeln bemerkt wird), dass an einigen Stellen der rechte Schwung fehlte.

Andererseits kommen kurzfristige Änderungen ja wohl ab und an vor und können verschiedene Gründe haben, oder?

Jetzt kommt...

Von: MK | Datum: 12.01.2006 | #23
....doch noch das "KAYBOOK".
freu
MK

das stimmt wohl

Von: sowas hier | Datum: 12.01.2006 | #24
ich frage mch jetzt eigentlich nur, wie es aussehen könnte, das andere. vielleicht ein ehemaliger G5 mit 8 Kernen a 2 ghz pro core?
habe da keine vorstellung wie sich das auswirken kann....glaube aber auch, das sie da bestimmt einiges gemacht haben weil der schritt, den sie da machen, überzeugend sein muß. gibt viele skeptiker und die will man nicht verlieren....
drum kann ich mir vorstellen, das es eine art - widergeburt geben wird. zumindest wünsch ich es apple.

Neue Apple Hardware

Von: Newsy | Datum: 12.01.2006 | #25
Es gibt die Intel MacBooks!

lol

Von: kaos | Datum: 12.01.2006 | #26
sehr witziger artikel und eine gute zusammenfassung der events auf macguardians der letzten tage.

kaos

IBM <> Intel: verlorenes Paradies?

Von: boskop | Datum: 12.01.2006 | #27
Nach den heftigen Kommentaren von Kai nähme mich eigentlich wunder, was er sich denkt zu IBM. Vor Jahren war diese Firma noch der Gegner:
[Link] .

Was ist mit Mac OS X? ... das System das - nicht von Apple! - eigentlich NeXTStep heisst?

Natürlich geht an mir Werbung nicht spurlos vorbei ... und an Kai?

Vielleicht ist die ganze Geschichte viel profaner als man denkt. Die Filmindustrie diktiert die Vorgaben - Intel-Proz - und Apple, um sich die entstehende Multimedia-Umgebung zu sichern, muss mitmachen.

Was soll man dazu sagen ... grummel

Erinnert sich noch einer an das erste PB G3?

Von: TomTom | Datum: 12.01.2006 | #28
Das MacBook Pro erinnert mich irgendwie an das erste Powerbook G3: Kam im November 97, das Gehäuse war das gleiche wie beim Vorgänger - dem Powerbook 3400 - nur der Prozessor war neu: Ein 250 MHz G3.

Im März 98 - kein halbes Jahr später -kam dann das "richtige" Powerbook G3 im komplett neuen Design.

Ich bin gespannt, wie sich das MacBook weiterentwickelt, ich kann mit meinem 2004er PB G4 jedenfalls noch gemütlich warten ;-)

Stellt sich die Frage ...

Von: Dr.Evil | Datum: 12.01.2006 | #29
... was ist viel cooler als 12" und 17" PowerBooks? Entweder wir reden hier wirklich von wohnzimmer-macmini (was ich nicht als "much cooler" bezeichnen würde) oder anderen/besseren MacBooks. Oder der neuen unbekannte Produktnische ... (Apple Socken als MacBook taschen? ;)

Denn. Wir ersetzen 5 Notebookmodelle durch eigentlich nur ... eins? Hmmm. Nee.

1, 2, 3,

Von: pe | Datum: 12.01.2006 | #30
iPod
iBook
iMac

Mac pro
Mac mini
MacBook pro 15", 17"
MacBook mini 12", 10"

MacTab ?

Sind wir mal ehrlich

Von: Bullwarth | Datum: 12.01.2006 | #31
was hat den so gerockt an der Keynote ?
OK gut ein PowerBook mit Intel Chip! Ja aber das haben wir doch alle schon erwartet.

So den richtigen Brüller hat er nicht ausgepackt.

Mir kam es so vor, dass Apple nur schnell ein PowerBook mit Intel Chip zusammen gebaut hat damit sie überhaupt irgendwas herzeigen können.

Für das ganze gejaule im Jahr 2005 war das nix besonderes! Apple ist die Zeit davon gelaufen, sie mussten irgendwas herzeigen. Weil die Stimmung einfach schon so mies war.

Oder ?

Naja...

Von: bullwarth | Datum: 12.01.2006 | #32
vielleicht ist man einfach nur einbisschen entäuscht das nicht mehr gekommen ist.

bullwarth

Von: sowas hier | Datum: 12.01.2006 | #33
kann ich so nicht nachvollziehen, da war meiner meinung kein gebrülle.und die ersten mac´s mit intel sollten deutlich später kommen.....da ist denen keine zeit weggelaufen. könnte mir nur vorstellen, das sie nochmehr zeigen wollten.....so runumschlag mässig ( ja ich weiß, bei kai hats auch so gereicht), aber dafür war´s dann doch zu eng.

@kai

Von: MK | Datum: 12.01.2006 | #34
[Link]
MK

Naja

Von: Stephan aus B. an der S. | Datum: 12.01.2006 | #35
Was soll denn da großartig gestrichen worden sein? Wenn man sich den Zeitplan mal so anguckt fällt doch auf, dass die Keynote leichte Überlänge mit 1:40 hatte, wenn ich mich jetzt recht erinnere. Dann hat er ja iWork nur kurz angesprochen, obwohl man da hätte mehr draus machen können.

Dann war da die wohl gut durchdachte iLife-Präsentation am lebendigen Beispiel. Ich denke mal das sollte auch der Geschwindigkeit und Dauer auf die Sprünge helfen.

Und dann guckt euch an wie ausführlich er das one more thing angekündigt hat. Genauso hätte er ja auch was noch viel Cooleres vorgestellt. Dann wären wir bei 2:00+ gewesen. Das glaubt doch wohl keiner, vor allem wenn nicht nur eine, sondern mehrere Sachen gestrichen werden sollten!

Ich will

Von: PoppelPaul | Datum: 12.01.2006 | #36
ein Apple PDA mit Navi und Xbox drinnen.
Genau so iss es.

Ich habe mir jetzt einen MacMini gekauft, sitzte
aber den ganzen Tag dran. Photoshop und co. und ich mus ganz ehrlich sagen ich komme mit der Leistung echt klar. Wenn ich so rum schaue und die ansehe die alle einen G5 was weiss ich haben und sagen ihnen reicht die Leistung nicht, da muss ich echt sagen da stimmt doch was nicht.