ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4109

Was wurde eigentlich aus..

der Optimus-Tastatur?

Autor: thyl - Datum: 02.02.2006

Neulich habe ich recht euphorisch von der Optimus-Tastatur berichtet, einem Konzept, bei dem in jeder Taste eine eigene Anzeige eingebaut ist, d.h. die Belegung wäre sofort sichtbar und entsprechend flexibel. Der Hinweis auf eine Produktankündigung zum 1.2.2006 hat viele Menschen ziemlich heiß gemacht. Heute war ich wieder auf der Website und war einigermaßen enttäuscht, als dort eine "Optimus mini three" für 100 USD angekündigt wurde. Mit DREI Tasten!! Drei!!!!! Also, was soll das? Drei Tasten kann ich mir notfalls noch merken. So was implementiert man doch in Software, als Plugin für das Dock, wo dann die jeweilige Belegung von drei frei zuweisbaren Tasten der normalen Tastatur angezeigt wird; oder so etwas. Und dafür hundert Georgies! Das heisst mal überschlagsmäßig für eine volle QWERTZ-Tastatur irgendwo so um die 3000?

So was passiert, wenn ein geniales Konzept an den Kosten scheitert, aber man zu stur ist, es dann sein zu lassen, und so lange abspeckt, bis das EIGENTLICHE Konzept tot ist. Kann mal bitte jemand das fürs Dock nachprogrammieren? Oder billigere OLEDS entwickeln? Danke.

Kommentare

Wer lesen kann ist im Vorteil

Von: pm | Datum: 02.02.2006 | #1
Die drei Tasten Variante von LEBEDEV hat durchaus seine Berechtigung. Es ist eine wesentlich luxuriösere Variante einer Fernbedienung die auch noch unterschiedlicheProgrammen unterstützt.
Die Tastatur kommt noch in 2006 und das Jahr dauert noch 11 Monate, das Designteam hat noch ein wenig Zeit.
Uebrigens den Azimut 2000 Radio halte ich für Designtechnisch sehr gelungen.

Grosshandelspreise :)

Von: Kangaroo | Datum: 02.02.2006 | #2
Auf eine Anfrage hin, kann man - wenn man vor dem April 2006 ordert bei einer Abnahmemenge von mindestens 500 Stück einen preis von 85 Dollar je Stück erzielen :-) Dass man dabei 50% vorab bezahlen muss, und den Rest dann wenn das Produkt letzendlich dann produziert und verschickt werden kann ist schon ein bisschen doof. Schade, so warte ich halt dann mal bis ein Distributor sich vielleicht erbarmt und die Teile nach Deutschland importiert, sobald man das Zeugs bekommt.. die drei-Tasten-Version ist nett, die volle Tastatur ist ein MUSS

Läuft doch noch gar nicht bei uns...

Von: Michel | Datum: 02.02.2006 | #3
"Weitere OS in Vorbereitung", steht da.

Nen dicken (Raucher) Mac haben und dann wieder bloß für Windows programmieren, ts, ts.

Halb OT: Seltsames Spiel?

Von: Stefan | Datum: 02.02.2006 | #4
link

Versteht da irgendwer was da genau der Sinn sein soll?
--> Die Schlüssel kommen per Post, also was sollen da noch für Strategien ausgearbeitet werden? Oder muss man da Aufgaben lösen um die Schlüssel zu bekommen?! Und ist die ganze Geschichte für ein einfaches Gewinnspiel nicht viel zu teuer?!

Re: Halb OT: Seltsames Spiel?

Von: Gast2 | Datum: 02.02.2006 | #5
Ja, klar. Du bist Spielleiter eines Spiels. An diesem Spiel nehmen mehrere Gruppen teil. Eine Gruppe besteht aus 8 Leuten. Nun schickst du als Spielleitung die Schlüssel an jeweils 7 Team-Mitglieder und der 8. bekommt die Box. Nun müssen sich die Team-Member überlegen, wie sie die Box öffen können und wie sie die Schlüssel zur Box bekommen. Öffnet das Team nun die Box, sagt das Sprachmodul den Pin-Code für die Sim-Karte. Nun legt man das Ding in ein Handy ein und ruft dann bei der eingespeicherten NUmmer an, um weitere Aufgaben zu bekommen.

Eigentlich ne klasse Idee.

So ein Schwachsinn

Von: niemand | Datum: 02.02.2006 | #6
das hat nichts mit der Optimus zu tun!

Das ist ein anderes Produkt, was sich ableitet.

Wenn die noch ein Scroll-wheel dranhauen um durchzuschalten ist das schon brauchbar, aber auch so.

Und wer nen Quad hat braucht nicht über hundert Mücken lästern

Windows-Tool nicht ohne Grund

Von: LoCal | Datum: 03.02.2006 | #7
[Link]

Viel bedenklicher finde ich die 5000h Halbwertszeit

Von: Marcus | Datum: 03.02.2006 | #8
bis die OLEDs dunkler werden. Das sind anderthalb Jahre bei "normaler" Nutzung. Gerade wenn die große Tastatur ein halbes Vermögen kosten wird, ist es keine schöne Vorstellung, sie nur drei-vier Jahre sinnvoll nutzen zu können. Weiß jemand zufällig genau, wie die Helligkeitsabnahme von OLEDs skaliert?

Kommt auf ein oder zwei Jahre doch nicht an...

Von: Kabe | Datum: 03.02.2006 | #9
... das Konzept ist in der Welt, und früher oder später findet sich jemand, der's produziert. Nicht für 300 Ücken natürlich, aber auch darauf kommt es nicht an.
Diese Dreiertaste taugt aber wirklich nur für ctrl+alt+entf und ist leider in jeder Hinsicht ein völlig anderes - und m.E. ziemlich peinliches - Ding.

Kabe

Re: Großhandelspreise...

Von: Kabe | Datum: 03.02.2006 | #10
15% Spanne bei einer Abnahmeverpflichtung von 500 Stück bei solch einem Exotenprodukt, und dann noch vorfinanzieren? Maximalgewinn 7500 € minus Kosten. Maximalverlust ~25 k€.

Tja, manche Designer haben keine Ahnung, was die Fertigung ihrer Idee kostet und schon gar nicht, dass man mit 15% Nachlass bei den Abnahmemengen nicht weit kommt.

Werden sie schon noch lernen...

Kabe

@kabe

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 04.02.2006 | #11
Als Patentanwalt finde ich es immer wieder atemberaubend, wieviele Konzepte es gibt, die nicht umgesetzt werden, leider.

Wenn es kein vergleichbares Produkt gibt...

Von: Stevo007 | Datum: 04.02.2006 | #12
...und es innovativ ist, kann es erfolgreich sein. Wer ahnte schon damals, dass der iPod ein SELLER wird (bei 1000,- Mark).

Das Konzept ist alt und aus deutschen Landen

Von: Pahe | Datum: 10.02.2006 | #13
Dieses Tastaturkonzept ist mindestens 15 Jahre alt und wurde seinerzeit von der Fa. Preh vorgestellt. Damals war sie zu teuer - wegen der LCDs. Preh wäre aber kompetent genug, diese Tastatur (könnte sein, dass diese noch das Patent außer der Verwendung von OLEDS halten) auch zu produzieren.
Das Design der Optimus, das Konzept von Preh die lizensiert zur Verwendung von OLEDs und mit Hall-Effekt-Tasten wäre wirklich das Optimum an vorstellbarer Ergonomie, Design und Funktion einer Tastatur.

test

Von: "naja" | Datum: 13.02.2006 | #14
dlsgakkjga