ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4119

Meroms Erscheinen

Alles wie gehabt

Autor: thyl - Datum: 09.02.2006

Früher haben wir hier ab und an über Verzögerungen bei der Prozessorentwicklung von Motorola, Freescale oder IBM berichten müssen. So ändern sich die Zeiten. Hier also eine Spekulation zu intels Prozessorentwicklung: Es sieht so aus, als wenn sich der auf der neuen Arkchitektur aufbauende Merom weiter verzögern würde. Von ursprünglich vermuteten Mitte 2006 erst auf September 2006, und, nach Leberschau an einem toten Schwein kam der Verfasser (ich) zur Auffassung, jetzt auf Ende 2006 oder Anfang 2007.

Betrifft uns das als Apple-Anwender? Nicht unbedingt. Von der Verzögerung scheint der Desktop-Prozessor Conroe, der vielleicht in den Powermacs eingesetzt wird, nicht betroffen zu sein!?. Und für die Laptops und den mini steht ja Yonah zur Verfügung, auch wenn ich mir für die iBooks und den mini etwas mehr als nur einen Single Core Yonah versprochen hätte.

Kommentare

licht ins dunkel

Von: nico | Datum: 09.02.2006 | #1
merom, conroe, yonah?
hat mal einer eine aktuelle uebersicht nebst ausblicke - und was sich hinter den namen verbirgt? gerne auf deutsch. danke ;-)

wozu

Von: nico | Datum: 09.02.2006 | #2
muss ich hier ne nummer eingeben, gibt es was zu gewinnen?

@nico

Von: nam | Datum: 09.02.2006 | #3
merom : mobile
conroe: desktop
woodcrest: server

alle endlich 64bit und wohl auch breiter (intern bei der befehlsverarbeitung) und mit sse4 was auch immer das bringen wird.

die naechsten amds erfuellen wohl auch nicht die erwartungen:
[Link]

Räusper...

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 09.02.2006 | #4
"und, man kann es wohl getrost sagen, jetzt auf Ende 2006 oder Anfang 2007."

Könntest du mir bitte die Quelle für dieses Statement geben?

Ich lese im referenzierten Artikel: "Intel's next-generation architecture-based 'Merom' notebook processor will not ship until Q4...."

Kein Wort von Ende 2006 (Q4 beginnt im Oktober!) oder Anfang 2007. Solche künstlichen Zuspitzungen solltest z.B. du mit Worten wie "nach Leberschau an einem toten Schwein kam der Verfassers zur Auffassung dass" begleiten.

besser?

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 09.02.2006 | #5
k/t

Klar verzögert er sich...

Von: dermattin | Datum: 09.02.2006 | #6
Hier wurde doch rumgemeckert, dass der Yohan ein Blöder Zwischenschritt wäre. Apple weiss längst, dass der Merom auf sich warten lässt und verbaut bis dahin noch 2 Jahre den Yohan ;)

@thyl

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 09.02.2006 | #7
Wesentlich besser!

dermattin

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 09.02.2006 | #8
Das ist aber jetzt intel Bashing, oder?

Dann wird uns Steve

Von: MichaelK | Datum: 09.02.2006 | #9
wohl im September (so wurde heute angekündigt) mit einem Quad-Core-Conroe überzeugen wollen, der aber laut endian.net
[Link]
auch nur einen Bustakt von 1066 MHz hat und bis max. 2.67 GHz bei 70 W getaktet ist. Der einzige Vorteil ist hier wohl der bis zu 4 MB große Level-2-Cache - aber auch nur bei der high-end-Variante. Aber das wird sich Apple wohl gönnen, um ihren geschmähten Quad Core (PPC) übertrumpfen zu können. Sollten sie auch, nach dem immerhin gut ein Jahr zwischen den beiden Rechnern liegt. Das dann aber vermutlich auch eine bessere Grafikkarte etc. on board sein wird, wird sicherlich taktvoll übersehen.

Thyl

Von: dermattin | Datum: 09.02.2006 | #10
Nein, das ist kein Intelbashing, das ist meine Vermutung. Wenn der Meorm wirklich MItte 2006 gekommen wäre, hätte Apple sicher nicht jetzt schon mit dem Switchen angefangen sondern die paar Monate noch gewartet.

Gemäß Apples Serie wird sich der benötigte Prozessor

Von: Hrusty | Datum: 10.02.2006 | #11
massivst verzögern. Die langjährige Lieferverbindung dann 2010 in einer Abspaltung und Massenentlassungen bei Intel münden.
Apple hat bisher jeden Lieferanten alt aussehen lassen, nach ein paar Jahren....

Ich vermute, dass jetzt nach dem Abgangs Apples die große Zeit der PPC Ära anbricht:
G5 -> G6, Cell dazu als Copro,......

Apple hat es immer geschafft, die Hardware Hersteller ins "rechte" Licht zu rücken. Ohne sich hierbei positiv in Erscheinung zu setzen: masakrierte USB 2.0 Ports (oder sind die Treiber beschnitten??), FSB der iMac Rev A.
Desweiteren liegen in OS X noch dermaßen viele Performanceleichen, wie zB OpenGL,... da kann man leicht auf die Idee kommen ein Spiel auf einem PM G5 DC wäre langsamer als auf einem Intel P4 2,0 weil der Intel schneller ist ..... nein DirectX heißt der Unterschied...

Mich würde zB mal die Datenübertragungseistung bei HD-Zugriff zwischen neuem DC und leztem G5 SC interessieren.

was soll da anders sein?

Von: nico | Datum: 10.02.2006 | #12
"Mich würde zB mal die Datenübertragungseistung bei HD-Zugriff zwischen neuem DC und leztem G5 SC interessieren."

vielleicht etwas schneller wegen aktuellerer festplatte? wir haben in unserem 2x2ghz g5 (sc) einen pci-x sata-controller (8fach). bei vollbestueckung haben etwa 480mb/s. das gleiche am neuen quad. da aenliche karte vom selben hersteller (highpoint, rocket raid) als pcie.

was hat der prozi damit zu tun? ist ne bus-frage und qualitaet der controller und platten. das meiste ist eh langsamer als die transportwege es erlauben.

mattin:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 10.02.2006 | #13
"Nein, das ist kein Intelbashing, das ist meine Vermutung. Wenn der Meorm wirklich MItte 2006 gekommen wäre, hätte Apple sicher nicht jetzt schon mit dem Switchen angefangen sondern die paar Monate noch gewartet."

Ach deine Vermutung ist das? Hmm, kommt mir seltsam bekannt vor... ;-)