ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4098

Abendliche Zusammenfassung

Köttbullar? Irgendjemand Köttbullar? Salat als BTO-Option.

Autor: bh - Datum: 24.01.2006

Nachdem uns ungehobelte Kommentare nach bald 6 Jahren nicht mehr kratzen, wage ich es, diesen Link hereinzusetzen: die MacWorld ist nicht ganz überzeugt, dass beispielsweise der neue 2 Ghz Core Duo iMac wirklich so viel schneller ist als sein G5 Vorgänger - in einem schnöden Alltagstest sind lediglich 10 bis 25% Beschleunigung feststellbar. Auch überzogene Werbung kann nach hinten losgehen, besonders wenn diese Botschaften brav weitergetragen werden, wie hier beim Standard.

Erfreulich ist die von Macsonly veröffentlichte Meldung zu Apples iWork - das Paket landet aus dem Stand hinter Microsoft Office und rund einen Prozentpunkt vor WordPerfect. Wie uns Leser Michael übrigens mitteilt, wird iLife 06 bereits auf deutsch versandt.

Der Markt für Office-Lösungen bleibt heiß umfehdet, wild umstritten - denn auch IBM bestätigt munter, an seinen Expansionsplänen mit Lotus festzuhalten. Im Herbst 2006 soll Lotus 7.0.2 für MacOS X herauskommen, und mit Ragtime haben Mac-Anwender ja ohnehin eine sehr erfreuliche Alternative.

Rosetta - was kann die Emulation denn nun wirklich? Hailstonesoftware hat einen simplen Vergleich anhand von Quicktime, Mail, Safari und ein paar anderen Anwendungen gemacht: wieviel RAM wird benötigt? Das Ergebnis erstaunt Realisten nicht - die Zukunft ist nicht billig.

Kommentare

Das habe ich schon am Abend der Keynote gesagt...

Von: mac_nick | Datum: 24.01.2006 | #1
Ehrlich, wenn ein MBP ca 3-5 mal schneller ist als ein G4 PB 1,67, dann kann ein Intel iMac nicht 3-4 mal schneller als ein G5 iMac sein. Intel kocht auch nur mit Wasser!
Ich kann auch diese Benchmarks, besonders in den hübschen Apple-PDFs nicht mehr sehen. Bei jedem neuvorgestelltem Prozessor (68020, 30, 40 PPC G1, 2,3,4,5, Intel 1?) wird es so dargestellt als würde ein neues, gigantisches Zeitalter anbrechen. Bei dem 22-jährigem Mac-Jubiläum bricht für ich das 20-Jahre-Mac-Benutzung-Jubiläum an. Da habe ich soviele Apple-Werbeheftchen verschlungen, dass ich auch noch den Intel-Umstieg unbeschadet überstehe. Momentan habe ich hier so viele G5's rumstehe., das mich das ganze eh' nicht juckt. Ich warte seelenruhig bis sich alle Wogen geglättet haben und die ech coolen Intelz aufn Markt kommen.

Best regards

Disney übernimmt Pixar

Von: iSeppp | Datum: 24.01.2006 | #2
[Link]

Was macht Apple mit dem vielen Geld?

Dankeschön..

Von: FuckinNick | Datum: 24.01.2006 | #3
eitel wie ich bin fasse ich das als Kompliment auf bert

@iSepp

Von: Desarea | Datum: 25.01.2006 | #4
gar nichts. die aktien gehören jobs. nicht apple.

Intel iMac

Von: kw (MacGuardians) | Datum: 25.01.2006 | #5
Hat hier jemand bei MTN bestellt, bekommen und getestet. Also für ne "Otto-Normal-User" anforderung liest sich das nicht soo schlecht
[Link]

Zitat: - Google Earth läuft um einiges flüssiger als auf dem iMac G5
- 1080p HDTV-Trailer von King Kong läuft absolut flüssig im Hintergrund, währen ich in Photoshop was bastele

Den Rest lest selber.

Nach 6 Jahren...

Von: peterson | Datum: 25.01.2006 | #6
kratzen mich nicht mal mehr ungehobelte Artikel! ;)

@kw: das kann gar nicht sein

Von: nam | Datum: 25.01.2006 | #7
das ist ein verblendeter mac juenger - mehr nicht.

iLife 06 deutsch

Von: Guschti | Datum: 25.01.2006 | #8
"...wird iLife 06 bereits auf deutsch versandt..."

Nichts für ungut, aber mal abgesehen von AppleWorks gibts nun wirklich keine Software von Apple (unter OS X), welche nicht alle Sprachen gleichzeitig unterstützt.

HDTV 1080i

Von: Terrania | Datum: 25.01.2006 | #9
Ich habe den KingKong Trailer noch nicht downgeloaded, wohl aber den BBC-Trailer. Und der läuft auf meinem DUAL 1.8 mit 1,5 GBYte RAM NICHT ohne stottern. Ich kann NICHT glauben, daß ein iMAC 2.0 den ohne stottern und Framedrops hinkriegt. Sorry. Es sei denn, Quicktime ist beschissen auf Dual-Prozessoren angepasst.

@Gutschi: da kennst du..

Von: razor | Datum: 25.01.2006 | #10
Aperture wohl nicht. Das ist nicht lokalisiert.

Gutschi....

Von: Bensch | Datum: 25.01.2006 | #11
bei iLife ist nicht die Software, sondern wohl die Verpackung gemeint

Habe auch gehört von jemanden

Von: name | Datum: 25.01.2006 | #12
dessen InteliMac "rennt wie sau".

Na dann ist ja alles gut.

@Terrania

Von: morpheus | Datum: 25.01.2006 | #13
Das liegt vorallem an der (hierfür) zu lahmen Grafikarte!
Nicht an QT.

Ne 9600 mit 128 MByte

Von: Terrania | Datum: 25.01.2006 | #14
ist zu wenig???

HD-Videos auf IntelMac

Von: StarPeak | Datum: 25.01.2006 | #15
Die HD-Filme laufen deswegen auf dem IntelMac so gut, weil die X1800 H264 unterstützt - also die CPU entlasten kann. Ist also kein Verdienst der CPU, dass das so glatt geht

G5

Von: ghme | Datum: 25.01.2006 | #16
2x2GHz: läuft ohne Probleme bei maximal 120% CPU Auslastung...

@gme

Von: slarti | Datum: 25.01.2006 | #17
"läuft ohne Probleme bei maximal 120% CPU Auslastung..."

gentle persons,

in Woerten "einhunderundzwanzig Prozent"? Meint bitte was?

Viel zuviel gelaber...

Von: NAME | Datum: 25.01.2006 | #18
Mein Freund in Frankfurt hat den iMac 17er seit 3 Tagen und der regt sich total über die Foren auf.Er weiß zwar nicht, woher her alle ihr Wisssen ( Kai etc) haben, und was die eigentlich Testen.....aber er hat Mac seit 6 Jahren und das ist mit Abstand der Schnelste und seit langem auch der Leiseste ( hat den 20er 2Ghz als vergleich). Er kann die Meinung mit arsbbr nur teilen.....keine Probleme ( außer das sich einige tools noch nicht installieren lassen ) alles läuft flüssig bis "zackig". Was nutzt ein " objektiver (hahahaha)" Benchtest, wenn er die Realität nicht wiederspiegelt?

@ slarti

Von: ghme | Datum: 25.01.2006 | #19
Einhundertundzwanzig Prozent:

2x 2GHz: 100% Prozent vom Prozessor No.1 und 100% Prozent vom Prozessor No.2 ergeben zusammen maximal 200% Leistung (Sorry, ich habe die Aktivitäts-Anzeige nicht programmiert).

Somit braucht der Trailer maximal 60% Systemleistung...

GPU-Beschiss:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 25.01.2006 | #20
Dass die GPU das H.264 Decoding macht ist inzwischen wohl so gut wie sicher. Wenn's nicht so wäre, warum ist das Quicktime-Encoding dann nur unmerkbar schneller als auf dem Single-G5? Weil Encoding halt noch lange nicht geht per GPU!

Ich vermute ausserdem, dass Apple bei dem intel-iMac QE2D aktiviert hat. Im Sys-Profiler steht's zwar nicht, aber es ist schlicht und einfach vollkommen unmöglich, dass ein iMac mit dem neuen Xbench ohne Beam Sync 350 im GUI-Test schafft während ein Quad G5 mit 2% mehr Takt und allen CPUs genutzt nur 240 erreicht. Nicht, nachdem Apple die GUI seit 10.0 in vier Systemversionen auf PPC/Altivec getrimmt hat, geht einfach nicht, sorry, Intel-Kloppertruppe!

Interessant...

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 25.01.2006 | #21
Wenn ein Dual 1.8 GHz G5 1080HD nicht schafft, aber ein Dual 2GHz schon, aber nur mit 60% Auslastung, dann bedeutet das wohl, dass das QT-Decoding ziemlich scheisse multithreaded ist.

Würde auch erklären, warum selbst der Quad "nur" 2 1080HD-Streams gleichzeitig schafft!...

Ach ja: Wir denken mal an den Macworld-Test, in dem der iMac Core Duo sogar deutlich lahmer im QT-H.264-Export war als der Mac mini und fast dreimal so lahm wie der iMac G5! ;-)

Und nein, Handbrake könnt ihr stecken lassen, die H.264 Engine x264 ist auf x86 Assembler-optimiert (!) und nutzt auf PPC nur sehr schwach Altivec. Ist trotzdem auch auf PPC dramatisch schneller als Apples H.264-Encoding!...

Naja..

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 25.01.2006 | #22
Und nein, Handbrake könnt ihr stecken lassen

Handbrake taugt dann vielleicht nicht als Gradmesser für die Güte des Rechners insgesamt, aber für sich selbst schon ;) Wer also bislang schon Handbrake genutzt hat wird mit einem iMac auf alle Fälle richtig glücklich, weil das Ding richtig abgeht.

Wenn ein Dual 1.8 GHz G5 1080HD nicht schafft, aber ein Dual 2GHz schon, aber nur mit 60% Auslastung, dann bedeutet das wohl, dass das QT-Decoding ziemlich scheisse multithreaded ist.

Kapier ich nicht. Dual 1,8 gegen Dual 2. Wenn's nicht multithreaded ist, sollten dann nicht beide Rechner gleich gut oder schlecht abschneiden?

*schlauchsteh* DualCore 2 GHz spielt den Trailer hier ebenfalls mit 60% je CPU ab.

Flo:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 25.01.2006 | #23
Glaubst du nicht, dass ein Dual 1.8 GHz bei gutem Multithreading schon durchaus 60% der Leistung eines Dual 2GHz erreichen sollte? ;-) Eben!

Kannst du das mal auf deinem 2.1 GHz iMac probieren? Bzw. können die Leute mit Dual 2GHz G5 mal eine Core ausschalten und dann probieren?

Noch glücklicher wird der Handbrake-User auf Windows, da es da mit gleicher Hardware noch schneller läuft...
Apples Apps saugen auf dem Ding, und alles andere gibt's eh ebenso für billigeres und schnelleres Windows. Und nein, Apple macht KEINE Low-level-Assembleroptimierungen, wenn, dann schreiben die Vektorcode. Welcher mit SSE nur noch sehr beschissen läuft...

Apple Developer Samplecode /vImage/Tableau.app auf G5 1.6 GHz single vs Core Duo 1.83 GHz:

"The G5 is already faster than the intel imac without using the vector units, but with Altivec it's 66% faster than the accelerated Yonah version."

Also die maximale CPU-Auslastung

Von: Terrania | Datum: 25.01.2006 | #24
auf dem DUAL g5 1.8 liegt bei 160% (also wohl 80 pro Chip). Drüber geht er nicht, und trotzdem ist das Framedropping lästig. Wohlgemerkt bei dem BBC-Teil. Der Batman 1080 geht ohne Zucken (wegen der schwarzen Balken!)

pseudoargumente

Von: NAME | Datum: 25.01.2006 | #25
"# intel iMac is 29% faster for unzipping than a G5 1.6
# intel iMac is 81% faster for compiling than a G5 1.6 (single thread!)
# intel iMac is 28% faster for a java computation task than a G5 1.6
# If the compilation is performed in two threads and the real time is compared, the intel iMac is 256% faster than a G5 1.6.
"

aus dem gleichen ars thread. ein wenig drüber ich meine 256% sind ja nur faktor 3.56. die ganze zeit reitest du darauf rum, dass der g5 in manchen anwendungen die auch noch altivec optimiert sein müssen, 66% schneller ist. schön. das kannste dir stecken. solange der yonah in anderen bereichen den g5 mit dem faktor 4 den hintern versohlt solls mir recht sein.

Nomen est Omen

Von: LaughingBudda | Datum: 25.01.2006 | #26
'Mein Freund in Frankfurt...' na super, endlich eine profunde Quelle [RDF] Hurrah, jetzt bestell ich mir endlich auch einen IntelMac!! Ach ja ... kai ist doof (hätt ich fast vergessen) [/RDF]

Danke für den pädagogisch wertvollen Beitrag statt all dem Gelaber.

NAME:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 25.01.2006 | #27
Das ist ein 1.6 GHz G5. Single. Mehr muss man glaub ich nicht sagen...

Im übrigen war GCC auf x86 schon immer schneller, erstens weil die CPUs anspruchsloser sind und mit Scheisscode besser klarkommen und zweitens weil daran ca. 10 mal soviele Leute arbeiten und optimieren...

GCC interessiert den Endanwender trotzdem kaum...

King Kong Trailer (1080i) auf Dual G5 PM

Von: Guschti | Datum: 25.01.2006 | #28
System: 2x 2Ghz G5 PowerMac, 2GB RAM, Radeon 9650 mit 256MB RAM, 23" Cinema Display

CPU Usage
Dual CPU: 59 - 65 % (von 100%)
Single CPU: 85 - 95% (von 100%)

Guschti:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 25.01.2006 | #29
Danke - läuft das denn auch flüssig mit einer 2GHz-CPU?

gutschi

Von: nico | Datum: 25.01.2006 | #30
apple shake. wird wohl nie lokalisiert,
warum auch...

Lokalisierung / G5 Single

Von: Guschti | Datum: 26.01.2006 | #31
Mit nur einer CPU läuft der Film nicht ganz flüssig, aber noch einiges besser, als mit zwei CPUs unter QuickTime 7.0.

Natürlich gibt es einige Programme, welche nicht lokalisiert sind/werden. Nur alle andern sind immer gleich in allen Sprachen erhältlich, mal abgesehen von den Handbüchern.
Ich bin in der glücklichen Lage, dass ich jedes Programm von Apple auf meinem G5 installiert habe :-) (natürlich legal gekauft).

...hm Verständnissfrage...

Von: Axel | Datum: 28.01.2006 | #32
Wo soll es denn zu Aussetzern kommen?
Der HD Trailer von "King Kong" benötigt auf meinem Dual 1,8, 1GB G5 ca 120% CPU, während des Runterladens (nachher dann um die 100%). Aussetzer gibt es keine!? ...oder hab ich irgend etwas falsch verstanden?!