ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4094

400 US$ Profit pro Intel iMac?

Kein Wunder, dass die Apple-Aktien schwächeln

Autor: roland - Datum: 23.01.2006

Ja, gut, Analysten habe schon vieles vorgerechnet, wenn es um Apple ging. Meist wurde gewohnt vorschnell das Ende der Apfelbauer beschworen. Wie es scheint, ist mittlerweile eine andere Masche angesagt. Die Damen und Herren von iSuppli wollen zum Beispiel ausgerechnet haben, dass der neue Core Duo Intel iMac bei einem Endverbraucherpreis von 1299 US$ Teile im Einkaufswert von 898 US$ in sich birgt. Macht messerscharf geschlossen pro neuem iMac 401 US$ Profit für Apple. Was wiederum sehr nach einer Milchmädchenrechnung klingt. Und wenn nicht, dann wird diese Kalkulation ganz sicher eines bewirken: einen neuen Kursschub für AAPL, auch wenn der Markt derzeit eher rot tendiert...

Dezenter Hinweis: Es handelt sich bei diesem Beitrag um Ironie. Wer damit nichts anfangen kann, einfach weiterblättern...

Kommentare

da fehlt einiges

Von: Nimra | Datum: 23.01.2006 | #1
...ohne Design, Gehäuse, Verwaltung, Vertrieb, Lagerung, Maus, Tastatur, Softwareentwicklung und ohne Forschung, Fixkosten, Energie, Abschreibungen etc. Das ist keine Milchmädchenrechnung, das ist peinlich.

Yepp

Von: axl | Datum: 23.01.2006 | #2
Wer so kalkuliert braucht nicht mal ein halbes Jahr für die Pleite.

Kein iLife, kein OS X, kein garnix

Von: Gasp | Datum: 23.01.2006 | #3
Nur weil Software nicht von allen bezahlt, sondern geklaut wird, heisst das nicht das sie sich selber schreibt und entwickelt...

Diese Überschrift...

Von: Gasp | Datum: 23.01.2006 | #4
Sind ja nicht mal iSuppli die 400$ Profit behaupten, diese Schlagzeile wird erst hier dazugedichtet...

welche Aktien Steigerung

Von: namepower | Datum: 23.01.2006 | #5
Sind in den letzten Tagen um ca. 10% gefallen :-(((((

Ihr habt die Rechnung wohl völlig misverstanden!

Von: kid | Datum: 23.01.2006 | #6
Ich glaube auch, dass diese Meldung hier völlig falsch aufgenommen wurde! Sollte die Rechnung mit den 898$ nicht zeigen, dass die Intel-Komponenten 30% beim iMac des Einkaufswertes ausmachen? Wenn es tatsächlich stimmt, was in der Rechnung von iSuppli ja angenommen wird, dass der Core Duo Apple 150$ mehr pro Stück kostet, dann war nach dieser Milchmädchenrechnung der Gewinn beim iMac G5 gar 550$.

Toller Artikel. Der ist nicht zu unterbieten...

Von: Norbert | Datum: 23.01.2006 | #7
Nämlich an Peinlichkeit.

Die Differenz zwischen evtl. Herstellkosten und Verkaufspreis als Gewinn zu bezeichnen. Das geht ja wohl nur, wenn alle anderen Stufe in der Vermarktungskette für weniger als einen 'Appel', nämlich für lau arbeiten.

Wo sind die Vertriebskosten von Apple?
Wo sind die Finanzierungskosten bis die Rechnung vom Großhändler bezahlt wird?
Wo sind die Transportkosten in die Lager der Großhändler?
Wo ist die Marge für den Verkäufer.
etc.
etc.

Irgendwie unglaublich, oder habe ich das hier vollkommen falsch verstanden?

@Norbert

Von: Gasp | Datum: 23.01.2006 | #8
Nee, da hast Du nix verstanden.

Der Artikel ist je mehr man drüber nachdenkt, albern. Ist wohl das neue macguardians-Niveau. Erst im Forum, dann in den Headlines :-)

Die Schlüsse, die hier gezogen werden sind absurd

Von: Granatapfel | Datum: 23.01.2006 | #9
Im Originalartikel geht es schlicht darum, wie viel Apple alleine für die Hardware ausgeben muss. Insoweit sind weder Entwicklungskosten, Vertrieb, Marketing, etc. eingerechnet. Auch nicht die beigelegte Software.
Insofern dürfte der gewinn pro Stück sehr, sehr viel niedriger sein, als ein paar hundert $.

Ironie

Von: Oldman | Datum: 23.01.2006 | #10
"401 US$ Profit" kann wohl nur als Ironie verstanden werden. Wenn wirklich der "Einkaufswert der Bauteile = 898 US$" ist, dann dürfte jedem der ein bisschen Ahnung von kaufm. Rechnen hat klar sein, dass Apple mit diesem Teil Verluste macht.
Klar das jetzt der Aktienkurs fällt.

Bitte lasst solche Artikel

Von: pm | Datum: 23.01.2006 | #11
Normalerweise bin ich ja tolerant, aber bei solchen Artikeln die ein Maximalmass an inkompetenz darstellen ist definitv Ende der Fahnenstange.
Das beste ist einfach solche Pseudomeldungen zu negieren.

@namepower Jedesmal nach der MacWorld fällt der Apple Kurs, das ist ein Gesetz, ein paar Leute verkaufen, weil Sie wissen, dass das zweite Quartal bei Apple allgmein das schwächste ist und selten auch neue Produkte bringt.

Ich würde den Artikel rausnehmen...

Von: Bensch | Datum: 23.01.2006 | #12
Der Irrtum wurde geklärt, ich würde ihn jetzt besser rausnehmen oder updaten oder so...

bensch

Kostenrechnung für Anfänger

Von: dryog | Datum: 23.01.2006 | #13
Aus dem Leben des Produktmanagers:

Material+Fertigung = Herstellkosten (HK)

HK+Entwicklung+Verwaltung+Vertrieb = Selbstkosten (SK)

SK + Gewinnzuschlag = Barverkaufspreis (BVK)

BVK + Skonto + Provisionen = Zielverkaufspreis (ZVK)

ZVK + Kundenrabatte + Risikozuschläge = Listenverkaufspreis (LVK)

In meinem Tätigkeitsfeld liegt der Faktor von HK zu LVK bei ca. 2,5 wären also 2245 Euro für eine iMac. Das Teil ist also fast geschenkt ;-)

OT acrobat 3d

Von: nam | Datum: 23.01.2006 | #14
und nicht fuer den mac?
(aber solaris, aix, hp ux ?)

Oh mein Gott!

Von: Roland Mueller | Datum: 23.01.2006 | #15
Ich hätte es mir wahrscheinlich denken können, dass sich wieder einmal alle melden, denen nichts fremder ist als Ironie...

@Roland

Von: Norbert | Datum: 23.01.2006 | #16
Oh wir armen, dummen Leser, die diese feine Note der Ironie nicht sofort gespürt haben.

Na ja, ich tröste mich damit, das ich nicht der Einzige bin.

Vielleicht war ja auch die Ironie etwas zu fein, oder?

Gruß,

Hieß es nicht vorhin noch "steigen" statt "schwächeln" im Einstieg?

Von: www.MacForce.de | Datum: 23.01.2006 | #17
Ironie ist ne feine Sache.

;)

Wichtig ist nur...

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 23.01.2006 | #18
...was Apple für die neuen Chips zahlt. Und wenn iSuppli $265 für den Core Duo ausrechnet (das war übrigens die 1.83 GHz-Version, nicht die 2GHz-Version, die ist nochmal ein gutes Stück teurer!) dann liegt das gerade mal $29 unter dem offiziellen VK von Intel für 1000er Stückzahlen.. Das wäre ein reichlich armseliger Discount, den Apple da kriegt!

Gerüchteweise zahlte Apple $150 für nen G5, für den G4 im Mac mini hat iSuppli $48 ausgerechnet - dafür gibt's bei Intel gerade mal den Chipsatz!

D.h. beim iMac $115 mehr für die CPU, doppelt VRAM ($10 mehr) und GPU ist nun auch dicker (die X600 dürfte etwa die Hälfte gekostet haben, d.h. $15 mehr dafür). Chipsätze dürften in etwa gleich sein, denn so'n G5-Chipsatz war sicher auch nicht ganz billig.

So. Jetzt denken wir mal alle ganz scharf nach, was das für Apples Margen bedeutet, ganz besonders beim Powerbook, wo die Upgrades noch viel drastischer waren und wo's den Uralt-G4 plus Chipsatz quasi geschenkt gab! ;-)

nö....

Von: imaginetics | Datum: 23.01.2006 | #19
ironie voll verstanden, weiss nicht, was die anderen wieder stänkern ;))))))))))))

Das Niveau

Von: Stephan aus B. an der S. | Datum: 23.01.2006 | #20
Es ist leider oft nicht das Niveau der Beiträge oder der Diskussionskultur, sondern auch das der merkwürdig kommentierenden Leser, das hier negativ auffällt. Zu jedem Artikel ne Fundamentalkritik. Es nervt.

29$ discount?

Von: nam | Datum: 23.01.2006 | #21
sorry kann ich mir nicht so recht vorstellen.

Alle meckern nur

Von: FuckinNick | Datum: 23.01.2006 | #22
ich freu mich wenn ich was geschenkt bekomm =D

Und zur Qualität dieser Seite

Von: FuckinNick | Datum: 23.01.2006 | #23
braucht man wohl nicht viel zu sagen. Wer Macrumors.com liest, dem kommt das hier nur noch vor wie eine deutsche Übersetzung mit negativ Kommentar.
Es gibt noch hin und wieder Ausnahmen, in Form vereinzelter lesbarer Artikel oder teilweise intressanter Diskussion.

Meistens aber eigentlich Müll der das stark gesunkene Niveau von Heise-Online noch derb unterbietet und Diskussionen darüber, geführt von halb-hirnverbrannten Irren, von denen ich mich aber keineswegs distanziere - dass ich auch einen an der Waffel hab wurde unlängst durch meine Anwesenheit hier bewiesen. =D

ironie!?

Von: sprachlos | Datum: 23.01.2006 | #24
dieser seite und ihren schreibern fehlt es an selbstironie.

die angebliche ironie traegt tragische zuege:

Tragische Ironie

trägt im Drama zur Steigerung der tragischen Wirkung bei, indem der Zuschauer bereits das Verhängnis um den noch in völliger Sicherheit sich wiegenden, ahnungslosen Helden schweben sieht.


sie reden sich um kopf und kragen.
fern bleiben, ab jetzt!
eine loesung.

wird schon wieder?

OFFTOPIC: Wann ist eigentlich die WWDC 2006?

Von: uniMac | Datum: 23.01.2006 | #25
Hat das vielleicht einer der macguardians-reporter in SF aufschnapen können? Unter [Link] ist jedenfalls noch nix davon zu sehen. Einen Termin gibt es scheinbar noch gar nicht.

unsachlich

Von: dermattin | Datum: 23.01.2006 | #26
Ich kann nur noch einmal darauf hinweisen:

Bei google "kai+macguardians" eingeben und sehen wer wirklich dahinter steckt!

@dermattin

Von: FuckinNick | Datum: 24.01.2006 | #27
SIE werden dich holen, du vergisst schließlich dass im Impressum eine Adresse in Bielefeld angegeben ist...

Selber schuld, musstest ja auch in der Schmutzwäsche von dem größten Internationalen Terroristen rumwühlen (Bill Gates AKA Kai Deling - oder wer verursacht sonst so viel leid. Da is der Chad ein Urlaubsparadies)

A propos leid verursachen...

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 24.01.2006 | #28
[Link]

Gebt dem Menschen ne Medaille! Wären nur alle Entwickler so integer könnte sich Apple ihren Intelscheiss in die Haare schmieren...

Kai, Du bist echt arm

Von: Gasp | Datum: 24.01.2006 | #29
Man stelle sich das mal vor. Ein sogenannter Redakteur einer kleinen Mac-Website, fängt nicht nur total off-topic wieder sein Intel-Bashing an, was schon der erste Interessenkonflikt mit seiner Website und den Werbekunden sein könnte.

Nein, er findet es auch noch gut, dass ein Entwickler wegen dem Intel-Switch seine Software einstellt und zum Nachahmen auffordert. Kai, was willst Du, das keine Mac-Software mehr rauskommt?

Arm, echt arm. Hier macht eine einzelne Person nicht nur sich sondern eine ganze Website zum Spott aller (aller inc. der Spiegel-Leser, auf die hier schon verlinkt wurde wegen dem Forums-Irrsinn)

GLterm war eh schon tot

Von: Gasp | Datum: 24.01.2006 | #30
Letzes Update Mitte 2002. ROFL, da hat der Typ als entweder in Sachen Intel-Switch hellseherische Fähigkeiten gehabt oder aber er hat jetzt einen guten Grund gefunden das Programm offiziell beerdigen zu können.

Noch mehr so schöne Links, Kai?

das ist schon sehr schwach.

Von: Bensch | Datum: 24.01.2006 | #31
wie kann es sein, dass hier niemand die ironie spürte?

wir sind doch nicht alle so dumm, oder?

also hat entweder der redakteur seine ironieidee so schwach umgesetzt, dass er es auf seine kappe nehmen muss, wenn sie niemand erkennt (anstatt eine schnippische Anmerkung hinzuzufügen). Oder er will einen Fehler nicht zugeben und verkauft uns lieber alle für blöd.

Ich nehme mir die Freiheit heraus, letzteres zu glauben (da mir alles andere eher unwahrscheinlich scheint).

wie immer es sein mag, ist die reaktion arrogant bis dorthinaus, man kann durchaus mal auch eigene fehler eingestehen.

mein Gott...

Von: zinimini | Datum: 24.01.2006 | #32
..was ist nur mit den MacGuardians passiert, es wird ja immer schlimmer, solcher Müll wäre früher schon im Forum geschlossen worden, ach was red ich solchen Ausguß hätte gar niemand abgelassen dürfen!

Fehler:

Von: zinimini | Datum: 24.01.2006 | #33
...ablassen dürfen!

...

Von: Chris | Datum: 24.01.2006 | #34
achso... DARUM hatte ich die MacGuardians vor ein paar Wochen wieder aus NetNewsWire rausgeschmissen... na denn: tschüühüüüs!

Also...

Von: dermattin | Datum: 24.01.2006 | #35
"wie kann es sein, dass hier niemand die ironie spürte?"

Also ich hab sofort gemerkt, wies gemeint war. Stand ja dick drin um Text, Stichwort "Milchmädchenrechnung" usw...

War heute Tag der Trolle? Also manchmal....