ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4121

Powermac an Dual Core Yonahs?

garniert vom Soßenmann?

Autor: thyl - Datum: 10.02.2006

Neulich habe ich noch irgendwo hier geäußert, dass das mit den Powermacs für intel wegen der Chipsätze und so noch dauern würde. Da hatte ich wohl etwas den Überblick verloren, was intels Ankündigungen anbelangt, sorry Leute, kann schon mal passieren. Basierend auf dem Yonah-Design, das mit dem Core Duo bereits Einzug in Macs gehalten hat, hat intel nunmehr den "Sossaman" Dual Core Prozessor ZUSAMMEN MIT einem passenden Server-Chipsatz für maximal zwei Sockel (=4 Kerne) vorgestellt. Wenn man mal von den Kosten absieht, und von der Leistung eines solchen Systems, das bei 4 x 2 GHz wohl gegenüber dem derzeitigen Quad G5 keinen zu rechtfertigenden Vorteil bringen würde, könnte Apple damit sofort auch den Powermac ausstatten. Entwicklungskosten für den Powermac, der ja praktisch ATX-Mainboard-Format hat: vernachlässigbar. Jetzt wird sich zeigen, was passiert. Mit Wasserkühlung vielleicht ja mehr, als intel denkt?

Kommentare

So schnell, wie Steve

Von: MichaelK | Datum: 10.02.2006 | #1
die komplette Line switchen will, ist ihm auch dies zuzutrauen, lieber verbaut er einen Dual-Quad bevor er auch nur einen Tag länger einen PPC im Regal stehen hat.

asdf

Von: nsdfaame | Datum: 10.02.2006 | #2
agsd

Könnte sein, das die kommen..

Von: raller | Datum: 10.02.2006 | #3
Macht ja auch Sinn,wenn schon Wechsel, dann flott. Und geplant war das wohl auch schon, sonst wären Apples Chefstrategen blutige Anfänger. Ein paar Chips können mit der Wasserkühlung wohl auch 2.5GHz ab, und dann gibt es den nächsten Clone, wie bei den Borgs.Ich finde das Konsequent, je schneller desto besser. Sonst läuft das wie beim Digital-Radio:Es gibt keine Sendern, deswegen kauft keiner die Radios, deswegen werden keine Radios gebaut und es gibt keine Sender, weil es ja keinen Bedarf gibt etc..

gsdk

Von: nsdfaame | Datum: 10.02.2006 | #4
sfdg

@raller

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 10.02.2006 | #5
Das mit der Wasserkühlung zum Übertakten ist mir selbst eingefallen, ich schwörs! Hab nicht mehr in die Kommentare geguckt bei der Fehlerkorrektur. Sorry.

Jahaa, kann schon mal passieren

Von: truthteller | Datum: 10.02.2006 | #6
dass man Scheiße labert, aber immer schön die Klappe weit aufmachen.

Es gäbe zig Themen zum berichten - auch genug Stoff um Apple ernsthaft (ohne Einsatz von Verschwörungstheorien) zu kritisieren..

Nur was machen die Leute, die keine Ahnung davon haben - genau, im intel-Kaffeesatz lesen.

Gibts echt soviele Masochisten?

Aliens sind unter uns!!!!!!

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 10.02.2006 | #7
nsdf
asdf
agsd
gsdk
sfdg

Höre ich ein
fdgn?

faellt ja voellig aus!

Von: nico | Datum: 10.02.2006 | #8
das geht doch garnicht. ein powermacanwender - speziell ein quad-verwoehnter - mag nicht auf den arbeitsspeicher verzichten, den bisherige powermacs boten - damit meine ich nicht die lausigen 512mb ram, die apple standardmaessig reinstopft.
ein powermacnachfolger braucht wohl diese emt64, damit ordentlich speicher genutzt werden kann. motion und andere pro-apps, gern auch gemeinsam auf wegen projektdaten tauschen, genehmigen sich gern etwas mehr. was soll ich denn mit so einem kastrierten teil?

Mit dem Powermac lieber noch warten

Von: Jogi | Datum: 10.02.2006 | #9
Hallo,
Meiner Meinung nach würde Apple da einen Fehler begehen wenn sie die G5 Powermacs jetzt so schnell aus den Regalen nehmen würden. Der Grund ist für mich Adobe und diverse andere "Profiprogramme". Solange da noch keine Universal Binaries in Sicht sind, wird es einem Photoshopper kaum zuzumuten sein sich mit Rosetta abzuquälen, egal wie schnell die neuen Powermacs sein werden.
Es kauft sich doch keiner so eine teure Maschine um dann zu sehen das der Sohnemann zu Hause am G5 iMac mit Photoshop deutlich schneller arbeitet ;-)

Vorher würde ich die G5 Powermacs nicht aus dem Sortiment nehmen.

grüße,
jürgen

@jogi

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 10.02.2006 | #10
Reinnehmen ungleich rausnehmen ;-)

64 bit

Von: radneuerfinder | Datum: 10.02.2006 | #11
Es gibt ja sogar Behauptungen, Yonah könnte eigentlich 64 Bit: [Link]

Nummerzirkus

Von: Wer ist blabla? | Datum: 10.02.2006 | #12
Nummerzirkus mit falscher TAB-Reihenfolge.
Paul ist echt ein Held.

m

Von: grate | Datum: 10.02.2006 | #13
test

32bit? nie mehr

Von: amarok | Datum: 10.02.2006 | #14
es wird nieeeeemehr einen powermac mit 32 bit architektur geben. hallo? 4gb ram?
dann würden die profis apple tatsächlich den rücken zukehren.

Frage und Antwort

Von: Dr.Evil | Datum: 10.02.2006 | #15
Den Yonah bekommt man auch ohne Wasserkühlung auf 2,5Ghz. Mit Wakü eher auf 3Ghz. War beim PM net viel anders.

Aber eine Frage: Der Sossaman-Yonah kann in Servern 16GB RAM verwalten, aber kein 64bit? Ich dachte mehr als 4GB sei die Neuerung von 64bit (unter anderem)? Was geht da anders technisch? Merci.

Berichtigung

Von: Dr.Evil | Datum: 10.02.2006 | #16
Ok. habe den einen Link gelesen. EMT64 etc. vielleicht doch. Wäre ja interessant ;)

traue Jobs auch vieles zu, aber dass er zur kompletten

Von: Hrusty | Datum: 10.02.2006 | #17
Lachnummer wird, dass wird er sich dann doch nicht antun.
vielleicht doch? Das Gerät könnte doch zum Schlemmerpreis erscheinen, Apple-Like Gehäuse und 500 EUR über vergleichbaren Dell Rechner....

Mal noch eine Frage...

Von: zany® | Datum: 10.02.2006 | #18
zu den Core-Prozessoren - haben Core Solo und Core Duo eigentlich den gleichen Sockel?

z.

G5 und Intel

Von: ohNe22 | Datum: 10.02.2006 | #19
Ich denke auch, dass Apple bei der Pro-Linie Intel und G5 parallel anbieten wird oder mit der Vorstellung der Intel-Powermacs bis Ende des Jahres warten wird.
Billiger werden die neuen Pro-Macs auf keinen Fall - wer das glaubt, dem ist nicht zu helfen ;-)

Bezüglich der Addressierung von mehr als 4 GB: Es gibt einige Tricks diese Grenze zu umgehen - Microsoft hat einen für die 32-Bit-Server-Versionen genutzt. Damit sind dann 32 GB möglich [Link] . Für noch mehr Speicher brauchts dann meines Wissens aber wirklich 64 Bit.

Es sollte also für Apple _möglich_ sein mit oder ohne EM64T mehr als 4 GB zu addressieren.

64Biter

Von: Bodo | Datum: 10.02.2006 | #20
In den ProMac wird der "Conroe" eingebaut. Yonah ist ein 32Biter. Conroe ist ein 64Biter.

Es heißt "Mac Pro"

Von: truthteller | Datum: 11.02.2006 | #21
bald.
Powermac - nimmermehr.

..zumindest hat sich Apple das sichern lassen

Transition

Von: stv | Datum: 11.02.2006 | #22
Apple wird solange Powermacs für die Pros anbieten, bis Adobe und Konsorten native Anwendungen am Start haben. Vielleicht nur ein Modell (den Quad?) aber immerhin. Bei der Transition von OS 9 auf OS X gab's doch auch länger noch einen Quicksilver G4, der OS 9 booten konnte oder täusche ich mich da?

@stv

Von: core icke | Datum: 11.02.2006 | #23
gutes argument!

aber wie schon mehrfach erwaehnt, braucht man ueber den switch nicht mehr zu lamentieren. der ist ja in stein gemeisselt.
mir ist viel wichtiger das apple sich jetzt nicht bei anderen sachen die butter vom brot nehmen laesst. zum beispiel:
[Link]
sony mit kohlefasergehaeuse, led-hintergrundbeleuchtung und nem interessanten grafiksubsystem (man kann wahlweise die integrierte gpu von intel oder die dedizierte von nvidia benutzen. also entweder weniger stromverbrauch oder mehr leistung)
wenn das macbook ne led-hintergrundbeleuchtung haette wuerde ichs sofort kaufen. ist die intel-gpu eigentlich core image faehig?
gegen die anderen beiden features haette ich auch nichts! ;-) muessen aber nicht sein.

eins von den sonys hat uebrigens nen tpm chip drin - vielleicht lizensiert ja apple mac os xan sony ;-)

Neue Infos - Intel

Von: Vorname | Datum: 11.02.2006 | #24
[Link]

neue Namen

Von: Kurdwubel | Datum: 11.02.2006 | #25
@truthteller
PowerBook -> MacBook Pro
PowerMac -> MacMac Pro ;)

vielleicht hilft das ja weiter

Von: core icke | Datum: 11.02.2006 | #26
[Link]

im september/oktober neue powermacs, das waere doch ok oder?

Langsam reichts...

Von: Axel | Datum: 11.02.2006 | #27
Was soll das denn? Fast jeden Tag ein neuer Artikel zum Prozessorthema... irgendwann müsste doch mal alles gesagt sein oder einfach nur in den ellenlangen alten Kommentarsträngen ausdiskutiert werden... das ist ja langsam schlimmer als in diversen PC-Tuner Foren...
Sorry, aber langsam gehts mir auch auf die Nerven, denn man kann dem Mist ja gar nicht mehr ausweichen....

Ne, ne, ne....

Von: Stefan | Datum: 11.02.2006 | #28
> Was soll das denn? Fast jeden Tag ein neuer
> Artikel zum Prozessorthema...

Ja. Und anscheinend darf ein MG Schreiber auch etwas zu einem Thema verfassen, obwohl er nicht im geringsten Ahnung von diesem hat.

4x2.66

Von: dermattin | Datum: 11.02.2006 | #29
"im september/oktober neue powermacs, das waere doch ok oder?"

Also von der vom Core Duo rückgeschlossenen Papierleistung wärs ziemlich ok, der PPC Quad rennt z.zt. auf einem theoretischen Niveau eines noch nicht in Macs existierenden 4x2.0 ghz Core Duo (puuh unkonkreter ging nicht ;)).

Aber, was hat man von 4x600mhz mehr Power, wenn die Software noch nicht angepasst ist?:)

Clovertown könnten sie im zukünftigen High-End Mac Pro verbauen

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 11.02.2006 | #30
Das Teil würde rocken.

Guckst du hier: [Link]

Mehr als 4GB

Von: Anunnaki | Datum: 12.02.2006 | #31
dank 36-bit adressierung..

Kann auch Dual Processor (also 2 DualCore's)

knoblauchtraubenuss

Von: nico | Datum: 13.02.2006 | #32
wohl kein clovertown, sondern eher kentsfield.
beides quadcore, erster aber xeon nachfolger (server), waehrend letzter ein desktopprozi ist.

Ist es nicht eindeutig, dass vor dem MacPro

Von: Hrusty | Datum: 14.02.2006 | #33
Photoshop als UB erhältlich sein muss.
Ich denke man sollte ein Auge auf PS halten, dann weiß man auch wann der MP erhältlich sein wird.

"Muss"?

Von: johngo | Datum: 14.02.2006 | #34
Wo sollte der Sinn für Apple liegen, einen
fertigen Rechner nicht auf den Markt
zu bringen? MacBook Pro und iMac sind
ja auch "früher" erschienen! ;-)

Gruss