ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4140

"Fun new products"?

Apple-Event am 28. Februar

Autor: flo - Datum: 21.02.2006

Wie mehrere US-Seiten unisono melden, lädt Apple ausgewählte Journalisten am kommenden Dienstag, den 28. Februar, zu sich nach Cupertino. "Come see some fun new products from Apple" steht über einem simplen iCal-Icon mit dem 28. als Datum -- und gibt gleich gar keinen Hinweis auf das, was da kommen mag; iCal 1.7 wird es nicht sein. Einen Event hatten viele erwartet, von Analysten bis zu allen Rumor-Seiten, schließlich müssen angesichts des noch dieses Jahr zu vollbringenden Switches noch diverse Rechner vorgestellt werden.

Doch auch wenn Macuser mit ihren Rechnern durchaus auch Spaß haben, würde Apple zur Vorstellung eines 17" MacBooks oder eines iBook-Nachfolgers tatsächlich von "fun new products" sprechen? Das klingt eher nach iPod Socken, aber dafür würde Apple wohl keinen eigenen Event aufziehen, selbst wenn sie sich morgen in "The iPod Company" umbenennen und die Mac-Abteilung an Michael Dell verkaufen würden. Und ist ein rund um die diversen Patente der letzten Zeit wild vermuteter iPod Video (der "echte" mit Touchscreen) ein "fun new product"?

Den meisten "fun" hat wohl Apple, die wochenlang geknobelt haben, wie man eine Einladung möglichst so gestalten kann, dass man alles oder nichts hinein interpretieren kann.

Kommentare

Es kommt der

Von: apprendi | Datum: 21.02.2006 | #1
G5 mini - und zwar iPod!

Ist nicht alles fun?

Von: MichaelK | Datum: 21.02.2006 | #2
Aber ein neuer iPod (inkl. iTunes!) ist schon fast überfällig. Dies zusammen mit neuen 4x schnelleren iBooks. Wenn das kein fun bringt?

Hoffentlich

Von: Counter-Kailiban | Datum: 21.02.2006 | #3
geht denen dann einen Monat später nicht die Puste aus.. (1.April.. Geburtstag und so..)

Was hier leider nicht zu lesen ist, ist dass es schon vorher Einladungen gab zu einem Event am 28. Diese waren aber offenbar Fakes. (Airport-Leuchten Einladung). Die Lücke die sich aus fehlenden Infos ergibt, wird zum Glück professionel mit Sprüchen wie ipod-company und Verkauf an Dell aufgefüllt.

Naja, nach dem Aperture-Artikel fehlt es hier wohl an Reibung.

Und sowas schimpft sich Chef-Red.. Chef-Blogger wäre passender.

Achtung! Hier muß man aufpassen!

Von: MichaelK | Datum: 21.02.2006 | #4
Sonst hätte ich geschrieben: Für einige bringt alles fun, solange nur kein PPC inside ist. Habe ich dann aber doch sein lassen. Also schnell streichen. Intel-Bashing-Gefahr!

MichaelK

Von: michael | Datum: 21.02.2006 | #5
"Aber ein neuer iPod (inkl. iTunes!) ist schon fast überfällig"

Warum das? 5G ist noch nicht allzu alt, oder? iTunes auch nicht.

Fun new product …

Von: tomvos | Datum: 21.02.2006 | #6
… das wird bestimmt die Pippin2 sein, natürlich im Marketing-Newspeak iPippin genannt.

Counter-Taliban, machs doch besser!

Von: hermann4000 | Datum: 21.02.2006 | #7
Offenbar hast Du ja die Weisheit gefressen, wie man die weltbeste Apple-News-Seite mit höchstem jounalistischem Anspruch machen kann... Also, wo ist Deine Seite? Ach? Dann hör doch bitte auf mit Deinem MG-Bashing, zwingt Dich doch keiner, hier was zu lesen!

Nur mal meine 3 Cent dazu.

mac mini?

Von: nico | Datum: 21.02.2006 | #8
viel faellt mir nicht ein zum thema fun.
ein eigenes iphone? mit photoknipsdingens?

Karnevalsdienstag?

Von: struffsky | Datum: 21.02.2006 | #9
Als Kölner "IMI" (zugezogener) würde ich sagen kann bei dem Datum nur die iPappnose kommen.

@ michael

Von: MichaelK | Datum: 21.02.2006 | #10
war auch nur ironisch gemeint. Betrachten wir jedoch die iPod-Entwicklung im letzten Jahr, dann ist ein neuer trotzdem wahrscheinlich (der 1 GB nano von letztens zählt ja nicht wirklich als neu).

Ein Apple-iPhone wäre jedoch much more fun (mit iSight) - amazing.

It's more fun to compute...

Vielleicht doch ein neuer iPod

Von: Marcus | Datum: 21.02.2006 | #11
Mit mehr Spielen als Hauptfeature. Genau, vielleicht kann der neue mit Touchscreen ja Nintendo DS-Spiele abspielen. Oder ein Virenscanner? Oder eine neue iSight, mit USB und PhotoBooth? Oder PhotoBooth 2.0 und FrontRow 2.0 im neuen MacBook (sans Pro)? Oder GarageBand 06.5 mit "Fun, Fun, Fun"-Template? Oder ein vorgezogener Aprilscherz wg. 30 Jahren Apple?

Jawoll Hermann4000 du hast es drauf!

Von: Counter-Kailiban | Datum: 21.02.2006 | #12
Komm gib's mir!

Hab ich ja auch verdient.
Ich böser Mensch nutze die Kommentar-funktion für Kritik. Und nicht für Geschleime. Oder belangloses Geschreibsel (naja)

Du Honk, bring mal Argumente, anstatt hier nur Counter-Kailiban-Bashing zu betreiben.
Schreib lieber was zum Artikel. Ach, keine Ahnung? Selber keinen Kommentar zum Artikel? Nur blos große Fresse und die auch mal öffnen wollen, hm?

Vielleicht will ich ja gar keine bessere Seite, sondern einfach nur diese Seite so qualitativ wie sie bereits war. Das wird aber nicht besser wenn man Rumors übersetzt und seinen Senf dazu abgibt, nein, da müssen Redakteure schon ihrer Aufgabe gerecht werden und recherchieren.

ich finde den Veranstaltungsort verdächtig....

Von: gast | Datum: 22.02.2006 | #13
February 28, 2006 at 10:00 AM Pacific Time at the Apple Town Hall on the company's Cupertino, Calif. campus.

kein schönes Kino, kein Center.... also entweder die Löten bis zur letzten Minute dran rum, oder es muss was so mördermäßig Knallerisches, dass jegliche Geheimhaltung außerhalb heimischen Grundstücksmauern unrealistisch erschien.

Oder watt "drahtloses", weil man so'n Netzwerk zu Haus leicht vorinstallieren kann....

videoPod mit touchscreen und Eingabemöglichkeit (Ink)

Recherche

Von: Stephan aus B. an der S. | Datum: 22.02.2006 | #14
Tja Flo, da hast du wohl nicht genug recherchiert, was kommt denn nun am 28? Der eine oder andere geneigte Leser ist gelangweilt ob der Inhaltsleere... ;-)

MacBook Fun

Von: mcusr | Datum: 22.02.2006 | #15
Weshalb denkt jeder dass diese neuen Patente für ein iPod sind?
Ich fände einen iBook nachfolger viel besser, mit on-screen tastatur, der erste Mac mit (virtuellem) Clickwheel. TapletPC surfen, auf Parties Musik streamen, als Präsentations-Tablett …
Wieso sollte man auch zwei fast gleiche Computer (PowerBook und iBook) haben, die sich nur innerlich unterscheiden?
Ich denke viel mehr: PowerBook:Arbeiten,Pros und iBook:MediaFunSurf-Ding

Ich würds mir auf jedem Fall kaufen

imac g3 reloaded

Von: flip | Datum: 22.02.2006 | #16
mit quad g3 extra für kai... alles nach dem g3 war doch eh kalter kaffee, gelle

MacBook ohne Pro

Von: Liquid | Datum: 22.02.2006 | #17
13.3" Display. Mehr als 1024x786 Pixel. Hintergrundbeleuchtete Tastatur und ne 100GB HD (zumindest als BTO). Vllt in schwarz, und weiß, wie der iPod. Büttä, lieber Steve...

Books und Minis

Von: Merom | Datum: 22.02.2006 | #18
Na ich hoffe doch sehr auf sehr auf 4x schnellere Macminis.
Die Zukunft wird Groovie Baby lol

ProApps

Von: Liquid | Datum: 22.02.2006 | #19
Da fällt mir ein, dass es wahrscheinlich die ProApps werden. Steve hat sie doch für März angekündigt...

Fun ist nicht Pro

Von: Moka´s Onkel | Datum: 22.02.2006 | #20
fun meint doch wohl consumer und nicht pro. Also nichts zum ernsten Arbeiten sondern zum Chillen mit fun.

Ich tippe auf iPod Boom box oder irgend etwas Media Bezogenes wie MacMini Media Center.

Das wär fein (fun)!

Eine Hiobsnachricht

Von: David | Datum: 22.02.2006 | #21
Also dass ist für mich wirklich eine beschissene Nachricht. Mein jetziges iBook G4 800 ist grad im Service und wollte ich gleich danach verkaufen. Durch diese Nachricht ist er dann wahrscheinlich noch grad mal die hälfte wert. Den ein MacBook ist wohl sicher dabei. Was meint ihr?

@David

Von: apprendi | Datum: 22.02.2006 | #22
Ich weiss nicht so recht ob jetzt SCHON das Macbook kommt. Wenn die neuen sehr viel schneller als die G4 iBooks sein sollen, hiesse das ja sehr wahrscheinlich auch, dass die verbliebenen G4 Powerbooks nur noch als lahme Kruecken bezeichnet werden koennen. Und sollte es wahr sein, dass die 17" PB erst im Juni kommen - hmm. Vielleicht doch videoPod mit groessenrem Screen und spielen.

+Organizerfunktion

Von: apprendi | Datum: 22.02.2006 | #23
natuerlich

Egal

Von: Hans | Datum: 22.02.2006 | #24
Es ist doch völlig egal wann welche Produktlinie umgestellt wird.

Viel wichtiger ist, wann läuft welche Software ordentlich (oder überhaupt) auf den Intel Macs.

Hier sieht es derzeit noch bitter aus und Besserung ist nicht in Sicht.

Zum Schluss haben wir nur noch Intel Macs (imac G5 und PB's werden eng, ibooks werden derzeit keine Bestellungen angenommen) und es fehlen die wichtigsten Softwareprodukte wie zum Beispiel Photoshop.

Apple sollte Adobe hier stark motivieren, schneller zu werden.

iBook verkaufen oder nicht

Von: David | Datum: 22.02.2006 | #25
Soll ich mein iBook jetzt noch schnell ins ebay stellen und die das Ende der Auktionsversteigerung am Montag ansetzen, oder soll ich den kommenden Dienstag noch abwarten?

David:

Von: Marcus | Datum: 22.02.2006 | #26
Wenn Du zur Not auch vier Monate ohne auskommen könntest...

@ Hans??

Von: nobiby is perfect | Datum: 22.02.2006 | #27
Was ist denn an der Software-Front in Sachen Intel "bitter"??? Bis Ende März werden die Apple-ProApps da sein, praktisch alles andere läuft ohnehin in Rosetta. Selbst die angeblich so todwichtigen Adobeprodukte gehen unter Rosetta und zwar besser als man meint.

Gibt das eigentlich ein besonders gutes Gefühl, alles Sch...se zu finden??
*kopfschüttel*

Marcus

Von: David | Datum: 22.02.2006 | #28
Ich kauf mir eh kein macbook, ich hol mir das MacBook Pro. Also auf einen Rechner warten muss ich ohne hin nicht. Mein altes iBook ist halt nur jetzt noch mehr wert als nach dem kommenden Dienstag (vermutlich).

Organizer...

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 22.02.2006 | #29
Na, also wenn das iCal-Icon irgendwelche Rückschlässe auf die "fun products" zulässt, dann müsste es sich ja um irgendwas "Organizer-artiges" handeln, ob nun Hard- und/oder Software... ich bin ratlos ;)

Egal

Von: Hans | Datum: 22.02.2006 | #30
@ nobody is perfect

Die Adobe Produkte laufen nicht und Adobe rät auch davon ab. Also erzähl also keinen Blödsinn, bevor Du es nicht probiert hast.

Photoshop ist unzumutbar!!!

Neben Microsoft Office sind die Adobe Produkte die wichtigsten Produkte für die Mac-Plattform.

Dann kommt ganz lange nichts. Was Apple an Pro Apps verkauft im Jahr verkauft Adobe in einer Woche. (nur mal zur Realtion)
(Zahlen von der GFK bei einer Vortrag über das Jahr 2005)

hans - Soll nicht so ganz stimmen

Von: David | Datum: 22.02.2006 | #31
Laut einem Apple soll die Adobe Creative Collection auf den Intel-Macs in etwa so schnell arbeiten wie auf einem G4 mit 1,4 GHz!

CSII

Von: Hans | Datum: 22.02.2006 | #32
@ David

Hab es ausprobiert. Photoshop ist nicht zu verwenden (trotz 2GB Arbeitsspeicher). Außerdem stürzt es ständig ab.

Kein vernünftiges Arbeiten möglich.

CSII - Hans

Von: David | Datum: 22.02.2006 | #33
Worauf hast du es aufprobiert?

David:

Von: Marcus | Datum: 22.02.2006 | #34
Na, warum wartest Du dann noch, im Wert steigen werden iBooks wohl an keinem Tag mehr.

Was Adobe angeht: sah doch ganz passabel aus, was Steve da vorgeführt hat, nix mit unbenutzbar.

Kein neuer Name für das iBook

Von: Counter-Kailiban | Datum: 22.02.2006 | #35
genau so wie`s auch beim iMac blieb.

PowerBook intel = MacBook Pro
PowerMac intel = Mac Pro

Es wird verschiedene Geräte geben, die verschiedene intel-CPUs verwenden, folglich ist ein anhängendes Gx nicht mehr möglich.

Mac mini, iBook, iMac, MacBook Pro, Mac Pro

so wird es kommen. Eigentlich gut durchdacht und auch sinnvoller als frühere Bezeichnungen.

Quellen kann ich leider keine angeben, außer den dezenten Hinweis, dass Mac Pro als Marke für Apple eingetragen wurde.

@Counter-Kailiban

Von: njyo | Datum: 22.02.2006 | #36
Kann mit deiner Namensspekulation nicht so ganz mithalten. Vor allem weil SJ in der letzten KEnote sagte, dass sie das Powerbook umbenannt haben, weil sie das Wort "Mac" im Namen haben wollten. Daher ist das einzig logische doch, das iBook (das einzige Produkt ohne "Mac") in ein "MacBook" umzubenennen. Was allerding da wieder dagegen spricht ist a) deine Namenslogik dann nicht mehr passt, es sei denn es heisst dann irgendwann "Mac Pro" und nur "Mac" statt "iMac". Doch b) ist Apple bis jetzt konsequent mit "i..." für Consumerlinie und anderen Namen für Pro....

Ich weiss es nicht, doch scheit "MacBook" und "MacBook Pro" für mich einleuchtender. :)

Wir werden sehen. ;)

Und die spassigen Produkte? Naja, wie MichaelK richtig beobachtet hat, gab's lange keinen neuen iPod und iTunes von der iPod-Company. ;) Ausserdem wird verkündigt, dass OSX auf Windows laufen wird... ach, sorry, nein, das kommt auf der WWDC im Juni. :D

Greetz,
_W

@njyo

Von: Counter-Kailiban | Datum: 22.02.2006 | #37
Jaaaaa, stimmt. Mal sehen, wie wärs mit

iMacBook ? ;D

MacBook & MacBook Pro.. hm, das wären 2 komplett verschiedene (naja) Produkte die sich vom Namen nur durch den Suffix unterscheiden.

Ha! MacBook mini, wie isses damit? =D

wenn power durch mac ersetzt wird...

Von: nico | Datum: 22.02.2006 | #38
...muss es dann nicht heissen:

PowerBook (intel) = MacBook Pro
PowerMac (intel) = MacMac Pro

???

Nö, MacMacPro auf keinen Fall

Von: Counter-Kailiban | Datum: 22.02.2006 | #39
Zumindest hat sich Apple das nicht gesichert sondern "Mac Pro" als Marke eintragen lassen.

FUN?!

Von: nam | Datum: 23.02.2006 | #40
ich 'fun'd die idee mit dem spieleipod ganz lustig. aber ansonsten wirds wohl sehr consumerlastig - watt ja auch ok ist.
auf jedenfall hoffe ich auf was ueberraschendes. wie damals: was soll denn dieser ipod? mp3-player mit festplatte gibs doch schon ...? wir kennen das ende der geschichte.

Ewige Möglichkeit:

Von: Dr.Evil | Datum: 23.02.2006 | #41
Wie wärs mit nem PDA ;) Könnte Apple ja auch mal wieder probieren. hehe.

Mein persönlicher Wunsch wäre ein iPod Nano mit mehr Speicherplatz. Aber sowas kommt sicher wenn dann nur nebenbei. Das es kommt wäre dennoch schön ;)

Das erste Bildchen

Von: uldox | Datum: 23.02.2006 | #42
[Link]


Bin mal auf euere Meinung gespannt
;)