ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 415

InDesign 2.0 auf deutsch "umpolen"

Tryout-CD und ResEdit: alles theoretisch

Autor: bh - Datum: 16.03.2002

Wir MacGuardians sind ja technisch sehr interessierte Leute - deshalb freuen wir uns immer über Leserhinweise, die ein wenig tiefer gehen und mit ResEdit zu tun haben. (Okay, zumindest was mich anbelangt: ich hab das Ding noch nie gestartet!) Wer sich die Adobe Produkt-Tryout CD auf der CeBIT oder sonstwo mitgenommen hat, wird darauf Indesign 2.0 auf englisch gefunden haben. Das läßt sich nach Angaben eines Lesers recht einfach verändern, unter MacOS 9.x hat er niederländisch, französich, italienisch, spanisch, schwedisch und dänisch getestet. Man muß lediglich eine Kopie des Programms mit ResEdit öffnen, dann die "vers"-Resource öffnen und hier den "Country Code" ändern. Fertig! Sollte diese Vorgangsweise irgendwie mit Lizenbestimmungen oder ähnlichem von Adobe in Widerspruch stehen, betonen wir, daß dieser Hinweis lediglich aus technischer Neugier gegeben wird. Man soll ja zumindest theoretisch seine Werkzeuge erforschen - ich forsche seit Wochen, wie ich in Eudora html-Mails abdrehen kann...

Kommentare